In der Umgebung
Mo, 15. April 2024

neugierig

neugierig
Experte · Level 20
Mitglied seit Nov 2013
Nachricht

Über mich

Ich mag exotische Lokale die kein Glutamat verwenden und österreichische Lokale, wo ich mir nicht denke "Das kann ich zu Hause besser kochen."

Lieblingslokale

Keine Info

Lieblingsspeisen

Keine Info

Lieblingsdrinks

Mineral Zitrone

Liebstes Urlaubsziel

Das Wo ist nebensächlich, wenn das "mit Wem" stimmt

483 Gefällt mir Stimmen für 168 Beiträge
128 Lesenswert Stimmen für 35 Lokal-Bewertungen
553 Hilfreich Stimmen für 75 Lokal-Bewertungen

Bewertungs Durchschnitt

SpAmSe

78
Lokal-
Bewertungen

3.73.43.9
Bewertungen anzeigen »

Tester Ranking

Tester Rangliste »
 hat ein Lokal bewertet.
25. Mai 2019
SpeisenAmbienteService
Leider ist mir mein Lieblings Vorstadtschinalokal abhanden gekommen Für mich mit dem Auto rasch zu erreichen, Parkplatz nie ein Problem... Die Betreiber haben einen großen Schritt gewagt und e... MehrLeider ist mir mein Lieblings Vorstadtschinalokal abhanden gekommen
Für mich mit dem Auto rasch zu erreichen, Parkplatz nie ein Problem...

Die Betreiber haben einen großen Schritt gewagt und ein deutlich größeres Lokal übernommen und sind in eine Gegend übersiedelt, die man Teufels ohne als Wiens Tiny little Chinatown bezeichnen kann.

Das Lokal selbst ist wie gesagt deutlich größer als das Alte. Geblieben ist die Sauberkeit, die ist aus meiner Sicht einwandfrei. Kleine Gastgarten auf der Straße ist vorhanden, da es in der Kettenbrückengasse nicht viel Straßenverkehr gibt sitzt man dort sehr gemütlich. Hier darf auch geraucht werden, das gesamte Lokal ist Nichtraucherbereich.

Zum Service: Es war sehr viel los an diesem Samstag Abend (fast ausschließlich Chinesen, keine Busgruppe sondern ortsansässige) dennoch war das Service freundlich und bemüht.

Zum Wichtigsten, den Speisen
Bis auf die Tigerhaut hat mir als sehr gut geschmeckt, hervorheben möchte ich die diversen Spieße... Magen, Herz, Fleisch, Tofu, Lamm, Schwein, Huhn... alles da.
Bilder sagen ohnehin mehr als tausend Worte.

Ich glaube nächstes mal gib es für mich nur Vorspeisen und Spieße, oder doch hot pot, oder....

Fazit: Schade, dass mein Lokal in der Nähe übersiedelt ist.
Mit den hervorragenden Speisen, und dem gut geführten Lokal wünsche ich den Betreibern viel Erfolg in little China town, die Mitbewerber in unmittelbarer Umgebung müssen sie nicht fürchten
Gefällt mir1Kommentieren
 hat 7 Lokal Fotos hochgeladen.
25. Mai 2019
 hat 9 Lokal Fotos hochgeladen.
2. Dezember 2017
 hat ein Lokal bewertet.
2. Dezember 2017
SpeisenAmbienteService
Das alljährliche Steakessen zur Weihnachtszeit war wieder einmal angesagt. Das Tartar als Vorspeise sehr gut, die Salzbutter dazu war mir zu salzig, und das will etwas heissen. Die Steaks brav, v... MehrDas alljährliche Steakessen zur Weihnachtszeit war wieder einmal angesagt.
Das Tartar als Vorspeise sehr gut, die Salzbutter dazu war mir zu salzig, und das will etwas heissen.
Die Steaks brav, von der Größe her leider nicht variabel, da scheinbar vorportioniert...
Die Beilagen halten mit dem Steak nicht mit. Die Deko von der Vorspeise findet sich 1:1 bei der Hauptspeise wieder.
Rohe Champignons im Salat halte ich für gewagt.

Der Apfelstrudel mit Vanillesauce und Vanilleeis auch tadellos brav, aber halt auch nicht mehr.
Bier gibt es offen nur als 0,3.
Der Preis schreckt nicht, aber mehr bezahlen und auch mehr als brav bekommen wäre mir lieber.
Gefällt mir6Kommentieren
 hat 1 Lokal Foto hochgeladen.
25. Oktober 2017
 hat 4 Lokal Fotos hochgeladen.
12. September 2017
 hat ein Lokal bewertet.
12. September 2017
SpeisenAmbienteService
Das Lokal hat einen großen Parkplatz, der bereits um 11:45 fast restlos belegt war. Für mich ein gutes Zeichen, da kann man über die wenig einladende Fassade hinwegsehen. Über einige Stufen geht ... MehrDas Lokal hat einen großen Parkplatz, der bereits um 11:45 fast restlos belegt war.
Für mich ein gutes Zeichen, da kann man über die wenig einladende Fassade hinwegsehen.
Über einige Stufen geht es ins Lokal, die Toiletten befinden sich im Keller.
Zunächst in den Raucherbereich und weiter hinten dann der Nichtraucherbereich.
Bestuhlung ist sicher schon älter, aber sauber und gemütlich.
Das Publikum ist bunt gemischt vom Handwerker über Pensionisten bis hin zu Anzugträgern.
Hauptsächlich wird aus den 3 angebotenen Mittagsmenüs gewählt, aber auch die alacarte Gerichte werden zügig vom freundlichen und versierten Personal gebracht.
Wir lassen uns eine gute Frittatensuppe und eine gute Knoblauchsuppe (vor allem die Schwarzbrot Croutons).
Die Saisonkarte wird von Eierschwammerl dominiert, mit Ei geröstet und mit Petersilkartoffel wird bestellt und schmeckt sehr gut.
Die Berner Würstel sind glaubhaft selbst gewickelt (gibt's nicht mehr oft) und schmecken wie erwartet.
Ein Ausrutscher ist der Hirtenspieß, der ist leider durch durch durch gebraten und somit leider zu trocken.

Als Fazit bleibt, gerne wieder wenn es sich ergibt, extra hinfahren werde ich nicht.
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
6. August 2017
SpeisenAmbienteService
Immer noch Urlaubsausklang, immer noch keine Lust selbst zu kochen bzw. leerer Kühlschrank... Nach der Najaerfahrung türkisches Frühstück gelüstet es mich nach gegrilltem Fleisch. Somit im RT die ... MehrImmer noch Urlaubsausklang, immer noch keine Lust selbst zu kochen bzw. leerer Kühlschrank...
Nach der Najaerfahrung türkisches Frühstück gelüstet es mich nach gegrilltem Fleisch. Somit im RT die diversen Balkan Restaurants durchsucht und beschlossen dem “Panorama“ in der Herbststraße einen Besuch abzustatten.
Die Parkplatzsuche spült mich einen Häuserblock weiter stadteinwärts vor das Etno Restaurant Konak. Noch nie davon gehört, nichts gelesen...
Die Musik lässt mich Balkan vermuten.
Vor mir betreten 2 Personen das Lokal, denen ich die Auswahl eines guten Balkan Lokals glaube, also rein in die gute Stube. Im Lokal steigt die Vorfreude aufs Essen, hier sind mehrheitlich Landsleute des Betreibers, die es sich schmecken lassen, ein untrügliches Zeichen für Qualität.
Im Inneren erwartet einen eine Einrichtung aus rustikalen Vollholzmöbeln, überhaupt dominiert Holz die Inneneinrichtung. Ichfinde es gemütlich wenn vielleicht bissl toomuch... sei's drum.
Das Service ist freundlich und flott.
Flott genug waren wir heute leider nicht, das Spanferkel war leider schon verspeist, Lamm hätte es noch gegeben), somit wird's heute ein Mixed Grill mit Spieß, Nackensteak, (hausgemachten) Würstel, Cevapcici (ich mag die Dinger, nur wie schreibt man's).
Dazu ein sehr gutes Fladenbrot und Salat vom Buffet.
Das Bier mit unaussprechlichem Namen (gebraut von Heineken, hach du “schöne“ Globsalisierung) stammt aus Serbien, somit ist's doch noch der Balkan geworden.
Ein Lokal das ich mir merken werde. Hoffentlich gibt es nächstes mal noch etwas vom Spanferkel, und wenn nicht auch kein Beinbruch. Es gibt reichlich Auswahl an Alternativen.
Gefällt mir7Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
6. August 2017
SpeisenAmbienteService
Sonntag morgen... Urlaubsausklang... heute wird nicht Frühstück gemacht, heute lassen wir uns verwöhnen. Frühstücksbuffet um 6.90€. Mal sehen, ob das was sein kann. Als wir das Lokal betreten (g... MehrSonntag morgen... Urlaubsausklang... heute wird nicht Frühstück gemacht, heute lassen wir uns verwöhnen.
Frühstücksbuffet um 6.90€.
Mal sehen, ob das was sein kann.
Als wir das Lokal betreten (gegen 0900) ist nur ein Tisch besetzt.
Das Buffet bietet eine große Auswahl an Speisen. Es gibt eine sehr gute (ich vermute) Kichererbsensuppe, einen gut gewürzten Rahmgurkensalat, Spiegelei auf Letscho, harte Eier mit Petersilie und Chiliflocken gewürzt....
Honig- und Wassermelone, Pommes (aus der Warmhalteschale, naja
wers braucht) Käse, Wurst, Honig und Nutella (leider nicht gekühlte und daher sehr streichfähige) Butter, Würstel mit und ohne Ei), Orangen und Apfelsaft und und und
Langer Rede kurzer Sinn: ich glaube hier findet jeder etwas, um den Tag zu beginnen.
Schade fand ich, dass die gegrillten Pfefferoni sehr mild, um nicht zu sagen fad, waren. Generell fehlte mir der Pepp. Ja man kann nachwürzen.
Tee ist im Schnäppchenpreis mit dabei, Kaffee kostet extra.
Bei dem Preis verständlich.
Ich hätte gerne mehr bezahlt und ev ein frisches Lammspiesserl dazu gehabt, die Speisen generell etwas gschmackiger abgeschmeckt...
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
9. April 2017
SpeisenAmbienteService
Nur ganz kurz... Das mit dem leicht frozen Carpaccio war bei mir genauso. Die Fischsuppe gut, kommt für mich aber an meine Referenzfischsuppe in einer tsardaria in Balf nicht ran. Der Saibling s... MehrNur ganz kurz...
Das mit dem leicht frozen Carpaccio war bei mir genauso.
Die Fischsuppe gut, kommt für mich aber an meine Referenzfischsuppe in einer tsardaria in Balf nicht ran.
Der Saibling sehr gut, die Kartoffeln ebenso, der knackige Blattsalat schließt den stimmigen Hauptgang ab.
Der Bananensplit danach hält nicht ganz mit, aber nach dem Fischerl ist mir das auch schon egal.
Fazit:
Ein Lokal das einzig durch die Lage bestehen könnte, schön das die Wirtsleute sich nicht darauf verlassen und wirklich gute Qualität bieten.
Gefällt mirKommentieren
 hat 2 Lokal Fotos hochgeladen.
9. April 2017
Seeterrasse - Lunz/See
Seeterrasse - Lunz/See
 hat ein Lokal bewertet.
21. Jänner 2017
SpeisenAmbienteService
Das Lokal ist brandneu... Schöne abgeschlagene Ziegelwände und Gewölbe, wirklich sehr schöne Beleuchtung und angenehme Hintergrundmusik... Erster Eindruck, glatte 5 Punkte Im Lokal sind mehr as... MehrDas Lokal ist brandneu... Schöne abgeschlagene Ziegelwände und Gewölbe, wirklich sehr schöne Beleuchtung und angenehme Hintergrundmusik...
Erster Eindruck, glatte 5 Punkte

Im Lokal sind mehr asiatischa Gäste als Österreicher... Meine Freude aufs Essen steigt.

Das Service erfolgt höflich und schnell... Das Thermoglas... Ähm Plastik für das warme Getränk ist stylisch, mein Sodazitron wie es sein soll.

Aus der überschaubaren Karte werden Rindermagen, Fu Ji Fei Pian und Tintenfisch als Vorspeisen bestellt, danach Nudelsuppe mit Meeresfrüchten und Chinesische Gulaschsuppe...

Die Vorspeisen kommen zügig... Also schnell, nicht mit Verspätung meine ich ;)
Portionen sind übersichtlich und nicht schlecht, aber auch nichts wo ich mir denke... Hmmm mehr davon.
Der Tintenfisch etwas zu sehr Kühlschrankkalt, Ktteln gut, Fu Ji Fei Pian ok aber mir nicht scharf genug...
Nachwürzen am Tisch geht, die rote Sauce ist nicht das allseits Bekannte SambalbOlek vom Panasiaten sondern gschmackiger... Trotzdem.

Die Fischsuppe ist so... Ein paar Muscheln, der Rest eher TK denn Filet vom Frischfisch...
Die Gulaschsuppe ... 4-5 Stück Fleisch (mit galertigen Sehnen [sehr gut] und ein bisserl zäh [weniger schön]), die Nudeln nicht schlecht aber zu brav.

Beim Auslöffeln der Suppe fällt mir dann auf, dass der Löffel aus Plastik ist, die schöne Suppenschale auch, der Dekosalat und das Suppengrün in einer Plastikschale.... Passend dazu das Serviertablett... ebenfalls Plastik...
Mag sein, dass es am kalten Wetter liegt, oder daran, dass mir der Fuss weh tut...

Mir gefällt's nach dem Essen nicht mehr so gut im Lokal weil zuviel Plastik.
Ich ärgere mich etwas über mich, dass ich wider besseren Wissens in dem Lokal war

Ich habe nach Bruder Bernhards Bericht gewusst, dass das Lokal nicht zu mir bzw. Ich nicht zu dem Lokal passe, trotzdem bin ich hingegangen.
Ps. 2 Punkte für das Essen sind ev zu wenig, und Ambiente 3 nur wegen der Plastikorgie auch zu hart...

Am Besten selbst hingehen und Essen, dann weiß man, ob das Lokal zu einem passt oder halt nicht.
Gefällt mir7Kommentieren
 hat 2 Lokal Fotos hochgeladen.
21. Jänner 2017
Soba Noodle Bar - Wien
Soba Noodle Bar - Wien
 hat ein Lokal bewertet.
29. Dezember 2016
SpeisenAmbienteKeine WertungService
Zwischen den Jahren keine Zeit zu kochen (selbst schuld, warum fahr ich auch zu Schlussverkaufszeit in die SCS). Etwas schnelles solls sein, Pizza. Google spuckt mir das Lo Stivale aus. Mir gefä... MehrZwischen den Jahren keine Zeit zu kochen (selbst schuld, warum fahr ich auch zu Schlussverkaufszeit in die SCS).
Etwas schnelles solls sein, Pizza.
Google spuckt mir das Lo Stivale aus.
Mir gefällt die Speisekarte.
Es gibt Pizza, Panini und Sandwiches aus Pizzateig...
Nicht mehr, keinen Burger, keine Pasta, keine Chicken Wings... Und was die Metro Tiefkühlabteilung sonst noch so bereit hält.
Bissl gustiert, eine Pizza aus der Spezial-Abteilung und ein Panini solls werden, also flux angerufen (geht auch per online Bestellung, aber ich rede lieber mit Leuten als mit Computern)...
Eine freundliche Stimme nimmt die Bestellung auf, auf meine Nachfrage wie lang es dauern wird bekomme ich ein "Etwa eine Stunde wird es dauern" zu hören...
Ok, das mit Fast Food hat sich somit erledigt.
Ca nach 40 Minuten kommt die Lieferung.
Hmmm das ist also eine 42cm Pizza. Hört sich für mich nicht nach viel an, ist es aber.
Für eine Person schaffbar, wenn der Hunger groß ist, nächstes Mal werde ich mich (wahrscheinlich) mit der 32cm Version begnügen.
Der Boden schön dünn, der Belag reichlich, der Rucola erst nach dem Backen auf die Pizza gekommen, die Kirschtomaten selbst geschnippelt... Eine wirklich gute Pizza für meinen Geschmack.
Das Panini steht geschmacklich nicht nach, die Mayonaise im warmen Brot macht das Essen für den Unvorsichtigen (gierigen?) zur Sauerei, das ist der Vorteil am zu Hause essen, keiner sieht's.
Fazit
Eine schöne Neuentdeckung für mich.
Werde mal im Vorbeifahren schauen, ob man im Lo Stivale auch essen kann, oder ob es ein reiner Bringdienst ist.

Als Pizzalieferant steht das Lo Stivale für mich ganz oben.
Gefällt mir1Kommentieren
 postete einen Forums-Beitrag.
16. Oktober 2016
 hat ein Lokal bewertet.
28. August 2016
SpeisenAmbienteService
Vor dem Lokal steht eine Werbetafel Fr-So Backhendl Mir ist danach, somit Blinker gesetzt und ab auf den großen Parkplatz vor dem Lokal. Das Ambiente ist zweckmäßig, sauber und gepflegt, mir rei... MehrVor dem Lokal steht eine Werbetafel
Fr-So Backhendl
Mir ist danach, somit Blinker gesetzt und ab auf den großen Parkplatz vor dem Lokal.
Das Ambiente ist zweckmäßig, sauber und gepflegt, mir reicht's und ich bin nicht für ein candle light dinner hier...
Die JaoZi ähm Pirogen eher mäßig, die Beilagen zum Schweinslungenbraten, vermute ich mal, TK vom Metro.
Das Backhendl gut, a bissl fettig (solls ja auch sein, aber der KFC versteckts besser in der Panade)...
Finger mit dem Zituserfrischungstuch gereinigt (hach schöne Erinnerung an die längst vergangene Kindheit), bezahlt und weiter gehts.
Für mich ein Lokal wo ich hingehen kann, aber nicht muss.

Btw
Die Karte zum Lokal verweist auf Plaika bei Mühling, das Lokal ist aber in Bergland.
Gefällt mirKommentieren
6 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Funktioniert mit dem update schon ewig. Nur muss es leider dann noch extra freigeschalten werden, warum auch immer.

15. Sep 2016, 14:50·Gefällt mir

Ah, jetzt kann man die Adresse ändern. War mir neu. Nur den Namen nicht, wenn sich jemand vertippt hat.

15. Sep 2016, 13:46·Gefällt mir

Ich hab es eingegeben, der Admin muss aber noch freischalten.

15. Sep 2016, 13:21·Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
21. August 2016
SpeisenAmbienteService
Noch keine Bewertung ist sicher der Lage des Restaurants geschuldet... Großer Gästeparkplatz, über 1 Stufe ins Lokal. Die Begrüßung freundlich, ebenso das Ambiente... Wenn man kein Rehbock ist,... MehrNoch keine Bewertung ist sicher der Lage des Restaurants geschuldet...

Großer Gästeparkplatz, über 1 Stufe ins Lokal.
Die Begrüßung freundlich, ebenso das Ambiente... Wenn man kein Rehbock ist, denn die hängen an der Wand... Zumindest ihre Geweihe...
An der Bar trinkt die örtliche Jugend Bier und Eistee, im Saal dürfte eine größere veschlossene Gesellschaft feiern.
Ich fühle mich von Anfang an wohl.
Die Bestuhlung scheint alt, ist aber sehr gemütlich, sauber ist es sowieso.
Speisekarte wird auf einem Klemmbrett gereicht...
Schwammerlzeit ist und die saisonalen Schmankerl werden angeboten...
Das Geschirr lässt die Liebe zum Geschäft erahnen.
Die Suppe im Rexglas, das Brot in der Holzschale, schöne Teller.
Keine durchdesignte corporate identity, einfach Liebe zum Detail...
Die sich bei den Speisen fortsetzt.
Es hat einfach alles gut geschmeckt.
Das Schnitzerl fluffig paniert, das Saftl zum Rindsbraten sehr gut, das Rindfleisch sehr zart aber nicht fasrig zerkocht, die Beilagen selbstgemacht und nicht vom Metro.
Die Zutaten aus der Region...
Kein argentinisches Rind sondern Blondvieh vom Bauern im Ort, statt Lachs Forelle aus Gaming.
Leider nur mehr selten zu finden.
3 Personen knappe 80€, für das gebotene sehr fair.
Ich bin mir sehr sicher, dass ich nicht zum letzten Mal hier gegessen habe.
Spielt für mich in der Liga mit Gelbmann, Wolfsberger und Co.
Gefällt mir4Kommentieren
1 Kommentar

Suppe im Rexglas habe ich erstmalig, schon vor längerer Zeit, beim Stern in Simmering bekommen. Inzwischen machen es anscheinend mehrere so; dürfte nach dem Motto gehen, "Die Suppe ist außergewöhnlich und wird deshalb anders als sonst serviert." Genial für den Verzehr ist das nämlich für meine Auffassung eher nicht. ;-)

22. Aug 2016, 04:45·Gefällt mir1
 hat 8 Lokal Fotos hochgeladen.
21. August 2016
 hat 3 Lokal Fotos hochgeladen.
7. August 2016
 hat ein Lokal bewertet.
7. August 2016
SpeisenAmbienteService
Heute war mir nach einem Besuch der Chinabar... Ohne RT wäre ich niemals in das Lokal gegangen, da ich immer ohne es zu bemerken daran vorbei gefahren wäre. Der Urlaubszeit sei Dank vor dem Lokal... MehrHeute war mir nach einem Besuch der Chinabar...
Ohne RT wäre ich niemals in das Lokal gegangen, da ich immer ohne es zu bemerken daran vorbei gefahren wäre.
Der Urlaubszeit sei Dank vor dem Lokal einen Parkplatz ergattert, die Stufen hinauf und ab ins Lokal. Im Gastgarten nur ein Tisch von Chinesen besetzt, sonst nur Ausländer... Also Österreicher... Zumindest Langnasen halt... Egal.
Manchmal muss man Neues ausprobieren.
Beim Betreten des Lokals werde ich von coolen Electro-Swing Musik empfangen. Auf das grau in grau in grau war ich dank rt bereits gefaßt.
Ambiente im Vergleich zu den bekannten guten "echten" Chinalokalen eine glatte 5. Toiletten liegen einen Stock tiefer und sind nicht grausondern grün.
Da kommt meiner Ansicht keines der mir bekannten Lokale mit. Schön durchdesigned... Ein sehr schöner Aussenbereich, hier fehlen maximal ein paar Schatten spendende Bäume...
Die Speisekartenflipboards könnten mal wieder neue Ausdrucke spendiert bekommen, Nörgeln auf sehr hohem Niveau.
Service professionell und freundlich, gutes Deutsch selbstverständlich.
Zu den Speisen
Heilbuttsuppe mit eingelegtem sauren Gemüse... Sehr gut
Fujifeipian... Hier schüchtern Zweierlei vom Kalb genannt etwas zu wenig scharf aber sehr gut
Octopussalat mit Sellerie und Koriander... Auch sehr gschmackig
Riesengarnelen mit Gemüse... So riesig waren sie nicht, das Gemüse aber dürfte nie bei -18 Grad gefroren haben
Mapo Tofu... Na, das war nicht nach meinem Geschmack...
Die selbstgemachte Limo... Um 5,5€ für 1/2 Liter serviert in einer Karaffe...
76 ATS... Hmmm ich werd alt ich rechne um in Schilling
Fazit:
Wird das mein neues Stammlokal?
Nein. Ich bin einfach nicht stylisch genug für dieses Lokal.
Ich werde mich weiterhin ein paar Meter weiter stadteinwärts kulinarisch verwöhnen lassen, in Lokalen die nicht durchgestylt sind, wo Papa in der Küche werkelt und die Frau den Service schupft...
Ich werde von nicht so schönen Tellern gleich gutes Essen konsumieren.
Dort fühle ich mich wohler, habe Spaß am Nebentisch eine chinesische Familie zu beobachten, oder eine Gruppe an Jugendlichen, die zu 4t am Tisch sitzen und nichts miteinander reden, sondern nur aufs Handy starren...
Werde ich wieder in die Chinabar gehen...
Stylisches Candlelight Dinner... Dafür kenn ich meine Frau schon zu lange 😉
Vielleicht wenn Besuch kommt und wir diesen nicht gleich mit Hühnerfüßen überfordern wollen
Gefällt mir12Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
4. Juni 2016
SpeisenAmbienteService
Heute in den 3. gepilgert um im No27 wieder einmal kräftig zu völlern... Parkplatz ergattert und auf zum Tempel der Fleischeslust... Hmpf... Liebe Gäste, wir haben auf Grund der Renovierung der K... MehrHeute in den 3. gepilgert um im No27 wieder einmal kräftig zu völlern...
Parkplatz ergattert und auf zum Tempel der Fleischeslust...
Hmpf... Liebe Gäste, wir haben auf Grund der Renovierung der Küche geschlossen... Grml. Verdammt. Herje...

Mit leichtem Verdruss zurück zum Auto den aentschluss gefasst dem Yummi Haus einen Besuch abzustatten...

Die Parkplatzsituation wie zu erwarten bescheiden, der Hunger groß, also Parkplatz etwas weiter weg genommen und schnellen Schrittes auf Richtung Yummi Haus...

Auf einmal springt mir unweit von Tofu & Chili (sollte ich auch wieder einmal hin gehen) eine No27 Werbetafel ins Auge...

Da war doch früher ein Panasiate...

Kurzer Blick in die Speisekarte... Das dürfte die Original No27 Karte sein, einige Speisen sind ausgestrichen, ich bleibe trotzdem...
Vorne sind nur wenige Tische und es ist ziemlich laut von der Straße her, aber der frische Luftzug dank der geöffneten Tür lässt mich hier bleiben...
DanDan Mian ... Habe im in der Ungargasse besser in Erinnerung, aber immer noch gut.
Seidentofu sehr gut
Rindfleisch in Chiliöl auch sehr gut, ohne Gurke wie im Ostwind üblich (da war ich auch schon lang nimmer [die Anfahrt mit dem Auto künstlich erschwert, Parken ausser zu Ferienzeit nur in der teuren Gerngross Parkgarage....])
Die Schweinsohren, die Pfefferoni usw usv...

Kurz gesagt, hier lässt es sich hervorragend völlern, die überwiegend chinesische Gästeschaft lässt mich glauben, dass es hier schmeckt wie in China...
Aber ehrlich, das ist mir mittlerweile egal, Hauptsache gut, und das wars allemal...
Eine Bereicherung von "small chinatown Wien"...
Yummihaus, Tofu&Chili, DimSum Restaurant im China Zentrum und jetzt No27 in der Linken Wienzeile 20...

Bei keinem dieser Lokale liegt man falsch, man muss nur vorher wissen wonach einem ist, und man wir vorzüglich verköstigt

Ps. Toilette gibts im Lokal hinten links.
Gefällt mir9Kommentieren
1 Kommentar

Wg. Toilette: Da hat er vielleicht, als ich dort war, nur eine Passantin weggeschickt, die nichts konsumieren, sondern nur aufs Häusl gehen wollte. Bei zwei öffentlichen WCs in Sichtweite verständlich. ;-)

5. Jun 2016, 07:27·Gefällt mir1
 hat 8 Lokal Fotos hochgeladen.
30. April 2016
 hat ein Lokal bewertet.
25. April 2016
SpeisenAmbienteService
Ein sonntäglicher Spaziergang hat mich ins Wafle's verschlagen... Der Name ist Programm, der Schwerpunkt liegt auf frisch zubereiteten Waffeln mit einer Vielzahl an Toppings, Früchten usw. usv. D... MehrEin sonntäglicher Spaziergang hat mich ins Wafle's verschlagen...
Der Name ist Programm, der Schwerpunkt liegt auf frisch zubereiteten Waffeln mit einer Vielzahl an Toppings, Früchten usw. usv.
Die Waffeln werden durch Ankreuzen auf einem Vordruck zusammengestellt...
Die Auswahl ist riesig.
Die Früchte frisch.
Der Türkische Kaffe wie ma ihn erwartet.
Laut Speisekarte gibt es auch Burger und einige für mich türkisch anmutende Gerichte und Frühstück zu einem fairen Preis.
Die Bedienung flott und freundlich, das Publikum dem Bezirk entsprechend...
Ambiente liebevoll gestaltet, Designerpreisverdächtig sicherlich nicht, aber alles sehr sauber, auch die Toiletten.
Ein Lokal das ich mit gutem Gewissen an die Naschkatzen des rt weiterempfehlen kann.
Gefällt mir3Kommentieren
 hat 2 Lokal Fotos hochgeladen.
19. März 2016
 hat ein Lokal bewertet.
19. März 2016
SpeisenAmbienteService
Meiner Chefin gelüstet nach Spareribs, somit RT angeworfen und etwas herum gesucht, wo es uns hinverschlagen könnte. Im Rocky Docky offeriert man mir bei der Reservierungsanfrage einen Tisch um 22... MehrMeiner Chefin gelüstet nach Spareribs, somit RT angeworfen und etwas herum gesucht, wo es uns hinverschlagen könnte.
Im Rocky Docky offeriert man mir bei der Reservierungsanfrage einen Tisch um 2200... danke nein, dann wirds dieses mal nichts...
Daher ab ins Fischer Bräu, ohne Reservierung, das wird schon klappen...
Mit etwas Glück einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum Lokal ergattert und ab in Lokal.
Einer der Hochtische neben der Theke war noch frei, die normalen Tische allesamt besetzt oder reserviert, der schöne Gastgarten muss noch auf uns warten, bis es ein paar Grad mehr hat.
Im Lokal fühle ich mich von Beginn an wohl...
Ein ehriches Lokal, keine Erlebnisgastronomie, alter Parkettboden, Holz an den Wänden, die Gäste sind eine angenehme Mischung...
Mir gefällts...
Die Kellnerin flott und freundlich... und nett anzusehen... jaja es ist ein Job, bei dem es aufs Trinkgeld ankommt ;)
Die Biersuppe seht unmittelbar nach der Bestellung am Tisch.
Deftig und gut, ein frisches Semmerl oder Salzstangerl dazu hätte mir gepaßt... egal...
Am Nebentisch wird eine Teller, nein eher ein Berg, selbstgemachter Kartoffelchips serviert, sieht einladend aus.
Nach der Suppe kommen rasch die bestellten Spareribs und die Stelze (für 2 Personen, Reste werden problemlos eingepackt).
Die Rippchen herrlich zart, leider mit einer ziemlich süßen Sauce überzogen.
Die Wedges dürften TK sein, aber bei Wedges ok für mich...
Bei den Saucen orte ich eine gewisse Faulheit der Küchencrew, bzw bei der Chefität. Da wird, meiner Meinung nach, aus dem 5l Kübel kredenzt.
Eine selbstgemachte Mayo mit Knoblauch, oder Chili, oder eine Sourcreme ist nun echt keine Hexerei und würde, zumindest für mich, einen gewaltigen Unterschied machen als die Fertigeinheitsbreisauce, die nebenbei bemerkt auch nicht wirklich gut war.
Die Stelze gut, die Haut knusprig genug, leider nicht eingeschnitten, dass man die Knusprige Haut in Stücken ablösen kann, das Brot dazu ok, die Senf und Kren (ich glaube selbst gerissen) Portion reichlich, die Pefferonie nicht gerade knackig aber eine schöne saure Abwechslung am Gaumen...
Die Portionen groß, eher schon auf der "zu groß" Seite, die Qualität der Speisen ok, aber nichts warum man eine weite Anreise auf sich nehmen müßte...
Der verlockende Berg Chips wäre beim besten Willen nicht mehr zu schaffen gewesen... Schade!
Vielleicht beim nächsten Besuch, dann aber im Gastgarten.
Fazit:
Das Lokal hat etwas, das mir gefällt.
Die Mischung aus Lokal und Wohnzimmer vielleicht, die entspannten Leute... keine Ahnung, manchmal paßts halt, und hier hats für mich gepaßt... nicht wegen des Essens, aber auch nicht trotz des Essens.
Gefällt mir9Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
6. März 2016
SpeisenAmbienteService
Ich halte mich kurz, da Ambiente und dergl. bereits erschöpfend dargelegt wurde. Service... Freundlich, flott, bissl gscbreckt. Essen... Es gab die beiden Vorspeisen der Karte Gefüllte Teigtasch... MehrIch halte mich kurz, da Ambiente und dergl. bereits erschöpfend dargelegt wurde.
Service... Freundlich, flott, bissl gscbreckt.
Essen... Es gab die beiden Vorspeisen der Karte
Gefüllte Teigtasche... Etwas langweilig
Gegrillte Hühnerstücke. Serviert auf etwas Kraut. Nichts besonderes...
Die Hauptgerichte waren Hühnchen in pikanter Sauce und Rindfleisch in Cashewsauce. Dazu gabs Reis und Brotfladen... Letzterer war so gut, dass ich eine weitere Portion davon bestellt habe.
Das Rind schön sämig, das Hühnchen schön pikant (bestellt in scharf) aber ich glaube damit kommt auch der durchschnittliche österreichische Gaumen zurecht.
Das Mango-Lassi mir einen Tick zu süß, das indische Bier schmeckt... Nach Bier.

Man sagt ja es gibt 3 Faktoren, die für den Erfolg eines Lokals garantieren.
Die Lage, die Lage und die Lage.
Ich wünsche den Betreibern, dass sie es schaffen mit ihrem Lokal...
Gefällt mir6Kommentieren
 postete einen Forums-Beitrag.
8. Februar 2016
 postete einen Forums-Beitrag.
14. Jänner 2016
 hat ein Lokal bewertet.
2. Jänner 2016
SpeisenAmbienteService
Nach meinem Einfahrer im Le Pho war ich zwar angefressen, aber nicht wirklich satt. Am Retourweg vorbei am Vietnam Bistro. Ambiente Kleiner Imbiss, sauber, leider etwas Küchengeruch Es dürfte s... MehrNach meinem Einfahrer im Le Pho war ich zwar angefressen, aber nicht wirklich satt.
Am Retourweg vorbei am Vietnam Bistro.
Ambiente
Kleiner Imbiss, sauber, leider etwas Küchengeruch
Es dürfte sich um einen Familienbetrieb handeln.
Die Sommerrollen mit viel Kräutern, bei den Shrimps wird gespart, angesichts des Preises kein Wunder und nachvollziehbar. Die Sauce dazu wird wohl auch aus dem Kübel kommen, wird aber aufgewärmt und mit gehackten Erdnüssen serviert.
Die Pho schön kräftig, breite Glasnudeln. Auch hier werden extra Zitrone und ein paar Sojabohnensprossen dazu serviert.
Leider bereits satt hat es trotzdem Spaß gemacht diese Suppe zu essen.
Fazit:
Vietnamesische haute couisine... Sicher nicht, aber eine ehrliche gute Suppe in familiärer Atmosphäre.
Wie hätt der Kaiser gesagt
Es war sehr gut, es hat mich sehr gefreut
Ich werde gerne wieder einmal vorbei schauen
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
2. Jänner 2016
SpeisenAmbienteService
Mach mas kurz, mach mas bündig. Ich war dort, ich muss nicht mehr hin. Über das Ambiente ist bereits alles erschöpfend berichtet. Service bei gut besuchtem Lokal etwas gestresst aber noch freund... MehrMach mas kurz, mach mas bündig.
Ich war dort, ich muss nicht mehr hin.
Über das Ambiente ist bereits alles erschöpfend berichtet.
Service bei gut besuchtem Lokal etwas gestresst aber noch freundlich genug.
Zum Essen
Die Sommerrollen ohne Koriander oder sonstigem exotischen Kräuterl...
Die Aauce aus dem Kübel
Die frittierten Rollen waren das Beste des Abends
Die Fleischbällchen auf einer Seite verkohlt und vom Geschmack her nichts, was man nicht auch an einem Würstelstand bekommen könnte
Glasnudelsalat mit Shrimps... Da gabs wenigstens etwas Koriander dazu
Knuspriges Hühnchen irgendwas... Als scharf gekennzeichnet kommt ein Mischmasch an zerkochtem Gemüse in picksüßer Fertigsauce daher, von scharf keine Spur... Am besten war noch der Gupf Reis.
Pho... Ein Reinfall
Dünne kraftlose Suppe
Fazit:
Ich gehe in keine asiatischen Lokale mehr, in denen ausschließlich Österreicher essen
Das Essen mag günstig sein, aber für mich nicht preiswert.
Gefällt mir7Kommentieren

78 Lokal Bewertungen

Mehr »

130 Fotos

Feine Sichuan Küche
Feine Sichuan Küche
Feine Sichuan Küche
Feine Sichuan Küche
Feine Sichuan Küche
Feine Sichuan Küche

0 Lokal Guides

neugierig hat noch keine Guides erstellt.

5 Kontakte

44 Auszeichnungen

Mehr »
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.