In der Umgebung
Di, 23. April 2024

Restaurant Kent

Brunnengasse 67, 1160 Wien
Brunnenmarkt
Küche: Türkisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Restaurant Kent

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

woman0013
am 28. November 2016
SpeisenAmbienteService
Das Essen schmeckt sehr gut. Wenn man hereinkommt von der Marktseite sieht man das Buffet es ist wirklich sehr schön und vielseitig. Zu Anfang bekommt man schon einen riesengroßen Brotteller mit frischem türkischen Weißbrot. Alle Speisen sind sehr gut gewürzt. Das Publikum ist gemischt und jederm...Mehr anzeigenDas Essen schmeckt sehr gut. Wenn man hereinkommt von der Marktseite sieht man das Buffet es ist wirklich sehr schön und vielseitig. Zu Anfang bekommt man schon einen riesengroßen Brotteller mit frischem türkischen Weißbrot. Alle Speisen sind sehr gut gewürzt. Das Publikum ist gemischt und jedermann fühlt sich willkommen. Das Grillfleisch ist kross und geschmacklich sehr gut. Alle Zutaten sind frisch und gut. Im Sommer gibt es eine Terrasse oder Garten sehr angenehm. Sie beliefern auch nach Hause auf Bitten auch außerhalb vom Einzugsgebiet.
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
derTribun
am 7. September 2014
SpeisenAmbienteService
Das Kent habe ich schon unzählige Male besucht. Und ehrlich gesagt habe ich schon ausgezeichnet gegessen und manchmal auch nur durchschnittlich. Das Ambiente ist so wie ich es aus der Türkei kenne, nicht jedermanns Geschmack, aber zumindest für mich authentisch. Beim letzten Besuch war das Lamm...Mehr anzeigenDas Kent habe ich schon unzählige Male besucht. Und ehrlich gesagt habe ich schon ausgezeichnet gegessen und manchmal auch nur durchschnittlich.
Das Ambiente ist so wie ich es aus der Türkei kenne, nicht jedermanns Geschmack, aber zumindest für mich authentisch.
Beim letzten Besuch war das Lammfleisch leider zäh, jedoch die restlichen Speisen in Ordnung. Preislich war das Kent früher ein Schnäppchen, mittlerweile findet man eine durchschnittliche Preisgestaltung vor.
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
Alphawoelfin
Experte
am 27. Juli 2014
SpeisenAmbienteService
Wieder einmal an einem Samstagmittag am Brunnenmarkt. Gleich bei den österreichischen Bauern, an jener Seite, wo es der sog. Yppenmarkt ist, reiht sich mittlerweile ein Lokal an das Andere. Zuerst trinken wir Kaffee, ausgezeichneten, im "La Salvia", danach flanieren wir ein bisschen über den Mar...Mehr anzeigenWieder einmal an einem Samstagmittag am Brunnenmarkt. Gleich bei den österreichischen Bauern, an jener Seite, wo es der sog. Yppenmarkt ist, reiht sich mittlerweile ein Lokal an das Andere.
Zuerst trinken wir Kaffee, ausgezeichneten, im "La Salvia", danach flanieren wir ein bisschen über den Markt.
Innerhalb von Minuten hat man hier das Gefühl, in einer südländischen Stadt auf Urlaub zu sein: Die vielen verschiedenen Menschen, die Rufe der Händler, das unglaublich schön anzuschauende Obst und Gemüse, die fremdländischen Lebensmitteln in den kleinen Läden.
Als wir am Kent vorbeikommen, beschliessen wir, einen kleinen Imbiss einzunehmen.
Wochenends wird gebruncht, weshalb der Hunger nicht gross ist. Wir sind aber zuversichtlich, dass es Kleinigkeiten zu essen geben wird.
Beim Betreten des Lokals steht man vor dem riesigen"Buffet", in welchem die bereits fertigen Speisen warmgehalten werden.
Ich sehe wunderschöne Melanzani mit Kalbfaschiertem gefüllt, in Tomatensauce geschmort, Fleisch in Gemüse (in Griechenland wäre das wohl Stiffado, wie es hier heisst, weiss ich nicht) und eine ganze Reihe anderer, mir unbekannter Gerichte.
Wir gehen durch zum Garten, rechts davon ein Wintergarten, offenbar der Raucherraum und dahinter ein grosser Raum, Nichtraucher.
Der Garten ist ein richtiger Wiener Innenhof, gross, mit altem Baumbestand, der richtig schön beschattet. Zusätzlich finden sich einige grosse Sonnenschirme mit Bierwerbung.
Ein junger Kellner, offenbar noch in Einschulung, denn er trägt nicht die "Uniform", die alle Anderen tragen, ist flugs an unserem Tisch. Er bringt die Speisekarten und gleich auch ein Brotkörberl mit zwei Riesenkanten Weissbrot.
Kurze Zeit danach können wir unsere Bestellung bei einem sehr freundlichen, fröhlich lachenden Kellner aufgeben:
1x Weiss gespritzt, einmal Mineralwasser, einmal Ezme-Salat und einmal Sarma mit Yoghurtsauce.
Als der Wein kommt, mache ich grosse Augen: Ungefragt wurde mir ein Viertel Wein auf einen halben Liter aufgespritzt, serviert im Limonadenglas. Na, bumm. Soviel Alkohol nach dem Frühstück ;-).
Es ist ein ordentlicher Gspritzter, nix von Sommer..
Das Essen kommt rasch. Mein Ezme-Salat (gehackte Tomaten,Petersilie, Zwiebel) ist eine relative milde Variante und vor allem nicht so grün, wie ich ihn gern mag (also mit wenig Petersilie). Mit Salz und Pfeffer wird er schmackhafter, aber irgendwie ist er doch fad.
Die Sarma (= Dolmades) sind Fabrikware aus der Dose, mit Yoghurtsauce angerichtet. Diese ist ebenfalls total mild, keine Spur von Würze oder Knoblauch (das war unser Fehler, wir dachten, es hätte etwas mit Tsatsiki zu tun). Das Weissbrot dazu ist flaumig, frische Kruste, schmeckt gut.
Am frühen Nachmittag ist das Lokal gut besucht, wir sehen auch Touristen aus Istanbul, bunt gemischtes Publikum. Der Garten mit seinem kitschigen Brunnen lässt einen gut "runterkommen", es ist schön. Für das Ambiente kann ich aber keinen 4er geben, weil überall die kleinen Spatzen/Sperlinge herumfliegen, auch mal auf dem Tisch landen. Ich habe eine komische Angst vor Vögeln in meiner Nähe, sodass das den Abzug in der Ambiente-Note gibt.
Als es ans Zahlen geht, beläuft sich die Summe auf 15,--.Wie sich diese zusammensetzt, werden wir nie erfahren, denn der Kellner rechnet elektronisch auf seinem kleinen Handteil, nimmt das Geld und gibt uns keinen Bon.
Alles in allem ein durchaus nettes Lokal mit freundlichem Service - und wenn ich nächstens mehr Hunger habe, esse ich garantiert die fleischgefüllten Melanzani.
Hilfreich12Gefällt mir6Kommentieren
Kampfkatze
Experte
am 14. April 2012
SpeisenAmbienteService
gestern war ich nun das erste mal im kent, über das ich schon so viel positives gehört hatte. nun ja, ich war etwas enttäuscht. zum essen: ich hatte einen kleinen vorspeisenteller. humus haydari und salat ziemlich gut. jedoch waren die gebackenen (kalten) melanzani etwas labbrig. nicht ganz...Mehr anzeigengestern war ich nun das erste mal im kent, über das ich schon so viel positives gehört hatte.
nun ja, ich war etwas enttäuscht.

zum essen: ich hatte einen kleinen vorspeisenteller. humus haydari und salat ziemlich gut. jedoch waren die gebackenen (kalten) melanzani etwas labbrig. nicht ganz mein geschmack.
dann hab ich ein dürüm bestellt. es war lauwarm und die zwiebel haben zu stark hervorgeschmeckt. auch sonst nicht besonders gut. habe die hälfte stehen gelassen.
kommen wir zum nachtisch. sütlac (milreis) - spezialität des chefs. also vom hocker gehaut hat es mich nicht. es war nicht schlecht, aber auch nicht gut.

zum ambiente: wir waren eine große runde und der tisch stand so nah bei der glastür, dass man mühe hatte, raus und rein zu kommen. nicht besonders gemütlich.
die toiletten waren eigentlich auch unter aller sau. überall lag papier am boden. also eher raststättenniveau oder so.

zum service: die kellner waren ziemlich schnell und relativ freundlich. nichts auszusetzen.


ich werde das kent auf jeden fall noch einmal ausprobieren, vielleicht habe ich die falschen sachen bestellt oder einen schlechten tag erwischt. mal sehen.
Hilfreich8Gefällt mirKommentieren
karlm10
am 5. Jänner 2012
SpeisenAmbienteService
Das Kent gehört für mich im Sommer zu den schönsten Gartenlokalen, den der Garten ist sehr angenehm wenns heiß und sonnig ist. Die Speisekarte habe ich schon mehrfach durch kann diese bis auf ein paar kleine persönliche Ausnahmen (nicht mein Geschmack aber qualitativ dennoch gut) empfehlen. Wenn ...Mehr anzeigenDas Kent gehört für mich im Sommer zu den schönsten Gartenlokalen, den der Garten ist sehr angenehm wenns heiß und sonnig ist. Die Speisekarte habe ich schon mehrfach durch kann diese bis auf ein paar kleine persönliche Ausnahmen (nicht mein Geschmack aber qualitativ dennoch gut) empfehlen. Wenn das Lokal an die Quantitative Grenze kommt bleibt ab und dann aber auch schonmal die "perfecktion" der Speisen leider auf der Strecke, aber schlecht oder ungenießbar habe ich noch nicht erlebt. Bedient wird jeder gleich, egal ob Österreicher Türke Touri arm oder reich da wird kein unterschied gemacht. Leider ist bei dem zeitlichen ablauf der bestellten Speisen schonmal ein großes durcheinander so das die Vor und Hauptspeißen schon mal gerne zur selben Zeit am Tisch stehen! Das Kent würde ich persönlich als ein einfaches Lokal mit einfacher guter fairer Hausmannskost bezeichnen, das Preis Leistungsverhältnis ist für mich ausgezeichnet und Industrieschmarrn aus dem Packerl oder Doserl gibts da nicht. Einfach faires echtes anständiges Essen ohne Schnickschnak und Haubenfirlefanz. Die Hygienischen Bedingungen würde ich jetzt nicht als schlecht bezeichnen aber etwas mehr augenmerk auf diesen Teil würde ich schon sehr begrüssen.
Hilfreich6Gefällt mir1Kommentieren
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.