RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
38
38
25
Gesamtrating
34
7 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Weingut Fuhrgassl-HuberWeingut Fuhrgassl-HuberWeingut Fuhrgassl-Huber
Alle Fotos (7)
Event eintragen
Weingut Fuhrgassl-Huber Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
14:00-24:00
Di
14:00-24:00
Mi
14:00-24:00
Do
14:00-24:00
Fr
14:00-24:00
Sa
14:00-24:00
So
12:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Weingut Fuhrgassl-Huber

Neustift am Walde 68
1190 Wien (19. Bezirk - Döbling)
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Heuriger
Tel: 01 440 14 05Fax: 01 440 27 30
Lokal teilen:

7 Bewertungen für: Weingut Fuhrgassl-Huber

Rating Verteilung
Speisen
5
4
6
3
1
2
1
0
Ambiente
5
2
4
2
3
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
4
2
1
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 2. März 2016
peterpan10
12
1
2
4Speisen
5Ambiente
3Service

Trotz der touristischen Infrastruktur lohnt ein Besuch beim Fuhrgassl-Huber allemal. Die Speisen sind frisch und wohlschmeckend, die Getränkeauswahl deutlich umfangreicher, als man sie sich bei einem Heurigen erwarten könnte. Und für größere Feiern stehen sowohl Garten als auch verschiedene Räume einladend zur Verfügung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 7. Juni 2015
PedroA
15
1
2
4Speisen
5Ambiente
3Service

Ambiente top - bei schönem Wetter im Garten.

Schnitzel ist echt der Hammer, saftig knusprige Panier einfach toll. Salate sind frisch und gut.

Getränke sind günstig im Vergleich zur Konkurrenz.

Für mich auf jeden Fall einer der besten Heurigen in Wien.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 12. Dezember 2014
Experte
Bertl2
92
38
23
4Speisen
4Ambiente
3Service
5 Fotos149 Check-Ins

Zum Fuhrgassl – Huber gehe ich relativ oft, und diese Beschreibung ist ein Langzeit – Gesamteindruck.

Das Haus und der Gastgarten sind auf den Fotos schon gut dargestellt worden, sodass ich mich damit nicht weiter aufhalte. Die Weitläufigkeit des Anwesens könnte, besonders bei starkem Besuch, die Befürchtung erwecken, man würde vom Personal leicht übersehen. Das ist aber im Allgemeinen nicht der Fall, weil genügend Servierkräfte tätig sind. Auch was Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und promptes Bringen des Bestellten betrifft, kann ich nicht klagen (zugegeben, es mag von Vorteil sein, dass die Leute mich als Stammgast kennen :-) ).

Der Schankwein ist, unter den größeren Betrieben, vielleicht der beste von Neustift. Außerdem gibt es, für höhere Ansprüche, diverse Bouteillenweine des Weingutes Huber.

Einige Klassiker (Schnitzel, Hendl) stehen auf der Speisekarte und werden zum Tisch gebracht. Eine besondere Attraktion ist aber das reichhaltige Buffet. Es gibt eine große Auswahl an Antipasti italienischen Stils: gegrillte und dann marinierte Gemüse wie Melanzani, Zucchini, Zwiebeln, Paprika… Die Aufstriche (die übliche Auswahl) sind schmackhaft, ebenso die Salate. Der warme Schweinsbraten ist besonders zu empfehlen, immer frisch (anscheinend „geht“ er gut), angenehm gewürzt, der Bratensaft ist der echte aus der Küche. Dass die Kombination von Braten, Salat und Brot auf etwa 10 € kommt, finde ich nicht übertrieben. Auch beim Nachtisch gibt es eine attraktive Auswahl (zugekauft, aber von guten Herstellern). Die von manchen beklagte mangelnde Aktivität des Buffet – Personals kann ich so nicht bestätigen. Auch bei großem Andrang verhungert man nicht beim Anstehen.

Die beiden Musiker (Violine und Akkordeon) haben ein großes Repertoire und spielen gut.

Auch wenn das Haus ein Anziehungspunkt für Wien – Besucher ist, hat es doch auch ein fixes heimisches Stammpublikum.

Der Großteil der Innenräume ist Nichtraucherbereich, das Kellerstüberl der Raucher (mein Foto) ist aber im Allgemeinen groß genug (wenn es nicht für eine geschlossene Partie reserviert ist). Innerhalb des hausnahen Teils des Gastgarten und der ebenerdigen Räume(einschließlich Toiletten) ist das Lokal barrierefrei, doch werden Rollstuhlfahrer wohl etwas Hilfe brauchen, um zum Eingang zu kommen.

Fazit: Für Heurigenfreunde durchaus empfehlenswert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir8Lesenswert2
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. Juli 2014
Experte
Alphawoelfin
88
16
20
3Speisen
3Ambiente
1Service

Nach dem Gewitter kommen wir beim Fuhrgasslhuber an. Wir wissen, dass er auch, gleich nach dem Eingang, einen überdachten Teil hat. Der Regen hat sich verzogen und die ersten Sonnenstrahlen lugen schon wieder hervor.
Als wir direkt vor dem Lokal einen Parkplatz finden, nehmen wir uns vor, uns in den schönen Gastgarten zu setzen - schließlich ist die Wetterfront schon vorbeigezogen.
Doch nichts da! Als wir reinkommen, sehen wir, dass die Tische und Bänke im Garten alle noch waschelnass sind. Es finden sich aber im Laubengang, überdacht, noch ein, zwei Tische.
Wir nehmen einen der freien Plätze und fangen an, zu warten. 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten. Nichts tut sich. Wir werden keiner Servierkraft ansichtig.
Nach ca. 20 Minuten schleicht ein junger Mann aus dem Lokal und auf Zuwinken kommt er auch zu uns an den Tisch.
Wein und Wasser sind rasch bestellt. Danach begeben wir uns an das Buffet.
Hier die nächste Unbill: Die beiden Frauen hinter der Theke unterhalten sich lautstark darüber, dass sie irgendein Manko, welches in der Kasse war, nicht bezahlen werden, und so weiter und so fort. Sie sehen uns, selbstverständlich. Aber das ist ihnen egal, sie plaudern einfach weiter.
Das Grillhenderl und der Erdäpfelsalat, welches wir doch noch ergattern, schmecken gut. Die beiden Aufstriche, Liptauer und Gorgonzala, bestehen grösstenteils aus Margarine. Das ist grauslich und gehört auch nicht so.
Immer mehr Gäste kommen, stellen fest, dass im Laubengang nichts frei ist und dass 1 Stunde nach dem Regen die Tische und Bänke im Garten immer noch patschnass sind. Frustriert gehen alle in das Innere des Lokales.
Dann kommt ein älteres Pärchen. Die Dame geht ins Lokal und organisiert sich ein Wischtuch. Damit trocknet sie die Bänke und den Tisch, den sie sich ausgesucht hat.
Ein grosser, dicker, bebrillter Kellner kommt immer wieder ins Freie und schaut den beiden Herrschaften zu, wie sie ihren gewählten Platz sitzfein machen. Dann dreht er sich wieder um und verschwindet im Lokal. Ein, zweimal taucht er noch auf und das Spiel wiederholt sich: Er beobachtet die ältere Dame und ihren Mann beim Trocknen - und geht wieder.
Nach mindestens einer weiteren halben Stunde und immer mehr Gästen, die Plätze suchen, kommt der Kellner mit einer Art Wischmop, und trocknet in langsamen Tempo die Bänke und - vor allem - auch Tische. Ob er mit diesem Wischteil sonst üblicherweise den Boden aufwischt, will ich gar nicht wissen. Wir sind verdattert.

Die einzige Erklärung die wir für dieses schlechte Service haben, ist, dass der Chef heute wohl nicht im Haus ist.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Lesenswert1
Kommentar von am 27. Jul 2014 um 18:25

Gelungene Umsatzvermeidung. Ist im Laufe der Jahre rarer geworden, aber Wien bleibt doch Wien. (Karl Kraus nannte das eine gefährliche Drohung.)

Gefällt mir3
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 16. September 2013
Experte
Alphawoelfin
88
16
20
3Speisen
4Ambiente
3Service

Am späten Nachmittag nützen wir die letzten paar Sonnenstrahlen und setzen uns in den Garten des Fuhrgassl-Huber. Genug andere Menschen hatten die gleiche Idee.
Ich mag diesen "terrassierten" Garten mit den vielen Rosen. Es sieht hübsch aus.
Ein Kellner ist rasch zur Stelle, freundlich. Wir trinken den ersten Sturm dieses Jahres ( 2,60) und 1/4 Heurigen (2,80). Der Sturm ist köstlich und süss. Er schmeckt genauso wie jener, den ich in meinem 1. Wien-Jahr trank, und zwar 4 Glas davon, und danach leicht indisponiert war...
Der Heurige ist so resch und sauer, dass man Gefahr läuft, ein Magengeschwür zu bekommen. Ich kann das nicht verstehen. Wie kann man solchen Wein keltern?
Vom Buffett holen wir uns gebackene Champignons (7,50), Erdäpfelsalat, Liptauer, Kornweckerl, Salzgurken.
Die Champignons sind ganz frisch herausgebacken, haben eine knusprige Panier und schmecken trotzdem noch wunderbar nach dem Schwammerl. Der Erdäpfelsalat beglückt mich: Ganz feste, goldgelbe schöne Erdäpfel, Zwiebel, etwas Senf meine ich zu schmecken, schön mit Essig. Mmmm.
Der Liptauer und die Weckerl sind so wie überall.
In den Vitrinen sehe ich noch viele andere Speisen (Schweinsbraten, Back- u. Grillhenderl, Stelzen, Faschiertes, viiele Salate, grosses Mehlspeisenbuffett).
Von vielen Touristen kann ich nichts bemerken (aber vielleicht sitzen sie im Gastraum). Es ist gemütlich im Garten, ich bin gern hier. Die Parkplatzsuche ist natürlich immer Glückssache.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir4Lesenswert
Letzter Kommentar von am 19. Sep 2013 um 11:32

@weinrat: Aber Du wolltest ja einen Tipp, was gute Schankweine anlangt... @amarone: *ggg. Das meinte ich ja mit indisponiert.

Gefällt mir
am 24. Jänner 2012
stockfox
5
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

der fuhrgasslhuber ist für mich der empfehlenswerteste heurige in neustift. beide weine aus der bouteille, weißburgunder und zweigelt, sind sehr gut um zwei euro das achtel auch wohlfeil(um ein fast vergessenes wort zu verwenden). der renner am tadellosen buffet ist zwefellos das wr. schnitzel mit salat um zehn euro, das eine person unmöglich alleine essen kann (ausgenommen vielfresser). das personal ist bemüht und aufmerksam und die hausgemachten kleinen florentiner ein angenehmer abschluss. mein tipp: so bis 15 uhr gibt es sowohl im lokal freie tische und draussen genügend parkplätze.
lg stockfox

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Renate am 4. Feb 2012 um 14:10

Obwohl wir Groupon-Gutscheine hatten waren wir herzlich willkommen. Das einzige Problem war, dass die Reservierung, die bereits vor einem Monat getätigt wurde nicht auffindbar war. Da aber zu der Zeit als wir ins Lokal kamen Platz genug war, war das kein Problem! Das servierte Essen war mehr als ausreichend und von hervorragender Qualität. Kann man trotz der Panne mit der Reservierung nur weiterempfehlen!

Gefällt mir
am 24. Jänner 2012
Rammer
71
2
4
4Speisen
3Ambiente
3Service

Mit einem Groupon-Gutschein ausgerüstet nach Neustift aufgebrochen und dort verzweifelt eien Parkplatz gesucht. entsprechend genervt dann im Lokal feststellen müssen, dass man die Resevierung nicht notiert hatte. Also denkbar schlechte Ausgangslage für eine Kritik. Durch die Bemühung einer netten jungen Dame doch einenPlatz ergattert und des Kommenden geharrt. Der Aufstrichteller eher mager (Topfen, Gervais und Paprikafleisch) doch dann die positive Überraschung - der Fleischplattenteller. Von Schnitzel, Schweinsbraten. Blutwurst, Fleischlaberl und Schopfbraten sowei gebackenes Gemüse, alles und für jeden Geschmack. Anschließend noch Topfen- und Apfelstrudel. Wir mussten Alupapier verlangen - es war einfach nicht zu schaffen. Die Heurigenmusik und der exzellente Zweigel taten das Übrige, dass der Abend absolut erfreulich endete. Ein heisser Tip für Heurigenliebhaber.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 25. Jän 2012 um 11:22

Es geht nicht darum, dass man die ausländischen Gäste nicht mag, sonden darum, dass die Lokale dann oft Dinge anbieten, die mit einem original Wiener Heurigen nichts mehr zu tun haben. Diese Lokale mag der Wiener dann nicht mehr und meidet sie. Außerdem hätten auch die Gäste Originales verdient und nicht Kunstkitsch oder Abzockerei!

Gefällt mir1
am 12. Mai 2009
Marcelo
31
1
3
4Speisen
4Ambiente
2Service

Der Weingut Fuhrgassl - Huber ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

Die Küche ist ausgezeichnet und die Auswahl ziemlich groß.

Der Garten ist sehr groß und hat eine angenehme Atmosphäre.

Der einzige schlechte Punkt ist einfach die Bedienung. Man wartet teilweise wirklich sehr sehr lange bis mal jemand kommt um die Bestellung der Getränke aufzunehmen..

Für alle Heuriger Fans: Ein MUß!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 20. Mai 2013 um 01:19

Also wir können die vorliegende Bewertung vom 9.4.2013 nur vollinhaltlich bestätigen. Wir hatten einen Platz für 10 Personen reserviert - das Lokal war nur max. zu einem Viertel voll - auch wir wurden in einem leerem Raum ins Obergeschoß verwiesen. Der Tisch war aber für 10 Personen ziemlich beengt. Im Untergeschoß sind nicht wirklich Plätze für mehr als 8 Personen vorhanden. Bedienung unfreundlich und nach der ersten Bestellung kaum noch zu sehen - für eine weitere Bestellung mußte man die Bedienung holen. Am Buffet waren zwar 3 Kräfte vorhanden - eine telofonierte anscheinend, eine andere unterhielt sich mit Kollegen und die dritte arbeitete anscheinend provokant langsam. Optisch gesehen waren die Bratwürste in der Vitrine schon sehr abgelegen (verrunzelt) Auch wir können diesen heurigen in keiner Weise weiter empfehlen

Gefällt mir
Weingut Fuhrgassl-Huber - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 3 Lokal Guides gelistet

Nobel- und große Heurige, wo man hingehen kann

"Nur für Touristen", das ist ein Urteil, das man oft hört...

Gastgärten

Es ist doch eine schöne Sache, gemütlich in einem Gastgar...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 12.05.2009

Master

33 Check-Ins in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK