RestaurantTester.at
Mo, 5. Dezember 2022
In der Umgebung

buongustaio

buongustaio
Experte · Level 18
Mitglied seit Okt 2013
Nachricht

Über mich

Keine Info

Lieblingslokale

Altes Fassl in Wien

Lieblingsspeisen

Keine Info

Lieblingsdrinks

Irischer Whiskey

Liebstes Urlaubsziel

Italien

226 Gefällt mir Stimmen für 81 Beiträge
26 Lesenswert Stimmen für 16 Lokal-Bewertungen
474 Hilfreich Stimmen für 85 Lokal-Bewertungen

Bewertungs Durchschnitt

SpAmSe

87
Lokal-
Bewertungen

3.43.53.6
Bewertungen anzeigen »

Tester Ranking

Tester Rangliste »
 hat ein Lokal bewertet.
27. August
SpeisenAmbienteService
Unlängst wieder in Bad Ischl gewesen. Da es schon spät war wollten wir nicht ins Zentrum und auch nicht das Auto bemühen, daher haben wir wieder einen Tisch in der nahegelegenen Pizzeria reserviert... MehrUnlängst wieder in Bad Ischl gewesen. Da es schon spät war wollten wir nicht ins Zentrum und auch nicht das Auto bemühen, daher haben wir wieder einen Tisch in der nahegelegenen Pizzeria reserviert.

Diese ist einfach, aber recht nett eingerichtet - aber eher österreichisches Gasthaus als Pizzeria. Mediterranes Feeling kommt somit nicht auf.

Eine Terasse ist ebenfalls vorhanden.

Die Bedienung war nicht unfreundlich, jedoch ein bisschen gestresst - 1 Kellnerin für das ganze Lokal.

Die Wartezeit auf das Essen war recht lang, aber meines Erachtens noch im Rahmen.

Das Essen bzw. die Speisekarte ist recht uninspiriert, jedoch findet man grundsätzlich alles, was man in einer Pizzeria so erwartet - im Grunde Salate, Suppen, Pizza und Pasta.

Da wir bereits vorgewarnt waren, daß die Pizzen relativ klein sind haben wir vorerst 2 Suppen bestellt.

Eine Zwiebelsuppe mit überbackenen Brot sowie eine Paradeissuppe.

Beide geschmacklich ganz gut, die Paradeissuppe fruchtig - Menge in Ordnung.

Die Nudelgerichte sind recht gut und die Portionen sind ausreichend groß.

Die Pizzen sind nicht so, wie man sie in den meisten Pizzerien erhält - es sind nämlich Pfannenpizzen. Wobei die "normale" Größe sehr klein und die kleine Pizza winzig ist.

Für meinen Geschmack waren sie diesmal auch zu fett, da auf der Pizza noch sehr viel Öl geschwommen ist.

Das Salatdressing war uns zu sauer - aber das ist wohl Geschmacksache.

Also es gibt Licht und Schatten - alles in allem mittelmäßig, ich würde mich daher nicht ins Auto setzen und extra dorthin fahren.
Gefällt mir5Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
26. Oktober 2021
SpeisenAmbienteService
Heute möchte ich über 2 Zeitreisen meinerseit berichten - die Erste führte uns ins 18 Jahrhundert beim Besuch des Schlosses Hof. Die Zweite führte uns nicht ganz soweit zurück - ungefähr in die... MehrHeute möchte ich über 2 Zeitreisen meinerseit berichten - die Erste führte uns ins 18 Jahrhundert beim Besuch des Schlosses Hof.

Die Zweite führte uns nicht ganz soweit zurück - ungefähr in die 80iger Jahre des vergangenen Jahrhunderts - passiert im Restaurant Prinz Eugen.

In diesem Lokal ist die Zeit stehengeblieben - vom Ambiente bis zur Küche.

Aber von Anfang an:

Nach dem Betreten des Lokals suchten wir uns einen Tisch im "Speisesaal". Der Raum wirkt sehr unterkühlt und ist nicht sehr einladend - am Boden die für diese Zeit typischen Fliesen. Die Bilder aus der Barockzeit - wir befinden uns ja in unmittelbarer Nähe des Schlosses Hof - hilft da auch nicht viel.

Auf dem Tisch ist uns gleich die Gewürzmenage (inkl. verkrusteter Maggi-Flasche) und die Plastikblumendeko aufgefallen.

Das Service war etwas durchwachsen - vor allem der Kellner - wirkte ein wenig überfordert, die Kellnerin jedoch war souverän und höflich.

Die Speisekarte war übersichtlich - muß nicht immer ein Nachteil sein - und bot die Klassiker - Rindsuppen, Schnitzel, Fischgerichte, Gulasch usw. für Vegetarier oder gar Veganer wird´s jedoch eng.

Zu den Speisen - wir hatten eine Fritattensuppe, ein Bauernschnitzel und ein Gulasch - ist zu sagen, daß diese ganz gut waren - die Portionsgröße war ordentlich. Mein gefülltes Schnitzel hätte mir noch besser geschmeckt, wenn der Zwiebel nicht fast roh sondern ein bisschen angebraten gewesen wäre.

Fazit:
Ein solcher Betrieb - "Platzhirsch" - kann offenbar Jahrzehnte gut laufen ohne irgendwelche Veränderungen durchzuführen. Extra würde ich jetzt nicht hinfahren, aber wenn man nach dem Schloßbesuch Hunger bekommt und Essen will wie 1980 wird man dort nicht entäuscht.
Gefällt mir5Kommentieren
1 Kommentar

Waren erst kürzlich dort; deiner Bewertung ist nichts hinzuzufügen; genauso wie beschrieben. Das ist es, das ist man und mehr will man beim Prinz Eugen nicht sein- mehr darf/soll man nicht erwarten

31. Okt 2021, 10:58·Gefällt mir
 aktualisierte einen Lokal Guide.
26. Oktober 2021
 hat ein Lokal bewertet.
16. Oktober 2021
SpeisenAmbienteService
Ein Arbeitskollege hat dieses Lokal entdeckt - gibt es offenbar noch nicht sehr lange - und deshalb haben wir uns entschlossen, dieses in einer Mittagspause zu besuchen. Wenn man das Lokal betr... MehrEin Arbeitskollege hat dieses Lokal entdeckt - gibt es offenbar noch nicht sehr lange - und deshalb haben wir uns entschlossen, dieses in einer Mittagspause zu besuchen.

Wenn man das Lokal betritt denkt man erst an eine Bar, das - von außen relativ klein aussehende - Lokal wirkt innen viel größer und macht im hinteren Teil dann doch eher den Eindruck eines Restaurants.

Die Bedienung ist sehr höflich und zuvorkommend, die Wartezeiten für die Getränke und das Essen sind kurz.

Positiv anzumerken ist, daß sich im Gegensatz zu vielen anderen Restaurants in der Umgebung die Aufmachung des Essens - zumal ein MIttagsmenü - durchwegs abhebt.

Preislich ist alles ebenfalls im Rahmen.

Der erste Eindruck war also durchwegs positiv - wir werden dieses Lokal mit Sicherheit wieder besuchen - in der Hoffnung, daß das bestehende Level gehalten wird.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat 2 Lokal Fotos hochgeladen.
16. Oktober 2021
 hat ein Lokal bewertet.
7. August 2021
SpeisenAmbienteService
Im Zuge einer Rollerausfahrt haben wir "Gallien" als Zwischenstop ausgesucht. Vorausschicken möchte ich, daß wir die Entscheidung nicht bereut haben. Das sehr idyllisch gelegene Lokal ist umgeb... MehrIm Zuge einer Rollerausfahrt haben wir "Gallien" als Zwischenstop ausgesucht. Vorausschicken möchte ich, daß wir die Entscheidung nicht bereut haben.

Das sehr idyllisch gelegene Lokal ist umgeben von Fischteichen und Blockhütten, in denen man übernachten kann. Es ist auch möglich, dort fischen zu gehen - Angeln kann man sich vor Ort ausleihen.

Zum Glück hatten wir im Vorfeld einen Tisch reserviert, da schon einiges los war.

Das Personal war sehr freundlich und die Getränke waren sehr schnell bei uns.

Zum Essen hatte ich einen Rindsbraten vom Bio- Angus-Rind, die anderen Mitfahrer hatten die Gallien-Burger bzw. Eiernockerln.

Zum Fleisch sei gesagt, daß dieses offenbar im eigenen Betrieb produziert wird und ich finde, daß man das bei der Qualität und dem Geschmack erkennt.

Ich war also mit meinem Essen sehr zufrieden, auch von anderer Seite habe ich nichts Negatives vernommen.

Den Preis mit ca. 15 EUR für den Rindsbraten finde ich sehr fair.

Zusammenfassend kann man sagen: Küche, Service und Ambiente haben überzeugt - ein Besuch ist auf alle Fälle zu empfehlen.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
30. Juli 2021
SpeisenAmbienteService
Ich war vor Kurzem mit einem Arbeitskollegen am frühen Abend in dem - mir noch nicht bekannten - Pub am Rilkeplatz. Die, für ein Irish Pub typische, Einrichtung ist sehr gelungen und hat mir ... MehrIch war vor Kurzem mit einem Arbeitskollegen am frühen Abend in dem - mir noch nicht bekannten - Pub am Rilkeplatz.

Die, für ein Irish Pub typische, Einrichtung ist sehr gelungen und hat mir gleich gut gefallen.

Wir wurden vom anwesenden Personal sofort sehr nett in Empfang genommen und zu einem Tisch geführt.

Bei der Bestellung wurden wir auch gleich auf die Getränke, die nicht in der Karte stehen, aufmerksam gemacht - so habe ich erfahren, daß Guinness nicht nur das allseits bekannte Extra Stout produziert sondern auch ein helles Bier - welches ich natürlich gleich verkostet und für gut befunden habe.

Zum Essen hatten wir dann noch ein Irish Stew und ein Beef Tartare. Hat uns beiden sehr gut geschmeckt.

Während des ganzen Aufenthaltes war das gesamte Servicepersonal aufmerksam ohne jedoch aufdringlich zu sein.

Fazit: Wir haben uns sehr wohl gefühlt, Essen und Trinken waren gut - es war sicher nicht unser letzter Besuch in diesem Lokal
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
21. August 2020
SpeisenAmbienteService
Da dieses Restaurant direkt neben einer Marina liegt - und wir gerade von einer Bootsfahrt zurückgekommen sind - beschlossen wir im sehr schönen Gastgarten mit Blick auf die Donau einen Tisch zu su... MehrDa dieses Restaurant direkt neben einer Marina liegt - und wir gerade von einer Bootsfahrt zurückgekommen sind - beschlossen wir im sehr schönen Gastgarten mit Blick auf die Donau einen Tisch zu suchen.

Der Gesamteindruck des Lokals ist sehr gepflegt - vom Garten bis zu den Toiletten.

Die Bedienung war sehr nett - die Bestellung wurde zeitnah aufgenommen und auch gebracht.

Da ich der Einzige mit Hunger war bestellte ich ein Wiener Schnitzel (vom Schwein). Mein Wunsch, den gemischten Salat in einen Erdäpfelsalat umzuändern war kein Problem.

Das Schnitzel - eines meiner "Referenzspeisen" - war ganz ordentlich, der Salat überdurchschnittlich, die Größe der Portion für ca. 10 EUR ebenfalls ok.

Wenn nun die übrigen Speisen auf der Karte das Halten, was das Schnitzel verspricht dürfte die Küche recht gut sein - der erste Eindruck hat jedenfalls gepaßt.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
30. Juli 2020
SpeisenAmbienteService
Da wir hin und wieder in dieses Lokal essen gehen ist es nun an der Zeit auch dieses Restaurant mal zu behandeln. Das Lokal selbst ist hell und freundlich eingerichtet, alles sieht sehr sauber a... MehrDa wir hin und wieder in dieses Lokal essen gehen ist es nun an der Zeit auch dieses Restaurant mal zu behandeln.

Das Lokal selbst ist hell und freundlich eingerichtet, alles sieht sehr sauber aus.

Im Sommer kann man auch im Gastgarten Platz nehmen.

Geboten wird vegane, großteils asiatische Küche ergänzt durch z.B. vegane Burger.

Alle bereits probierten Speisen haben mir - bis auf eine Ausnahme - sehr gut geschmeckt und waren nett angerichtet.

Einzig die "süß-saure" Suppe traf nicht meinen Geschmack, da für mich zu süß (zuviel Ananas-Stücke).

Persönlich finde ich bemerkenswert, wie der "Fleischersatz" dem "Original" geschmacklich und von der Konsistenz immer ähnlicher wird.

Die Bedienung ist grundsätzlich sehr freundlich - speziell möchte ich eine Dame (Chefin?) hervorheben, die immer total nett ist und sehr sympathisch rüberkommt.

Auch hat man im Bereich Veganismus ein gewisses Sendungsbewußtsein - es sind z.B. auch Hinweise auf die positive Wirkung dieser Ernährungform auf die Gesundheit, Umwelt usw. zu lesen. Dies könnte einem "militanten" Fleischesser vielleicht stören, obwohl ein solcher wird dieses Lokal wahrscheinlich auch nicht aufsuchen.

Da für mich einzig und alleine gutes Essen zählt - ohne dogmatischer Grenzen - kann ich das Lokal auf alle Fälle weiterempfehlen.
Gefällt mir4Kommentieren
 aktualisierte einen Lokal Guide.
15. Juli 2020
 hat ein Lokal bewertet.
15. Juli 2020
SpeisenAmbienteService
Ich kannte das Lokal noch unter dem alten Namen - COEO - heißt aber jetzt SOM Kitchen. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, daß es sich nur um eine Namensänderung handelt - alles andere sei glei... MehrIch kannte das Lokal noch unter dem alten Namen - COEO - heißt aber jetzt SOM Kitchen.

Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, daß es sich nur um eine Namensänderung handelt - alles andere sei gleich geblieben.

Soweit so gut.

Wir wurden von einer netten Kellnerin bedient und bestellten vorerst die Getränke.

Da wir unter der Woche um ca. 13:30 h dort waren wurde uns die Möglichkeit eines Mittagsmenüs angeboten und gleichzeitig darauf aufmerksam gemacht, daß ca. 50 % der Karte nicht mehr erhältlich wäre.

Da die von uns bevorzugten Speisen teilweise nicht mehr vorrätig waren bestellten wir einmal von der Wochenkarte und einmal von der "normalen" Karte.

Einmal einen Salatteller bestehend aus Humus, Falafelbällchen und einem Eierschwammerllaibchen und einmal Massaman Beef Curry.

Der Salat war von der Menge her "übersichtlich", der Humus war leider wirklich nicht gut, die Falafelbällchen waren etwas hart. Das Eierschwammerllaibchen war gut gewürzt und hat auch ganz gut geschmeckt.

Als ich meinen Teller bekam wunderte ich mich bereits über die Farbe - sehr hell - bei näherem Hinschauen entdeckte ich helles Fleisch - somit konnte es sich unmöglich um "Beef" handeln.

Ich habe die Bedienung darauf aufmerksam gemacht und diese hätte das Essen sofort umgetauscht - da ich jedoch schon gekostet hatte und es mir eigentlich gut geschmeckt hat - bestand ich nicht auf den Austausch - Geflügel ist angeblich ohnedies gesünder.

Bei der Essenbewertung stand ich zwischen "gut" und "mäßig" - habe mich aber dann doch für "gut" entschieden, da mein Essen tatsächlich gut war und ich an das Gute im Koch glaube.

Man hat sich bei mir entschuldigt und es wurde - ohne einer Intervention meinerseits - gleich ein billigerer Preis verrechnet. Somit ist die an sich unangenehme Erfahrung für mich akzeptabel abgehandelt worden.

Da leider der erste Eindruck immer sehr wichtig ist weiß ich noch nicht, ob ich dieses Lokal nochmals besuchen werden - mal sehen.
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
15. Juli 2020
SpeisenAmbienteService
Da wir gelegentlich beim Bücherstöbern im gegenüberliegenden Thalia hungrig werden führte uns unser Weg bereits zweimal ins Restaurant Sternzeichen. Offenbar hat seit den letzten Bewertungen au... MehrDa wir gelegentlich beim Bücherstöbern im gegenüberliegenden Thalia hungrig werden führte uns unser Weg bereits zweimal ins Restaurant Sternzeichen.

Offenbar hat seit den letzten Bewertungen aus 2017 nochmals ein Umbau stattgefunden bzw. wurde das System zweigeteilt - einmal Selbstbedienung und einmal mit Bedienung - wir waren im Teil mit Bedienung, da ich diese Bewirtungsform meist bevorzuge.

Somit läßt sich die Bedienung als sehr positiv bewerten, alle Kellnerinnen bzw. Kellner waren sehr höflich und schnell . trotz der - beim ersten Besuch - noch bestehenden Maskenpflicht.

Das Speisenangebot umfaßt die "üblichen Verdächtigen" wie bei den meisten asiatischen Lokalen - Sushi/Maki/Sashimi, Nudel und Reisgerichte usw.

Weiters recht günstige Mittagsmenüs.

Wir haben uns für Maki-Variationen entschieden - diese waren sehr nett angerichtet.

Auch der Wunsch nach einer Portion zusätzlichen eingelegten Ingwer wurde großzügig erfüllt.

Weiters war noch ein Mittagsmenü dabei - knuspriges Huhn mit Nudeln - war auch sehr gut und durchaus ausreichend.

Fazit: ein durchschnittliches Restaurant im positiven Sinn, erfüllt die Erwartungen und kann durchaus empfohlen werden.
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
13. Mai 2019
SpeisenAmbienteService
Vorab ist zu sagen, daß meine Erfahrungen mit diesem Lokal durchaus differieren. Vorerst die "Positivere": Wenn man seine Speisen direkt im Lokal zu sich nimmt, ist vorerst die Bedienung rec... MehrVorab ist zu sagen, daß meine Erfahrungen mit diesem Lokal durchaus differieren.

Vorerst die "Positivere":

Wenn man seine Speisen direkt im Lokal zu sich nimmt, ist vorerst die Bedienung recht freundlich und flott.

Das Ambiente ist teilweise nicht besonders, sieht irgendwie unaufgeräumt aus - da hier das Liefergeschäft doch ein wesentlicher Teil des Umsatzes darstellt und überall die Pizzakartons herumliegen. Wenn man den hinteren Teil des Lokals betrachtet gehts wieder.

Die Küche ist grundsätzlich eine Mischung aus griechisch und italienisch.

Wobei die Pizzen ganz in Ordnung sind, die anderen Speisen z.B. die Lasagne und das griechische Essen z.B. Gyros sind - wie bei vielen italienischen und griechischen Lokalen ein wenig uninspiriert und teilweise wie aus den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts - ich sage nur Tiefkühlgemüse, daß nun wirklich niemand mehr braucht.

Schlimm wurde es einmal bei der Zustellung - wo wir nun beim Negativeren angelangt sind:

Erstmals die Wartezeit - über eine Stunde - war schon mehr als grenzwertig. Und dann noch die Pommes, die zum Hühnerschnitzel geliefert wurden schlicht und ergreifend eine Frechtheit. Angebrannt, in Öl ertränkt und natürlich nach über einer Stunde Lieferzeit kalt.

Ein Umtausch wurde zwar nach einer Beschwerde telefonisch angeboten, hatten aber dann doch keine Lust mehr nochmals zu warten, zumal es dann schon recht spät war.

Wenn man also alles betrachtet kommt leider nicht mehr als ein "mäßig" heraus. Lokal nur bedingt (Pizzen) zu empfehlen.
Gefällt mir4Kommentieren
1 Kommentar

Wir bestellen dort auch nichts mehr, da die Qualität und Wartezeit immer unzumutbarer wurden.

13. Mai 2019, 19:39·Gefällt mir
 hat 1 Lokal Foto hochgeladen.
23. August 2018
 hat ein Lokal bewertet.
22. August 2018
SpeisenAmbienteService
Da ich schon ewig nicht mehr griechisch essen war und wir gerade auf der Donauinsel unterwegs waren hatte ich die Wahl - die Dependance des Sokrates oder des Rembetikos. Ich kenne beide Stammhä... MehrDa ich schon ewig nicht mehr griechisch essen war und wir gerade auf der Donauinsel unterwegs waren hatte ich die Wahl - die Dependance des Sokrates oder des Rembetikos.

Ich kenne beide Stammhäuser, aber das Sokrates war näher - also Sokrates.

Es war Mittagszeit, das Restaurant war gut besucht aber nicht voll.

Wir haben uns einen Tisch ausgesucht - bei der Aussicht und dem Flair kann schon Urlaubsstimmung aufkommen. Wirklich toll.

Der freundliche Kellner kam recht rasch zum Tisch und nahm die Bestellungen auf.

Wir hatten vorerst den gemischten, kalten Vorspeisenteller mit Pita, danach Lamm-Souvlaki, Gyros und das gegrillte Huhn - Kotopoulo - .

Die Vorspeise war sehr schnell am Tisch, aber die Wartezeit auf die Hauptspeisen war dann doch an der Grenze zum Unangenehmen - meine - recht hohe -Toleranzgrenze beim Griechen ist bereits eingerechnet.

Die Speisen an sich - alles was man erwartet, geschmacklich ganz gut aber - irgendwie uninspiriert. Ich habe vor 10 oder 15 Jahren diese Speisen im "Haupthaus" schon genauso gesehen und gegessen - ein Beispiel: Tiefkühlgemüse ist meines Erachtens total "out" und braucht kein Mensch mehr in einem Restaurant.

Leider war der zum Abschluß georderte griechische Kaffee auch keine Offenbarung - zu dünn für meinen Geschmack.

Also Empfehlung Ja aufgrund der sehr schönen Lage und Aussicht - oder man will die kulinarischen Erinnerungen an den Kreta-Urlaub 1992 aufleben lassen.
Gefällt mir5Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
15. August 2018
SpeisenAmbienteServiceKeine Wertung
Wieder einmal in der SCS vom Hunger übermannt worden - da sich in der dortigen "Futterecke" einiges getan hat - von Burger über Schnitzel, indisch, asiatisch - viel die Wahl auf das Burgerista - da... MehrWieder einmal in der SCS vom Hunger übermannt worden - da sich in der dortigen "Futterecke" einiges getan hat - von Burger über Schnitzel, indisch, asiatisch - viel die Wahl auf das Burgerista - da ich dort auch mal amerikanisches Fast-Food zu mir nehmen wollte.

Es handelt sich um kein "eigenständiges" Restaurant sondern gehört zu einer System-Restaurant-Kette a la Vapiano.

Es war recht viel los - aber wir haben noch einen Tisch ergattert.
Das Angebot ist spezialisiert und somit nicht sehr umfangreich - ein Burgerladen eben.

Ich nehme vorerst den Hinweis mit Freude zur Kenntnis, daß Fleisch aus der Region zeitnah verarbeitet wird - und hoffe es ist nicht nur ein Marketing-Gag, da dieses Thema bei den Konsumenten immer wichtiger wird.

Wir hatten jeweils einen Cheeseburger und ein "Meisterstück" - einen Burger mit Champignons, dazu Steak Pommes.

Es war alles ganz gut, die Zutaten sahen frisch aus und schmeckten auch so - würde sagen doch einiges besser als bei Mc Donalds & Co.

Jedoch auch um einiges teurer.

Netter Einfall 1: Fünf, sechs verschiedene Saucen, die an jedem Tisch zur freien Entnahme stehen und auch noch ganz gut sind.

Netter Einfall 2: Hausgemachte Limonaden, die neben den üblichen Verdächtigen Fanta, Cola usw. angeboten werden. Das Glas kann man immer wieder nachfüllen.

Fazit: Wenn man schnell mal Lust auf einen Burger hat ist ein Besuch einer Filiale der Burgerista-Kette durchaus zu empfehlen.
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
18. November 2017
SpeisenAmbienteService
Waren unlängst zum Brunch im Cafe Latte. Man betritt das langgezogene, schlauchförmige Lokal und bekommt bei der guten Auslastung des Lokals (Samstag Vormittag) schon ein wenig Platzangst. M... MehrWaren unlängst zum Brunch im Cafe Latte.

Man betritt das langgezogene, schlauchförmige Lokal und bekommt bei der guten Auslastung des Lokals (Samstag Vormittag) schon ein wenig Platzangst.

Man wird vom - sehr bemühten Service - gleich über das Leistungsangebot informiert z.B. daß die Eierspeisen direkt an den Tisch gebracht werden etc.

Wir haben gleich das "volle Programm" gewählt und bedienten uns am gut bestückten und immer wieder befüllten Buffet.

Der Weg dahin ist aber ein wenig beengt, überhaupt wenn die anwesenden Gäste auch auf dem Weg dorthin sind - ich würde rund ums Buffet eine "Einbahnregelung" vorschlagen.

Zum Essen selbst: Wie gesagt, das Angebot am Buffet ist sehr reichhaltig, von Aufstrichen, Wurst, Käse, Salaten bis zu Süßspeisen usw. ist alles da.

Auch beim warmen Essen ist für jeden etwas dabei, Fisch, Fleisch, Vegetarisch...

Besonders begeistert haben mich die Mini-Hamburger zum "selber zusammenbauen" - ist echt ein netter Einfall.

Also bis auf die etwas beengten Verhältnisse im Lokal und im Speziellen rund um das Buffet durchaus empfehlenswert.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. Juli 2017
SpeisenAmbienteService
Wir haben dieses Lokal bereits zum zweiten Mal besucht und waren mit der Küche und dem Service sehr zufrieden. Der erste Eindruck - nett und hell - also recht positiv. Zum Speisenangebot - ... MehrWir haben dieses Lokal bereits zum zweiten Mal besucht und waren mit der Küche und dem Service sehr zufrieden.

Der erste Eindruck - nett und hell - also recht positiv.

Zum Speisenangebot - durchwegs Wiener Küche - sofern man auch die - vorzüglichen - Cevapcici dazuzählen möchte.

Die Schnitzel waren auch sehr gut, überdurchschnittlich der Erdäpfelsalat.

Die Portionen sind recht groß, die Preise moderat.

Dieses Lokal eignet sich auch gut für mittelgroße Veranstaltungen, das Buffet war beim ersten Besuch grundsolide und gut.

Noch erwähnt werden sollten die Toilettenanlagen, die sehr gepflegt wirken - dies ist in vielen anderen Lokalen - leider - keine Selbstverständlichkeit, obwohl gerade das viel über einen Betrieb aussagt.

Fazit: Immer wieder einen Besuch wert.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
15. März 2017
SpeisenAmbienteService
Ich war schon mehrmals in diesem Lokal essen. Da ich soweit immer zufrieden war, dachte ich mir, es würde sich zum Nachfeiern des Geburtstages meiner Mutter gut eignen. Vorher war ich immer im ... MehrIch war schon mehrmals in diesem Lokal essen. Da ich soweit immer zufrieden war, dachte ich mir, es würde sich zum Nachfeiern des Geburtstages meiner Mutter gut eignen.

Vorher war ich immer im Kellerstüberl, welches vom Ambiente her sehr schön ist.

Leider war der Keller nicht geöffnet, deshalb hatten wir einen Tisch im ebenerdigen Bereich des Lokales.

Dieses ist optisch nicht so ansprechend, aber trotzdem recht nett. Typisches Wiener Wirts- bzw. Gasthaus.

Die Reservierung des Tisches hat gut geklappt, das Servicepersonal ist ausgesprochen höflich und zuvorkommend.

Zum Essen: Kurz gesagt - recht gut, trotzdem fehlte das "gewisse Etwas".

Es hat bereits bei der Suppe begonnen, welche nicht unseren Geschmack getroffen hat - zu sehr reduziert, noch dazu ein störender Beigeschmack. Die Frittaten waren jedoch gut und haben selbstgemacht ausgesehen.

Mein Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat war sehr gut, auch der Zwiebelrostbraten.

Nicht so begeistert waren wir vom Tafelspitz. Das Fleisch war nicht sehr zart und meines Erachtens die Fleischschnitte zu dick.

Das geht besser - siehe Zauner / Bad Ischl.

Sehr positiv ist aufgefallen, daß man die Gerichte in normaler und kleiner Ausführung bestellen kann, wobei ein spürbarer Preisunterschied herrscht, die "kleinen" Portionen jedoch für normale Esser durchwegs ausreichend sind.

Nebenbei sei´s erwähnt - die Toilettanlagen sind sehr sauber und gepflegt.

Fazit: ganz gutes Lokal, subjektiv aber beim Essen Luft nach oben.
Gefällt mir8Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
18. Dezember 2016
SpeisenAmbienteService
Wir besuchten vor kurzem das Santos. Ich kannte das Lokal schon und es war mir in guter Erinnerung. Also hinein. Da viele Tische offenbar reserviert waren mußten wir leider den Tisch beim E... MehrWir besuchten vor kurzem das Santos. Ich kannte das Lokal schon und es war mir in guter Erinnerung.

Also hinein.

Da viele Tische offenbar reserviert waren mußten wir leider den Tisch beim Eingang nehmen - was insoferne unangenehm war, da es ziemlich reinzog, wenn die Türe aufging. Somit war uns recht kalt. Sollte eventuell baulich geändert werden.

Das Essen war recht ordentlich, wir hatten den Sweet Onion Burger, Fajitas Vegetarianas und Enchiladas de Pollo.

Besonders begeistert hat mich der Burger, der geschmacklich richtig gut war.

Die Wartezeiten waren sehr kurz, das Service war nicht richtig unhöflich aber nett umschrieben sehr "reserviert" .

Was wirklich genervt hat ist, daß wir alle 3 Minuten gefragt wurden, ob wir schon fertig sind und mir während des Essens beinahe der Teller entrissen wurde - mir unverständlich, ist denen vielleicht das Geschirr ausgegangen?

Fazit also: Essen sehr gut, Service - zumindest an diesem Tag - ganz einfach nervig.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
8. Dezember 2016
SpeisenAmbienteService
Im Zuge des Besuches des Weihnachtsmarktes im Schloß Hof gingen wir in die Patisserie Prinz Eugen - uns war auch schon ziemlich kalt. Das Lokal war gut besucht, aber nicht wirklich überfüllt. ... MehrIm Zuge des Besuches des Weihnachtsmarktes im Schloß Hof gingen wir in die Patisserie Prinz Eugen - uns war auch schon ziemlich kalt.

Das Lokal war gut besucht, aber nicht wirklich überfüllt.

Das Bestellte - eine Melange, ein Tee und ein Punschkrapferl - war mittelmäßig = ok.

Leider war das Service offenbar ziemlich überfordert und in weiterer Folge nicht gerade höflich.

Vom Hinsetzen bis zum Bestellen verging schon überdurchschnittlich viel Zeit. Gäste die später gekommen sind wurden vor uns bedient usw.

Auch beim Bezahlen entstand ein ziemliches Chaos, da andere Gäste aufgrund der langen Wartezeiten direkt bei der Kasse beim Ausgang zahlen wollten.

Bitte daher das Service dringend verbessern.

Ist Schade um das Lokal, da die Umgebung ja wirklich schön ist.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
8. Dezember 2016
SpeisenAmbienteService
Wir waren unlängst im Little Britain frühstücken. Das Lokal war sehr gut besucht, zum Glück hatten wir reserviert, sonst wäre es wohl schwer gewesen, eine Tisch zu bekommen. Zum Ambiente: Da... MehrWir waren unlängst im Little Britain frühstücken.

Das Lokal war sehr gut besucht, zum Glück hatten wir reserviert, sonst wäre es wohl schwer gewesen, eine Tisch zu bekommen.

Zum Ambiente: Das Lokal ist mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet, sehr verspielt - hier hat sich offensichtlich jemand einen (Kindheits)traum erfüllt.

Zum Service: Wir fühlten uns vom Empfang bis zum Bezahlen sehr wohl, Mitarbeiter / Besitzer? waren sehr bemüht und freundlich.

Zum Essen habe ich mir das klassische britische Frühstück bestellt, sprich Baked Beans, Rührei, Würstchen usw. Weiters hatten wir einen Bagel sowie einen Toast.

Das Essen war sehr nett angerichtet und bis auf einen kleinen Patzer waren wir auch soweit zufrieden. Dasselbe gilt für den Kaffee und den Tee.

Leider wurde der "Bagel mit Brie, Birne und Preiselbeeren" (lt. Karte) statt mit Birne mit Apfel serviert. Dies verändert das Produkt natürlich geschmacklich sehr - unabhängig davon ist dies auch im Hinblick auf ev. Allergien nicht ganz ungefährlich.

Aufgrund der anderen - positiven - Aspekte kann ich das Lokal aber trotzdem weiterempfehlen.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
21. August 2016
SpeisenAmbienteService
Wir waren unlängst in der Gegend von Hainburg unterwegs und wollten eigentlich im goldenen Anker einkehren. Da wir dort leider keinen Platz an der Donau ergattern konnten fuhren wir weiter ins, mir... MehrWir waren unlängst in der Gegend von Hainburg unterwegs und wollten eigentlich im goldenen Anker einkehren. Da wir dort leider keinen Platz an der Donau ergattern konnten fuhren wir weiter ins, mir bis dahin unbekannte, Donau Cafe.

Vom Gastgarten hat man einen ganz guten Blick auf die Donau - also einen Tisch im Garten gesucht.

Da ich gerade an diesem Tag für Essen und Trinken für 3 Personen nicht genug Bargeld einstecken hatte war ich über die überall sichtbaren Hinweise, daß nur Bargeld akzeptiert wird nicht gerade erfreut. Nun, in Zeiten wie diesen eher ungewöhnlich das nicht einmal Kreditkarte akzeptiert wird - aber was soll´s - hat der Wirt halt auf Einnahmen verzichtet - vielleicht hat es das Lokal nicht notwendig.

Also bestellt, was die Geldbörse hergibt - 3 Getränke, ein Schinken-Käse-Toast und ein paar Würstel.

Nach längerer Wartezeit kamen die beiden Snacks, wobei der Toast auf einer Seite doch ziemlich verbrannt war. Dieser Teil war leider nicht mehr essbar. Die Würstel waren ok.

Da die Toiletten im Inneren des Lokals sind hat man einen guten Blick in die Küche und ab diesem Moment war ich doch froh, nicht soviel Bargeld mitgeführt zu haben. Das meines Erachtens treffendste Wort für den Innenraum bzw. Küche ist "schmuddelig".

Das Service war grundsätzlich ganz ok. Ein neuerlicher Besuch ist für mich trotz der ganz guten Lage ausgeschlossen.
Gefällt mir5Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. August 2016
SpeisenAmbienteService
Beim letzten Praterbesuch ist mir die "Prater Alm" aufgefallen - dürfte noch ziemlich neu sein. Vom Ambiente her erinnert es an eine große Schihütte, ein großer Gastgarten lädt zum Verweilen ein... MehrBeim letzten Praterbesuch ist mir die "Prater Alm" aufgefallen - dürfte noch ziemlich neu sein.

Vom Ambiente her erinnert es an eine große Schihütte, ein großer Gastgarten lädt zum Verweilen ein.

Wir waren um die Mittagszeit dort, es war aber noch nicht wirklich viel los.

Die Servicekräfte waren sehr höflich und bemüht, auch mußten wir nicht lange auf unsere Getränke und Speisen warten.

Zum Essen gab es die Tagesempfehlung - Rindsbraten mit Serviettenknödel - und ein Hühnerschnitzel mit Erdäpfelsalat.

Der Rindsbraten war geschmacklich sehr gut, weiches Fleisch, die Portion recht groß.

Das Hühnerschnitzel war ebenfalls geschmacklich gut, das Fleisch sehr saftig, die Panade wie sie sein soll. Auch der Salat war recht gut.

Somit war der erste Eindruck durchwegs positiv, hoffe es bleibt so.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
5. Juni 2016
SpeisenAmbienteService
An dem Standort des früheren Lokals Yamo Yamo hat ein vietnamesisches Lokal eröffnet. Die Neugierde führte umgehend zu einem Lokalaugenschein. Beim Betreten stellten wir fest, daß es ganz n... MehrAn dem Standort des früheren Lokals Yamo Yamo hat ein vietnamesisches Lokal eröffnet.

Die Neugierde führte umgehend zu einem Lokalaugenschein.

Beim Betreten stellten wir fest, daß es ganz neu renoviert bzw. umgebaut wurde.

Das Ambiente hat mich sehr angesprochen.

Die Bedienung sehr höflich, zuvorkommend und schnell.

Ich kenne nicht allzuviel aus der vietnamesischen Küche, deshalb haben wir vorerst zu einem der - relativ günstigen - Mittagsmenüs gegriffen - á 8,20. Dies war das Teurere von beiden.

Um diesen Preis gab es eine Tagessuppe - Gemüsesuppe -, ein Rindercurry mit Reis und eine Nachspeise - diese Kokosmilch mit den kleine Kügelchen - kenn ich zwar aber ich hab keine Ahnung wie das genau heißt.

Kurz zusammengefaßt, das Süppchen war sehr gut, bisschen nach Zitronengras geschmeckt - mag ich persönlich sehr gerne. Ein bisschen wenig Gemüse war bei mir dabei.

Das Curry kam in ausreichender Menge daher, nett angerichtet und sehr schmackhaft.

Nachspeise war ebenfalls sehr gut.

Also wir werden dieses Lokal sicher wieder besuchen, auch der Vorsatz, sich mehr mit der vietnamesichen Küche auseinander zu setzen, wurde gestärkt.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
31. Mai 2016
SpeisenAmbienteService
Wir gingen voriges Wochenende ins Rochus frühstücken. Aufgrund des verlängerten Wochenendes bzw. Fenstertag war im Lokal - es war ca. 10 h - nicht besonders viel los. Der erste Eindruck des... MehrWir gingen voriges Wochenende ins Rochus frühstücken.

Aufgrund des verlängerten Wochenendes bzw. Fenstertag war im Lokal - es war ca. 10 h - nicht besonders viel los.

Der erste Eindruck des Lokales ist sehr gut, gepflegtes Ambiente, die überdachte Terasse lädt zum Verweilen ein.

Die Frühstückskarte ist sehr reichhaltig - für mich fast zuviel Auswahl.

Ich habe mich dann doch zu einer Entscheidung durchgerungen - und zwar bestellte ich eine Melange, Rührei mit Trüffelöl sowie einer Portion Prosciutto und Grana und eine Semmel.

Meine bessere Hälfte hatte ein Omlette mit Spinat und Pilzen.

Das Essen war nett angerichtet und hat gut geschmeckt.

Das Service war aufmerksam und schnell - wenn auch ein wenig unterkühlt.

Fazit: Ein neuerlicher Besuch zum Frühstück ist mehr als wahrscheinlich.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
17. Mai 2016
SpeisenAmbienteService
Auf dem Weg nach Hause überkam uns ein leichtes Hungergefühl. Daher - wie schon öfter - die Raststation Kaiserwald aufgesucht. Wir waren dort immer recht zufrieden - heute möchte ich aber gerne... MehrAuf dem Weg nach Hause überkam uns ein leichtes Hungergefühl. Daher - wie schon öfter - die Raststation Kaiserwald aufgesucht.

Wir waren dort immer recht zufrieden - heute möchte ich aber gerne das äußerst stimmige Package aus Essen und Service loben.

Wir hatten ein Putenschnitzel auf Wiener Art - das so nicht auf der Karte steht (Sonderwunsch meiner Tochter) - mit Erdäpfelsalat. Ich muß sagen - sensationelle Panade und saftiges Fleisch. Auch der Salat 1a. Ja, ich durfte beides kosten. So etwas habe ich schon in "normalen" Restaurants schlechter gesehen und geschmeckt.

Ich selbst hatte eine Gulaschsuppe, die auch sehr gut war.

Auch der Kaffee im Anschluß - einmal Melange und ein Espresso - durchaus gut - obwohl unsere Gaumen aufgrund des Italienaufenthaltes verwöhnt sind.

Service sehr schnell und sehr freundlich.

Also - immer wieder einen Zwischenstop wert - heute ganz besonders.

PS: Die Toiletten sind sehr sauber.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
7. März 2016
SpeisenAmbienteService
Da ich schon das eine oder andere Mal bei diesem Lokal vorbeigefahren bin und ich wieder mal Lust auf Fast Food hatte fiel die Wahl in der Mittagspause auf das Omnom Burger Restaurant. Das Spei... MehrDa ich schon das eine oder andere Mal bei diesem Lokal vorbeigefahren bin und ich wieder mal Lust auf Fast Food hatte fiel die Wahl in der Mittagspause auf das Omnom Burger Restaurant.

Das Speisenangebot erstreckt sich ausschließlich auf Burger mit Rindfleisch oder vegetarische Burger.

Zum Ambiente: Das Lokal ist extrem klein, ca. 5 Tische, also für Gruppen mit mehr als 6 Personen - die am selben Tisch sitzen wollen - eher ungeeignet, Toilette sah ich keine.

Man bestellt bei einem Angestellten, der die div. Wünsche zur Burgerzusammenstellung aufnimmt. Es gibt einen "Grundburger" der mit div. Zusätzen und Beilagen aufgemotzt werden kann.

Wir nahmen ein Menü bzw. dort Deal genannt, inkl. Burger, Pommes und ein analkoholisches Getränk. Kostenpunkt so um die 14 EUR.

Nach dem raschen servieren der Grtränke bzw. der Burger der erste Biss.

Ich bin kein ausgewiesener Burgerexperte kann aber sagen, daß dieser sehr gut geschmeckt hat. Die Burgerlaberln - die offensichtlich Buns genannt werden - hatten optisch und geschmacklich nichts mit den herkömmlichen, mir bekannten Mc Donalds Laberln zu tun = gut.

Auch die hinzugefügten Black Onions haben sehr gut dazugepaßt und waren gut.

Die Pommes (Fries) waren selbstgemacht und hatten noch teile der Schale drauf. Dazu ist zu sagen - frische Pommes sind grundsätzlich gut, aber die Schale machten die Pommes für mich ein wenig zu bitter - also nicht unbedingt mein Fall.

Fazit: Die Burger waren recht ordentlich und haben mir geschmeckt, die Pommes eher nicht.
Gefällt mir4Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
21. Februar 2016
SpeisenAmbienteService
Im Anschluß an einen Thaliabesuch stellte sich ein Hungergefühl ein. Da wir schon längere Zeit in keinem Running Sushi Lokal mehr waren gingen wir ins benachbarte Marco Polo. Da es schon später... MehrIm Anschluß an einen Thaliabesuch stellte sich ein Hungergefühl ein. Da wir schon längere Zeit in keinem Running Sushi Lokal mehr waren gingen wir ins benachbarte Marco Polo.

Da es schon später war - ca. 14 30 h - hatte ich die - nicht unbegründete - Befürchtung, daß das Essen nicht mehr ganz frisch sein würde.

Aber zunächst zum Ambiente: im Grunde ganz nett aber ich fühlte mich nicht so wohl - kann es aber auch nicht festmachen, woran es lag. Sei´s drum.

Die Aufnahme der Getränke erfolgte schnell, auch waren diese schnell beim Tisch - Servicekraft sehr nett und freundlich.

Zum Essen: Die Sushi- bzw. Makiauswahl nicht sehr groß und auch nicht besonders einfallsreich, Ausnahme: das Sashimi, ist bei solchen Lokalen eher unüblich ist. Die Sushi und Maki-Stücke waren relativ klein, Fischauflage ebenfalls wenig. Von der Qualität her aber in Ordnung.

Das Essen in der oberen Etage - warm - war leider wie bereits erwähnt schon einige Zeit unterwegs und teilsweise eingetrocknet und nur mehr lauwarm.

Auch die Auswahl war nicht berauschend - einige Fleischspeisen, Reis, gebratene Nudeln usw. die Muscheln habe ich noch bei keinem Running Sushi riskiert.

Die gebackenen Bananen waren innen sehr matschig, die Kuchenstücke von einem grobmotorischen Mitarbeiter etwas lieblos auf den Teller platziert.

Meines Erachtens ein unterdurchschnittliches Running Sushi Lokal, zumindest für fast 15 Eur pro Person zu wenig Gegenleistung.
Gefällt mir1Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
20. Februar 2016
SpeisenAmbienteServiceKeine Wertung
Beim letzten Schiausflug am Stuhleck sind wir zur Mittagszeit in diese - typische Schihütte - eingekehrt. Typische Schihütte heißt im Grunde für mich im Grunde: Kantinenessen und Selbstbedienun... MehrBeim letzten Schiausflug am Stuhleck sind wir zur Mittagszeit in diese - typische Schihütte - eingekehrt.

Typische Schihütte heißt im Grunde für mich im Grunde: Kantinenessen und Selbstbedienung.

So eben auch im Schieferhof.

Im Detail:

Man sucht sich vorzugsweise draußen - wenn das Wetter mitspielt - einen Platz und wankt dann mit den Schischuhen in die Hütte.

Dort ein Tablett geschnappt und bei der Essensausgabe angestellt.
Dieser Bereich inkl. der Küche sieht sehr sauber und gepflegt aus.

Es gibt die üblichen Verdächtigen - Spaghetti Bolognese, Würstel in allen Varianten (Frankfurter, Käsekrainer) Schnitzel usw.

Mit dem Essen zur Kasse - und anschließend über den nassen, rutschigen Boden und dem Schnee zum Platz zurück. Der Rückweg wird zur Balancenummer - eine artistische Meisterleistung. Dafür kann jedoch das Lokal nichts.

Das Essen ist - wie gesagt - auf dem Niveau einer besseren Werkskantine, aber durchaus essbar - wir hatten eine Käsekrainer mit Pommes Frites sowie eine Gulaschsuppe mit Gebäck. Ob die Gulaschsuppe ohne Zutun der Küchenchefs Knorr oder Maggie ausgekommen ist wage ich zu bezweifeln.

Der danach eingenommene Automatenkaffee war wider erwarten sogar recht gut.

Also: Essen wie in wahrscheinlich 90 % aller Schihütten, wenn der kleine Hunger kommt kann man jedoch auf alle Fälle dort einen gekonnten Einkehrschwung hinlegen.
Gefällt mir4Kommentieren

87 Lokal Bewertungen

Mehr »

5 Fotos

Sha Guo
Sha Guo
Santos Mexican Grill & Bar Wieden
Beograd

2 Lokal Guides

Essen im Twintower Wien
Essen im Twintower Wien
7 Lokale
Essen in der SCS/UCI Vösendorf
Essen in der SCS/UCI Vösendorf
16 Lokale
Mehr »

3 Kontakte

46 Auszeichnungen

Mehr »
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.