RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
26
25
24
Gesamtrating
25
30 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Plutzer BräuPlutzer BräuPlutzer Bräu
Alle Fotos (24)
Event eintragen
Plutzer Bräu Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
WLAN, WiFi
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
VISA MC
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-01:00
Sa
11:00-01:00
So
11:00-24:00
Letztes Update von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Plutzer Bräu

Schrankgasse 2
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Spittelberg
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Bierlokal, Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 01 526 12 15Fax: 01 526 12 15-6
Lokal teilen:

30 Bewertungen für: Plutzer Bräu

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
4
3
8
2
8
1
4
0
3
Ambiente
5
1
4
3
13
2
12
1
3
0
1
Service
5
3
4
4
3
6
2
7
1
5
0
5
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Jänner 2016
Experte
Bertl2
92
38
23
3Speisen
3Ambiente
2Service
1 Foto1 Check-In

Als, schon vor einiger Zeit, in der Firma das Mail an alle wegen der Weihnachtsfeier verschickt wurde, und ich das Plutzer Bräu auf ReTe (und auch Yelp, dort ist es nicht viel anders) ansah, da waren meine Erwartungen auf ein gutes Gelingen etwas gedämpft. ;-) Aber, man kann sich ja überraschen lassen.

Treffpunkt war der Punschstand vor dem Lokal (Datum war der 18. 12.). Der stand mitten im Durchzugsverkehr des Weihnachtsmarkt – Publikums, und es war, obwohl wir in der Anzahl irgendwo zwischen 60 und 80 Personen lagen, am Anfang schwierig, Bekannte zu finden, und danach, als zumindest Teilgruppen, einigermaßen zusammenhängende (Steh-) Plätze zu ergattern. Punsch und Glühwein waren gut, und es kam dann auch eine nette Gesprächsatmosphäre zustande, auch wenn die Voraussetzungen weniger „intim“ waren als bei anderen Punschempfängen, die ich bei solchen Gelegenheiten erlebt habe.

Sodann, Aufbruch ins Lokalinnere. Von den Erdgeschoßräumlichkeiten (auch dorthin führen ein paar Stufen hinunter) nur ein paar Blicke erhascht (Gesamteindruck: urig – gemütlich), dann über die Stiege ins Kellerstüberl. Dieses hat eine angenehme Atmosphäre, Ziegelgewölbe, solide, dunkle Möblierung. In der Nähe des Eingangs das Buffet zur Selbstbedienung. Mit der gesamten Belegschaft war das Stüberl *voll*, doch das liegt irgendwie in der Natur von Weihnachtsfeiern, wenn sie so nah vor Weihnachten und in städtischem Kerngebiet stattfinden.

Der für uns zuständige Ober war freundlich und aufmerksam, und sorgte zügig für die Erstversorgung und auch den Nachschub von Getränken. Es gibt einige Hausbiere des Plutzerbräu, wovon ich ein Krügerl des hellen nahm, welches angenehm ausgewogen schmeckte und auch (für mich ;-) ) richtig temperiert war: keller-, doch nicht eiskalt. Im weiteren Laufe des Abends verkostete ich noch verschiedene Flaschenweine. Deren Angebot ist bemerkenswert gut, speziell für ein Lokal, das „-bräu“ heißt.

Die Speisen bewerte ich entsprechend dem Umstand, dass es sich dabei um ein Bierlokal mit solider bodenständiger Ausrichtung handelt. Zum Einstieg nahm ich eine Gulaschsuppe, die recht ordentlich war. Als sich dann einmal das Gedränge um die Quelle etwas legte, sah ich mich nach Hauptspeisen um. Schulterscherzel, in Suppe gelegen, mit gutem Gemüse dabei, war meine Wahl. Allerdings waren die Krokettlaberln und der Blattspinat gerade aus (und wurden so bald nicht nachgebracht), aufgegessen nicht nur von den Rindfleischliebhabern, sondern auch von den Vegetarier / innen (die diese ihre Hauptspeisen lobten :-) ); Schnittlauchsauce war noch vorhanden (eine etwas dünne Sache). Das Schulterscherzel war recht gut, wenn ich den Wirtshausmaßstab abseits der Champions dieses Genres anlege. Andere Hauptspeisen wurden von denen, die sie ergattern konnten, im Allgemeinen gelobt: Es gab, no na, Wiener Schnitzel, einen guten Schopfbraten, eine Gemüselasagne. Von den Nachspeisen nahm ich mir die recht guten Mohnnudeln.

Somit war das Speisenangebot durchaus gut zu nennen, wenn da nicht die Mängel in der Logistik gewesen wären: Während der Hauptspeisenphase ging vieles aus und wurde nicht nachgefüllt, dann zur Nachspeisen- und Nachspül;-)zeit wurde noch einiges an Hauptspeisensachen nachgeliefert, das dann allerdings niemand mehr brauchte. Auf das (und nicht auf die Leistung des servierenden Obers) bezieht sich mein Punkteabzug beim Service.

Fazit: Den unterirdischen Durchschnitt der Bewertungen aus neuerer Zeit kann ich in der Form nicht nachvollziehen. Allerdings war es auch nur ein Besuch, und nicht als Individualgast, sondern in einer Gruppe.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir6Lesenswert6
am 21. Jänner 2015
Christopher
1
1
1Speisen
1Ambiente
0Service

Ich wurde noch nie so unhöflich und respektlos in einem Restaurant bedient wie in diesem. Der Kellner war unmotiviert, frech und vorlaut. Das bezahlen meiner Rechnung stellte anscheinend für die Mitarbeiter ein sehr großes Problem da, da ich meine Rechnung von 16 Euro mit einem 50 Euro Schein bezahlen wollte. Nachdem ich dem Kellner endlich verständlich machen konnte, dass ich nur diesen Schein habe und dies kein Problem, für ein Restaurant dieser Größenordnung, sein sollte wurde wohl extra lautstark von einem anderem Kellner betont, dass dies hier keine Bank sei. Ich war fassunglos und empört, wie hier zahlende Gäste behandelt werden. Mir dann auch noch von einem Kellner sagen lassen zu müssen " dass er nicht mit mir streiten werde" machte mich einfach sprachlos. Ich habe das Lokal daraufhin verlassen und werde meine Firmenfeier nicht, wie geplant dort abhalten! Denn so einen Service musss man sich bei der beträchtlichen Auswahl an Lokalen und Restaurants in Wien nun wircklich nicht zumuten.

Leider war das Essen auch nicht besser. Der Burger war ausgesprochen trocken und die Pommes hätten wohl doch noch 2 Minuten in der Fritteuse vertragen.

NIE WIEDER

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 22. Jän 2015 um 08:55

Ging dieser Lokalbesuch etwa nach dem Motto, "Die Hoffnung stirbt zuletzt"? ;-)

Gefällt mir1
am 22. Dezember 2014
mkt8qj
1
1
2Speisen
2Ambiente
0Service

Schon lange nicht mehr so ein schlechtes Service erlebt - der letzte Besuch für mich!

Kellner unfähig, arrogant, frech - Essen lauwarm, die Pommes eine Zumutung - WC unhygienisch, 50% defekt!

Nicht mal für Touristen zu empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 22. Dez 2014 um 18:12

schreiben

Gefällt mir
am 19. Dezember 2014
NoName1000
1
1
0Speisen
1Ambiente
0Service

Wir waren gesern Abend als Gruppe dort und hatten Buffet und Reservierung vor Langem getätigt.
Wir wurden ins lezte Eck auf 2 getrennten Tischen gesetzt, billigste Plastik - Weihnachtsdeko am Tisch, das Lokal zum Brechen voll und so laut, dass man sich nur schwer unterhalten konnte. Das Buffet war in einem schmalen Schlurf angerichtet. Es war durcheinander, lieblos, durch die offensichtlich länger zurück liegende Zubereitung gatschig und vom Geschmacke her unbrauchbar. Die Sauberkeit der Teller war derart unhygienisch, dass uns der Appetit zur Gänze verging. Verantwortlicher fand sich keiner, der GF war nicht da. Für 29.- pro Kopf eine äußerst ärgerliche und freche Abzocke.
Das Lokal lebt leider von der Lage, ist aber ein absolutes No Go in der Wiener Gastronomielandschaft und tunlichst zu vermeiden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 21. November 2014
Genusswurzn
3
1
1
4Speisen
3Ambiente
5Service

Wir hatten letztens ein Klassentreffen dort. Der Kellner war sehr freundlich, flexibel und schnell. Für die Bedienung gibt's einen Riesen-Einser. Mit dem Essen (ich hatte einen Cheeseburger) waren eigentlich alle zufrieden. Das einzige was in diesem Lokal gar nicht geht ist das WC. 1 Türe nicht versperrbar, 2. Türe die Handklinke kaputt, 3. WC verstopft. Gerademal 1 WC war in Ordnung. Also bitte das geht gar nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 27. Nov 2014 um 10:51

So ein verstopftes WC sorgt für ein ausgezeichnetes Ambiente. Da muss ich hin!

Gefällt mir
am 18. Mai 2014
niki166
1
1
0Speisen
2Ambiente
2Service

Auch wir waren heute beim Sonntagsbrunch durch Dailydeals. Also das Essen eine wirkliche Zumutung. Geschmacklich katastrophal. Auswahl keine vorhanden. Auffüllung von Buffet sehr selten. Essen gab es bis ca. 13 Uhr, danach gab es nur Reste, obwohl Brunch bis 14.30 Uhr angeschrieben war. Diese Lokal werden wir sicher kein 2.Mal besuche. Keine Weiterempfehlung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 18. Mai 2014
JanU
1
1
0Speisen
1Ambiente
1Service

Wir waren heute zum Sonntagsbrunch dort. Selbst mit den günstigen Daily Deal Priesen war dieser Brunch eine Zumutung.
Für das Frühstück gab es eine Sorte Käse, zwei Sorten Hofer Wurst und Semmeln. Die Erdbeerknödel sind an den Erdbeeren vorbeigetragen worden. Es gab weder eine frischen Saft noch Eier oder sonstiges.
Bei den warmen Speisen gab es zwar mehr Auswahl allerdings hat sich die Qualität dieser im Vergleich zum Frühstück noch verschlechtert. Das Fleisch war trocken, zäh und auf keinen Fall frisch. Die Kartoffel Wedges haben geschmeckt, als wäre jemand mit dem Salz ausgerutscht.
Wir werden sicher nie wieder dort hin gehen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 9. Mai 2014
DerPan
5
1
2
1Speisen
2Ambiente
1Service

Ich war in den letzten 15 Jahren Stammgast in diesem Lokal und bin aufgrund des guten Hausbieres, der zu einem Bierlokal stimmigen Küche und auch wegen des schönen Gastgartens immer wieder gerne dort gewesen.

Leider hat sich das Lokal seit der ein paar Jahre zurückliegenden Übernahme durch neue Besitzer sukzessive zu einer reinen Touristenfalle gewandelt.

Unser letzter Besuch war nach einigen bereits eher mäßigen Erlebnissen zuvor dann aber nicht mehr zu unterbieten:
Wir waren zu dritt und haben auch sofort einen Tisch im Nichtraucherbereich bekommen - um 18.30h war das Lokal an einem Freitag noch fast leer. Das hätte uns eigentlich schon zu denken geben sollen, denn so war das früher keineswegs.

Die Getränke kamen rasch - das Hausbier ist noch immer wirklich gut und blieb der einzige Lichtblick an diesem Abend. Nach der Aufgabe unserer Bestellung, 1x Bauernschmaus, 1x Schopfbraten und 1x Filetsteak "medium rare" durften wir von Kellnern unbehelligt bei noch immer fast leerem Lokal mal gut eine Stunde unser Bier genießen.

Dann kam zunächst das Filetsteak - und war "very, very well done". Da der Kellner sofort wieder abgerauscht war, suchte ich selbigen und sagte, dass dies keineswegs "medium rare" sei. Der nahm wortlos den Teller und ging.

Eine Weile später kamen dann der Schopfbraten und der Bauernschmaus. Letzerer war "gerade so OK". Der Schopfbraten war keiner, sondern richtig trockenes, faseriges Karree. Also Teller geschnappt, auf zur Kellnersuche und erklärt, dass dies kein "ofenfrischer Schopfbraten" sei. Der ging ab und kam nach 10 Minuten mit der Auskunft "Anders haben wir das nicht" und hielt mir die Speisekarte hin. Gottergeben orderte ich dann eben einen Burger.

Wieder vergingen 25 Minuten, dann kam zunächst der zweite Versuch eines Filetsteaks - diesmal ein Fetzen Fleisch von unterirdischer Qualität sowie der Burger. Das Steak blieb nach kurzer Verkostung praktisch unangetastet auf dem Teller, der Burger war kein Highlight, aber essbar.

Ich habe in diesem Lokal schon mehrmals Steak gegessen und es war bisher immer von guter Qualität, auf den Punkt gegart - einfach gut.

Beim Zahlen machte ich den Kellner darauf aufmerksam, dass ich wohl schon viele Jahre hier Gast sei, aber noch nie so schlechte Qualität bekommen hätte, woraufhin er mit den Schultern zuckte und meinte "Ich bin hier nur Kellner".


Nach dieser Erfahrung werde ich dieses Lokal in Hinkunft den Touristen überlassen und frühestens nach einem Besitzerwechsel wieder mal hinschauen - schade, denn ich war mal richtig gern hier...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir8Lesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Mai 2014 um 18:53

Ja, leider wirklich ärgerlich, denn ich war lange Jahre immer gerne dort. Aber es hat sukzessive nachgelassen bis zum derzeitigen Tiefpunkt. Schade!

Gefällt mir
am 4. Mai 2014
peggy1000
1
1
3Speisen
2Ambiente
1Service

Sonntagsbrunch ein Witz.
1 Platte mit Schinken und Käse. Semmel. Honig. Einerseits
das war das Frühstück
warm gab es gegrilltes Schweinefleisch. Wiener Schnitzel. Lasagne. Gebackenes Gemüse. Reis. Wedges. Fleisch mit Champignonssauce. Salate und Nudelsuppe.
Dosenobstsalat und geschmacklose Palatschinken. Sorry. Aber das ist kein Brunch. Letztes Jahr war ich schon mal und er war Hammer. Mit Spargel und frischen verschiedensten Mehlspeisen. Nie wieder in dieses Bräu... selbst die 9.50 Euro waren noch zu teuer. Mein Mitleid für alle die dafür fast 20 Euro bezahlen. Frechheit

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 21. April 2014
meena
18
1
2
5Speisen
5Ambiente
5Service

wir hatten hier zwei abschiedsfeiern von meinen arbeitskollegen und einmal waren wir an meinen geburtstag...jedesmal waren wir angenehm überrascht wie freundlich und hilfsbereit und vorallem flexible die kellner und köche sind... selbst bei stosszeiten bewahren sie ihre geduld und humor...mein lieblingsgericht die teuflischen plutzer spare ribs.. und das lieblingsgericht von meinem mann das plutzer schnitzel...frische zutaten grosse portionen aber nicht zu gross... und vorallem kinder freundlich... meine tochter war laut und hat hier und da gepatzt aber alles kein problem...die kellner haben sie sogar noch ermuntert...weiter zu machen...bzw uns gerügt, dass sie doch noch ein kleinkind ist... sehr zum empfehlen...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 26. Jänner 2014
HelmuthG2
1
1
2Speisen
2Ambiente
2Service

Wir haben heute einen dailydeal-Gutschein für den Sonntagsbrunch eingelöst.
Die 18.- "Normalpreis" finde ich sehr Überzogen! Nur ein Teller mit Wiener Wurst und Schinken, 1 Käseteller. Als Salat waren nur Kartoffel-, Gurken- und Krautsalat verfügbar, Suppe mit Griesnockerl bzw. Fritatten.
Hauptspeisen waren faschierter Braten, sehr gewürzt..., Schnitzel, Spaghetti, als Beilagen Reis, Kartoffeln und Kartoffelpürree.
Auch als Nachspeisen nur Palatschinkenauflauf und Obstsalat.
Kein Saft, kein Gemüse, Eier vermutlich nur gegen extra Bestellung.
Die Bedienung war zwar bemüht, wurde aber vom "Chef" offensichtlich dauernd gerügt bzw. beschimpft. Teller bzw. Suppentassen waren teilweise zu wenig oder schmutzig.
Gesamteindruck: Danke, sicher nicht nochmals !!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
am 4. Februar 2013
ursus1104
1
1
4Speisen
2Ambiente
4Service

Wir waren gestern zu 6 mit Groupon-Gutscheinen beim Sonntagsbrunch. Als uns der uns zugewiesene Tisch nicht "gefiel", da er im 2. Raum und etwas abseits war, bekamen wir dann doch, nach Nachfrage unsererseits - einen Tisch im Raum, in welchem auch das Buffett angerichtet war.
Das Essen war gut, auch die Wärme der Speisen war in Ordnung. Dafür, das es kein 4-Stern-Hotei ist, war auch die Anzahl/Auswahl der Speisen OK. Es gab eine Suppe, Wurtplatten, Käseplatten und eine warme Vorspeise. Bei der Hauptspeise konnte mann zwischen unterschiedlichen Fleischarten mit diversen Beilagen und gebackenen Gemüse wählen. Schön wäre es gewesen, wenn bei den Speisen gestanden wäre, was es genau ist. Auch die Salate waren sehr gut. Das Nachspeisenbuffett war auch ausreichend und es wurde immer wieder nachgebracht. Das Einzige was sehr verbesserungsfähig wäre, ist das Geschirr. Die Teller waren auf er Unterseite noch schmutzig.
Seitens der Bedienung kann ich nichts negatives sagen. Als ich mir zum Schweinsbraten noch extra Saft wünschte, bekamen wir ein eigenes Schüsserl auf unseren Tisch. Auf meine Frage ob es noch Topfenstrudel gäbe, wurde dieser auch gleich nachgebracht.
Also gegen die Bedienung kann ich nichts negatives sagen, sie waren sehr bemüht und freundlich

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mirLesenswert
am 14. Oktober 2012
zwergy77
1
1
1Speisen
3Ambiente
2Service

PLUTZER BRÄU ............... NEIN DANKE !!!

Brunchen um 18 € stelle ich mir anders vor.
Abgesehen von mäßiger Speisenauswahl , Wärme der Speisen und Freundlichkeit der Kellner gibt es leider auch sonst kein positives Feedback für dieses Lokal !
Dreckige Teller sowie schmutzig fette Gläser ( falls überhaupt vorhanden ) und verunreinigte WC Anlagen rundeten das Angebot ab.
Die Angabe welche Speise man sich auf den Teller gab fehlte auch , daher konnte man nur nach Geschmack beurteilen ( leider ) !!!
Das kalte " Frühstücksbuffet " bestand aus 3 Wurstsorten die nichts besonderes waren ( denn Extra , Wiener und Krakauerwurst ...... 3er Pack Supermarkt ? ..... haben die meisten auch zu Hause im Kühlschrank , Tomaten mit Mozzarella ? oder doch nur irgendein Käse , war jetzt auch nicht unbedingt ein Highlight !!!

Als ich am Ende dieses nicht gut organisiertem und einfach miesem Brunch beim Chef meinen Unmut äusserte wurde ich noch dazu mit Ignoranz und Desinteresse bestraft !!!

FAZIT :
Kein Brunch mehr im Plutzer Bräu auch keine Weiterempfehlung und ein DANKE NIE WIEDER runden diesen Sonntag ab !!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mirLesenswert
am 14. Oktober 2012
EvaK
1
1
2Speisen
3Ambiente
1Service

Das Sonntagsbrunchangebot entspricht keineswegs der angebotenen Leistung. Die Auswahl an Hauptspeisen war ok - 5 verschiedene. Jedoch waren die Speisen entweder kalt bzw. lauwarm oder gar nicht mehr vorhanden. Die Küche kam nicht nach und die Teller waren auch alles andere als sauber. Die Speisen waren nicht ausgeschildert - so konnte man beim Gebackenen nur raten was sich unter der Panade befand und das was so aussah wie Gulasch auch nicht so richtig definieren. Die Wurstplatte war eher lieblos und einfallslos mit Krakauer, Extra- & Wienerwurst gestaltet. Die Suppe war vielleicht in der Küche noch heiß. Der klassische Kartoffelsalat war lecker, jedoch fehlte es sonst an Salatvariationen. Alles in Allem sehr enttäuschendes Brunchangebot für den Preis von € 18 pro Person ohne Getränke.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Juli 2012
Experte
uc0gr
215
47
28
3Speisen
3Ambiente
3Service
19 Fotos2 Check-Ins

Das Plutzer Bräu hat einen großen Vorteil, nämlich die wunderschöne und ruhige Lage. Inmitten des verkehrsberuhigten beziehungsweise schon fast autolosen Spittelbergs, eingebettet in die wunderbaren, meist nur einstöckigen Wiener Altstadthäuser des siebenten Bezirks befindet sich das Lokal. Ein kleiner aber feiner Gastgarten vor dem Lokal lädt zum Verweilen bei Schönwetter ein. Vor dem Lokal werden außerdem auf großen Tafeln diverse Empfehlungen des Hauses angepriesen.

Wir hatten einen Gutschein von DailyDeal unter dem Motto „Großer Sonntagsbrunch für 2 im beliebten Plutzer Bräu im 7. Bezirk – kalte und warme, deftige und süße Speisen + alles was das Herz begehrt um 17 Euro statt 39 Euro“. Unser Fehler war, dass wir den Gutschein „am letzten Drücker“ eingelöst haben, denn diese „Idee“ hatten auch viele andere Menschen. Bereits bis vor das Lokal, das in Summe immerhin bis zu 450 Personen fasst, bildete sich eine Menschenschlange. Direkt nach dem Lokaleingang hatte man eine Art Rezeption eingerichtet und somit ging das Anmelden unerwartet recht flott voran. Natürlich musste man vorher reservieren, was aber telefonisch völlig problemlos war.

Im Lokal stößt man direkt auf die ewig lange, große, massive Holzschank mit zahlreichen Zapfhähnen, grellem Licht und zahlreichen Spirituosen und Gläsern und man befindet sich automatisch mitten im Raucherbereich. Wir hatten einen Nichtraucherplatz reserviert und wurden in den hintersten Saal geleitet, der eher einer Speisehalle glich. Gemütlich war es hier nicht, der Lärmpegel, nicht nur durch die zahlreichen Menschen, sondern insbesondere wegen der katastrophalen Akustik, enorm laut – es hallte sehr unangenehm durch den gesamten Raum. Das Wetter war an diesem Tag wunderschön und sehr heiß, in diesem Speisesaal die Lüftung (Klima gibt es nicht) extrem schlecht, die Belüftung per Fenster minimalistisch. Hier kam zum ersten Mal echte Urlaubsstimmung auf! Allerdings wie in einem überfüllten Touristikzentrum inklusive der Schlacht am Buffet – viel Lärm, drängende Menschen und „liebe Gäste“ die versuchten, minutenlang irgendwelche Speisen am Buffet zu hypnotisieren, und die wie die Böcke regungslos im Weg standen. Und natürlich durfte auch die Sorte Buffetgäste nicht fehlen, die sich wahre Unmengen auf die Teller luden, diese dann irgendwie zu deren Tischen retour jonglierten aber die Hälfte der aufgeladenen Speisen unberührt wieder abräumen ließen. Unter dem Motto „Auf ein Neues!“ wurden dann die nächsten Unmengen geholt – gleiche Vorgehensweise. Einerseits beklagen sich Gäste immer bei Buffets, dass irgendeine Speise im Moment aus wäre, andererseits wird zu einem guten Teil diverses Essen meist von genau diesen Gästen unberührt retourniert und anschließend natürlich vom Restaurant entsorgt…eine erschreckend häufige Unart.

Zum Buffet: wir hatten uns in einem Bierlokal natürlich keine hochtrabenden Gourmetgenüsse erwartet, sondern ein bodenständiges einigermaßen abwechslungsreiches Brunch-Buffet – also einige Frühstücks- und Mittagsvariationen. Genau das wurde auch geboten: diverses stets frisch aufgebackenes Gebäck (Jourgebäck), Eier mit oder ohne Speck, Marmeladen & Honig im Plastiktiegel (nicht gediegen, aber bei der Menschenmasse deutlich hygienischer), Wurst- & Schinkenplatte, Käseplatte, Salatbar, Weichkäse mit Paradeiser, Joghurt, Cerealien,…alles gab es während unseres Besuches (11:30h bis 13:30h) immer verfügbar, weil auch permanent frisch aufgefüllt wurde bei Bedarf.

Warme Speisen: Schweinsschnitzel, die ausgesprochen gut paniert und aus der Karee-Rose geschnitten waren, also kein „Billigsdorfer-Fleisch“, Braterdäpfel (aus der Fritteuse), Langkornreis (durchaus körnig und O.K.), Schweinsbratenscheiben mit Saft (Schweinskaree, also mager), Sauerkraut, Semmelknödelscheiben, ein Hühnerragout mit Rahmsauce, Petersilerdäpfel und zwei verschiedene Suppen (klare Bouillon und eine Cremesuppe), die O.K., aber auch nicht mehr waren. Auch diese Speisen wurden permanent aufgefüllt und wir hatten keinerlei Probleme mit der Verfügbarkeit.

Das Mehlspeisen-Buffet bot zwei verschiedene Kuchen / Torten, die geschmacklich zwar an „C&W“ erinnerten, aber durch die Beeren und die leichte Topfencreme gut zur Sommerhitze passten. Außerdem gab es auch noch zwei verschiedene Strudel (Topfen und Apfel). Der große Mocca dazu (EUR 3,40) war ebenfalls im grünen Bereich. Das Obstangebot war sehr dürftig und manches Obst recht geschmacksneutral oder hart (Melonen bzw. Birnen). Der Obstsalat war schlicht und ergreifend aus der Dose.

Vegetarier haben es bei diesem Brunch sehr schwer, aber das trifft auf jeden „normalen“ Brunch zu, die immer von Wurst, Schinken oder Fleisch dominiert werden. Ebenfalls war es für uns absolut nicht überraschend, dass die Getränke nicht im Brunchpreis inkludiert waren. Auch das ist eigentlich bei den meisten Brunches in dieser Kategorie üblich und daher auch nicht beklagenswert. Auf den Gratiskaffee – klassische „Hotelbrühe“ – haben wir verzichtet.

Unsere Getränke bestanden aus einem Soda Zitron (EUR 1,60 für 0,25L), einem „Gemischten Hausbier“ (EUR 2,90 für das Seidel / EUR 3,90 für das Krügel) sowie erwähntem Mocca. Ja, es gibt hier ein eigenes Hausbier, gebraut wird allerdings nicht im Haus sondern exklusiv auswärts. Ein sehr süffiges und mildes, malziges Bier – sehr gut.

Summa summarum gebe ich für die Speisen, die permanent frisch verfügbar waren, ein ganz „normales“ GUT. Es gab keine Highlights, aber eben auch keine Ausreißer. Im Grunde war alles wie erwartet auf diesem Lokalniveau und in dieser Lokalkategorie. Für den Preis von EUR 8,50 pro Person war es sogar preiswert. Den regulären Preis (laut Tafel vor dem Lokal und nicht laut dem im Deal falsch angegebenen Preis) in Höhe von EUR 18,00 pro Person würde ich jedoch nicht dafür bezahlen wollen, dieser Preis ist für den angebotenen Leistungsumfang eindeutig zu hoch gegriffen. Kinder zahlen ermäßigte Preise (siehe Foto, Preistafel).

Der Service war freundlich, höflich und zuvorkommend, jedoch ob der Menschenmenge etwas überlastet. Es wurden schon einmal Dinge vergessen, oder man musste lange warten. In Summe ein „unauffälliges“ GUT, da der Andrang enorm war, manche Gäste so absolut kein Benehmen haben, und der Service auch diesbezüglich recht strapaziert wurde.

Ungut aufgefallen sind uns erstens die Sanitäranlagen, die aber offensichtlich ebenfalls von Gästen ohne Kinderstube innerhalb kürzester Zeit verunreinigt wurden. Die Anlagen sind jedoch zu klein dimensioniert für das Lokal und entsprechen eigentlich nicht mehr dem heutigen Standard. Weiters konnten wir absolut nicht nachvollziehen, warum man sich als Brunch-Kunde bei der Hitze nicht und nicht in den leeren Gastgarten setzen durfte. Auch beim Verlassen des Lokals war der Gastgarten im Prinzip leer.

Vom Ambiente her tue ich mir etwas schwer, da wir tatsächlich im hässlichsten und unbequemsten Teil des Lokals sitzen mussten. Hier sitzen die Raucher ausnahmsweise einmal viel schöner! Der vordere Lokalbereich, wo auch das Buffet aufgebaut war, ist nett und gemütlich, das Kellerstüberl mit seinem alten Ziegelgewölbe sowie der erwähnte Garten besonders ansprechend. Daher in Summe ebenfalls ein GUT.

Fazit: eine Empfehlung gebe ich für dieses Lokal insofern nur bedingt, als ich den Brunch mit all dem Drumherum nicht unbedingt empfehlen würde. Sonst kann man sich aber durchaus vorstellen, hier gemütlich die Seele baumeln zu lassen. Die Speisekarte, die auch auf der sehr informativen Homepage ersichtlich ist, bietet wohl für jeden Gaumen im Rahmen eines Bierlokals etwas. Ja, mit den üblichen Klassikern aus der Wiener Küche oder den typischen „Brauhaus-Schmankerln“, alles aber zu moderaten Preisen. Feste oder Feiern jeglicher Art sind hier problemlos zu veranstalten, Sonderräume für 30-100 Personen sind ebenso vorhanden, wie eine Video- und Tonanlage. Gratis WLAN ergänzt das Angebot diesbezüglich. Für kleine Runden gibt es eine Getränkeinsel mit Bier zum Selberzapfen. Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr gut (U2 oder U3). Einfach einmal abseits vom Brunch ausprobieren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir9Lesenswert4
Kommentar von am 8. Aug 2012 um 09:45

da hatte ich vor einiger zeit mit einem schanigartenplatz mehr glück, weil in dem lokal brunchen passt vom ambiente garnicht und würde mir selbst bei guter qualität die stimmung verderben.

Gefällt mir1
am 10. Juli 2012
helusch
6
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

wir waren im frühjahr bei einem brunch.
hatten einen supertisch beim buffet.die speisen waren in ordnung und es wurde immer frisch nachgebracht.von der vorspeise-wurst,salate usw.bis hin zu schnitzerln und versch.anderen speisen,bis zur mehlspeise,kaffee,war alles vorhanden.getränke waren auch bald gebracht.das lokal war bis zum letzten platz besetzt,daher die kellner stark gefordert.wir 4 können uns nicht beschweren-im gegenteil wir gehen wieder hin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 8. Aug 2012 um 09:42

sehr unverständlich bei dem abzockerpreis der mind. 50% über den anderen, wirklich netten brunchlokalen des spittelbergs liegt und keinerlei frühstücksambiente bietet...

Gefällt mir
am 3. April 2012
tamtam
2
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

Sonntagsbrunch - nicht zu empfehlen!!!

Ich habe vor zwei Wochen den Sonntagsbrunch getestet - zum Glück hatte ich einen Groupon-Gutschein und habe für zwei Personen nur 17 Euro bezahlt statt 18 Euro pro Peson, denn sonst hätte ich mich noch meh geärgert! Warum? Aus den folgenden Gründen:

keine Säfte oder zumindest ein Saft wäre schon schön gewesen
kein gekochtes Ei bzw. Spiegelei ohne Speck (es gab nur fettiges Ei mit Speck)
keine richtigen Marmeladen (nur die kleinen Degelchen zum selbst aufreissen)
kein Honig
keine Aufstriche
kein Gemüse wie etwa: Gurken, Paprika, Tomaten, etc.
kein frisches Obst wie zB.: Melone, Trauben oder Ananas
zwei Käsesorten: Gauda und Emmentaler
drei Wurstsorten (alles Schwein)
nur Jourgebäck, kein Brot oder Toast

Das "Müsli" war sehr dürftig!
Die warmen Speisen: Schweinsbraten, Schwammerlragout mit Schwein und mit Käse überbackene Melanzani. Die Beilagen: Reis, Kartoffeln und Nudeln.

Natürlich alles vom Schwein: die Wurst, das Fleisch einfach alles! Esse es zwar auch ab und zu, jedoch was wenn man kein Schwein ißt? Auf meine Frage an den Kellner, ob es auch etwas von der Pute oder Huhn gibt bekam ich nur ein "NEIN".

Ich liebe es zu brunchen und habe schon sehr viel gesehen - aber unterm Strich muss ich sagen, dass dieser Brunch sehr sehr dürftig ist und die 18 Euro auf keinen Fall wert ist!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 22. Apr 2012 um 11:50

Ich habe vor zwei Jahre auch mal den Sonntagsbrunch genossen. Er ist mir als der - mit großem Abstand - schlechteste meines Lebens in Erinnerung geblieben. Lieblos angerichtet, Standards fehlen und schlechte bzw. billige Qualität der Zutaten bei unangemessen hohem Preis. Aufgrund der Fleischlastigkeit sind Vegetarier doppelt arm. dran. (Ich bin keiner.) Ich würde nicht einmal mehr hingehen, wenn ich eingeladen werde.

Gefällt mir1
am 1. April 2012
testsiegerin
11
1
3
3Speisen
3Ambiente
2Service

"Medium" hätte ich mein Pfeffersteak gerne gehabt. "Well done" bekam ich es, und das fand ich alles andere als well done. Das Steak sah irgendwie auch anders aus als die Pfeffersteaks, die ich bisher aß, eine etwas undefinierbare Soße umgab es, und dem Pfeffer schien vom Weg aus der Küche zum Tisch die Schärfe ausgegangen zu sein. Das Fleisch war trotzdem halbwegs zart. Nicht richtig gut, aber auch nicht richtig schlecht. Nicht Fisch und nicht Fleisch, das Fleisch.

Der warme Apfelstrudel war ganz ok, aber meiner ist um Klassen besser ;-). Wobei ich sagen muss, dass ich es ja gern mag, wenn der ausgezogene Strudelteig nicht hauchdünn ausgezogen ist, sondern an manchen Stellen ein wenig bissfest ist. Aber das ist eine philosophische Frage. Ganz sicher bin ich mir ja nicht, ob der Teig im Plutzerbräu selbst ausgezogen wurde.

Die Affäre ist halt Bräuhaus-mäßig, das war schon ok, da hab ich nichts anderes erwartet. Was gar nicht geht ist, dass man als Nichtraucherin erst durch den Raucherbereich gehen muss und dieser nicht abgetrennt ist. Wenn vom Nebentisch die Rauchschwaden herüberziehen. Es reicht, wenn das Steak well-done ist, es muss nicht auch noch geräuchert sein.

Die Bedienung war freundlich, aber angesichts der Schulklasse auf dem langen Tisch ein wenig überfordert. Ich mag eigentlich nicht dreimal "Zahlen" rufen. Oder besser rufen lassen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir2Lesenswert
Kommentar von am 1. Apr 2012 um 14:47

Hilfreich und Gefällt mir - ein wirklich guter Bericht! Danke vom Gerry

Gefällt mir
am 30. März 2012
GeraldD
7
1
1
2Speisen
2Ambiente
2Service

das schlechteste Steak seit langem

Dank Gutschein ein billiges Filetsteak"Vergnügen" mit viel zu stark mariniertem Steak, was keine Rückschlüsse über die vermutlich schlechte Fleischqualität zulässt. Beilagen durchschnittlich.

Service langsam und nicht besonders freundlich.

Nichtraucherbereich baulich NICHT vom Raucherbereich getrennt und somit eine Zumutung!

Es gibt bessere Bierlokale!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 22. Jänner 2012
sa1980
1
1
-Speisen
2Ambiente
1Service

Wir waren gestern im Plutzer Bräu, bekamen auch gleich einen Tisch für 3 Personen zugeteilt. Den Kellner haben wir danach aber nicht wiedergesehen und sind nach circa 10 Minuten wieder gegangen! Tolles Service!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 16. Jänner 2012
StevR
2
1
3Speisen
3Ambiente
0Service

Wir hatten am abend in der Adventzeit für 15 Personen bestellt, wir waren am anfang nur zu 11. weil die anderen nach gekommen sind, mussten dann (weil einer unserer reservierten tische besetzt war) auf einem tisch für 6 personen zu 11. platz nehmen, sehr eng, der kellner war zwar schnell mit den getränken da allerdings kam das essen erst nach 1,5stunden, wir hatten nur 2x besteck und 3 karten für 11 personen! auch als das essen dann da war mussten wir noch 15min!!! warten bis wir das fehlende besteck hatten, um weiteres trinken zu bestellen hatten wir öfter einen kellner angehalten, er meinte er kommt gleich, hat sich aber im schnitt alle 45min mal zu uns bequemt, das essen war in ordnung für den preis aber etwas zu teuer, ich hatte gansel mit knödel und rotkraut(welches kalt serviert wurde) und kurz vor ende meines essens wurde mir während ich gerade essen im mund hatte das rotkraut vom kellner entwendet, als ich ihm kurze zeit später beim abservieren meines tellers sehr freundlich(da doch sehr viel los war) darauf ansprach bekam ich nur die antwart, warum ich das erst jetzt sage und das ihm das eigentlich nicht interessiere! - daraufhin wollte ich den geschäftsführer sprechen da ich diese behandlung für den preis nicht eingesehen habe, er meinte nur das ich nicht einmal wüsste was ein geschäftsführer sei, ich bin zwar erst 22 und sehe sehr jung aus, zahle aber das selbe geld wie andere gäste auch und bin selbst juniorchef eines mittelbetriebs... was noch dazu kam war, als unsere freunde kamen mussten sie noch 20 minuten an der bar platz nehmen da der tisch noch nicht frei war, ich muss sagen das lokal und die speisen sind in ordnung nur etwas zu teuer, unser kellner von dem ich mir schlechtes benehmen gefallen lassen musste und der dafür sogar trinkgeld verlangen wollte, schlechter tag hin oder her in dieser branche kann man sich soetwas nicht leisten, war dafür unter aller kritik, ich werde dieses lokal nie wieder aufsuchen geschweige denn weiterempfehlen, für mein geld erwarte ich mich dementschprechendes service!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 17. Jän 2012 um 08:40

Seitdem das Lokal vor gut 5 Jahren neu übernommen wurde, ist es leider in allen Belangen schlechter geworden. Vom coolen Studentenlokal (mit damals legendärem trüben Bier und den noch legendäreren Kellnerinnen) zum Rustikalambiente. Und der Nichtraucherschutz ist eine Sauerei, nur das kleine Hinterkammerl rechts ist rauchfrei (ohne Abtrennung), der riesige Hauptraum komplett verraucht.

Gefällt mir
am 11. Jänner 2012
Rammer
71
2
4
5Speisen
3Ambiente
5Service

Zum Ambiente möchte ich erklären weshalb ich trotz imponierender Bar nur eine 3 vergeben habe. Die Hochsitze bei denen man immer wie ein Wellensittich am Spriessel sitzt sond absolut nicht meines. Aber das ist Geschmacksache. Bereits der Beginn mit Weihnachtsbock war vielversprechend und die 3.90 allemal wert. Die Knoblauchcremesuppe (3.50) sämig und sehr geschmackvoll. Als Vorspeise Champignon zu 7.90 sehr reichlich - eigentlich schon eine Hauptmahlzeit.
Mehr als beindruckend dann das Kalbswiener zu 16.90 fast schon unanständig groß. Also ich kenne Lokale wo man daraus 3 Portionen gemacht hätte. Damit ist auch der Preis gerechtfertigt. Als Abschluß hat auch der Mohr im Hemd nicht enttäuscht. Ein mehr als zufriedenstellendes Erlebnis. Hervorheben möchte ich noch den Service und ausnahmsweise sogar den Namen - Herrn Christoph - erwähnen, der uns mit seiner freundlichen und umsichtigten Art betreut und begeistert hat. Das Plutzerbräu wird uns bald wiedersehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 1. Jänner 2012
thaidog
34
2
4
3Speisen
2Ambiente
4Service

Wir waren heute zu sechst auch mit einem Groupon-Gutschein zum Brunch und waren positiv überrascht. Mozarella mit Tomaten und Lachs sowie Käse und Schinken absolut in Ordnung, eine ausgezeichnete frisch zubereitete Eierspeise und Spiegeleier wirklich perfekt. Das warme Buffet war ausgezeichnet, Schnitzerl, ein ausgesprochen gutes Rindfleisch und Schweinslungenbraten, Pertesilkartoffeln und Röstis, also wirkrlich nichts zum Meckern. Der Kaffee war zwar aus der Thermos, und der Organgensaft nicht frischgepreßt, aber das kann man man für den Betrag auch nicht erwarten. Wir fandens schwer o.k.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 17. Dezember 2011
Rolando
2
1
3Speisen
2Ambiente
4Service

Freitag Abend in der Vorweihnachtszeit am Spittelberg. Nachdem es draussen langsam kühl wird, wechseln wir ins Plutzerbräu. Wir haben es schon befürchtet: alle Tische sind entweder bereits besetzt oder reserviert. Allerdings bemühen sich insgesamt gleich 3 Kellner um uns, damit sich doch eine Möglichkeit findet. Ein Kellner sagt, dass er bei einem Tisch in Kürze kassieren wird und ob wir in der Zwischenzeit an der Bar Platz nehmen möchten. Nachdem wir rasch unsere Getränke bekommen haben, ist der Tisch für 4 Personen schon frei und der Kellner trägt auch unsere Getränke zu dem Tisch.

Beim Essen waren die Cevapcici ganz in Ordnung, allerdings die Pommes ein bißchen "lätschert" und der Zwiebelsenf hätte etwas weniger Zwiebel und dafür mehr Senf vertragen. Das Bier ist aber immer wunderbar im Plutzerbräu.

Trotz großem Andrang haben die Kellner immer alles unter Kontrolle gehabt und wir haben die Speisen und Getränke relativ rasch bekommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 27. November 2011
Andi69idna
1
1
2Speisen
0Ambiente
3Service

Wir waren bereits vor 10 Jahren mehrmals im Plutzerbräu beim Brunch. Umso entsetzter kommen wir heute vom Brunch zurück.
Nachdem Groupon mit dem Gutschein warb haben wir einen erworben und ihn heute eingelöst.

Nun das Ergebnis:
Im hinteren rechten Eck des Lokales befindet sich ein Raum mit zu vielen Tischen und Stühlen. Anordnung economy class, jedes Aufstehen um zum Buffett zu kommen bedeutete, dass alle am Tisch auf müssen da die Sessel zu nah beinander stehen.
Kaffee von der Thermoskanne wie bereits mehrmals erwähnt. Das Frühstück sah noch recht nett aus, Wurst, Käse, Mozarella und Tomaten, letztere entsprechend der Jahrszeit zäh und geschmacklos.
Dann stand da ein Topf mit einer zähen Gemüsefüllung, ich glaube eine TK Packung wurde hier aufgewärmt bestehend aus Broccoli, Karotten, Karfiol. Keiner von uns konnte sie der Gattung Suppe oder doch Gemüsebeilage zuordnen, falls Gemüsebeilage dann ist es eine Themenverfehlung da es keine Hauptfleischspeise gab. Oder ist das die Tunke zum Schnitzel gewesen ?
Curry Huhn, der Reis war verkocht, Apfelstücke fanden sich darin, vielleicht waren die auch vom Frühstückbuffet versehentlich oder vorsätzlich reingeworfen worden. Jedenfalls im Obststalat waren Äpfel, aber auch Mangos mit Schale.

Summa summarum eine klägliche Vorstellung für viel Geld, für 5 Personen 90,-- (ohne Gutschein) da kann man anderswo bereits vorzüglich ala carte essen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 24. Oktober 2011
schilchers
24
1
4
1Speisen
2Ambiente
3Service

Der größte Nepp ist wohl die Gutscheinaktion zum Brunch. Würde ich nicht in der Straße wohnen und es mir zum Ziel gesetzt haben alle Brunchlokale auszuprobieren, hätte ich mit meiner Zeit wirklich Besseres zu Tun als einen 16€ Brunch auszuprobieren.

Das Ambiente ist mit Schanigarten ok, im Keller zu brunchen find ich weniger toll - wir hatten Wetterglück und damit problemlos einen Tisch am Sonntag zu Mittag in der Schrankgasse bekommen.

Das war wohl der erste Brunch ohne Eigerichte und Haselnusscreme. Kaffee ist im Luxuspreis dabei - bloß den muss man sich aus der Thermoskanne holen!!! Ich glaub die spinnen und genau das hab ich mal dem Kellner in relativ netten Worten erklärt. Findet man doch einen wirklich sehr guten Brunch im Nebenhaus - das Lux bietet für weniger als 10€ Topqualität. Der Kellner hat dann auch zugegeben dass der Brunch nur für Gutscheinkunden gedacht sei und andere sich nicht hineinverirren. Doch auch zum halben Preis kann ist der Deal ein Witz, vor allem da nichteinmal die warmen Speisen - SChnitzel, Kotelett - welche am Abend ok sind, halbwegs essbar waren. Trockenes Fleisch in der dunklen Nische hinten im Keller, kann nur jedem abraten sich von den Gutscheinaktionen blenden zu lassen. In der Spittelberggegend gibt es viele wirklich gute und preiswerte Brunchlokale, allen voran das Lux oder das Latte.

Also Hände weg von solchen Abzockgutscheinen und besser am Abend auf ein Bier, das geht dort.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 15. Feb 2012 um 02:20

nachdem bei der akt. gutscheinaktion wieder hunderte brunchgutscheine verkauft wurden, frag ich mich langsam wieso jeder die erfahrung selbst machen will... der preis is noch immer unverschämt hoch, speziell wenn man die tolle qualität der lokale rundherum kennt und weiß dass es dort auch espresso&co dazu gibt ; )

Gefällt mir
am 5. Oktober 2011
stautz
17
1
3
2Speisen
2Ambiente
0Service

Mit großem Hunger und einem "all you can eat" Gutschein für 2 Personen trudelten wir im Plutzerbräu ein.
Die Kellnerin erklärte uns, wir hätten vorab reservieren müssen, da "dafür etwas vorbereitet werden muss." (Das war vor ca. 2 Wochen)
Wir reservierten und kamen schließlich gestern in den zweifelhaften Genuss plutzerbräuscher Gastlichkeit.
Bestellung:
Auf unsere Frage wurde uns versichert, dass wir sämtliche Gerichte von der Karte bestellen dürften, wir müssten aber alles aufzuessen.
Wir bestellten: Knoblauchcremesuppe mit Schwarzbrotcroutons, Plutzer Grillbrett und Filetsteak mit Potatoe Wedges, Buttergemüse.
Als ich Schladminger Märzen bestellte, wurde mir erklärt das sei ein 1.) Weizenbier und 2.) aus.
Konsumation:
Die Speisen waren soweit in Ordnung - Bierlokalkost. (Steak mediumrare statt medium)
Als ich nach Kräuterbutter oder Senf zu dem Steak bat, brachte mir der Kellner ein Päckchen "Markant Estragon Senf" ABLAUFDATUM: 07.10.2009
Der Geschäftsführer war "zu beschäftigt" um sich meiner Reklamation persönlich anzunehmen. Dafür versicherte mir der Kellner: "Das muss irgendwie hineingerutscht sein".
Als Wiedergutmachung erhielt ich "garantiert ganz frischen Senf" in der Glasschüssel und einen Schnaps.

Abgang:
Als wir die Rechnung verlangten, wurde uns noch € 5,- Aufschlag für das Filetsteak aufgebrummt.
Details am Rande:
Der Zigarettenautomat spuckte zweifach die falschen Zigaretten aus - Der Kellner: "Nein da können wir nichts machen."
Im Wc wird mehrfach darauf hingewiesen, dass es untersagt ist die Hände mit WC-Papier abzutrocknen und dieses anschließend auf den Boden zu werfen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. März 2011
Experte
Gastronaut
428
45
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
3 Fotos2 Check-Ins

Normalerweise ist die Küche in "Bräu"-Lokalen ja eher einfach gestrickt und Speisen wie Stelze und Spare Ribs stellen hier bereits die Highlights da.
Im Plutzer Bräu am Spittelberg ist das anders. Hier wird richtig gut gekocht:Zwar bekommt man die Bräu-Klassiker samt überbackener Brote, Chicken Wings und Co., aber es gibt auch feine Speisen, wie man sie sonst eher in guten Gasthäusern am Land findet.
Die "Plutzerpfanne" mit Rindsmedaillions, Pilszsauce und Kroketten ist ein Geschmackserlebnis für sich, das Filetsteak ein Traum, das Kalbsschnitzel zart und kross und sogar meine sonst durchaus kritische bessere Hälfte kann dem vegetarischen Angebot hier etwas abgewinnen.
Wenn man also spontan in der Gegend ist und zufälligerweise auch spontan einen Platz findet, dann ist das Plutzer Bräu absolut einen Besuch wert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert1
am 20. Dezember 2010
male7
3
1
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Vlt. lag es an der Weihnachtszeit, aber der verfügbare Platz reichte nicht für die Anzahl der reservierten Plätze, ausser mann ist in einer Konservendose wohnhaft.
Die Hauptspeisen waren überzeugend gut, der Kaiserschmarrn spielte aber nicht auf dem gleichen Niveau.
Der zuständige Servicemitarbeiter konnte aber überzeugen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 3. Juni 2008
Remy
40
5
5
2Speisen
3Ambiente
3Service

Das Plutzerbräu ist obwohl mir das Essen hier nicht so schmeckt eines meiner Lieblingsbierlokale. Mir gefällt hier das Ambiente und die Lage am Spittelberg. Ist irgendwie heimelig. Ausserdem ist das Lokal auch immer bis 2 Uhr geöffnet, im gegensatz zu anderen Bierlokalen. Habe das letzte mal Cevapcici probiert, die haben aber leider wie eine Bratwurst geschmeckt. Besser sind die Brote. Service ist hier immer ok.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Plutzer Bräu - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Kinderfreundliche Lokale in Wien

Ich fange einmal bei ein paar an, weil kinderfreundliche ...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 03.06.2008

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK