RestaurantTester.at
Mo, 11. Dezember 2023
In der Umgebung

I RAGAZZI

Burggasse 5, 1070 Wien
Küche: Italienisch, Pizza
Lokaltyp: Restaurant, Pizzeria
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
I RAGAZZI - WienPizza Capricciosa - I RAGAZZI - WienI RAGAZZI - Wien
I RAGAZZI - WienRigatoni in Tomatensauce mit Zucchini u. Rinderfiletstücken - I RAGAZZI - WienI RAGAZZI - Wien9 Fotos

Bewertungen

Stammersdorfer
Experte
am 7. April 2015
SpeisenAmbienteService
Gestern Abend nach einem Besuch im Bellaria Kino, sind wir zu viert, beim fast ums Eck liegenden Italiener I RAGAZZI eingefallen. Zu finden im 7ten, in der Burggasse 6-8. Die Anreise zu Fuß, weil aus dem Nachbarbezirk kommend. U2 und U3 hätten eine Station beim Volkstheater, dann wenige Schrit...Mehr anzeigenGestern Abend nach einem Besuch im Bellaria Kino, sind wir zu viert, beim fast ums Eck liegenden Italiener I RAGAZZI eingefallen. Zu finden im 7ten, in der Burggasse 6-8.

Die Anreise zu Fuß, weil aus dem Nachbarbezirk kommend. U2 und U3 hätten eine Station beim Volkstheater, dann wenige Schritte stadtauswärts.

Das mir bis gestern unbekannte Lokal, war etwa halb voll und auffällig, viele Italiener waren zu Gast UND es ist ein ich rauche auf der Straße Lokal :-)

Das Ambiente eher spartanisch mit ein wenig Bahnhofshallenflair, aber nicht ungemütlich. Helle Holztische, keine Tischtücher, die Sessel etwas dunkler und auch aus Holz, ebenso der Boden. Quer durchs Lokal, an der Decke, einer dieser Dunstabzüge aus Rundmetall. Die Wände in grün und weiß bemalt, längliche Spiegel und Bilder hängen herum. Durchs halbe Lokal zieht sich die Schank aus Niro und daran anschließend das Reich des Pizzabäcker, mit einem, na ja sagen wir so was wie, Steinofen.

Die Servicemannschaft bestand aus 3 Italienern mittleren Alters UND sie haben gut deutsch gesprochen. Alle sehr freundlich, der für uns hauptsächlich zuständige war aufmerksam und flott, es wurde einige Male nachgefragt und sie haben ihren Job (wahrscheinlich) auch gelernt. Sogar das eine oder andere Lächeln kam, Passt!

Zu Beginn hatten wir 2 Glas eines sehr guten Prosecco, ordentlich gekühlt, fruchtig und spritzig so wie wir das wollen und es kam auch gleich unaufgefordert Wiener Hochquelle, zum einen in bereits gefüllten Gläsern und zusätzlich noch in der Karaffe. Zwischendurch tranken wir zwei weiße Spritzweine von Top Qualität. Zum Schluss der Espresso von Caffe del Doge (wie einige Male in Venedig) war in Ordnung, wenig bitter, aber für mich hätte er wesentlich stärker sein können/müssen.

Gegessen wurde auch was und zwar meine bessere Hälfte hatte Caprese. Der Mozzarella einer von der Sorte schmeckt sogar ein wenig nach was, also sehr gut, die Paradeiser der Jahreszeit entsprechend, nahezu geschmacklos und die Basilikumblätter waren leider nicht mehr ganz frisch. Olivenöl wurde separat gereicht, es war eines von der gschmackigeren Sorte.
Ich hatte Spaghetti alla carbonara und was soll ich sagen, sensationell!! Die bestand aus (höchst wahrscheinlich) dem grandiosen Pancetta, Ei, Käse Olivenöl? und sonst nix. Einen so harmonischen Geschmack dieses Gerichtes hatte ich ehrlich gesagt noch nie. Der Gaumen singt noch immer :-)

Unsere lieben Freunde hatten eine Pizza mit viel Rucola drauf, sowie gegrillte Calamari und einen Berg selbst zu marinierenden Salat. Sie waren zufrieden!

Alles in allem sehr erfreulich was vor allem mir geboten wurde, die Location recht gemütlich, aber nix wo man viele Stunden verbringen möchte und die Kellner haben positiv überrascht. Unser Teil der Rechnung 35 Euro mit Trinkgeld und wir sind zufrieden nach Hause gegangen. DIESE Carbonara sieht mich wieder!

A ja das Bellaria Kino, eines wo die Zeit etwa 1975 stehen geblieben ist. Da gibt es noch freie Sitzplatzwahl und wenn man ganz hinten sitzt, sieht man genau gar nix, weil es so ein schmaler, langer Schlauch ist. Gespielt hat es übrigens Österreich: Oben und Unten, Regie Joseph Vilsmaier, Sprecher Michael Niavarani, Musik HvG. Sehr genialer Film über unser wunderschönes Land!
I RAGAZZI - Wien
Hilfreich9Gefällt mir6Kommentieren
panello
am 14. Mai 2013
SpeisenAmbienteService
Prosciutto San Daniele e melone, beide frisch geschnitten, ein feinst gehobelter Prosciutto darf nicht lätschert sein, sondern muß wellenartig auf der Kante stehen können (so wie hier), gute Melonen im Winter ja nicht gerade leicht zu finden. Volle Harmonie [5/5]. Die Pizza hatte eine krustig...Mehr anzeigenProsciutto San Daniele e melone, beide frisch geschnitten, ein feinst gehobelter Prosciutto darf nicht lätschert sein, sondern muß wellenartig auf der Kante stehen können (so wie hier), gute Melonen im Winter ja nicht gerade leicht zu finden. Volle Harmonie [5/5].

Die Pizza hatte eine krustige Mitte (aber auch extra so verlangt). Zutaten schmeckten alle frisch [4/5].

Die Rigatoni schienen beliebt zu sein, da sie an drei benachbarten Tischen auch zu sehen waren (aber in Norditalien eigentlich kaum angeboten werden), zu wenig Sauce [3/5],

das Vitello Tonnato am allerbesten von allen vier Speisen, ebenso gut wie die besten Erfahrungen in Piemonte und Ligurien, wo es ja herkommt (Ligurien, wo der Tunfisch zuerst in Dosen konserviert wurde, und Piemonte, dem wir das herrlich hellfarbige Kalbfleisch verdanken, zum Beispiel als Vitello Battuto, feinst gehackt, also nicht faschiert, mit weißem Trüffel bestreut) [5/5]

Die Weine alle voll von südlicher Sonne: Corvo Rosso, Sicilia [3/5], Regaleali Rosso, Sicilia [4/5], Lamuri, Sicilia [4/5] alle zum etwa gleichen Preis (25 euro die Flasche, in Italien wären sie natürlich billiger zu trinken). Lamuri am besten. Serviert von Loris aus dem Trentino.

Die Preise im I Ragazzi liegen 2 euro über dem 0-8-15 Durchschnitt, aber mindestens 2 euro unter den Schickimicki ristoranti.

Molto bene! Arriverderci! Alla Prossima!
Hilfreich8Gefällt mir1Kommentieren
1 Kommentar

Eh sì - La battuta del fassone. Muss man gegessen haben!

18. Mai 2013, 12:15·Gefällt mir
SabrinaA
am 17. April 2012
SpeisenAmbienteService
Aufgrund der Lage kamen wir in den Genuss des iRagazzi - mein letzter Besuch war schon ein Zeital her, aber blieb mir unvergessen. Lieder haben die italienischen Kellner das Lächeln noch immer nicht gelernt, aber wenn man selbst eines auf den Lippen trägt findet man es amüsant und abwechslungs...Mehr anzeigenAufgrund der Lage kamen wir in den Genuss des iRagazzi - mein letzter Besuch war schon ein Zeital her, aber blieb mir unvergessen.

Lieder haben die italienischen Kellner das Lächeln noch immer nicht gelernt, aber wenn man selbst eines auf den Lippen trägt findet man es amüsant und abwechslungsreich, denn es schlägt sich nicht auf Aufmerksamkeit etc nieder, im Gegenteil sie sind konzentriert und das muss man bei der Geschäftigkeit n diesem Lokal auch sein.

Wir hatten Glück und bekamen ohne Reservierung einen sehr guten Tisch, doch das Lokal füllte sich minütlich (ab 18.30 an einem Sonntag).

Die Vorspeise Vitello Tonnato war wirklich ein Traum - sehr lobenswert nicht Kühlschrank kalt wie sehr oft der Fall was leider meist den Geschmack mindert.
Die Minestrone meiner Begleitung verfehlte leider meine Vorstellung war eher normale Gemüsesuppe (Karotte/Sellerie/Kartoffel) ohne Italo Einfluss doch geschmacklich gut (mag mich täuschen doch gehört für mich neben Gemüse auch Teig oder Reis hinein da Eintop ) Hier erntet der Preis Kritik es waren an die 4-5 Euro...
Die italienische Pizza war wie immer sehr gut und die Zusammenstellung Salami mit Ruccola und Büffelmozzarella war perfekt.
Es sei bei dem Trubel verzeihen das bei der Bestellung ein Malheu passierte, einen Pizza musste nach geliefert werden, doch es war sichtlich peinlich und wurde prompt behoben - löblich er wusste genau welche Sorte er vergessen hatte...

Tja preislich gesehen hab ich mich für gehobene Klasse entschieden da das Vitello Tonnato ca 11,50 und die Pizza ca 13,50 kostete (war aber die teuerste der Karte) das schlägt ganz schön zu Buche wenn man hier das italienische Menü nach bauen will - doch ich würde es gerne wieder wagen.
I RAGAZZI - Wien
Hilfreich2Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar

"Leider haben die italienischen Kellner das Lächeln noch immer nicht gelernt" il mio segreto: parla italiano! und sie sind wie ausgewechselt!

1. Jän 2013, 18:03·Gefällt mir1
adn1966
Experte
am 18. März 2012
SpeisenAmbienteService
Ich bin von den Bewertungen des I Ragazzi ein wenig überrascht. Zugegeben, die Einrichtung ist etwas puristisch, aber das ist nicht zwingend schlecht, ausser man liebt den italienischen Kitsch (Fischernetze, Chianti-Korbflaschen, ...). Die Kellner sind authentisch italienisch, auch in ihrer Art, ...Mehr anzeigenIch bin von den Bewertungen des I Ragazzi ein wenig überrascht. Zugegeben, die Einrichtung ist etwas puristisch, aber das ist nicht zwingend schlecht, ausser man liebt den italienischen Kitsch (Fischernetze, Chianti-Korbflaschen, ...). Die Kellner sind authentisch italienisch, auch in ihrer Art, die nicht ganz der des gemütlichen Wirten ums Eck entspricht.

Und ja, das I Ragazzi geht gut, es ist voll, ohne Reservierung hat man kaum Chance auf einen Tisch, und es ist hektisch. Und doch, es ist qualitativ eine sensationelle Pizzeria.

Man muss halt sagen, was man möchte (oder nicht möchte). Meine Lieblingspizza - Canarino mit Speck, Mais, extra knusprig bestellt, mit einem (weichen) Ei in der Mitte und mit Olio Pepperoncino feurig gemacht ist jedesmal ein Erlebnis. Ein Glas Lambrusco als Aperitif, ein gutes Glas Rotwein zur Pizza, ein wirklich guter Espresso ristretto mit einem Grappa zum Abschluss, - was will man mehr?

Parken ist halt im 7. grundsätzlich "challenging", und die Tatsache, dass das I Ragazzi nur Bares nimmt, der nächste Bankomat aber relativ weit weg ist, machen das Leben auch nicht leichter.

Summa summarum trotzdem einer der besten Pizzen in Wien (und nicht nur Pizza, meine Frau LIEBT die Fischsuppe im I Ragazzi). Beeindruckend ist vor allem die Qualität des Pizza-Belags (kein billiger Toastschinken wie in manchen anderen Lokalen, frisches Gemüse, Mozzarella an Stelle von Pizzakäse), und ein Teig, der würzig und geschmackvoll ist.

Die teilweise hektische Art des Personals empfinde ich als Teil des italienischen Ambientes, freundlich waren sie allemal und immer.
Hilfreich12Gefällt mir2Kommentieren
Gastronaut
Experte
am 1. Oktober 2010
SpeisenAmbienteService
Hat es nicht einmal geheißen, I Ragazzi wäre eine der besten Pizzerien von ganz Wien? Wenn ja, muss das länger her sein, denn gestern zum Beispiel war das Essen bestenfalls durchschnittlich! Bestellt haben wir eine Pizza Diavolo und eine mit scharfer Salami. Der Teig der Pizzen war zwar dünn, abe...Mehr anzeigenHat es nicht einmal geheißen, I Ragazzi wäre eine der besten Pizzerien von ganz Wien? Wenn ja, muss das länger her sein, denn gestern zum Beispiel war das Essen bestenfalls durchschnittlich! Bestellt haben wir eine Pizza Diavolo und eine mit scharfer Salami. Der Teig der Pizzen war zwar dünn, aber wärend er auf der einen Seite knusprig war, war er auf der Oberseite noch zu zähflüssig. Die Salami war von bestenfalls durchschnittlicher Qualität und die Tomatensauce schmeckte wie aus der Großpackung. Nicht schlecht, aber auch wirklich nichts besonderes! Noch dazu haben die Pizzen jeweils auch noch stattliche 9, 5 Euro gekostet. Abgezählte 17 Maiskörner haben dann nocheinmal mit einem Euro zu Buche geschlagen! Insgesamt keine Enttäuschung, aber das Verlangen bald wieder hinzugehen ist enden wollend!
I RAGAZZI - Wien
Hilfreich6Gefällt mirKommentieren
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzername
Passwort
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.