In der Umgebung
Do, 25. Juli 2024

Herbert01

Herbert01
Level 2
Mitglied seit Jän 2017
Nachricht

Über mich

Mein Beruf ist Koch ich bin seit langem in dieser Branche in gehobener Gastronomie tätig.Auch in meiner Freizeit koche ich für meine Liebsten oder gehe auswärts essen was aber manchmal eine kontroverse meiner Vorstellungen vom erwartetem ist.

Lieblingslokale

Josefs Eck

Lieblingsspeisen

altwiener Küche

Lieblingsdrinks

Campari Soda

Liebstes Urlaubsziel

Italien

14 Gefällt mir Stimmen für 6 Beiträge
2 Lesenswert Stimmen für 2 Lokal-Bewertungen
51 Hilfreich Stimmen für 7 Lokal-Bewertungen

Bewertungs Durchschnitt

SpAmSe

7
Lokal-
Bewertungen

22.32.6
Bewertungen anzeigen »

Tester Ranking

Tester Rangliste »

7 Lokal Bewertungen

Mehr »

0 Fotos

Herbert01 hat noch keine Fotos hochgeladen.

0 Lokal Guides

Herbert01 hat noch keine Guides erstellt.

1 Kontakt

12 Auszeichnungen

Mehr »
 hat ein Lokal bewertet.
25. Februar 2018
SpeisenAmbienteService
Durch Internetseiten und deren Resonanz mit besonders guter Kritik bezüglich der dort gebotenen Pekingente bin ich auf dieses Lokal aufmerksam geworden ,und einem Besuch stand somit nichts im Wege... MehrDurch Internetseiten und deren Resonanz mit besonders guter Kritik bezüglich der dort gebotenen Pekingente bin ich auf dieses Lokal aufmerksam geworden ,und einem Besuch stand somit nichts im Wege.Spontan entschieden wir uns diesem Restaurant einen Besuch abzustatten.Angekommen wurden wir freundlich vom Personal zu einem Tisch begleitet.Das Lokal ist eine Kombination aus Bar Longe und natürlich Restaurant,was dem Betreiber auf nüchterne Art geschmacklich gut gelungen ist .Die Beleuchtung ist angenehm gedimmt,und abgestimmt.Bei Tisch kamen die Getränke schnell.Leider kann ich zu alkoholischen Getränken kein Urteil abgeben da wir keinen Alkohol trinken aber die Preisgestaltung für Wein empfanden wir verhältnismäßig zu teuer.Zu den Speisen In Kurzfassung. Tom Kah Gai Kokos Suppe mit Huhn - zu viel Kokosmilch kaum ein anderer Geschmack merkbar harte undeffinierbare Fasern schwammen drinnen Hühnerfleisch zerkocht.Geschmorte Sichuan Pfeffer Kutteln - kamen gedämpft serviert ?waren gallertartig und zerkocht.Knusprige Ente in süß saurer Sauce :ein Teil der Ente war ein Bruststück gut zubereitet und geschmacklich in Ordnung ein anderer Teil bestand nur aus Knochen und verbrannter Haut war ungenießbar wie die Sauce.Schwarzer Pfeffer mit Rind -Eigenartiger Geschmack aber nicht nach Pfeffer eher wässrig mit einem Hauch Fischsauce die da nicht hingehört mitgeröstetes Gemüse war knackig das Rindfleisch zäh.Fazit:Wir konnten die Spezialität des Betreibers nicht konsumieren da das eine Vorbestellung erfordert( fast jeder Gast dort hat die Pekingente vorbestellt ).Aber wir sind der Meinung das ein Restaurant in der Preisgestaltung nicht nur ein Gericht genießbar haben sollte ,darum sind wir nicht mehr zu Gast im Sino ...
Gefällt mir3Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
29. Oktober 2017
SpeisenAmbienteService
Ein Restaurantbesuch mit Freunden stand wieder an ,die Entscheidung viel auf authentische Koreaküche.Ich entdeckte das kleine Lokal auf der Praterstrasse übrigens sehr gut mit der U1 zu erreichen ... MehrEin Restaurantbesuch mit Freunden stand wieder an ,die Entscheidung viel auf authentische Koreaküche.Ich entdeckte das kleine Lokal auf der Praterstrasse übrigens sehr gut mit der U1 zu erreichen durch Zufall im vorbeigehen .Ich reservierte den Tisch 4h vorher was knapp war denn das kleine Lokal ist gut besucht,aber es klappte.Pünktlich dort angekommen war nur unser Tisch noch frei das Lokal ist nüchtern eingerichtet und gepflegt,die Luft ist schlecht was an den Tischgrillsituationen und dem kleinem Lokal zurückzuführen ist.Wir entschieden uns natürlich um der "guten Luft " noch eins daraufzusetzen auch für den Grill mit Bulgogi und Yamgyomgui ( Rindfleisch mariniert und roh ) Da wir keinen Alkohol konsumieren kann ich zur Qualität nichts äußern aber die Auswahl ist für die Lokalgröße ausreichend.Als Vorspeise bzw.Beilage bestellten wir Kimchi Tintenfischsalat und Kagdugi.Als Getränk orderten wir Ginsengtee, kamen schnell ,schmeckte leer.Der kleine Gasgrill wurde auch bald aufgebaut mit den Beilagen und gut erklärt.Allerdings bemerkten wir das das selber grillen eigentlich etwas mühsam und nicht sauber "fettspritzer" und nicht sehr sinnvoll ist da die Speisen fertig und optimaler zubereitet auch zu haben sind ,was eigentlich auch hauptsächlich bestellt wird von den Gästen.Die Fleischqualität ist gut und die Marinade mild.Die Vorspeisen speziell Kimchi sind schärfer.Alles in allem ist die Qualität gut.Wir bemerkten allerdings das sich alle Marinaden und Saucen im selben Geschmacksbereich "süss,sauer,scharf"abwechseln.Die Kellnerin ist bemüht aber manchmal überfordert. Fazit:Ein netter Ausflug in die generell einfache koreanische Küche mit guter Qualität,in kleinem Ambiente. Wer Geschmacksvielfalt sucht und Schärfe nicht mag oder unter Platzangst leidet sollte besser eine andere Lokalwahl treffen.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
8. Juni 2017
SpeisenAmbienteService
Lange schon wollten wir in dieses kleine angeblich gute und authentische marokkanische Lokal aber es gab immer Platzprobleme.Unlängst geschafft ...Also einmal Platz genommen wird es eng aber das ... MehrLange schon wollten wir in dieses kleine angeblich gute und authentische marokkanische Lokal aber es gab immer Platzprobleme.Unlängst geschafft ...Also einmal
Platz genommen wird es eng aber das Lokal hat ein nettes modernes aber schlichtes Ambiente.Der Kellner war aufmerksam und schnell.Wir bestellten die gemischte Vorspeisenplatte ,Huhn mit Früchten und Lammspiess als Beilage Reis und Couscous.Die Vorspeise bestand aus veschiedenen geschmacklosen Salaten die landesuntypisch waren und gebackenen Teigtaschen mit vechiedenen Füllungen die allerdings gut schmeckten .Nach kurzer Wartezeit und einigen "Bings"aus der Küche kam die Hauptspeise.Das Huhn war lieblos mit Dörrpflaumen und alten Äpfel in einem Tontopf zu tode gegart und ohne Geschmack ,der Lammspiess war gut das Fleisch zart und gut mariniert der Beilagensalat war mit Mayonnaisedressing "oje"?.Weiters war leider das Couscous ranzig.Dies wurde beanstandet aber mit "das gehört so" abgeurteilt...der Reis war hingegen gut aber ohne Gewürze.Fazit mit marokkanischer Küche hat das alles wenig zu tun teilweise leider auch verdorbene Zutaten im Essen.Es fehlen in diesem Restaurant die Grundlagen der Marokkoküche.Danke aber nicht wieder.
Gefällt mir2Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
25. März 2017
SpeisenAmbienteService
Es war wieder einmal soweit Wochenende und ein Chinese sollte es werden.Im Internet wurde das 'Sternzeichen' als beliebt angeboten.Einen Tisch zu reservieren war kein Problem allerdings ohne Bekann... MehrEs war wieder einmal soweit Wochenende und ein Chinese sollte es werden.Im Internet wurde das 'Sternzeichen' als beliebt angeboten.Einen Tisch zu reservieren war kein Problem allerdings ohne Bekanntgabe eines Namens was mich schon stutzig machen sollte.Bei betreten des Lokals wurde ich schon in chinesische Fahrstuhlmusik eingetaucht zum Glück dezent.Normalerweise schreibe ich ausführlich über das gebotene hier möchte ich mich aber kurz fassen.Service : langsam. Gerichte : Alles wie ein echter europäisierter 80 Jahre Chinese in grauer Vorzeit NICHTS authentisches auf der Karte.Getränke:Minimaler Standard Anmerkung:Das Fleisch in meinem Gericht ist mit Soda (oder ähnlichem ) weich gemacht worden und schmeckte auch so.Wir haben alles zurückgeschickt, was dem Service egal war (Wahrscheinlich kennen die das...) Fazit: Nie wieder...
Gefällt mir1Kommentieren
1 Kommentar
Bikermike

Stimme dem absolut zu!!! Sehr schade eigentlich...

6. Apr 2017, 15:05Gefällt mir
 hat ein Lokal bewertet.
19. März 2017
SpeisenAmbienteService
Hier schreibe ich über ein Lokal das ich schon seit sehr langer Zeit kenne und mit meiner Freundin erstmals wieder besuchte.Einen Tisch zu reservieren war eine halbe Stunde vor dem Besuch möglich.A... MehrHier schreibe ich über ein Lokal das ich schon seit sehr langer Zeit kenne und mit meiner Freundin erstmals wieder besuchte.Einen Tisch zu reservieren war eine halbe Stunde vor dem Besuch möglich.Angekommen wurde ich von der Tochter des Lokal Betreibers begrüßt ,die Reservierung war zwar nicht eingetragen aber wir bekamen einen Tisch im Souterrainbereich.Vorweg möchte ich sagen das dieses Lokal seit über zwei Jahrzehnten existiert sich aber leider die Einrichtung nicht erneuert hat das bringt einen etwas maroden Eindruck mit sich der aber bei manchen Publikum heute wieder modern zu sein scheint.Jedoch sei auch erwähnt das nichts defekt lediglich alt ist.Am Tisch im gut besuchten Restaurant Platz genommen kam die Bedienung schnell mit der Getränke Bestellung.Wir bestellten Tee.Der Tisch hatte ein schönes Gedeck das sich vom sonstigen Ambiente abhob.Wir bestellten gegrilltes Huhn (Murgh Tikka) als Vorspeise und Rogan Josh (Lamm in Rahm Curry) und Sur Chop Curry(Schweinslungenbraten vom Tandoorigrill in Curry mit Reis)als Hauptspeise ,die Beilage Nan(Knoblauchfladenbrot) und Gurkensalat mit Joghurt.Nach etwas längerer Wartezeit kam die Vorspeise.Das Huhn war zart und gut gewürzt wie gegrillt.Wieder etwas länger gewartet kamen die Hauptspeisen.Das Lamm war weich von gutem Geschmack das Curry dazu intensiv und reichhaltig gewürzt.Der Lungenbraten gegrillt war etwas trocken das Curry dazu mild und feiner gewürzt der Reis typisch indisch gewürzt (Mandeln Rosinen Zimt etc.,)und sehr gut.Der Gurkensalat war gut und Interessant gewürzt viel Joghurt auf zuwenig Gurke allerdings.Zu den Getränken ,der Tee war gut das Angebot an Bier oder Wein ist zufriedenstellend. Fazit:Ein indisches alteingesessenes Restaurant im altem Flair mit gutem Prei-Leistungsverhältnis das manche Unzulänglichkeiten vergibt.Wer Perfektion in der indischen Küche und Ambiente sucht wird eher nicht zufrieden sein und muss teurere Lokale suchen aber wer mit einer etwas legeren Geschäftsführung auskommt wie wir kommt wieder...
Gefällt mir4Kommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. Jänner 2017
SpeisenAmbienteService
Unlängst bekam ich Appetit auf Pizza ,empfohlen wurde mir von vielen Seiten dieses Lokal.Einmal angekommen (mit Freundin) fand ich das Lokal auf seine einfache Art doch sehr gemütlich und auch gepf... MehrUnlängst bekam ich Appetit auf Pizza ,empfohlen wurde mir von vielen Seiten dieses Lokal.Einmal angekommen (mit Freundin) fand ich das Lokal auf seine einfache Art doch sehr gemütlich und auch gepflegt.Die Pizzenvielfalt mehr als ausreichend,die Getränkeauswahl klassisch.Wer einen Innenstadt Italiener sucht mit landestypischen Speisen Getränken und Pizzen liegt hier falsch,aber der Inhaber bietet trotzdem eine tolle Qualität und Auswahl seiner Pizzen in ausreichender Portionsgrösse.Wer sich nicht auf typisch itlienische Art festlegt ist hier gut aufgehoben.Zum Schluss möchte ich erwähnen die Preisgestaltung ist gästefreundlich günstig,und das Bier sehr gut.
Gefällt mirKommentieren
 hat ein Lokal bewertet.
11. Jänner 2017
SpeisenAmbienteService
Vorerst möchte ich schreiben das tibetische Küche und das Lokal meine Freundin ausgesucht hat, wegen der Abwechslung .Ich reservierte 3h vorher telefonisch und bekam einen Tisch zugesagt.Beim Betre... MehrVorerst möchte ich schreiben das tibetische Küche und das Lokal meine Freundin ausgesucht hat, wegen der Abwechslung .Ich reservierte 3h vorher telefonisch und bekam einen Tisch zugesagt.Beim Betreten des Lokals empfang mich das Personal stoisch was bis zum gehen auch so blieb ,das Ambiente stellte ich mir aufwendiger im tibetischen Stil vor,war aber trotzdem nett.Die Speisekarte wurde nach geraumer Zeit gereicht.Das Angebot war mäßig zufriedenstellend.Aber es gab Momos, Suppen, Fleisch und vegetarische Gerichte.Ich bestellte Momos mit Gemüse und Fleisch als Vorspeise für uns beide aus der Hauptspeisenkategorie (erschien uns günstiger und mehr) und als Hauptgang gab es Curry mit Rind und Sultrum Kaza mit Lamm.(gebratenes Gemüse mit Fleisch)Getränkebegleitung weisser Wein im Glas weil wir keinen Teetrinker sind..Fazit: Die Momos waren vom Teig zäh und vom Inhalt geschmacklos.Bei der Hauptspeise setzte sich geschmacklosigkeit beim Curry fort.Das Lamm war ungeniesbar trocken ,auch ohne Geschmack und ist zusätzlich in einem Speiseölsee geschwommen (wurde beides zurückgeschickt)Der Wein war akzeptabel.Inhaltlich fand ich alles nicht authentisch.
Das wohl bekannteste tibetische Gericht heißt "Momo".
Es sind Teigtaschen mit einer Füllung aus Fleisch, Gemüse und Ingwer, die entweder gedünstet oder gebraten serviert werden. Sie sind in etwa vergleichbar mit italienischen Ravioli nahrhaft und wirklich nicht schwer herzustellen,das ist auch der Grund warum Sie dort so beliebt sind ,des weiteren ist die tibetische Küche voller Entbehrungen ,dadurch einfach und aus haltbaren und schnell zu verzehrenden Lebensmitteln(Trockenfleisch,Yak-Lamm Milchprodukte,kleine Auswahl an widerstandsfähigem Gemüse) hergestellt all das entbehrt aber nicht Geschmack und Qualität.Der Rest ist für Touristen.All dies gab es auf der Karte nicht.Zu den Preisen möchte ich erwähnen das sie in keiner Relation zum Gebotenem stehen.Zu teuer.Wir werden dieses Lokal nicht mehr aufsuchen.
Gefällt mir2Kommentieren
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.