RestaurantTester.at
Di, 4. Oktober 2022
In der Umgebung

Curry-Insel

1 Bewertung
Lenaugasse 4, 1080 Wien
Küche: Srilankisch, Indisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Curry-Insel - WienVorspeise: Thunfischbällchen
haben interessant geschmeckt, wie die ... - Curry-Insel - WienMango Lassi, hat gepasst - Curry-Insel - Wien
Dessert, Hopper mit Eis - Curry-Insel - Wienlinks das Putencurry, oben Huhn - Curry-Insel - WienButterfisch 'Curry' und die Roti Flade - Curry-Insel - Wien27 Fotos

Bewertungen (1)

Gesamtwertung

23
1 Bewertung
Speisen
30
Ambiente
30
Service
10
am 11. April 2018
Fay
Experte
SpeisenAmbienteService
Eine Freundin feiert Geburtstag und lädt in die Curry-Insel ein. Ich freu mich, war ich doch schon lang nicht mehr indisch und überhaupt noch nie srilankesisch essen. Die Curry-Insel befindet sich in der Nähe des Wiener Rathauses und ist somit öffentlich gut erreichbar. Ambiente (3): Das Ambie... MehrEine Freundin feiert Geburtstag und lädt in die Curry-Insel ein. Ich freu mich, war ich doch schon lang nicht mehr indisch und überhaupt noch nie srilankesisch essen. Die Curry-Insel befindet sich in der Nähe des Wiener Rathauses und ist somit öffentlich gut erreichbar.

Ambiente (3): Das Ambiente ist in Ordnung. Nicht so überladen wie in vielen anderen indischen Lokalen, eher zurückhaltend und neutral, aber mit warmen Farben. Auf den Tischen befinden sich Metallplatten, ich nehme an, um das Essen zu wärmen. Alles ist barrierefrei zugänglich und es handelt sich um ein reines Nichtraucherlokal. Die Toiletten sind auch sauber. Für einen Farbkleks sorgt die Gastgeberin mit ihrem wunderschönen Sari, da kam dann gemeinsam mit der Hintergrundmusik doch noch ein bisschen mehr exotisches Flair auf.

Speisen (3): Ich entscheide mich für ein Khotu Roti mit Beef - ich bekomme eine mittelgroße Schüssel mit dem gerissenen Fladenbrot, da ist auch noch Gemüse (hauptsächlich Zwiebeln glaube ich) und noch etwas Fleisch dabei, dazu gibt es ein kleineres Schüsselchen mit Rindfleisch in einer sehr dunklen Sauce und ebenfalls in einem kleineren Schüsselchen noch ein bisschen Salat. Das Fladenbrot an sich schmeckt eher fad, Gewürze schmecke ich da kaum raus. Das Fleisch in der Sauce ist für mein Empfinden recht scharf - ich wurde aber nicht gefragt, in welchem Schärfegrad ich das gern hätte (bei anderen Bestellungen am Tisch wurde das sehr wohl abgefragt). Der Salat war frisch und knackig. Alles in allem fand ich die Portion für 13,50 ganz ok - allerdings nicht sehr ausgewogen, das Fleisch hat wirklich keinen großen Bestandteil des Gerichts ausgemacht. Hat man das Fladenbrot aber mit der sämigen Sauce vermischt, hat es ganz gut gepasst, nur mir halt eigentlich eine Spur zu scharf.

Service (1): Das war leider ein Reinfall. Wir waren eine größere Gruppe und sind nicht alle gleichzeitig eingetroffen. Die ersten Bestellungen gingen noch, aber die circa fünf bis zehn Minuten später eingetroffenen Personen mussten mindestens 20 Minuten warten, bis sie ihre Getränkebestellung überhaupt aufgeben konnten. Das hat sich dann durchgezogen. Das Essen haben wir erst bekommen, als wir schon über 1,5 Stunden im Lokal waren (weil es zuerst lang gedauert hat, bis wir die Bestellungen aufgeben konnten und dann ging es auch nicht sehr schnell, als wir sie aufgegeben hatten) - und wir wurden nie gefragt, ob wir gerne noch etwas zu trinken hätten. Wir haben mehrfach versucht, uns bemerkbar zu machen, das hat aber auch nicht so recht geklappt.

Fazit: Leider nicht so ganz mein Abend. Über derartige Service"leistungen" ärgere ich mich ziemlich und das Essen war jetzt auch nicht so, dass es das total rausgerissen hätte. Schade.
Hilfreich12Gefällt mir9Kommentieren
3 Kommentare

@hautschi: Vielleicht hatten wir auch nur einen schlechten Tag erwischt. Bin jedenfalls gespannt, was du dann berichtest und drücke ebenfalls die Daumen. Die anderen, die schon öfters dort waren, meinten auch, dass der Service sonst besser ist.

11. Apr 2018, 21:08·Gefällt mir1

Ich kannte die Curry-Insel schon, als es noch mittags geöffnet hatte. Da fuhr ein relativ alter Mann mit einem Wagerl durch das Lokal und fragte von welchem Gericht man haben wolle. Rauchen war damals zwar erlaubt, aber alleine die bösen Blicke auf unbenutzte Zigarettenpackungen reichte aus, um nicht zu rauchen. Fleisch auf diesem Servierwagerl war auch eher in kleinen Mengen vorrätig. Bis das "Getränkefräulein" erschien, hatte man meistens schon fast fertig gegessen. Abends wollten wir auch einmal testen, eine spontane Idee, aber ohne Res. keine Chance. Das Essen (mittags) war nicht schlecht, preislich okay, Service gleich Null. @hautschi: Toi toi toi für euren Samstag!

11. Apr 2018, 16:43·Gefällt mir2

Schockiert mich richtig! Wir sind relativ häufig in der Curry-Insel und ich hatte bisher immer den Eindruck, dass das wirklich nette und sympathische Mädl den Laden auch bei viel Betrieb perfekt schupft. Nächster Test kommenden Samstag ;-)

11. Apr 2018, 16:23·Gefällt mir1
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.