RestaurantTester.at
So, 2. Oktober 2022
In der Umgebung

gnie

gnie
Level 4
Mitglied seit Apr 2016
Nachricht
Level 4
33 Lokal Bewertungen
0 Fotos
1 Kontakt
15 Auszeichnungen

Über mich

Keine Info

Lieblingslokale

Keine Info

Lieblingsspeisen

Keine Info

Lieblingsdrinks

Keine Info

Liebstes Urlaubsziel

Keine Info

36 Gefällt mir Stimmen für 13 Beiträge
13 Lesenswert Stimmen für 5 Lokal-Bewertungen
97 Hilfreich Stimmen für 24 Lokal-Bewertungen

Bewertungs Durchschnitt

SpAmSe

33
Lokal-
Bewertungen

3.33.13.1
Bewertungen anzeigen »

Tester Ranking

Tester Rangliste »
 hat ein Lokal bewertet.
9. Februar 2018
2353 Guntramsdorf
SpeisenAmbienteService
Die Bewertung die ich heute abgebe, ist ein bisschen zwigespalten. Wir waren vorgestern Abend beim Heurigen Schup in Guntramsdorf. Ambiente und Angebot sind ganz klar "Heurigen" , wenngleich ma... MehrDie Bewertung die ich heute abgebe, ist ein bisschen zwigespalten.

Wir waren vorgestern Abend beim Heurigen Schup in Guntramsdorf. Ambiente und Angebot sind ganz klar "Heurigen" , wenngleich man schon sagen muss, dass die Küche - eben für einen Heurigen - schon gehobenes Niveau darstellt, in dem Sinne, dass die Speisen eindeutig hausgemacht wirken und auch nicht einer gewissen Eigenständigkeit ( ob die jetzt mit dem eigenen Geschmack harmoniert oder nicht, ist eine andere Geschichte ) entbehren.
Bis hierhin könnte es eine Top Bewertung werden. Was leider das Bild nachhaltig trübt, ist die Preisgestaltung.

Zuerst zu den Weinen: Wir hatten vier verschiedene Weine, jeweils aus der gehobenen Kategorie. Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot, jeweils in Barrique ausgebaut und jeweils mit 4,50 Euro zwar ( für einen Heurigen wohlgemerkt ) eher am oberen Ende der Schmerzgrenze, aber speziell der Syrah war meines Erachtens ein wirklich feiner Tropfen und der Preis somit akzeptabel.
Der Topwein nennt sich "Eichkogel" , ist ein Cuvee und kostet unglaubliche 8,20 €. Ja, er ist 36 Monate im Holz gelagert und das muss man sicher honorieren, diesen Preis halte ich aber bei einem Heurigen für absolut inakzeptabel. Noch dazu wo er - meiner ganz persönlichen Ansicht nach - dem Syrah nicht annähernd das Wasser reichen konnte.

Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Essen:
Ich hatte französische Zwiebelsuppe ( gut, wenn sie auch nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat ) meine Frau Roastbeef. 5 - in Worten FÜNF - hauchdünne Scheibchen ( optisch sehr schön, geschmacklich eher "reizarm" ) , dazu ein Salzstangerl um alles andere als wohlfeile 6,80 €...
Als Hauptspeise hatte meine Frau eine Scheibe Kümmelbraten ( geschmacklich keinesfalls eine Offenbarung und bestenfalls normales Heurigenniveau ) , ich hatte das Bauern Cordon bleu. Für mich das geschmackliche Highlight des Abends ( anständige Grüße, mit frischen Chilis ansprechend und individuell gewürzt und mit 13,?? € preislich absolut akzeptabel.
Als Nachspeise hatten wir hausgemachte Cremeschnitte ( mit Schokoladecreme und Orangensauce - was jetzt nicht unbedingt unser Geschmack war und auch nicht ganz zur üblichen Vorstellung einer Cremeschnitte passt. Aber es war individuell und gut gemacht, wenn auch vielleicht etwas zu süß. Aber all das ist reine Geschmackssache ) .
Ich hatte das Kipferlkoch mit Bratapfelsauce ( eine Art Scheiterhaufen ) - ebenfalls für meinen Geschmack fast ein wenig zu süß, aber insgesamt durchaus empfehlenswert.
Zum Abschluss noch ein Gläschen hausgemachten Sherry ( gut ) und ein Stamperl "Glöger" Brand ( Geschmackssache ) .

Ergibt alles in allem eine zwispältige Erfahrung.
Die Qualität passt durchaus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei einigen Posten leider in ziemlicher Schieflage ( speziell beim Roastbeef und beim "Eichkogel" ) .
Zu zweit betrug die Rechnungssumme 83,20 €.
Ob das angemessen ist, kann man diskutieren. Für ein Restaurant meines Erachtens gerade noch, für einen Heurigen meiner Ansicht nach eindeutig nicht mehr.

Schade irgendwie. Der stellenweise durchaus gehobene Anspruch des Angebotes würde meines Erachtens eine moderat höhere Preisgestaltung durchaus rechtfertigen. So macht aber die - nennen wir es ruhig - "Gier" den positiven Eindruck letztlich zunichte.
Wirklich schade!
Gefällt mir4Kommentieren
1 Kommentar

Es gibt für mich keinen Grund, warum die Preise nicht der Qualität entsprechen sollten. Einen mysteriősen Heurigenrabatt zu fordern, hat für mich etwas Demotivierendes.

11. Feb 2018, 10:05·Gefällt mir2
 hat ein Lokal bewertet.
5. Februar 2018
1050 Wien
SpeisenAmbienteService
Wir waren gestern im Apadana und - um es gleich vorweg zu nehmen - bitter enttäuscht. Ich bin kein Experte für die persische Küche und kann insofern vielleicht nicht ganz beurteilen, ob diese im A... MehrWir waren gestern im Apadana und - um es gleich vorweg zu nehmen - bitter enttäuscht.
Ich bin kein Experte für die persische Küche und kann insofern vielleicht nicht ganz beurteilen, ob diese im Allgemeinen eher "reizarm" gehalten ist oder ob es an diesem speziellen Lokal liegt. Fakt ist, dass ich seit Ewigkeiten nicht mehr so fad gegessen habe.

Wir hatten uns im Voraus schon die Speisekarte online angesehen und uns inspirieren lassen. Letztlich hielt aber keines der Gerichte auch nur annähernd das, was die Speisekarte blumig verspricht.

Zuerst hatten wir eine Vorspesenplatte für zwei mit einer Auswahl von 6 verschiedenen Vorspeisen. Das Auberginenpüree war stark angebrannt ( bei einer der Vorspeisen stand dabei, sie sei "geräuchert" also vielleicht war das sogar so gedacht - ich jedenfalls würde sowas entsorgen. )
Dem Joghurt mit Wildknoblauch fehlte der Wildknoblauch, dem Rest der Vorspeisen so ziemlich jeder Geschmack.

Als Hauptspeise hatte meine Frau Huhn, das in einer wässrigen roten, auch sehr geschmacksneutralen Brühe schwamm, dazu Linsenreis mit Rosinen und Datteln.
Dazu einen meines Erachtens äußerst fragwürdigen Salat. Eisbergsalat, darauf das Viertel einer extrem blassen, steinharten und geschmacklosen Tomate und das ganze übergossen mit einer Art American Dressing. Fettig-mayonnaisig ( ist das wirklich persisch ??? ) . Ekelhaft!
Ich hatte Kabab Torsh. Ein eher "übersichtlich" gehaltenes Lammspießchen, dazu Unmengen Reis. Im Gegensatz zu meinen Vorschreibern halte ich das aber eher für einen Vorteil, denn der Reis war das Einzige an diesem Tag, das tatsächlich geschmeckt hat. Luftig, leicht...

Die ursprünglich geplanten Desserts haben wir gar nicht erst bestellt.

Die Bedienung wirkte bemüht, aber auf eine fast schon verzweifelte Art und Weise. Als ich ihr Angebot, die Reste einzupacken freundlich aber bestimmt ausschlug, wirkte sie regelrecht traurig...

Für gewöhnlich kriegen Lokale bei mir eine zweite Chance. Dieses definitiv nicht.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Dezember 2017
2500 Baden
SpeisenAmbienteService
Nachdem unser Lieblingsitaliener in Sooß leider zugesperrt und das Nachfolgelokal in Baden uns in allen Belangen bitter enttäuscht hat, waren wir nun schon ein paar Mal im Il Cavallino. Ich schrei... MehrNachdem unser Lieblingsitaliener in Sooß leider zugesperrt und das Nachfolgelokal in Baden uns in allen Belangen bitter enttäuscht hat, waren wir nun schon ein paar Mal im Il Cavallino.
Ich schreibe hier absichtlich vom "Italiener" und nicht von der Pizzeria, ich habe dort auch entgegen meiner sonstigen Affinität noch nie Pizza gegessen ( und kann daher über diese auch nichts sagen ) .
Dafür ist die sonstige Küche einfach zu gut.
Es gibt immer mehrere Pastagerichte mit Pasta "fatto in casa", Also frische hausgemachte Nudelsorten, was ja auch nicht überall zu bekommen ist und meiner bescheidenen Meinung nach einen großen Geschmacksunterschied bedeutet.
Darüberhinaus haben auch die Saucen ( nicht immer, aber durchaus häufig ) genau jenen "Pfiff", der den feinen Unterschied macht zwischen Allerweltsessen und inspirierter Küche.
So erinnere ich mich zum Beispiel sehr gerne an eine im Prinzip einfache Tomatensauce, in die aber ein Hauch Orangen- oder Zitronenschale gerieben worden war. Einfach aber genial im Geschmack.
Leider ergeht es mir auch in diesem Lokal so wie in vielen anderen auch: Die Vorspeisen sind genial, der Hauptgang kann meist nicht mehr mithalten. Von den Desserts ganz zu schweigen.
Ich bin daher dazu übergegangen, lieber auch als Hauptgang ein Pastagericht zu bestellen.
Die Qualität des Essens schwankt leider ein wenig und ich habe bisher leider nicht jedes Mal das Lokal mit einem breiten Grinsen verlassen. In Summe denke ich aber, dass dieses Lokal eindeutig zu den guten Italienern gehört. Über die Warmherzigkeit des Service kann man diskutieren, das Ambiente ist soweit in Ordnung.
Die Preise sind sicher im Vergleich zu einer Durchschnitts-Pizzeria gehoben, durch die Qualität des gebotenen aber eigentlich immer gerechtfertigt.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Dezember 2017
2361 Laxenburg
SpeisenAmbienteService
Einmal und nie wieder. War ursprünglich dort, um eine Pizza zu essen. Auf der Karte erschien mir dann das Mittagsmenue aber reizvoller. Die Portion war derart winzig, dass ich dann nachher tatsäc... MehrEinmal und nie wieder.
War ursprünglich dort, um eine Pizza zu essen. Auf der Karte erschien mir dann das Mittagsmenue aber reizvoller.
Die Portion war derart winzig, dass ich dann nachher tatsächlich noch gezwungenermaßen in den Genuss einer Pizza kam. Rückblickend hätte ich aber auch die besser in einem anderen Lokal gegessen...
Weder Menu noch Pizza hatten irgendwas, was sich lobend erwähnen ließe. Für den mehr als lustlosen Service gilt das leider genauso.
Eines der wenigen Lokale, das bei mir nicht einmal eine zweite Chance verdient hat.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Dezember 2017
2514 Traiskirchen
SpeisenAmbienteService
Früher eigentlich ein ganz brauchbares chinesisches Lokal. Mittlerweile offenbar zum Lieferservice Beschicker verkommen. Wir waren die einzigen Gäste im Lokal, in dem es roch wie die Polstermöb... MehrFrüher eigentlich ein ganz brauchbares chinesisches Lokal.
Mittlerweile offenbar zum Lieferservice Beschicker verkommen.
Wir waren die einzigen Gäste im Lokal, in dem es roch wie die Polstermöbel der Erbtante...
Wirklich geschmackssicher war das Ambiente auch früher schon nicht, mittlerweile wirkt es heruntergekommen aber gleichzeitig bunt aufgehübscht wie eine zu grell geschminkte Filmdiva.
Der Service war bemüht, das Essen kann man aber getrost vergessen.
Schade!
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Dezember 2017
1230 Wien
SpeisenAmbienteService
Absolut durchschnittliche Pizzeria ohne jegliche Höhen oder Tiefen Das Lokal ist in Ordnung, der Service einigermaßen bemüht, die Pizzen aber bestenfalls unteres Mittelmaß. Kann man essen, muss m... MehrAbsolut durchschnittliche Pizzeria ohne jegliche Höhen oder Tiefen
Das Lokal ist in Ordnung, der Service einigermaßen bemüht, die Pizzen aber bestenfalls unteres Mittelmaß.
Kann man essen, muss man aber nicht.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. Dezember 2017
2352 Gumpoldskirchen
SpeisenAmbienteService
Nachdem ich mir mehrmals hier die exzellenten Bewertungen angesehen habe, wollte ich das Spätrot unbedingt mal auch real erleben. Um es gleich vorweg zu nehmen: ganz nachvollziehen kann ich die R... MehrNachdem ich mir mehrmals hier die exzellenten Bewertungen angesehen habe, wollte ich das Spätrot unbedingt mal auch real erleben.
Um es gleich vorweg zu nehmen: ganz nachvollziehen kann ich die Rezensionen nicht...

Das Ambiente hält sich in Grenzen. Ein etwas abgeschmuddeltes Heurigenlokal und als solches auch vollkommen in Ordnung, aber mehr auch schon nicht. Zusätzlich hatte der Raum, in dem wir saßen, eine schreckliche Akustik. Am Nebentisch saß eine nicht wirklich leise Gruppe, was durch die Raumakustik noch verstärkt wurde und damit eine weitere Unterhaltung kaum mehr möglich machte.
Die selbstgeschriebenen Speise- und Getränkekarten mögen als eigener Stil durchgehen. Während man sich auf der Innenseite durchaus noch um eine akzeptable Optik bemüht hat, war das "Speisekarte" auf der Außenseite einfach mit Kugelschreiber hingekrakelt. Das wäre wirklich nicht nötig...

Das Service war ebenfalls nicht überzeugend. Das mag allerdings dem Umstand geschuldet sein, dass an diesem Tag im vorderen Teil des Lokal ein Brunch stattfand und damit offenbar ein wenig Überforderung herrschte.
Die Chefin war definitiv freundlich, ward aber nur einmal kurz gesehen. Der Kellner war ganz offensichtlich überfordert und unachtsam. So fragte er mich zB. beim Servieren der Vorspeise, ob ich Salz und Pfeffer brauche ( keine Ahnung, ich hatte ja noch nicht gekostet ) , verschwand dann aber wieder, ohne etwas zu bringen.
Auch beim Bezahlen musste er mehrfach erinnert werden...

Zu den Speisen selbst: Die Auswahl ist nicht sonderlich groß, aber durchaus ausreichend. Die Qualität durchaus in Ordnung, für Begeisterungsstürme reicht es allerdings bei Weitem nicht.

Im Detail:
Meine Frau hatte als Vorspeise karamellisierten Ziegenkäse auf Blattspinat mit roten Rüben. Wozu letztere gut sein sollten ( außer um etwas Rot auf den Teller zu bringen ) kann man sich fragen, der Rest war gut. Allerdings war da auch kaum was falsch zu machen.
Ich hatte die Chiliblunze. Dünn aufgeschnittene Blunzenscheiben, mariniert mit Öl, dekoriert mit roten Paprikawürfeln, einigen wenigen Tropfen einer Chilisauce und zwei Stück gebackener Blunze.
Die gebackene Blunze war hervorragend, der Rest eher fad. Und wenn schon die Chili so prominent im Namen verewigt ist, hätte ich mir das durchaus auch auf dem Teller so erwartet.
Als Hauptspeise hatte meine Frau Rehleber mit Apfelpüree ( eigentlich Erdäpfelpüree dekoriert mit ein paar gedünsteten Apfelscheiben ) . Definitv mal was Ausgefallenes, leider waren die etwas dicker geschnittenen Stücke der Leber innen noch roh. Die dünneren Stücke waren rosa, wie es sich gehört, die rohen hätte ich persönlich aber definitiv nicht hinuntergebracht.
Ich hatte Rindsroulade mit Pilzen und getrüffeltem Erdäpfelpüree.
Die Roulade war ziemlich klein, von der Konsistenz des Fleisches her relativ hart, aber das ist wohl Geschmackssache. Das Püree schmeckte genau wie das meiner Frau, von Trüffeln war definitiv nichts zu spüren...

Alles in Allem also solide und bodenständige Küche, die sich abgesehen von der rohen Leber keine großen Schwächen leistete. Allerdings auch nicht mehr. Das gewisse Etwas, der letzte Pfiff, den ich mir nach den Bewertungen hier und im Falstaff erhofft hatte, fand aber leider bei keiner der Speisen statt.
Nach einer Nachspeise ( auf der Karte waren keine aufgeführt ) haben wir dann gar nicht erst gefragt.

Auch die beiden verkosteten Weine ( Reserve rot und Reserve weiß ) fand ich nicht überwältigend und den Weißen sogar ausgesprochen unangenehm. Aber Wein ist Geschmackssache, das ist also kein Qualitätsurteil sondern ausschließlich mein persönlicher Geschmack.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass es sich um anständige Küche handelt, leider aber auch nicht mehr. Dass man sich ( abgesehen von der rohen Leber ) keine gröberen Schnitzer geleistet hat, rechtfertigt allerdings meines Erachtens weder die überdurchschnittlichen Bewertungen noch die geforderten Preise...

Gut, aber definitiv nicht außergewöhnlich. Sorry!
Gefällt mir4Kommentieren
2 Kommentare

Nun ja, es ist anständige hausgemachte Küche, die sich keine gröberen Schnitzer leistet. Es scheinen keine Fertigprodukte verarbeitet worden zu sein, womit allein man ( leider ) schon über dem Durchschnitt liegt. Das reicht meines Erachtens für 4 von 5 möglichen Punkten ( 3 wäre Mittelmaß, für 5 - oder gar für 95 von 100 wie im Falstaff - reicht es aber - für mich - bei Weitem nicht ). Ich hoffe, das macht es etwas verständlicher.

25. Dez 2017, 10:39·Gefällt mir

Du schreibst für Begeisterungsstürme reicht es nicht, vergibst aber dennoch ein SEHR GUT für die Speisen?

25. Dez 2017, 10:25·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
19. Mai 2017
2340 Mödling
SpeisenAmbienteService
Nachdem wir mittlerweile bereits mehrfach in Perchtoldsdorf Tapas essen waren, wollten wir nun auch einmal den Mitbewerber in Mödling ausprobieren. Mit einem klaren Fazit: Das Casita kann der Kon... MehrNachdem wir mittlerweile bereits mehrfach in Perchtoldsdorf Tapas essen waren, wollten wir nun auch einmal den Mitbewerber in Mödling ausprobieren.
Mit einem klaren Fazit: Das Casita kann der Konkurrenz nicht im entferntesten das Wasser reichen.
Der Service war zwar bemüht, das Personal schien aber ausschließlich aus Studentinnen zu bestehen, die sich etwas dazu verdienen wollen. Zumindest war das der Eindruck, den wir bekamen. Freundlich, bemüht, aber unbeholfen und leider auch komplett unwissend. Fragen zu Wein oder Speisen? Fehlanzeige!
Das Essen war per se nicht schlecht, aber in jedem einzelnen Gang dem Mitbewerber unterlegen.

Für uns gilt daher: Warum zum Schmiedel gehen, wenn man auch zum Schmid gehen kann?
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
19. Mai 2017
2380 Perchtoldsdorf
SpeisenAmbienteService
Wir waren letztens im Rahmen einer Ausfahrt beim Karlwirt. So ansprechend das Lokal von außen wirkt, so hübsch der Garten ist, so enttäuscht waren wir von den Qualitäten als Restaurant. Das S... MehrWir waren letztens im Rahmen einer Ausfahrt beim Karlwirt.

So ansprechend das Lokal von außen wirkt, so hübsch der Garten ist, so enttäuscht waren wir von den Qualitäten als Restaurant.

Das Service unaufmerksam bis unwillig, das Essen ( Schnitzel mit Salat ) bestenfalls auf dem Niveau eines Schnitzelimbiss. Das Aufstoßen nach altem Fritterfett hat mich den restlichen Tag lang begleitet.
Die Portionen waren relativ kleine, was aber möglicherweise dem Umstand geschuldet war, dass es sich dabei um ein Menue für eine Gruppe handelte. Dafür war der Preis letztlich eigentlich zu hoch.

Mein persönliches Fazit: einmal reicht völlig!
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
22. Februar 2017
2514 Traiskirchen
SpeisenAmbienteService
Ich war gestern zum ersten - und auch zum letzten - Mal im Wok&Tea. Nachdem ich mich hingesetzt hatte, wartete ich erstmal vergeblich auf jemand, der meine Getränkebestellung aufgenommen hätte. ... MehrIch war gestern zum ersten - und auch zum letzten - Mal im Wok&Tea.
Nachdem ich mich hingesetzt hatte, wartete ich erstmal vergeblich auf jemand, der meine Getränkebestellung aufgenommen hätte.
Ich habe mich dann einmal am Buffet bedient.
Das Traurige daran: es schmeckte alles wir bei ( nahezu ) jedem anderen "Standard Chinesen". Fast durch die Bank Convenience Ware. Nicht gut, leider nicht einmal schlecht. Einfach langweilig und schade um jede dem Körper zugeführte Kalorie... "Schachtlwirt" auch chinesisch.
Die Zutaten für das optionale, 3,- Euro teurere Teppanyaki Buffet hielten sich sowohl von der Auswahl wie auch von der optischen Anziehungskraft her in so engen Grenzen, dass ich mir das letztlich verkniffen habe.
Aufs Zahlen musste ich letztlich ebenfalls mehrfach Hinweisen.

Wenn´s nur um Kalorienzufuhr geht, gerne. Genuss? Fehlanzeige!
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
6. November 2016
2514 Traiskirchen
SpeisenAmbienteService
Pizza essen war ich dort ja schon öfter ( auch wenn mir das rustikale Ambiente im alten Lokal beser gefallen hat ). Als ich das letzte mal da war las ich, dass es momentan Martinigans gibt. Ohne V... MehrPizza essen war ich dort ja schon öfter ( auch wenn mir das rustikale Ambiente im alten Lokal beser gefallen hat ).
Als ich das letzte mal da war las ich, dass es momentan Martinigans gibt. Ohne Vorbestellung und zum wohlfeilen Kurs. Als das ganz am Nachbartisch auch noch gut aussah, beschlossen meine Frau und ich, es auch zu kosten.
Und wir wurden nicht enttäuscht. Gans und Rotkraut waren köstlich, der Kartoffelknödel nicht unbedingt Sterneniveau aber annehmbar. Dekoriert mit köstlichem frischen Thymian...
Die Vorspeise ( Beef Tartar ) war etwas "schwindsüchtig", die Nachspeise ( Tiramisu ) dagegen eine sehr großzügige Portion. Geschmacklich war beides absolut in Ordnung, auch wenn das Tiramisu für meinen Geschmack zu "orangig" war.
Zusammen mit dem aufmerksamen und freundlichen Service also durchaus eine Empfehlung wert.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
2. September 2016
1140 Wien
SpeisenAmbienteService
Nachdem diese Pizzaria hier so gut bewertet wurde, wollte ich sie unbedingt einmal ausprobieren. Die Erfahrung war relativ ernüchternd... Das Service war sagen wir mal etwas zwiespältig. DIe ... MehrNachdem diese Pizzaria hier so gut bewertet wurde, wollte ich sie unbedingt einmal ausprobieren.
Die Erfahrung war relativ ernüchternd...

Das Service war sagen wir mal etwas zwiespältig.
DIe junge Dame, die mich anfangs bediente, war zwar durchaus freundlich, aber massivst überfordert. Sie lief relativ planlos herum, schien zeitweise vollkommen vergessen zu haben, dass in dem Gastzimmer im Restaurant überhaupt wer saß ( die meisten Gäste dürften an dem Abend im Garten gesessen sein ) .
Irgendwann mitten während meines Aufenthaltes gab es dann eine ausgesprochen lautstarke Beschwerde eines anderen Gastes über eben jene Servierkraft, woraufhin diese dann zumindest für mich den restlichen Abend über nicht mehr sichtbar war.
Die anderen Kellner und Kellnerinnen waren ausgesprochen höflich und es gab dann auch keinen Grund für Beanstandungen mehr.
Das Essen selbst ist sehr hübsch hergerichtet, geschmacklich aber - nennen wir es mal vorsichtig - ein wenig reizarm.
Ich hatte die Pizzaspäzialität des Hauses ( mit dem etwas fragwürdigen Namen "Sexy Pizza Rucola" - wobei mir nicht so ganz klar ist, was an einer Pizza generell und an dieser im Speziellen sexy sein soll ) mit Rucola und Bresaola. Die Ränder waren nett aufgefaltet, was die Pizza zumindest optisch ansprechend machte, der Geschmack war bestenfalls durchschnittlich.

Aus reiner Neugierde bestellte bestellte ich als Nachspeise auch noch eine süße Pizza mit Nutella und Früchten ( die auch noch aufzuessen mir keinerlei Probleme bereitete, was weniger über meinen Appetit an diesem Abend als über die Größe der Pizzen aussagt ) .
EIne grundsätzlich ganz nette Kreation, allerdings war der Pizzaboden stellenweise so dünn, dass er an die mittlerweile kaum mehr genießbaren Langos erinnerte, die wenn man reinbeißt sofort zersplittern...

Alles in allem ein eher durchschnittliches kulinarisches Vergnügen, das ich als deklarierter Pizzaliebhaber mit Sicherheit so bald nicht wiederholen werde...
Gefällt mir4Kommentieren
2 Kommentare

Dieses "Wow, was fuer eine Entdeckung!"-Lokal mit reizarmer Sexy Pizza und ernüchternd zwiespältigem Service muss ich mir in Bälde mal anschauen......

3. Sep 2016, 11:31·Gefällt mir

ich finde es generell eine (neue?) Unart den Speisen "zwangsoriginelle" Namen zu verpassen. Was noch? sexy Beuschl, freaky Hirtenspieß und crazy Surschnitzi! ?

2. Sep 2016, 13:36·Gefällt mir3
 hat ein Lokal bewertet.
7. August 2016
2544 Leobersdorf
SpeisenAmbienteService
Um ehrlich zu sein kann ich die vielen sehr positiven Bewerungen hier nicht wirklich nachvollziehen. Wir waren nun das dritte Mal da, jedes Mal in der Hoffnung, beim letzten Mal nur einen unglück... MehrUm ehrlich zu sein kann ich die vielen sehr positiven Bewerungen hier nicht wirklich nachvollziehen.
Wir waren nun das dritte Mal da, jedes Mal in der Hoffnung, beim letzten Mal nur einen unglücklichen Griff getan zu haben.
Leider auch dieses Mal vergeblich.

Die Tomatensuppe war gut, allerdings sehr puristisch angelegt und daher auch wenig Möglichkeitm etwas falsch zu machen. Aber auf jeden Fall das Highlight des Menues.
Der Cesar´s Salad mit Fischstreifen war hingegen eine einzige Enttäuschung. Schon optisch machte er nicht allzuviel her, der Gipfel waren allerdings die geräucherten Lachsstreifen. Diese schmeckten, als wären sie über brennenden Eisenbahnschwellern geräuchert worden. Widerlich teerig, meiner Meinung nach absolut ungenießbar.
Der geräucherte Karpfenkaviar war nicht meines. Wurde einfach in einem Schraubglas auf den Tisch gestellt. Die Konsistenz und der Geschmack erinnerten mich an faschierte Räuchermarkrele. Vielleicht muss das ja so schmecken, ich fand es nicht so prickelnd.
Der gebratene Stör ( der Grund unseres Besuches, denn Stör hatte ich vorher noch nie gegessen ) war in Ordnung, allerdings auch nicht wirklich ein Hochgenuss. Zumindest weiß ich jetzt, warum Stör so selten auf der Speisekarte steht.
Der Service eher herablassend und lieblos ( den Gästen am Nachbartisch würde trotz starker Sonne verboten, den Sonnenschirm aufzuspannen, mit der Begründung, bei Wind - bestenfalls eine laue Brise - ginge das nicht ) , die Fische mögen ja durchaus frisch und von guter Qualität sein, die Zubereitung wird dem aber leider bei Weitem nicht gerecht.
Über Gusto kann man natürlich streiten, das Preis/Leistungsverhältnis passt für mich aber in keinster Weise und wir waren definitiv das letzte Mal da.
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
10. Juli 2016
2345 Brunn am Gebirge
SpeisenAmbienteService
Lässt die Qualität dieses Lokals grade drastisch nach oder handelt es sich um ( mehrere aufeinanderfolgende ) Zufälle? Wir waren in den letzten zwei Wochen zwei mal im Clocktower ( einmal allein... MehrLässt die Qualität dieses Lokals grade drastisch nach oder handelt es sich um ( mehrere aufeinanderfolgende ) Zufälle?

Wir waren in den letzten zwei Wochen zwei mal im Clocktower ( einmal alleine, gestern mit Gästen ) und beide Male eher enttäuscht.

Beim ersten Mal hatte ich das herrlich in Erinnerung verbliebene Jambalaya. Hm, ja, nicht schlecht, aber von der vorherigen Euphorie weit weg. Der Reis schmeckte äußerst weinlastig, von den raffinierten Gewürzen, die ich in Erinnerunge hatte, war nichts zu merken...
Meine Fau hatte ein Ribeye Steak. Medium bestellt, völlig durchgebraten serviert...

Gestern neuer Versuch:
Schon bei der Bestellung wiesen wir den ( freundlichen, aber offensichtlich auch ein wenig überforderten ) Kellner darauf hin, dass wir die Limonaden bitte ohne Eis wollten.
Serviert mit Eis, und auf unsre diesbezügliche Nachfrage wurde uns gesagt, das doch schon bei der Bestellung bekanntzugeben ( ??? ) .

Ähnlich beim Steak. Diesmal hatte meine Frau ein Strip Loin Steak. Wir überlegten laut, es diesmal sicherheitshalber medium rare zu bestellen, damit es nicht wieder durch wäre.
Der Kellner riet davon ab und versicherte, dass es korrekt serviert würde.
Beim Servieren forderte er meine Frau noch auf, es gleich in der Mitte durchzuschneiden, um sich zu vergewissern, dass alles passt... Wieder durchgebraten!
Er brachte zwar dann anstandslos ein neues ( diesmal wirklich medium ) , aber für ein Steakhouse scheint mir das in der Häufung dann doch eher ein Armutszeugnis.
Meine Big Rips waren in Ordnung, Highlight waren sie aber auch definitv keines...

Dazu kam noch ein hoch unorganisiertes Service ( zur Entschuldigung muss man vielleicht heranziehen, dass es Samstag Abend war und das Lokal gut gefüllt ) . Mehrfach bemerkten wir Servierpersonal, das mit Tellern in der Hand planlos herumlief und ganz offensichtlich keine Übersicht hatte, wo die Speisen nun eigentlich hingehörten...

Eigentlich kann man ins Clocktower nur mehr des Ambientes wegen gehen. Die Speisen sind bestenfalls durchschnittlich, der Service eher hektisch und planlos.
Beides rechtfertigt in keinster Weise die durchaus ambitionierten Preise.

Wir werden jedefalls wohl nicht so bald wieder hingehen...
Gefällt mir5Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. Mai 2016
2500 Sooss
SpeisenAmbienteService
Für mich einer der führenden Heurigen in Sooß. Ausgesprochen vielfältiges und ständig variierendes Speisenangebot von hoher Qualität, gute bis sehr gute Weine zu adäquaten Preisen. Das Ambiente... MehrFür mich einer der führenden Heurigen in Sooß.
Ausgesprochen vielfältiges und ständig variierendes Speisenangebot von hoher Qualität, gute bis sehr gute Weine zu adäquaten Preisen.
Das Ambiente ist in Ordnung, allerdings nicht überragend.
Gleiches gilt für den Service. Inder Regel ausreichend schnell und professionell, die persönliche Note, die man bei kleineren Heurigen oft findet, fehlt hier aber weitestgehend.

Eine Reservierung ist grundsätzlich sehr zu empfehlen, da dieser Heurige ausgesprochen gut besucht ist und es uns bei Spontanbesuchen mehr als einmal passiert ist, dass kein einziger Tisch mehr frei war.

Wer weniger auf das klassische Heurigen-Flair aus ist, sondern einfach nur gut und bodenständig essen und trinken will, ist hier definitiv richtig.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. Mai 2016
2500 Sooss
SpeisenAmbienteService
Netter Familienheurigen. Die Weine sind gut, einige davon sogar sehr gut und für mich der eindeutige Hauptgrund, diesen Heurigen zu besuchen. Das Preis Leistungs Verhältnis ist einwandfrei. D... MehrNetter Familienheurigen.

Die Weine sind gut, einige davon sogar sehr gut und für mich der eindeutige Hauptgrund, diesen Heurigen zu besuchen. Das Preis Leistungs Verhältnis ist einwandfrei.

Das Essen ist ein wenig zwiegespalten... Zum einen gibt es ausgefallene und durchaus schmackhafte Sachen wie zB. Hirschcarpaccio, andererseits würde ich trotzdem das Speisenangebot nicht besser als eben durchschnittlich bewerten, auch wenn ich im Detail gar nicht so genau festmachen kann, warum eigentlich. Die Auswahl ist ausreichend, die Qualität der Speisen keinesfalls schlecht. An wirklichen Highlights abgesehen vom erwähnten Carpaccio fehlt es aber irgendwie.

Der Service ist sehr familiär. Wenn man "bodenständigen" Umgang und lockeren Humor mag, durchaus fein. Menschen, die eher distiguierte Distanz schätzen, würde ich eher ein anderes Lokal empfehlen.

Für mich gehört Sovik jedenfalls zu meinen drei Lieblingsheurigen in Sooß.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. Mai 2016
2500 Sooss
SpeisenAmbienteService
Nachdem ich in letzter Zeit mehrfach eher enttäuschende Erfahrungen posten mussten, endlich mal wieder was Positives. Die alte Post ist ein Heurigen mit noch recht authentischem "Heurigenambient... MehrNachdem ich in letzter Zeit mehrfach eher enttäuschende Erfahrungen posten mussten, endlich mal wieder was Positives.

Die alte Post ist ein Heurigen mit noch recht authentischem "Heurigenambiente". Sicher nichts für schicki-Micki Fans, aber uriges Holztisch-Flair.

Die Weine sind durch die Bank gut, einige durchaus sehr gut und das bei absolut akzeptablen Preisen. Das Speisenangebot ist vielfältig und hat ebenfalls bisher immer den Erwartungen voll und ganz genügt.

Das Service ist ausgesprochen freundlich, der sehr nette Chef begrüßt und verabschiedet jeden Gast persönlich.

Sicher kein Nobel-Heurigen, aber ein bodenständiges Lokal mit freundlichen Besitzern und einem absolut adäquaten Preis Leistungs Verhältnis.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. Mai 2016
2514 Traiskirchen
SpeisenAmbienteService
Als Freund bodenständiger Heuriger wurde ich vor einiger Zeit in einem Zeitungsartikel auf zwei Heurige in meiner unmittelbaren Umgebung aufmerksam. Einer davon eben Alphart. Ich war vor vielen Ja... MehrAls Freund bodenständiger Heuriger wurde ich vor einiger Zeit in einem Zeitungsartikel auf zwei Heurige in meiner unmittelbaren Umgebung aufmerksam. Einer davon eben Alphart.
Ich war vor vielen Jahren einmal dort und dazumals offenbar derart "angetan", dass ich danach mindestens zehn Jahre nicht mehr da war.

Also neuer Versuch.
Um es kurz zu machen:
Der Service sowie das Ambiente entsprechen dem unteren Limit dessen, was man bei einem Heurigen erwarten darf. Akzeptabel, mehr nicht.
Die Weine sind bestenfalls Durchschnitt, im Umkreis von 15 Kilometern gibt´s etliche Heurigen die mindestens Gleichwertiges wenn nicht Besseres bieten.
Das Essen ist für mich persönlich vollkommen inakzeptabel.

Wie dieser Heurige sein Preisniveau rechtfertig, ist mir ein vollkommenes Rätsel.

Ich jedenfalls bin für die nächsten zehn Jahre wieder geheilt.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. Mai 2016
1130 Wien
SpeisenAmbienteService
Ich war kürzlich im Rahmen einer Firmenabschiedsfeier im Waldtzeile. Das Ambiente des Restaurants hat was. Ich würde es nicht wirklich als schön bezeichnen, aber es ist auf jeden Fall irgendwie ... MehrIch war kürzlich im Rahmen einer Firmenabschiedsfeier im Waldtzeile.

Das Ambiente des Restaurants hat was. Ich würde es nicht wirklich als schön bezeichnen, aber es ist auf jeden Fall irgendwie individuell.

Zum Service kann ich wenig sagen, da das Essen in Buffetform gereicht wurde, der Getränkeservice war so weit in Ordnung und das Personal wirkte bemüht. Zeitweise patroullierte ein etwas angespannt dreinschauender Mann vorbei, der nicht sonderlich vertrauenserweckend wirkte. Ob es sich um den hier schon mehrfach besungenen Chef handelte, wage ich nicht zu sagen.

Die Speisen wurden wie gesagt als Buffet serviert, wodurch eine ernsthafte Beurteilung kaum möglich ist. Wie es sich bei einem Buffet halt kaum vermeiden lässt, war alles einigermaßen trocken und lauwarm, geschmacklich war nichts dabei, was sich auch nur einigermaßen irgendwie positiv hervorgetan hätte.

Mein Fazit: Privat würde und werde ich da ganz sicher nicht freiwillig noch einmal hingehen.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
23. April 2016
2514 Wienersdorf
SpeisenAmbienteService
Nachdem ich gestern hier ein wenig gestöbert und mir so Gusto gemacht hatte, beschloss ich spontan, einmal das Gasthaus Maschler auszuprobieren. Ist zwar ganz bei mir in der Nähe, ich war aber noch... MehrNachdem ich gestern hier ein wenig gestöbert und mir so Gusto gemacht hatte, beschloss ich spontan, einmal das Gasthaus Maschler auszuprobieren. Ist zwar ganz bei mir in der Nähe, ich war aber noch nie drin...
Da Freitag Abend, war es ziemlich voll, trotzdem fand sich noch ein Platz. Und auch einer für den Wagen auf dem hauseigenen Parkplatz, was ich zusätzlich schätze.
Das Service war schnell und freundlich.
Das Cordon Bleu brachte selbst einen nicht wirklich schwachen Esser wie mich fast an seine Grenzen. Auf den Nachbartischen wurde meterweise Alu Folie zum Mitnehmen verteilt.
Die Qualität des Essens war absolut in Ordnung, die Pommes Frittes hätten ev. eine Spur knuspriger sein können.
Preis/Leistung gehen absolut in Ordnung.

Mein Fazit:
Das Gasthaus Maschler ist ein Dorfwirtshaus und gibt auch gar nicht vor, etwas anders zu sein ( ganz im Gegensatz zu einem kürzlich besuchten "Hauben"-Lokal ) .
Insofern sind meine Bewertungspunkte im Verhältnis zu sehen. Klar kann man sicher besser und ausgefallener essen. Klar gibt´s schönere Lokale. Aber wir reden hier von einem normalen Dorfgasthaus mit gutbürgerlicher Küche, insofern entspricht das, was hier geboten wurde absolut dem, was man realistischerweise erwarten darf.
Gefällt mir5Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
2345 Brunn am Gebirge
SpeisenAmbienteService
Restaurant mit absolut außergewöhnlichem Ambiente. Der Service ist in Ordnung, das Essen überwiegend sehr gut. Die Burger haben mich nicht vom Hocker gerissen ( sind aber auch grundsätlich nicht ... MehrRestaurant mit absolut außergewöhnlichem Ambiente. Der Service ist in Ordnung, das Essen überwiegend sehr gut.
Die Burger haben mich nicht vom Hocker gerissen ( sind aber auch grundsätlich nicht meine erste Wahl ) , das Sea Food Jambalaya war eine absolute Offenbarung!
Das Steak aus dem Smoker ist vermutlich eine absolute Geschmacksfrage. Wenn man sowas mag, wahrscheinlich vollkommen in Ordnung. Wenn ich Steak esse, möchte ich was vom Fleisch schmecken, wenn ich Rauch pur will, koche ich mir Selchrippchen, die sind billiger...

Aber wie gesagt, das ist eine reine Geschmacksfrage, das Lokal selbst ist auf jeden Fall einen Besuch wert!
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
1160 Wien
SpeisenAmbienteService
Früher meine absolute Lieblingspizzaria. Die Pizzen sind meines Erachtens unangefochten die besten zwischen Scheibbs und Nebraska. Seit auch im 16.Bezirk die Kurzparkzone eingerichtet wurde, ist ... MehrFrüher meine absolute Lieblingspizzaria.
Die Pizzen sind meines Erachtens unangefochten die besten zwischen Scheibbs und Nebraska. Seit auch im 16.Bezirk die Kurzparkzone eingerichtet wurde, ist dieses Lokal für mich als aufs Auto angewiesen Nicht-Wiener leider ein wenig ins Abseits gerückt.
Sehr sehr schade!
Würde ich näher wohnen, wäre ich vermutlich fast jede Woche einmal da...
Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare

Wir lernen: die Linie Scheibbs - Nebraska ist offenbar der Pizza - Meridian. Wir lernen weiter: für gnie ist ein auszufüllender Parkschein Ausschlussgrund für ein Lokal (Abseitsregel). Ein schwieriger Kunde.

12. Apr 2016, 01:55·Gefällt mir2

Öffi fahren! :-)

11. Apr 2016, 17:28·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
2351 Wiener Neudorf
SpeisenAmbienteService
Das Goa war, als es noch eigenständig war, für mich DER Inder im Raum südlich von Wien. Das Lokal war klein, daher relativ stimmungsvoll und das Essen durch die Bank gut. Die Qualität des Essens h... MehrDas Goa war, als es noch eigenständig war, für mich DER Inder im Raum südlich von Wien. Das Lokal war klein, daher relativ stimmungsvoll und das Essen durch die Bank gut.
Die Qualität des Essens hat seit der Fusion zum allumfassenden Asiaten ( ein Trend, den ich bei der Vielfalt und Unterschiedlichkeit der diversen Landesküchen überhaupt nicht nachvollziehen kann - genauso gut könnte man "europäisch" essen wollen ) definitiv nachgelassen.
Das Ambiente wie auch der Service passen mittlerweile eigentlich nur noch zum raschen Mittagsmenue, gepflegt Essen gehen würde ich dort wohl nicht mehr.
Wer abseits von Pizza und "Schachtelwirt" seinen mittäglichen Hunger stillen will, ist hier sicher adäquat bedient.
Kulinarische Höhenflüge ( auch wenn die GOA Ente nach wie vor gut ist ) sollte man aber nicht erwarten.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
2700 Wiener Neustadt
SpeisenAmbienteService
Kleines Lokal mit leider eher mäßigem Ambiente und für einen Autofahrer recht ungünstigen Lage. Die Auswahl an Speisen ist nicht sonderlich groß, die Qualität aber absolut in Ordnung. Die Beratu... MehrKleines Lokal mit leider eher mäßigem Ambiente und für einen Autofahrer recht ungünstigen Lage.
Die Auswahl an Speisen ist nicht sonderlich groß, die Qualität aber absolut in Ordnung.
Die Beratung durch den Chef ( besonders in Fragen zur Schärfe der Speisen ) absolut fundiert und freundlich.
Fazit: nicht überragend, aber sicher auch kein Reinfall
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
2352 Guntramsdorf
SpeisenAmbienteService
Unser erster Besuch fand unmittelbar nach der Eröffnung statt, weil wir es kaum Erwarten konnten und die Umbauarbeiten ungeduldig verfolgt hatten. Es kam, wie es kommen musste, das Team war ( ver... MehrUnser erster Besuch fand unmittelbar nach der Eröffnung statt, weil wir es kaum Erwarten konnten und die Umbauarbeiten ungeduldig verfolgt hatten.
Es kam, wie es kommen musste, das Team war ( verständlicherweise ) noch nicht eingespielt, weder das Niveau des Essens noch vom Service hatten schon ihr endgültiges Niveau erreicht.
Wie aber eigentlich immer, wenn wir nicht komplett enttäuscht wurden, gaben wir dem Lokal aber eine zweite Chance und das hat sich in diesem Fall absolut gelohnt.
Der Service ist mittlerweile hervorragend, das Essen wirklich auf hohem Niveau und das Ambiente sowieso herausragend.
Die mittlerweile absolut berechtigte Beliebtheit sieht man in der Zwischenzeit am auch außerhalb der Spitzenausgehzeiten immer sehr gut ausgelasteten Parkplatz.
Ganz klares Fazit: immer wieder einen Besuch wert
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
2801 Katzelsdorf
SpeisenAmbienteService
Sehr uriges Lokal mit einem absoluten Unikat als Chef. Das Service ist abhängig davon, wer gerade bedient, sehr unterschiedlich, das Essen in der Regel sehr gut ( allerdings war das Giros Metaxa ... MehrSehr uriges Lokal mit einem absoluten Unikat als Chef.
Das Service ist abhängig davon, wer gerade bedient, sehr unterschiedlich, das Essen in der Regel sehr gut ( allerdings war das Giros Metaxa einmal hart an der Grenze zur Ungenießbarkeit versalzen - bisher aber ein einmaliger Ausrutscher ) .
Das Ambiente hält sich in Grenzen, ist aber auch lkeineswegs störend.
Grundsätzlich durchaus eine Empfehlung wert.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
3012 Wolfsgraben
SpeisenAmbienteService
Das Restaurant wurde uns von einem Arbeitskollegen meiner Frau empfohlen. Die Vorfreude war groß und bei den Vorspeisen auch noch durchaus nicht enttäuscht. Leider ließ das geschmackliche Niveau m... MehrDas Restaurant wurde uns von einem Arbeitskollegen meiner Frau empfohlen. Die Vorfreude war groß und bei den Vorspeisen auch noch durchaus nicht enttäuscht.
Leider ließ das geschmackliche Niveau mit jedem weiteren Gang spürbar nach.
Das Service war akzeptabel, aber nicht besonders beeindruckend.
Fazit: einmal reicht.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
2345 Brunn am Gebirge
SpeisenAmbienteService
Absoluter Top Grieche! Das Essen ist einwandfrei, insbesondere die Vorspeisenplatte für zwei ist ein Traum. Eigentlich würden wir auch gerne öfter die Meze essen, aber die Vorspeisenplatte "gewinn... MehrAbsoluter Top Grieche!
Das Essen ist einwandfrei, insbesondere die Vorspeisenplatte für zwei ist ein Traum. Eigentlich würden wir auch gerne öfter die Meze essen, aber die Vorspeisenplatte "gewinnt" fast immer.
Das Servie ist unglaublich freundlich. Die Begrüßung ist derart herzlich, dass man glauben könnte, man wäre Stammgast, der mindestens drei Mal in der Woche hier isst...
Durch die Bank empfehlenswert!
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. April 2016
2402 HASLAU an der Donau
SpeisenAmbienteService
Ich war selten so enttäuscht wie bei diesem 2-Hauben Lokal. Das Essen in Ordnung, aber geschmacklich keine einzige Komponente auch nur irgendwie überdurchschnittlich. Die Optik war definitiv versp... MehrIch war selten so enttäuscht wie bei diesem 2-Hauben Lokal.
Das Essen in Ordnung, aber geschmacklich keine einzige Komponente auch nur irgendwie überdurchschnittlich. Die Optik war definitiv verspielter als in "normalen" Restaurants, der Geschmack bestenfalls gleichwertig.
Als man dann noch neben uns anfing, ein Tischtuch am Boden auszubreiten und vor den Gästen die Schmutzwäsche zu sortieren, begann ich mich endgültig zu fragen, wie so ein Restaurant wohl zu einer Haube kommt...
Gefällt mirKommentieren

33 Lokal Bewertungen

Mehr »

0 Fotos

gnie hat noch keine Fotos hochgeladen.

0 Lokal Guides

gnie hat noch keine Guides erstellt.

1 Kontakt

15 Auszeichnungen

Mehr »
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.