RestaurantTester.at
Mo, 16. Dezember 2019
Speisen
Ambiente
Service
41
39
41
Gesamtrating
40
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Schup Gregor Info
Features
Gastgarten
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Schup Gregor

Josefigasse 8
2353 Guntramsdorf
Niederösterreich
Küche: Wiener Küche
Lokaltyp: Heuriger
Tel: 02236 53291

5 Bewertungen für: Schup Gregor

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
4
3
2
1
0
Ambiente
5
1
4
3
3
1
2
1
0
Service
5
1
4
4
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 20. Februar 2019
InaHummel
90 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 10
4Speisen
4Ambiente
4Service

An diesem milden Vorfrühlingstag hat es den besten Ehemann von allen und meine Wenigkeit wieder einmal nach Guntramsdorf verschlagen. Nach einem längeren Spaziergang kroch langsam der kleine Hunger in uns hoch....
Es war zwar erst so gegen halb sechs, aber danach fragte er nicht!
Eigentlich entdeckten wir den Heurigen "Schup Gregor" rein zufällig und stellten fest: da waren wir noch nie eingekehrt! Also dann...
Es bot sich uns ein kleiner, feiner Gastgarten, der jahrezeittechnisch noch etwas im Winterschlaf lag, aber bereits einladend wirkte.
Im Lokal waren wir die ersten Gäste dieses frühen Abends und konnten daher die Räumlichkeiten in Ruhe mustern: ein großer Schankraum mit dunklem Holz und einigen Antiquitäten, auf allen Bänken und Sesseln gemütliche Sitzpölster und noch ein weiteres Stüberl.
Die Einrichtung wirkte gediegen und ansprechend. Wir nahmen an einem Vierertisch neben der Schank Platz.
Sofort erschien der junge Chef bot freundlich die Speisekarten an und erklärte uns, was es noch zusätzlich gäbe und was seit mittags bereits "aus" sei.
Wir entschieden uns einmal für das Bauern Cordonbleu und einmal für die Specklinsen mit Knödel.
Die Preise der meisten Speisen sind für Guntramsdorf recht hoch, aber die Specklinsen für € 8,70 und das Cordon für € 13,50 stellten sich als gerechtfertigt heraus!
Beides schmeckte ausgezeichnet und auch die Portionsgröße stimmte!
Auch der Wein stellte sich als hochpreisig heraus, das Achterl Chardonnier zu € 4,- entpuppte sich als hervorragend und verlangte nach einem zweiten.....
Der freundliche Chef plauderte gern und zeigte uns die Bilder der Wein-Etiketten, die eine Gumpoldskirchner Malerin extra angefertigt hatte.
Alles in allem ein schöner Abend bei einem etwas "nobleren" Heurigen!
Wir kommen sicher wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir4Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. Februar 2018
gnie
32 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 5
4Speisen
3Ambiente
4Service

Die Bewertung die ich heute abgebe, ist ein bisschen zwigespalten.

Wir waren vorgestern Abend beim Heurigen Schup in Guntramsdorf. Ambiente und Angebot sind ganz klar "Heurigen" , wenngleich man schon sagen muss, dass die Küche - eben für einen Heurigen - schon gehobenes Niveau darstellt, in dem Sinne, dass die Speisen eindeutig hausgemacht wirken und auch nicht einer gewissen Eigenständigkeit ( ob die jetzt mit dem eigenen Geschmack harmoniert oder nicht, ist eine andere Geschichte ) entbehren.
Bis hierhin könnte es eine Top Bewertung werden. Was leider das Bild nachhaltig trübt, ist die Preisgestaltung.

Zuerst zu den Weinen: Wir hatten vier verschiedene Weine, jeweils aus der gehobenen Kategorie. Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot, jeweils in Barrique ausgebaut und jeweils mit 4,50 Euro zwar ( für einen Heurigen wohlgemerkt ) eher am oberen Ende der Schmerzgrenze, aber speziell der Syrah war meines Erachtens ein wirklich feiner Tropfen und der Preis somit akzeptabel.
Der Topwein nennt sich "Eichkogel" , ist ein Cuvee und kostet unglaubliche 8,20 €. Ja, er ist 36 Monate im Holz gelagert und das muss man sicher honorieren, diesen Preis halte ich aber bei einem Heurigen für absolut inakzeptabel. Noch dazu wo er - meiner ganz persönlichen Ansicht nach - dem Syrah nicht annähernd das Wasser reichen konnte.

Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Essen:
Ich hatte französische Zwiebelsuppe ( gut, wenn sie auch nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat ) meine Frau Roastbeef. 5 - in Worten FÜNF - hauchdünne Scheibchen ( optisch sehr schön, geschmacklich eher "reizarm" ) , dazu ein Salzstangerl um alles andere als wohlfeile 6,80 €...
Als Hauptspeise hatte meine Frau eine Scheibe Kümmelbraten ( geschmacklich keinesfalls eine Offenbarung und bestenfalls normales Heurigenniveau ) , ich hatte das Bauern Cordon bleu. Für mich das geschmackliche Highlight des Abends ( anständige Grüße, mit frischen Chilis ansprechend und individuell gewürzt und mit 13,?? € preislich absolut akzeptabel.
Als Nachspeise hatten wir hausgemachte Cremeschnitte ( mit Schokoladecreme und Orangensauce - was jetzt nicht unbedingt unser Geschmack war und auch nicht ganz zur üblichen Vorstellung einer Cremeschnitte passt. Aber es war individuell und gut gemacht, wenn auch vielleicht etwas zu süß. Aber all das ist reine Geschmackssache ) .
Ich hatte das Kipferlkoch mit Bratapfelsauce ( eine Art Scheiterhaufen ) - ebenfalls für meinen Geschmack fast ein wenig zu süß, aber insgesamt durchaus empfehlenswert.
Zum Abschluss noch ein Gläschen hausgemachten Sherry ( gut ) und ein Stamperl "Glöger" Brand ( Geschmackssache ) .

Ergibt alles in allem eine zwispältige Erfahrung.
Die Qualität passt durchaus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei einigen Posten leider in ziemlicher Schieflage ( speziell beim Roastbeef und beim "Eichkogel" ) .
Zu zweit betrug die Rechnungssumme 83,20 €.
Ob das angemessen ist, kann man diskutieren. Für ein Restaurant meines Erachtens gerade noch, für einen Heurigen meiner Ansicht nach eindeutig nicht mehr.

Schade irgendwie. Der stellenweise durchaus gehobene Anspruch des Angebotes würde meines Erachtens eine moderat höhere Preisgestaltung durchaus rechtfertigen. So macht aber die - nennen wir es ruhig - "Gier" den positiven Eindruck letztlich zunichte.
Wirklich schade!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir5Lesenswert6
KommentierenLokal bewerten

da stellt sich mir die Frage nach Bedienung oder Selbstbedienung, Stoffserviette oder einlagiges Papierfetzerl mit Raiffeisen Aufdruck, Henkelglas oder auf den Wein abgestimmtes Gläser usw. usw. - wenn hier überall entsprechendes Niveau geboten wird, stimme ich cmling jedenfalls zu!

11. Februar 2018 um 11:46|Gefällt mir1|Antworten

Es gibt für mich keinen Grund, warum die Preise nicht der Qualität entsprechen sollten. Einen mysteriősen Heurigenrabatt zu fordern, hat für mich etwas Demotivierendes.

11. Februar 2018 um 10:05|Gefällt mir2|Antworten
am 2. August 2015
ErichS4
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
4Ambiente
4Service

Lecker und süffig - das Essen und die Getränke. Und lange schon kein besseres chili con carne verspeist wie dort. Der Service unaufdringlich und prompt. Beratung stimmt. Die Wirtsleute - beide, Dame und Herr - sind ganz liebe nette und aufmerksame Fachleute. Wir kommen mit Frau Monika Pri ....
ganz sicher wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 29. Mai 2012
max1971
1 Bewertung
1 Kontakt
5Speisen
5Ambiente
5Service

Einfach Taumhaft beim Gregor. War Berufsschule in Guntramsdorf und bin fast jeden Tag zum Essen beim schup gegangen. Preis-Leistungsverhältnis ist genial. bin aus Tirol und daher kannt ich das noch nicht. Jedem zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

Ina nicht jeder hat „deinen Intellekt“! Unnötiger und beleidigender Kommentar auf eine 7 !!! Jahre alte Bewertung :-(

24. März 2019 um 17:13|Gefällt mir6|Antworten

Was willst du uns hiermit mitteilen, liebe Ina?

24. März 2019 um 15:35|Gefällt mir|Antworten

"War Berufsschule in Guntramsdorf" - genau DAS diqualifiziert dich!

23. März 2019 um 23:22|Gefällt mir|Antworten
am 12. April 2010
josti
43 Bewertungen
3 Kontakte
Tester-Level 4
4Speisen
4Ambiente
4Service

Wir waren zum erstenmal Gast bei diesem Heurigen und waren überrascht über das Ambiente. (Es war sehr gemütlich eingerichtet und man fühlte sich wohl.) Und auch der Gastgarten für Sommertage sah gemütlich aus. Die Kellner sehr bemüht und aufmerksam. Bei den Speisen gibt es kaltes Buffet und auf Bestellung frisch zubereitete Speisen (Surschnitzel,Backhendl,usw) die alle sehr lecker aussahen. Auch bei den Weinen gab es eine große Auswahl(Die Weißweine wie Riesling, Pinot Blanc, Zierfandler und Roter Veltliner , Chardonnay und Rotgipfler schmeckten bekömmlich.) Es war ein sehr schöner Abend und wir werden bald wieder zu Gast sein. (Beim nächsten Ausstecktermin.)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Schup Gregor - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


2301 Groß-Enzersdorf
8 Bewertungen

3473 Zemling Mühlbach Hohenwarth
1 Bewertung

2564 Furth an der Triesting
1 Bewertung

2201 Gerasdorf
14 Bewertungen

2003 Leitzersdorf
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 12.04.2010
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK