RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
36
36
33
Gesamtrating
35
17 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
MarksMarksMarks
Alle Fotos (24)
Event eintragen
Marks Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Lieferservice, Zustellung
WLAN, WiFi
Ambiente
Stylish
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA MC
Eröffnungsjahr
2012
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
10:00-24:00
Mi
10:00-24:00
Do
10:00-24:00
Fr
10:00-24:00
Sa
10:00-24:00
So
09:30-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Marks

Neustiftgasse 82
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: International
Lokaltyp: Szenelokal, Restaurant
Lokal teilen:

17 Bewertungen für: Marks

Rating Verteilung
Speisen
5
7
4
5
3
2
2
1
1
2
0
Ambiente
5
6
4
5
3
4
2
1
1
0
1
Service
5
4
4
5
3
4
2
2
1
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. März 2016
Experte
laurent
300
58
27
3Speisen
4Ambiente
3Service
1 Check-In

Das Marks befindet sich im 7. Wiener Gemeindebezirk an der Ecke Neustiftgasse 82 Kreuzung Zieglergasse. Auf der Zieglergasse gibt es einen Schanigarten auf drei Ebenen, auf der Neustiftgasse bieten alte Wandbänke Gelegenheit zum Sitzen, im Winter kann man den Abend am offenen Kamin (leider nicht eingeheizt) genießen. Die Speisen - so wird versprochen- sind ohne Geschmacksverstärker zubereitet, die Küche bereitet alles frisch zu. Ebenso bäckt man das Brot im Haus, die Produkte sind so regional wie möglich. Die Weinkarte präsentiert sich etwas internationaler: Hauptsächlich sind die Weine österreichischer Herkunft, eine kleine Auswahl aus Spanien und Portugal runden die Weinkarte ab. ( Info: HP©)

Das Innere des Lokales: Sehr hoch mit mächtigen Luftabsaugrohren, viele Grünpflanzen, laute aber nicht überlaute Musik; hip-modern-ungezwungen. Alle sind der du, der Hund bekommt unaufgefordert Wasser; warum aber werde ich trotz dreimaligem Besuch von Herr und Frau leger gekleidetem Servicepersonal nicht gefragt ob ich was zu trinken haben möchte? Letztlich gab’s dann doch eine Stiegl Weiße naturtrüb aus der Flasche.
Die Tische mit einem mit „Marks“ gestempelten Papierset, Papierservietten, die unvermeidlichen grünen „Zahnputzbecher“ einer renommierten Mineralwasserfirma, Zuckerdose und hipper Pfeffermühle eingedeckt.

Marks Fischsuppe 4,90
frische Fischfilets- es war Lachs, dazu Meeresfrüchte- sehr reichlich, Fenchel und Aioli. Das Zuviel an frischem Paprika übertönte die geschmacklich feine, leicht cremige Suppe.

Würzige Calamari in Olivenöl gebraten mit 13,30
hausgemachter Mandel-Brotcreme (Tarator), dazu Granatapfel Vinaigrette: Sehr mutige Zubereitung; Schärfe, Süße, Würze und ein Hauch vegetal begleitete die sehr gute Calamari-Qualität. Sehr pfiffiges Gericht!

Marks Cheeseburger 180 Gramm 12,20

100 % Rind/Cheddar/Speck/Pommes frites: Gute Pommes, knusprig-weicher Bun, geschmacksneutrale Tomaten, dafür (zu) viel Senf umhüllten den welll-well gebratenen Burger. Aber vielleicht sollte das Heinz-Ketchup-Flascherl am Tisch Abhilfe schaffen.

Der Abschluss in Form eines sehr guten macchiatos Accademia des Caffè

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir8Lesenswert3
am 22. November 2014
acpacpacp
9
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Ich war im letzten Jahr zwei mal im Marks, gefällt mir sehr gut!

Das Ambiente ist wirklich gelungen, ein bißchen Berlin in Wien.

Das Essen fand ich immer sehr gut, komme sicher irgendwann ein drittes Mal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 10. September 2014
amice
7
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Heute Mittag war ich im MARKS.
Schnell zwischen 2 Terminen. Ich kenne dieses Lokal seit langem, komme zum Frühstücken, abends mit Freunden nur zum Trinken und Plaudern oder auch zum Essen.

Ich mag das Ambiente den mit kleinen Ausnahmen netten Service, der meine vielfältigen Sonderwünsche immer möglich macht!!!

Mittag bin ich selten dort. Meine heutige Bilanz:
Es hat hervorragend geschmeckt.
Die Portion war gewaltig.
In Relation zum Preis des Menüs kaum zu glauben.
Vorab eine feine Pastinakensuppe.
Das Essen wurde schnell serviert, die Minhollette (Minzhollergetränk des Hauses) hatte eine gute Temperatur und war erfreulich dezent gesüßt.

Kaum zu glauben, dass es hier jemandem nicht schmecken kann.

Einziger Minuspunkt: Der sehr nett und harmonisch gestaltete Schanigarten liegt an einer stark befahrenen Straße. Das ist mir bei meinen vielen Abendbesuchen niemals aufgefallen. Da war es kaum merkbar.
Aber das kann man ja von Seiten des Lokales nicht ändern.

Ich komme gerne. Und ich komme ab heute auch öfter zu Mittag vorbei...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 15. April 2014
Essdichschlank1976
19
3
4
2Speisen
0Ambiente
0Service

Wir hatten für Samstag vormittag einen Tisch im Marks reserviert. Als wir zur Tür hereinkamen, erschlug uns zuallererst der ohrenbetäubende Lärm. Schon in diesem Moment überlegten wir kurz, gleich rückwärts das Lokal wieder zu verlassen. Leider taten wir dies nicht – wie sich im Laufe des Frühstücks herausstellen sollte.
Ein ganz besonders kleiner Tisch für 2 Personen wartete oben auf der Galerie auf uns. Auf dem Weg nach oben drückte uns der offensichtlich enorm gestresste Kellner gleich die Speisekarte in die Hand. Hin und wieder joggte dieser mit vollen Tellern auf die Galerie, übersah uns die ersten Male jedoch (absichtlich?!). Kein Wunder, dass er so in Eile war. War er doch alleine mit nur 2 weiteren Kollegen im Dienst, während das Café brummte und bis auf den letzten Stuhl besetzt war.
Diesen vielen Menschen auf einem Haufen verdankten wir auch den Umstand, dass das Frühstück alles andere als entspannt startete. Um miteinander kommunizieren zu können, musste man nämlich schreien. Von relaxter Atmosphäre am Samstag also keine Spur!
Irgendwann gelang es uns dann endlich, den immer noch herumeilenden Kellner aufzuhalten. Kaum legten wir mit der Bestellung los, wollte er schon wieder weiterziehen. Zum Notieren des Bestellten hatten er definitiv keine Zeit mehr. Wohl aus dem Grund vergaß er dann auch die 2 Gläser Prosecco. Auf unseren ersten Kaffee mussten wir lange warten (ca. 15 min.). Danach ging aber alles umso schneller. Die Bedienung knallte uns die vielen Teller und Schalen auf den eh schon viel zu kleinen Tisch und verschwand wortlos. Das Frühstück selbst war nicht wirklich spannend. Das Walnussbrot war trocken und geschmacklos. Das Ei schon kalt und weichgekocht wars auch nicht. Wie auch immer. Nach der Schlacht warteten wir noch weitere 20 min, bis unsere leeren Teller – wieder wortlos - abgeräumt wurden. Wir entschlossen, gleichzeitig nach der Rechnung zu fragen und die entspannte Atmosphäre an einem anderen Ort zu suchen. Die Rechnung wurde uns flott gebracht, jedoch kam danach niemand mehr zum Kassieren! Nach weiteren 10 min vergeblicher Wartezeit gingen wir zum Zahlen nach unten und legten den genau abgezählten Betrag enttäuscht auf den Bartresen.

Fazit: Definitiv keine Location für einen entspannten Brunchvormittag am Wochenende. Hier passte weder Service, noch Ambiente, noch die Qualität der Speisen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir4Lesenswert
am 15. Dezember 2013
Killian
2
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Brennender offener Kamin - tolle Musik und Spitzenküche. Einfach gute Atmosphäre. Ganz groß. Verstehe manche Kommentare hier überhaupt nicht. Das Level der Gerichte ist für den Preis - Hammer. ..und ein Kellner der ein Student ist, ist für wen ein Problem? So wie man in den Wald .....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 21. Juli 2013
Mums
2
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Seitdem das Marks existiert, war ich schon sehr sehr oft dort, um zu essen oder nur zu trinken.
Nicht nur das Ambiente, sondern auch die regelmäßig wechselnde Karte, die Getränkeauswahl und natürlich vor allem die Qualität der Speisen sind absolut hervorragend !
Auf Extrawünsche wurde immer eingegangen, die Kellner sind freundlich , der Chef immer nett und bemüht!
Das Marks ist zu jeder Zeit eine Empfehlung wert, wenn man gute und auch ausgefallene Gerichte probieren möchte, die zudem nicht völlig überteuert verkauft werden!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 5. Juli 2013
schani12
3
1
1
4Speisen
5Ambiente
2Service

wir waren frühstücken im marks.

das ambiente im lokal hat uns sehr, sehr gut gefallen. es war alles sehr stimmig, besonders die großen fenster werten den raum noch einmal auf. volle punktzahl.

unsere frühstücksbestellungen (deli, hangover, ziegenkäse-rührei) waren gut bis ausgezeichnet, nur das dazu gereichte weißbrot hat leider nach germ geschmeckt. dafür waren sowohl die warmen (kaffee) als auch die kalten getränke (minholette) sehr gut. angerichtet war alles sehr kreativ und appetitlich. vier von fünf punkten.

vom service waren wir etwas enttäuscht. keine begrüßung, dazu haben wir uns die karten selbst holen dürfen. der junge kollege machte zwar seinen job, sonderlich enthusiastisch wirkte er dabei nicht. vielleicht haben wir ihn an einem schlechten tag erwischt, denn ansonsten wird das service ja durchwegs positiv bewertet. schade. zwei von fünf.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Jul 2013 um 15:14

Danke!

Gefällt mir
am 16. Februar 2013
LittleRubyRidinghood
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Das Restaurant ist inzwischen eines meiner Lieblingsplätze in Wien, da einerseits relaxed und trotzdem genug Platz für Kinder ist: die bekommen auch jeden Wunsch (auch außerhalb der Karte) erfüllt. Besonders gut gefällt mir das Speiseangebot mit dem wechselndem Mittagsmenü, der sagenhafte Burger, der Seitandöner, die Nachspeisen und Fischgerichte. Der Sitzplatz am Kamin ist jetzt im Winter wunderbar cosy - im letzten Spätsommer habe ich aber auch noch den Straßengarten mit den bunten Lampions genossen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 15. Dez 2013 um 17:47

also ich finde das Restaurant großartig. Gott sei Dank wie viele andere auch. Bin schon oft hier gewesen und war immer total begeistert und wenn man sich umschaut, sieht man, dass alle zufrieden sind. Gutes Feeling dort.

Gefällt mir
am 6. Februar 2013
pippipippi
1
1
1Speisen
2Ambiente
2Service

Die Menüsuppe schmeckt nach Maggi und wird lauwarm serviert. Die Palatschinken drinnen sind von ledriger Konsistenz. Auf die Hauptspeise warten wir - es handelt sich um das Mittagsmenü! - geschlagene 25 Minuten nach der Suppe. Es war irgenein Curry-Huhn-Eintopf, zum Essen, aber mehr als unambitioniert.
Auf die Frage des Kellners, ob mir das Essen geschmeckt hat, antwortete ich damit, dass es essbar gewesen wäre. Sein eher unwirsches "Und, was hat nicht gepasst?" ließ mich vermuten, dass es mit Kritikfähigkeit auch nicht weit her ist. Leider alles schief gegangen beim ersten (und damit letzten) Besuch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 16. Apr 2014 um 04:42

Klingt schlimm. Aber ich nehme den Kellner in Schutz. Er wollte eine rasche Auskunft, war vielleicht unter Druck und schlecht gelaunt. (Ja, sollte nicht sein, aber...) Ach ja: Ich kenne das Lokal nicht, aber vielleicht würde die Stammklientel Maggi *vermissen*?

Gefällt mir
am 7. Jänner 2013
x1prototyp3
4
1
2
4Speisen
5Ambiente
3Service
1 Check-In

Gestern Abend war ich spontan, zusammen mit einer Freundin, im Mark's.

Das Restaurant ist mit dem Auto gut zu erreichen, jedoch muss man ein paar mal um den Block fahren um einen Parkplatz zu bekommen (klar: Sonntag Abend im 7. Bezirk).

Im Mark's angekommen, erfreuten wir uns eines schönen im Modern Art eingerichteten Restaurant, welches einen sehr gemütlichen Eindruck machte. Besonders gut hat uns die offene Feuerstelle gefallen.

Wir nahmen Platz und schon kam die Speisekarte, welche ein Klemmbrett ist - ich fand dies eine tolle und originelle Idee eine Karte zu gestalten.

Die Auswahl der Speisen und Getränke ist ausreichend und ich konnte mich gar nicht entscheiden, was ich bestellen sollte.
Ich habe mir dann eine "Minhollette" (Hollundersaft mit Limettenstücke und Minzblätter). Zum Essen bestellte ich mir einen "Seitan Kebap".

Die freundliche Kellnerin kam und nahm unsere Bestellung auf, leider vergaß sie uns nach dem Essen zu fragen und so machten wir sie darauf aufmerksam, als sie uns die Getränke brachte.

Zum Essen:
Das Essen hat wirklich gut geschmeckt und schön angerichtet. Zu meinem Kebap wurde mir sogar ein Glas Tee gereicht (und ich liebe Tee).
Die Portionen waren ausreichend aber man beachte, dass wir nicht sehr großen Hunger hatten.

Zwischendurch wollte ich auf das WLAN mit meinem Smartphone zugreifen - vergebens. Leider konnte ich es nicht finden.

Als Besonderheit, sind mir die "Tischdecken" aufgefallen, die ein einfaches, zurechtgeschnittenes Kartonpapier waren.
Ich muss leider zugeben, dass mir das nicht so gut gefallen hat. Aber da es ein Szenelokal ist, kann man da mal ein Auge zudrücken ;)

Fazit:
Im Großen und Ganzen ist das Restaurant Mark's sehr zu empfehlen für ein gemütliches Beisammen sein. Man spürt die entspannte Atmosphäre im ganzen Raum, besonders die offene Feuerstelle.
Ich werde auf jeden Fall noch einmal im Mark's einchecken und mich durch die Speisekarte durchkosten ;) Next Stop ---> Mark's Cheeseburger

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
am 16. Dezember 2012
Kilogramm
5
1
1
5Speisen
3Ambiente
3Service

Sehr gutes Maishenderl , bestens abgestimmt. Vorspeise Oktopus mit Belugalinsen und Grapefruit haubenwürdig. Schokokuchen herrlich. Das Essen war vom Feinsten. Das Service ist studentenmäßig, aber freundlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
am 8. Dezember 2012
DerSteirer
17
1
3
4Speisen
3Ambiente
3Service

War jetzt zweimal im Marks - kurz nach der Eröffnung sowie vor ein paar Tagen-, und tu mir ein wenig schwer mit der Bewertung. Zu Beginn fiel mir der hippe Stil und der frische Service positiv auf, wenngleich letzterer ein wenig unorganisiert schien. Die Karte gefiel mir gleich, wegen der innovativen Kreationen speziell die Fülle an veget. und veganen Angeboten, ebenso die schönen Tagesvariationen auf der Wochenkarte. Kübis-Orangen-Koriander-Suppe (4.40.-) war sehr gut, auch am Rüben-RIsotto mit Ziegenkäse und Heidelbeeren fand ich gefallen (+/-10.-). Speisen, Preise, Service in Orndung.
Beim letzten Besuch wollte ich den so hoch gelobten Cheeseburger (ca. 11,-) probieren. War mäßig wegen fehlender Würze und Größe der Portion, die Pommes: Pommes halt; aus meiner Sicht kein großer Wurf. Die finale Creme Brulee mit Passionsfruchtsorbet passte mir dafür sehr gut, wenngleich sie trotz Tagesmenüangebots "leider" zum Alacarte-Preis (+ 4.-) verrechnet wurde. Egal! Leider war der Service wieder nicht das gelbe vom Ei. Etwas konfus, unorganisiert, unmotiviert wirkend. Und trotz nettem Konzepts ist für mich das Design mit einem in der Nähe gelegenen Cafe/Restaurant sehr ähnlich und tauschbar, es fehlt mir ein wenig der eigene Stil. Alles in allem: Ich gehe gerne wieder hin und lasse mich überraschen - am Platz neben dem offenen Kamin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
am 8. Dezember 2012
LenaStern
1
1
1Speisen
3Ambiente
0Service

Wir waren gestern Abend mit einer größeren Gruppe von etwa 15 Personen dort und das Fazit fällt vernichtend aus:
Das Servicepersonal bestand aus 2 Personen, die in die Kategorie "Student macht Kellnerjob" fallen und dementsprechend inkompetent waren. Es wurde eine heiße Schokolode extra ohne Schlagobers bestellt. Diese wurde etwa 5 Minuten später mit einer schönen Schlaghaube serviert. Getränkebestellungen konnten bei den Kellnern nicht aufgegeben werden, da nie einer vorbeikam. Das Essen entspricht dem Preis meiner Meinung nach nicht und ist auch nichts außergewöhnliches. Als es ans zahlen ging, war die Kellnerin mit der Situation vollkommen überfordert und ist ununterbrochen zwischen Kasse und unserem Tisch hin und hergelaufen, um wieder eine Teilrechnung zu bringen. Vollkommene Inkompetenz und Planlosigkeit. Am Ende wurde dann mit dem Verantwortlichen gestritten, ob nun noch ein Schwarztee, der angeblich noch offen war, bezahlt werden müsse oder nicht.
Es ist schade um ein recht nett gestaltestes Lokal aber auf Grund des gestrigen Abends, der Inkompetenz des Servicepersonals und der, in meinen Augen nicht sehr ansprechenden Karte, ist dieses Lokal bei mir vollkommen durchgefallen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. September 2012
Experte
Gastronaut
428
45
29
3Speisen
3Ambiente
4Service

Auf der überschaubaren Karte fiel uns zunächst auf, dass unter den Speisen überraschend viele vegetarische Gerichte zu finden sind. Und zwar eher ungewöhnliche Speisen jenseits von Eiernockerln und gebackenen Zucchini. Wir probierten also das Erdbeer-Gazpacho als vegetarischen Vorspeisenvertreter und dazu noch ein kleines Beef Tartare.
Das Gazpacho war vollmundig-frisch, nur eine zu intensiv-bittere Radieschennote machte die kalte Suppe zu unrund. Dafür war das Beef Tartare dann wiederum viel zu rund: Durch wohl zu viel Ketchup in der Masse war es zu süß, außerdem war der Senf darin leider viel zu nichtssagend. Aber im Prinzip war das Fleisch gut und genauso wie bei Gazpacho wären diese Kleinigkeiten sehr leicht zu korrigieren!

Weiter ging es mit selbstgemachten Papardelle mit Eierschwammerl, Knoblauchbutter und Petersilie. Geschmacklich waren die Nudeln ein Traum, nur waren sie leider viel zu hart. Noch mehr Biss hatten die Pilze, vor allem auch deshalb, weil sie nur suboptimal geputzt waren und etwas zuviel Erdreich enthielten! Aber auch diese Speise hat großes Potential!
Als Hauptspeisen hatten wir dann auf der vegetarischen Seite ein Ziegenkäserisotto mit Apfel und einen Marks Cheeseburger! Das Risotto war traumhaft: Der Reis herrlich schlatzig, der Parmesan wunderbar salzig und der Ziegenkäse würzig, aber nicht geschmackstötend. Die Äpfel gaben dem Risotto neben der passenden Säure auch noch den richtigen Biss! Eine perfekte Speise. Der Burger war fad, durchgebraten und unterwürzt. Aber die Pommes Frittes dazu waren immerhin nicht schlecht!

Nachdem wir noch das gelungene Erdbeer-Rhabarber Tiramisu probiert hatten (war mittelprächtig, viel zu viel Obers, lag schwer im Magen), stand unser Urteil fest: Im Marks kann man als Gast wirklich gut sitzen und fühlt sich im neuen Lokal auch absolut wohl. Das Service ist gut und in der Küche gibt man sich wirklich Mühe! Die Zutaten sind zum einen Teil gut gekauft und zum anderen herrlich fabriziert, so wie die Nudeln oder das hauseigene Brot! Aber es hapert immer wieder bei einigen Kleinigkeiten. Beim Abschmecken vermisse ich noch die Raffinesse, bin aber fest davon überzeugt, dass man das binnen kürzester Zeit hinbekommen wird!
Und das Risotto alleine ist jetzt schon den Besuch wert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir3Lesenswert1
Kommentar von Monika am 20. Sep 2012 um 07:59

das Essen war wirklich gut udn das Lokal sehr hübsch eingerichtet, hat gut gefallen, ausser der Fernseher über der Bar, der nervt und wurde erst nach langen Diskussionen abgeschalten!!! das ist nicht merh Zeitgemäß! Fernsehen kann jeder gut zu Hause!

Gefällt mir
am 5. August 2012
Yammi
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Guter Mix auf der Karte. Ich hatte einen super Burger, meine Frau Rote Rüben Gnocchi mit Minz-Pesto-Sauce, auch sehr gut. Sehr lecker.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 25. Juli 2012
NicoletteD
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ein tolles Lokal - sehr gemütlich und das Personal ist sehr freundlich. Das Essen ist ein regelrechter Gaumenschmaus. Hier passt das Preis-Leistungs-Verhältnis zu 100%. Man kommt ins Marks und fühlt sich einfach wohl!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 20. Juli 2012
JimiS
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Nach einem anstrengendem Tag, genau das richtige zum Runterkommen und wieder gut drauf kommen.
Ein Freund und ich waren vor geschätzten drei Wochen das erste mal zu Gast im Marks und waren sofort begeistert.

Das Essen- ein wahrer Genuß, sowohl für das Auge als auch für den Gaumen. Kreativ und appetitlich angerichtet muss ich wirklich gestehen, dass ich so gut schon lange nicht mehr gegessen habe.
Meine Goldbrasse war himmlisch und mein Kollege hatte einen Burger, der auch eine wahre Gaumenfreude wahr. Und zu total leistbaren Preisen.

Ambiente- die Einrichtung und die Dekoration wurde sichtlich mit Liebe ausgewählt und man merkt wie sehr sich mit Blumen und Kerzen und anderen Dekorationsgegenständen bemüht wird eine tolle Stimmung zu machen. Ein Manko das man erwähnen kann, ist die musikalische Begleitung. Die halte ich für nicht sehr gekonnt und etwas aufgesetzt, was sehr schade ist.

Service- wir wurden von einem ganz süßen, jungen Mädchen bedient, die von der Optik ausgezeichnet in das Marks passt. Sie war sehr bemüht und augesprochen freundlich- auch zu meinem Hund.
Allein deshalb werd ich dem Marks einen weiteren Besuch abstatten, denn aufmerksamer und freundlicher Service und so ein Lächeln ist nicht mehr üblich in den meisten Lokalen ;-)

Alles in allem 5 Sterne !!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Marks - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1100 Wien
44 Bewertungen
1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1010 Wien
3 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 20.07.2012

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK