In der Umgebung
Do, 18. April 2024

Kevin

Kevin
Level 9
Mitglied seit Okt 2008
Nachricht

Über mich

Keine Info

Lieblingslokale

Keine Info

Lieblingsspeisen

Keine Info

Lieblingsdrinks

Keine Info

Liebstes Urlaubsziel

Keine Info

33 Gefällt mir Stimmen für 23 Beiträge
6 Lesenswert Stimmen für 5 Lokal-Bewertungen
587 Hilfreich Stimmen für 114 Lokal-Bewertungen

Bewertungs Durchschnitt

SpAmSe

116
Lokal-
Bewertungen

3.63.53.4
Bewertungen anzeigen »

Tester Ranking

Tester Rangliste »

116 Lokal Bewertungen

Mehr »

13 Fotos

Hotel Exel
Hotel Exel
Hotel Exel
Trumauer Stubn
Trumauer Stubn
Trumauer Stubn

0 Lokal Guides

Kevin hat noch keine Guides erstellt.

6 Kontakte

54 Auszeichnungen

Mehr »
 hat ein Lokal bewertet.
12. Dezember 2012
SpeisenAmbienteService
Hatten gestern unsere Weihnachtsfeier im Haus der (100) Biere! Das Lokal ist inmitten der Fußgängerzone in Mödling gelegen - man sollte aber in der Gegend immer einen Parkplatz finden - ein paar... MehrHatten gestern unsere Weihnachtsfeier im Haus der (100) Biere!

Das Lokal ist inmitten der Fußgängerzone in Mödling gelegen - man sollte aber in der Gegend immer einen Parkplatz finden - ein paar Minuten sollte man halt einkalkulieren! Ca 3 Geminuten entfernt gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz.

Das Lokal selbst finde ich eigentlich urig - vielleicht nicht sehr hell aber doch ganz nett. Die Aussage des Vortesters mit "frostig" kann ich bestätigen - recht warm war es im Lokal wirklich nicht, aber es war mit Hemd auszuhalten.
Wir waren im Raucherbereich und fühlten uns eigentlich recht wohl! Auch die Toiletten sind sauber und nett eingerichtet - der kleine kurze Gang dorthin stört mich persönlich überhaupt nicht.

Wir hatten Suppen, verschiedenste Rippchen, Cordon Bleu, Schnitzerl und Lammstelze und auch vom Essen wurde keiner von uns enttäuscht - es waren alle zufrieden.

Lediglich meine mit Rosmarin und Knoblauch gespickte Lammstelze war etwas zu wenig heiss - oder halt noch warm - aber geschmacklich war sie echt lecker und gut würzig. Trotzalledem müsste sie heiss auf den Tisch kommen, was ich auch kurz beanstandete - ich hatte jedoch bereits so einen Mordshunger, dass ich sie nicht mehr nachwärmen lassen wollte. Meine Zwiebelsuppe war ebenfalls lecker mit viel Einlage.

Die Portionen selbst waren reichlich und wir wurden alles satt.

Anschließend vertilgten noch 2 von uns Eispalatschinken, welche ebenfalls sehr lecker aussahen. Lecker angerichtet und ebenfalls grosse Portionen.

Die Bedienung war freundlich und schnell und auch im Anlaßfalle zum Scherzen aufgelegt - also gab es da auch gar nichts zu meckern.

Montag bis Freitag gibt es immer Mittagsmenüs.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
18. April 2012
SpeisenAmbienteService
Wir waren übers Wochenende beim Feldkirchnerhof untergebracht, welcher zu seinem Hotelzimmern auch noch ein nettes Gasthaus mit grossen Saal hat, in welchem es immer wieder grössere Veranstaltungen... MehrWir waren übers Wochenende beim Feldkirchnerhof untergebracht, welcher zu seinem Hotelzimmern auch noch ein nettes Gasthaus mit grossen Saal hat, in welchem es immer wieder grössere Veranstaltungen gibt.
Angekommen und gleich ein Cordon Bleu bestellt. Die Preise im Gasthaus sind leider etwas gehobener Durchschnitt und das Cordon war leider auch eher Durchschnitt. Die Portion war eher klein und geschmacklich war es – sagen wir gut. Die anderen hatten Wildererpfandl, Zwiebelrostbraten, Hühnerbrüstchen und Pustapfandl und waren alle hellauf begeistern. Die Portionen waren zwar allesamt nicht sehr gross aber dafür geschmacklich sehr gut (ich durfte natürlich kosten ;o) )! Anscheinend hatte ich mit meinem Cordon Bleu die schlechtere Wahl getroffen aber ich denke ich werde wieder Gelegenheit haben dort zu speisen und werde wohl das Cordon Bleu schonmal gedanklich für mich von der Karte streichen.
Der Gastraum ist geräumig und rustikal sehr nett. Auch die Kellner waren überaus zuvorkommend und flott.
Am nächsten Morgen gab es ein feines Frühstücksbuffet, an welchem es auch nicht auszusetzen gab. Da wir beim Frühstück etwas später waren, wurde sofort etwas nachgebracht, obwohl wir schon nach der offiziellen Frühstückszeit waren.
Die Zimmer selbst sind auch ganz ok und geräumig. Sauber und nicht zu teuer.

Fazit:
Gutes aber etwas hochpreisigeres Essen in nettem Ambiente. Immer einen Besuch wert.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
18. April 2012
SpeisenAmbienteService
Von einem ortskundigen wurde uns das Gasthaus als rustikales Wirtshaus mit sehr guter Küche empfohlen. Mittags zufällig dort gewesen und beim günstigen Tagesmenü von € 5,50,-- zugeschlagen. Es ga... MehrVon einem ortskundigen wurde uns das Gasthaus als rustikales Wirtshaus mit sehr guter Küche empfohlen.
Mittags zufällig dort gewesen und beim günstigen Tagesmenü von € 5,50,-- zugeschlagen. Es gab Speckknödelsuppe und Surbraten mit Knödel und Krautsalat.
Suppe war spitze mit echt leckeren kleinen Speckknöderln drinnen.
Der Surbraten war auch ausgezeichnet. Knödel war gut und Salat war ebenfalls sehr gut. Die Portion der Menüs war ausreichend aber nicht überwältigend gross, aber was will man für den Preis denn noch. Wer ein Weintrinker ist, scheint dort in der Weingegend auch gut aufgehoben zu sein – wir haben jedoch keinen getrunken, da wir ja schließlich arbeiten mussten ;o)
Das Wirtshaus selbst ist sehr klein und sehr alt. Mir persönlich macht es nichts aus wenn man in ein „Bauernwirtshaus“ geht aber mit einem Mädel könnte man dort wohl eher nicht Eindruck schinden. So wie wir angesehen wurden, scheinen normalerweise eher nur Stammgäste dort zu verkehren. Das Lokal selbst ist direkt an der Durchfahrtsstrasse in Grosskrut etabliert und einen Parkplatz findet man ganz leicht direkt vor dem Lokal.
Die Freundlichkeit lies eher zu wünschen übrig aber es wurde schnell serviert, abserviert und kassiert.

Fazit:
Wer in der Gegend ist und lecker bodenständige Küche essen will ist beim Schlifelner gut aufgehoben. Viele Alternativen gibt es in der Gegend ja ohnehin nicht.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
18. April 2012
SpeisenAmbienteService
Wir waren nun bereits 2x im TOKYO Mittagsbuffet essen und waren immer hoch zufrieden. Das Lokal liegt inmitten der Fußgängerzone, was es etwas schwierig macht einen Parkplatz zu finden. Es ist abe... MehrWir waren nun bereits 2x im TOKYO Mittagsbuffet essen und waren immer hoch zufrieden.
Das Lokal liegt inmitten der Fußgängerzone, was es etwas schwierig macht einen Parkplatz zu finden. Es ist aber nicht weit vom Bahnhof entfernt, wo es eine Parkgarage gibt.
Das Lokal selbst ist sehr groß und geräumig. Es dürfte relativ neu sein, da es optisch schon einiges hermacht.
Das Buffet ( Chinesisch und Teppanyaki ) finde ich persönlich TOP. Die Auswahl der fertigen Speisen ist zwar um einiges kleiner als bei anderen vergleichbaren Chinesen mit Mittagsbuffet, jedoch finde ich die Qualität der Speisen echt super. Geschmacklich finde ich dort alle Speisen sehr gut und es wird meiner Meinung nach nicht überall eine Einheitssauce über die Speisen geklatscht.
Die Suppen ( Misosuppe und Pikante Suppe ) treffen jedoch nicht so sehr meinen Geschmack.
Beim Teppanyaki gibt es ebenfalls keine überwältigende Auswahl, jedoch kommt laufend alles frisch und bei den 9 verschiedenen Saucen ist auch sicherlich für jeden etwas passendes dabei.
Das Sushi finde ich auch lecker, jedoch für meinen Gaumen nicht soooo Top.
Nachspeisentiger bin ich keiner aber auch dort sollte jeder etwas für seinen Gaumen passendes finden.
Kellnerinnen sind auch sehr flott nett und bemüht.

Fazit:
Soweit ich mich erinnere kostet das Buffet & Teppanyaki € 7,20,-- und geschmacklich finde ich das Essen seeehr gut. Wer also in der Gegend ist – das Tokyo ist Mittags allemal einen Besuch wert.
Gefällt mir1Kommentieren
1 Kommentar
Unregistered

parkplatz - es gibt auch eine rathausplatz-tiefgarage! von dort ists dann wirklich nicht mehr weit :)

24. Jul 2012, 10:39·Gefällt mir1
 hat 3 Lokal Fotos hochgeladen.
22. März 2012
 hat 3 Lokal Fotos hochgeladen.
22. März 2012
 hat 1 Lokal Foto hochgeladen.
22. März 2012
 hat ein Lokal bewertet.
22. März 2012
SpeisenAmbienteService
Wir waren früher schon ein paarmal dort und ich habe sowohl die Qualität der Speisen als auch den Geschmack sehr gut in Erinnerung. Desweiteren gehen laufend Kollegen in das Gasthaus zum Mittagesse... MehrWir waren früher schon ein paarmal dort und ich habe sowohl die Qualität der Speisen als auch den Geschmack sehr gut in Erinnerung. Desweiteren gehen laufend Kollegen in das Gasthaus zum Mittagessen und ich hörte noch nie eine Klage.

Wir waren wieder einmal in der Gegend und kehrten kurzerhand dort ein.
Das Lokal liegt an einer Durchzugsstrasse (Querstrasse von der B17 in Traiskirchen – ca 2 km von der B17 entfernt) und einen Parkplatz sollte man in der näheren Umgebung finden.

Das Lokal selbst ist schlicht aber nett und sauber. Mir gefällt, dass es nicht nur einen grossen Saal hat, was der Lautstärke im Gasthof zu Gute kommt.
Kurzerhand bestellten wir 2 normale Cordon Bleu´s, 1 kleines und ein Schweinskotlett.
Die Portionen sind wie immer immens – wie aber auch der Preis. Ein Cordon Bleu mit gemischtem Salat kostet € 12.20,- . Ein kleines kostet € 9,90,- , wobei man anmerken muss, dass das kleine einem normalen Cordon Bleu entspricht wie man es normal in einem Gasthof bekommt.

Das Kotlett war spitze – jedoch die Cordon Bleu´s waren, bis auf die Größe, eine herbe Enttäuschung. Ich bin kein Koch aber bin mir sicher, dass diese vorgefroren sind/waren. Die Panier hatte sich vollflächig vom Fleisch gelöst, der Käse entsprach von der Konsistenz eher einer Suppe und war zu einem Großteil bereits aus dem Cordon Bleu ausgetreten und der Geschmack des Käses war auch eher enttäuschend. Beim Schinken handelte es sich offensichtlich um einen normalen Toastschinken, das Fleisch war eher trocken aber dafür war das ganze Teil seeehr heiß.
Es ist eine echte Challenge das riesige Teil zu Verputzen aber geschmacklich eher enttäuschend. Meiner Meinung nach sollten Speisen nicht vorgefroren werden da die Qualität, wie wir leider bemerken mussten, sehr darunter leidet – auch wenn das Cordon dort ein Renner zu sein scheint und vielleicht deshalb in größeren Mengen vorbereitet wird! Vielleicht bekommt man diese manchmal auch frisch zubereitet – das würde wohl so einiges ändern.

Schade um die Bewertung, da mir noch nie Klagen über Speisen zu Ohren gekommen sind.

Die Kellnerin war wie immer nett.

Fazit:
Das Cordon ist von der Größe her eine gewaltige Challenge – vom Geschmack her eher ein Flop. Die anderen Speisen dürften – laut Berichten von Kollegen – eher Top sein.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
21. März 2012
SpeisenAmbienteService
Kollege wollte wieder mal Pizza essen gehen und da wir gerade in der Nähe des Gigollino waren, kehrten wir kurzerhand ein. Vor dem Lokal sollte man eigentlich immer einen Parkplatz finden. Direk... MehrKollege wollte wieder mal Pizza essen gehen und da wir gerade in der Nähe des Gigollino waren, kehrten wir kurzerhand ein.

Vor dem Lokal sollte man eigentlich immer einen Parkplatz finden. Direkt vorm Lokal zur Hauptstrasse sind ein paar Tische aufgestellt. Zwar direkt an der Durchzugsstrasse aber ein wenig Sonne tanken find ich immer gut.

Das Lokal ist eher schmal und länglich gehalten. Da die Fenster nur stirnseitig sind ist das Lokal eher düster. Mit der Frau am Abend ganz nett. Das Lokal selbst finde ich sehr nett. Die 4er Tische sind zwar etwas klein zu viert aber ansonsten ist der Stil gut getroffen – wenn auch schon etwas älter.

Die Kellner finde ich supernett, aber leider etwas unaufmerksam. Bei uns wurden sicher 10 Minuten lang die leeren Teller nicht abserviert.

Aufgrund der Berwertungen hier bestellten wir uns natürlich Pizza. Die Provenciale war sehr gut. Ich bestellte die Diavolo welche laut Karte „scharf und flambiert“ serviert wird. Jedoch wurde die Pizza weder von der Flamme geküsst, noch hat sie jemals einen Chilli/scharfen Pfefferoni gesehen. Für die Schärfe konnte man leider nur Tabasco bestellen, welchen ich persönlich nicht mag, da Tabasco im Gegensatz zu Chilli den Geschmack zu sehr verändert.

Fazit:
Lokal nett aber dunkel, Kellner freundlich aber eher südländisch in puncto Arbeitsmoral. Pizzen schmecken gut.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
6. März 2012
SpeisenAmbienteService
Wieder in Mödling ging ich mit Kollegen wieder einmal zur Oase. Das Lokal liegt direkt an der B 17, jedoch würde man optisch am Restaurant lieber vorbeifahren. Hier gilt eher das Motto „Aussen ... MehrWieder in Mödling ging ich mit Kollegen wieder einmal zur Oase.

Das Lokal liegt direkt an der B 17, jedoch würde man optisch am Restaurant lieber vorbeifahren. Hier gilt eher das Motto „Aussen Pfui Innen Hui“. Direkt am Lokal liegt ein grosser Parkplatz, was natürlich auch für das Lokal spricht.

Die Einrichtung ist innen ausgesprochen gemütlich und stylisch und im Raucherbereich gibt es eine Art Wintergarten mit Blick an den „Gastgarten“ und an den angrenzenden adeteich. Da darf ich mich meinem „Vortester“ mit einem knappen 5er anschliessen.

Das Lokal gehört übrigends mit der „Fabrik“ in Vösendorf zusammen und es gibt in beiden Lokalen immer die selben Mittagsmenüs.

Ich wählte das Mittagsmenü (Karfiolcremesuppe + Letschoschnitzerl mit Bratkartoffel) – geschmacklich super und das dünne aber große Naturschnitzel sehr zart (das würd ich gern zu Hause so hinbringen) für günstige € 6,10,--
Meine Kollegen hatten Schweinebraten und Natur-Bauern Cordon Bleu – beide schmeckten sehr gut.

Kellner sind auch sehr direkt und offen – begrüßen gleich mit „Du“ was mich überhaupt nicht stört ( oder sie haben sich erinnert – waren schon ein paar Mal dort) und sind einfach sehr nett - man fühlt sich eigentlich gleich wohl.

Fazit:
Super Lage, sehr gutes und günstiges Mittagsmenü, nett und freundlich und in schönem Ambiente – was will man mehr.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
6. März 2012
SpeisenAmbienteService
Zu Allererst muss ich anmerken, dass ich nur für das Mittagsbuffet unter der Woche sprechen kann und dieses schlägt sich Montag bis Freitag mit € 8,90,-- ohne und mit € 10,90,-- mit Teppanyaki zu B... MehrZu Allererst muss ich anmerken, dass ich nur für das Mittagsbuffet unter der Woche sprechen kann und dieses schlägt sich Montag bis Freitag mit € 8,90,-- ohne und mit € 10,90,-- mit Teppanyaki zu Buche. Für einen Preis von € 14,90,-- würde ich in das Restaurant eher nicht gehen.

Letzte Woche war ich mit 2 Kollegen im Phoenix, welches nicht nur ein China-Restaurant sondern zugleich auch ein Hotel mit schönen neuen Zimmern (EZ + Frühstück € 59, DZ + Fr. € 79) beherbergt.

Angenehm (wenn auch etwas klein und eng) ist die Tiefgarage unter dem Lokal, von welcher man direkt nach oben in das Restaurant gehen kann. Rund ums Lokal ist es nicht so einfach einen Parkplatz zu finden.

Das Lokal hat mich optisch schon etwas beeindruckt – finde ich sehr geräumig und sehr stylisch eingerichtet – knapp an der 5er Wertung vorbei.

Die Kellner waren bei uns auch sehr nett und zuvorkommend – halt so wie man es sich erwartet – aber da kann man ja einfach Glück oder auch nur einen Kellner mit einem schlechten Tag erwischt haben.

Das Buffet selbst hat eine sehr grosse Auswahl an verschiedenen Speisen, welche sich auch geschmacklich voneinander abheben, was leider nicht mehr so selbstverständlich ist heutzutage, jedoch sollte somit für jeden Geschmack etwas dabei sein. Da das Lokal zur Mittagszeit eigentlich immer sehr gute besucht ist, spricht dies auf alle Fälle schon für die Frische des Essens. Aber wie bei vielen Chinarestaurants mit Buffets wird man beim teureren Buffet am Abend oder wochenends meist enttäuscht, da einfach die Masse an Gästen fehlt und somit das Essen einfach nicht so frisch ist, obwohl man erheblich mehr dafür bezahlen muss. Für meinen Begriff sind mittags 8,90 bzw 10,90 auch nicht zu wenig, da man in anderen Restaurants um 1 – 3 € weniger schon sehr gute Mittagsmenüs bekommt. Anzumerken sei der übertrieben hohe Preis für ¼ Apfelsaft mit Leitungswasser gespritzt von € 2,40,-- welcher schon fast an Wucher grenzt!!!!

Teppanyaki haben wir nicht versucht, da uns die Auswahl der fertigen Gerichte groß genug erschien.

Fazit:
Sehr schöner Chinese mit grosser Buffetauswahl – jedoch wie viele andere eher nur unter der Woche zu Mittag zu empfehlen. Teure alkoholfreie Getränke.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Februar 2012
SpeisenAmbienteService
Die Pizzeria ist 5 min von mir entfernt und wenn bei uns in der Gegend sich jmd Pizzen liefern lässt dann meistens von dieser Pizzeria. Diese liegt direkt neben der B1 wenn man Amstetten Ost ab... MehrDie Pizzeria ist 5 min von mir entfernt und wenn bei uns in der Gegend sich jmd Pizzen liefern lässt dann meistens von dieser Pizzeria.

Diese liegt direkt neben der B1 wenn man Amstetten Ost abfährt - nach Amstetten nach ca 3 km – direkt an einem Kreisverkehr – direkt hinter der dortigen Tankstelle.

Parkplätze gibt’s rundherum genug. Von außen macht die Pizzeria gar nicht viel her, da sie direkt mit der Tankstelle zusammengebaut ist und aussen nicht wirklich viel gemacht wurde.

Innen würd ich sagen ist die Pizzeria ganz ok – aber auch nichts besonderes. Es kommen laufend irgendwelche LKW-Fahrer usw vorbei – für ein romantisches Candlelight Dinner ist das Lokal also eher nicht geeignet.

Mittags gibt’s ein Menü aber dieszgl kann ich nicht viel sagen. Die Pizzen sind aber immer sehr lecker dort – es fehlen zwar irgendwie ein paar Feinheiten, welche man bestellen könnte, wie zB Ruccola oder Schafskäse usw. aber die Standardpizzen gibt’s und die sind einfach lecker.
Preislich liegen die Pizzen absolut Durchschnitt oder vielleicht sogar etwas darunter (bedingt auch durch die Lage abseits der Stadt) .

Der Kellner war nett und schnell – da gab es auch nichts zu beanstanden.

Fazit:
Lage günstig an der B1 zwischen A1 Amstetten Ost und Amstetten und Pizzen sind in Ordnung – was spezielles darf man sich aber nicht erwarten.
Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare
johni

ich esse auch öfters dort pizza und die sind sehr lecker. die speisen sind auch super. preis-leistung super. ps: schafkäse haben die auch :-)) sogar echten feta käse :-)). mfg johni

7. Aug 2012, 16:03·Gefällt mir
Tomate Team

Danke für die positive Bewertung!

6. Aug 2012, 23:14·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
25. Februar 2012
SpeisenAmbienteService
Im Zuge eines Seminars nach dem Essen mit ein paar Einheimischen im Raschhofer Herrnau (es gibt 2 und wie ich gelsen habe wurde unten mind. 1x das andere bewertet, da dieses in Herrnau nicht in ein... MehrIm Zuge eines Seminars nach dem Essen mit ein paar Einheimischen im Raschhofer Herrnau (es gibt 2 und wie ich gelsen habe wurde unten mind. 1x das andere bewertet, da dieses in Herrnau nicht in einem Einkaufszentrum liegt) gelandet und schwer positiv überrascht worden.

Das Lokal ist ein typisches Bierlokal – sehr groß, offen und laut aber für meinen Geschmack spitze – ein Bierlokal halt. Viel Holz, große Bar und das steilste ist der große runde Tisch hinten rechts( Platz für leicht 15 Leute), bei welchem man nicht wie bei einigen Chinarestaurants nur die Tischplatte, sondern mit dieser auch die durchgehende Sitzfläche mitdrehen kann. Somit braucht niemand aufzustehen, wenn wer aufs WC gehen muss – man dreht ihn einfach zum Ausgang – spitzen Idee und hab ich noch nie zuvor gesehen.

Einige Gläser des hauseigen gebrauten Biers getrunken und gleich für nächsten Tag bei der meiner Meinung nach perfekten Kellnerin für so ein Lokal (sehr schnell, frech und trotzdem sehr freundlich) diesen Tisch fürs Abendessen bestellt.

Empfohlen wurde uns Spareribs oder das Brat´l vorzubestellen (min 8 Leute) aber wir entschieden uns a la carte zu bestellen was sich als Fehler herausstellte.

Donnerstags ist Grillhühnchentag, welches ich normal liebe und somit sofort bestellte. Sehr enttäuschend – weder knusprig noch gut gewürzt – ok es war durch aber das wars schon. Der Kartoffelsalat war eher aus der Dose aber dafür mit viel Majonese – ich bin ein starker Esser aber den lies sogar ich stehen.

Den anderen ging es ähnlich am Tisch – die meisten waren so halbwegs zufrieden aber essenstechnisch absolut nicht zum weiterempfehlen.

Unsere Kellnerin war wie gesagt absolut top für so ein Lokal. Und dass es laut ist in einem Bierlokal, das gehört für mich einfach dazu.

Fazit: Wer mit einer Runde auf ein gemütliches Bierchen in „Bierlokalatmosphäre“ gehen will ist im Raschhofer Rossau (es gibt 2 in Salzburg) perfektest aufgehoben – wer gut essen will bestellt entweder die Spezialtiäten vor oder besucht das Lokal an dem Tag an dems entweder das „Brat´l“ oder die „Ribs“ gibt oder bestellt diese vor – ansonsten besser Hände weg von der Speisekarte. Man kann auch zB 15l Bier um € 90 bestellen und am „runden Tisch“ direkt selbst zapfen…
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Februar 2012
SpeisenAmbienteService
Seminar in Salzburg und ein Kollege organisierte ein Essen im Kuglhof, welcher nahe dem Flughafen in Salzburg liegt ( Hangar 7 ist gleich um die Ecke – zu Fuß keine 10 Minuten entfernt ). Vor de... MehrSeminar in Salzburg und ein Kollege organisierte ein Essen im Kuglhof, welcher nahe dem Flughafen in Salzburg liegt ( Hangar 7 ist gleich um die Ecke – zu Fuß keine 10 Minuten entfernt ).

Vor dem Lokal gibt es einen sehr großen Parkplatz, was natürlich angenehm ist.
Das Lokal ist sehr stylisch und schön eingerichtet – etwas dunkel gehalten aber man kann beruhigt behaupten, dass es sich um ein etwas feineres Ambiente handelt. Also auch gut für ein Candlelight - Dinner geeignet ;o)

Wochentags gibt es Mittagsmenüs, über welche ich nicht viel sagen kann. Die Speisekarte ist nicht allzu groß ausgefallen, was mir persönlich gut gefällt, da es grundsätzlich ein gutes Zeichen für die Qualität der Speisen spricht. Diese Speisekarte wird regelmäßig laufend ausgetauscht/verändert. Zusätzlich gibt es saisonale Gerichte oder auch eine eigene Jausenkarte.
Wir waren 16 Leute und jeder war absolut zufrieden mit dem Essen und der Wahl des Lokals. Portionen waren groß genug und schön angerichtet.
Da ich noch von der Mittagsvöllerei voll war bestellte ich Penne auf Kürbisragout und Pfefferpesto – schmeckte vorzüglich – Kürbis war nicht zerkocht – Penne al dente .

Die Kellner waren sehr flott und freundlich und fielen trotzallem nicht irgendwie auf – genau wie es sein soll.
Für die „Zigarette danach“ gibt’s eine gemütliche Bar gleich angrenzend an den Speiseraum.
Fazit:
Wer mal nicht ganz fein aber doch etwas feiner in gemütlichem Ambiente essen will sollte im Kuglhof gut aufgehoben sein. Preise eine Spur über Mittelklasse.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
10. Februar 2012
SpeisenAmbienteService
Durch eine zufällige Empfehlung landeten wir heute um 13 Uhr in Pfaffing ( ca 10 -15 Autominuten westlich von St Pölten gelegen ) im Gasthaus Rausch. Das Wirtshaus selbst liegt inmitten dem kleinen... MehrDurch eine zufällige Empfehlung landeten wir heute um 13 Uhr in Pfaffing ( ca 10 -15 Autominuten westlich von St Pölten gelegen ) im Gasthaus Rausch. Das Wirtshaus selbst liegt inmitten dem kleinen verschlafenen Nest und macht von außen nicht viel her. Parkplätze sollte man leicht entlang der „Hauptstrasse“ finden.

Das Lokal selbst ist kurz und bündig als „alt und lieblos“ zu bezeichnen. Hier scheint die Zeit seit 20 Jahren still zu stehen – falls es zu kalt wird steht im Gastraum ein kleiner Gasofen auf Rädern und die 2m hohe Vitrine ( Wein oder Zigarren ?? ) war leer. Die relativ kleine Gaststube ist mit viel Holz verbaut – aber wie bereits beschrieben von älterem Semester.

Da 13 Uhr wohl schon etwas spät war bekamen wir vom Wirtn nur die Auswahl zwischen Kotlett oder Wiener Schnitzel oder Kleinigkeiten.

Nach einigen Minuten bekamen wir den Salat, welcher wider Erwarten sehr gut war! Gurken-, Mayonaise-Karotten-Bohnen-, Kraut-, und Kartoffelsalat, wobei der Kartoffelsalat sogar noch warm war.

Kurz darauf trudelten die Schnitzel mit Pommes und das Kotlett mit Pommes und Gemüse ein. Optisch lecker und auch recht ansehnliche Portionen und die Schnitzel waren Gott sei Dank auch nicht zu dünn (Geschmackssache halt) . Beiden Speisen waren super – qualitativ für den Laien offensichtlich gutes Fleisch – keine Flaxen – durch und durch knusprig braun - einfach so wie es sein sollte.

Die Wirtsleute gehören genauso wie die Einrichtung zur rustikalen Sorte, was aber absolut nicht stört – etwas urig passt ja für das Land.

Anzumerken sei der günstige Preis für die großen Portionen so fast „a la carte“ mit € 7,90,-- und der Preis für ½ Liter Apfelsaft mit Leitungswasser gespritzt mit € 1,80,-

Fazit:

Wer zufällig in diese etwas abgeschiedene Gegend kommt – nicht zu heikel in puncto Ambiente ist aber gute Hausmannskost haben will ist im Gasthaus Rausch gut aufgehoben.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
19. Jänner 2012
SpeisenAmbienteService
Heute will ich mal meine Stammbar bewerten! Zu den Speisen: Es ist halt eine Szen-,cocktailbar – das heisst es gibt Kleinigkeiten wie Gulasch, Pizza Flammkuchen usw – diese jedoch ausgesucht und... MehrHeute will ich mal meine Stammbar bewerten!
Zu den Speisen:
Es ist halt eine Szen-,cocktailbar – das heisst es gibt Kleinigkeiten wie Gulasch, Pizza Flammkuchen usw – diese jedoch ausgesucht und wenn einem beim Ausgehen der „kleine Hunger“ überkommt wird man dort sicherlich nicht enttäuscht! Eine Auswahl der Speisen und Getränke ist auf der homepage ersichtlich.
Das Lokal selbst ist ein sehr großer, hoher und geräumiger Raum mit einer großen Bar, Stehtischen mit Barhockern, 2 Ecken mit gemütlichen Ledergarnituren, netter Deko, grossen Fenstern – einfach stylisch halt – so richtig gemütlich.
Natürlich darf in einer Szenebar ein Dartautomat auch nicht fehlen.
Meistens steht „Peda der Wirt“ selbst hinter der Theke – seine Angestellten sind ebenfalls gut ausgesucht und man muss nie lange auf ein Getränk warten, wird immer sehr nett bedient und ein Scherzerl liegt den Mädels und dem Boss auch immer locker auf den Lippen – jedoch nicht aufdringlich sondern immer entsprechend.
Musik wird vom Chef persönlich aufgelegt – nicht zu laut, nicht zu aufdringlich – aber gut ausgesucht.
Im Lokal gibt’s desweiteren Gratis W-Lan – einfach den Chef nach dem Code fragen, welcher intervallsmäßig wechselt.

Das Chill liegt ca 5 Gehminuten vom Zentrum Amstetten entfernt – gleich neben einem Friseur und einem Schnitzelhaus und unter einem Fitnesscenter. Parkmöglichkeiten ergeben sich zur Genüge direkt gegenüber der Bar und notfalls ist 3 Gehminuten ein Riesen Parkhaus entfernt.
1 – 2 Mal pro Monat wird in der Bar ein Event gestartet – sei es ein spezielles Essen – zubereitet von einem seiner Freunde welcher ein sehr guter Koch ist oder aber treten immer wieder heimische Bands im Lokal auf.
Fazit:
Zum Abchillen perfekt – für den kleinen Hunger gibt’s kleine aber feine Gaumenfreuden – was will man mehr.
Gefällt mir1Kommentieren
2 Kommentare

Jope wenn ich mal Zeit hab dann schreib ich ein bißchen was ;O) LG Jürgen

19. Jän 2012, 21:47·Gefällt mir

Du bist aber fleissig heute! Danke! Gerry

19. Jän 2012, 21:45·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
19. Jänner 2012
SpeisenAmbienteService
Da das Gasthaus Bertl nicht weit von meiner Firma entfernt ist und eine andere Abteilung von uns laufend hin geht um dort ihr verdientes Mittagsmenü zu verzehren probierten wir das Lokal am Montag... MehrDa das Gasthaus Bertl nicht weit von meiner Firma entfernt ist und eine andere Abteilung von uns laufend hin geht um dort ihr verdientes Mittagsmenü zu verzehren probierten wir das Lokal am Montag ebenfalls aus.

Als Menü gab es eine Tagessuppe + Menü 1 Eiernockerl mit Blattsalat oder Menü 2 Schweinebraten mit Semmelknödel + gemischten Salat. Als passionierte Fleischesser wählten wir natürlich den Schweinebraten – welcher in einem „Dorfwirtshaus“ wohl lecker sein sollte ;o)

Suppe war sehr würzig und schmeckte sehr gut. Der Schweinebraten bestand aus 2 leckeren grossen Scheiben – ich denke es war ein Stück Schopf und ein Stück Karee. Dieser schmeckte vielleicht eine Spur zu knoblauchlastig aber ich steh auf Knoblauch darum war er perfekt. Der Semmelknödel war ebenfalls groß und „gschmackig“ . Auch am Salat gab es absolut nichts auszusetzen.
Am Nachbartisch wurden die Eiernockerl serviert, welche ebenfalls sehr lecker aussahen.

Das Lokal selbst gehört ein wenig zum älteren Semester aber ich fand´s richtig urig / gemütlich. Platz findet man genug, da es neben dem Gastraum einen Saal gibt.

Das Essen wurde relativ schnell serviert – Bedienung war ebenfalls sehr höflich und erkundigte sich – wie man es erwartet, was aber leider nicht selbstverständlich ist – ob das Essen passt und ob noch irgendwas fehle.

Das Lokal grenzt direkt an die B1 wenn man von St Pölten nach Prinzersdorf (Richtung Loosdorf) fährt – Parkplätze gibt´s direkt vorm Lokal und notfalls gibt es gekennzeichnete Parkplätze an der B1.

Fazit:
Günstige Lage - leckere Hausmannskost – anständige Portionen – genug Platz – günstige Menüs – wenn uns ein Menü anlacht werden wir sicher wieder einkehren.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
19. Jänner 2012
SpeisenAmbienteService
Von einem Kollegen bekam ich den Tipp in Trumau in die Trumauer Stub´n essen zu gehen. Gesagt getan und wir waren mittags kurz vor 13 Uhr dort. Es gibt Mo bis Fr je zwei verschiedene Mittagsmenüs ... MehrVon einem Kollegen bekam ich den Tipp in Trumau in die Trumauer Stub´n essen zu gehen.
Gesagt getan und wir waren mittags kurz vor 13 Uhr dort. Es gibt Mo bis Fr je zwei verschiedene Mittagsmenüs + Suppe zur Auswahl, welche auch auf der homepage laufend ersichtlich sind.
Ich nahm das Menü ( Knödelsuppe + gekochtes Rindfleisch mit Kohlrabigemüse und Röstkartoffeln) – meine Kollegen hatten á la Carte Cevapcici, Kotlett und Gordon Bleu + verschiedene Suppen.
Die Suppe war super lecker – auch die anderen waren sehr zufrieden. Mein Menü war erfreulicherweise eine richtig große Portion – das Rindfleisch war sehr zart und das Fett war nur am Rand wie es sein soll. Kohlrabigemüse hatte für mich persönlich eine Spur zuviel Soße dabei – die Röstkartoffeln waren auch genauso wie man sich die vorstellt. Geschmack super – nett angerichtet – alles perfetto. Meinen Kollegen erging es ebenso – alle sehr zufrieden und alle hatten echt riesige Portionen. Am Tag darauf bin ich extra nocheinmal mit einem Kollegen hingefahren, weil dieser vom Gordon Bleu so geschwärmt hat und wir wurden abermals nicht enttäuscht. Á la Carte 8,90,-- € für ein Riesengordonbleu + leckerem gemischtem Salat – mein Kollege hat nicht zuviel versprochen.

Die Trumauer Stub´n gehört zum Volksheim / Veranstaltungszentrum Trumau – näheres ist auf der HP ersichtlich. Liegt nicht direkt auf der Durchfahrtsstrasse in Trumau – mit Navi oder Karte aber vom Zentrum gar nicht weit weg. Die Einrichtung sieht relativ neu aus – hoher Gastraum – alles in Allem sehr gemütlich – was mir aber persönlich nicht so gefällt, wenn es in einem Gasthaus Tische inmitten des Raumes gibt – aber es wäre auch nicht irgendwie störend aufgefallen. Mittags ist das Lokal gut besucht aber ein Platzerl sollte sich schon finden. Parkplätze gibt es zur Genüge ca 1 – 2 Gehminuten hinter dem Lokal.

Die Kellnerin war sehr nett und flott – am nächsten Tag der Kellner etwas schleissiger aber im Großen und Ganzen war es ganz OK. Die Speisen wurden ebenfalls relativ flott gebracht. Trotz der uns positiv aufgefallenen guten Qualität der Speisen hat die Trumauer Stubn eine auffällig große Speisekarte.
Fazit:
Superleckere Speisen – Hausmannskost - echt große Portionen – mittlere Preisklasse – was will man mehr. Wenn wir wieder mal in der Gegend sind und uns das Menü nicht besonders anlacht freue ich mich jetzt bereits auf das Gordon Bleu.
Gefällt mir2Kommentieren
1 Kommentar

Super Review, sehr viel Info enthalten! Danke dafür! Gerry

19. Jän 2012, 20:41·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
28. Dezember 2011
SpeisenAmbienteService
Das Lokal Gwercher am Rande von St Pölten gehört schon seit längerem zum Stammlokal von mir und einigen Kollegen meiner Firma. Das Lokal selbst ist sehr groß und geräumig. Architektonisch ein Vier... MehrDas Lokal Gwercher am Rande von St Pölten gehört schon seit längerem zum Stammlokal von mir und einigen Kollegen meiner Firma.
Das Lokal selbst ist sehr groß und geräumig. Architektonisch ein Vierkanter, wobei der Innenhof mit einer Art Zelt oder Riesenschirm überdacht ist. Jedoch sieht dies absolut nicht billig aus sondern ist sehr gut gemacht. Es gibt ein schönes Stüberl - den weitläufigen Raucherbereich, eine Art Almstube, eine Weinstube den sehr großen Innehofbereich und eine Kinderecke.
Gesamt gesehen kann man sagen, dass das Lokal gediegen und gemütlich eingerichtet ist.

Beim Essen wurden wir noch nie enttäuscht. Die Karte wird alle paar Wochen geändert und es befinden sich laufend leckere Schmankerl dabei. Bodenständige Küche wird hier noch hoch gehalten.

Von Montag bis Freitag gibt es täglich ( außer Mittwochs ) zwei günstige Menüs mit Suppe zur Auswahl – die Menüs sind auch immer wochenmäßig im Internet auf ihrer Homepage ersichtlich. Mittwochs gibt es nur ein Menü – als zweites „Menü“ ist mittwochs beim Gwercher immer „Backhendltag“. Das Backhuhn gibt es ohne Suppe um € 6,10 ,--, schmeckt wirklich ausgezeichnet und es wird mit einem kleinen gemischten Salat serviert.
Alles in Allem kann man jede Speise beim Gwercher bedenkenlos empfehlen!

Service und Freundlichkeit wird ebenfalls sehr groß geschrieben im WirZhaus. Die Mädel servieren im Dirndl oder in etwas trachtigem. Die Kellner sind ebenfalls eher ländlich aber stylisch gekleidet. Desweiteren sind sie sehr schnell und trotzdem lässt die Freundlichkeit nicht zu wünschen übrig.

Fazit:
Etwas abseits gelegen aber immer wieder einen Besuch wert – für nicht ortskundige empfiehlt sich ein Navi oder ein Blick auf den Routenplaner. Speziell am Mittwoch das Backhendl ist schon fast ein Muß. Da das Lokal jedoch schon lange nicht mehr als Geheimtipp gehandelt wird und üblicherweise mittags gesteckt voll ist empfiehlt es sich vor 11.45 Uhr zu kommen oder aber einen Tisch vorzureservieren.
Parkplatz sollte man rund ums Lokal zur Genüge finden.
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
14. November 2011
SpeisenAmbienteService
Das Kota Radja gehört seit einigen Monaten zum erlesenen Kreis der Lieblingslokale von mir und einigen meiner Kollegen. Auf meinen „Vorbewerter“ hinauf will ich jedoch gleich zu Beginn anführen, d... MehrDas Kota Radja gehört seit einigen Monaten zum erlesenen Kreis der Lieblingslokale von mir und einigen meiner Kollegen. Auf meinen „Vorbewerter“ hinauf will ich jedoch gleich zu Beginn anführen, dass ich mich lediglich auf das Mittagsbuffet beziehen kann, da ich abends noch nicht im Restaurant war.

Das Restaurant selbst ist sehr gross, hell mit viel Glas und höhen Räumen. Ich finde es ist stylisch eingerichtet und es wird auch sehr sauber gehalten. Selbst der Buffetbereich ist geräumig, trotz der vielen Leute zur Mittagszeit. Im Sommer gibt es einen kleinen Bereich zum draußen sitzen, was aber meines Erachtens nach nicht soooo besonders ist. Alles in allem sehr zum Wohlfühlen.
Das Lokal selbst ist sehr günstig gelegen. A2 Abfahrt Wr Neudorf – danach Richtung B17 und nach wenigen hundert Metern an der linken Seite. Parkplätze gibt es normalerweise immer genug.

Um € 8,90,-- gibt es von Mo bis Fr ein großes Buffet + Teppanyaki.
Suppen gibt es entweder Miso-Suppe oder pikante Suppe.
Beim Buffet selbst handelt es sich meiner Meinung nach um eine grosse Auswahl an verschiedenen asiatischen Gerichten und bis dato hatte ich noch keine Speise kalt und es war noch nie (ich kann nur für die Mittagszeit sprechen) eines dieser Gerichte aus.
Salatbuffet gäbe es auch – hab ich noch nie versucht außer manchmal ein paar Sojasprossen dazu.
Sushi gibt es auch – hauptsächlich Lachs und Shrimpsushi – manchmal gibt es noch einen anderen Fisch. Auch dies Platte wird um die Mittagszeit normalerweise sofort nachgebracht bevor sie aus ist. Qualitativ schätze ich den Fisch / das Sushi als gut und auch frisch ein. Fisch ist zart und sieht/riecht auch frisch. Makis sind nicht so mein Ding – gäbe es auch.
Beim Teppanyaki gibt es meiner Meinung nach auch eine sehr große Auswahl: 2 Arten beef, Lamm, Hirsch, verschiedenes Hühner und Schweinefleisch. Auf der Seite der Meeresfrüchte ebenfalls eine große Auswahl an Lachs Pangasius, Shrimps gepoolt und ganz, Octopus, Muscheln, Calamari usw …
Nachspeisen Buffet habe ich noch nie versucht – war immer zu voll – es gibt aber auch Kuchen, Obst und was weiss ich alles – bin kein Süßer ;o)

Noch nie gab es während des Essens oder danach Beschwerden.
Das Service ist meiner Meinung nach auf Zack – auch wenn der Laden voll ist kommt gleich mal wer vorbei.
@alano – ich kann mir sehr gut vorstellen, dass am Abend für € 13,90,-- nicht so viele Gäste anwesend sind und es dann natürlich auch nicht so einfach ist alles frisch zu halten bei so einem großen Buffet – gib dem Lokal einfach Mittags noch ne Chance. Um 13,90 hätte ich wohl auch andere Erwartungen!
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
8. November 2011
SpeisenAmbienteService
Heute waren wir wieder einmal in unserem 4 Sterne Hotel Exel essen, da uns das Mittagsmenü anlachte – Klare Rindsuppe mit Griesknödel und Putenschnitzel Natur an Birnen-Currysauce, Gemüsereis und ... MehrHeute waren wir wieder einmal in unserem 4 Sterne Hotel Exel essen, da uns das Mittagsmenü anlachte – Klare Rindsuppe mit Griesknödel und Putenschnitzel Natur an Birnen-Currysauce,
Gemüsereis und gemischtem Salatteller.
Die Suppe war ein Gedicht und das Menü selbst war auch sehr gut und von der Portion her reichlich. Optisch schön angerichtet – ein Foto werde ich in den nächsten Tagen vom handy uploaden. Das Mittagsmenü schlägt sich von Montag bis Samstag mit € 7,60,-- zu Buche und ist somit eher günstig. Wer nicht nur ein günstiges Mittagsmenü genießen will sondern à la carte dinieren möchte – man kann auch online die Speise-, Preisekarte checken. Soweit ich mich erinnere kann man auch am Abend mehrgängige Luxusmenüs bestellen – die Qualität der Speisen ist meiner Meinung nach den Preis wert. Bis dato hatten wir immer gutes Essen im Exel und uns selbst sind auch noch nie Klagen zu Ohren gekommen.

Das Lokal selbst ist im Erdgeschoss des 4 Sterne Hotels untergebracht. Optisch schlicht und schön – jedoch nicht irgendetwas herausragendes und auch nicht besonders groß. Im Sommer gibt es einen kleinen aber feinen Gastgarten, welcher direkt an die Fußgängerzone im Stadtkern Amstettens grenzt.
Das Service war wie immer sehr flott und höflich – wie man es halt erwarten darf.
Wer also bereit ist etwas mehr für ein gutes Essen auszugeben, der kann beruhigt ins Exel essen gehen.
Gefällt mirKommentieren
 hat 3 Lokal Fotos hochgeladen.
8. November 2011
 hat ein Lokal bewertet.
8. November 2011
SpeisenAmbienteService
Auf Empfehlung von einigen Kollegen aus Korneuburg gingen wir in den Bambusgarten zum Mittagsbuffet. Von Außen sah das Restaurant etwas kitschig aus wie auf dem Foto ersichtlich ist. Das Lokal sel... MehrAuf Empfehlung von einigen Kollegen aus Korneuburg gingen wir in den Bambusgarten zum Mittagsbuffet.
Von Außen sah das Restaurant etwas kitschig aus wie auf dem Foto ersichtlich ist. Das Lokal selbst ist ganz OK - schlicht aber sehr sauber - das Foto spricht mehr als 1000 Worte ;o)
Für den Gastgarten war es etwas zu kalt aber im Sommer ist es dort sicherlich sehr nett zu sitzen.

Das Buffet war bereits auf den Ersten Blick eher üppig mit sehr vielen verschiedenen Gerichten - überdurchschnittlich viele für die zahlreichen typischen Chinarestaurants – wahrscheinlich waren es an die 30.

Über die Gerichte selbst kann man nicht meckern - wir testeten uns durch alle durch - jedoch gab es geschmacklich auch nichts außergewöhnlich gutes. Viele verschiedene Speisen aber für den Gaumen nichts Neues.
Positiv zu erwähnen sei evtl noch, dass das Sushi sehr gut geschmeckt hat ( offensichtlich qualitativ guter Fisch) und dass es neben dem typischen Lachs auch Shrimps-, Thunfisch-, und Butterfischsushi gab. Die Maki waren ebenfalls gut. Für Nachspeisen fanden wir leider keinen Platz mehr.

Bezüglich der Bedienung gibt´s bei einem Buffet ja nicht viel zu sagen - schnell und freundlich also auch nichts zu beanstanden.

Fazit: Viel gutes Essen für den großen Hunger um wenig Gelb aber trotz der vielen verschiedenen Speisen leider halt nur gut.



Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
30. Oktober 2011
SpeisenAmbienteService
Im Gasometer - gleich neben dem Megaplex bzw eine Etage unter dem Montesino Card Casino ist das Don Antonio untergebracht. Gestern während einer Pause im Pokerturnier dachten ich und meine Kumpels ... MehrIm Gasometer - gleich neben dem Megaplex bzw eine Etage unter dem Montesino Card Casino ist das Don Antonio untergebracht. Gestern während einer Pause im Pokerturnier dachten ich und meine Kumpels wir könnten mal wieder was leckeres bei einem Italiener kosten.

Das Ambiente im Restauerant ist toll - typisch wie in einem Einkaufszentrum kann man gemütlich vom Lokal in der Mall sitzen und das Flair und die vorbeiströmenden Menschen geniessen - gut gelegen, dass die Leute nicht direkt an einem vorbeigehen.
Auch im Lokal sehr sauber und stylisch.

Die Bedienung war sehr freundlich und schnell - auch das Essen wurde prompt geliefert.

Die Pizzen waren alle gut bis sehr gut - jedoch die Schweinsmedaillons eher fad - die macht man sich zu Haus sicher selbst besser. Wir hatten auch 2 Salate zu Hauptspeise - PUH - ich lasse normal nie etwas stehen - und schon gar nicht Salat aber der war echt nicht zum Essen - Lachs trocken und der Salat war nicht von einem angepriesenen Joghurt Dressing beträufelt sondern war von einem intensiven Käsedressing durchtränkt.

Wer also Lust auf Pizza hat und im Gasometer Shoppen, Pokern oder ins Kino geht ist dort richtig - Fleischspeisen / Salate Finger weg.

Preislich liegt das Lokal eher in der günstigen Preislage und kann somit pizzatechnisch bedenkenlos empfohlen werden.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Oktober 2011
SpeisenAmbienteService
Auch wenn Stiegl Insel nicht gerade ein typisch chinesischer Name ist, kann man dieses Lokal bedenkenlos weiterempfehlen. Es gibt es wochentags immer ein reichhaltiges Buffet. Das Lokal ist sehr gu... MehrAuch wenn Stiegl Insel nicht gerade ein typisch chinesischer Name ist, kann man dieses Lokal bedenkenlos weiterempfehlen. Es gibt es wochentags immer ein reichhaltiges Buffet. Das Lokal ist sehr gut besucht und deshalb sollte man mittags eher früh dort sein um noch einen Platz zu ergattern. Da das Lokal so gut besucht ist gibt es die Speisen beim Buffet aber auch laufendend frisch.
Die Auswahl beim Buffet ist relativ groß und geschmacklich sind die Speisen eigentlich sehr gut. Einzig das Lachssushi ist relativ schnell aus aber am restlichen Buffet gibt es nichts auszusetzen.

Das Lokal ist groß, hell und sauber gehalten. Im Sommer gibt es einen großen Gastgarten mit hohen Bäumen, welcher sehr gemütlich ist .

Die Bedienung ist, wie üblich in China Restaurants, flott und auch freundlich - es gibt keine überdurchschnittlichen Wartezeiten für Bestellungen oder die Rechnung.

Die Anfahrt ist für Leute die nicht aus der Gegend sind nicht sooo einfach da das Lokal eher in einem Siedlungsgebiet in einer Einbahnstrasse etabliert ist.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Oktober 2011
SpeisenAmbienteService
Mittlerweile hat sich das Lokal als Geheimtipp meiner Firma und nicht nur bei den Einheimischen aus Witzendorf favorisiert. Von Mo - Mi gehen sehr viele von uns immer dort Mittagessen wenn wir nich... MehrMittlerweile hat sich das Lokal als Geheimtipp meiner Firma und nicht nur bei den Einheimischen aus Witzendorf favorisiert. Von Mo - Mi gehen sehr viele von uns immer dort Mittagessen wenn wir nicht gerade im Aussendienst sind. Donnerstags hat das Lokal Ruhetag und Freitags erst ab 16 Uhr offen.
Es gibt immer ein Mittagsmenü und es gab noch nie auch nur das Geringste zum beanstanden.
Das Gasthaus zum Stillen Tal ist ein kleines Dorfwirtshaus sehr nahe bei St. Pölten gelegen, doch das Essen dort ist eine wahre Gaumenfreude - die 5 für ausgezeichnet wurde nur sehr knapp verfehlt. Da wird das Essen nicht nur auf den Teller hingeklatscht sondern schön angerichtet und auch bei den Zutaten stimmt die Qualität und man macht sich Gedanken - ( zum Beispiel wird ein sehr leckerer und doch dezenter Jasminreis anstatt Standardreis verwendet usw...)

Das Lokal ist wie gesagt eher ein Dorfwirtshaus aber doch ganz gemütlich sauber und nett. Im Sommer gibt es auch einen kleinen aber sehr gemütlichen Gastgarten.

Das Lokal ist ein Familienbetrieb und die Freundlichkeit kommt sicher nicht zu knapp. Auch gibt es keine langen Wartezeiten - weder bei Bestellungen noch beim Warten auf das Essen.

Wer das Lokal finden will - einfach von St Pölten aus bei der großen Kreisverkehrskreuzung die B1 entlang Richtung Westen - raus aus St Pölten und kurz nach der Mülldeponie rechts Richtung Witzendorf.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
19. Oktober 2011
SpeisenAmbienteService
Früher war ich öfters dort essen und von meinen alten Kollegen wurde mir wieder dieses Lokal empfohlen. Jedoch bereits beim Eintritt wurden wir nicht gerade mit Herzlichkeit überworfen. Nachdem ... MehrFrüher war ich öfters dort essen und von meinen alten Kollegen wurde mir wieder dieses Lokal empfohlen.

Jedoch bereits beim Eintritt wurden wir nicht gerade mit Herzlichkeit überworfen. Nachdem wir die Getränke hatten ging ich nach ca 5 Minuten an die Theke (es war 11:45 Uhr) und fragte ob ich mir eine Speisekarte dürfte. Ein schlichtes "Ja" vom Wirtn welcher bei einem Gast am Tisch saß war die einzige Reaktion. Nach ca 10 min kam dann der Sohn des Wirt´s welcher auch der Koch ist aus der Küche und fragte uns was wir zu essen haben wollen. Auch wenn dieser freundlich war - der Wirt selbst hatte wohl keine Freude mit "Fremden" im Lokal.

Das Essen selbst war lecker - aber knapp keine 4 wert. Lecker ist halt nur gut... Preislich eher an der günstigen Seite - Portionen sind ganz ordentlich.

Das Lokal selbst ist schon ewig alt - grundsätzlich stört mich so etwas nicht wenn ein Lokal wie ein altes Wirtshaus aussieht aber hier ist echt Handlungsbedarf. Wir schätzten die Einrichtung auf mindestens 4 Jahrzehnte.

Alles in Allem liegt das Lokal günstig an der Durchfahrtsstrasse bei Purkersdorf und das Essen ist lecker und wenn der Wirt nen guten Tag hat sollte ein Besuch auch in Ordnung sein. ;o)

Montag bis Freitag gibt es Mittagsmenüs - Wochenende ist das Lokal geschlossen, dafür wieder Feiertags geöffnet.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. Oktober 2011
SpeisenAmbienteService
Auf Empfehlung sind wir heute Mittag beim Gasthof Lezelberger eingekehrt. Es gibt zwar wochentags immer ein sehr günstiges Menü aber wir wollten lieber a' la carte essen. Backhung - meine Leibspeis... MehrAuf Empfehlung sind wir heute Mittag beim Gasthof Lezelberger eingekehrt. Es gibt zwar wochentags immer ein sehr günstiges Menü aber wir wollten lieber a' la carte essen. Backhung - meine Leibspeise - noch dazu um günstige 8 Euro. Es dauerte nur knappe 20 min und dafür bekamen wir ein grosses super gebackenes halbes Huhn - sehr saftig und trotzdem durch. Serviert mit Reis und einem sehr leckeren gemischten Salat - ausgezeichnet.

Die Einrichtung des Lokals selbst ist schon sehr alt - halt so wie es vor ca 30 Jahren in Gasthäusern üblich war - aber trotzdem fühlt man sich wohl - urig halt.

Bedienung war sehr flott und sehr nett.

Alles in Allem gibt es gar nichts zu meckern - wenn wir wieder in der Gegend sind werden wir sicherlich wieder einkehren.

Anzumerken sein noch, dass das Navi die Nr. Hauptstrasse 2 nicht fand - aber einfach durch das Ortszentrum fahren und es ist nicht zu übersehen.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. Oktober 2011
SpeisenAmbienteService
Das Lokal hat vor kurzem neu aufgemacht und ist in der Nähe der A 1 Abfahrt St Pölten Süd (hinter dem Media Markt). Es gibt Mittagsbuffet. Buffet only: € 5,90,-- plus Sushi + Maki kostet es € 7... MehrDas Lokal hat vor kurzem neu aufgemacht und ist in der Nähe der A 1 Abfahrt St Pölten Süd (hinter dem Media Markt).

Es gibt Mittagsbuffet. Buffet only: € 5,90,-- plus Sushi + Maki kostet es € 7,90 ,--
Das Lokal hat nur wenige Tische - die Auswahl beim Mittagsbuffet ist nicht sehr groß jedoch ausreichend. Geschmacklich war eigentlich fast alle Gerichte OK aber fast alle waren zu sehr in Sauce, was nach unserer Einschätzung einfach nicht passt - schade drum. Kriegt man um jede Ecke.

Das Lokal ist ganz neu und sehr stylisch eingerichtet. 2 große Aquarien sind in die Wand eingebaut - alles nett - sehr zum Wohlfühlen.

Die Bedienung war ganz in Ordnung - halbwegs schnell und nett.

Alles in Allem jedoch enttäuschend - vielleicht wechseln sie den Koch oder aber vielleicht kocht er auch a`la carte anders - wenn nicht wird sich dieses Restaurant wohl nicht wirklich etablieren...
Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare
Unregistered

dann brauchst irgendein addon um sie anzzuzeigen

6. Okt 2011, 10:27·Gefällt mir

bei mir einwandfrei!

5. Okt 2011, 16:31·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
23. September 2011
SpeisenAmbienteService
Wochentags gibts immer 2 gute günstige Mittagsmenüs. Die Speisekarte ist riesig und trotzem leidet meiner Meinung die Qualität der Speisen nicht darunter! Spezialitäten sind Schnitzel in allen Var... MehrWochentags gibts immer 2 gute günstige Mittagsmenüs. Die Speisekarte ist riesig und trotzem leidet meiner Meinung die Qualität der Speisen nicht darunter!
Spezialitäten sind Schnitzel in allen Variationen! Alte sehr gute Hausmannskost!
Das Lokal ist sehr klein aber auch sehr nett - urig wienerisch halt - zum Wohlfühlen.
Die Bedienung ist sehr nett und aufgrund der kleinen Gaststube sehr flott - gibt gar nichts zum Beanstanden - wer in der Gegend ist - es zahlt sich aus!
Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare

Kein Ruhetag - täglich 10:00 - 23:00 h. Weitere Fragen werden sicher unter der Tel. Nr. 92 37 808 beantwortet.

29. Jul 2012, 13:56·Gefällt mir
Petrocelli

Angaben OHNE Ruhetage sind wenig sinnvoll!

29. Jul 2012, 13:40·Gefällt mir
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.