Speisen
Ambiente
Service
33
35
29
Gesamtrating
32
15 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Witwe Bolte Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:30
Di
11:00-22:30
Mi
11:00-22:30
Do
11:00-22:30
Fr
11:00-22:30
Sa
11:00-22:30
So
11:00-22:30
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Witwe Bolte

Gutenberggasse 13
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Spittelberg
Küche: Wiener Küche, Vegetarisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 523 14 50

15 Bewertungen für: Witwe Bolte

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
5
3
3
2
4
1
1
0
Ambiente
5
2
4
6
3
4
2
1
1
2
0
Service
5
2
4
4
3
2
2
2
1
3
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 19. August 2018
mib99
6 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
4Speisen
4Ambiente
4Service

menü (suppe, kinderschnitzel, 1 palatschinke) um 17 euro. qualität echt gut, für meinen geschmack aber zu teuer. tische im gastgarten unter schattenspendenden bäumen. ich war der einzige gast im lokal was ja leider immer ein indiz dafür ist, dass irgendetwas hakt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

Zu welcher Uhrzeit und an welchem Wochentag bei welcher Temperatur warst dort?

19. August 2018 um 18:23|Antworten|Gefällt mir
am 17. Dezember 2017
AlexandraS
19 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 3
2Speisen
4Ambiente
2Service

Die Linguine waren eher eine Kinderportion - und auch das Wiener Schnitzel war winzig klein!
Gott sei Dank war Adventmarkt in den Gassen, da haben wir uns danach noch etwas zum Essen geholt!
schade, das war wirklich einmal ein sehr gutes gasthaus!
uns wird man dort bestimmt nicht mehr begrüßen können.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
4 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Foto wurde keines gemacht! Serviert auf einem großen Teller! . - und Kinderportionen kennt man ja im Normalfall von der Größe her!

19. Dezember 2017 um 06:38|Antworten|Gefällt mir

Okay winzige Schnitzel, alles klar. Aber wie groß war denn das Schnitzel jetzt circa? Serviert auf nem kleinen "Kinder"teller? Kann man ja trotzdem abschätzen oder zumindest ein Foto machen.

19. Dezember 2017 um 01:09|Antworten|Gefällt mir

Es gibt XXL Schnitzel, normal große Schnitzel und eben winzige Schnitzel - welche einer kleinen Kinderportion entsprechen! Die Linguini waren mit 4 Bissen aufgegessen! (entsprach eher einer kleinen Vorspeise in einem Haubenlokal zum Vergleich). Da kann die Qualität noch so gut sein (welche übrigens normaler Durchschnitt war) - wenn man hungrig das Lokal verlässt, dann ist etwas falsch gelaufen! Die Linguini hatten € 14,50 gekostet und das Schnitzel € 19,-- obwohl der Preis bei der ganzen Beschwerde eher Nebensache war, wenn alles gepasst hätte!

18. Dezember 2017 um 19:26|Antworten|Gefällt mir
am 10. Juni 2014|Update 12. Jun 2014
VictoriaA
43 Bewertungen
3 Kontakte
Tester-Level 4
5Speisen
5Ambiente
4Service

Wir waren gestern anlässlich meines 20. Geburtstags dort zu fünft Abend essen. Habe einen Tag vorher reserviert, somit bekamen wir einen netten Ecktisch im Gastgarten.
Der Kellner wirkte nicht so, als ob er seinen Job lieben würde, war aber doch recht freundlich.
Wir bestellten als Aperitif Erdbeerbowle und aßen die Brötchen mit 3 Aufstrichen, die uns als Couvert gereicht wurden. War alles recht lecker. Als Hauptspeise nahmen wir Spargelragout, Linguini von der Zucchini mit Spargel, eine Käseblatte und gegrillte Hendlbrust mit Spargelrisotto. Alle Speisen waren geschmacklich ausgezeichnet, außerdem war es toll etwas veganes in einem typischen Wiener Restaurant zu bekommen. Das einzige was ich etwas komisch fand, war dass sie zwar eine große Weinauswahl hatten, jedoch kein "Gespritzer" auf der Karte stand. Da musste man sich Almdudler/Sodawasser extra dazubestellen.
Insgesamt bezahlten wir 110€ mit Trinkgeld, was doch etwas mehr ist, aber angemessen war. Nur 5€ für die Bowle fand ich etwas zu hoch. Wir warteten nur 10 Minuten aufs Essen, insgesamt finde ich das Lokal vor allem wegen dem netten Gastgarten in der Spittelberggasse zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir2Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Juli 2013
Pinky
17 Bewertungen
6 Kontakte
Tester-Level 8
4Speisen
3Ambiente
3Service
1 Check-In

Montag Abend im Restaurant: Witwe Bolte

Wir waren zu Viert und ohne Reservierung: Kein Probelm. Erhielten einen schönen ruhigen Tisch im Gastgarten der gut gefüllt war.Anfangs bestellten wir gleich 1 Flasche Mineralwasser und 4 Gläser Prosecco. Der Prosecco hätte etwas mehr prickeln können.
Nach kurzer Zeit nahm der Kellner erfolgreich unsere Speisen auf und es folgte gleich das Brotgedeck bestehend aus schwarz und paprika Brot, Blätterteigstangen, Limetten- und Kürbiskernbutter. War gut einstimmend auf unsere folgenden Speisen.

Vorspeisen:

- Dreierlei vom Käse mit Confiture. (hartkäse, Ziegenkäse und Blauschimmel) Geschmacklich war das sehr gut besonders der Ziegenkäse, ebenfalls wie optisch.

- Eierschwammerlsalat- Dressing wirklich frisch und geschmacksvoll. Erinnert an ein Honig-Senf Dressing. Grüner Salat mit Eierschwammerl. Proportion in Ordnung. Hat hervorragend geschmeckt.

Vanilleschafskäsemousse mit roter Paprika/Mandelcreme/Kräutersalat. Optisch schön gestaltet. Sehr interessant. Eine Kombination aus süß und salzig. Zwar habe ich nicht probiert aber es hat anscheinden geschmeckt.

Hauptspeisen:

Schweinskaree mit Püree und Sellerie- tolle Kombination. Das Fleisch war zart und man schmeckte nicht unbedingt dass es Schwein war. Beilage sehr gut obwohl ich nicht so der Sellerie Fan bin.

- Zanderfilet mit Erdäpfel. Filet war ein Tick zu trocken.

- Paprikahendl mit Spätzle. Sehr gut gewürzt. Es bestand aus Hendlstreifen mit Spätzle in einer Paprikasauce. Fleisch war genau richtig zubereitet.

- Backhendl mit Bratkartoffeln und Salat- Das Backhendl kam in einer schönen Schale mit einer weissen Serviette umlegt. Alles wurde aufgegessen- das Essen war sehr gut.

Zu den Speisen tranken wir einen Sauvigon Blanc. Zu den Sommertemperaturen hat dieser wunderbar gepasst. Wirklich fruchtig und perfekt gekühlt.

Dessert:

- Schokosouffle mit Vanilleespuma und Erdbeereis. Ich muss leider gestehen, dass ich etwas Zwiebel rausgeschmeckt habe. Vielleicht wurde es mit einem Messer vorbereitet mit dem vorher Zwiebeln geschnitten worden sind- Ich weiss es nicht.

- Die Topfennockerln waren sehr gut, sind förmlich auf der Zunge zergangen.

Dazu gab es ein Birnenschnaps.

Der Service war in Ordnung, beim Wein nachschenken könnte er etwas aufmerksamer sein.

Ambiete war nett, im schönen Gastgarten am Spittelberg und gut besucht.

Preislich für 4 Personen knapp 200 EUR- nicht günstig aber in Ordnung.

Mein Fazit: Uns hat es allen geschmeckt trotz kleinen Mängeln kommen wir bestimmt mal wieder. Wir kommen alle aus der Gastro und sehen zwar alles aber nicht alles engstirnig.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir13Lesenswert2
KommentierenLokal bewerten
4 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Amarone: ja ich weiss das ja auch aber ich bin meistens für : Bestellen wir eine Flasche. Aber meine Kollegen reicht ein Glas. Mir meistens nicht.

31. Juli 2013 um 16:34|Antworten|Gefällt mir

Pinky: Tipp beim Prosecco - wenn mehrere Leute Prosecco bestellen, lohnt es sich, gleich eine ganze Flasche zu bestellen und bei Tisch einschenken zu lassen, bestellt man ihn glasweise, kann's sein, dass aus jener Flasche eingeschenkt wird, die nicht gerade eben entkorkt wurde. Schmeckt dann wie saurer Traubensaft mit Vöslauer mild....

31. Juli 2013 um 11:40|Antworten|Gefällt mir

Vielen Dank lieber Woody :-)

23. Juli 2013 um 14:23|Antworten|Gefällt mir
am 16. Juli 2013
ottschi63
1 Bewertung
1 Kontakt
2Speisen
4Ambiente
3Service

kurz: gebackene steinpilze um 16€ waren 6 geschmacklose pilzstückchen mit sauce tartare. die linguine alla creme mit eierschwammerl um 13€ stellten sich als ein patzen spagetti in creme fraich und 5 eierschwammerl heraus. zum schluß wurde uns ein gedeck, das aus einem tupfer (dressiersack) brunch und einem stückchen brot heraus. dafür durften wir noch einmal 2.90€ pro person blechen.
schade, das war wirklich einmal ein sehr gutes gasthaus!
uns wird man dort bestimmt nicht mehr begrüßen können.
was den betreibern bestimmt wurscht ist, da sie es offensichtlich auf touristen abgesehen haben, die man mit wiener schmäh (von einem deutschen kellner grottenschlecht nachgemacht) abzocken kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
4 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Ich kann dir aber nicht sagen wie diese Aufstriche, die es in mehreren Sorten gibt, schmecken. Kenne sie nur von meinen "Regalwanderungen".

16. Juli 2013 um 17:58|Antworten|Gefällt mir

Danke, magic! Habe ich nicht gekannt.

16. Juli 2013 um 17:40|Antworten|Gefällt mir

Brunch ist ein Brotaufstrich, in Supermärkten erhältlich.

16. Juli 2013 um 17:29|Antworten|Gefällt mir
am 10. Juli 2013
mayeru
1 Bewertung
1 Kontakt
3Speisen
3Ambiente
1Service

Leider haben wir heute auch die Erfahrung mit den obligatorischen ouverts gemacht. Diese wurden uns einfach in Rechnung gestellt, bei nachfrage beim "hans" der ebenfalls überheblich rüberkam, hieß es dann das sei halt so.
Das essen war gut, Getränke fand ich teuer.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

entschuldigt das 'kauderwelsch'. habe die kritik in mein handy getippt. da sieht man nur einen schmalen textstreifen.

16. Juli 2013 um 17:02|Antworten|Gefällt mir
am 3. Juli 2013
DerSuderer
4 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
1Speisen
3Ambiente
1Service

Das Lokal samt Personal ist eine schwere Enttäuschung. 5,50 Euro für 0,5 Liter gespritzten Apfelsaft kann nicht als günstig bezeichnet werden. Der - ebenfalls mäßige - Sommerspritzer um 7 Euro grenzt an Nepp, der Zwiebelrostbraten um satte 18,80 war ein größeres Stück Beiried, schwach und undefinierbar gewürzt, eigenartig süßlich und in der Konsistenz zäh. Dass das Personal sich nicht gerade durch Freundlichkeit auszeichnet ist bei der Geschwindigkeit auch schon egal, mehr als 1/2 Stunde Getränke zu urgieren ist ebenfalls nicht entschuldbar. Dass dann auf der Rechnung (für eine Person) zweimal ein "Couvert" verrechnet wird, ist dann auch schon wurscht. Bei diesen Preisen fällt das erst beim Kontrollieren der Rechnung am nächsten Tag auf. Bemerkenswert auch die Platzierung der Tische, an der sich eine größere Runde versammelt hatte: Durch die Stufen ist höchste Absturzgefahr gegeben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja20Gefällt mir1Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 10. Juni 2013
maximus
12 Bewertungen
2 Kontakte
Tester-Level 6
3Speisen
4Ambiente
4Service

Samstag früher Nachmittag, Sonnenschein, 24Grad. Nach dem Gang durchs Sisi-Museum quält der Hunger.
Weg von den Touristenströmen und ein paar MInuten Richtung Spittelberg.
Siehe da ein Lokal mit nettem sehr ruhigen Gasgarten wartet auf uns Vier.

Das Service war freundlich und gleich zur Stelle.

Zum Gedeck gab es Brotstückchen mit Erdbeerchutney & Kürbiskernaufstrich.
Das Brot war schon länger vorgeschnitten und deshalb etwas trocken. Die Erdbeermarmelade gut und der Aufstrich unauffällig.

Als Vorspeise gab es einen Blattasalat mit Senfdressing sowie eine Rindsuppe mit Fleischknödel(-strudel o.ä) Einlage.
Die Suppe war dunkel und äußerst kräftig. Somit wurde nur die Einlage verspeist welche aber geschmeckt hat.
Der Salat war frisch knackig und wenig, das Dressing unauffällig.

Die Hauptspeise:
Kalbswiener mit Blattsalat => knusprige krosse Parnier, sehr gut. Salat siehe oben
gebeizter Lachs mit Salatgarnitur => gut und frisch aber kleine Portion
Risotto mit Löwenzahn / glutenfrei => mit etwas wenig Pepp aber schön cremig und frisch (kann man Risotto auch "nicht Glutenfrei" machen? mmmh?)
Gnocchi mit Pilzen und Lauch / laktkosefrei => selbsgemachter Teig!, Champignons, Jungzwiebel; schmeckt frisch, gesamt aber nicht ganz Rund :-(

Die Qualität der konsumierten Getränke Bier (mehrere Sorten), Radler, Minerlwasser, Cola & Espresso war guter Standard.
Die Weinkarte umfangreich wurde aber nicht getestet.

Gesamt waren es dann 85€ und wir waren einigermaßen zufrieden.

Fazit: Chilliger Gastgarten in ruhigen Ambiente, flotte Bedienung. Wiederholung bei Gelgenheit wieder. Zum TOp- oder Lieblingslokal reicht's aber "noch" nicht.


Und da Sisi auch gerne Eis gegessen hat gab es abschließend noch für jeden eine Tüte auf der Mariahilferstrasse ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir2Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 14. Dezember 2012
Speisen
3 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
2Speisen
1Ambiente
0Service

Bei unserer Ankunft (3 Damen) wurden wir als erstes gerügt, weil wir für 4 Personen reseviert hatten. Das Ambiete im Keller und die Kellertreppe entspricht dem Wort Keller. Stickig, eng und die Kellertreppe war fettrutschig. Die Portionen, sowohl das Essen, als auch die Getränke - Miniformat! Der Geschmack des Essens war gut, im Gegensatz zur Optik - lieblos. Das Schnitzel war gräulich und an Stelle des Bummerlsalates wurde ohne Nachfrage ein Häuplsalat serviert. Ich habe in Wien noch nie ein so kleines Wienerschnitzel ca. 7x10cm (dabei inkl. war der kleine grüne Salat) bekommen - es hat 15.- Euro gekostet!!!
Auf der unansprechnden Toilette hat den ganzen Abend die Seife gefehlt. das habe ich dem überheblichen Oberkellner auch gesagt. Entschuldigt hat er sich nicht. Da wir beruflich oft Restaurants buchen, kann ich leider nur sagen dieses ist durchgefallen und wir werden es sicher nicht mehr besuchen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja17Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 27. März 2012
Schmetterling13
1 Bewertung
1 Kontakt
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ein sehr schönes , gemütliches und ansprechendes Lokal. Die Speisen waren sehr liebevoll angerichtet und haben auch vorzüglich geschmeckt. Man merkt die Qualität der Lebensmitte. Die Weinberatung war sehr professionell . Die Toiletten waren sehr sauber und es hat sehr gut gerochen - Duftkerzen !!! Ein großes Lob an die Küche und das Service.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

Hoppla, der Sonnenschein-"Bericht" ist klammheimlich verschwunden! Er/sie hat den Wink verstanden ;-)

27. März 2012 um 23:51|Antworten|Gefällt mir

Vergleich mal den Schmetterlings-Kommentar mit jenem zuvor (Sonnenschein). Beide gerade erst registriert, beide aber aus derselben Feder...

27. März 2012 um 17:51|Antworten|Gefällt mir

Dieses Lokal verdient etwas mehr als diese Bewertung!!! Duftkerzen am WC? Unbeaufsichtigte Kerzen?

27. März 2012 um 17:30|Antworten|Gefällt mir
am 22. Dezember 2011
sonnenscheinchen
1 Bewertung
1 Kontakt
2Speisen
3Ambiente
1Service

für die preisklasse passen die rahmenbedingungen leider gar nicht. personal ist überdurchschnittlich überheblich, die qualität der speisen nur mäßig und die toilettensituation eine katastrophe. reservierungen für grüßere gruppen werden über die maßen unzufriedenstellend abgewickelt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
issgernegut

muss mich dem leider anschliessen.

7. September 2012 um 10:49|Antworten|Gefällt mir
am 7. Juni 2011
spellenmitte
1 Bewertung
1 Kontakt
3Speisen
2Ambiente
0Service

Achtung - Touristennepp
Unter "köstlich & Kulinarisch" befindet sich auf der Speisekarte eine unschöne Falle - Brotteller obligatorisch.
Jeder bekommt unaufgefordert zwei sehr kleine Graubrotscheiben mit etwas Aufstrich und Belag hingestellt.
Bei der Abrechnung werden dann dafür "obligatorscih" pro Person 2,20 Euro abgehalten - unschön und unnötig.
Service des Oberkellners Hans - katastrophal: unfreundlich, oberflächlich, von oben herab

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
6 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Gepäck wie Lederkoffer sind aber selbst am Spittelberg ordentlich zäh!

27. März 2012 um 19:43|Antworten|Gefällt mir
Unregistered

Gepäck - Koffer?

27. März 2012 um 19:41|Antworten|Gefällt mir2

Das ein Gedeck verrechnet wird ist in gehobenen Restaurants vollkommen normal. Noch dazu ist das Gepäck wirklich frisch und dies ist auch nicht überall üblich. Ja Stoffservietten gab es und das Besteck sah sehr sauber aus.

27. März 2012 um 16:38|Antworten|Gefällt mir
am 12. Dezember 2010
ClaudiaG
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
1Ambiente
2Service

für unsere Weihnachtsfeier wurde für 20 Uhr ein Tisch bestellt. Nachdem wir um 19.30 in unfreundlicher Art und Weise darauf hingewiesen wurden, dass unser Tisch erst ab 20 Uhr zur Verfügung steht, war dieser allerdings um 20 Uhr immer noch besetzt. Wir wurden zu fünft (obwohl für 7 Personen reserviert war) auf engstem Raum untergebracht!
Danach wurde unser Tisch erst neu gedeckt. Nach doch etwas längerer Wartezeit konnten wir unsere Getränke bestellen.
Das Essen war ausgezeichnet.........die Rechnung zum Schluss
war jedoch ein Schreck. Es wurden Dinge verrechnet, die absolut nicht konsumiert wurden. Im Endeffekt waren es 35 €. Die Rechnung wurde nach Reklamation korrigiert.....jedoch ohne ein Wort der Entschuldigung.
Die Toilette war, abgesehen davon dass kein WC-Papier vorhanden war, heruntergekommen und sehr unsauber.
Für diese Preisklasse absolut nicht weiterzuempfehlen!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Rudolf

Ad ClaudiG ! Auch uns ist ähnliches passiert. Für die Weihnachtsfeier (20.Dezember)unseres kleinen Teams hatten wir bereits im Oktober einen Tisch für 9 Personen reserviert. Platz war dann aber gerade für sieben "sehr schlanke" Leute, da die zusammengeschobenen Tische in eine Nische gepfercht waren und somit an den Enden niemand sitzen konnte. Auf unsere Beschwerde wurden wir sehr unfreundlich darauf hingewiesen, dass bei einer Reservierung für neun Personen normalerwiese nur sieben kommen. (O-Ton des Besitzers). Auch war dieser überhaupt nicht versucht uns irgendeine Alternative anzubieten, oder sich gar zu entschuldigen. Nachdem wir unverrichteter Dinge wieder gegangen sind, haben wir uns allerdings die Rechnung erspart. PS: Beim Inder um die Ecke wurden wir sehr freundlich empfangen und der Abend war gerettet.

15. Jänner 2013 um 09:30|Antworten|Gefällt mir1
am 22. September 2010
Experte
Gastronaut
474 Bewertungen
45 Kontakte
Tester-Level 29
4Speisen
4Ambiente
4Service
2 Check-Ins

Unverhoft kommt oft! Man sollte ja meinen, dass das Inn-Viertel Spittelberg eben nur jene Inn-Lokale aufzuweisen hat, in denen es vor Neubau-Bobos nur so trotzt! Doch es gibt hier auch noch die alten Gasthäuser! So wie eben die Witwe Bolte! Zuerst hatten wir ein Beef Tartare, das so frisch geschmeckt hat, als sei die Kuh noch während der Bestellung auf der Wiese gestanden. Der Tafelspitz kann locker mit jenen beim Renner oder Figlmüller mithalten und die Krautbuchteln auf Currylinsen sind endlich mal eine spannende Alternative für unsere fleischlosen Mitbürger. Nur das Steak war leicht durchflachst....Insgesamt aber sehr gut, das Service war entgegen anderer Meinungen auch bestens und überhaupt war das eines des wenigen Lokale in denen selbst der sonst so überkritische Gastronaut kaum etwas zu meckern hatte...bis auf das Steak halt...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 7. August 2008
ashley
7 Bewertungen
0 Kontakte
Tester-Level 1
4Speisen
5Ambiente
5Service

Nettes gemütliches Restaurant. Gute Speisen zu erhöhten Preisen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Kami

Stimmiges Ambiente für ältere Leute, Service sehr zuvorkommend, kleinste Portionen mittlerer Qualität, insgesamt: nicht zu empfehlen, man fühlt sich doch geneppt.

29. Oktober 2012 um 09:34|Antworten|Gefällt mir
Jakob

Gemütliches Restaurant mit ausgezeichneten Speisen, die mit Liebe und entsprechenden Wartezeiten zubereitet werden. Das Service lässt gemessen an den gehobenen Preisen zu derartig zu wünschen übrig, dass ich mir herausnehme hier Kritik zu üben. Langewartezeiten auf Getränke, langsames Abservieren, Uneinigkeit des Personals über Bestellungsannahme und Uneinsichtigkeit bei Fehlverhalten. Im konkreten Fall wurden Vor- und Hauptspeise gleichzeitig serviert, der Gast mit den Worten "Kann ja ich nicht wissen wir ihr bestellt!" dafür verantwortlich gemacht und Hauptspeise nicht mehr warmgestellt. Speisen Top - Service Flopp!

18. Februar 2010 um 20:18|Antworten|Gefällt mir
Witwe Bolte - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1010 Wien
14 Bewertungen

1190 Wien
21 Bewertungen

1210 Wien
9 Bewertungen

1100 Wien
10 Bewertungen

1020 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 07.08.2008

Master

2 Check-Ins
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK