RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
31
37
Gesamtrating
35
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Restaurant SuliRestaurant SuliRestaurant Suli
Alle Fotos (36)
Event eintragen
Restaurant Suli Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Brunch
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-15:00
17:30-23:30
Di
11:00-15:00
17:30-23:30
Mi
11:00-15:00
17:30-23:30
Do
11:00-15:00
17:30-23:30
Fr
11:00-15:00
17:30-23:30
Sa
10:00-15:00
17:30-23:30
So
11:00-15:00
17:30-23:30
Letztes Update von:
bubafant
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Restaurant Suli

Valentingasse 2
1230 Wien (23. Bezirk - Liesing)
Ecke Endresstrasse 129
Küche: Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 886 31 42
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: Restaurant Suli

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
3
2
1
0
Ambiente
5
4
2
3
3
2
1
1
0
Service
5
4
4
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 17. November 2015
Magdalena
44
3
5
3Speisen
2Ambiente
4Service

Ich war schon mehrmals dort essen, hauptsächlich weil ich beruflich öfter in der Gegend bin und dort sonst eine ziemliche kulinarsiche Wüste ist.

Positiv:
Was ich andiesem Lokal mag ist, dass es saisonale Speisen gibt, je nach dem was es gerade gibt (Bärlauch, Spargel, Eierschwammerl, Kürbis,...). Diese Speisen sind auch immer frisch. Besonders die Nudeln sind sehr gut und selbst gemacht, und das schmeckt man.
Auch die Bedienung ist ausgesprochen freundlich. Im Sommer gibt es einen netten Garten.

Negativ:
Geschmacklich hebt es sich nur wenig von den vielen "0815" Chinarestaurants die in Wien die in den 80ern und 90ern aufmachten ab. Auch die Speisen sind zu 90% indent (Chop-Suye, Frühlingsrolle, Huhn süß-sauer, etc.), lauter Sachen die eher für den Gaumen von Wien 1230 gemacht sind und nicht wirklich chinesisch. Nur die saisonalen Speisen heben sich wie gesagt ab. Da wird etwas mehr bei den Gewürzen experimentiert. Das günstige Buffet ist dank Glutamat "gschmackig", aber eher nicht zu empfehlen.


Das Interieur selbst erinnert an eine etwas noblere Variante der "Chinarestaurant Standardausstattung", meinen Geschmack trifft es gar nicht.

Mein Tipp für Kunden sind also die saisonalen Gerichte, dem Lokal würde ich raten die Karte drastisch zu verkleinern und lieber wenige, dafür speziellere Gerichte anzubieten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir4Lesenswert
am 18. November 2012
mopsfreund
10
11
4
3Speisen
3Ambiente
3Service

Ein Besuch Freitag-Mittag im Suli.
Wir hatten keinen Tisch reserviert, im Nichtraucherbereich war jedoch noch ein Tisch frei, der genau auf uns wartete.
Nachdem wir Platz genommen hatten bestellten wir unsere Getränke und studierten die Speisekarte, diese fand ich sehr originell (der Einband war mit Reis und Gräser gefüllt).
Ich hatte zwar die Speisekarte bereits Online studiert, kam aber auf Grund der großen Auswahl trotzdem zu keinem Ergebnis. Ich entschied mich daher kurzerhand für das Buffet - Preis EUR 6,20.
Das Buffet bestand aus folgenden Speisen:
Vorspeisen: kleine Frühlingsrollen, geb. Hühnerflügerl, Hummerchips, Sushi, div. Salate u. Dressings……
Hauptspeisen: 4 versch. Gerichte mit Rindfleisch, Hühnerfleisch, Schweinefleisch, Gemüsepfanne, gebr.Nudeln, geb.Fisch,…..
Beilagen: Eierreis, Reis, gebr. Kartoffeln….
Nachspeisen: Vanilleeis, Schokoeis, geb.Obst, geb.Äpfel, Obstsalat……
Es war immer jemand unterwegs um zu kontrollieren, ob noch alles vorhanden ist. Und es wurde auch immer gleich nachgefüllt. Die heissen Speisen waren immer zugedeckt. Es war alles sehr gut und auch gute Qualität.
Von der Nachspeise „geb.Äpfel“ habe ich dann eine Portion bestellt, da es schon etwas später war und nur mehr ein Stück davon am Buffet war. Diese Portion wurde mir dann aber – mit den Worten „ist beim Buffet dabei“ - nicht verrechnet.
Weiters habe ich auch eine Knusprige Ente mit gebackenem Gemüse zum Mitnehmen (für die bessere Hälfte zu Hause) bestellt. Die Chefin schaute mich ungläubig an und meinte, dass geb.Gemüse zu knuspriger Ente viel zu Fett wäre. Ich kenne das zwar nur so, lies mich aber belehren . Wiederspruch war hier nicht angesagt. Dieses Menü kam dann automatisch mit der Rechnung. „Knusprige Ente mit Sojasprossen und Reis“ (Hat ebenfalls sehr geschmeckt.),
Fazit: Essen sehr gut. Service freundlich. Auf jeden Fall zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir2Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. November 2012
Experte
bubafant
283
71
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
30 Fotos1 Check-In

Nach Empfehlung eines Arbeitskollegen und Durchsicht der bisherigen Bewertungen auf ReTe fällt die Entscheidung für das Freitagsmittagessen auf das Suli.
An der Ecke Valentingasse/Endresstraße befindet sich das Lokal mit integriertem Wintergarten und angeschlossenen Gastgarten hinter schützenden Mauern zur Straße hin. Wir betreten das Lokal über zwei tiefe Stufen, danach ist es barrierefrei bis zu den Sanitärräumen, mit breiteren Rollstühlen könnte es Platz- und Rangierprobleme geben.

Gleich nach dem Eingang rechts ist ein Buffet aufgebaut, in Front die Theke, gegenüber der baulich abgetrennte Raucherraum, allerdings mit offener Schiebetür. Wir haben nicht reserviert und bekommen gegen 13:30 Uhr einen Tisch, auf dem ein Reserviert-Schild steht. Der NR-Bereich befindet sich im Wintergarten mit Aussicht auf Grünpflanzen und in weiterer Folge auf den Gastgarten. Hauptsächliche Vierer-Tische sind mit weißen, schon ziemlich abgefetzten Tischdecken im wilden Stil übereinander eingedeckt, die Polyrattanstühle sind fast alle entweder im Sitz- oder Lehnenbereich aufgeplatzt. Ein etwas größerer Tisch befindet sich in einem Erker des Wintergartens und eine kleine Nische neben dem Kücheneingang, in kräftigen Rot gestrichen, nimmt nochmals zwei Tische auf. Auf einigen Tischen frische Blumen, in der Mitte des Wintergartens eine große Pflanze.
Auf den Tischen Werbesteher mit Weinangeboten und eine Menage aus Porzellan auf dazu passenden Tablett.

Die Chefin bringt die Speisekarte mit dem kuriosen Deckblatt, in dem neben Gräsern Reiskörner herumsausen. Ich habe schon online das Speisenangebot durchgeschaut, sonst hätte ich wahrscheinlich bis zur mittäglichen Sperrstunde um 15:00 Uhr nichts zum Essen gefunden ;-).
Neben dem klassischen Angebot von Suppen, Vorspeisen, Salaten, Hauptspeisen mit Huhn ('Gongbao', 'Manchurian'), Ente, Schwein (Bauernart, in Knoblauchsauce), Rind ('Kanbe', 'Yu-Xian'), Lamm, Fisch und Garnelen, sowie Gemüse, Tofu, Reis und Nudeln gibt es Empfehlungen des Hauses, wie Fisch in Traubenform auf heißer Platte, 'He-Tao' Huhn, 'Bulgogi' Rindfleisch, sowie jede Menge Desserts.
20 Mittagsmenüs mit Suppe/Frühlingsrolle und Dessert zwischen € 5,0 und € 7,0 stehen zur Auswahl, ohne Dessert auch zum Mitnehmen.
Von 11:30 bis 14:30 Uhr gibt es von Montag bis Freitag ein Mittagsbuffet um € 6,20, am Samstag einen Brunch um € 9,60.
Ab 2 Personen zwischen € 13,0 und € 16,0 bietet man Spezialmenüs an: Suppe, Frühlingsrolle oder Salat, einige Hauptspeisen, Reis und Dessert.
Spezialitäten sind hausgemachte Nudeln, Dim-Sum und Peking-Ente.
Stiegl-Bier vom Fass, Flaschenbiere von Kapsreiter, König Ludwig, Paracelsus-Zwickl von Stiegl, sowie ein Chinesisches Bier. Einige Flaschenweine in rot und weiß, wenige im Glas.
Am Tisch liegt ein foliertes Plakat mit dem Angebot '12 Jahre Suli – 12.11.-12.12.2012' (viele Gerichte um durchschnittlich € 3,0 günstiger)

Es wird ein Mittagsmenü mit Frühlingsrolle, 'Kanbe' Rindfleisch in knuspriger Schale, Dessert (€ 6,0), sowie aus der Karte Dim-Sum mit Erdnuss, Fleisch und Gemüse (€ 4,10). Die Chefin entscheidet, dass die Dim-Sum nach der Frühlingsrolle kommen werden.
Die Frühlingsrolle eine große, mit Blasen und guter Fülle.
Vier Dim-Sum auf Bananenblatt gedämpft, schneeweiß und brennheiß. Eine herrliche Fülle mit Fleisch und Gemüse und nicht zu harten Nüssen. Die Sauce dazu ist höllisch scharf und ich verwende nur wenig davon, um die Fülle besser genießen zu können.
Für die Hauptspeise wird eine kleine Warmhalteplatte gebracht und kurz darauf kommt der Teller mit dem 'Kanbe' Rindfleisch. Super Qualität des Fleisches, dünnnudelig geschnitten und perfekt im Teig herausgebraten, viel ordentlich gebratenes Gemüse, Zwiebel und Knoblauch in der gut abgeschmeckten Sauce. Ein Gericht zum Hineinkriechen.
Der dazu servierte Reis spielt für mich nur eine Nebenrolle, wäre fast gar nicht nötig. Ebenso wie das Kompott als Dessert.

Fazit: Sehr gutes Essen in lockerer Atmosphäre, die Chefin kümmert sich perfekt um Ihre Gäste, beim Zahlen wurden automatisch, ohne Aufforderung, getrennte Rechnungen pro Person am Tisch ausgedruckt. Ich war sicher nicht das letzte Mal hier, auf der Speisekarte warten noch viele Gerichte zum Ausprobieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir5Lesenswert6
Kommentar von am 11. Nov 2012 um 16:20

Das 'Bulgogi' Rindfleisch eine hundertpro. koreanische Speise ist brauche ich ja wohl nicht zu erwaehnen.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 12. April 2012
sakoe
29
16
10
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ich bin seit Jahren ein sehr grosser Suli-Fan. Hier meine Eindrücke und Gründe.

SPEISEN
Dazu möchte ich sagen, ich habe schon beinahe die ganze Karte rauf und runter durchprobiert...ich werde mich bei meinem Bericht auf meine persönlich Favoriten welche ich immer wieder bestelle beschränken um den Rahmen nicht zu sprengen.

*Vorspeise:
Dim Sum (kosten zwischen € 3,90 u. € 4,30)
-> Es gibt über 10 verschieden gefüllte Dim Sum (Teigtäschchen) zur Auswahl, welche in einem geschlossenen Körbchen serviert werden damit sie warm bleiben und schön weiterdampfen können. Eine Portion besteht immer aus 4 Dim Sum. Meine Lieblinge sind die Füllungen: Erdnuss-Fleisch-Gemüse und Hühnerfleisch-Bambus. Ich würde jemdem empfehlen Dim Sum dort zu kosten - aussergewöhnlich gut und für jeden gibts eine Sorte nach Geschmack.

*Hauptspeise:
-> Hausgemachte Nudeln mit wahlweise Fisch/div. anderem Meeresgetier/Fleisch (auch Lamm)/Gemüse.. (zwischen € 8,5 - € 11,-)
Abgesehen davon das man selbstgemachte Nudeln nicht vergleichen kann mit "Fertignudeln" ist ein Highlight, dass der Koch bei Bestellung der Hausgemachten Nudeln mit einem Wägelchen an den Tisch kommt und vor einem aus dem Teig die Nudeln zieht und diese dann am Tisch kocht....es war echt interessant mal zu sehen wie das funktioniert! Und schmecken tun sie sehr gut.
->Kanbe - Rindfleisch knusprige Rindfleischstreifen (€ 9,50)
Ich liebe dieses Rindfleisch (gibts auch in der Schwein- und Huhnvariante). So toll gewürzt (sehr würzig!), sehr knusprig...ich liebe es!
-> "Bulgogi" Rindfleisch zum Selbstgrillen mit Paprika, Zwiebeln und asiatischen Gewürzen mariniert (€ 10,90)
Man bekommt einen eigenen kuppelförmigen Griller, auf welchen man die kleinen Fleischstückchen legt...sollte man keine Lust haben, kommt die Chefin (Suli) persönlich und erledigt es für einen bzw. zeigt sie auch gerne vor wie es am besten funktioniert. Sehr lecker.

*Nachspeise (liegt zwischen € 2,50 - € 3,50)
Die Nachspeisen ist leider das einzige was dann etwas enttäuscht...die typischen Desserts wie gebackene Früchte, gebackenes Eis oder gefüllte Palatschinken...schade das es an dieser Stelle nicht auch zumindest ein Dessert gibt was etwas traditioneller ist und nicht dem 0815-Chinalokal entspringt.

AMBIENTE:
Das Lokal ist sauber, nicht so extrem verkitscht wie viele China-Restaurants, eines der wenigen China-Lokale wo einen nicht schon beim Reingehen der Nudelfett-Geruch entgegenschlägt. Ich sitze gerne im Wintergarten.
Doch üblicherweise gehe ich nur in der warmen Jahreszeit dorthin essen, da man im netten Garten sitzen kann.

SERVICE:
Die Bedinung ist immer flott und immer nett. Fast immer bedient die Chefin Suli persönlich mit bzw. ihr Ehemann. Das schlägt sich sehr positiv nieder, da sie sehr darauf achtet, dass die Kunden zufrieden sind!

FAZIT:
Ich gehe immer wieder gerne hin. Viele tolle Speisen welche ohne im Fett schwimmenden gebratenen Nudeln auskommen. Zu vielen Anlässen Sonderkreationen (Spargelzeit, Schwammerlzeit,...). Eines der ganz wenigen Lokale wo ich immer ohne Ausnahme zufrieden war.

ANMERKUNG:
*Zu Mittag werden 20 (!!!) Menüs angeboten (€ 5,-bis € 6,-)
*Zu Mittag gibt es überdies noch die Möglichkeit der Buffetnutzung (€ 6,20)
*Samstags ab 11:30-14:30 wird Brunch angeboten (€9,60)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir4Lesenswert4
Kommentar von am 12. Apr 2012 um 16:22

Wieder SUPER-GUT zu lesen! Gerry

Gefällt mir1
am 18. April 2011
MonikaWien
43
6
5
3Speisen
3Ambiente
3Service

Das Suli wurde mir vor längerem als sehr guter Chinese empfohlen. Der erste Besuch bestätigte diesen Eindruck, ich war begeistert.
Leider weiß ich nicht mehr, was ich gegessen habe, weil mein bestelltes Gericht nicht mehr verfügbar war und man mir etwas anderes anpries, das frisch gekocht wurde.
Soweit zur Vorgeschichte. Seither bin ich mehrmals dortgewesen und bestellte diverse Gemüse und Fischgerichte, aber "mein" Gemüse habe ich dabei nie wieder gefunden.

Zuletzt haben wir ein Menü für 2 Personen gegessen. eine Fischknödelsuppe, die vielversprechend aussah, aber "gerade_noch_nicht_versalzen" war, gebackene Shrimps, danach Riesengarnelen, die ok waren, Tintenfisch Gongbao und knuspriger Fisch, der besser war, aber nicht die Offenbarung.

Das Suli ist jedenfalls besser als ein Durchschnittschinese, bei dem alles in brauner Sauce schwimmt, aber momentan fehlt es an einer stimmigen Würzung der Speisen. Die Schärfe war ok, nicht zu stark, langsam ansteigend und hätte anderen Geschmacksempfindungen durchaus Raum gelassen, aber dazu kam es nicht, die Speisen schmeckten irgendwie fad, was ich sehr schade finde, denn es war gerade das, was mich beim ersten Besuch so angesprochen hat.

Zum Lokal: Der Nichtraucherbereich ist erfreulicherweise in den Wintergarten gewandert, die Räume sind hell und Pflanzen sowie die jeweilige Saisondeko beherrschen den Raum. Störend sind die Tische mit dem massiven pyramidenartigen Standbein in der Mitte, das es unmöglich macht, sich gerade hinzusetzen, der Fuss am Bein muss turnen oder weichen. Das ist mir bisher nie aufgefallen, aber vielleicht saß ich da an einem 6er Tisch in der Mitte oder die Tische im jetzigen Raucherbereich sind anders. Das Servicepersonal ist schnell, aber man weiß nie, ob man verstanden wurde oder doch nicht, bisher mussten aber bei uns lediglich falsche Getränke ausgetauscht werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 17. Nov 2015 um 17:32

"DAS TOP-Chinaresturant" vielleicht im äußersten Süd-Westen Wiens. Mit den vielen hervorragenden chinesischen Lokalen inerhalb des Gürtels (Mama Liu & Sons, ON, ON-Market, Ostwind, China Bar, Zhang & Deng, Küche 18) kann es dann doch bei weitem nicht mithalten.

Gefällt mir
am 10. Dezember 2010
ChristianB
3
0
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

sehr guter Chinese im 23. Bezirk. Zu Mittag Buffet!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Restaurant Suli - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
27 Bewertungen
1030 Wien
13 Bewertungen
1010 Wien
30 Bewertungen
1150 Wien
10 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 10.12.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK