RestaurantTester.at
Home Mein ProfilLokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
42
39
34
Gesamtrating
38
13 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
S'PFIFFS'PFIFFS'PFIFF
Alle Fotos (59)
Event eintragen
S'PFIFF Info
Hot List - Top 50
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 35
|
473
Wien
Rang: 29
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
VISA MC BANKOMAT
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
geschlossen
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-22:00
Letztes Update von:
Stammersdor.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

S'PFIFF

Rathstraße 4
1190 Wien (19. Bezirk - Döbling)
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Restaurant, Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 4402720Fax: 01 440 27 27 15
Lokal teilen:

13 Bewertungen für: S'PFIFF

Rating Verteilung
Speisen
5
5
4
7
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
4
5
3
4
2
1
0
Service
5
3
4
5
3
2
2
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. März 2017
Experte
Fay
132 Bewertungen
21 Kontakte
Tester-Level 20
5Speisen
3Ambiente
4Service

Es ist eine Art Firmenfeier, die mich in 's Pfiff führt. Meine Erwartungen sind nach den Bewertungen hier relativ hoch - und ich kann gleich vorweg sagen, sie wurden nicht enttäuscht. Zur Lage wurde ohnehin schon alles gesagt, daher gehe ich gleich in medias res.

Ambiente (3): Wir sind im ersten Stock, hinter dem Karmin - durch einen Vorhang kann hier eine Art Extra-Zimmer eingerichtet werden. Ich finde die Einrichtung recht gediegen - allerdings auch freundlich und hell. Die Tische sind bereits für uns gedeckt - das Besteck ist mit Servietten in großen Bierkrügen zur Selbstbedienung, außerdem kleine Vasen mit Blumen (ich glaube, es waren Tulpen), Salz- und Pfeffermühle und die Gläser. Das liegt daran, dass ein Buffet für uns aufgebaut ist, ich denke, sonst ist das vielleicht ein wenig anders.

Speisen (5): Das Buffet ist ein Traum, alles was das Herz begehrt. Das geht von Schweinsbraten über Schnitzel über Kärtner Kasnocken bis hin zu Bärlauchrisotto und gebackenem Gemüse. Also durchaus auch vegetarierfreundlich. Ich verkoste folgendes:
- Serviettenknödel mit Gulasch: Das Rindfleisch ist sehr zart, der Saft sämig und g'schmackig. Das Serviettenknödel ist flaumig. Passt gut.
- Schweins- und Hühnerschnitzel: Knusprige, goldbraune Panade, gut abgetupft, dementsprechend nicht wirklich fettig, zartes, saftiges Fleisch.
- Gurkensalat: Ein Traum - total gute, knoblauchlastige Marinade
- Paradeissalat: Geschmacklich ebenfalls einwandfrei, gute Balance zwischen Zwiebeln, Paradeisern und Dressing
- Bärlauchrisotto: Mir vielleicht eine winzige Spur zu trocken, zu wenig "schlotzig" aber tolle Farbgebung und toller Bärlauchgeschmack, mit ordentlich Parmesan.

Danach gibt es auch noch ein Nachspeisenbuffet, das keine Wünsche offen lässt. Der Apfelstrudel ist ohne Rosinen - was eine Rosinenverweigerin wie mich natürlich freut, schöne leichte Säure der Äpfel, kein klassischer Strudelteig allerdings, sondern ein etwas dickerer Teig, hat für mich aber gut gepasst. Die Mousse au Chocolat war auch ein Traum.

Service (4): Der Ober ist sehr freundlich, lässt sich auch durch nicht ganz freundliche Anfragen einiger Gruppenmitglieder nicht aus der Ruhe bringen. Es wird auch öfters geschaut, ob wir noch etwas brauchen und auch das Abservieren geht schnell.

Fazit: Für mich eine gelungene Mischung aus Heuriger und Restaurant. Der Blick in die Karte hat gezeigt, dass die Preise gehoben sind, aber ich finde, dass die Qualität des Essens das durchaus rechtfertigt. Ich denke, gerade mit internationalen Gästen, denen man die Wiener Küche näher bringen will, kann man da gut hingehen. Ich möchte auf alle Fälle noch mal im Sommer hin, schauen, was der Gastgarten kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir12Lesenswert12
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 17. Dezember 2016|Update 19. Dez 2016
Experte
hbg338
415 Bewertungen
62 Kontakte
Tester-Level 29
4Speisen
4Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

Schon sehr lange hatte ich das s’Pfiff auf meiner To-Do Liste. Vor allem die über 50 Check-Ins vom geschätzten Tester Kollegen „Stammersdorfer“ sprachen eine deutliche Sprache. Also noch kurz vor Weihnachten auf nach Neustift. Unmittelbar nach dem Kreisverkehr Krottenbachstraße/ Agnesgasse/ Rathstraße befindet sich das Lokal. Die Autobuslinie 35A und 43B halten unmittelbar vor dem Lokal. Parkplätze waren am Samstagnachmittag Mangelware. Trotz Kurzparkzone vor dem Lokal parkte ich in der Agnesgasse und ging die paar Schritte zurück zum Lokal.

Das Lokal erreicht man über einige Stufen. Für Gäste mit Gehbeeinträchtigung gibt es die Möglichkeit durch den Gastgarten barrierefrei ins Lokal zu kommen. Ist sogar extra beschildert und mit „Bitte läuten“ beschriftet, denn die Tür zum Garten war im Winter natürlich verschlossen. Auf jeden Fall sehr aufmerksam. Ich betrat mit einer Schar Jugendlichen das Lokal. Diese von Fußballverein Fortuna 05 am Weg zur Weihnachtsfeier. Alle wurden weitergeleitet in den ersten Stock. Ich ersuchte um einen Platz für eine Person. Die Dame hinter der Schank, welch die Chefin des Hauses war, bot mir einen Platz an einen der beiden Hochtische gegenüber der Schank an. In Anbetracht des recht gut besuchten Lokals und der immer mehr werdenden Fußballer nahm ich diesen dankend an. Die Speiskarte wurde auch sofort von ihr vor mir abgelegt und danach war die Chefin weg, und ließ mir genügend Zeit diese zu studieren. Auch die sofortige Frage nach meinem Getränkewunsch unterblieb. Ein deutlicher Pluspunkt gleich zu Beginn.

Da ich mich schon vorab im Internet schlau gemacht hatte, überflog ich die Karte nur um meine Wahl zu kontrollieren ob diese noch in der Karte sind. Denn es gibt immer wieder wöchentlich wechselnde Speisen. Wie Wildwochen, Steakwochen usw. Als Getränk wurde der große naturtrübe gespritzte Apfelsaft (€ 3,80) und zum Essen die Leberknödelsuppe (€ 3,10) und den Steaktoast mit Pommes Frites, Salatgarnitur, Spiegelei, Speck und Saucen (€ 22,90) bestellt. Der Apfelsaft sofort serviert. Ein sehr gutes geschmackvolles Produkt, fernab von irgendwelcher Industrieware. Die Suppe ließ auch nicht sehr lange aus sich warten. Serviert in einer Suppenschüssel, eine Suppe dunkel wie die Nacht, deutlich mit Schnittlauch verfeinert. Der Knödel größenmäßig etwas enttäuschend. Im Vergleich der zahlreichen Leberknödel die ich schon gegessen habe, fiel dieser eher klein aus. Allerdings sagte zum Glück die Größe des Knödels nicht über dem Geschmack und die Qualität aus. Nach dem die Suppe etwas ausgekühlt war erfolgte die erste Kostprobe. Ein Geschmackserlebnis sondergleichen. Hier brauchte es kein Salz, Pfeffer oder sonstiges. Eine traumhafte kräftige sehr würzige Suppe. Der Knödel konnte hier im Vergleich eigentlich nur verlieren. Auch wenn dieser auch sehr gut war. Grober püriert und mit tadelloser Konsistenz. Hart genug um beim Zerteilen nicht zu zerfallen, aber weich genug um im Mund zu zerfallen.

Nach der Suppe ließ ich das Ambiente des Schankraums auf mich wirken. Freundlich, hell. Das helle Holz harmoniert sehr gut mit den roten Deckenlampen. Dazu die Weihnachtsdekoration. Ich habe mich auf Anhieb wohlgefühlt. Auch der Besuch im Untergeschoß bei den Toiletten verlief zur vollsten Zufriedenheit. Obwohl das Lokal sehr gut besucht war, so befanden sich die Toiletten in einen sauberen und tadellosen Zustand. Auch die optische Gestaltung der Toiletten ist sehr geschmackvoll gelungen. Selten noch so schön und liebevoll gestaltete Toiletten gesehen.

Zurück am Tisch kam nach überraschend kurzer Zeit die Chefin mit meinem Steaktoast. Auf einen recht vollgeräumten Porzellanteller war dieser angerichtet. In zwei kleinen Porzellanschälchen die Saucen. Eine Knoblauch- und eine ketchupähnliche Sauce. Eins vorweg, ob hausgemacht oder nicht, beide waren ausgezeichnet. Das Fleisch war unter dem Spiegelei versteckt. Das Ei perfekt gebraten, mit noch leicht flüssigem Dotter. Das Fleisch von der Größe her für einen Steaktoast beachtlich. Auch nicht zu dünn. Dazu sehr zart und weich. Auch die Garstufe war perfekt getroffen. Oben auf dem Toast befanden sich mehrere gegrillte Speckstücke. Knusprig und sehr würzig.
Die Pommes wie ich sie liebe. Nicht zu dünn, außen knusprig und innen weich. Dazu eine große Menge an diversen Salaten. Durchwegs Blattsalat mit etwas Krautsalat und zusätzlich Gewürzgurken. Der Steaktoast entsprach genau meinen Erwartungen und diese waren doch recht hoch. Leider war für eine Nachspeise kein Platz mehr, obwohl diese, die an mir vorbeigetragen wurden, sehr verlockend aussahen.

Das Service war bis auf das von Fr. Huber unauffällig. Eine Chefin die auch zupackt. Beim Abservieren wurde zwar vom Ober gefragt ob es geschmeckt hat, jedoch mein leeres Glas wurde nicht registriert oder gefragt ob ich noch etwas zu trinken haben will oder eventuell einen Kaffee wünsche. Hier ist durchaus noch Luft nach oben. Trotz vorweihnachtlichen Stress mit den Weihnachtsfeiern.

Mein Fazit – Das Lokal hat mich soweit man das nach dem ersten Besuch sagen kann, kulinarisch begeistert. Auch das Ambiente passt. Frau Huber trug auch ihres bei. Mir gefallen Chefs die nicht nur zum Geldabholen in die Firma komme. Was aber sowieso selten gut geht. Der nächste Besuch wird mit meiner Frau folgen, denn dann wird auch bei den Nachspeisen zugeschlagen.

PS.: Stammersdorfer ich verstehe deine vielen Check Ins hier. Ein absolut empfehlenswertes Lokal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir11Lesenswert8
Letzter Kommentar von am 20. Dez 2016 um 10:53

Nur weil es in dem Fall so passend ist. ;)

Gefällt mir
am 15. Oktober 2015
RestaurantBloggerWien
16 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 3
5Speisen
3Ambiente
4Service

Das S´PFIFF ist ein modern gestaltetes, sehr sauber und adrett wirkendes Lokal mit gehobener österreichischer Küche. Leider wirken die Räumlichkeiten etwas nüchtern.

Die Auswahl an Speisen lässt die Herzen von Liebhabern der österreichischen Küche höherschlagen. Qualität der Speisen sowie Auswahl an Weinen und Bieren sind überzeugend. Die gehobeneren Preise gehen auf Grund der gebotenen Qualität voll und ganz in Ordnung.

Das Service war bis jetzt immer freundlich und zuvorkommend, auch wenn man den Eindruck hat, die Freundlichkeit des Personals wäre "angelernt", wie leider in vielen Lokalen der gehobeneren Preisklasse üblich..

Schöner "Heurigengarten", der leider auf Grund lärmsensibler Nachbarn meist früh geschlossen werden muss.

Die Toiletten zählen sicher zu den schönsten in Wien.

Fazit: Eine gute Alternative zu den Heurigen in Neustift am Walde. Auch für Geschäftsessen oder Familienfeiern und für Touristen, die die traditionelle österreichische Küche kennenlernen wollen weiterzuempfehlen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 15. Okt 2015 um 11:44

Wann war der Besuch, was wurde gegessen?

Gefällt mir2
am 25. September 2014
michiluk
1 Bewertung
1 Kontakt
5Speisen
5Ambiente
5Service

super lokal haben dort auch schon sehr nette geburtstagsfeiern gehabt.
emphele es gerne weiter, die kritik vom 19.05.2014 verstehe ich nicht

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 25. Sep 2014 um 21:03

Dreimal die fünf, und das ohne Details? Ich kenne das Lokal, es ist nicht schlecht, aber deswegen gleich eine vier-Hauben-Bewertung???

Gefällt mir
am 19. Mai 2014
wearnagrantler
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
3Ambiente
1Service

War schon öfters im S'Pfiff, doch jedesmal war das Service und die Bedienung sehr mangelhaft und abweisend

beim Eingang wird man als Wanderer im Neustift vom S'Pfiff Personal
misstrausisch betrachtet, dementsprechend wird man dann auch im
hintersten Winkel verfrachtet, obwohl vorne bei der Bar noch genügend Plätze gibt

Bis die Bestellung aufgenommen wird vergeht eine Menge Zeit, wenn man Wein bestellt, ist es besser man bestellt Achterln den beim Viertel bekommt man kein Vierterl, da ihre Garaffen angeblich
falsch anzeigen (falsch geeicht sind), daher eine Frechheit das dir nicht geeichte Gefäße am Tisch gestellt werden.

nachgefragt ob vielleicht noch einen Wunsch gibt, wird nicht.

somit darf man dort nur als kultivitierte Person erscheinen, also das " schön gekleidete Aussehen" gilt bei den Fuhrgassl-Huber, dann wird man auch gastlich bedient

Schade, da die Speisen sehr gut zubereitet werden,
erscheinen werden wir dort sicher nicht mehr

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 19. Mai 2014 um 14:49

Ich bin auch öfters dort, habe die Erfahrung mit dem Personal so aber noch nie gemacht. Das mit "schön gekleidet" auch damit hatte ich bis dato keine Problem, bin in der warmen Jahreszeit des Öfteren mit der Kurzen und Flip Flops dort gewesen und wurde immer gastlich bedient. Was die Speisen betrifft, das kann ich nur bestätigen, die kochen dort wirklich sehr gut.

Gefällt mir
am 13. Februar 2014
Experte
Stammersdorfer
246 Bewertungen
30 Kontakte
Tester-Level 28
4Speisen
4Ambiente
4Service
43 Fotos55 Check-Ins

Gestern Abend, das Lokal gut besucht, sehr freundliche Begrüßung, der reservierte Tisch durch einen herbeieilende Kellner rasch "gefunden" (an diesem Abend ausschließlich männliches Personal, von einigen früheren Besuchen weiß ich, es gibt auch eine sehr nette Kellnerin)

Die Spritzer weiß waren rasch da, die Nachfolgenden ebenso, die.........

Als Vorspeise hatten wir Matjes nach Hausfrauenart (Joghurt/Apfel/Zwiebel glaub ich) von der Tageskarte, geschmacklich hat's überzeugt und eine richtig gute Rindssuppe mit Leberknödeln, die waren von der bissfesteren Sorte, man konnte die Leber schmecken, waren auch gut, das Zweite ist extra zu zahlen.

Die Hauptgänge ein Zwiebelrostbraten von der feinen Sorte, das Fleisch leicht durchzogen (so mag ich das) das Saftl dazu sehr gut, sämig, keine Spur von künstlich, der geröstete Zwiebel reichlich, die Braterdäpfel gschmackig, SOWIE einen Griechischen Rostbraten (Tageskarte) auch mit Grundbirn und Tsatsiki oder auch Zaziki (die Weisheit ist aus Wikipedia) Fleisch wie beim Zwiebelrostbraten, Spinatfülle mit Knoblauch und Schafkäse, das war richtig gut. Tsatsiki ja, ist halt kein griechisches Lokal.

Das Personal freundlich und aufmerksam, da dürfte jeder für jeden arbeiten so der Eindruck, gut so.

Das Lokal mit viel Holz, angenehmer Gesamteindruck, alles sauber, haben uns sehr wohl gefühlt.

Wie auf der HP ersichtlich dürfte im Sommer ein schöner Gastgarten zur Verfügung stehen. (finster woas)

Zusammengefasst ein kulinarisch erfreulicher Abend, die € 65,-- incl. Trinkgeld waren sehr gut investiert. (Man is(s)t im 19enten)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir5Lesenswert
am 10. November 2013
sanktus
1 Bewertung
1 Kontakt
1Speisen
4Ambiente
4Service

Beim ganlessen am 10.11.2013 leider enttäuschend . Obwohl vorbestellt über eineinhalbstunden gewartet und dann gab es auf einmal keine Kartoffelknödel mehr sondern nur mehr zu braun gebratene Serviettenknodel ! Service bemüht und freundlich aber auch peinlich berührt ! Alles in allen zum ganslessen nie mehr ansonsten gerne !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 27. August 2013
Experte
Alzi
194 Bewertungen
4 Kontakte
Tester-Level 22
4Speisen
4Ambiente
2Service
1 Check-In

S'Pfiff enttäuscht nicht. Es schafft den Spagat zwischen Heurigen und Restaurant, indem die typischen Speisen eines Heurigen serviert werden. (Auch Aufstriche sind darunter.) Die Qualität der Speisen ist sehr gut, selbst der Hauswein ist - zum Unterschied von anderen Lokalen in der Rathstraße - durchaus trinkbar. Schön ist der Garten hinter dem Haus. Lediglich das Service könnte aufmerksamer sein, insbesondere beim Abservieren läßt sich das Personal Zeit. Hat man aber einen Ober ergattert, geht es flott. Eine gute Adresse für eine gemütliche Mahlzeit.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 24. Mai 2015 um 12:34

Hauswein "im Unterschied zu anderen Lokalen in der Rathstraße"?? Der ist vom Fuhrgassl - Huber, dem auch die Hauerkuchl gehört, und bekanntermaßen recht gut.

Gefällt mir
am 23. Jänner 2013
LiselotteK
1 Bewertung
1 Kontakt
5Speisen
5Ambiente
5Service

Es ist immer wieder ein Erlebnis im Pfiff zu sein. Das Essen ist hervorragend die Bedienung ist sehr zuvorkommend und aufmerksamm. Auch die Getränkekarte bietet einiges.
Jetzt fahre ich wieder ins Pfiff auf einen guten Mittagsschmaus. Mein Mann kommt auch mit.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 23. Jän 2013 um 14:59

... wie interessant!

Gefällt mir
am 7. April 2012
gernegutesser
11 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 4
4Speisen
5Ambiente
5Service

Wenn man von der Krottenbachstraße aus (natürlich auch von der Agnesgasse aus), nach Neustift am Walde reinfährt, liegt rechter Hand, direkt nach dem Kreisverkehr das s`Pfiff. Endlich ein Lokal in Neustift, dass sich nicht mit den anderen gleicht (Heurigenrestaurant`s).
Wenn man das Lokal betritt, fällt zuerst die lange, um die Ecke gehende, Bar auf. Links weg gehts in den Nichtraucherbereich - mehrere Räume. Das Lokal ist hell und modern eingerichtet und vermittelt eine angenehme Atmosphäre. Geradeaus, an der Bar vorbei, kommt man in einen wunderschönen Gastgarten. Hier kann man unter Arkaden, Bäumen oder Vordach sitzen. Einfach nett. Im ersten Stock befindet sich eine weitere Räumlichkeit, die für div. Feiern oder Event`s genützt wird.
Wie der Name schon verrät, handelt es sich um ein Bierlokal, wobei die Auswahl der Biere eher begrenzt ist. Die Weinkarte ist dafür umso größer. Fuhrgassl-Huber Weine sowie Weine aus div. Weingegenden Österreichs, welche an der schwarzen Tafel im Barbereich angeführt sind, werden kredenzt. Ja, auch das s`Pfiff gehört zum Fuhrgassl-Huber.
Die Speisekarte bietet neben bodenständiger Kost immer wieder auch saisonale Schmankerl und Leckerbissen.
Meine Favorit`s sind die Schmankerlbrote oder die Käsenockerl mit Bierkäse. Was mir weniger gemundet hat sind die Specklinsen. Mir einfach zu hart und das dazu servierte Teilsame zu trocken.
Sehr lecker fand ich auch die gebratenen Knoblauchgarnelen auf Kräuterlinguini.
Service perfekt, rasche Bedienung, gute Weinberatung.
Uns gefällt dieses Lokal und wir gehen immer wieder gerne dorthin

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 7. Apr 2012 um 14:18

Ja, liebe Antoinette. Bewertung deswegen, da die anderen von mir verzehrten Speisen wirklich lecker waren. Und ich hab` die Karte fast durch :-) ...vielleicht mag ja jemand nicht fettes Teilsames und harte Linsen. Und bezüglich Schmankerlbrote kann ich das Blunzenbrot (getoastetes Schwarzbrot mit Blutwurst, warm serviert, mit frisch geriebenen Kren) nur empfehlen.

Gefällt mir
am 15. Juli 2010
maxi76
15 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 2
4Speisen
4Ambiente
3Service

Sehr schönes Lokal, ausgezeichnetes Essen. Das Servicpersonal war sehr freundlich und bemüht, jedoch muss man teilweise länger warten (vor allem beim Abservieren). Lokal ist sehr ruhig und sauber. Es gibt viel Auswahl an Speisen (ich selbst habe den Tafelspitz gegegessen und dieser war traumhaft!) und ausgezeichnete Weine (z.B. Rebecca). Auch gibt es mehrere kleine Räume, wo man mit kleineren Gesellschaften ungestört feiern kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 5. Mai 2010
KlausE
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
3Ambiente
2Service

Das Essen war ok, die Bedienung eher schlecht - mussten ewig warten, es kam nur alle 30 Minuten jemand nach Getränken schauen / abservieren. Ambiente auch eher mäßig. Wir schauen nicht mehr hin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von mizimeier am 3. Jän 2012 um 02:59

Ist auch besser so, geht´s zu Mac MAUS da seid ihr besser aufgehoben

Gefällt mir
am 13. Juli 2009
Irganie
1 Bewertung
1 Kontakt
5Speisen
5Ambiente
4Service

Ich finde das Lokal SUPER - ich hab mich im Garten sehr wohl gefühlt, die Leute waren angenehm, die Bedinung freundlich und das Essen echt toll!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
S'PFIFF - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
14 Bewertungen
1130 Wien
9 Bewertungen
1220 Wien
7 Bewertungen
1220 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
26 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Auf der Suche nach dem (für uns/mich) ultimativ...

Nachdem der Bisamberger Weinstadl Ende 2006 LEIDER zugesp...

Meine RIPPAL Erfahrungen und was da noch kommen...

Schon eingiges probiert, die Reihenfolge ist mit einer Au...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 13.07.2009

Master

2 Check-Ins in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK