RestaurantTester.at
Do, 2. Februar 2023
In der Umgebung

Mach ma Curry

Schopenhauerstraße 78, 1180 Wien
Küche: Indisch
Lokaltyp: Gasthaus
Speichern
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
vegetarisches Curry (leider hab ich vergessen welches es genau war :-)) - Mach ma Curry - WienCashewsauce als Beilage zur gemischten Platte - Mach ma Curry - WienGemischte Platte mit Fleisch. sehr lecker!
(statt dem Naan hab ich mir mehr ... - Mach ma Curry - Wien
Käse-Kartoffelbällchen in Cashewsauce - einfach nur lecker, yummy, ... - Mach ma Curry - WienGegrilltes Huhn in pikanter Gewürzsauce - mein Begleiter fand es großartig - Mach ma Curry - WienHalwa Gadjar (hoffe, richtig geschrieben?) - Karottendessert (wurde ... - Mach ma Curry - Wien19 Fotos

Bewertungen (0)

am 21. Mai 2016
ProUndContra
Experte
SpeisenAmbienteService
Wie andere Restaurant-Tester suchen auch wir seit geraumer Zeit eine gutes indisches Restaurant in Wien. Die guten Rete-Bewertungen - alle aktuell aus dem Jahr 2016 - waren für uns ein Grund, das "Mach ma Curry" in Währing auszuprobieren. Das Lokal in der Schopenhauerstraße wurde ja von mei...Mehr anzeigenWie andere Restaurant-Tester suchen auch wir seit geraumer Zeit eine gutes indisches Restaurant in Wien.

Die guten Rete-Bewertungen - alle aktuell aus dem Jahr 2016 - waren für uns ein Grund, das "Mach ma Curry" in Währing auszuprobieren.

Das Lokal in der Schopenhauerstraße wurde ja von meinen Vortestern bereits ausreichend beschrieben - ein ehemaliges kleines Wirtshaus, schöne dunkle Holztäfelung, kein Indien-Kitsch, Mobiliar etwas zusammengewürfelt - aber in Summe in Ordnung, gemütlich und mir gefällt's.

Wir hatten das große Glück, direkt vor dem Lokal einen Parkplatz zu ergattern. Sonst sieht die Parkplatzsituation in der ganzen Umgebung eher trist aus. Vielleich ändert sich da etwas nach der Einführung des Parkpickerls im 18. Bezirk ab September 2016 ??

Wir wurden sehr freundlich von einer jungen Dame (wahrscheinlich die Chefin des Hauses) empfangen. Sie hat uns auch den ganzen Abend bestens beraten und betreut. War aber auch keine Kunst, denn wir waren die einzigen Gäste (...was uns doch etwas Sorge über die Zukunft des Lokals bereitet hat).

Als Vorspeise bestellten wir gefüllte Teigtaschen mit Gemüse (3,50 €). Bekommen haben wir eine große Teigtasche, gefüllt mit einer Gemüsepaste und dazu eine kleine Schale mit einer grünen Sauce (mit Minze?). Die Teigtasche selbst war sehr fest und auch mit dem Messer nur schwer zu bearbeiten - das wäre verbesserungswürdig. Geschmacklich war die Teigtasche mit Fülle und Sauce dann doch sehr gut, würzig und leicht scharf.

Als Hauptspeisen hatten wir die gemischte Platte mit gegrillten Hühnerstückchen, gemischtem Gemüse, serviert mit Sauce (9,90 €) und ein Lammcurry, als aktuelles Angebot, das nicht auf der Speisekarte steht und von der jungen Dame empfohlen wurde. Nett habe ich auch den etwas verlegenen Hinweis der Chefin gefunden, dass das Lammcurry 10,90 € kostet und damit teurer ist, als die anderen Hauptspeisen, die alle unter 10,00 € kosten.

Bei beiden Hauptspeisen war Basmatireis und Naan-Brot dabei. Die Schärfe der Speisen war - wie bestellt - "scharf auf österreichische Art". Das nächste Mal versuchen wir es noch um einen Deut schärfer.

Die Qualität der beiden Hauptgerichte war ganz ausgezeichnet und hat voll unsere Erwartungen erfüllt. Das marinierte Huhn, das zarte Lamm, das knackige Gemüse und die würzig-scharfen Saucen waren geschmacklich sehr gut. Die Portionen waren überraschend groß - noch dazu für den eher günstigen Preis.

Bei den Getränken blieben wir bei einem klassischen Mango-Lassi und bei einem Seiterl Ottakringer Bier.

Zum Abschluss gab's noch einen Mango Schnaps vom Haus.

Zusammenfassend waren wir sehr positiv überrascht und kommen gerne wieder.
Ich hoffe nur, dass sich in Zukunft die Gästezahl erhöht, sonst sehe ich für das kleine, nette indische Restaurant schwarz.
Hilfreich11Gefällt mir11Kommentieren
4 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Vielleicht sollten sie auf eine kleinere Lokalitaet umschwenken, wo sie weniger Miete zahlen muessten. Essenstechnisch scheint bewiesenermassen zu klappen. Kebabbuden hamma eh zuviel...

22. Mai 2016, 16:58·Gefällt mir

Sie wollen zumindest etwas die Preise anheben, wurde uns gesagt... Dieses Lokal DARF NICHT schließen. =(

22. Mai 2016, 10:26·Gefällt mir

Ich wünsch denen einen recht langen Atem - ohne dass sich die Schuldenberge immer mehr anhäufen! Aber, ganz ehrlich, bei diesen Preisen und den Essensportionen kann das wirklich nicht lange funktionieren. Einkaufspreis x 4 = Verkaufspreis Und die Miete, die sie zahlen x 8. Dieses System kann (leider) auf Dauer nicht funktionieren.

22. Mai 2016, 02:02·Gefällt mir
am 6. März 2016
neugierig
Experte
SpeisenAmbienteService
Ich halte mich kurz, da Ambiente und dergl. bereits erschöpfend dargelegt wurde. Service... Freundlich, flott, bissl gscbreckt. Essen... Es gab die beiden Vorspeisen der Karte Gefüllte Teigtasche... Etwas langweilig Gegrillte Hühnerstücke. Serviert auf etwas Kraut. Nichts besonderes... Die H...Mehr anzeigenIch halte mich kurz, da Ambiente und dergl. bereits erschöpfend dargelegt wurde.
Service... Freundlich, flott, bissl gscbreckt.
Essen... Es gab die beiden Vorspeisen der Karte
Gefüllte Teigtasche... Etwas langweilig
Gegrillte Hühnerstücke. Serviert auf etwas Kraut. Nichts besonderes...
Die Hauptgerichte waren Hühnchen in pikanter Sauce und Rindfleisch in Cashewsauce. Dazu gabs Reis und Brotfladen... Letzterer war so gut, dass ich eine weitere Portion davon bestellt habe.
Das Rind schön sämig, das Hühnchen schön pikant (bestellt in scharf) aber ich glaube damit kommt auch der durchschnittliche österreichische Gaumen zurecht.
Das Mango-Lassi mir einen Tick zu süß, das indische Bier schmeckt... Nach Bier.

Man sagt ja es gibt 3 Faktoren, die für den Erfolg eines Lokals garantieren.
Die Lage, die Lage und die Lage.
Ich wünsche den Betreibern, dass sie es schaffen mit ihrem Lokal...
Hilfreich7Gefällt mir6Kommentieren
am 5. Februar 2016
Fay
Experte
SpeisenAmbienteService
Na wenn gewisse User hier so schwärmen und quasi die Empfehlung ausgeben, das Lokal zu "retten", dann muss ich das natürlich auch ausprobieren, natürlich in illustrer Gesellschaft (bitte um eventuelle Ergänzungen *g*). Ambiente (3): Also indisch schauts halt nicht unbedingt aus, obwohl schon v...Mehr anzeigenNa wenn gewisse User hier so schwärmen und quasi die Empfehlung ausgeben, das Lokal zu "retten", dann muss ich das natürlich auch ausprobieren, natürlich in illustrer Gesellschaft (bitte um eventuelle Ergänzungen *g*).

Ambiente (3): Also indisch schauts halt nicht unbedingt aus, obwohl schon versucht wird, mit kleinen Details (Vorhängen, Deko) ein bisschen Stimmung zu erzeugen. Trotzdem sieht man halt das Beisl/Pub, das es vorher mal gewesen ist, noch stark durch. Macht nix, gemütlich ist es trotzdem, nicht zuletzt, weil es durch die Größe (also klein) einfach prinzipiell sehr intim/familiär wirkt. Ich bin mir grad nicht sicher, ob beim Eingang eine leichte Schwelle war, aber prinzipiell ist das Lokal barrierefrei, ein Rollstuhlfahrer hätte aber sicher Probleme mit dem WC, weils dort recht eng ist. Bisschen kühl wars vielleicht auch gestern, aber wenn man scharf isst, ist einem eh nicht lange kalt ;)

Speisen (4): Vorab muss ich sagen, dass ich noch nicht so oft indisch essen war, also ob das jetzt authentisch ist oder nicht, das kann ich nicht beurteilen. Wohl kann ich aber sagen, dass es mir sehr gut geschmeckt hat. Ich hab Rindfleisch mit Cashewkern-Sauce (9,50) bestellt, meine Begleitung hat sich für ein Lamm-Curry bzw. eine Platte (mit Hühnerfleisch und Gemüse) entschieden. Ich habe mich für "mild" entschieden, da ich mich lieber langsam an den Schärfegrad herantaste und ich kenne es von anderen Restaurants, das mild manchmal für mich schon ausreichend scharf sein kann. Ist aber hier nicht so. Mild ist mild. Die beiden scharfen Gerichte meiner Begleiter waren für mich schon scharf, wobei das Lammcurry für mich noch erträglich war, die Schärfe kam eher im Nachhinein, während die Sauce zur Platte für mich schon sehr scharf war, das hätte ich wahrscheinlich nicht (auf-)essen können. Beim nächsten Mal würde ich auf alle Fälle "ein bisschen scharf" wählen ;)
So, nun konkret aber zu meinem Gericht: Ich fand, dass ausreichend Fleisch vorhanden war, das auch schön zart war und gut geschmeckt hat. Die Sauce war schön sämig, wie gewünscht mild, aber deswegen nicht geschmacksarm. Dazu gab es Reis und Brot. Der Reis hatte eine gute Garstufe, war schön locker und das Brot war knusprig-weich.
Insgesamt war die Portion genau richtig, durch die üppige Sauce war ich angenehm satt danach.

Service (3): Sehr freundlich, aufmerksam. Nichts zu meckern.

Fazit: Ich komm sicher auch wieder. Danke für den Tipp!
Hilfreich17Gefällt mir12Kommentieren
4 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Einfach sagen "Hey, habt ihr heute was, was nicht auf der Karte steht?" :D vielleicht geh ich heute hin!

7. Feb 2016, 14:13·Gefällt mir

Frag einfach danach! Sie haben auch manchmal Nachspeisen, die nicht auf der Karte stehen zb gab es mal indische Topfenknödeln :)

7. Feb 2016, 11:38·Gefällt mir

Bzw. deine Begleitung :D

6. Feb 2016, 20:19·Gefällt mir
am 31. Jänner 2016
seb
Level 5
SpeisenAmbienteService
Ich mag ja keine Inder in Wien. Alle, in denen ich bisher war, hatten eines gemeinsam: Essen war meist fad, Preis-Leistungs-Verhältnis immer schlecht. Ein Curry kostet mindestens einen Zehner, Reis und/oder Brot dazu fast immer extra. Das für meist warmgehaltene Gerichte, die gut vorzubereiten s...Mehr anzeigenIch mag ja keine Inder in Wien. Alle, in denen ich bisher war, hatten eines gemeinsam: Essen war meist fad, Preis-Leistungs-Verhältnis immer schlecht. Ein Curry kostet mindestens einen Zehner, Reis und/oder Brot dazu fast immer extra. Das für meist warmgehaltene Gerichte, die gut vorzubereiten sind. Ganz anders z.B. in London, wo es an jeder Ecke tolles und günstiges indisches Essen gibt.

Mach ma Curry ist so gesehen sicher der sympathischste Inder, in dem ich in Wien bisher war. Und auch noch in meiner Nähe. Hier passt das Essen, das Preis-Leistungs-Verhältnis mittags (Mittagsmenü € 6 auch Sonntags) ist sogar so obszön günstig, dass ich 20% Trinkgeld geben MUSSTE. Im Menü dabei ist Suppe, Brot, Reis und ein alkoholfreies Getränk und als Überraschung noch eine Sektflöte Mango Lassi auf Haus.

Linsensuppe: der einzige Punkteabzug. Linsen mit Suppenpulver und Wasser gekocht. Wärmt wenigstens. Hauptgerichte: Rindfleisch mit Gewürzsauce sehr frisch und fruchtig, ganz anders, als die meist abgestandenen Wiener Curries. Gemischte Linsen (eigentlich Hülsenfrüchte) mit Butter-Rahm-Tomatensauce: noch besser, schöne Schärfe, gute Würze.

Portionen ok, Reis sehr gut, Brot à la minute gebacken. Schärfe: wie üblich in Wien muss man "scharf" bestellen, um ein bisschen was von der Schärfe zu spüren ("mittelscharf" = mild). Insgesamt Top.
Hilfreich7Gefällt mir4Kommentieren
2 Kommentare

Danke für die Tipps, war ich noch nicht. Mangels positiver Erfahrungen gehe ich fast nie "zum Inder".

31. Jän 2016, 18:18·Gefällt mir1

Nichts gegen Dein Gefallen an diesem Lokal! Aber, schon einmal probiert: Indian Pavillion, Indus, Claire's?

31. Jän 2016, 14:57·Gefällt mir1
am 25. Jänner 2016|Update 7. Feb 2016
Kampfkatze
Experte
SpeisenAmbienteService
Da ich nur 10 Minuten zu Fuß zum "Mach ma Curry" gehe, musste ich es heute Mittag unbedingt auch ausprobieren und habe mich mit einem Freund (Kampfkater) verabredet. Auch loves2eat hat es ein paar Minuten später noch zu uns ins Lokal geschafft. Die Einrichtung ist urig, aber auch etwas "indisc...Mehr anzeigenDa ich nur 10 Minuten zu Fuß zum "Mach ma Curry" gehe, musste ich es heute Mittag unbedingt auch ausprobieren und habe mich mit einem Freund (Kampfkater) verabredet. Auch loves2eat hat es ein paar Minuten später noch zu uns ins Lokal geschafft.

Die Einrichtung ist urig, aber auch etwas "indisch". Neben unserem Tisch stand z.B. ein kleiner Buddha. Das Lokal besteht nicht nur aus einem Raum, wie atHome annahm, sondern besitzt auch noch ein kleines Stüberl, versteckt hinter einer Tür. Wir haben reingeguckt und es sah sehr nett aus.

Wir bekamen ebenfalls das laminierte Mittagsmenü-Blatt. Ich entschied mich für das Hühner Curry mit Cashew Nüssen, Kampfkater für das Curry mit Rindfleisch. Die äußerst freundliche Kellnerin fragte, welchen Schärfegrad wir haben wollen.
Dazu gab es jeweils ein Soda Holunder und für mich ein Mango Lassi. Außerdem bestellte ich noch ein Raita extra.

Als Tagessuppe gab es heute eine Spinatsuppe, die zwar sehr dünnflüssig und etwas salzig war, aber dennoch ausgezeichnet gewürzt war und leicht nach Knoblauch schmeckte.


Unsere Curries kamen in bunten Plastikschalen daher, dazu gab es reichlich Reis und Naan.
Wir hatten beide "scharf" bestellt und für uns war es genau richtig.
Mein Curry schmeckte leicht süßlich, das Fleisch war absolut in Ordnung und reichlich von der Menge (vor allem für diesen Preis!) und die Sauce war schön sämig.
Auch der Kampfkater war zufrieden, ich durfte kosten und fand auch das Curry mit Rindfleisch wirklich gut, welches viele Zwiebel enthielt.
Das Naan-Brot war knuspriger und dünner, als ich es bisher kannte, schmeckte mir aber auch ausgezeichnet und vom Reis war ich begeistert. Er war gelb und schmeckte köstlich nach Kardamom, Kurkuma usw.
So guten "indischen" Reis habe ich in Wien noch selten gegessen.

Das Soda Holunder war für mich perfekt abgestimmt, nicht zu süß.
Auch das Mango Lassi schmeckte mir hervorragend.

Die Kellnerin war wirklich von Anfang bis Ende wahnsinnig freundlich und sehr bemüht, hat extra nachgefragt, ob das Curry auch die richtige Schärfe hat und ob es uns schmeckt.
Und jaaa, es hat uns geschmeckt!

Uns wurde berichtet, dass an einer Homepage gearbeitet wird.
Ich hoffe, dass uns das "Mach ma Curry" erhalten bleibt, wir kommen auf jeden Fall auch wieder.

---
EDIT:

Ich war so begeistert von dem Essen, dass ich am Tag danach wieder hin musste und zwar diesmal am Abend. Es gab Samosa mit einem wirklich fantastischen Minz-Chutney (normalerweise bin ich kein Fan davon). Das Chutney war zitronig, abgeschmeckt mit vielen Kräutern - Wahnsinn! Samosa war auch äußerst gut, heiß und knusprig.

Danach gab es für mich ein Hühnchen mit Tomatenbuttersauce, wieder inklusive Reis und Naan, um nur 8,90€. Es war wirklich reichlich.
Der Kampfkater hatte die gemischte Platte, um 9,90€. Ihm schmeckte es auch sehr, er ließ sich allerdings den Rest einpacken, da die Portion riesig war.

Es gab auch wieder Mango Lassi und Raita, erneut gut.
Außerdem noch einen Mango Schnaps - sehr süffig.

Nach dem Essen bekamen wir beim Bezahlen noch einen Mango Sekt aufs Haus. Auch dieser war vorzüglich. Und das bei diesen günstigen Preisen!
Die Kellnerin war erneut absolut reizend.

---
Edit 2:

Nun schon öfter dort gewesen und NIE enttäuscht. Jede Speise (und ich koste mich etwas durch die Karte) war hervorragend.
Heute gab es Lamm-Curry. Ich habe selten so ein wunderbares gegessen. Das Fleisch war butterweich und köstlich.
Die indische Musik hat mir heute besonders gut gefallen!
Käse-Kartoffelbällchen in Cashewsauce - einfach nur lecker, yummy, ... - Mach ma Curry - WienGegrilltes Huhn in pikanter Gewürzsauce - mein Begleiter fand es großartig - Mach ma Curry - WienHalwa Gadjar (hoffe, richtig geschrieben?) - Karottendessert (wurde ... - Mach ma Curry - Wien
Hilfreich14Gefällt mir11Kommentieren
14 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Ich bin auch kein Experte. Ich wohne auch in der Nähe und finde es schade, dass der Besitzer des Tandoors in Pension gegangen ist. Das Mach Ma Curry habe ich nicht angreifen wollen. Kochen können sie ja! Ich belasse das ganze jetzt dabei.

28. Jän 2016, 18:35·Gefällt mir3

Kampfkatze, das mit dem Vornamen wissen wir nicht. Möglicherweise ist 1005 sein Nachname.

28. Jän 2016, 18:30·Gefällt mir4

Und, mit einer dreizeiligen Bewertung des Tandoor als bisher einziger literarischer Leistung.

28. Jän 2016, 18:27·Gefällt mir4
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.