Speisen
Ambiente
Service
31
36
46
Gesamtrating
38
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Soba Noodle Bar Info
Ambiente
Stylish
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2017
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von
BruderBernh.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Soba Noodle Bar

Rechte Wienzeile 37
1040 Wien (4. Bezirk - Wieden)
Küche: Chinesisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 02865760

3 Bewertungen für: Soba Noodle Bar

Rating Verteilung
Speisen
5
4
2
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
2
3
1
2
1
0
Service
5
2
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 27. Februar 2017
Harry4910
2 Bewertungen
1 Kontakt
4Speisen
4Ambiente
5Service

Wir haben das Lokal am Tag der Eröffnung besucht. Nettes personal, welches sich bemüht die Speisen zu präsentieren. Die Auswahl ist nicht sehr groß aber dafür eher "Exotisch" also nicht der "Chinese um´s Eck" sondern authentische chinesische Küche. Das essen war sehr gut, wobei bei der ´"chinesischen Gulaschsuppe" wie bei der originalen auch manchmal etwas Fettiger Fleischteile dabei waren. Mir hat es geschmeckt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. Jänner 2017
Experte
neugierig
78 Bewertungen
6 Kontakte
Tester-Level 20
2Speisen
3Ambiente
4Service

Das Lokal ist brandneu... Schöne abgeschlagene Ziegelwände und Gewölbe, wirklich sehr schöne Beleuchtung und angenehme Hintergrundmusik...
Erster Eindruck, glatte 5 Punkte

Im Lokal sind mehr asiatischa Gäste als Österreicher... Meine Freude aufs Essen steigt.

Das Service erfolgt höflich und schnell... Das Thermoglas... Ähm Plastik für das warme Getränk ist stylisch, mein Sodazitron wie es sein soll.

Aus der überschaubaren Karte werden Rindermagen, Fu Ji Fei Pian und Tintenfisch als Vorspeisen bestellt, danach Nudelsuppe mit Meeresfrüchten und Chinesische Gulaschsuppe...

Die Vorspeisen kommen zügig... Also schnell, nicht mit Verspätung meine ich ;)
Portionen sind übersichtlich und nicht schlecht, aber auch nichts wo ich mir denke... Hmmm mehr davon.
Der Tintenfisch etwas zu sehr Kühlschrankkalt, Ktteln gut, Fu Ji Fei Pian ok aber mir nicht scharf genug...
Nachwürzen am Tisch geht, die rote Sauce ist nicht das allseits Bekannte SambalbOlek vom Panasiaten sondern gschmackiger... Trotzdem.

Die Fischsuppe ist so... Ein paar Muscheln, der Rest eher TK denn Filet vom Frischfisch...
Die Gulaschsuppe ... 4-5 Stück Fleisch (mit galertigen Sehnen [sehr gut] und ein bisserl zäh [weniger schön]), die Nudeln nicht schlecht aber zu brav.

Beim Auslöffeln der Suppe fällt mir dann auf, dass der Löffel aus Plastik ist, die schöne Suppenschale auch, der Dekosalat und das Suppengrün in einer Plastikschale.... Passend dazu das Serviertablett... ebenfalls Plastik...
Mag sein, dass es am kalten Wetter liegt, oder daran, dass mir der Fuss weh tut...

Mir gefällt's nach dem Essen nicht mehr so gut im Lokal weil zuviel Plastik.
Ich ärgere mich etwas über mich, dass ich wider besseren Wissens in dem Lokal war

Ich habe nach Bruder Bernhards Bericht gewusst, dass das Lokal nicht zu mir bzw. Ich nicht zu dem Lokal passe, trotzdem bin ich hingegangen.
Ps. 2 Punkte für das Essen sind ev zu wenig, und Ambiente 3 nur wegen der Plastikorgie auch zu hart...

Am Besten selbst hingehen und Essen, dann weiß man, ob das Lokal zu einem passt oder halt nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir9Lesenswert9
KommentierenLokal bewerten

ich war mit meinem Bemühen um Objektivität wohl etwas gar grosszügig beim Benoten. Aber der Durchschnitt trifft es nun haargenau!

22. Jänner 2017 um 12:46|Gefällt mir|Antworten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Jänner 2017
Experte
BruderBernhard
58 Bewertungen
10 Kontakte
Tester-Level 20
4Speisen
4Ambiente
5Service

Als ich gestern Abend beim Vorbeigehen die ausgehängte Karte des vor ein paar Tagen eröffneten Lokals in Augenschein nahm, kam ich mit einem der Kellner ins Gespräch - oder er mit mir, er kam nämlich sehr initiativ auf den Neugierigen zu. Nicht Alle mögen das, ich finde das hingegen gut - ein gesundes Selbstbewusstsein spricht eher für als gegen ein Lokal. So habe ich also bei der nächsten Gelegenheit überprüfen müssen, ob das Selbstbewusstsein gerechtfertigt ist.

Nun, entscheiden müssen Sie jetzt selbst - ich bin nämlich selber kein Freund von Nudelgerichten, für mich muss es aus verschiedenen Gründen Reis sein - und sei es nur, weil man damit so schön die Sauce oder den Sud eines Gerichtes noch übers Ganze geben und so das Geschmackserlebnis noch einmal steigern kann.

Schon im Gespräch wusste ich, hier kann ich nicht Stammkunde werden - als der nette junge Kellner auf meinen Einwand, ich hätte es gerne scharf, Sechuan-Style eben, erwiderte, man könne problemlos schärfer würzen. Ich denke hingegen, Sechuan-Gerichte werden nicht durch nachwürzen so gut, sondern weil sie schon in der Pfanne auf die Geschmacksexplosion hin zubereitet werden. Mit den typischen Basissaucen, die einfach unabdingbar sind. Aber genug des Vortrags, nun zur möglichst objektiven Präsentation des neuen Restaurants.

Der Empfang durch ein junges Team ist schon mal über jeden Zweifel erhaben. Alle sprechen deutsch, geben gerne Auskunft, sind echt bemüht - und das ohne jegliche Penetranz oder aufgesetzte Freundlichkeit. Ausgezeichnet eben.

Auf der Karte finden sich vor allem Teigtaschen und Nudel-Gerichte, aber auch ein paar der mir bestens bekannten Vorspeisen der Sechuan-Küche wie Kutteln, Schweinemagen, Rindssehnen. Die Karte ist sehr überschaubar, das ist immer ein gutes Zeichen. Ich bestelle Geschmorter Schweinemagen ("bitte scharf") und die hausgemachten Nudeln mit "gefüllten Fischknödel". Zu meiner Überraschung findet sich mit Ausnahme einer Vorspeise kein Tofugericht auf der Karte.

Der Schweinemagen ist wirklich sehr gut, guter Biss, angenehme Konsistenz, salzig-Umami, mit offenbar schwarzen und braunen Sojabohnen, in angenehmer Schärfe, aber ohne Sechuan Peppercorn - soweit zum Thema "Nachwürzen", das geht eben doch nicht richtig. Ich hätte mir auch ein wenig mehr Grünes vorstellen können als die paar wenigen Korianderblätter und -Stengel. Aber die Würzung besteht den Langzeittest - die Geschmäcker entfalten sich über die Dauer genauso wie es sein muss.

Die Nudeln kommen in einer Suppe, die offenbar nicht zum Essen gedacht ist. Darin schwimmt noch ein Kohlgemüse und darauf die sechs Fischbällchen. Diese sind wirklich köstlich, sechs sind soweit auch genug. Sie schmecken und riechen sehr schön nach Fisch, die Füllung besteht aus gut gewürztem, saftigen Schweinehack - dieses Gericht würde ich jederzeit wieder bestellen, allerdings dann mit mehr Gemüse, einem kräftigeren Sud und Reis. Leider ist das nicht vorgesehen.

Zur Suppe kommen noch ein Schälchen frischer Koriander zum Nachwürzen, Sojasauce und Essig steht auf dem Tisch, ein wenig eingelegter Rettich sorgt für Abwechslung - bei 10.90 € ein preis- und empfehlenswertes Gericht.

Das Lokal selber war vorher ein chinesischer Supermarkt mit angeschlossener Garküche, wenn ich mich richtig entsinne, Linda's Imbiss. Nun wurde alles neu gemacht, das Lokal neu aufgeteilt, Es macht einen sauberen Eindruck, mit einem leicht japanischen Touch. Sicher ein Ort, wo man sich angenehm treffen kann. Da vorher hier bei ReTe vehement Informationen zu WC und Zugänglichkeit eingefordert wurden, habe ich mich noch schnell schlau gemacht, und ich rapportiere wie folgt: WC neu und sauber, auch geräumig, aber keine Haltestange. Das Lokal ist über zwei Stufen leicht erreichbar, als ich dort war, kam auch eine Frau mit einem grossen Kinderwagen ins Lokal und fand im hinteren, schönen Raum problemlos Platz. Eine Rampe aber gibt es nicht. Und noch zum Schluss: Raucher müssen vor die Tür.

PS: Mittagsmenüs habe ich keine gesehen, man isst also à la carte. ich habe 20€ inkl. Maut gelöhnt. Beim anschliessenden Einkauf im Chinaladen hat sich der Magen beim Anblick der Sesambiscuits kurz gemeldet. Es wären also zwei Vorspeisen drin gelegen. Das wird nicht grad billig, Ich hatte ja auch kein Getränk. ich bin versucht, die Preislage "Mittel" auf "Gehoben" zu ändern. Aber warten wir noch ab. Noch scheint dort vieles unfertig. Öffnungszeiten sind noch nicht bekannt, die Webseite ist noch "Under Construction" etc.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert8
KommentierenLokal bewerten
Soba Noodle Bar - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1040 Wien
5 Bewertungen

1010 Wien
1 Bewertung

1210 Wien
8 Bewertungen

1180 Wien
17 Bewertungen

1190 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 16.01.2017

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK