RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
38
40
Gesamtrating
39
8 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Café Landtmann
Alle Fotos (2)
Event eintragen
Café Landtmann Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
07:30-24:00
Di
07:30-24:00
Mi
07:30-24:00
Do
07:30-24:00
Fr
07:30-24:00
Sa
07:30-24:00
So
07:30-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Café Landtmann

Dr. Karl Lueger-Ring 4
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Wiener Küche
Lokaltyp: Kaffeehaus, Café
Tel: 01 24 100 - 0Fax: 01 532 06 25
Lokal teilen:

8 Bewertungen für: Café Landtmann

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
5
3
2
2
1
0
Ambiente
5
3
4
3
3
2
2
1
0
Service
5
3
4
4
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 15. September 2015
sss123
4
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

- Tolles Frühstück, vielfältige Auswahl
- Freundliche, sehr aufmerksame Bedienung
- Das einzige Manko sind vielleicht die etwas zu kleinen Tische. Bei einem ausgiebigen Frühstück wird's schon ein wenig eng.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Dezember 2014
Experte
Stammersdorfer
234
28
27
4Speisen
3Ambiente
3Service
1 Foto1 Check-In

Heute Morgen ein vorweihnachtliches Frühstück, mit einem langjährigsten Freunde, in einem Lokal des Querfeld Imperiums, dem CAFE LANDTMANN, gleich neben dem Burgtheater im 1ten UND ich muss zu meiner Schande gestehen ich war da noch nie drinnen.

Die unbedingt zu empfehlende Reservierung gestern telefonisch, bei einer überaus freundlichen Damenstimme. Die Suche nach unserem Tisch heute Früh, gestaltete sich trotz (großer) Hektik sehr professionell, es war der Erste gleich rechts wenn man in den großen Saal kommt. Der allerdings einer wo alle Leut vorbeirennen müssen, also nicht unbedingt der Lauschigste im Lokal. Das Lokal war zwar (nahezu) voll, aber für „bestimmte“ Leute findet sich dann doch immer noch irgendwo ein Platz(erl) hatte ich den Eindruck.

Das Ambiente Link also ICH fühle mich nicht so richtig wohl dort, einen (typisches) Wiener Kaffeehaus wie ich meine, die Zeit scheint zumindest im großen Saal stehen geblieben zu sein, keine Ahnung in der Kaiserzeit vielleicht?

An Personal mangelt es nicht, die Kellner (mit Anzug und Mascherl) kennen viele ihrer Gäste beim Namen. Alle agieren sehr professionell, trotz des enormen Menschenaufkommens, es wird immer wieder nachgefragt, Man(n) ist sehr freundlich, so weit wie möglich flott und selbst für einen kleinen Scherz zwischendurch ist Zeit. Die Nachwuchshoffnungen, die in den weißen Jacke, servieren die Köstlichkeiten, sie sind zwar teils noch etwas unsicher, aber wie gesagt sie lernen ja noch. Weibliches Servicepersonal?? Habe ich etwas übersehen??

Ich hatte zwei große schwarze starke, geschmacklich ganz ausgezeichnet, nicht zu bitter, ABER wie sage ich immer so schön, der Löffel muss drinnen stehen und das tat er leider nicht. Dass es ein Glas Wiener Hochquelle automatisch dazu gibt, ist fast überflüssig zu erwähnen.
Was mir da beim Service sehr positiv aufgefallen ist, beim Ersten kam noch Milch mitgeliefert, der Zweite dann schon ohne. Hat man wirklich so gut aufgepasst, trotz der, ich wiederhole mich, Hektik? Zufall? wohl eher nicht.

Die Kulinarik bestand aus der kleinen Variante (jeweils 2 Blatt) Schinken, Salami, Käse, Speck, sowie Butter und Zitat HP, hausgemachtem Gebäck, in meinem Fall eine frische knusprige Semmel. Ja und dann macht ich den Fehler auch noch ein Schnittlauchbrot zu bestellen, es kamen zwei große Brote daher. Da hat sich einer aber ganz schön verschätzt, NEIN damit konnte man nicht rechnen. Es war alles ausgesprochen frisch, bis hin zum Schnittlauch mit seinem feinen würzigen Geschmack.

Was mir allerdings weniger gefallen hat, war die viel zu lange Wartezeit aufs Futter, die Küche kann da mit dem Service leider nicht mithalten.

Alles in allem ein ordentlicher Start in einen intensiven Arbeitstag. Mein Frühstück vom Feinsten, außer dem für meine Begriffe etwas zu dünn geratenen Kaffee. Das Servicepersonal auf Zack trotz dem mehr als ordentlichen Geschäftsgang, nachdem die Küchenmannschaft da aber leider nicht ganz mithalten kann, gibt’s von mir nur GUT. Ja und das Ambiente hat sicher Stil, aber halt nicht meinen.
Das Preisniveau passt perfekt zu 1010 Wien, was wir aber genau gezahlt haben weiß ich nicht, ich ward geladen.

Sehr beeindruckend fand ich die persönliche Verabschiedung durch die Seniorchefin Anita Querfeld, Kompliment, eine Frau mit Stil.

Noch selten ein Lokal gesehen, wo die Leute so unuhig auf ihren Sesseln, Bänken sitzen, hektisch wirken, permanent auf die Uhr schauen, jeder Zweite hat das Handy in der Hand und und und....... Gemütlichkeit beim Frühstück sieht anders aus.
Auch das mit ein Grund warum ich beim Ambiente lange überlegt habe ob 2 oder 3.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir12Lesenswert7
Letzter Kommentar von am 17. Dez 2014 um 11:35

ostbahn - was is' mit du?

Gefällt mir1
am 11. Februar 2014
n4054
2
1
3Speisen
4Ambiente
5Service

1A Service
Top Kellner, besonders freundlich und aufmerksam, alles klappt wie am Schnürchen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 14. Jänner 2014
Baraialh
4
1
1
3Speisen
5Ambiente
5Service

Wir waren gestern am 13.Januar am Tisch Nr. 101.0 gegen 18:00 essen.
Wir wurden sehr freundlich vom Herrn Gavrio bedient.
Die Barberie Ente war gschmacklich sehr gut, das Fleisch selbst etwas zu hart.
Wir sassen sehr schön und gemütlich.
Kurz bevor wir ins Theater wollten, bestellten wir einen vermeintlich kleinen Nachtisch. Als wir sahen, dass die köstliche Maroniblüte, doch etwas zu gross für die verbliebene Zeit war, baten wir Herrn Gavrio um eine Mitnahmemögllichkeit- und es verging keine Minute, bis unsere "Blüte" wunderbar verpackt vor uns stand. Herr Gavro verdient ein ganz grosses Lob, denn er bediente uns auch während unseres ganzen Aufenthaltes äusserst zuvorkommend und vorausschauend! Wir kommen sehr gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
am 12. September 2013
Experte
Alzi
184
4
22
4Speisen
3Ambiente
4Service
17 Check-Ins

Das Landtmann ist eine Institution. Egal, ob man im alten Teil an der Ringstraße, in einem Extrazimmer oder im Wintergarten sitzt, es ist immer eng. Der Wintergarten ist wunderschön, wenn man drinnen sitzt, weil da sieht man ihn nicht von außen. Daß diese Scheußlichkeit genehmigt wurde, kann wohl nur an der Bekanntschaft des Herrn Querfeld mit den dafür Verantwortlichen im Rathaus liegen. Schön ist der Schanigarten, wenn es einmal nicht regnet. Es wird alles geboten, was man von einem gediegenen Kaffeehaus erwartet: Wiener Küche mit Schnitzel und Würstel, sehr aufwendig gestaltete Brötchen und natürlich Kuchen und Torten, letztgenannte sind auf sehr hohem Niveau. Die Kaffeekultur ist hoch. Ob es eine Gesetzmäßigkeit gibt, ob der für einen Tisch zuständige Ober freundlich ist oder nicht, habe ich noch nicht herausgefunden. Meine Besuche waren von morgens bis abends nach dem Burgtheater. Alle arbeiten aber solide. Fazit: Eine feine Visitkarte für Wien, auch für Gäste aus dem Ausland zu empfehlen. Diese müssen die kleinen negativen Feinheiten ja nicht bemerken.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Okt 2013 um 13:24

Ein schlechter Kaffee in einem berühmten Kaffeehaus zum Beispiel.

Gefällt mir
am 1. September 2013
mekealoa
5
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Speisen:
Verspeist habe ich einen herrlichen Topfenknödel mit Beeren.
Die Temperatur war sehr angenehm, die Portionsgröße genau richtig und der Geschmack...einfach lecker!

Getränk:
Ein leckerer Kaiserspritzer hat mich sehr erfrischt.

Der Service:
Sehr aufmerksam und höflich distanziert.

Ambiente:
Ich habe draußen Platz genommen. Von dort hat man immer was zu schauen.

Hier gehe ich gerne nochmal hin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Sep 2013 um 16:16

Schweini Todt: kann es sein, dass Du Dich ins falsche Forum verirrt hast?

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. Dezember 2012
MSCHTESter
13
3
7
4Speisen
5Ambiente
4Service

Frühstücken im Landmann: Das Landtmann, eine Institution, immer voll von 8 Uhr morgens bis Mitternacht (zumindest während der Woche, am Wochenende bin ich nicht dort), die elegante Chefin oft persönlich im Cafe, die Herren Ober echte Typen (!) und etwas ganz besonderes.

Ich konzentriere mich auf das Frühstück, dass ich dort öfters zu mir nehmen.

Frühstück: Es gibt Frühstücke vorgeschlagen, aber man kann auch alles selbst zusammenstellen, was ich sehr bevorzuge. Der Lachsteller mit Kren ist empfehlenswert und eine odentlich grosse Portion. Ebenso der Beinschinken. Besser viel Hunger mitbringen!

Die Eier im Glas sind besser als das weich gekochten Eier. Pfeffermühle verlangen, wird gern gebracht, da am Tisch nur gemahlener Pfeffer steht. Das Schwarzbrot, das ich oft dazu bestelle, ist wirklich dunkel und sehr gut. Man bekommt es mit Butter bestrichen und in appetitlichen Streifen geschnitten. Sehr praktisch (!), wenn man mit einem Kunden isst und nicht viel Zeit hat, sich mit dem Brot zu beschäftigen, ist das sehr praktisch.

Das Joghurt mit Früchten könnte ein wenig mehr Früchte vertragen. Man kann auch um einen Teller mit Früchten bitten, das funktioniert gut.

Die Marmelade ist nicht hausgemacht, aber immerhin von Staud in kleinen Gläsern, ganz niedlich.

ACHTUNG GLUTENFREIES BROT: seit einiger Zeit entdeckt, das beste frisch aufgebackene glutenfreie Brot in einem Wiener Cafe. DANKE, das hilft mir sehr. Das Schwarzbrot ist zwar lecker, aber besser geht es mir ohne Gluten.
TIP: da es frisch aufgebacken wird, dauert es etwas länger, schmeckt aber sehr gut für glutenfreies Brot. Es kommt zumeist eine kleine Semmel und ein Art Kornspitz (nur eben nicht spitz, was ist es dann?).

Entweder hat man Zeit und wartet ein bisschen auf das glutenfreie Brot oder man isst zuerst den Lachsteller (der halbe reicht zumeist für mich) ohne Brot zuerst und danach wenn das Brot gekommen ist ein herrliches glutenfreies Marmeladesemmerl. Mmmhhh.... Muss man so dazu sagen, dann ist es kein Problem.

Getränke zum Frühstück: Da ich keinen Kaffee trinke, kann ich darüber leider nicht berichten. Tee gibt es seit einge Zeit auch einen Kräutertee. Hier würde mir mehr verschiedene Sorten in besserer Qualiät wünschen. Das fällt aber nur auf, wenn man wirklich oft hingeht.

Orangensaft: ok, aber für meine Verhältnisse steht er zu lange schon gepresst herum, das schmecke ich und ich bestelle ihn daher nicht mehr.

Ambiente: seit einiger Zeit ist das gesamte Landmann Nicht-Raucher. Danke dafür. Nun konnte ich vom verglasten Wintergarten endlich wieder in den historischen Hauptraum zurück kehren. Und... es ist genauso voll wie früher. Sogar die Herren, die früher soviel Pfeife rauchten, sind noch da und... sie rauchen nicht mehr während des Frühstücks. Das ist doch gesund und freut mich, auch wenn ich es Ihnen nicht neide, aber die Luft ist nun einfah besser. Im Sommer kann ohnedies auf der Terasse wieder geraucht werden.

Service: die Herrn Ober sind echte Originale und super nett. Sie beherrschen auch die Kunst des 'Wegschauens' perfekt, aber immer mit einem Lächeln. Das gehört wohl zum echten Wiener Kaffeehaus. 'Gegrantelt' wird Gott sei Dank nicht.

Garderobe: die jungen Damen bei der Garderobe sind sehr hartnäckig im Winter und sammeln gnadenlos die Gaderobe ein. Eigentlich gut, schaut besser aus ohne die Wintermäntel und Jacken auf den Stühlen und Bänken. Garderobe kostet nix.

Sanitär: sehr gut. In jedem WC (zumindest für die Damen) gibt es einen eigenen Spiegel. Die Herren muss jemand anderer beurteilen:) Immer sehr sauber, da die WC-Dame zumeist auf ihrem Posten lauert und alles rein hält. Gut gemacht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir6Lesenswert2
am 19. September 2011
Experte
anita47
67
22
19
4Speisen
4Ambiente
4Service

Der Kaffe ist nicht der Beste, für eine solche Institution eine Schande, dafür ist das Backhendl ausgezeichnet und die Petersilien Kartoffel sehr gut. Die Mehlspeisen sind top, das Service charmant und schnell und auch höflich, bei diesem Trubel ein Wunder. Auch das Frühstück ist ausgezeichnet. Mir gefällt auch das Ambiente sehr gut es gibt im Garten immer etwas zu sehen und drinnen ist einfach nur schön. Wie gesagt mein einziger Kritikpunkt ist der schlechte Kaffee und da meine ich den großen Braunen der wie Abwaschwasser schmeckt, einen anderen kann ich nicht beurteilen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Sep 2012 um 11:16

Soweit ich weiß, röstet Daniel Moser selbst und verkauft auch seine Eigenmarke in seinen Cafe-Lokalen. Pro Kilo ca € 30,00 - den trinken wir am liebsten aus unserer Espresso-Maschine... Schön kräftig, trotzdem nussig-weich und wenig Säure...

Gefällt mir
Café Landtmann - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 19.09.2011

Master

4 Check-Ins in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK