RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
29
31
Gesamtrating
31
13 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
SpearSpearSpear
Alle Fotos (13)
Event eintragen
Spear Info
Features
Brunch
Catering, Partyservice
WLAN, WiFi
Ambiente
Trendy
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
08:30-00:00
Di
08:30-00:00
Mi
08:30-00:00
Do
08:30-00:00
Fr
08:30-00:00
Sa
09:30-02:00
So
geschlossen
Lokalinhaber:
spear

Spear

Neubaugasse 15
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: International
Lokaltyp: Restaurant, Café
Tel: 012369876
Lokal teilen:

13 Bewertungen für: Spear

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
3
3
2
2
4
1
0
Ambiente
5
2
4
3
7
2
3
1
1
0
Service
5
3
4
3
3
3
2
1
3
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 2. Februar 2016
Experte
ZeynepViyana
49
1
14
4Speisen
3Ambiente
4Service

Ab und zu wenn ich spät Abend mit Freunden in der Stadt unterwegs bin, machen wir eine kurze Zwischenlandung in Spear. Ich mag das Personal und die Ambiente dort. Meistens trinke ich ein Paar Gläser Gin Tonic, aber dieses Mal wollte ich was essen und was warmes trinken. Deshalb bestellte ich das "Spear Chocolate Soufflé" (hausgemachter kernflüssiger Schokoladekuchen) mit Vanilleeis á 4,90€ und einen Schwarztee mit Milch á 2,90€. Quatschen, quatschen, quatschen, das Soufflé kommt nicht. Nochmals beim Kellner nach gefragt. Er meinte frisch gemachtes Essen dauert halt seine Zeit und er bittet uns um ein bisschen Geduld. So nett und höfflich gesagt, dass ich nicht böse werden konnte. Quatschen, quatschen, na endlich das Soufflé ist da. Lauwarm, flaumig, Schokokonsistenz perfekt, schmelzend im Mund, Bourbon-Vanille Eis dazu.... oh yummy, 20 Minuten warten hat sich wirklich gelohnt. Next please....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 22. Jänner 2014
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
3Ambiente
3Service

Das Spear ist ein nettes kleines Lokal in der Wiener Neubaugasse. So nett und klein, dass man eher daran vorbeigehen würde, hätte man das Spear nicht schon vorher zu seinem Ziel gemacht. Das Personal ist freundlich, die Tische wackelig und die Musik etwas zu laut. Doch wir waren ja wegen dem Essen, dem vielgerühmten Sticky Rice Burger hier. Vor dem Bestellen erzählte uns der Küchenchef noch von der Zubereitungsmethode: Der Reis für die Burger wird - so wie in Thailand für ähnliche Speisen üblich - nicht gekocht, sondern nur gedämpft und in Form gebracht. Mehr nicht. Nicht einmal gewürzt. In der Variante mit Fleisch bekäme man seinen Burger hier mit Zitronengras, Koriander und Minze. Ich erbat den meinigen ohne Zitronengras zu bekommen, da ich mich kürzlich, vor etwa 15 Jahren, an Zitronengras sattgegessen habe. Mein Gegenüber bestellte den vegetarischen Sticky Rice Burger, bei dem der Küchenchef anmerkte, dass dieser mit gegrilltem Gemüse gefüllt sei, und im Gegensatz zum Beef Burger eher nicht mit den Händen essbar wäre. Dazu bestellten wir die hausgemachten Spear Fries. Aber nur eine Portion, sonst würden wir die ganze Idee mit dem "gesünderen" Burger ad Absurdum führen...

Wir warteten relativ lange und waren uns sicher, dass dies nur damit zu tun haben konnte, dass unsere Burger jetzt von Grund auf frisch gemacht werden. Als diese dann dampfend vor uns standen, sahen sie zunächst auch noch beeindruckend aus. Doch ein Mittelschnitt in den Burger verriet schon mal gleich, dass der Burger hier leider komplett durchgebraten wurde. Und noch dazu verriet die Mittelansicht, dass Koriander, Minze und das von mir eigentlich abbestellte Zitronengras mit dem Fleisch vermischt worden waren. Bevor ich nur einen Bissen machen konnte, brach mir ein Teil des Reises weg und ich musste mich leicht verrenken, um von meinem Fleischburger auch essen zu können. Geschmacklich störten mich das Zitronengras und das leider viel zu trockene Fleisch, das aber grundsätzlich von guter Qualität war. Der ungewürzte Reis wurde in meinem Mund immer mehr und ich entschied mich, die obere Reishälfte ganz wegzulassen. Es war ja schon schwer genug, den Burger so zu halten, dass er nicht komplett wegbrach. Und jener Reis, der eigentlich nicht an meinen Fingern hätte kleben bleiben sollen, tat genau dies. Aber wäre der Burger saftiger gewesen, hätte der Fleischsaft den Klebereis gleich vollkommen durchdrungen, und es wäre überhaupt gar nicht mehr möglich gewesen das Teil in die Hand zu nehmen. Um dies zu verhindern, hätte man übrigens den Reis an der Fleisch-Kontakt-Stelle anbraten können. Oder, was noch viel einfacher wäre und in Thailand tatsächlich auch gemacht wird: Man trennt Reis und Fleisch durch ein stinknormales Salatblatt.

Auf der vegetarischen Seite des Tisches wurde ja von Anfang an mit Messer und Gabel gegessen, was durchaus zivilisierter aussah, als bei mir. Nur hat das ganze dann überhaupt gar nichts mehr mit der haptischen Erfahrung des "Burger-Essens" zu tun.. Der vegetarische Sticky Rice Burger durchlebte ein ganz anderes Schicksal als meiner, denn er wurde auch nicht als Burger gegessen. Den Inhalt, also gegrilltes und geschmortes Gemüse bezeichnete meine bessere Hälfte als recht ordentliches Letscho, zu dem sie etwas von dem schnell nicht mehr ganz so sticky Reis aß. Der meiste Reis blieb aber, wie auch auf meiner Seite, übrig. Wir naschten noch etwas von den Spear Fries, die - abgesehen von nicht mehr ganz jungem Frittieröl - recht gelungen waren und waren dann mit dem Essen auch schon fertig...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja20Gefällt mir16Lesenswert7
Letzter Kommentar von am 22. Jän 2014 um 22:45

Sieht aus wie Reisfleisch, das getrennt wurde um daraus einen Burger zu machen, wobei den Zutaten jenes Vorhaben missfiel und daraufhin beschlossen wieder in ihre ursprünliche Form zurückzukehren.

Gefällt mir
am 16. Juni 2013
lenaaa09
1
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

wir waren gestern im spear brunchen, war immens viel los, die kellner waren bemüht, man musste halt doch etwas warten um die Bestellung zu erhalten, es hat auf jeden fall alles gepasst.
das preis/leistungsverhältnis stimmt obwohl ich für 14,90 mir erwarte hätte das ein kaffe dabei gewesen wäre.
es gab lachs, diverse wurstsorten, käsesorten, italienische anti pasti , solche gefüllten paprika, gempse usw., prosciutto, müsli, joguhrt, fruchtsalat ( frisch :) und das übliche zueg was es so beim brunch gibt, frische crepes mit versch füllungen, diverse eiergerichte und ein hauptgericht, ( gegrillter hühnerspieß auf gemüsereis) die gerichte bzw. das komplette essen hat vorzüglich geschmeckt, das fleisch hatte einen perfkten garpunkt und das buffet und die crepes waren 1a, kann diese lokal zum brunchen bestens weiterempfehlen, ich fand es sehr dunkel drinnen, der garten war leider schon voll daher musste wir uns drinnen begnügen, ansonsten wirklich top!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. November 2012
WolfgangK3
16
11
9
4Speisen
3Ambiente
3Service

Das Spear - manchmal muss man auch spießig sein (oder auch nicht)

Erstmals bevor ich zur Bewertung der Speisen komme, möchte ich dem Team ein Lob aussprechen was die Vermarktung der Lokalität angeht - hier sieht man was man alles durch Social Media erreichen kann - eine große Fangruppe mit stetigen jungen Gästen, welche dieses Lokal zum Trendtreffpunkt der Szene auserkoren haben.

Zur Lokalität selber muss ich sagen, dass sie überraschend klein und für meine Verhältnisse ein bischen zu dicht gedrängt war - ich bin kein großer Fan von der Tatsache zu wissen, welche Untersuchungsergebnise meine Tischnachbarn beim letzten Bluttest hatten während ich ein Huhn seziere. Und hiermit sind wir auch schon bei den Speisen angekommen.

Da ich mich gerade auswärtig befand und das Spears mir von einem Freund vorgeschlagen wurde und auch noch dazu der Zeitpunkt passte, dachte ich mir ich rausche einmal auf einen schnellen Tagesteller vorbei. Das Menü, welches für diesen Samstag gewählt wurde war ein Tandoori Chicken auf einem roten Mozarellarisotto mit Grana (wobei ich mir auch nachher noch nicht sicher war, ob sich dieser Grana darauf oder darin befind, jedoch hätte es für mich ein wenig mehr sein können). Was ich hier aber positiv hervorheben will, ist die schon angesprochene Fleischqualität, welche hervorragend war und dafür spricht, dass auch die Umsätze passen, da keine lange Lagerung stattfinden muss. Das Hünchen schmeckte frisch und war genau richtig gegart und nicht zu einem Staubtuch gegrillt - es konnte mit einer perfekten Saftigkeit punkten. Hier bemerkt man auch, dass die Besitzer einen Einstieg in die Selbstständigkeit richtig geplant haben und nicht aus einem Metier kommen wo sie zuvor Elektroleitungen verlegten - denn bei Fleisch bin ich beinhart ;)

Das Mozarella Risotto konnte mit der richtigen Cremigkeit punkten; wie sie von meinem damaligen Chefkoch so gern mit "das Risotto muss über den Teller "KRIECHEN", bezeichnet wurde. Der Reis war nicht überkocht und zu einer breiigen Masse verkommen sondern man konnte mit ein wenig Biss noch jedes Korn erkennen. Der einzige Negativpunkt hierbei war für mich die Masse an Grana die für mein Risotto verwendet wurde - hier wurde leider ein wenig gespart und es hätte mehr sein können, ich vermisste den intensiven Geschmack. Dennoch konnte die Kombination von indischer Küche mit italienischer Küche überraschenderweise bei mir punkten.

Das Service selbst war ... anwesend. Niemand leistete sich einen Fehler, jedoch war man sehr damit beschäftigt ein wenig Chit-Chat mit einen der vielen Stammkunden zu führen und vielleicht in dieser Hinsicht ein wenig unaufmerksam aber auf keinen Fall unfreundlich.

Die Preise sind für Mittagsmenüs sehr sehr gut bemessen, denn wo bekommt man schon ein ordentliches Menü mit passender Qualität um nur 6,90 ? Ich kenne nicht viele Lokale und wenn, dann wird man nur schwer satt. In dieser Hinsicht würde ich sagen, dass ich dieses Lokal für den schnellen Zwischenflug zu MIttags weiterempfehlen könnte und leider noch keine Erfahrung mit dem kritisch beäugten Brunch gemacht habe - wobei ich weiters andeuten will, dass mir Groupon Gutscheine mehr Stress als Entspannung brachten und ich meine Lokale nun viel sorgfältiger wähle, bzw. sie im vorhinein alleine teste, bevor ich sie einer Gruppe zumute.

Ich hoffe meine Bewertung wurde nicht auf einem zu langen Spieß aufgetragen und man konnte meinem Eindruck etwas abgewinnen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir4Lesenswert3
am 15. November 2012
Kritikerpaar
1
1
3Speisen
2Ambiente
3Service

Das FAZIT vorab: Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Das Essen war teils sehr gut. Aber leider war das Ambiente nicht sehr überzeugend.
AMBIENTE: Als "neues Designerbeisl" hat die Empfehlung des Falters das Raucherlokal "Spear" angepriesen. Leider war vom Design nur wenig zu sehen. Die Atmosphäre des Raumes wurde bestimmt durch eine große TV-Projektion mit Musikvideos (go-tv). Die Speisekarte war schon recht zerlesen und mit klebrigen Flecken bedeckt. Der Tisch war ebenfalls nicht sauber, ebenso das Häferl für den Tee. Auch die Sanduhr für den Tee war defekt und nicht sehr appetitlich. Das WC hat zwar ein eckiges Designer-Waschbecken, das Ambiente dort ist jedoch stark verbesserungswürdig, besonders im Hinblick auf den Geruch. Eine Werbetafel am WC für ein Brunch wirkte nicht zuletzt deshalb recht deplaziert.
SPEISEN: Das Fleisch war sehr lecker, von sehr guter Qualität und schmackhaft zubereitet (Schweinsmedaillons und Hühnerrouladen). Die Saucen waren auch sehr gut, vielleicht etwas zu stark gewürzt (bei den Hühnerrouladen). Die Tagliatelle waren leider völlig verkocht und sehr wässrig.
SERVICE: Der Service war gut, schnell und freundlich. Die Speisekarte ist in der Auswahl überschaubar, leider war trotzdem nicht alles verfügbar.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 26. Oktober 2012
AnnaS
3
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Motiviert durch Bekannte statteten wir gestern dem Spear einen Besuch ab.Vorab erfuhren wir das es sich dabei um ein sogenanntes Spießlokal handelt, soll soviel heißen das es dort alles am Spieß gibt,fanden wir schon mal sehr witzig.
Vorab zu erwähnen, das Essen war ausgezeichnet, das Service sehr präsent indem wir laufen gefragt wurden ob auch alles passt und wunschfrei sind.
Die Speisen würde ich von überdurchscnittlich bis fabelhaft bezeichnen.Vorallem auch die Speisenidee fand ich hervorragend, Hühnerspieß in Honig-Limettensauce , leider bis dato noch nie gesehen, mein Freund schnappte sich das Crispy Schnitzerl am Spieß und bestätigte mich auch hier in meiner Meinung.
Das Ambiente würde ich als fraglich in den Raum stellen. Mancher mag sie für modern halten, wir fanden sie eher kühl. Es ist alles einfarbig grau und das Lokal ziemlich dunkel. Auch die Sitzmöglichkeit etwas unbequem. Hier gibts definitiv Punkteabzug.
Für einen netten Abend zum Essen können wir dieses Loakl jedem empfehlen. Wir ich dort erfuhr gibt es auch jeden Sonntag ein Brunchbuffett um € 14,90. Als Brunchliebhaberin werde ich dies in den laufenden Wochen ausprobieren und werde dann wieder berichten,

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 4. Juni 2012
ACG
2
1
2Speisen
1Ambiente
1Service

Ich war am 27.Mai mit meinen Freund im Spear zum "Luxusbrunch" mit einem Groupongutschein essen.Die vom "Spitzenkoch kreierten exquisiten Delikatessen" bestanden zu 90 % aus fertig gekauften Produkten, wie es jede untalentierte Hausfrau auch zustande bringt. Es gab nur eine warme, frisch zubereitete Hauptspeise - Hühnerspieß mit Reis und einer undefinierbaren und ungenießbaren Mehlsauce. Vom Sonntagsbrunch kann ich nur jedem abraten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von franzlhoteinstonzl am 7. Jun 2012 um 01:30

wir waren auch da haben auch einen gutschein über dailydeal erworben.wir sind auch schon ziemlich brunchorientiert, unmittelbar in der nähe befindet sich das berühmte cafe latte und das cafe amerling. wir fanden an sich das gesamte lokal eigentlich viel zu klein,schön das die anderen gäste meine kompletten gespräche mithören konnten , ironie seit mit euch!!! das essen war eigentlich sehr gut aber die speisenauswahl sehr gering. auch ist der preis von 29€ sowas von überteuert! bietet doch das cafe latte schon ein brunch um 13€ an. hochloben muss ich die crepes die an der bar auf einer crepeplatte frisch gemacht werden. service war sehr nett und hat sich mühe gegeben. im großen und ganzen würde ich wieder kommen, aber definitiv nicht zu diesem preis!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Mai 2012
Julia1974
2
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Guten Tag liebe Gemeinde,
Möchte nun auch mal meinen Speck dazuschmeissen:
Ich habe noch nie eine Restaurantkritik abgegeben aber da ich
über das Lokal hier viel gelesen habe möchte ich nun meine Meinung auch kundtun.
Wir haben gestern unseren Dailydeal Gutschein ( 3 Gänge Menü ) eingelöst !
Personal war sehr freundlich allerdings der deutschen Sprache nicht zu 100% mächtig da asiatischer Abstammung und wahrscheinlich noch nicht lange genug in Österreich aber sehr zuvorkommend!
Das Lokal wirkt beim Betreten sehr klein und hat schätzungsweise 30 Sitzplätze , auf jeden Fall nett eingerichtet jedoch wirkt es relativ langweilig und kalt, ich würde sagen das bestimmte Etwas in der Arichitektur fehlt , wie dem auch sei , war unser erster Gang ( Empfehlung des Kochs ) Mozarellaspieße auf Blattsalat und Gebäck , der Salat war sehr angenehm mariniert und die Portion war als Vorspeise sehr gut abgestimmt , gefolgt wurde die Vorspeise von den Lachspießen mit Knoblauch-Zitronenbutter und Rosmarinkartoffel , ich esse sehr gerne Fisch, und dieser war mit Abstand einer der besten die ich in meinen 38 Jahren essen durfte , außen cross und innen zartes rosa Filet , mit einer sehr schmackhaften Knoblauch Zitronensauce , die Rosmarinkartoffel waren die optimale Ergänzung dazu , danach folgte ein Mousse au Chocolat mit marinierten Traubenspießen , meiner Begleitung haben es die Brandteigkrapfen gefüllt mit Karamell und Schokolade angetan . Mein Schokomousse war ebenfalls eine Gaumenfreude jedoch passte der Traubenspieß überhaupt nicht dazu wie ich finde aber vielleicht ist das Geschmackssache, die Brandteigkrapferl die ich probieren dürfte hatten es auch in sich ! Heiß und knusprig karamellisiert und mit flüssiger Füllung darin mit Schokolade und einem Karamellüberzug , sehr lecker , jedoch weiß ich nicht ob diese selbst gemacht sind da es ja diese Windys mittlerweile überall zu kaufen gibt, im Großen und Ganzen: wir haben prächtig gespeist , das Service war sehr freundlich und kompetent ( sollte sich mit einem Kunden aber auch problemlos in deutscher Sprache verständigen können ) , das Ambiente ist recht gewohnungsbedürftig, vielleicht sollte man mehr mit Bildern ( obwohl eines drinnen ist ) spielen, so wie jetzt wirkt es einfach unfertig und langweilig , nichts destro trotz kommen wir wieder , das Essen hat überzeugt und das Service wirkt auch sehr zuvorkommend!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir1Lesenswert1
am 22. April 2012
PeterH3
3
1
1
2Speisen
2Ambiente
0Service

Kann mich nur anschliessen. Waren heute am 22.4.2012 bei diesem Luxus Brunch. Durften erst um 14 Uhr kommen und durften bis 16 Uhr schlemmen. Ist das noch ein Brunch zu dieser Zeit? Dann wird auch noch geworben mit folgendem Text: "It’s Brunch-Time: Spitzen-Koch Dan Vainberg kreiert für opulenten Sonntagsbrunch exquisite Delikatessen für jeden Geschmack" !
-Weder Opulent noch Delikatessen, einfach nur wieder einmal eine Verarschung. Wie bereits von den Gästen vermerkt: keine Auswahl, keine warmen Speisen, unfreundliches Personal etc. Lasst es bleiben und spart euch das Geld. Und der Geschäftsführer sollte mal überlegen was er mit dieser Werbung bei Groupon erreichen wollte. Einfach nur schade, aber sicher nicht nochmal! Bye, bye Spears!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 23. Apr 2012 um 08:23

Also ich kann mich nur wiederholen: Es gab für uns keine warmen Speisen ausser ein Spiegelei das hart war und ich nicht dazu zähle. Und für 15 Euro bekomme ich in Hotels ein geiles Frühstück mit allem was dazu gehört und sogar auch was zum trinken, was es ja hier im Spears auch nicht gab! Also ich bin ein guter Esser, aber ich konnte nichts für diesen Betrag konsumieren!

Gefällt mir
am 15. April 2012
Eni
1
1
2Speisen
2Ambiente
1Service

Wir haben heute den Luxus Brunch von Groupon eingeloest. Leider koennen wir dem nur zustimmen. Also 30 Euro pro person absolut nicht wert. Keine Getränkekarte, keine Infos ob es noch andere warme gerichte gibt. Beim nachfragen konnte der Kellnerin entlockt werden dass es Eiergerichte und ein warmes Gericht gibt. Kurz zusammengefasst war das eher ein fruestueck und auf gar keinen fall ein luxus brunch. Beim kalten fruestuecksbuffet fehlten Gabeln zum entnehmen der Speisen.
Teller waren schmutzig. Die Müslischuesseln waren geschirrspulerwarm und schmutzig und mit warmen abwaschwasser darin. Alles in allem eher eine Enttaeuschung. Wir werden nicht mehr kommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 16. Apr 2012 um 14:54

Waren am Wochenende dort und haben ähnliches erlebt. Der Kellnerin ist kein einziges Lächeln über die Lippen gekommen und nur durch Nachfragen wussten wir was alles im Brunch inkludiert ist. Absoluter Flopp

Gefällt mir
am 8. März 2012
StefanJ
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Weiß zwar nicht was diese ganze Spießerei soll, aber das Mittagsmenü war herrlich. Werde jetzt öfter kommen. SJ

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 6. Apr 2012 um 00:10

Jetzt überfordere den armen Jungen doch nicht, Koala!

Gefällt mir
am 8. März 2012
KiraV
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Wohne im 7. und war heute mit 2 Freunden das Spear ausprobieren. Habe es von einer Freundin empfohlen bekommen. Laut Homepage befinden sie sich derzeit noch in der Testphase, wir haben daher mit dem schlimmsten gerechnet.

Aussehen:
Design ist sehr stylish.. New York Understatement, Minimalistisch, 50er, fast perfektes Licht.

Essen:
Der Halloumispieß ist total empfehlenswert! Meine Freunde hatten den Honig-Limetten sowie Lachsspieß und waren auch total begeistert. :) Das Essen ist auf jeden Fall Top und die Preise sind fair, daher auch 5 Sterne.

Service:
locker, höflich (und hübsch)

einzige Kritikpunkte:
- nehmen noch keine Kreditkarten (Bankomat ist gegenüber)
- derweil nur eine Person für alle Tische was sich aber angeblich noch verändert
- Händetrockner im Klo war laut

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 6. Apr 2012 um 17:05

Na dann wünsche ich gute Geschäfte ;-)

Gefällt mir
am 26. Februar 2012
Zwutschkerl
1
1
3Speisen
3Ambiente
1Service

Gutschein für "Luxus Brunch" von Groupon eingelöst.
Personal wenig zuvorkommen bis unfreundlich. 1 Person für alle Tische.
Im vorderen Bereich sehr nett eingerichtet, hinterer Bereich mit kleinen Fliesen an der Wand und WC daneben wirkt sehr nach Badezimmer-Atmosphäre.
Sehr geringe Speisen-Auswahl für einen "Luxus Brunch".
Die selbsgemachten Crepes, werden an der Bar frisch zubereitet, waren nett gemeint aber dadurch war das kleine Lokal innerhalb kürzerster Zeit mit Rauch eingenebelt.
Küche dürfe sich im oberen Stockwerk befinden. Das Trampeln auf der Stiege, wenn Personal hin und her läuft, wird mit der Zeit leicht nervend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 8. Apr 2012 um 13:51

wir haben heute unseren gutschein eingelöst und waren sehr enttäuscht von der geringen auswahl an speisen. als brunch angepriesen jedoch nur frühstücksbuffet. personal war in ordnung. die speisen an sich waren lecker aber für den preis definitiv nicht gerechtfertigt! hätten wir den vollen preis, also 30 € pro person, gezahlt, wären wir ziemlich sauer gewesen weil preis-/leistungsverhältnis leider überhaupt nicht stimmt.

Gefällt mir
Spear - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
1160 Wien
27 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 26.02.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK