RestaurantTester.at
Mi, 5. Oktober 2022
In der Umgebung

Mittleres bis Oberes Triestingtal

Mittleres bis Oberes Triestingtal

Da ich hier aufgewachsen bin, kenne ich jedes Wirtshaus in diesem Gebiet. Man kann hier eigentlich überall sehr gut bis ausgezeichnet essen.

Gefällt mir4Kommentieren
25 Lokale·Update: 25. Jul 2022·0 Kommentare

1. Waldgasthof Schimanszky

Ödlitz, Rosenstraße 18, 2560 BERNDORF
Waldgasthof Schimanszky5. Gang Dessertvariation, Malakofftorte, Powidltascherl, Mohnnudeln4. Gang Wildschweinrücken, Grüner Spargel

2. Landgasthof "Zum schwarzen Adler"

2 Bewertungen
Altenmarkt 6, 2571 Altenmarkt / Triesting
SpeisenAmbienteService
26. Sep 2022
Meine letzte Bewertung liegt schon Jahre zurück. Wir waren in all den Jahren aber immer wieder beim Adler und auch in der Coronazeit haben wir uns ... MehrMeine letzte Bewertung liegt schon Jahre zurück. Wir waren in all den Jahren aber immer wieder beim Adler und auch in der Coronazeit haben wir uns Essen abgeholt. Kennen tu ich dieses Wirtshaus seit meiner frühesten Kindheit. Wir waren jedes Jahr zu Allerheiligen beim Schwarzen Adler, damals noch geführt von Herrn Böhm, den es noch immer gibt und der manchmal am Stammtisch anzutreffen ist.

Seit 14 Jahren führt Alexander Rehberger das Lokal und das sehr gut. Anfangs war er noch sehr experimentierfreudig, was die Auswahl an Speisen auf der Karte anbelangte. Leider ging diese Tendenz in den letzten Jahren gegen Null. Aber er wird wohl selbst wissen, welche Speisen bei der Kundschaft ankommen. Da dürfte ich leider zu einer Ausnahme gehören, der auch gerne abseits der gängigen Wirtshausgerichte zuschlagen würde.

Da wir nicht wussten, ob er Freitag Abend offen hat, hab ich zur Sicherheit angerufen. Ich bekam nämlich eine Whatsapp-Nachricht, dass es wegen eines Krankheitsfalles im Serviceteam verkürzte Öffnungszeiten gibt. Jetzt läuft wieder alles normal, nur beim Anruf warnte er mich, dass er einen Leichenschmaus hätte und es daher zu längeren Wartezeiten kommen könnte. Im Endeffekt war es aber dann gar nicht so schlimm.

Die Karte bietet Wirtshausklassiker, wie Cordon Bleu, Schweinsschnitzel von der Fledermaus oder Rücken, Zwiebelrostbraten gedünstet, Tafelspitzsulz, Maishendlleber gebacken, Gesottenes Schulterscherzel. Leider hab ich vergessen, die Karte zu fotografieren, da sich einige Speisen geändert haben. Der Kaiserschmarrn musste zu meinem großen Bedauern auch weichen. Die Marillenpalas sind nach wie vor drauf. Hervorzuheben bei den Suppen ist die Rindsuppe mit Milzschnitten, die bekommt man auch nicht überall.

Zu trinken gab es einmal weißen Sturm und einen weißen Spritzer. Das Schulterscherzel sowie die gebratene Forelle sei leider schon aus, wurde uns gesagt, aber es gäbe vielleicht noch ein Rindsgulasch, welches nicht auf der Karte stand, aber extra für den Leichenschmaus gekocht wurde. Nach dem Studium der Karte wurde es für mich dann wirklich das Gulasch und für die Liebste das Schweinsschnitzel vom Rücken. Da musste ich mich mit dem Spritzer beeilen, denn zu einem Gulasch muss ich natürlich ein Bier trinken. Das kam dann auch gleichzeitig mit dem Gulasch. Wie schon erwähnt dauerte es natürlich ein bisschen länger, da die Leute vom Begräbnis das Serviceteam ganz schön forderten.
Im hinteren Teil wenn man zu den Toiletten geht, gibt es einen Saal für Veranstaltungen oder größere Gruppen, wie es in den alten Wirtshäusern üblich ist.

Dann kam das Schnitzel, zwei schöne Stücke paniertes Fleisch und das Gulasch mit Semmel auf einem alten Menüteller. Ja ich weiß, dem Christian wird das gar nicht gefallen, aber mir taugt das voll. Das Gulasch war für mich perfekt von der Ausgewogenheit des Geschmacks, nicht zu scharf oder zu paprikalastig, einfach herrlich. Die Kellnerin fragte noch, ob ich eine zweite Semmel bräuchte und nach einigem hin und her und Gelächter ließ sie das zweite Semmerl dann da und das war auch gut so, denn wer lässt schon einen herrlichen Gulaschsaft zurückgehen? Aber auch das Schnitzel von der Liebsten war für mich an Perfektion kaum zu übertreffen. Das Fleisch super saftig, die Panier fluffig, knusprig, genauso, wie es sein muss.
Das Bier zum Gulasch von der Schremser Brauerei mundete natürlich auch sehr gut. Zum Abschluss gab es noch die Nachspeise in flüssiger Form namens Birne und Marille und das waren auch zwei mehr als saubere Vertreter des Hochprozentigen.

Dienstag ist immer Backhendltag, der ist immer sehr gut besucht und am Wochenende gibt es ofenfrischen Schweinsbraten. Alles in allem kann man sagen, der Alex versteht sein Handwerk noch immer ausgezeichnet und vielleicht macht er für mich ja mal eine Ausnahme, wenn ich ihn ganz artig bitte und er macht seinen genialen Kaiserschmarrn, denn der ist einfach göttlich. Vielleicht bin ich ja selbst schuld, nachdem ich ihm einmal sagte, er bräuchte für diesen Kaiserschmarrn einen Waffenschein.

Wir kommen sicher bald wieder, hier kann man sich auf die Qualität noch wirklich verlassen.
RindsgulaschSchweinsschnitzel vom RückenRindsuppe mit Milzschnitte

3. Jausenstation Fam Reischer

1 Bewertung
Steinwandgraben 22, 2564 Furth an der Triesting
Eierschwammerlgulasch Ungarische ArtLederbirne normal und aus dem FassSchweinsbraten mit Bärlauchnockerl

4. Gasthof-Pension "Zum Kirchenwirt"

Furth 9, 2564 Furth an der Triesting
SpeisenAmbienteService
22. Mär 2011
Heute kehrte ich im Gasthaus „Zum Kirchenwirt“ in Furth an der Triesting ein. Ich kenne das Gasthaus schon mindestens 20 Jahre und es hat sich in d... MehrHeute kehrte ich im Gasthaus „Zum Kirchenwirt“ in Furth an der Triesting ein. Ich kenne das Gasthaus schon mindestens 20 Jahre und es hat sich in dieser Zeit nicht viel verändert. Es wurde einmal die komplette Inneneinrichtung renoviert. Hier kocht der Chef persönlich und es hat mir bei ihm immer sehr gut geschmeckt. Die Lage ist nicht die beste, da der Ort Furth in einer Sackgasse endet und es doch einige Kilometer von der Bundestraße in Weißenbach nach Furth sind. Noch dazu eine ziemlich kurvige Strecke. Am Fuße des Hochecks, wo es eine asphaltiere Mautstraße hinauf gibt. Es gibt auf der Strecke einmal eine Abzweigung, hier muß man sich rechts halten sonst kommt man in die Steinwandklamm, wo viele Wiener am Wochenende wandern gehen.

Beim Eingang kann man rechts einen Blick in die Küche werfen und links kommt man gleich in den Hauptraum des Lokals mit der Schank und dem Stammtisch. Hier darf auch geraucht werden. Weiter hinten dann ist der Nichtraucherbereich. Der Ort Furth ist sehr ländlich und ursprünglich. Hier setzen sich die Einheimischen meist an einen Tisch zusammen und begrüssen sich mit Handschlag. Ausser am Wochenende oder wenn diverse Festlichkeiten sind, wird das Lokal hauptsächlich von Einheimischen frequentiert durch die Lage.

Die Speisekarte ist durchsetzt mit klassischen Gerichten wie Wiener Schnitzel vom Schwein, Zwiebelrostbraten, Vanillerostbraten, Gulasch, aber auch eigenständigen Kreationen des Chefs. Gemerkt habe ich mir ein Girardi Kotlett. Eigentlich kennt man in der Wiener Küche den Girardi Rostbraten der auf den schon lange verblichenen Schauspieler Alexander Girardi zurückgeht. Das ist ein Rostbraten bedeckt mit viel Gemüse. Von früher weiss ich noch das die Toasts mit unterschiedlichen Auflagen immer sehr ausgiebig und gut waren. Die Preise sind äusserst günstig. Steaks kosten zwischen 12 und 16 Euro.

Wir entschieden uns für einen gebackenen Rostbraten, der auch nicht oft auf Speisekarten zu finden ist. Dazu gabs Petersilerdäpfel , bißchen Gemüse und Sauce Tartar. Dazu bestellten wir noch einen Grünen Salat. Der Rostbraten war sehr gut, nur die Sauce Tartar war dann doch etwas zuviel Fett. Salat war auch gut mit etwas herberem Balsamicodressing.

Ein Abstecher lohnt sich wenn man mal im Triestingtal ist oder Wandern auf dem nähesten 1000er zu Wien, dem Hocheck. Das angenehme in dieser Gegend ist, das es keinen Durchzugsverkehr gibt. Ein sehr ruhiger Ort mit viel Wald und Bergen.
Gasthof-Pension "Zum Kirchenwirt"Gebackener RostbratenZwiebelrostbraten

5. Berndorfer Stadtwirt

Hernsteinerstraße 2, 2560 Berndorf
Kostprobe StierhodenKostprobe StierhodenFeuerfleck mit Lachsforelle

6. Wirtshaus zum goldenen Hahn

Leobersdorferstraße 97, 2560 Berndorf / St.Veit
Saure ExtraFilet von der Regenbogenforelle auf Kräuterpesto SpaghettiLady Steak in Pfeffersauce

7. Stiftstaverne Klein Mariazell

Klein Mariazell 3, 2571 Altenmarkt
Vitello TonnatoBeef TartarBeef Tartar

8. Hamkumst

1 Bewertung
Hauptstraße 27, 2564 Weißenbach
SpeisenAmbienteService
18. Okt 2018
Das Cafe-Restaurant Hamkumst befindet sich in der ehemaligen Cafe-Konditorei-Bäckerei Stangl in Weißenbach an der Triesting seit ca. zwei Jahren. A... MehrDas Cafe-Restaurant Hamkumst befindet sich in der ehemaligen Cafe-Konditorei-Bäckerei Stangl in Weißenbach an der Triesting seit ca. zwei Jahren. Alles wurde schön und hell renoviert. Es ist jetzt ein Nichtraucherlokal. Einen kleinen Gastgarten gibt’s jetzt auch an der Straße. Gestern war das Wetter zwar noch so angenehm, dass man noch immer im Gastgarten sitzen konnte, wir setzten uns aber trotzdem hinein.

Die Karten wurden gleich gebracht und es wurde uns Zeit für die Getränkewahl gelassen. Zu trinken wollte ich ein Poidl Bräu 0,3 das im Nachbarort Pottenstein gebraut wird, leider war es aber bereits aus. So bestellte ich ein Murauer Weizenbier, das ich bis dato nicht kannte. Es war sehr gut und süffig.

Als Tagesteller/Menü gab es Backhendl, wie ich erfuhr jeden Mittwoch, mit Erdäpfelsalat um sensationelle € 6,50 + Suppe um insgesamt € 7,50. Ich bestellte es ohne Suppe. Meine Begleitung wollte Eierschwammerl, überlegte aber zu lange und die letzte Portion ging an einen anderen Gast. So bestellte er einen sogenannten Diabolo-Rostbraten mit Braterdäpfel um € 13,50 - auch ein sehr fairer Preis.
Das Backhendl bestand aus Schenkel, Haxerl und Brustfleisch und war durch, also noch schön saftig, wirklich hervorragend. Die Begleitung fragte noch, ob es eh nicht zu scharf ist, dass es ihn den Schweiß auf die Stirn treiben würde, was dann aber nicht der Fall war. Ich kostete das Fleisch und es war von sehr guter Qualität.

Das weitere Speisenangebot erstreckt sich über Kleinigkeiten (Würstel, Toast, Eierspeis), verschiedene Rostbraten, Steaks, ein Burger, Vegetarisches, Fisch (Zander, Seelachs, Scholle), Wiener Schnitzel vom Schwein, Wiener Tellerfleisch, Grillspieß, Grillkotelett, Berner Würstel, Cevapcici, Salate, Kinderkarte, Saison- und Tagesangebote, etc.

Bei den Weinen gibt es kein besonderes Angebot, aber dafür beim Bier neben dem Puntigamer vom Fass aus dem Nachbarort das Poidl Bräu und auch noch das Raxbräu aus Payerbach.

Es wurde mehrmals nachgefragt, ob alles in Ordnung sei. Im Service werkte der Sohn vom Chef. Übrigens waren auch die Eltern des Chefs anwesend, denen von 1967 bis 2016 das Gasthaus "Zum Alten Heller" im 3. Bezirk gehört hatte, anwesend, wem das noch was sagt.

Das Lokal liegt direkt im Ort Weißenbach an der Hauptstraße, man muss also in den Ort hineinfahren, denn die Hainfelder Bundestraße führt ja um den Ortskern herum.

Nun gibt es in Weißenbach eine weitere Alternative zum bestehenden Gasthaus Umgeher, welches man uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
HamkumstKnoblauch RostbratenAusgelöstes Backhendl

9. Weinbau Riegler

Hauptstrasse 63, 2560 St. Veit
TafelspitzSchichtfleisch aus dem Dutch OvenKleiner Gemischter Salat mit 8 versch. Salaten

10. Heuriger Herzog

2 Bewertungen
Feldgasse 1, 2560 Ödlitz
Heuriger HerzogHeuriger HerzogKümmelbraten mit Sauerkraut

11. Heuriger Rumpler

Johannesgasse 12, 2560 St.Veit
Grammelknödel innenGrammelknödel mit SauerkrautBlunzen, Pastete mit Pfeffer, Liptauer

12. Weinbau Wöhrer

Obere Ödlitzer Straße 29, 2560 Berndorf
WinzerkotelettWeinbau WöhrerWeinbau Wöhrer

13. Renzenhof

Untertriesting 14, 2572 Kaumberg
RenzenhofRenzenhofSeit 1531

14. Kirchenwirt Kaumberg

Markt 4, 2572 Kaumberg
Araberger Schnitzel (Frischkäse/Speck-Fülle)Hirschsteaks in RotweinjusFritattensuppe

15. Araburg Stüberl

Laabach, 2572 Kaumberg
Araburg StüberlAraburg StüberlFritattensuppe

16. Gasthaus zur Linde - Kirchenwirt

Hafnerberg 11, 2571 Altenmarkt/Triesting
Holzofenfrischer Braten vom Hirschkalb in Gemüsesauce, Kroketten und WildpreiselbeerenKarte 19.2.2019Braten vom Hirschkalb

17. Gasthof Grüner Baum

Nr. 71, 2571 Nöstach
Ausgelöstes BackhendlGasthof Grüner BaumRindsbraten

18. Gasthof "Zum Auerhahn"

Ebeltal 14, 2564 Furth an der Triesting
SpeisenAmbienteService
13. Jul 2009
Naja, was soll ich zu diesem Lokal sagen. Es ist eine weitschichtige Verwandtschaft von mir. Das Essen ist wirklich sehr gut dort. Am Christtag als... MehrNaja, was soll ich zu diesem Lokal sagen. Es ist eine weitschichtige Verwandtschaft von mir. Das Essen ist wirklich sehr gut dort. Am Christtag also einen Tag nach dem 24.12. geht unsere Familie ca. 10-20 Leute jedes Jahr dorthin Truthahn Essen und es war jedesmal ausgezeichnet. Der Wirt ist etwas langsam aber sonst ganz nett. Anzumerken wäre da noch die ziemlich neue Kegelbahn. Früher gabs mal eine ganz urige Lehmbahn in einem alten Holzschuppen. Nur leider wurde die, Opfer eines großen Hochwassers.

Update: War am Sonntag wieder essen dort und der Platz oberhalb der Straße im Freien ist einfach herrlich. Die gebratene Forelle war auch hervorragend.
Forelle gebratenKaspressknödelsuppeKalbschnitzel vom niederösterr. Furthner Milchkalb

19. Gasthof-Pension "Furthnerwirt"

Maierhof 13, 2564 Furth/Triesting
Gasthof-Pension "Furthnerwirt"Rindsuppe mit MilzschnitteHühnerfilet mit asiatischem Gemüse

20. Gasthof-Pension "Zur Bruthenne"

Maierhof 14, 2564 Furth/Triesting
SpeisenAmbienteService
16. Feb 2009
Unter der Woche kanns schon vorkommen das man alleine drinnen sitzt. Finde ich schade, da die Küche ausgezeichnet ist und noch dazu die Speisen seh... MehrUnter der Woche kanns schon vorkommen das man alleine drinnen sitzt. Finde ich schade, da die Küche ausgezeichnet ist und noch dazu die Speisen sehr günstig. Dafür am Sonntag ist es sehr gut besucht.
Gasthof-Pension "Zur Bruthenne"Lammragout mit SpätzleSchnitzel in Bärlauchrahmsauce

21. Gasthaus Zum Kleinen Semmering

Hafnerberg 15, 2571 Hafnerberg
Gasthaus Zum Kleinen SemmeringKnoblauchcremesuppeGasthaus Zum Kleinen Semmering

22. Schutzhaus Hocheck

Furth 59, 2564 Furth/Triesting
SpeisenAmbienteService
11. Feb 2009
Nicht unweit von Wien ca. 40min über eine Mautstrasse oder zu fuß über Wanderwege zu erreichen liegt das Schutzhaus auf über 1000m und gewährt eine... MehrNicht unweit von Wien ca. 40min über eine Mautstrasse oder zu fuß über Wanderwege zu erreichen liegt das Schutzhaus auf über 1000m und gewährt eine tolle Aussicht über den Wienerwald. Das Essen war immer sehr gut. regionales Hainfelder Bier ist auch erhältlich. Übernachtungsmöglichkeit besteht auch für zünftige Hüttenabende in kleiner oder in großer Runde. Vor über 20 Jahren gab es sogar mal einen Schilift aber der wurde leider eingestellt.
Schutzhaus HocheckBeilagensalatKäsespätzle

23. Gasthaus Riegler

Feldgasse 4, 2563 Pottenstein
Holsteinschnitzel vom SchweinWiener vom SchweinBeilagensalat zum Schnitzel

24. Pecherhof

1 Bewertung
Gadenweith 6, 2564 Weissenbach an der Triesting
SpeisenAmbienteService
12. Okt 2009
Der Pecherhof bietet sehr gute regionale Küche. Es gibt sogar eigene Hausschlachtung. Die Inneneinrichtung ist mit viel Holz ausgestattet und freun... MehrDer Pecherhof bietet sehr gute regionale Küche. Es gibt sogar eigene Hausschlachtung. Die Inneneinrichtung ist mit viel Holz ausgestattet und freundlich.

Der Gasthof liegt etwas abseits mitten in einer kleinen Ortschaft namens Gadenweith und gehört noch zu Weißenbach /Triesting.

Die Straße endet in einer Sackgasse. Die Umgebung ist sehr schön und ruhig.

Zum Namen Pecherhof. Das Pech ist Baumharz aus Föhren. In der Gegend des Triestingtals gibt es den größten Schwarzföhrenbestand Mitteleuropas.

Harzgewinnung
Im südlichen Niederösterreich bezeichnet man die Harzgewinnung aus Schwarzföhren als Pecherei, da das Baumharz auch „Pech“ genannt wird. Gab es 1960 noch 750.000 Pechbäume, werden heute nur noch 4.000 Kiefern genutzt. Seit dem 17. Jahrhundert ist das Pechern in der Region nachgewiesen. Noch während der 1960er Jahre haben rund 7000 Familien davon gelebt. Heute gibt es noch sechs Pecher.

Der Harzfluss ist je nach Jahreszeit und Witterung unterschiedlich, Wärme und Feuchtigkeit wirken sich günstig aus. Pro Stamm und Jahr konnten drei bis vier kg Pech gewonnen werden. Zuerst wird an den Bäumen in einer Höhe von ca. 0,5-2 m im Frühjahr die Borke entfernt. Später werden mehrfach im Abstand von einigen Tagen V-förmige Einschnitte in das Splintholz angelegt, wodurch der Ausfluss eines Balsams aus schizogenen Exkretgängen in Rinde und Holz in Gang gesetzt wird, welcher über Rinnen in Auffanggefäße geleitet wird. Aus dem Harz wird durch Wasserdampfdestillation und Rektifikation (eine Gegenstrom-Destillation zur Reinigung) Terebinthinae aetheroleum rectificatum gewonnen. Der verbleibende Rückstand, geschmolzen und gereinigt, wird Kolophonium genannt. Terpentinöl und Kolophonium wurden vorwiegend in der Papier-, Lack-, Seifen-, Kabel- und Schuhcremeindustrie verwendet, haben aber auch noch in der Pharmazie gewisse Bedeutung, siehe Phytos in der Dermatologie, in Österreichische Apotheker-Zeitung ÖAZ 5/2005 Seite 226ff sowie Kubelka W, Länger R / Phytokodex: Pflanzliche Arzneispezialitäten aus Österreich.

Schmiergeld fürs Kolophonium
Übrigens: Kolophonium, heute etwa zur Behandlung des Geigenbogens bekannt, war in vorindustriellen Zeiten zur Herstellung von Schmiermitteln unersetzlich. Die Reisenden vergangener Tage, die mit der Postkutsche unterwegs waren, mussten an den Relaisstationen ein sogenanntes “Schmiergeld” entrichten; eine Bezeichnung, die inzwischen einen erheblichen Bedeutungswandel erfuhr.
RindsgulaschLungenstrudelsuppeHolzhackersteak vom Schwein

25. Waldhütte Guglzipf

Kleinfelderstraße 19, 2560 Berndorf
Linsen mit Speck und SemmelknödelCordon Bleu vom SchweinFritattensuppe

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.