RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
39
25
Gesamtrating
33
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
SchwarzenbergSchwarzenbergSchwarzenberg
Alle Fotos (34)
Event eintragen
Schwarzenberg Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Brunch
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
07:00-24:00
Di
07:00-24:00
Mi
07:00-24:00
Do
07:00-24:00
Fr
07:00-24:00
Sa
09:00-24:00
So
07:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Schwarzenberg

Kärntner Ring 17
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Wiener Küche
Lokaltyp: Kaffeehaus
Tel: 01 512 89 98Fax: 01 512 89 98-30
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Schwarzenberg

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
3
2
1
0
Ambiente
5
1
4
3
3
1
2
1
0
Service
5
4
3
3
2
1
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 24. September 2016
Experte
Alzi
184
4
22
3Speisen
4Ambiente
2Service
4 Check-Ins

Drei Herren mit 45 Minuten Zeit eines Nachmittags in der Nähe des Schwarzenbergplatzes. Wir entschieden uns für einen Besuch des Cafés. Im Inneren war sogar eine der begehrten Fensternischen frei, wo wir uns gerne niederließen. Torten in der Vitrine waren rasch ausgesucht, dann begann ein quälendes Warten auf einen Ober. Zwei, manchmal auch drei Herren, von denen wir auch aufgrund ihrer Kleidung annehmen konnten, daß sie sich beruflich im Lokal aufhalten, beherrschten die Kunst des durch-einen-durch-Schauens perfekt. Erst nach überdeutlichen Handzeichen wurde einer von den Herren auf uns aufmerksam und beorderte einen vierten (!) zu unserem Tisch. Der nahm die Bestellungen auf und brachte rasch die gewünschten Torten und den Kaffee. Die Qualität des Kaffees war gut, die Menge winzig. Bei den Torten war es umgekehrt, die Qualität war begrenzt, die Menge ok. Bis zum Zahlen dauerte es wieder eine Weile, bis sich der "richtige" Ober für uns Zeit nahm. Das Ambiente dieses Traditionscafés oder "Kulturcafés", wie es neuerdings heißt, weil dort zu mancher Stunde auch ein Klavierspieler zugegen ist, ist sehr fein. Das täuscht aber nicht über deutliche Mängel in der Qualität der Torten und speziell im Service hinweg. Fazit: Unser Stammlokal wird das nicht und selbst Touristen können von Wienern in bessere Traditionscafés geführt werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir4Lesenswert
am 5. Oktober 2015
stoni
38
2
9
3Speisen
4Ambiente
3Service

Nun das ich in der Mittagspause einen Gusto auf eine Suppe hatte, dachte ich mir ich schau im Cafe Schwarzenberg mal vorbei. Da war ich ohnehin noch nie.
Eigentlich hab ich mich schon darauf gefasst gemacht, einen typisch grantigen Kellner (wie üblich in diesen Lokalen und deswegen geh ich da nicht so gerne hin) anzutreffen.
Doch zu meiner Verwunderung war der Kellner ganz ok. Nicht übermäßig freundlich, aber auch nicht grantig. Also eigentlich relativ neutral. Das gab mir gleich ein entspannteres Gefühl.
Nun wie gesagt, habe ich einen "Alt-Wiener-Suppentopf" bestellt. Dieser kam relativ schnell in einer Suppenschüssel (etwas größer als eine normale Suppenschüssel, so ein Löwenkopf). Die Suppe war gut gefüllt, auch ein paar Mini-Stücke Tafelspitz waren enthalten. Reichlich Nudeln und Gemüse. Die Suppe schmeckte ganz ok, hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen, aber schmeckte auch nicht ganz so fad. Also durchaus in Ordnung. Preislich schlägt so eine Suppe auf 5,80 €. Naja darüber kann man jetzt streiten ob das viel ist oder nicht.
Das Ambiente finde ich persönlich sehr schön. Ich mag ja das Alt-Wiener-Kaffee-Ambiente von der Einrichtung her.
Also war ein ganz netter erster Besuch im Cafe Schwarzenberg, auch wenn meine Bestellung vielleicht nicht der typischen Kaffeehaus-Bestellung entspricht ;)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
am 15. August 2015
Experte
ZeynepViyana
49
1
14
-Speisen
5Ambiente
3Service

Nach einem Belvedere Rundgang, haben wir (Ich und mein Mann) uns entschieden im Café Schwarzenberg was zu trinken. Obwohl Ich das Ambiente, Speisen & Getränke und die Lage von diesem Café allgemein toll finde, sind mir die Kellnern noch immer sehr unheimlich und auch mega unfreundlich. Tut mir leid, nach so viele Jahren in Wien, habe Ich mich noch immer nicht an solche "Gastfreundlichkeit" gewöhnt. Naja, war lange nicht da, vielleicht hat sich im Punkto Kellnern was getan?!?

Es ist Sommer, Wetter ist wunderschön, Cafe Schwarzenberg ist voll. Wir haben Glück und bekommen ein Tisch. Ich bestelle ein "Omas Häferlkaffee" (das ist Kaffee mit viel geschäumter Milch serviert im Häferl) um €4,30. Bin mir nicht sicher ob der Kellner das mitbekommen hat oder nicht, weil er auf meiner Bestellung nicht wirklich reagiert hat. Kurze Zeit später ist mein Kaffee da. Also Service ist schnell, das muss man sagen. Der Kaffee ist ziemlich bitter, deshalb gebe Ich Zucker dazu. Er ist noch immer bitter, gebe Ich noch mehr Zucker. Irgendwie will der Kaffee einfach nicht "yummy" werden. Ich trinke ihn trotzdem fertig und danach das obligatorische Glas Wasser dazu. Der Kellner ist schnell da zu kassieren. Wir lächeln ihm voll zu, aber nix kommt retour. Ich glaube nicht, das Ich so schnell wieder hierher komme, außer irgendwelche Verwandte die auf Wien Besuch sind, unbedingt das Café Schwarzenberg besuchen wollen ;)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 16. Aug 2015 um 17:55

Meiner Meinung nach ist der Kaffee im Schwarzenberg einer der schlechtesten in den traditionellen Wiener Kaffeehäusern.

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Dezember 2010
Experte
Gastronaut
428
45
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
Gelistet in: Frühstück in Wien

Es war wohl das flaumigste, saftigste und schlicht und einfach beste Gulasch, das ich jemals in einem Lokal hatte:
Nachdem der Abend zuvor etwas "flüssiger" ausgefallen war als geplant, bekam ich den Tipp doch hier ein kleines Gulasch zu probieren, um wieder einen klaren Kopf und Magen zu bekommen!
Auch wenn das Schwarzenberg nicht wirklich bei mir um die Ecke liegt, bin ich dem Ruf des Gulasch gefolgt! Und es war es wert! Nach dem dritten Bissen rief ich den sonst immer so grantig dreinschaenden Oberpinguin zu mir und holte die Information ein, dass das Gulasch im Schwarzenberg immer mehrere Tage köchelt und dass die Essenz des alten Gulasch die Basis des neuen Gulasch wird. Will eigentlich heißen, dass im aktuellen Gulasch technisch gesehen Reste aus grauer Vorzeit drinnen stecken! Und das ist nicht nur beeindruckend, sondern schmeckt ganz einfach herrlich!
Zwar hatte ich im Schwarzenberg auch schon das Schnitzel und einmal die Eiernockerl, und natürlich auch die eine oder andere Torte...aber das Gulasch ist ein wahrer Traum! Und das um nur knapp 6 Euro....blöd nur, dass ich zu diesem Gulasch ein großes Bier trinken musste...aber es hat einfach gepasst!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert1
Letzter Kommentar von am 8. Dez 2010 um 15:26

der "FOTOKING" schlägt wieder zu: Dazu habe ich schon vor einigen Monaten im Forum das Thema eröffnet: Bewertungen (10 Punkte pro Bewertungen)--Fotos Sind doch nur 212 " TOLLE, AUSDRUCKSVOLLE, QUALITATIV HOCHWERTIGE Fotos- das ergibt 2120 Punkte-- Wenn man dem guten Gastronaut diese Fotopunkte abziehen würde läge er im Ranking nur auf Platz 4-- Bitte tut ihm das nicht an; nur noch 4.: Schlecht für´s Ego.

Gefällt mir
am 19. Mai 2010
koola
26
3
3
3Speisen
4Ambiente
1Service

Das "älteste Ringstraßencafé Wiens" (Eigendefinition) sollte man jedenfalls mal besucht haben. Das Ambiente ist halt wirklich so, wie man sich das vorstellt und dank der umliegenden Büros und der langen Tradition sind nicht nur japanische Touris, sondern auch "echte Wiener" drin zu finden. Schön plüschig und mit einigen netten Nischen und einem Schanigarten im Sommer (Blick auf den Schwarzenbergplatz) ist das Schwarzenberg ein typisches Wiener Kaffeehaus gehobenen Stils mit großen Fensterfronten und in toller, zentraler Lage.
Man kann dort Kaffee trinken, Zeitungen lesen, frühstücken oder auch zu "richtig" essen, denn die Speisekarte (vom Schinkenröllchen über G´röste Knödel mit Ei bis zum Wiener Schnitzel ist alles, was ordentlich füllt, vorhanden) ist durchaus nicht klein.
Grundsätzlich mag ich das Café Schwarzenberg also, aber sein ganz, ganz großes Minus sind die unglaublich grantigen und unwilligen Ober. Der Gast wird hier offenbar als Bittsteller wahrgenommen und ist von Gnade und Tagesverfassung des Personals abhängig.
Auch schwierig: Reservierungen. Sie werden zwar angenommen aber dann offensichtlich sofort vergessen - egal ob telefonisch oder am Vortag nach persönlicher Vorsprache erledigt. Das ist mir jetzt drei Mal hintereinander passiert und es war drei Mal ärgerlich. Und auch wenn es heißt, „echte Wiener Ober“ müssen grantig sein – das hat sicher ein „echter“ Wiener Ober in Umlauf gebracht und er lacht wahrscheinlich heute noch...

Fazit: Schönes Café mit gutem Kaffee bzw. Tee und langer Tradition. Für Unerschrockene, die auf Freundlichkeit weniger Wert legen, jedenfalls ein Tipp.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von IngridNeuberger am 15. Nov 2012 um 01:31

Am 11.11.2012 Wollt Ich Mit Meine Freunde Ein Kaffee Trinken Wir Gingen Zum Cafe Schwarzenberg Ging Rein Und Ein Junge Mann (ca 16-17) Halt Mir Die Tur Auf Ich Setzte Mich Mit Meine Freunde Nach Ca 5 min Kamm Der Ober Hr.Erwin Und Frage Nach Dem Getranken Was Ich Toll Fand Weil Bei Manchen Kaffee Hauser Fragen Sie.Nach Halne Stunde Oder Gleich Nach einer Minute Wir Bestellten und Der Junge Hr Bringte Uns Kaffee Total Freundlich und Respektvoll Mann Hat Sixh Wirklich Wie.Konig Gefuhlt Total Guter Atmosphar Und Sehr Feine Bilder Am Wand Aufgehangt Sehr Guter Kaffee Sehr Gemutlich Die Leder austattung Sehr Empfelens Wert .

Gefällt mir
Schwarzenberg - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Frühstück in Wien

Wohin, wenn der kleine Hunger am Morgen ganz laut bellt? ...

Mehr Guides »

Erst-Tester

Bewertet am 19.05.2010

Master

4 Check-Ins in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK