RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
35
36
31
Gesamtrating
34
13 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
NEONNEONNEON
Alle Fotos (21)
Event eintragen
NEON Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-15:00
17:00-23:00
Di
11:00-15:00
17:00-23:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

NEON

Heiligenstädter Straße 29
1190 Wien (19. Bezirk - Döbling)
Gürtelbogen 215-216
Küche: Chinesisch, Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant, Cocktailbar
Tel: 01 9081772
Lokal teilen:

13 Bewertungen für: NEON

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
3
3
3
2
2
1
1
0
Ambiente
5
1
4
5
3
5
2
2
1
0
Service
5
2
4
4
3
2
2
2
1
1
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 17. August 2014
Matzispatzi
4
1
1
4Speisen
4Ambiente
3Service

Sehr gutes Essen, zum Teil wirklich so, wie sie auch in China auf den Tisch kommen! Sushi richtig toll, nur schade, dass der obere Bereich die letzten Male als ich dort war nie mehr geöffnet hatte... Tisch sollte man unbedingt reservieren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 18. Aug 2014 um 11:30

Das war mein Frühstück!! ;)

Gefällt mir
am 23. Mai 2014
stillarium
19
1
3
5Speisen
3Ambiente
0Service

Ich war erst einmal bei einem Geburtstagsessen im NEON (das eigentlich sehr nahe zu meiner Wohnung liegt) und seitdem nicht mehr. Würde wohl nur gehen, wenn es einen triftigen Grund gibt wie eben wieder einen Geburtstag o.ä.

Das Essen schmeckt an sich wirklich gut. Das Sushi hat scheinbar auch eine gute Qualität. Aber das Service war unzumutbar. Es waren 3 Kellnerinnen für das ganze, doch eher große und vor allem gut besuchte Lokal zuständig. Eine von ihnen, die uns bedient hatte, hat so schnell und undeutlich gesprochen, dass wir sie kaum verstanden hatten. Als eine Freundin zweimal freundlich (!) nachfragte wegen ihrer Speise (sie war geliefert worden, aber anders als sie es sich vorstellte, deswegen war sie nicht sicher, ob sie wirklich ihr gehörte, v.a. auch deswegen, da es sowieso Kommunikationsprobleme gab), wurden wir regelrecht angeschrien (!) und zwar so, dass alle Leute in der Umgebung schon herstarrten. Dass wir schon 3 Mal nachgefragt hätten bei ihren Kollegen usw. Wir waren so baff, dass wir eigentlich gar nicht zurückgeredet haben. Aber so ein unprovoziertes Verhalten ist eigentlich absolut inakzeptabel, selbst wenn sie unter Stress stand.

Der Preis für das All you can eat beträgt übrigens fast 20 Euro, ich habe nur eine einzelne Speise bestellt (Auberginen mit Faschiertem), war ganz gut.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 2. Mai 2014
Jess
2
1
3Speisen
3Ambiente
1Service

Wir waren vorgestern im NEON zu Gast (all you can eat a la cart). Ich habe echt sehr gehofft dass es den Bewertung die ich sonst so gelesen hatte bezüglich der Wartezeit ,nicht entspricht. Leider wurden wir aber enttäuscht! Die Suppe (miso) und die Vorspeisen(cheese shrimpssticks, vaggie rolls) kamen rasch und waren auch sehr gut! Je später es wurde umso länger mussten wir dann aber auch warten .. Nach der Vorspeise .. Der Kellner informierte uns zwar dass wir bitte etwas Geduld haben mögen aber diese Wartezeit war dann doch übertrieben lange..Kam jede Speise in 30- länger Minuten Abständen.. Also wir sind um 19:00 angekommen und dann fast bis zum Küchenschluss geblieben.. Das Service und die Küche sid leider etwas überfordert.. Am Anfang top und dem ende zugneigt leider doch flop..ob wir da tatsächlich nochmal hingehen ist fraglich..scheitert hier die gesamte Qualität am Mangel an Personal..

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 1. Oktober 2013
Hunger15
1
1
2Speisen
4Ambiente
0Service

Wir waren an einem Samstag abend im Neon; das Lokal war mit einer Großgruppe komplett voll.

Wir waren anfangs noch halbwegs positiv eingestellt, jedoch:

die viel zu wenigen Kellner und Köche waren KOMPLETT ÜBERFORDERT; wir mussten über eine Stunde auf unsere Vorspeise warten (eine kam gar nicht); danach teilweise bis zu 40 Minuten Wartezeit bis zur Hauptspeise;

alles Speisen wurden IRGENDWANN gebracht, immer 1-2 Speisen pro Tisch, damit die Leute zufrieden sind, und sich nicht beschweren. Nach langer Zeit wurden wir gefragt, ob wir schon alles bekommen haben (4 Speisen FEHLTEN !!); wir sollten doch so nett sein und nochmals bestellen; nach 2 Minuten kam doch der andere Kellner mit den Speisen.!?

Der Lachs war eine Frechheit; kein ganzes Filet sondern einzelne Lachs-Sushis mit einer einfachen Sauce. (diese Hauptspeise war eine Kinderportion)

Das Service war kompett überfordert, wusste nicht wer was bestellt hat (teilweise falscher Tisch).

Während des Abends haben sich 4 verschiedene Tische (bzw. Leute) über die extrem langen Wartezeiten beschwert; da ist man von anderen Buffets schon verwöhnt.

Wir werden vor allem zu diesem hohen Preis sicher nicht mehr dort hingehen!!!!

Eine Hautspeise haben wir an einem 4er Tisch zwei mal bestellt; diese wurde dann auf einem(!!) Teller serviert und in die Mitte des Tisches gestellt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 13. September 2013
sushimasaka
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Hervorragende Qualität bei den Speisen!
Sehr nettes Personal!
Gefahr: wenn man mal dort Sushi&CO genossen hat, kann man nirgends mehr Running Sushi essen gehen... ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 12. August 2013
VielEssenGeher82
1
1
3Speisen
2Ambiente
2Service

Zum ersten Mal dort. Entscheidung all you can eat. Vorspeise: Thai beef Salat --> Rind völlig fett, sehnig und flachsig. Allein optisch ekelhaft! Mini Sushi: sehr gut. Hühner Kokos Curry mit Gemüse: riesen Portion, viel zu viel und extrem fleischlastig. Reis nur gegen extra Bestellung.
Ich esse das Curry nur zur Hälfte, weil ich voll bin und die Portion wirklich unerwartet groß ist! Beim Zahlen heißt es dann: sie haben nicht zusammen gegessen somit kann ich nicht den ayce Preis verrechnen, sondern alles einzeln (wären 23,- statt 18,90). Finde ich eine Frechheit und riecht stark nach Abzocke!!! Habe ja nachher keine Speise mehr bestellt, sondern war supersatt und konnte nicht mehr. Nach Rückfrage wurde uns dann der ayce Preis verrechnet. Fazit: Kellner nicht sonderlich freundlich, im "Garten" Null Ambiente und essen ok aber keine Offenbarung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 13. Aug 2013 um 01:00

Kann ja vorkommen und ist nicht weiter schlimm!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. Juli 2013
MrSmith
5
1
2
2Speisen
3Ambiente
2Service

Angelockt von den guten Bewertungen hier habe ich mich entschlossen, den bei Groupon angebotenen Gutschein hinsichtlich eines "4-Gänge-Menü à la carte für Zwei im Wert von EUR 68,40" zum erstmaligen Ausprobieren dieses Lokals zu kaufen.
Da ich gelesen habe, dass es sich um eine - zur Zeit modernen - Fusion-Cuisinee im Neonambiente handelt, dachte ich es mir so ähnlich wie das Dots auf der Mariahilferstraße. Es war jedoch einfacher gestaltet, aber ganz ok.
Nachdem ich den Gutschein hergezeigt hatte, wurde mir erklärt, was in den 4 (!) Gängen enthalten ist:
1. Gang: Vorspeise oder Suppe: Ist in Ordnung
2. Gang: Hauptspeise ohne Sushi und Sashimi: Diese Ausnahme habe ich auch verstanden, da diese preislich zumeist teurer sind (im Gutschein selbst war das zwar nicht explizit ausgenommen, aber na gut.)
3. Gang: Die Beilage (sic !) zum 2. Gang, also eine normale Portion Reis. Hier war ich echt perplex, dass eine Beilage als separater Gang (scheinbar aus reinen Marketingzwecken) deklariert wird und war für mich unverständlich.
(Das war der erste Punkt, der für meine Kritik entscheidend war.)
4. Gang: Nachspeise: OK.
Wie man hier auf einen Gutscheinwert von EUR 68,70 kommt, ist mir auch schleierhaft (kann jeder kurz selbst nachrechnen, dass man hier nicht auf diesen Betrag kommen kann):
(Das war der zweite Punkt, der für meine Kritik entscheidend war.)
Nun bekammen wir also die Vorspeise, die war in Ordnung. Die Hauptspeise war meines Erachtens 08-15 glutamatabgeschmeckte Standardware, die man bei jedem Chinese um die Ecke bekommt (weit entfernt von Green Cotage im 5. etwa). Hier bin ich schon davon ausgegangen, dass sich diese Lokal hier abheben sollte. Ich war entäuscht.
Nun zur Nachspeise, die hatten wir gleich am Anfang schon ausgewählt und mitbestellt (und gleich beim Abservieren der Hauptspeise nochmals festgehalten, dass wir gleich die Nachspeise haben möchten und nicht etwas warten möchten.)
Nach ca. 20-25 Minuten Wartezeit fragten wir mal nach, wann es kommen würde. Unsere Kellnerin (die ja eigentlich wissen müsste, was auf einem ihr zugewiesenen Tisch serviert wurde) war ganz erstaunt und meinte sie kümmere sich darum. Nach weiteren 15 Minuten haben wir uns entschieden, dass wir auf die Nachspeise verzichten, da wir keine Lust mehr hatten zu warten (man muss hier noch hinzufügen, dass wir extra einen Montag auswählten, um das Lokal zu testen, da naturgemäß montags in den meisten Lokalen am wenigsten los ist, und man hier als neuer Kunde noch am ehensten die Küche testen kann, da ja der Koch mehr Zeit haben müsste); gerade beim Aufstehen kam dann noch die Nachspeise. Schnell schlangen wir sie runter und ich eilte gleich zur Kasse zum zahlen (nochmals zu warten, bis jemand zum zahlen kommen würde, wollten wir nicht).
(Das war der dritte Punkt, der für meine Kritik entscheidend war.)
Zusammengefasst:
- Ich kaufe öfters Gutscheine, um neue Lokale auszuprobieren, insbesondere um zu sehen, wie man als "Gutscheinkunde" behandelt wird (etwa genauso wie vollzahlende Kunden oder anders) und ob der angegebene Wert des Gutscheins auch dem tatsächlichen Wert anscheinen entspricht. Ist dies aus meiner Sicht nicht der Fall, ist die Geschäftspolitk des Lokals aus meiner Sicht nicht seriös und eher auf kurzfristige Abzocke ausgelegt. Das Trinkgeld berechne ich hierbei nach dem Wert der Speisen (10% davon und nicht vom Gutscheinwert), da ja der Kellner nicht um seinen Teil umfallen soll. Aus meiner Sicht war hier der Gutschein ein reiner Nepp und ohne Gutschein wäre - da ich nicht die teuersten Speisen bestellt habe - bei Direktzahlung wahrscheinlich sogar billiger ausgestiegen.
- Speisenqualität: Vorspeise hat mir geschmeckt. Die Hauptspeise war (unter) durchschnittlich und meiner Ansicht nicht werten, extra dorthin zu fahren (wenn man nicht gleich ums Eck wohnt)
Ich werde diese Lokal daher bestimt nicht wieder aufsuchen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir7Lesenswert3
Kommentar von am 19. Jul 2013 um 20:12

ich finde das die restaurantgutscheine sehr nachgelassen haben... die letzten die ich mir vor kauf durchgerechnet habe waren nicht beeindruckend.. da ess ich dann doch lieber was ich möchte und habe keinen gang 3 definiert durch eine Beilage.

Gefällt mir
am 3. Jänner 2013
agrona
3
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Ich war heute im Neon, und kann dieses nur sehr positiv bewerten.
Das Essen war großartig und kam auch recht schnell, wir bestellten allerdings immer gleich ein paar Sachen die dann der Reihe nach kamen.
Wir hatten:
Gyoza: sehr gut, saftig, gut im Geschmack

Springroll: ich war positiv überrascht, da ich normalerweise nicht so der Frühlingsrollen-Liebhaber bin, geschmacklich sehr gut und mal was neues in Sachen Frühlingsrolle.

Beijing Duck: Die Fülle sehr gut, der Teig etwas trocken.

Philadelphia Roll: geschmacklich gut, mal was neues :-)
Sake Combo: wirklich eines der besten Sushi/Maki die ich jemals gegessen habe, die Sushis waren eher klein, also sehr gut zu essen, der Fisch war aber deshalb nicht wenig sondern ein ordentliches Stück, und sehr gut! Genauso auch bei den Makis, der Reis nicht trocken, Fisch Stück nicht zu klein.
( da merkt man halt den Unterschied zu frischem Sushi/Maki und "running Sushi" :/ )

Sashimi Mix: auch sehr gut, und liebevoll angerichtet, auf Wunsch war es auch kein Problem dieses nur mit Sake Sashimi zu bestellen.

Ladies Chicken: geschmacklich auch sehr gut!

Service war sehr bemüht und hat nachgefragt ob alles in Ordnung sei, ob es schmeckt, etc.

Der einzige Punkt den ich nicht so positiv finde, ist das die Portionen, gerade bei den Hauptspeisen schon sehr groß sind und ich persönlich nicht alles davon aufessen konnte. Besser fände ich kleinere Portionen, so dass man mehr probieren kann, auch bei den Makis.
- ich werde jedoch sicher wieder kommen, und dann eher bei den Vorspeisen und Sushi/Maki bleiben um mich durchzuprobieren! :)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von Unregistered am 4. Jän 2013 um 14:00

Wein muss ich ehrlich sagen keine Ahnung, es gab schon Wein auch, aber wieviele zur Auswahl und Preis hab ich nicht geachtet. fürs all you can eat zahlt man 17,90€, ich fand es das auf jeden fall wert! Getränke sind normalpreis, zu zweit mit je einem Getränk 40,40€ bezahlt :-)

Gefällt mir
am 31. März 2012
Liesl
17
0
3
5Speisen
3Ambiente
5Service

Wir waren letztens mit Freunden dort zum All you can eat, knapp 18 Euro und man kann sich durch (fast) die ganze Speisekarte kosten. Ein Traum! Alle Speisen sind frisch und geschmackvoll, besonders die Garnelen im Bambuskorb oder der Mangosalat haben es mir angetan. Als wir da waren, waren fast alle Tische reserviert und das Lokal binnen kürzester Zeit bummvoll. Die Bedienungen sind flott und sehr nett, das Neonlicht irritiert anfangs ein wenig, aber man gewöhnt sich schnell dran und wenn das Lokal richtig voll wird, ist es etwas laut. Dennoch: Ein Besuch lohnt sich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 2. März 2012
D3LTA6
16
6
5
4Speisen
3Ambiente
4Service

Es ist zwar schon etwas länger her das ich mit einer Gruppe von Freunden dort war, trotzdem hab ich den Abend noch gut in Erinnerung:

Gleich mal zu Info, wir alle haben das "all you can eat" genutzt und schon davor haben wir beim Service nachgefragt ob es möglich ist das wir zb. Mali Mix bestellen aber jeder mit essen darf - wenn alle das ayce Zahlen dann ist das kei Problem war die Antwort.
Na dann auf geht's:

Die wartezeiten waren immer im erträglichen Maß, wir haben meistens vier/fünf Speisen gleichzeitig bestellt welche dann nach und nach kamen.

Under anderen hatten wir,
Crispy duck Rolls - maki mit knuspriger Ente und Lauch, die besten maki was ich bisher gegessen habe, kann ich nur empfehlen.

Rainbow maki - maki mit Avocado, Lachs, Weißfisch, diese sind geschmacklich okay aber was das handwerkliche Geschick betrifft eine Herausforderung anmelden Sushi Meister.

Cheddar maki - ein Schlag ins Wasser, mabekommt hier einen schwer bekömmlichen Cheddar der einfach auf California maki gelegt wird.

Thai beef salad - ein scharfer, kalter salad welcher wirklich erfrischend ist, vor alleim Sommer.

Maki Mix - normale bis gute Qualität, sollte immer dabei sein.

Satay Spieße - gschmackige und saftige hühnerspiesse mit erdnusssauce

Bulgogi - neben dem was ich mal im akakiko gegessen habe das wohl beste seit langem, saftig und aromatisch kann ich auch nur empfehlen.


Das Ambiente ist Geschmacksache, dem ejnem gefällt der industrielle und schlichte Stil dem anderen nicht. Mir gefällt es, aber durch das offene raumdesign wird es recht laut um einen rum wenn das lokal voll besetzt ist.


Der Service ist immer freundlich und zur stelle wenn man ihm braucht, man wird als Gast wie der Kaiser von China bedient und bekommt immer ein Lächeln präsentiert. Ob dieses immer ehrlich vom herzukommt sei mal dahingestellt...


Alles im allen, kan ich jeden einen Besuch Inseln nur empfehlen. Vor allem dann wenn es ein all you can eat Abend sein soll und das ohne sich an einem Buffet anzustellen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 2. Mär 2012 um 02:28

DANKESCHÖN!

Gefällt mir
am 29. Juli 2011
Hibiskus8
102
15
7
4Speisen
4Ambiente
4Service

Sehr interessantes Ambiente durch den Kontrast der Ziegelmauern von den alten Stadtbahnbögen und der modernen pink Neonbeleuchtung und den schlichten modernen Bänken und Tischen. Wirkte sehr cool und stylisch aber dennoch gemütlich auf mich.
Gegen Ende unseres Besuches wurde es dann relativ voll, da aber keine größere Gruppen anwesend waren, war die Akkustiv im Normalbereich.
Das Service war nett und freundlich, sonst unauffällig.
Als Vorspeise bestellte ich Bejing Duck – Reisteigröllchen gefüllt mit knuspriger Ente und Lauch.
Dazu wurde ein kleines Schälchen mit einer cremigen sehr guten Sauce serviert die in Richtung Erdnuss ging. Sowohl die Sauce als auch die 4 Röllchen schmeckten für sich grundsätzlich hervorragend, ich fand nur die Kombination nicht sehr gelungen, da die Röllchen sehr trocken waren und dafür die Sauce zu dick und zu wenig.
Eine größere Portion einer fruchtigerer Chilisauce hätte ich da passender gefunden.

Als Hauptspeise wählte ich Kokoscurry Chicken – Huhn mit rotem Curry, Kokosmilch und Gemüse. Es kam eine riesige Portion, mit wunderbar cremiger Sauce, und immer wieder kam auch das herrliche Aroma der Kaffernlimette durch. Hat mir ausgesprochen gut geschmeckt.
Für mich scheidet in diesem Lokal übrigens die a-la-carte-all-you-can-eat-Variante zu 16,90 leider aus, da es mir bei den großen Portionen unmöglich ist, mehr als eine Vor- und Hauptspeise zu schaffen.
Schad, dass es keine halben Portionen gibt, sodass man mehr variieren kann, denn die Speisen an den Nachbartischen sahen auch absolut hervorragend aus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 27. November 2010
rolfweber
4
1
1
1Speisen
2Ambiente
3Service

war vom lokal entteuscht,freunde haben mich mitgenommen und es war sehr laut! Konnte mein eigenes Wort nicht mehr verstehen! Die Speisen waren liebevoll angerichtet-geschmacklich ok, das Service hat sehr freundlich und zuvorkommend gewirkt! Werde mir das Neon noch einmal genehmigen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Hidoko am 26. Jän 2011 um 04:06

Hey! Plane demnächst mal hinzugehen. Ist den rauchen dort noch erlaubt oder hat sich das geändert?

Gefällt mir
am 16. Juni 2010
Experte
Gastronaut
428
45
29
3Speisen
5Ambiente
4Service
7 Fotos1 Check-In

Grundsätzlich gibt man sich im Neon ja relativ viel Mühe. Wenn also das Personal und vor allem die Köche Zeit haben, kann der Besuch im Neon ein Genuss sein. Besonders spannend ist das "A la Carte"-All You Can Eat. Im Gegensatz zu vielen anderen Asiaten isst man sich im Neon nicht an einem lauwarmen Büffet satt, sondern kann sich um Euro 15,90 von der Karte satt essen. Das Sushi ist großartig, die Spezialitäten spannend, die Küche wirklich kreativ Wie gesagt, wenn das Personal Zeit hat, kann das Essen hier ein Traum sein! und würde 5 Punkte verdienen!
ABER: Wenn das Lokal voll ist, hört es sich komplett auf mit den individuellen Genuss, dann wird am Fließband gearbeitet. Da kann es schon mal passieren, dass das Sashimi noch tiefgefroren ist, das knusprige Shaguo-Rindfleisch zerkocht, die Sushi-Teller heiß und ähnliches. Wenn das Lokal knackevoll ist, verdient es bestenfalls 1 Punkt. Daher der Mittelwert von 3!
ACHTUNG: Vegetarier dürfen sich hier nicht darauf verlassen, dass "normale" vegetarische Speisen hier automatisch auch wirklich vegetarisch sind. So zum Beispiel beinhalten die Avocado-Maki Schrimps-Sauce...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
NEON - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
27 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1040 Wien
5 Bewertungen
1020 Wien
10 Bewertungen
1140 Wien
8 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Bestes Sushi in Wien

besser etwas mehr bezahlen, alls schlabbrige Fischlappen ...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 16.06.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK