In der Umgebung
Sa, 22. Juni 2024

VAPIANO WIEN MITTE

(1)
Landstraßer Hauptstraße 1D, Wien 1030
Küche: Italienisch, Pizza
Lokaltyp: Szenelokal, Fastfood, Imbiss
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

VAPIANO WIEN MITTE

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Gesamtwertung

23
1 Bewertung fürVAPIANO WIEN MITTE
Speisen
10
Ambiente
40
Service
20

Bewertungen

am 16. April 2022
SpeisenAmbienteService
Wie schon erwähnt war ich vor vielen Jahren einer der Betreiber der Spaghetteria bei der U4 Meidling. Wir produzierten wie auch Vapiano frische Pasta und Ravioli. Wir waren jung und unerfahren, aber wir wollten die besten Ravioli mit den besten Zutaten konnten produzieren... Die Schulden von d...Mehr anzeigenWie schon erwähnt war ich vor vielen Jahren einer der Betreiber der Spaghetteria bei der U4 Meidling. Wir produzierten wie auch Vapiano frische Pasta und Ravioli. Wir waren jung und unerfahren, aber wir wollten die besten Ravioli mit den besten Zutaten konnten produzieren...

Die Schulden von damals sind abbezahlt, aber die Liebe zu pasta fresce blieb.

Daher habe ich auch das Vapiano 1.0 getestet. Es ist immer noch ein Systemgastronomie-Unternehmen, das versucht italienische Speisen und Flair zu verbreiten.

Vapiano Wien Mitte sieht noch immer einigermaßen stylisch aus – daher in der Bewertung eine 4. Auch das Konzept mit der Plastikkarte auf der die Konsumation gespeichert wird, blieb gleich.

Auch zum Testen bestellte ich wieder Spaghetti Carbonara (Rezeptur gleich wie schon vor Jahren mit zu viel Zwiebel und Speck).


Jedoch viel mir auf, dass das Nudelwasser nicht kocht – der ungelernte Koch bestätigte die und meinte, dass es ihm verboten sie das Nudelwasser zum Kochen zu bringen.

Auch der extra befragte Geschäftsführer bestätigte mir, dass es laut Firmenleitung verboten sei das Nudelwasser zum Kochen zu bringen um ordentliche Pasta zu kochen.

Fazit – wer Pasta al Dente mag, sollte das Vapiano meiden. Daher bei Speisen eine 1 (mangelhaft sind dabei nur die Pasta-Gerichte)

Abschließend eine 2 bei Service für die Bezeichnung Restaurant ohne Servicepersonal.
VAPIANO WIEN MITTE - WienVAPIANO WIEN MITTE - WienVAPIANO WIEN MITTE - Wien
Hilfreich2Gefällt mir2Kommentieren
am 15. Dezember 2015
SpeisenAmbienteService
Diese Bewertung spiegelt meine Meinung von meinen kürzlichen 2. Besuchen im Vapiano Wien Mitte. Der erste Besuch war Mitte November, der 2. heute am 15.12.2015 1. Besuch: Ich betrete das Vapiano Wien Mitte und bekomme die übliche Karte von einer freundlichen Mitarbeiterin mit der Frage "Sie k...Mehr anzeigenDiese Bewertung spiegelt meine Meinung von meinen kürzlichen 2. Besuchen im Vapiano Wien Mitte. Der erste Besuch war Mitte November, der 2. heute am 15.12.2015

1. Besuch:
Ich betrete das Vapiano Wien Mitte und bekomme die übliche Karte von einer freundlichen Mitarbeiterin mit der Frage "Sie kennen das System?" überreicht. Da ich Vapiano schon von anderen Standorten kenne beantworte ich diese Frage mit Ja. Nach kurzem Überlegen entscheide ich mich dazu heute eine Pizza zu versuchen.

Das Lokal ist gut gefüllt (Besuch war gegen 12:30). Ich stellte mich nun also am Pizza-Schalter an und bestellte mir eine Pizza Crudo (EUR 9,50). Ein freundlicher Mitarbeiter überreicht mir ein viereckiges Pieps-Gerät und erklärt es mir, damit ausgestattet ergattere ich einen Sitzplatz gleich neben der Pizzastation.

Während der Wartezeit blicke ich mich etwas im Lokal um. Die Einrichtung gefällt mir persönlich sehr gut, vor allem auch die Kräuter an den Tischen. Nach wenigen Minuten ist es soweit mein Piepser ertönt und ich hole meine Pizza. Geschmacklich überzeugte mich die Pizza voll und für mich ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis vollkommen in Ordnung.

2. Besuch - 15.12.2015
Shopping-Marathon hinter mir meldet sich langsam knurrend mein Magen, kurzer Blick ins Vapiano Wien Mitte - und trotz Mittagszeit ist Platz vorhanden - nach meiner positiven Erfahrung vor etwa 1 Monat - also mein Entschluss Pizza im Vapiano.
Heute fällt meine Entscheidung auf Pizza Pancetta (EUR 8,90) , welche derzeit als Special angeboten wird. Der Belag besteht aus Pancetta, roten Zwiebeln,Ei, schwarzem Pfeffer und Rosmarin. Ich erhalte wieder den bekannten Piepser und nehme heute an einen der Hochtische Platz. Als Getränk wähle ich heute einen Vapiano Ice Tea Peach Vanille (EUR 3,50)

Nach kurzer Wartezeit ist die Pizza fertig und ich muss sagen der Geschmack überzeugte mich voll und ganz - ich bereute meine Wahl ganz und gar nicht.

Nun zu meiner Bewertung:

Speisen: 4 Begründung: 2x sehr gut gegessen aber auf hervorragend fehlt für mich doch noch etwas
Ambiente: 4 Begründung: mir gefällt die Einrichtung sehr gut, man fühlt sich wohl, auch wenn es etwas voller ist
Service: 3 Begründung: Mitarbeiter am Empfang/Kassa bzw. Pizzastation beide male sehr freundlich, die Teller an den Tischen wurden auch öfters abserviert.
Hilfreich4Gefällt mir4Kommentieren
am 27. Oktober 2014
SpeisenAmbienteService
Im Vapiano im 3en war ich doch nun schon über 30 Mal essen. Dadurch konnte ich nun mehr als die Hälfte der Speisen probieren. Das Konzept ist wohl bekannt und für alle die Ihre Mittagspause dort verbringen wollen bedeutet es etwas Stress, aber nur wenn man es sich auch stressig macht. Das wohl g...Mehr anzeigenIm Vapiano im 3en war ich doch nun schon über 30 Mal essen. Dadurch konnte ich nun mehr als die Hälfte der Speisen probieren.
Das Konzept ist wohl bekannt und für alle die Ihre Mittagspause dort verbringen wollen bedeutet es etwas Stress, aber nur wenn man es sich auch stressig macht. Das wohl größte Vapiano im 3en ist von allen Standorten das beste um die Rush Hour lebendig zu überstehen, den so viel Platz reichte bis jetzt zum Glück für alle hungrigen.

Ich will nicht zu lange auf die Speisen eingehen, denn diese sind alle gut und hier entscheidet einfach der Geschmack. Allgemein kann ich von den Pizzen abraten, den die kriegt man wo anders besser. Zu empfehlen ist die Pasta mit großer Auswahl an verschiedenen Nudelsorten und Zubereitungsarten. Zu meiner Lieblingspasta gehört die Pomodoro mit Mozzarella. Einfache selbstgemachte Tomatensauce mit geschmolzenem Mozzarella.. einfach und gut.
Ebenfalls sind die Salate mit dem optionalen und empfehlenswerten Fleisch. Bei Beef ist auch medium möglich… toll. Hier esse ich gerne Cäsarsalad mit Beef oder Hühnchen je nach Laune.
Die Kürbiscremesuppe die zur Zeit angeboten wird ist verdammt gut!

Klar, der Service ist in den Stresszeiten überfordert aber man kriegt die Speise dann doch in der meist gewohnten Qualität zu einem halbwegs fairen Preis. Brot zu den Salaten ist gratis (nach Wunsch auch zur Pasta und Suppe).

An dieser Stelle möchte ich den neuen Vapiano People Service erwähnen. Diesen nutze ich seit ein paar Wochen. Mit einer Handyapp wird jeder Besuch registriert und damit sammelt man People Punkte. Diese kann man in div. Geschenke investieren.
Gleichzeitig bekommt man nach seinem 30en Besuch jedes Mal, ein Jahr lang, einen Espresso gratis und nach dem 60en Besuch darf man jedes Mal zwischen gratis Kaffee oder Nachspeise wählen.

Das Konzept eignet sich nicht für jeden. Ich muss oft schnell eine Mahlzeit zu mir nehmen und ich will, dass mir diese schmeckt und frisch gemacht wird. Dadurch ist das Vapiano für mich oft die einzige Alternative.
Hilfreich4Gefällt mirKommentieren
3 Kommentare·Zeige alle Kommentare
magic

Klingt gleich ganz anders.

27. Okt 2014, 16:09Gefällt mir
am 15. April 2014
SpeisenAmbienteService
Am Samstag späteren Nachmittag - einen Tag vor dem Vienna City Marathon - ist es in Wien schon etwas schwierig, in einer Gruppe mit 6 Erwachsenen, 2 Kindern und 2 Babys + Kinderwägen einen vernünftigen Platz zu finden, jedoch hatten wir im Vapiano Glück, es war nicht viel los und das Platzangebot...Mehr anzeigenAm Samstag späteren Nachmittag - einen Tag vor dem Vienna City Marathon - ist es in Wien schon etwas schwierig, in einer Gruppe mit 6 Erwachsenen, 2 Kindern und 2 Babys + Kinderwägen einen vernünftigen Platz zu finden, jedoch hatten wir im Vapiano Glück, es war nicht viel los und das Platzangebot ist wirklich gut, geht es doch über 2 Etagen, die neben einer Treppe auch mit einem Lift verbunden sind.

Wir hatten reichlich Platz, auch für die beiden Kinderwägen, auch Hochstühle für Kleinkinder waren in 2 Größen ausreichend verfügbar. Fein auch, dass man hier nicht gleich Schulter an Schulter mit den anderen Tischen sitzt sondern doch etwas Privatsphäre hat.

Die Versorgung mit Essen und Trinken erfolgt selbst, es gibt einige Stationen, die Pasta, Salat und Pizza anbieten - alles bekommt gleich zubereitet mit an seinen Platz, nur die Pizza dauert natürlich etwas, dafür bekommt man einen "Piepser", der, wenn die Bestellung fertig ist, leuchtet und vibriert. Die Getränke bekommt man übrigens auch gleich bei der Essensbestellung, bezahlt wird erst beim Rausgehen (das Konzept ist hier so, dass jeder Erwachsene eine Karte bekommt, auf die die jeweiligen Bestellungen verbucht werden und beim Rausgehen bezahlt man dann).

Die Pizzen waren wirklich gut (u.a. Pizza Americano mit scharfe Salsiccia und würzige Salsiccia Fresca auf haus­gemachter Paradeiser­sauce und Mozzarella / Prosciutto e Funghi mit gekochter Schinken, frische Champignons auf hausgemachter Paradeisersauce und Mozzarella), schön dünn, groß und nicht überladen belegt und nicht mit Formkäse sondern Mozzarella (ist ja leider nicht wirklich üblich in den diversen Pizzerien in und um Wien). Diverse "Toppings" wie Tabasco, Öl, Gewürze usw. stehen bei der Pizzaausgabe zur Verfügung, jedoch findet man auch eine gute Auswahl auf den Tischen. Auch die Nudeln (u.a. Pesto Basilico mit Fusilli, hausgemachtes Basilikum-Pesto mit gerösteten Pinienkernen und Grana Padano D.O.P.) waren schön angerichtet und auch wirklich schmackhaft, man schmeckt sehr wohl, dass hier viel mit frischen Zutaten gekocht wird.

Den Kaffee danach bzw. auch die Nachspeisen bekommt man wieder auf einer eigenen Insel. Der Kaffee der Marke Illy wird gekonnt zubereitet mit einer perfekten Trinktemperatur, auch der Latte Macchiato wird in drei schönen Schichten zubereitet, der Herr Barista dürfte sein Handwerk wirklich verstehen. Die Nachspeisen (wir hatten Tiramisu sowie Mascarponecreme mit Erdbeeren) waren schon in Gläsern hergerichtet - gut, das Tiramisu war nicht schlecht aber nicht das was ich mir unter einem klassischem vorstelle, dafür war die Mascarponecreme wirklich gut und auch nicht zu süß).

Das Preis/Leistungsverhältnis passt für mich, 2 Pizzen + 2 große Getränke + 2 Kaffee + 2 Dessert um € 37.00 ist zwar im ersten Moment etwas viel, da Selbstbedienung ist, jedoch war das Essen wirklich gut, das Ambiente ansprechend und wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Der einzige Manko ist der Service - leere Teller werden nur ganz ganz selten abserviert, es gibt auch keine Ablagestationen, wo man selbst sein "Leergut" zurückbringen kann und daher gibts leider nur 2 Punkte fürs Service, obwohl das Personal, mit dem wir zu tun gehabt haben (Essensausgabe, Barista, Kassa) immer freundlich und nett waren.

Es war - man glaubt es kaum - nach 7 Jahren Wien mein Erstbesuch in einem Vapiano, Wiederholungsgefahr ist auf alle Fälle gegeben, speziell wenn ich mit Kind und Kegel unterwegs bin.
Hilfreich4Gefällt mir2Kommentieren
6 Kommentare·Zeige alle Kommentare
MartinP

roland, ich hätte auch schreiben können, "das einzige manko sind die angestellten" - da ich ja im anschluss erklärt habe, was mir nicht gepasst hatte, bin ich davon ausgegangen, dass es verständlich ist, um was es mir geht.

28. Aug 2014, 10:31Gefällt mir
am 10. Jänner 2014
SpeisenAmbienteServiceKeine Wertung
Das Vapiano - eine Lokalkette die - offenbar auch hier - polarsiert. Ich habe versucht, mich diesem Lokal so objektiv wie möglich zu nähern. Also: Wenn man nicht eine kundige Person im Schlepptau hat kann ich mir vorstellen, daß man erstmals nach dem Betreten des Lokals nicht genau weiß, wo ...Mehr anzeigenDas Vapiano - eine Lokalkette die - offenbar auch hier - polarsiert. Ich habe versucht, mich diesem Lokal so objektiv wie möglich zu nähern.

Also:
Wenn man nicht eine kundige Person im Schlepptau hat kann ich mir vorstellen, daß man erstmals nach dem Betreten des Lokals nicht genau weiß, wo genau man sich befindet - ist es ein gepflegtes, gehobenes Ristorante - das Ambiente könnte dies erstmals vermuten lassen - aber beim 2. Blick ist es doch irgendwie anders - man erkennt - ein Mc Donalds auf italienisch.

Man besetzt einen Platz und holt sich an der Kassa eine Plastikkarte, auf der die konsumierten Speisen und Getränke gespeichert werden.

Man gustiert auf der recht übersichtlichen Speisekarte - es stehen im Grunde Vorspeisen, Pizzen und Pastagerichte zur Auswahl.

Wenn man sich entschieden hat stellt man sich also brav in die Reihe und gibt beim Koch seinen Wunsch bekannt. Sollte man nicht der Erste in der Reihe sein kann es zu unangenehm langen Wartezeiten kommen, da der - sagen wir Koch - für ein Pastagericht mindestens 5 - 10 Minuten benötigt. Wenn man dann an der Reihe ist, kann/muß man bei der Zubereitung des Gerichts zuschauen.

Zum Essen selbst:
Es wird für die Pastagerichte sog. Pasta fresca verwendet, also die Variante, wo der frische Teig ins kochende Wasser kommt - im Gegensatz zur Pasta secca, die wir alle aus dem Supermarkt kennen.

Meines Erachtens ist diese Art von Pasta schwieriger zuzubereiten, da die Kochzeit wirklich am Punkt sein muß. Bei meiner Portion war die Kochzeit leider etwas zu kurz.

Zu unseren Spaghetti hatten wir dann einmal die Sauce Carbonara und einmal die Sauce Bolognese.

Beide Saucen waren grundsätzlich nicht schlecht, vielleicht ein bisschen zu wenig gewürzt.
Man kann aber nachwürzen - Salz, Pfeffer und div. Kräuter stehen an den Tischen zur Verfügung.
Weiters hatten wir noch eine Paradeissuppe die gut gemacht und gut gewürzt war.

Nach dem Essen geht man mit der Plastikkarte zur Kassa und bezahlt.

Eine Bewertung fällt mir in diesem Fall recht schwer, da ich grundsätzlich kein Freund der Systemgastronomie bin - versuchs aber trotzdem:

Die Einrichtung ist - auf neudeutsch - "stylisch" und somit recht ansprechend, macht einen sauberen und gepflegten Eindruck.
Das Essen war ganz gut, es wird frisch zubereitet. Das Fast-Food-Konzept hat mich nicht überzeugt, da es im Pastabereich - nomen est omen - zu langsam ging. Bei den Pizzen dürfte es besser funktionieren, da man sich hinsetzen kann und informiert wird, wenn die Pizza fertig ist.

Endfazit: Doch eine gute Alternative, wenn es nicht unbedingt ein Burger oder Sandwich sein soll und die nächste "richtige" Pizzeria zu weit entfernt ist.
Hilfreich6Gefällt mir5Kommentieren
1 Kommentar
Aeschi

Diese Bewertung finde ich großartig und man könnte es nicht besser beschreiben

13. Jän 2014, 12:44Gefällt mir
am 26. November 2013
SpeisenAmbienteService
Also ich weiß ja nicht, was viele Gäste sich einbilden. Ich verstehe diese Bewertungen teilweiße nicht. Das Vapiano ist eine Fast-Food-Kette. Meiner Meinung nach der gehobeneren Art. ERSTENS: Wer bei einem großen Knotenpunkt wie der Landstraße, mit hunderten Büros rundherum, genau um 12 - 12...Mehr anzeigenAlso ich weiß ja nicht, was viele Gäste sich einbilden. Ich verstehe diese Bewertungen teilweiße nicht.
Das Vapiano ist eine Fast-Food-Kette. Meiner Meinung nach der gehobeneren Art.

ERSTENS: Wer bei einem großen Knotenpunkt wie der Landstraße, mit hunderten Büros rundherum, genau um 12 - 12:30 essen geht ist selbst schuld. Kein Restaurant ist dann daran schuld, dass die Wartezeiten dann länger dauern.
Ich war gestern um 17 Uhr dort und wurde innerhalb von maximal 2 Minuten bedient.

Man geht zu dem Schalter, an dem man seine gewählte Speise bekommt (Pasta, Pizza, Salate) und der Koch bereitet vor einem die gewählte Speisezusammenstellung. Ich esse hier immer nur Pasta, also kann ich nur darüber sprechen.
Die Nudeln sind im Lokal selbstgemacht, auch dabei man zusehen oder sich welche mitnehmen. Man sucht sich seine Lieblingsnudeln aus ungefähr 15 Sorten aus (auch Vollkorn ist dabei) und dazu die Pasta und der Koch bereitet sie zu. Man kann dann selbst entscheiden wie viel Chilli, Knoblauch und Parmesan er dazumischen soll.

Zu den Speisen selbst:
Ich finde die Saucen ausgezeichnet, und KEINESFALLS wie ich in den unteren Bewrtungen gelesen habe, schmecken sie wie Packerlnudeln.
Meist sehr frisch und cremig. Das einzige was ich vielleicht etwas bemekern kann ist, dass die Nudeln immer sehr klebrig sind, voll durch. Wer sie vielleicht mehr aldente will, könnte das dazusagen, denn die Köche gehen sehr stark und freundlich auf die Wünsche der Kunden ein.

Am Tisch selbst kann man sie mit Kräutern würzen.

JA... es ist ein Fast-Food-Restaurant, am Anfang bekommt man eine Karte worauf die Speisen und Preise beim bestellen gespeichert werden, man muss sich sein Essen selbst holen und es gibt keine Kellener.
Aber die Köche sind äußert freundlich, das ganze Restaurant sieht sehr sauber und einladend aus. Besonders im 2. Stock wo es etwas ruhiger und offener aus.

Ich finde die Kritik hier nicht passen. Wenn man Essen wie in einem Restaurant will, soll man auch in eines gehen. Es ist das Selbe wie wenn jemand sagen würde, die Burger vom McDonalds sind nciht mit denen aus einem amerikanischen Restaurant zu vergleichen.

Ich mag das neue Vapiano bei Landstraße sehr, es ist gemütlich und schnell (wenn man nicht gerade so unbedacht handelt und um Punkt 12 hingeht) und gut wie man es von den anderen Vapianos in Wien gewöhnt ist.
Hilfreich13Gefällt mir5Kommentieren
9 Kommentare·Zeige alle Kommentare
RolandS3

laut Vapiano selbst sind das keine gelernten Köche...

27. Nov 2013, 12:10Gefällt mir
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.