RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
38
36
37
Gesamtrating
37
8 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Hotel Restaurant EliaHotel Restaurant EliaHotel Restaurant Elia
Alle Fotos (8)
Event eintragen
Hotel Restaurant Elia Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 183
|
43
Niederösterreich
Rang: 30
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2014
Öffnungszeiten
Mo
11:00-15:00
17:00-24:00
Di
11:00-15:00
17:00-24:00
Mi
11:00-15:00
17:00-24:00
Do
11:00-15:00
17:00-24:00
Fr
11:00-15:00
17:00-24:00
Sa
11:00-15:00
17:00-24:00
So
11:00-15:00
17:00-24:00
Hinzugefügt von:
eventgrenad.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Hotel Restaurant Elia

Triesterstraße 77
2352 Guntramsdorf
Niederösterreich
Küche: Griechisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 02236 506562
Lokal teilen:

8 Bewertungen für: Hotel Restaurant Elia

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
4
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
1
4
3
3
4
2
1
0
Service
5
1
4
4
3
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 11. April 2016
gnie
22
1
4
5Speisen
5Ambiente
4Service

Unser erster Besuch fand unmittelbar nach der Eröffnung statt, weil wir es kaum Erwarten konnten und die Umbauarbeiten ungeduldig verfolgt hatten.
Es kam, wie es kommen musste, das Team war ( verständlicherweise ) noch nicht eingespielt, weder das Niveau des Essens noch vom Service hatten schon ihr endgültiges Niveau erreicht.
Wie aber eigentlich immer, wenn wir nicht komplett enttäuscht wurden, gaben wir dem Lokal aber eine zweite Chance und das hat sich in diesem Fall absolut gelohnt.
Der Service ist mittlerweile hervorragend, das Essen wirklich auf hohem Niveau und das Ambiente sowieso herausragend.
Die mittlerweile absolut berechtigte Beliebtheit sieht man in der Zwischenzeit am auch außerhalb der Spitzenausgehzeiten immer sehr gut ausgelasteten Parkplatz.
Ganz klares Fazit: immer wieder einen Besuch wert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 14. Jänner 2016
HeinrichU
15
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Einer der wenigen sehr guten Griechen im Raum Baden. Parkplatz reichlich vorhanden. Die Speisen sind immer sehr gut, und vor allem auch große Portionen. Der Preis ist demnach zwar gehoben, aber angepaßt.

Empfehlenswert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. November 2014
Olli
14
1
3
2Speisen
3Ambiente
3Service

Gestern abend: Appetit auf griechisch.
Nach kurzer Fahndung war klar, es geht nach Guntramsdorf.

Lokal direkt an der Hauptstraße gelegen, gut ausgeschildert und Parkplätze sind vorhanden. Das Haus macht von außen einen sehr guten Eindruck. Wie die Vorschreiber schon anmerkten, rustikal/ländlich.

Nach freundlicher Begrüßung am Empfang durch den Kellner, begleitet man mich in den Nichtraucherbereich und weist schönen Tisch zu. Für einen Mittwoch abend durchschnittlich gefüllt, wohl viele einzeln reisende Geschäftsleute an den Tischen, die das angeschlossene Hotel nutzen.

Kerze wird angezündet, Speisekarte gebracht. Freundliche Bedienung.
Die Karte ist sehr umfangreich. Wie so oft keimt in mir der Verdacht in solchen Momenten auf, daß man versucht, alles zu können, aber dafür nichts "gescheit". Man wird sehen.

Da mir am Abend nicht nach dem vollen Programm war, habe ich mich ausschließlich auf die Vorspeisen konzentriert und bestellte:

ein großes Bier,
eine kalte Vorspeisenplatte für eine Person,
einen griechischen Salat,
eine Pitta mit Knoblauch.

Bier kommt prompt und auch die Speisen dauern nicht sehr lange.
Nach ca. 5 - 10min wird mir alles gemeinsam an den Tisch gebracht.
Zum Salat gehört noch ein Brotkorb, der mit einem Tuch abgedeckt ist.

Also los: Ich beginne mit den kalten Vorspeisen. Gut die Dolmades. Schmecken hausgemacht und haben gerade noch den richtigen Biss. Tzatziki wenig überraschend, wie auch die Olivenpaste. Beides in Ordnung. Nicht mein Fall war Taramas (Hechtkaviarcreme), die ich somit auch nicht bewerte. Oktopus- und Kalamaressalat waren nicht wirklich gut. Schmeckte stark nach Essig/Konservierungsmittel und hinterlässt den Verdacht, von fertig gekaufter Eimerware aus der Metro. Garniert mit Peperoni, Gurken und Tomaten sowie vereinzelten Oliven (grün) sonst auch kein Highlight. Der Schafskäse war in Ordnung.
Der zudem servierte griechische Salat enthielt ebenfalls kaum Oliven (diese auch grün - schwarz scheint zu teuer...). Viele Zwiebeln, Tomaten grob gewürfelt. Keine Überraschungen...
Die servierte Pitta war frisch und knoblauchig. Gut.
Das im Brotkorb servierte Fladenbrot war vom Vortag und in Stücke geschnitten. Nicht gut.
Was auffällt, sind die großen Portionen im Allgemeinen (viel hilft viel) und der verschwenderische Einsatz von "griechischem" Trockengewürz was jede Form von feinem Eigengeschmack übertüncht und die Speisen beliebig macht.

Das vom anderen Nutzer erwähnte Verhalten der Kellner, ständig herumzulaufen, ist mir auch aufgefallen. Es stört...

Die Verteilung des traditionellen Ouzo nach dem Essen mit der Rechnung scheint einem speziellen Prinzip zu unterstehen. Manche Gäste bekommen einen, andere nicht.

Im Hintergrund dudelt permanent griechische Fahrstuhlmusik und erleichtert den Abschied.

Mein Fazit: Schönes Haus, gemütlich und freundlich.
Wenn man dem Koch noch die Convenience-Jacke auszieht, die Speisen statt auf Menge auf Qualität setzt, kann das noch was werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir7Lesenswert6
Kommentar von am 20. Nov 2014 um 11:31

Sehr sehr treffend beschrieben HGL :-)

Gefällt mir
am 19. November 2014
JenW
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

War schon 2mal im Elia speisen. Das Ambiente ist rusgikal... sehr gemütlich! Die Bedienung super nett!! Die Speisen sind vorzüglich, war noch nie bei einem besseren Griechen. Ist zwar pro Portion sehr viel, aber das ist ja eigentlich typisch für die Griechen.... bin begeistert, jederzeit wieder. TOP

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 11. November 2014
wennsgutis
13
1
3
4Speisen
4Ambiente
4Service

Wir waren mit einer größeren Gruppe im Elia. Teilweise sehr verwöhnte "Wiener Gaumen".
Parkplatz vor dem Lokal ausreichend vorhanden. Muß aber sagen wir waren im Sommer noch nicht dort - das kommt aber sicher noch nächstes Jahr - wie man dann mit der B17 daneben draussen sitzt - na ich lass mich dann überraschen...
Das Lokal selber wirkt ländlich, rustikal. Wir saßen im Nichtraucher und das Personal war sehr bemüht (wir liesen uns einige Gericht mit "exotischen Namen" erklären). Die Speisekarte ist recht umfangreich. Pute und Huhn Liebhaber kommen jedoch vielleicht etwas zu kurz. Aber die griechische Küche ist halt nicht wirklich auf "Federvieh" ausgerichtet. Vegetarier kommen mit Vorspeisenvarianten aber sehr gut zurecht.
Die Vorspeisen waren sehr gut - ich hatte Spanakopita (gefüllte Teigtaschen mit Spinat und Schafkäse) die sehr schön mit Salat und Tsatzsiki angerichtet waren. Geschmeckt haben sie ebenfalls sehr gut. Als Hauptspeise hatte ich Bifteki - ebenfalls sehr gelungen - es gab einen schönen, großen Salat dazu, Tsatziki am Teller und Tomatenreis. Die Portionen im Elia sind wirklich groß. Eigentlich war ich schon nach der Vorspeise satt.
Auch meinen Freunden (Gyros, Souvlaki usw....) hat es sehr geschmeckt. Typische griechische Gericht sehr gut abgeschmeckt.
Die Preise sind leicht gehoben - allerdings bei der Größe der Portionen dann wieder gerechtfertigt.
Mein Tipp: vielleicht für Damen die Abends nicht mehr soviel essen wollen kleinere, günstiger Portionen anbieten. Meine Freundin hatte einen Spieß bestellt und nicht mit 2 Spießen am Teller gerechnet - sie war mit der größe der Portion schlichtweg überfordert!
Nachspeise hatten wir keine. Wir waren ALLE viel zu satt. Als wir die Frage nach einem Abschiedsstamperl Ouzo aber aus verschiedenen Gründen dankend verneinten wurde uns stattdessen ein Würfel aus Griespudding für jeden von uns aufgewartet. Sie waren gut, allerdings nicht so gut, dass ich sie beim nächsten Mal als Nachspeise bestellt hätte.
Aber bei den Nachspeisen in griechischen, türkischen oder asiatischen Lokalen muss ich mich raus nehmen. Die sind alle nicht mein Fall. Da kommt halt für mich nix über die Wiener Mehlspeisen ;-)

Fazit: Das Elia wird uns sicher wieder sehen! Ein hervorragendes griechisches Lokal im Raum Mödling hat gefehlt - nun gibt es dieses, das ist wunderbar.
Ich freu mich richtig auf meinen nächsten Besuch dort!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir3Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. Oktober 2014
amax
24
13
11
3Speisen
3Ambiente
3Service

Samstagvormittag ging ich meiner Allerliebsten wieder mal in die Falle und durfte an einem ausgedehnten Shoppingerlebnis im Großraum SCS teilhaben. Natürlich stieg mein Kalorienverbrauch ob der ungewohnten Tätigkeit rasant, sodass ich langsam, aber stetig, immer unleidlicher wurde.
Meine Frau erkannte sehr rasch den Ernst der Lage und reagierte prompt mit dem Vorschlag, dass wir ja etwas Essen gehen könnten.

Dank ReTe ward schnell ein Lokal in annehmbarer Nähe gefunden, welches wir eigentlich schon seit geraumer Zeit besuchen wollten. Das relativ neu eröffnete griechische Restaurant Elia in Guntramsdorf, mann gönnt sich ja sonst nichts und will auch einmal belohnt werden ;-)

Direkt an der B17 gelegen liegt das relativ große Gebäude und sieht eigentlich ganz nett und einladend aus. Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden und rund ums Gebäude auch mit Elia ausgeschildert.
Im Eingangsbereich befindet sich die Bar, rechts geht es in den Nichtraucher, links in den Raucherbereich. Der Empfang ist sehr freundlich und wir gehen auf die linke Seite.
Ein großer Gastraum, rustikal eingerichtet mit einem großen gemauerten Torbogen am anderen Ende, der den Raum nochmals separiert. Dahinter befinden sich ein paar Tischchen für Zwei, für Romantik und Zweisamkeit sozusagen.
Das gesamte Ambiente erinnert aber mehr an ein ländliches Wirtshaus, wobei man sagen muss, dass die griechischen Tavernen ja ebenso auch ländliche Gaststätten sind, nur halt in Griechenland. Also sagen wir, es ist eine gute Mischung. Unbestritten ist aber, dass in die Renovierung viel Fleiß und Liebe zum Detail investiert wurde.

Das Service ist freundlich und während wir die Karte studieren, werden die Getränke rasch serviert. Ein großes Blondes für mich und ein Kriminalwasser für meine Liebste. Das Speisensortiment ist umfangreich, aber typisch für die uns bekannten griechischen Restaurants. Lediglich die klingenden Namen sind unterschiedlich.

Wir entscheiden uns für einen warmen Vorspeisenteller und einmal den Delphi Teller. Die Wartezeit ist angemessen und die servierten Portionen sind ganz in Ordnung, das Orakel meinte es gut mit mir ;-) Die Vorspeisenplatte gefällt durch einen schönen Querschnitt durch die griechische Vorspeisenlandschaft, geschmacklich gut, lediglich das gegrillte Gemüse war für meine Frau teilweise zu stark mit Röstaromen versehen.
Mein Orakelteller entsprach von der Menge absolut dem, was mein Körper benötigte. Die Suflaki schön resch gegrillt, das Gyros sehr g`schmackig, in Kombination mit der frischen Petersilie und dem Zwiebel wirklich sehr gut. Der Tomatenreis fruchtig, mit leichtem Biss und locker. Der Salat frisch und gut mariniert, alles in allem eine gute Vorstellung.

Und jetzt ein Wort zum Service. Die Herren sind freundlich und bemüht, jedoch kreisen sie permanent im Gastraum herum, wenn der eine rausgeht kommt sofort der andere herein und so geht das abwechselnd dahin. Für unsere Begriffe zu viel des Guten, möglicherweise ist das aber so vorgegeben.
Zwischenzeitlich hatte ich mein Bier geleert und wartete in der Hoffnung auf eine Neubefüllung auf eine aufmerksame Servicekraft. Einmal, zweimal, dreimal an mir vorbei, die Runde im Gastraum gedreht und nichts. Erst nach Aufforderung wurde meinem Wunsch entsprochen.

Zum Abschluss noch einen griechischen Kaffee, gleich in doppelter Form. Leider war der ein bisserl schwach auf der Brust, ich habe schon bessere getrunken.

Fazit: Ein Grieche mit guter Küche und freundlichem Service. Preis-Leistung ist in Ordnung, wir haben gesamt € 38,50 (ohne Trinkgeld) bezahlt. Aber er ist eine zusätzliche Alternative in der kulinarischen Landschaft Griechenlands in der Thermenregion. Wir werden ihn sicher wieder besuchen, vielleicht finden wir ja dann das eine oder andere Highlight.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir12Lesenswert6
Letzter Kommentar von am 29. Okt 2014 um 08:54

*ggg. Ich würde sagen, das ist eine Freud'sche Fehlleistung gewesen. Aber total lieb.

Gefällt mir1
am 7. August 2014
JB
9
2
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

Sehr neugierig haben wir gestern das Lokal besucht. Es ist sehr gross,
mit 2 hübschen Gastgärten und einem tollen Weinkeller. Das Ambiente
ist nicht griechisch, eher rustikal ländlich. Die Speisekarte bietet das, was andere Griechen auch haben - für uns leider nichts Neues. Das Essen ist aber sehr gut. Anfangs war noch nicht so viel los, da wurden wir x-mal nach unseren Wünschen gefragt - als das Lokal dann ziemlich voll war, hat es halt "gedauert". Gestört hat uns, dass neben einer grünen Hecke vom Garten der Parkplatz ist und wenn ein Auto rückwärts einparkt, hat man den Auspuffgestank am Teller.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 11. Juli 2014
eventgrenadier
6
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Ich habe meinen neuen Lieblings-Griechen entdeckt !!!!

Nach rd. 2jährigem Umbau ist es nun endlich fertig. Ein großes Restaurant mit gemütlichem Ambiente - wohl nicht die einheitsblaue Bastsessel Romantik, aber gediegen und durchaus ansprechend.

Die Bedienung überaus freundlich und zuvorkommend.

Die Speisekarte ist übersichtlich und wohl geordnet.

Die Vorspeisen Platten - kalt und warm - waren ausgezeichnet. Das gegrillte Gemüse knackig und sehr schmackhaft. Bei der kalten Platte merkte man, dass die Bestandteile nicht aus "dem Glas vom Supermarkt" kamen.

Das Stamna (geschmortes Lamm) war eine Sensation. Butterweich von erlesenem Geschmack. Ausreichend ganiert und heiß serviert.
Der - wirklich große - Lavraki (Wolfsbarsch) wurde vor unseren Augen(!) entgrätet und mit einem herrlich gegrillten Gemüse serviert. Das Gemüse war anders, als man es aus den guten griechische Lokalen kennt. Einfach köstlich.

Die Nachspeise - Galaktoburiko - setzte dem Ganzen noch ein Häubchen auf. Ansprechend zubereitet und fein im Geschmack.

Dazu gabs eine Flasche Kechbari (Retsina) und Mineral (serviert im Glas mit Zitronenscheibe).

Abschließend wurde uns das Haus gezeigt und im unglaubliche Weinkeller (300 Jahre alt) verkosteten wir noch einen ganz tollen griechischen Rotwein - kräftig, vollmundig und schwer.

Fazit: Ein Erlebnis !
Die Portionen groß, die Preise gehoben, ABER: das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt !

Ich freue mich auf nächstes Mal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Hotel Restaurant Elia - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2700 Wiener Neustadt
4 Bewertungen
2103 Langenzersdorf
3 Bewertungen
2191 Gaweinstal
3 Bewertungen
2340 Mödling
9 Bewertungen
3430 Tulln
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Speis & Trank in der Thermenregion

Ich bin in dieser Region beheimatet und oft stellt sich d...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 11.07.2014

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK