In der Umgebung
Mo, 26. Februar 2024

Restaurants in aller Welt

, 18. Mär 2011 um 09:02
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Wie waere eine Sparte in der Restaurants aus aller Welt (aus Urlaubslaendern und so...) vorgestellt werden. Auch auf die traurige Tatsache hin, das man vielleicht nie dort hinkommen wird...interessant waere es trotzdem!

Gefällt mirAntworten

Antworten (39)

, 18. Mär 2011 um 11:40

Ich glaube du hast Schlitzauge falsch verstanden. Ich habs so verstanden, das er Lokale aus dem Ausland hier vorstellen möchte, also nicht Lokale in Österreich mit ausländischer Küche.

Gefällt mirAntworten
, 18. Mär 2011 um 12:14
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

richtig, sonst haette ich geschrieben ...aus aller welt.
im sinn hate ich reviews von restaurants, die von unseren mitgliedern im ausland sprich originallaendern besucht wurden. eine authentische kueche aus dem originalland zu beschreiben ist sicher nicht uninteressant. ein indisches lokal in indien hat sicher authentische kueche, zweifellos, oder? und das faende ich interessant zu lesen.

Gefällt mirAntworten
, 18. Mär 2011 um 15:06

Hallo,

Der Vorschlag ist natürlich interessant. Wir haben schon vor einiger Zeit überlegt, daß man auch Lokale ausserhalb Österreichs hochladen kann. Das Problem ist, daß das eine relativ tiefgreifende Änderung des Systems benötigen würde, sofern die ausländischen Lokale auf die gleiche Weise wie inländische hochgeladen, und auch gefunden werden sollen.
Wir arbeiten momentan wieder an einem System-Upgrade, ich glaube aber, daß wir diese Sache erst in einem der nächsten unterbringen können.

lg ReTe Admin

Gefällt mirAntworten
, 19. Mär 2011 um 12:24

Die Idee an sich find ich gut, aber ich wäre dafür, dass diese Lokale dann von den österreichischen gut abgetrennt werden und sich nicht untereinander vermischen wie z.B in der Liste "neue Lokalbewertungen".
Dass das technisch aber schwer umzusetzen ist, glaub ich gern :-)

Gefällt mirAntworten
, 9. Jun 2011 um 16:11

Ich habe gerade diesen Thread rausgesucht und wollte fragen, ob sich seit März in dieser Angelegenheit etwas getan hat.

Ich selbst bin sehr oft im Ausland unterwegs und kenne dadurch von Graz bis Kroatien sehr viele Lokale, die einfach dazugehören sollten zu rete.at

Vor allem erleichtert es neuen Urlaubsbesuchern die Auswahlmöglichkeit, da es als nicht einheimischen sehr schwer ist, gute Restaurants von den Touristen-Abzock-Läden zu unterscheiden.

Was natürlich auch stimmt ist, dass diese ausländischen Restaurants o.a. natürlich separat aufzurufen sein sollten. Sprich in der Suche sollte eine weitere Spalte rechts sein bei der Standartmäßig "Österreich" stehen sollte, man aber dies auf das gewünschte Land umstellen können sollte. (??? war das jetzt deutsch?)

lg

Gefällt mir1Antworten
, 9. Jun 2011 um 20:03

Hallo,

das haben wir wegen anderer Updates hinten anstellen müssen. Ich bin auch nicht sicher ob es noch kommen wird.

lg ReTe Admin

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 17:11

Wir führen diesbez. vielleicht ein neues Modul ein, mit dem man Reiseberichte machen kann. Also z.b. die Lokale zu listen, die man auf einer bestimmten Reise besucht hat.

Es wäre zwar technisch nicht sehr kompliziert, wenn man auch ausländische Lokale hier suchen könnte, ich denke aber, dass so eine Datenbank dann viel zu ungenau wird, da die meisten Leute, die Adressen der Lokale ja nicht kennen.
Asserdem glaube ich dass dann auch nicht sehr viele ausländische Lokale hinzugefügt würden.

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 17:50

naja....sag das nicht.

vielleicht solltest einfach eine generelle karte machen, in der man in das jeweilige land anklicken kann, welches einen interessiert, und dort werden dann die lokale dieses landes angezeigt, wo es bereits reviews gibt. und wie gesagt: zwischen österreich und kroatien wird einiges dazukommen ;-)

auf diese weise sieht man bereits, ob es im groben umfeld etwas gibt (jeder weiß ja, wo er hinfährt im urlaub) was uU besuchenswert wäre oder nicht.

Reiseberichte sind zwar ganz nett; glaube aber kaum, dass jemand einen reisebericht auf rete.at sucht. dafür gibt es andere foren...
aber um sich essenstechnisch auf einen urlaub vorzubereiten, wäre sicherlich eine gute idee....

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 17:52

*hüstel* entschuldigt...habe erst jetzt gesehen, dass ich "Yoda"-Deutsch geschrieben habe.... verdammt... kommt nicht wieder vor....

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 17:55

Hallo,

mit Reiseberichte hab ich auch nur gemeint, dass man über die Lokale der Reise berichtet, und nicht generell über die Reise.

lg ReTe Admin

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 18:18

oh....ok....sorry....

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 18:23

Also von Deutschland wäre es nicht schlecht mit Karte, denn da könnte ich schon einige Berichte liefern und weiss die Adressen alle.

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 18:26

@Meidlinger

wir haben auch die domain restauranttester.de . Vielleicht machen wir da was.
Bez. der Adressen ist Deutschland leichter zu handhaben, bei anderen Ländern, wo Sonderzeichen drinnen sind, und man gar nicht weiss, was von der Adresse, was ist, schaut das schon anders aus :-(

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 19:02
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Bei guten restaurants, auch im Ausland, nehme ich mir immer eine Visitenkarte des Lokals mit. Wenn ich dann eine review darueber schreibe habe ich dann alle noetigen kontaktdaten. So schwer kann das doch nicht sein.

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 19:03
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

@shadowkahn

Entschuldigt du bist.

Gefällt mirAntworten
, 10. Jun 2011 um 23:54

Also ich finde die Idee mit Lokalen im Ausland sehr gut. Ich mache öfters "Fressreisen" nach Italien (und auch woanders hin) - wo ich mir gezielt Lokale aussuche - und könnte auch einiges beitragen. Allerdings glaube ich, man sollte das von den normalen rete-Lokalen in Österreich irgendwie trennen. Natürlich wird das dann nicht so flächendeckend wie in Ö, aber sicher interessant ...

Gefällt mirAntworten
, 11. Jun 2011 um 11:46
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Auf jeden Fall interessant! Material habe ich auch schon einiges.

Gefällt mirAntworten
, 26. Jun 2011 um 22:38

Hallo Leute,

gibt es diesbezüglich schon Neuigkeiten? Mache gerade 1 Woche Urlaub in Kroatien und hätte da einiges wieder ;-)

lg

Gefällt mirAntworten
, 26. Jul 2011 um 10:04

Klink mich hier auch kurz ein. Als Kärntner in Graz ist man gewohnt ins angrenzende Ausland zu fahren und dort auch zu essen. Ich bin absolut dafür eine Erweiterung vorzusehen. Wenn es weniger Aufwand ist, zB nur die unmittelbar angrenzenden Staaten einzubeziehen. Das alleine wäre schon toll.

Gefällt mirAntworten
, 3. Nov 2011 um 09:33

heute ist der 03.11.2011....wollte mal nachfragen, ob es schon Neuigkeiten gibt... Wie Wissensdurst auch schon geschrieben hat, geht es mir genauso...ausserdem möchte man ja auch die Urlaubseindrücke, was Essen und Kulinarium betrifft, weitergeben ;-)

lg

Gefällt mirAntworten
, 3. Nov 2011 um 16:06
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Ich auch!

Gefällt mirAntworten
, 5. Jän 2012 um 08:40

Hallo,

heute ist der 05.01.2012....es gab seit 03.11.2011 keine Antwort und ich würde gerne wissen, ob sich in dieser Angelegenheit etwas tut...

lg

Gefällt mirAntworten
, 6. Jän 2012 um 00:24

Da kommt sicher keine Antwort!

Gefällt mirAntworten
, 6. Jän 2012 um 00:47
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Es bringt halt keinen Gewinn irgendwelche Restaurants im Ausland vorzustellen.Wenn interessiert schon das tollste indische Restaurant in Mumbai, wenn eh keiner dort hin will.

Gefällt mirAntworten
, 6. Jän 2012 um 01:15

Bringt ja wahrscheinlich auch keine "Kohle".

Sprachkurs für SSW: Kohle = Geld

Gefällt mirAntworten
, 6. Jän 2012 um 09:13

@shadowkahn

in dieser Sache wurde bisher nichts unternommen. Es ist auch in naher Zukunft diesbez. nichts geplant.

lg ReTe Admin

Gefällt mirAntworten
, 6. Jän 2012 um 11:13
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Keine "Knete" wolltest du sagen.

Knete = Geld

Gefällt mirAntworten
, 7. Jän 2012 um 10:55

dass "kohle" ein austriazismus sein soll kann ich nicht glauben. der ausdruck stammt wohl eher aus dem ruhrpott und magic und walt haben zu viel pro7 gekuckt ;-)
-
österreichisches geld ist u.a.:
knedl (knödel - z.b. knödelspucker = bankomat)
flocken
gerschtl (gerste)
schoda (schotter)
zaster
kröten
ja geld kann bei uns sogar ein schü oder ein blära sein (damals vor 2002 zumindest), zum trinkgeld sagen wir schmattes oder auch maut. kleingeld kennen wir als nedsch oder blechkonfetti.
wenn man keine marie hat, muss man in österreich nicht notwendigerweise unbeweibt sein. vielmehr hat man dann nix im börsel, ist also blank, eventuell sogar stier oder (politisch völlig unkorrekt) sogar total nega ;-)

Gefällt mir4Antworten
, 7. Jän 2012 um 16:44

"Kohle" wurde in Wien immer der "Koks" gennant, "Koks" für Geld.

Und in Wien nicht zusätzlich zu vergessen von früher her:

- "Schleier" (= Schilling)
- der "Woiferl" = 5000-Schillingnote, wo W.A. Mozart abgebildet war
- der "Blaue", die "Bertha" oder die "Flock'n" = Tausender, wo früher Bertha von Suttner oben war
- der "Koarl" = der alte Zwanziger (mit Karl Ritter von Ghega)
- das "Kilo" oder der "Greane" = der Hunderter, der früher grün war, bzw. 100dkg (dann 100dag) waren ein Kilo, Gramm waren in Wien lange verpönt
- Trinkgeld auch "Zins" gennannt
- das "Heidengeld" für viel Geld
- das "Körberlgeld" ein Extraeinkommen (wenn auch meist unehrlich erwirtschaftet)
- das "Spennadlgeld" für das Taschengeld
- das "Sperr-Geld" war das Geld, das dem Hausbesorger (eigentlich "Hausmasta") nach zehn Uhr abends bis fünf Uhr früh für das Aufsperren des Haustores zu entrichten war
- das "Stapel- oder "Stoppelgeld" Entschädigung des Wirtes bei Mitbringen von eigener Ware
- der „G'flickte Beutel“ in Anspielung auf die Zahlungsfähigkeit einer Person, dessen Geldbeutel voller Löcher ist und mehrmals geflickt wurde

Seit der Euro-Einführung:
- die "5er, 10er, 20er,....-Bruck'n", da auf jedem Euroschein hinten eine Brücke abgebildet ist

Sollte mir noch etwas einfallen, ich werd's euch wissen lassen.
Der "einarmige Bandit" Gerry

Gefällt mir1Antworten
, 7. Jän 2012 um 16:59
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Guck mal einer an...interessant!

Gefällt mirAntworten
, 7. Jän 2012 um 17:01
Ursprünglicher Verfasser des Beitrags

Trotz meiner Sprachbehinderung bitte ich weiterhin um euer wohliges Verstaendnis.

Gefällt mirAntworten
, 7. Jän 2012 um 17:50

In Wien gibt es niemand mit "Sprachbehinderung" es gibt nur "G'scherte"... ;-) Ist nicht so ernst gemeint, aber ich bin ein "Parade-Wiener"...

Wir schätzen dich trotzdem, du "Zuag'raster"...

Und der Wiener ist ja grundsätzlich immer "wohlwollend" nur nicht immer freundlich...

Der "einarmige Bandit" Gerry

Gefällt mirAntworten
, 7. Jän 2012 um 18:00

A echta Wiena muass a bissl grantln und raunzen!

SSW: Zu Studienzwecken empfehle ich dir eine Folge "Ein echter Wiener geht nicht unter" mit Karl Merkatz - vergiss aber nicht darauf, dass du einen Dolmetsch neben dir sitzen hast. :-)

Gefällt mirAntworten
, 7. Jän 2012 um 21:46

"gekuckt" gibt es im WIENERISCHEN nicht!

Es gibt "g'kluart" oder "g'schaut" oder auch "g'lotzt" und "g'schpechtelt" oder "g'schpäult" oder auch "g'schiert" mit deinen "Glospotz'n" = Brillen

Bin leider viel zu viel Wiener, um das hier durchgehen zu lassen!

Der "einhändige WIENER Bandit" halt - Gerry

P.S. Fragen? Gerne beantwortet, so weit ich es kann, denn der LIEBE AUGUSTIN bin ich auch nicht...aber ein WIENER KIND, durch und durch!

Gefällt mirAntworten
, 8. Jän 2012 um 22:57

Ja, walt, beim Wiener gilt immer "I schau' nur!"

Das mutiert hier jetzt sowieso schon zum "Wienerisch"-Kurs und erinnert mich immer mehr an die berühmte, wenn auch schon für Wiener "o'glutschte" ("abgelutschte oder "überwuzz'lte", sprich überholte) Würstelstandbestellung eines echten Wieners:

"A Eitrige mit an Siaß'n und an Bug'l, an Schoarf'n (manchmal auch "an Ungar'n") und a Sechszehner-Blech":

- "A Eitrige" = eine Käsekrainer
- "An Siaß'n" = ein süßer Senf, in Österreich der "Kremser-Senf", ist aber nicht, für Harleypaule aus Bayern, so süß wie der "Hausmachersenf" für die Weißwürste
- "An Bug'l" = ein "Buckel" Brot, schlichtweg das "Scherzerl" vom Brot oder der Anschnitt
- "An Schoarf'n" (manchmal auch "An Ungar'n") - ein scharfer Pfefferoni
- "A Sechszehner-Blech" - eine Dose (= Blech) Ottakringer-Bier (die Brauerei befindet sich in Ottakring = der 16. Bezirk in Wien)

Und dann fällt mir auch noch die "Beamtenforelle" ein, die einfach in Wien die "Knackwurst" war. Oft wird behauptet, es wäre das Salzstangerl, aber das ist nicht richtig. Schon Leopold Figl nannte seine Jause / Brotzeit etc. immer "A Beamtenforelle mit an Semmerl" - eine Knackwurst mit einer Semmel. Das konnte man sich immer gut mitnehmen.

Liebe Grüße an alle - der Gerry

@harleypaule: ich bin sehr oft beruflich in München und euer Dialekt ist nicht minder SUPER! Und ich lerne jedesmal dazu!

Gefällt mirAntworten
waaas, 21. Jän 2012 um 20:46

Sushi Pizza Risotto wo liegen diese Länder?Im All oder so?

Gefällt mirAntworten
brille , 21. Jän 2012 um 20:54

es heisst auch Spekuliereisen

Gefällt mirAntworten
, 22. Jän 2012 um 10:14

wäre super, wenn die sprachlichen Aspekter der internationalität wieder zurückgestellt wird und wir wieder zum thema zurückkehren könnten. würde lieber über restaurants und eindrücke in anderen ländern berichten. lg

Gefällt mirAntworten
, 30. Nov 2012 um 09:02

*push*

Hat sich schon jemand wieder mal Gedanken über internationale lokale gemacht?

Lg

Gefällt mir1Antworten
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.