In der Umgebung
So, 21. April 2024

geneu

geneu
Level 7
Mitglied seit Dez 2010
Nachricht

Über mich

Überall zu Hause, weitgereist, Hoteltester, Rad, Berg, Segeln, Video, Organisator

Lieblingslokale

Martin Sepp, Renner , Wien

Lieblingsspeisen

ger.Leber, gefüllte Paprika

Lieblingsdrinks

Pina Colada

Liebstes Urlaubsziel

Südsteirische Weinstraße

48 Gefällt mir Stimmen für 28 Beiträge
10 Lesenswert Stimmen für 8 Lokal-Bewertungen
199 Hilfreich Stimmen für 60 Lokal-Bewertungen

Bewertungs Durchschnitt

SpAmSe

86
Lokal-
Bewertungen

3.63.63.6
Bewertungen anzeigen »

Tester Ranking

Tester Rangliste »

86 Lokal Bewertungen

Mehr »

7 Fotos

Eoryschenke
Mostschenke
Mostschenke
Brauhaus Freistadt
Sondlalm
Sondlalm

1 Lokal Guide

Die besten beisln in Wien Sonntags geöffnet
Die besten beisln in Wien Sonntags geöffnet
0 Lokale
Mehr »

1 Kontakt

28 Auszeichnungen

Mehr »
 hat ein Lokal bewertet.
9. August 2023
SpeisenAmbienteService
Leider hat dieser Heurige keine Heurigenpreise! Im August 23 zahlt man inzwischen für1/8 gemischten Satz 4,80 !! Da kann man auch in einem noblen Restaurant speisen. Für ein Salzstangerl 2,20 zu ve... MehrLeider hat dieser Heurige keine Heurigenpreise! Im August 23 zahlt man inzwischen für1/8 gemischten Satz 4,80 !! Da kann man auch in einem noblen Restaurant speisen. Für ein Salzstangerl 2,20 zu verlangen grenzt an Wucher, dafür ist der Schweinsbraten hart, dtto die Knödel , das Ganze ohne Saft. Der Gebackene Schafkäse zu knapp 15 € dürfte aus einer Großküche oder vom Metro stammen, jedenfalls geschmackloser Käs mit einem lieblosen Gemüse am Teller. Der verlängerte Hollersirup ist mit 4,40 auch überbezahlt, einzig das Blunzengrtöstl war gut, kostet aber auch 16 €. Harte Bestuhlung im sog. Saal - und am Herrenklo stinks nach Urin. Da wird man nahe Grinzing doch auch einen anderen Heurigen finden.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
3. Oktober 2022
SpeisenAmbienteService
Der Heurige hat schon 5 Besitzer hinter sich. Jetzt ist es jedesmal ein Ausprobieren, obs besser wird. Den am Vorabend bestellten Tisch bekommt man nicht, da eine große Gesellschaft den Schankraum ... MehrDer Heurige hat schon 5 Besitzer hinter sich. Jetzt ist es jedesmal ein Ausprobieren, obs besser wird. Den am Vorabend bestellten Tisch bekommt man nicht, da eine große Gesellschaft den Schankraum fast ausfüllt. Nun, kann passieren. Auf den hölzernen Bänken im 2. Raum sitzt man nicht sehr bandscheibenschonend und wird beim Gwandaufhängen schon mit der Frage gelöchert, was man trinken will. Da hilft nur- sich Bedenk-Zeit zu verschaffen. Dafür gibts bei diesem Heurigen keine Weinkarte...(zumindest nicht am Tisch). Nach längerer Wartezeit auf die Kellnerei wird bestellt. Der Gspritze ist gut, der Traubensaft sogar sehr gut. Die Leberknödelsuppe hat noch keine Leber gesehen. Dazu zu scharf und etwas versalzen. Dafür heiß. Die Speisen kommen in absehbarer Zeit, der Blunzenstrudel ist einwandfrei und groß genug, das Schnitzel schmeckt, der Spinat-Käsestrudel nicht durch und gatschig. Auf die Reklamation wird nicht eingegangen. Man dürfte zu sehr beschäftigt sein. Wirklich gemütlich ist es nicht, also kann man sich nur auf den Garten freuen, denn der ist alt und so wie immer schön. Wird man also in Zukunft eher im Garten bei einem Achterl sitzen.
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
23. September 2022
SpeisenAmbienteService
Die Steirische Botschaft war auch schon besser... Das Ambiente hat mit der Steiermark nix zu tun, dafür läuft der Radiosender mit Werbung als Beschallung. Es gibt ja keine steirische Musik...? Die ... MehrDie Steirische Botschaft war auch schon besser... Das Ambiente hat mit der Steiermark nix zu tun, dafür läuft der Radiosender mit Werbung als Beschallung. Es gibt ja keine steirische Musik...? Die Kellnerin bemüht sich, aber die Küche nicht. Das Wr Schoitzel eher farblos, die sogenannte geröstete Leber ist weichgekocht, schmeckt nach nix und vor allem fehlt dem Saft der Majoran. Die Leber gehört außen fest, innen gut durch, ich fürchte, die lag schon länger...Dafür wird sie hier normalerweise mit Preiselbeeren und einem anderen Beiwerk serviert, was mit dieser Speise so überhaupt nix zu tun hat. Das Gösser hat gepaßt, dafür sind die Preise für das Gebotene zu hoch. War früher eher eine traditionelle Gaststätte, derzeit na ja.. vielleicht ist was anderes besser.
Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar

"Die Leber gehört außen fest, innen gut durch"?? Also ich bevorzuge eine geröstete Leber, die außen zart ist und innen noch nicht ganz durch ist, sonst ist das ja eine extrem trockene Geschichte, oder?

24. Sep 2022, 10:10·Gefällt mir3
 hat ein Lokal bewertet.
18. September 2022
SpeisenAmbienteService
Wer ein typisches , waldviertler Gasthaus sucht, wo sich die Wirtin Sonja Müller bemüht, alle Gäste zufrieden zu stellen, ist hier richtig. Das Boeuf Stroganoff war ausgezeichnet und auch die übrig... MehrWer ein typisches , waldviertler Gasthaus sucht, wo sich die Wirtin Sonja Müller bemüht, alle Gäste zufrieden zu stellen, ist hier richtig. Das Boeuf Stroganoff war ausgezeichnet und auch die übrigen Gäste machten zufriedene Gesichter. Gleich neben der Kirche gelegen, macht man nicht groß Reklame, schräg vis a vis ein großer Parkplatz. Am Dienstag ist Ruhetag.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
1. Mai 2022
SpeisenAmbienteService
Ein typischer Landgasthof abseits des Verkehrs und des Rummels. An der Moststraße gelegen und nicht überlaufen. Der Chef selbst kümmert sich um alles, die Küche ist empfehlenswert, das Gastzimmer n... MehrEin typischer Landgasthof abseits des Verkehrs und des Rummels. An der Moststraße gelegen und nicht überlaufen. Der Chef selbst kümmert sich um alles, die Küche ist empfehlenswert, das Gastzimmer nostalgisch gemütlich. Ein großer Saal für dementsprechende Feiern vorhanden. Inmitten der Natur, vis a vis am Hang die Kühe und ein plätschernder Fluss mit blühenden Obstbäumen, was will man mehr? Nicht nur bei Radfahrern beliebt (Accu werden aufgeladen) werden wir wiederkommen. Rindfleisch, Spieß und Burger alles bestens.
Solch Wirtsleute muss man heute schon suchen!
Gefällt mir1Kommentieren
2 Kommentare

Sorry: 3355 Tiefenbach, Ertl

6. Mai 2022, 22:37·Gefällt mir

ich glaube die Anschrft ist falsch: Moststraße mit einer Adresse in Tirol??? passt nicht ganz ich meine der Ort ist : Ertl kann man dies bitte ändern

4. Mai 2022, 08:12·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
1. Mai 2022
SpeisenAmbienteService
Am Hügel unweit von Euratsfeld ein Mostheuriger, wie er sein soll. Riesige Portionen, sehr guter Most vom Mostbaron, freundliche aufmerksame Bedienung. Netter Garten mit Blick nicht nur auf blühend... MehrAm Hügel unweit von Euratsfeld ein Mostheuriger, wie er sein soll. Riesige Portionen, sehr guter Most vom Mostbaron, freundliche aufmerksame Bedienung. Netter Garten mit Blick nicht nur auf blühende Birn und Apfelbäume. Wunderbar die saure Blutwurst, gewöhnungsbedürftig die Ripperln, die eigentlich Riesenrippen heißen müßten, die versch. Weckerln sind großzügig belegt. Man fühlt sich wohl und kommt wieder.
Wg Öffnungszeiten anrufen: 07474 247
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
12. April 2022
SpeisenAmbienteService
Der Bewertung vom Stammersdorfer vom 2020 kann man nur zustimmen. Allerdings trübt der Wink mit dem Zaunpfahl, man möge um 20 Uhr 45 bitteschön noch was bestellen und dann zahlen- doch die Gemütlic... MehrDer Bewertung vom Stammersdorfer vom 2020 kann man nur zustimmen. Allerdings trübt der Wink mit dem Zaunpfahl, man möge um 20 Uhr 45 bitteschön noch was bestellen und dann zahlen- doch die Gemütlichkeit, für die früher -als noch der Altchef da war- der Stopfer gern weiterempfohlen wurde. Diverse Kellner haben den Aufenthalt in den letzten Jahren nicht stimmiger gemacht, jetzt wird von einem jungen Kellner mit deutschem Zungenschlag einiges auf "neudeutsch" kommentiert. Gewohnheitsbedürftig. Das Essen war trotz Abwesenheit des Chefs sehr gut, man wählte Wr Schweinsschnitzl,Leber, Krenfleisch und Beef Tartar. Der Getränkeumsatz war für 7 Personen auch ordentlich, dafür zahlt man halt inzwischen seinen Preis, aber das ist halt so. Die Bezeichnung als Beisl ist aber auch deshalb irreführend. Das Ambiente nach wie vor gemütlich mit viel Holz, zumindest in den linken Räumen. Wir waren halt schon mehr begeistert, aber die Zeiten haben sich geändert.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
24. März 2022
SpeisenAmbienteService
Durch einen Fernsehbeitrag neugierig geworden besuchten wir den Rado hinter der Markthalle im 9. Bezirk. Das urige Beisl überrascht ob des wirklich in die Jahre gekommenen Ambientes, die sog. Küche... MehrDurch einen Fernsehbeitrag neugierig geworden besuchten wir den Rado hinter der Markthalle im 9. Bezirk. Das urige Beisl überrascht ob des wirklich in die Jahre gekommenen Ambientes, die sog. Küche ist eher ein Verschlag, aber auch bei der Ilona haben sie keine größere Küche. Der Hinweis auf 20 Minuten für Spareribs, die nicht aufgewärmt sein sollten, wurde nicht erfüllt, es waren schon eher mehr als 30 Minuten Wartezeit. Das Ergebnis ließ einen leicht schaudern, denn es war mehr schwarz als braun. Angeblich geschuldet der auf dem Fleisch ausgebreiteten Marinade. Naja, nach dem ersten Bissen war der Geschmack ok., wenn ich noch länger hätte warten können, wäre das Stück zurückgegangen. Aber man mußte auf die Uhr sehen, bei einem Theaterbesuch also eher vorsichtig sein, denn die Wartezeiten sind beim Schnitzl eher normal. Dieses war gut und groß, der Erdäpfelvogerlsalat auch ok, der Spritzer gut gemischt und das Budweiser halt im Tonkrug, eher nicht so meins, aber man wird vorher nicht gefragt.. Bei der Rechnung waren dann 17,40 für ein wenig verbrannte Spareribs doch für dieses Erlebnis zu hoch, eine Spur Senf geordert schlug sich mit 1,50 zu buche. In einem Wiener Beisl sollte man annehmen, dass ein Löfferl Senf bei Spareribs dabei ist. Der Spritzer mit 3,20 auch nicht grad eine Mezie. Also wird man sich den nächsten Besuch doch eher überlegen. Das Schnapserl vom Chef war gut gemeint, konnte aber die Stimmung nicht so recht kompensieren. Die Fa. Rennie freute sich in der Nacht auch.
Gefällt mirKommentieren
 hat 1 Lokal Foto hochgeladen.
3. Oktober 2021
 hat ein Lokal bewertet.
3. Oktober 2021
SpeisenAmbienteService
Am Eoryhügel in der Südsteiermark gibt es die größte, künstlerische Weintraube der Welt, sicher eine Sehenswürdigkeit. Beim Buschenschank und kleinem Gasthaus Eory gibt es den kleinsten Zwetschkenf... MehrAm Eoryhügel in der Südsteiermark gibt es die größte, künstlerische Weintraube der Welt, sicher eine Sehenswürdigkeit. Beim Buschenschank und kleinem Gasthaus Eory gibt es den kleinsten Zwetschkenfleck, der keiner ist.. Kaffee trinken ist nachmittags in der Gegend nicht leicht zu finden, beim Eory aber möglich. Der Kaffee war gut, das 1/8 Zweigelt auch, aber der sogenannte Zwetschkenfleck eher überraschend und so kennt man ihn gar nicht, nämlich in drei schmale Streifen geschnitten und mit Streusel belegt, wo die Zwetschken waren bleibt unbeantwortet. Der Preis dafür mit 4,80 € sehr stolz ! Daher der Tipp: Eher was Deftiges bestellen und eventuell den alten Weinkeller besichtigen.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
3. September 2021
SpeisenAmbienteService
An diesem Standort wechseln die Lokale jedes 2 . Jahr, schaden um den griechen Xenia, da war alles so wie man sich das vorstellt. Jetzt ist ein Italiener da, der sich bei den Speisen bemüht, man mu... MehrAn diesem Standort wechseln die Lokale jedes 2 . Jahr, schaden um den griechen Xenia, da war alles so wie man sich das vorstellt. Jetzt ist ein Italiener da, der sich bei den Speisen bemüht, man muss aber viel Zeit haben, die Küche scheint unterbesetzt. Die Bedienung ist zwar bemüht, aber sich nicht im Modul ausgebildet, wenn man zB das Messer erst bringt, wenn "schon" das Essen am Tisch steht. Der Montepulciano ist gut und preislich ok, das Bier leider nur in Flaschen um 4,50
Dafür fehlen Gewürze und das Ambiente im Garten könnte ansprechender sein. Die Pizzen sind ok, die Fleischspeisen für das Gebotene zu teuer. Endlich wurden auch die WC Anlagen auf den heutigen Stand gebracht. Leider wurden die Erwartungen nicht erfüllt, das gewisse Etwas fehlt.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
2. September 2021
SpeisenAmbienteService
Der Pflug am Khleslplatz hat stolze Preise, z.B. für 1 Wachauer 2,40 ! Das Murauer mit 4,20 und der heiße Beerenbecher mit 6 € entspricht nicht dem dortigen Standard. Man sitzt in einem überdachten... MehrDer Pflug am Khleslplatz hat stolze Preise, z.B. für 1 Wachauer 2,40 ! Das Murauer mit 4,20 und der heiße Beerenbecher mit 6 € entspricht nicht dem dortigen Standard. Man sitzt in einem überdachten Innenhof auf Klappsesseln, das Ambiente naja.. Nicht notwendig wären die Raucher, die sich im selbigen Innenhof postieren, um den dortigen essenden Nichtrauchern das Essen "würziger" zu gestalten. Die könnten genauso gut auf die Straße gehen. Das Essen ist ganz gut, zB das Gordon Bleu oder das Surschnitzl. Vom Rindsgulasch erwartet man sich wesentlich mehr Saft, so ist es zu den Nockerln eine eher trockene Sache. Also doch einiges Verbesserungspotential.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
27. August 2021
SpeisenAmbienteService
Einen schöner Garten mit Bäumen und ein traditionelles Heurigenlokal, wo auch öfters Wiener Musik spielt kann der Hr. Hengl bieten. Die tische an der Mauer bedürfen einer Renovierung, die Sessel si... MehrEinen schöner Garten mit Bäumen und ein traditionelles Heurigenlokal, wo auch öfters Wiener Musik spielt kann der Hr. Hengl bieten. Die tische an der Mauer bedürfen einer Renovierung, die Sessel sind teilweise von den Vögeln besch...Die weibliche Bedienung ist sehr ambitioniert, leider stimmt dann die Rechnung nicht ganz (Diff. 1,70.) Das dürfte auch daran liegen, dass bei einem 5 Personentisch mit 3 Konsumenten erst alles zusammengerechnet (boniert) wird und dann händisch auseinandergerechnet werden muss. Die Preise sind für das Gebotene stolz, zB 1 Gebäck um 1,60 und ein überschaubarer Antipastiteller um 10,50, da weiß man dass man in Grinzing sitzt. Auswahl nicht am Buffet, sondern auf dem A 4 Blattl am Tisch.
Der Speck am Antipastiteller sollte um Einiges dünner geschnitten werden, dafür schwimmt er im Öl. Das Blunzengröstl ist gut, darf aber länger in der Pfanne anbraten. Die Weinpreise mit 3,70 für ein Achterl und ein Mineral um 2,90 steigern auch nicht den Umsatz. Dafür könnte der Chef auch die Gäste beim Vorbeigehen begrüßen.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
15. August 2021
SpeisenAmbienteService
Man muss viel zeit haben, wenn man Sonmntag abends bei Schönwetter dort bald Wein und Essen bekommen will. Das Personal ist zwar bemüht, aber überfordert und macht viele leere Kilometer. Haben 55 M... MehrMan muss viel zeit haben, wenn man Sonmntag abends bei Schönwetter dort bald Wein und Essen bekommen will. Das Personal ist zwar bemüht, aber überfordert und macht viele leere Kilometer. Haben 55 Minuten auf das Essen gewartet, auf die Getränkeaufnahme auch 10 Minuten. Bei 31 Grad hat man dann nach 15 Minuten doch Freude, endlich die Getränke, wenn auch unvollständig, serviert zu bekommen. Preis/leistung stimmt, da die Schmankerl wirklich gut waren (Sommergemüse und Hauerjause) und auch reichlich. Die Stimmung war jedoch ob der langen Warterei getrübt. Der gemischte Satz (der Stärkere.. hab ich bisher noch nie so angeboten bekommen.- war gut und süffig und kalt, der Sauvignon blanc gschmackig im Stilglas. Der naturtrübe Apfelsaft ist wirklich gut. Die erwartete Aussicht auf die Donau sieht man nur ,wenn man den Weinberg hinaufgeht, damit wird aber geworben. Festes Schuhwerk ist vonnöten, denn die letzten 200m vom Parkplatz gibts eine steile Schotterstraße. Insgesamt ein Heuriger, den man als urig bezeichnen kann, auch den Chef könnte man von der Aufmachung her so bezeichnen. Die Damen sehr adrett. Für schönes Wetter auch mit Kindern zu empfehlen.
Gelsen sind vorhanden. Bargeld mitnehmen.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
29. November 2020
SpeisenAmbienteService
Letzte Pizza eine Enttäuschung: Entgegen dem Auftrag der Rand nicht mit Knoblauch bestrichen, die Seite mit Vegetariana sehr spärlich mit Gemüse belegt, ganze zwei Champignons, keine Paprika, nicht... MehrLetzte Pizza eine Enttäuschung: Entgegen dem Auftrag der Rand nicht mit Knoblauch bestrichen, die Seite mit Vegetariana sehr spärlich mit Gemüse belegt, ganze zwei Champignons, keine Paprika, nicht beißbare -weil nicht durchgegrillte Zucchini, der Rucola als Haufen drübergeworfen. Auf der anderen Seite der Vorderschinken überschaubar ,dafür Salamistückchen, die nicht bestellt waren, einzig der Mais war ok. Da haben wir schon mehr gelacht für 12 € !
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
6. Oktober 2020
SpeisenAmbienteService
Der Birner dürfte speziell an heißen Sommerabend seine Stammgäste haben. ich werde nicht dazugehören, denn die eher lieblos hingeknallte Speisekarte und das Tischabwischen auf Gheiß war nicht der e... MehrDer Birner dürfte speziell an heißen Sommerabend seine Stammgäste haben. ich werde nicht dazugehören, denn die eher lieblos hingeknallte Speisekarte und das Tischabwischen auf Gheiß war nicht der erste schlechte Eindruck.Wenn man die grantigen Kellner von Wien kennenlernen will, ist man dort gut aufgehoben. Die Tische im Schatten waren hochgeklappt, das Ambiente könnte überall sein, weil man kein Wasser sieht. Verwirrung stiftet das Angebot mit oder ohne Knödel zum Gulasch, man will eigentlich Knödel und 1 Semmel, was nur mit Aufpreis geht. Das Gulasch war gut, die Knödel naja, die Rechnung für 1 kl. und 1 gr. Gulasch, 1 Seidel Bier und 1 Spritzer samt 2 Knödel war mit 33,10 zu hoch. Und ohne Kassenzettl.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
23. September 2020
SpeisenAmbienteService
Man muss viel zeit haben, um Mittags um 13 Uhr beim Eckel zu speisen, denn selbst die Suppe "braucht" 20 Minuten. Die Hauptspeisen kamen erst nach 40 Minuten, waren dann aber zufriedenstellend. Der... MehrMan muss viel zeit haben, um Mittags um 13 Uhr beim Eckel zu speisen, denn selbst die Suppe "braucht" 20 Minuten. Die Hauptspeisen kamen erst nach 40 Minuten, waren dann aber zufriedenstellend. Der Mittagsteller als Zwiebelrostbraten mit Erdäpfeln schmeckte gut, das Butterschnitzel war wie hausgemacht. Der weiße Spritzer war leider nicht spritzig, der naturtrübe Apfelsaft gut, beim Seidl fehlte die Schaumkrone. Nettes Ambiente mit augenscheinlich vielen betuchten Stammgästen. Man könnte schneller abservieren. Der Mittagsteller war preisgünstig, ansonsten ist es mir persönlich dort zu teuer, weil zB fast 9 € für einen Nachtisch ist nicht jedermanns Sache.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
4. Dezember 2019
SpeisenAmbienteService
Wieder einmal bei der Frau Grabner gut gegessen. Jetzt, wo die Raucher im Schankraum nicht mehr die gute Mitterbacher Luft verpesten ist es erfreulich, wenn man ohne Probleme den Stammtisch angebot... MehrWieder einmal bei der Frau Grabner gut gegessen. Jetzt, wo die Raucher im Schankraum nicht mehr die gute Mitterbacher Luft verpesten ist es erfreulich, wenn man ohne Probleme den Stammtisch angeboten bekommt. Weil das Lokal war voll, trotzdem haben wir nicht allzu lange auf unsere Speisen gewartet. Alle regionalen Speisen waren sehr zufriedenstellend, das Letschoschnitzel auch im Dezember gut (im September habe ich es kennengelernt), der Spieß groß und das Fleisch zart, die Pommes knackig. Die Toiletten modern und erfreulich. Stiegenabgang. Parkplatz. Lokal fast immer offen.Die Chefin kümmert sich und geht auf die Gäste zu, ein Lokal zum Weiterempfehlen.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
7. September 2019
SpeisenAmbienteService
Nicht umsonst von einer Einheimischen empfohlen, darf man sich schon auf der Terrasse wie im Urlaub fühlen. Aufmerksame Bedienung, der Schweinsbraten preiswert und gut, das Safterl könnte gschmacki... MehrNicht umsonst von einer Einheimischen empfohlen, darf man sich schon auf der Terrasse wie im Urlaub fühlen. Aufmerksame Bedienung, der Schweinsbraten preiswert und gut, das Safterl könnte gschmackiger sein, die geb. Zuccini bekommt man in dieser Qualität nicht so oft, der Schankwein süffig und preiswert, bitte so weitermachen! Wir kommen wieder.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
14. Juli 2019
SpeisenAmbienteService
Große Auswahl an ungarischen Speisen, das Kraut ganz köstlich, die Roulladen detto, das Letscho gut. Ambiente gemütlich, Bedienung schnell und aufmerksam. Getränkepreise- wie fast überall- gehoben.... MehrGroße Auswahl an ungarischen Speisen, das Kraut ganz köstlich, die Roulladen detto, das Letscho gut. Ambiente gemütlich, Bedienung schnell und aufmerksam. Getränkepreise- wie fast überall- gehoben. Wenn mans nicht schafft, alles aufzuessen, nimmt man sich den Rest mit (+ 50 Cent).
Empfehlenswert.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
21. Mai 2019
SpeisenAmbienteService
Nachdem am Platz lange Jahre eine Chinese den Bedarf deckte, war es nach längerer Pause nicht ganz überraschend, dass dort wieder ein chinesisches Lokal aufmacht. Das anfängliche Mittagsmenue wurde... MehrNachdem am Platz lange Jahre eine Chinese den Bedarf deckte, war es nach längerer Pause nicht ganz überraschend, dass dort wieder ein chinesisches Lokal aufmacht. Das anfängliche Mittagsmenue wurde gut angenommen, scheinbar war die Gewinnspanne aber zu niedrig, um diese gute Einrichtung eines sich täglich änderenden Mittagstisches fortzuführen. Nun bleibt also doch nur der Abend. Nachdem man mit Pekingente Werbung macht, wurde diese probiert. Anfangs wenige Tische besetzt, aber die Bedienung war eher mit sich selbst beschäftigt.
Dann kam ein Gruss aus der Küche in Form von Tang, danach die eher bescheidene Suppe. Die Ente war nett dekoriert, die Reisfladen in einer
Mogelpackung, denn es waren nicht genug drinn. Man mußte nachbestellen, was rasch erledigt war. Die Beilagen überschaubar und schon von Ansehen her sehr gesund. Die Preise für einen Eistee mit Minze zu 6 € genauso überteuert, wie der zugegeben gute Aperol Prosecco zu 6 €. Ein 1/8 Weißwein um 5,50 lassen den Wunsch nach einem zweiten Glas schon deswegen nicht zu, weil man eher keinen Kellner am Tisch vorfindet. Die Ente aus Peking um 75 € wird man eher woanders als Knusprige Ente bestellen und da ist dann um dieses Geld auch der Getränkepreis locker enthalten. Um 19 Uhr 30 war das Lokal gut gefüllt, also kann man scheinbar auch teuer chinesisches anbieten.
Gefällt mir4Kommentieren
2 Kommentare

Das könnte dieser Tage an dem Delinski-Angebot von -50% liegen. Obwohl das dann immer noch happig ist - für diese Qualität insgesamt!

13. Nov 2019, 12:18·Gefällt mir

Ich lese jetzt das Zweitemal (zuvor in irgendeiner Zeitung), dass die Preise dort sehr selbstbewusst sind, aber nicht alles dazu passt...

6. Jun 2019, 16:10·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
16. Jänner 2019
SpeisenAmbienteService
Bei der telefonischen Anmeldung wurde eine Fensterplatz zu 90 % zugesagt, was dann nicht der Fall war, obwohl einige Tische leer waren. Leider wurde auch verabsäumt, mir zu erklären, dass das (an s... MehrBei der telefonischen Anmeldung wurde eine Fensterplatz zu 90 % zugesagt, was dann nicht der Fall war, obwohl einige Tische leer waren. Leider wurde auch verabsäumt, mir zu erklären, dass das (an sich kostenlose) Parken im Parkhaus NUR auf der P 3 Parkfläche ganz unten kostenfrei ist, sonst zahlt man 7 € für 1 1/2 Stunden.. Nirgendwo ist angeschrieben, dass der Lift vom P1 nur ins 3. Stockwerk geht, und dass Loftgäste im Erdgeschoss einsteigen müssen, um in den 18 Stock zu kommen. Aussicht grandios, aber man zahlt einen Höhenzuschlag: Für eine 1/8 Grünen Veltliner knapp 10 € ist schon stolz. Der Businesslunch mit 30 € ist für das Gebotene zwar nicht preiswert, aber in dieser Kategorie scheinbar normal. Beim Lachs wurde gespart, dafür war man mit den Nudeln großzügig. Das Brot ein Traum, die Vorspeise mit Kichererbsen sehr gut . Der Apfelstrudel fein, wenn auch mit wenig Teig. Bedienung freundlich und aufmerksam. Für Gäste, die nicht angemeldet sind, scheint man bei der Bar plaziert zu werden. Dass man 60 € Stornogebühr zahlen soll, wenn man nicht kommt - und 120 € bei einer Absage weniger als 3 Stunden vorher ist reichlich überzogen, zumindest an nicht so frequentierten Tagen...
Gefällt mir1Kommentieren
2 Kommentare

Vor allem beim Service!

16. Jän 2019, 14:56·Gefällt mir

Für die sehr nachvollziehbaren Kritikpunkte im Text scheint mir die Punktevergabe sehr hoch?

16. Jän 2019, 12:59·Gefällt mir6
 hat ein Lokal bewertet.
7. Dezember 2018
SpeisenAmbienteService
Man kann die bisherige Bewertung nur wiederholen, bei meinem Besuch im Dezember 2018 waren wir sehr zufrieden. Nicht nur die heimige Atmosphäre ist sehr angenehm, sondern die engagierte Bedienung, ... MehrMan kann die bisherige Bewertung nur wiederholen, bei meinem Besuch im Dezember 2018 waren wir sehr zufrieden. Nicht nur die heimige Atmosphäre ist sehr angenehm, sondern die engagierte Bedienung, a guater Most und a tadelloses Bier. Das Essen war großartig, das Bratl in der Rein zart und eine Riesenportion, die Spinatknödel sehr gut. Wir werden bei Gelegenheit sicher wiederkommen, in der Gegend Ebensee ist man ja nicht soo mit Lokalen verwöhnt, also unbedingt hingehen.
Gefällt mirKommentieren
 hat 2 Lokal Fotos hochgeladen.
7. Dezember 2018
 hat ein Lokal bewertet.
30. September 2018
SpeisenAmbienteService
Landgasthof fally ist nicht nur bei Einheimischen beliebt. Zum zweiten Mal dort, immer zufrieden. Reichlich, gut und tw. preiswert. Große Auswahl, rasche Bedienung. Der Schweinsbraten genauso, wie ... MehrLandgasthof fally ist nicht nur bei Einheimischen beliebt. Zum zweiten Mal dort, immer zufrieden. Reichlich, gut und tw. preiswert. Große Auswahl, rasche Bedienung. Der Schweinsbraten genauso, wie man es erwartet. 7 Esser waren zufrieden.Gemütliches Ambiente, für Fremde vielleicht schwierig zu finden . Gehört zu Kirchberg/W., firmiert aber beim Restauranttester unter Ödenkirchen.
Schöne Zimmer, einsam auf dem Höhenrücken inmitten der Wälder.
Sehr zu empfehlen.
Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar

Der Großteil stimmt noch, nur ein Teil hat sich schwer verändert: von preiswert kann keine Rede mehr sein! Im Gegenteil, inzwischen sind die Preise ziemlich abgehoben! Mann kann es übertreiben!

24. Feb 2023, 10:57·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
24. Februar 2018
SpeisenAmbienteService
Wieder einmal beim Karlwirt, weil Perchtoldsdorf hat nicht viele Restaurants zu bieten. Dem Wunsch nach Nichtraucher wurde zwar entsprochen, aber leider in einem kühlen, dunklen sog. Wintergarten, ... MehrWieder einmal beim Karlwirt, weil Perchtoldsdorf hat nicht viele Restaurants zu bieten. Dem Wunsch nach Nichtraucher wurde zwar entsprochen, aber leider in einem kühlen, dunklen sog. Wintergarten, bedingt auch durch die große Glasfront. Der Geschäftsführer weiß das, bietet einen Wechsel ins Extrazimmer an, wo es md. 4 Grad wärmer ist. Auch das Ambiente ist hier stimmiger. Leider gibts zwischen dem Raucher Schankraum und diesem netten Extrazimmer keine Abtrennung, also muss man zwangsweise mitrauchen und später das Gwand raushängen. Schade! Das Essen kommt bald und es gibt nichts zu nörgeln. Die geröstete Leber sehr schmackhaft und al dente, die Kartoffeln so wie sie schmecken sollen. Der Schweinsbraten entspricht der Erwartungshaltung und das Gulasch auch. Knackige Semmeln des abends findet man nicht immer, hier sehr wohl, Die Somlauer Nockerln eigenwillig- aber gut.Die Getränke sind ok. Auch über die Preise kann man nicht meckern. Man sollte also doch eine Lösung gg. das Mitrauchen finden, in Zeiten wie diesen...dann kommt man wieder, im Sommer ists ja auch ganz nett im Garten.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
13. Dezember 2017
SpeisenAmbienteService
Vorzügliche Küche, nettes Ambiente, gutes Service. Preiswert. Wer in die Gegend von Liebenau kommt, sollte dort einkehrten. Auch das Hotel ist zu empfehlen. Das meint ein Tester, der auch andere O... MehrVorzügliche Küche, nettes Ambiente, gutes Service. Preiswert.
Wer in die Gegend von Liebenau kommt, sollte dort einkehrten. Auch das Hotel ist zu empfehlen. Das meint ein Tester, der auch andere Orte der Umgebung besucht hat und daher die Verhältnisse, zumindest im Winter, kennt.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
12. Dezember 2017
SpeisenAmbienteService
Moderner Braukeller mit Flair, 2 sep. Räume, kleine Bar, rasche Bedienung, sehr umsichtig, Riesen Bierangebot, umfangreiche Speisekarte. Gute Brezn. Das Biergulasch mit Semmelknödel war fast zuviel... MehrModerner Braukeller mit Flair, 2 sep. Räume, kleine Bar, rasche Bedienung, sehr umsichtig, Riesen Bierangebot, umfangreiche Speisekarte. Gute Brezn. Das Biergulasch mit Semmelknödel war fast zuviel, der Gemüseburger sehr gschmackig, die Pommes, originell serviert, ein Gedicht. Die Auswahl in Freistadt ist nicht sehr groß, aber im Brauhaus ist man richtig, vis a vis Parkplatz, im Sommer netter Innenhof-Biergarten. Reservieren Mittags zu empfehlen.
Gefällt mirKommentieren
 hat 1 Lokal Foto hochgeladen.
12. Dezember 2017
 hat ein Lokal bewertet.
29. Oktober 2017
SpeisenAmbienteService
Eines der noch vorhandenen wenigen Lokale in Grinzing, das ursprüngliche Gemütlichkeit vermittelt. Eine alte Stube als Nichtraucher und ein angrenzes Kabinett- leider am Weg zum WC, das in der kalt... MehrEines der noch vorhandenen wenigen Lokale in Grinzing, das ursprüngliche Gemütlichkeit vermittelt. Eine alte Stube als Nichtraucher und ein angrenzes Kabinett- leider am Weg zum WC, das in der kalten Jahreszeit niocht so zu empfehlen ist. Die bedienung kompetent und rasch, das Essen schmeckt, das Ambiente rustikal. Der Garten vorm Lokal ist ein wenig durch den Verkehr beeinträchtigt. Der vergane Burger mit Kartoffelpuffer tadellos, das Gulasch so ,wie mans erwartet, die Nockerl scheinen selbstgemacht, das Gansl groß und nicht zähe. Scheinbar auch noch nicht von Touristen überschwemmt.
Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare

Die Gans ist eben *nicht* zähe. (Im Gegensatz zur Gans in Heines "Deutschland: Ein Wintermärchen": Sie blickte mich an so bedeutungsvoll, / So innig, so treu, so wehe! / Besaß eine schöne Seele gewiß, / Doch war das Fleisch sehr zähe.)

30. Okt 2017, 01:45·Gefällt mir

ein verganer burger (sic!) - eine gans mit zähe (?) ...das ist doch nicht wirklich ursprünglich ?! im ernst: Brandl ist super!

29. Okt 2017, 18:47·Gefällt mir
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.