RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
20
28
23
Gesamtrating
24
14 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Café WestendCafé Westend
Alle Fotos (3)
Event eintragen
Café Westend Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 407
|
212
Wien
Rang: 265
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
VISA MC DINERS
Öffnungszeiten
Mo
07:00-23:45
Di
07:00-23:45
Mi
07:00-23:45
Do
07:00-23:45
Fr
07:00-23:45
Sa
07:00-23:45
So
07:00-23:45
Letztes Update von:
BruderBernh.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Café Westend

Mariahilfer Straße 128
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Café, Kaffeehaus
Tel: 01 5233183Fax: 01 5233183
Lokal teilen:

14 Bewertungen für: Café Westend

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
4
2
1
1
2
0
2
Ambiente
5
4
3
3
6
2
4
1
1
0
Service
5
1
4
1
3
4
2
4
1
2
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. März 2016
Experte
BruderBernhard
38
8
19
-Speisen
3Ambiente
3Service

Da es scheinbar Mode ist, das Westend zu bashen, hier meine 50 Cents dazu.

Ich logiere grad im Hotel nebenan und sehe deshalb mehrmals täglich, wie gut das Lokal frequentiert ist, und zwar von Menschen jeglichen Alters. So übel kann es dort also nicht sein, da sie auch durchaus einen zufriedenen Eindruck machen. Mich erinnert das Westend frappant an das legendäre Odeon in Zürich (Link) - für mich als Tourist aus der Schweiz also sicher positiv.

Ich sehe die Leute Tortenstücke verzehren, in kleinen oder manchmal sogar grösseren Gruppen sitzen und diskutieren, Kaffee, Bier und Wein konsumieren, es schaut von aussen wirklich gemütlich aus. Alles Schauspieler dort, engagiert von einer geldgeilen Besitzerschaft? Das wär' mal was Neues.

Habe mich also nach dem Mittagessen und anschliessendem Einkauf bei Saturn, Boox und (Aldi) Hofer gegenüber dort reingesetzt, weil ich noch nicht 'heim' wollte. Der Kellner war ziemlich sofort am Tisch, mit einer schönen nonchalanten Nettigkeit informiert er mich darüber, dass es hier Bier nur in Flaschen gibt. Ich bestelle mir ein Dunkles und kriege eine Flasche aus dem Hause Gösser, Ottakring steht noch drauf, schmecken tut es auch, alles im grünen Bereich also. Er stellt mir noch ein Körbchen mit allerhand Eingepacktem hin, wie Nüsse, Stengel, Schoko, mit der launigen Bemerkung: "Noch etwas Vitamine".

Ich habe einen schönen Tisch am Fenster gefunden, perfekt um zu Schauen und gesehen zu werden. Dass der teure Marmortisch einen Spalt hat, die schönen grünen Plüschbänke durchgesessen sind - tja, hätten wir denn an diesem Standort lieber eine Kette, die bestimmt alle schon nur auf eine Übernahme warten? Ich habe jedenfalls keine Probleme mit solchen Kleinigkeiten, man muss gewichten können.

Lese "Die Presse" vom Tag, ohne Neues zu finden. Nehme dann das Notebook hervor und programmiere einen kleinen Prototyp einer Webseite, bis der Akku leer ist. Es ist bald 18 Uhr, keine Ahnung jetzt, wie lange ich hier war, eine Stunde, anderthalb? Ich verlange die Rechnung, der Kellner kommt auf mein erstes Signal sofort daher, auch hier: Kein Problem, alles wie es sein muss.

Die Flasche kostet 4.10, ich lasse es bei 5 bewenden, schliesslich war es gut und ich war lange dort, und werde bei Gelegenheit sehr gerne dort wieder einkehren, auch wenn man die Lage natürlich bezahlt. Wer dort etwas anderes erwartet, sollte seinen Tellerrand mal tiefer hängen, damit er besser drüber hinaus sieht.

Gegessen habe ich nichts, die Vitamine blieben unberührt. Deshalb dort natürlich keine Bewertung möglich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir7Lesenswert4
am 14. Oktober 2015
bluenightdream
1
1
-Speisen
2Ambiente
1Service

Der Besuch im Westend wird der letzte gewesen sein:
Nachdem ich vor meiner Freundin das Café Westend erreicht hatte, bestellte ich einen Johannisbeersaft mit Leitungswasser. "Könnte ich heißes Wasser haben?" Die ersten kalten Tage dieses Herbstes. Das würde € 3.90 kosten, meinte die Kellnerin. Im Nachhinein muss ich sagen, das war tatsächlich freundlich. Dann würde ich doch lieber nur Leitungswasser haben.
Als meine Freundin kam und ihren Cafe Latte bestellte, fragte die Kellnerin: "Mit stillem oder mit Kohlensäure?" Gewarnt durch die 3,90 für heißes Wasser, flüsterte ich: "Leitungswasser".
Wir hatten keine Speise- oder Getränkekarte bekommen, nur die Eiskarte lag lässig am Tisch, dafür wurde auch nicht geheizt oder nur äußerst sparsam. Deshalb wurde kein durchschnittlicher Johannisbeersaft serviert, sondern einer aus dem Kühlschrank mir unbekannten Sorte mit eiskaltem Wasser.

Außerdem ist die Heizsaison etwas für Schwächlinge, Wärme wird überschätzt. Der Caffé Latte dafür war ein kleiner, kein 240 ml großer. Erstaunlicherweise mit einem Glas Wasser. Die Kellnerin war vor der Übergabe, wir zahlten also nach 5 Minuten, und sahen wie überteuert alles war und es war klar, dass der nächste Kellner nerven würde, wenn wir nicht weiter bestellen.

Die Rechnung war gesalzen, für einen Johannisbeersaft und einen kleinen Cafe Latte 8,60. 4,40 für einen Johannisbeersaft mit Leitungswasser, wobei 40 Cent für das Wasser im Glas bezahlt werden musste, 4,20 für den Kaffee. Ich verstehe schwer, aber doch, wenn Wirte Geld verlangen, wenn nur Wasser getrunken wird, hier wurde aber nicht nur Wasser getrunken, sondern ein überteuerter Johannisbeersaft serviert.

Die Zeiten, wo man in einem Wiener Kaffeehaus sitzen konnte und vielleicht gar ein Glas Wasser GRATIS serviert bekommt, sind vorbei. Wir hatten die Zeit vergessen. Der Kellner wurde immer mürrischer, da wir nichts mehr bestellten. (Ps. Den empfand ich noch als kleinstes Übel, aber anscheinend stört dieser Satz die meisten Tester, nur nachdem keine Speisekarte am Tisch war, die erste Rechnung so hoch, war uns, der Wunsch weiter zu konsumieren, vergangen)

Als wir gingen, rief er uns nicht einen Gruß nach, sondern schnippisch: "wir haben bis Mitternacht offen". Soll er sich beim Inhaber beschweren und nicht bei den Gästen, überhöhte Preise, kaltes Lokal sind nicht Schuld der Gäste sondern des Besitzers.

PS. ich war vorher im Cafe Ritter, wo ich jemanden anderen getroffen hatte. Dort hätten wir für die gleichen Getränke statt €8,60 "nur" €5,70 bezahlt. €3,10 Unterschied. Der Kellner muss sich nicht vor einem weiteren Besuch fürchten, wir kommen nicht wieder. Die Kosten finden fast alle bisherigen Kommentatoren nicht erwähnenswert.

PS.PS.
Ich wohne nicht mehr in Wien, habe nur ein kleines Einkommen, ein "Wien-Ausflug" ist immer teuer, ich treffe Leute oft in Lokalen, wenn sie beim Weg nach Hause sind. Nach all den hilfreichen Kommentaren scheint, ich sollte Leute nicht in Lokalen treffen, vielleicht mit der Tageskarte in den Öffis. Wien ist anders.

Der, der kein Geld hat, soll nicht ausgehen. In diesem Fall scheint ein Selbstbedienungslokal tatsächlich einladender zu sein, als ein angeblich traditionsreiches Kaffeehaus. Nur zur Erinnerung:
Link

PS PS PS
Die Wirtschaftskammer schreibt dazu: "Ist das Wasser nämlich nicht in der Getränkekarte ausgewiesen und weist der Kellner bei der Bestellung auch nicht darauf hin, dass Wasser zu bezahlen ist, so wird der Kunde davon ausgehen können, dass es kostenlos ist." Ja, ja, davon wäre ich auch ausgegangen.

Im Cafe Westend ticken die Uhren anders.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 15. Okt 2015 um 12:19

@bluenightdream: Ich will mich da jetzt gar nicht dem Bashing gegen dich als Person anschließen, und ich bin auch ein Freund von ausführlichen Bewertungen. Aber ich hätte mir dann bei einer Bewertung doch ein bisschen mehr gewünscht als 1,5 A4 Seiten darüber, warum Wasser jetzt was kostet und wie gut die Zeiten des Gratis-Wassers waren und dann nochmal ein Absatz über das kalte Lokal .. Fazit: Langer Text, kaum Informationsgehalt - weniger ist manchmal doch mehr.

Gefällt mir1
am 16. September 2015
mrs
36
1
6
3Speisen
4Ambiente
3Service

Wer in Wien gepflegte Kaffeehauskultur haben will, bekommt sie hier mit Sicherheit. Der Kellner ist unaufdringlich, zuvorkommend und schnell. Das Frühstück ist gut und ausreichend, die Preise sind Großstadtpreise, wie nicht anders zu erwarten, dafür stimmt das Ambiente und es ist lustig zu beobachten wie die heutige Jugend die ja zu 99% eine Fastfoodgeneration ist nicht mit gepflegter Kaffeehauskultur umgehen kann. Wer ein echtes Wiener Kaffeehaus besucht muss Zeit mitbringen, hier gehen die Uhren langsamer und gemütlicher, das macht auch das Flair eines solchen Lokals aus. Für mich immer wieder einen Besuch in meiner Heimatstadt wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 27. August 2013
chimi
12
1
2
0Speisen
4Ambiente
2Service

War kürzlich im Westend frühstücken und hab ein Vital Frühstück bestellt. Der Obstsalat kam aus der Dose und auch sonst war das Frühstück leider sehr mangelhaft.

Werde dort künftig nicht mehr essen.

Das Flair ist allerdings wirklich schön!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir2Lesenswert
am 20. August 2013
DoreenS
1
1
1Speisen
2Ambiente
1Service

Das Café wird leider immer leistungsschwacher. Als jahrelanger Gast waren meine Freunde und ich in letzter Zeit mit dem Service immer unzufriedener und heute schlichtweg enttäuscht: Lange Wartezeiten; unfreundliche Kellner, die sich bei der 2. Bestellung und dem Abräumen von Geschirr) nicht mehr zuständig fühlen; halb geschmolzenes Eis & Aufschlag für Eiswaffel. Nie wieder, da gibt es in der Nähe weitaus angenehmere Kaffeehausbesuche!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir2Lesenswert
Kommentar von am 7. Nov 2015 um 13:31

Dafür gibt es dort aber immer wieder gratis tolle Kunstausstellungen !!! ***gg***

Gefällt mir
am 2. August 2013
Oskar
2
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

Das Lokal kann man auf keinen Fall als Business Treff empfehlen. Die Kellner sind etwas unberechnebar mal freundlich dann wieder abweisend und wienerisch unfreundlich. Eigentlich schade, da das Lokal ein typisches altes Wiener Ambiente hat und man daraus was manchen könnte. Aber hier wird nur ans Geld verdienen gedacht, das wäre prinzipeill nicht schlecht, doch wenn der Service auf der Stecke bleibt ist das fatal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 2. Aug 2013 um 14:37

Ich kenne das Westend noch aus der Zeit als überall im Cafe geraucht wurde. Rauchschwaden überall im Lokal, etwas abgegammeltes Ambiente, mürrische langsame Ober. Herrlich war das früher. So stell man sich ein Kaffeehaus vor in Wien.

Gefällt mir1
am 1. Juli 2013
riobrazil
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Tolles Wiener Cafe, urig in der Einrichtung und sehr freundliches Personal (besonders Herr Roman). Nachdem wir etwas zum Essen bestellten hat uns Herr Roman einen sehr guten Grünen Veltliner empfohlen. Essen und Service einfach Super!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 2. Juli 2012
peterdammann
1
1
3Speisen
2Ambiente
3Service

Das Essen hat geschmeckt, der Ober hat uns gut bedient, das Lokal von eindrucksvoller Substanz, war leider schlecht besucht. Geschmacklose Bilder an den Wänden, besonders schlimm im Nebenraum, wohl eine Verkaufsaustellung, u.a. unsäglich schlechte Aktdarstellungen. Eingerissene Polster und die gebrochene hölzerne Armlehne meines Stuhles wirkten schäbig. Schade. Wenn mein Frau und ich mal wieder nach Wien und in diese Gegend kommen, werden wir reinschauen, ob sich etwa zum Besseren verändert hat.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 4. Mär 2013 um 18:44

Da hat wieder jemand das Konzept nicht verstanden :-)

Gefällt mir
am 8. Mai 2012
AngelikaSimone
5
1
1
1Speisen
3Ambiente
2Service

Die guten Zeiten dieses Alt-wiener Kaffeehaus dürften schon lange vorbei sein.........Das Lokal nur zu einem Drittel voll, schienen die Kellner gestresst, der Toast, der nach 20 Minuten kam, halb verbrannt........am meinem Fensterplatz eine halb zerbrochene Scheibe mit scharfen Kanten.......der Preis: eine kleine Frechheit, wie ich finde........3,60 für den Toast, der mit Karottensalat aus dem Glas und einem kleinen Salatblatt garniert war, 3,60 auch für ein kleines(!) Bier und 0,95 Euro für ein Päckchen Ketchup.....( bei einem durchschnittlichen Einkaufspreis von 0,10 Euro).......Dieses Cafe kann fast nur von Laufkundschaft leben......aufgrund der Nähe zur Wiener Einkaufsmeile.........wer Wiener Kaffeehauskultur erleben möchte, sieht sich wohl besser nach einem anderen Cafe um.....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 25. März 2012
sottita
10
2
3
-Speisen
2Ambiente
0Service

Also ich finde das Westend eigentlich nur teuer und kann mir nicht vorstellen, dass hier irgendjemand zweimal freiwillig einkehrt.

Muss wohl tatsächlich von nichtsahnenden Touristen leben...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 9. Mai 2012 um 22:37

Also ich finde diese Review eigentlich nur nichtssagend und kann mir nicht erklären, daß hier irgendjemand diese für sinnvoll erachtet.

Gefällt mir
am 15. März 2012
Knoblauchzehe69
5
1
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Die Lage ist einfach traumhaft. Kulinarische Entdeckungen konnte ich im Westend noch keine machen, allerdings reichen meine Erfahrungen lediglich von Kaffee und Bier bis zum Schinken-Käse-Toast. Großes MINUS für mich ist der Glaskasten, in den man sich als Raucher reinsetzen darf. Ging wohl nicht anders.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Marga am 15. Mär 2012 um 10:25

Wenn du die Lage am Gürtel traumhaft findest, ist dir wirklich nicht zu helfen. Die Speisen zu bewerten, wo du eigentlich fast nichts zu dir genommen hast, zeigt auch nicht von Geistesgröße. Du ißt sicher noch zu wenig Knoblauch

Gefällt mir
am 16. Oktober 2011
kirsa
1
1
-Speisen
3Ambiente
0Service

Das Cafe Westend ist genau das richtige Lokal für all Jene, die gastronomische Erlebnisse der besonderen Art erleben möchten.
Das Personal ist extrem unmotoviert, unfreundlich und langsam. Bestellt man "nur" eine Trinkschokolade mit Schlagobers wird man mit verächtlichem Schnauben bedacht und wenn man nach einer halben Stunde Wartezeit seine Schokolade serviert bekommt, bekommt man als besonderes Zugabe ein weiteres Tablett mit heißem Teewasser und Cola über die Hose gekippt.
Wer jetzt glaubt wenigstens eine höfliche Entschuldigung zu bekommen irrt: Man bekommt ein feuchtes Tuch um die Verbrennungen zu kühlen und wird zwischen Scherben und Pfützen sitzengelassen.
Trägt man den Vorfall einer anderen Bedienung vor, löst man nichts weiter als Verwirrung aus. "Verzeihung" scheint ein Fremdwort für das Personal des Wiener Cafe Westend zu sein.
Im Westend gibt man wohl einfach nichts um Gastfreundlichkeit, Service und Höflichkeit.
Ich würde niemandem empfehlen dort hinzugehen. Auch die Preise sind alles andere als einladend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 28. Nov 2011 um 18:11

kann nichts hinzufügen, mir ging es genauso extrem unfreundliches Personal, einmal und nie wieder

Gefällt mir
am 18. Oktober 2010
VAKO
2
1
3Speisen
3Ambiente
3Service

Interessantes Kaffeehaus und interessante Leute dort. Besonders der getrennte RAUCHERBEREICH ist neuerdings sehr angenehm!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 15. Mär 2012 um 10:40

Wer hat hier auf LESENSWERT geklickt? Schlechte Beispiele markiert man anders! Bitte rückgängig machen.

Gefällt mir
am 2. Juli 2009
luckyjo
5
1
1
0Speisen
1Ambiente
2Service

Dieses Café scheint sich ausschließlich auf den Geschäftsbereich der Touristenfalle zu beschränken. Der Zustand des Interieurs ist teilweise so grindig, dass man sich unmöglich wohl fühlen kann. Die Ober sind sehr unterschiedlich, von total nett und freundlich bis unwirsch mit passiver Aggression. Das Essen ist extrem überteuert und eigenartig bis ungenießbar. Die Ober werden von der Geschäftsführung zum "aktiven Verkaufen" gezwungen. Unter anderem werden den Gästen skurrile Körberl aufgedrängt, in denen sich papierartig trockene, bleiche Croissants, Kokoskuppeln und Knabernossi (!) befinden. Wer denkt sich so was aus?

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 28. Nov 2011 um 18:13

das Frühstück ist eine FRECHHEIT teuer, ein paar Blätter alter Schinken und Käse und die angeführten Croissants wurden ja schon erwähnt, mache sicher das nächste mal einen grossen bogen um dieses lokal

Gefällt mir
Café Westend - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 02.07.2009
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK