RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
24
43
20
Gesamtrating
29
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Alle Fotos (1)
Event eintragen
wake_up Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

wake_up

Am wehr 1
1220 Wien (22. Bezirk - Donaustadt)
Neue Donau
Küche: International, Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant, Bar, Cocktailbar
Tel: 01 202 51 23
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: wake_up

Rating Verteilung
Speisen
5
4
2
3
2
1
1
0
1
Ambiente
5
2
4
4
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
1
2
2
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 22. April 2016
Tischamfenster
5
1
2
0Speisen
4Ambiente
3Service

Das wakeup verlässt sich nur mehr auf Lage und Ambiente und das dürfte auch genügen, denn wirklich weniger Gäste kommen trotz der dürftigen Qualität nicht, im Gegenteil. Wer einen Tisch will, muss reservieren. Im Sommer mehrere Tage vorher.

Zum Ambiente: Sehr schön mit Sonnenuntergang zur Rechten oder den Wassersportlern vis a vis zuschauen. 5 Minuten zu Fuß entfernt ist zudem der Vienna City Beach Club, wo man entspannt im Liegestuhl Bier und elektronische Tanzmusik genießen kann.

Service: Wechselhaft, aber eigentlich nie richtig schön. Meistens dauert es sehr lange, bis jemand kommt oder etwas serviert wird. Der Service ist freundlich, aber scheint recht unorganisiert zu sein.

Speisen: Meine Begleitung und ich bestellten von der noch begrenzten Karte (es ist ja noch nicht wirklich wakeupsaison, aber bald) zur Vorspeise Humus und Tzatziki mit Pita Brot. Für meinen Geschmack etwas fad, aber meiner Begleitung schmeckts. Der Zweigelt dazu hat die Gewöhnlichkeit eines Möbelhausprospekts. Die Katastrophe ist der Hauptgang. Ein Mal Huhn und ein Mal Tofu mit Wok-Gemüse werden gleich wieder zurück geschickt, da kalt. 5 Minuten später ist das "Chefmenügericht" wieder da. Gemüse zerkocht ohne Geschmack versteckt sich unter dunkler Sojasauce. Das Huhn erinnert an die maschinell geschnittenen Stücke in den Tiefkühlprodukten, die ich als Student so gerne aß. Dennoch kommt keine Sentimentalität auf. Das Gemüse ist das exakte Gegenteil von frisch und hat wohl eine lange Reise hinter sich. Innen knackig, außen letschert, rundum fad. Da hilft auch die Sojasauce wenig. Ich probiere vom Teller meiner Begleitung und mir kommt der Gedanke, ob dieser Tofu nicht ein guter Baustoff wäre, vielleicht zur Wärmedämmung?

Dieses für mich vorerst letzte wakeup-Mahl - zum Biertrinken werde ich sicher noch mal hingehen, vgl. Ambiente - kostet 40 €.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir5Lesenswert1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Juli 2015
stoni
38
2
9
2Speisen
4Ambiente
2Service

Wir waren letzte Woche im Wake up. Eigentlich gehe ich sehr gerne hin. Leider ist es jedoch ohne Tischreservierung so gut wie nicht möglich, Abends einen Tisch zu bekommen. Da wir das wussten, haben wir natürlich reserviert.
Unser Tisch stand in der Sonne, bei 38 Grad Hitze esse ich nicht sehr gerne in der Sonne. Nachdem der Schirm nicht aufgespannt war, ich nicht sehr groß bin und nicht wusste, ob man da drücken oder sonst was muss, bat ich einen vorbeilaufenden Kellner um Hilfe.
Leider war dieser nicht sehr freundlich, was mir gleich mal die Stimmung vermieste. Sein Satz ohne Hallo oder sonst was, in einem nicht angemessenen Ton "braucht ma eh nur raufschieben". Ja ich hab nicht gefragt, um den jungen Herren zu ärgern.
Nun gut, Schirm oben, wir setzen uns hin. Der Tisch ist leider sehr sandig gewesen, aber ok, das kommt dadurch, da es eine Etage niedriger ja einen Sandstrand gibt ;) So ist das eben.
Der besagte Kellner kam und legte uns ohne einen Mucks die Speisekarte auf den Tisch. Nun war ich schon am überlegen, ob ich überhaupt etwas essen mag, wenn das so weiter geht.
Aber dann kam zum Glück eine andere Kellnerin (warum auch immer) ( die wir schon von den Jahren davor vom sehen kennen) die auch immer sehr freundlich ist und bediente uns bis zum Schluss. Somit war mein Gemüt wieder besänftigt und wir bestellten auch zu Essen.
Getrunken habe ich einen Mali-Spritzer (Prosecco, Soda, Maracuja, Limette) - naja ein bisschen spritziger hätte der Spritzer schon sein können. Die Kohlensäure war so gut wie nicht vorhanden. Aber ok, zusätzlich bestellte ich ein Leitungswasser (Achtung dafür zahlt man pro halben Liter 50 cent. Naja nachdem ich jetzt Getränke und Essen bestellte, kann man darüber streiten, ob man dafür etwas verlangt).
Gegessen habe ich einen Wake- Burger. Ein Burger mit Rindfleisch, Tomate, Salat, Zwiebel, zusätzlich einen kleinen Sommersalat (gemischter Salat mit Senfdressing) und das Brot war glutenfrei. Nun gut dachte ich mir, den probier ich. Das ganze kostete knapp 13 €.
Najaaa..... der Burger und der Salat war ja an und für sich ganz gut, das Brot allerdings viel zu trocken. Lustigerweise bestellte am Nebentisch auch jemand diesen Burger und auch diese meinten der wäre zu trocken.
Nun ja ich hab nur die untere Hälfte des Brotes gegessen und die obere übrig gelassen. Ansonsten war es ganz ok.
Natürlich ist die Location top, leider wissen das die Angestellten auch und das stört mich von Jahr zu Jahr mehr. Vielleicht ist es auch je größer man wird, desto unpersönlicher wird man, ich weiß es nicht.
Aber wie gesagt ohne Reservierung geht nicht wirklich was und es kommt echt schon drauf an, welchen Kellner man erwischt, um nicht unzufrieden von dannen zu ziehen.
Alles in allem war es aber sehr nett.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert2
am 11. Februar 2014
KJSpaetauf
10
1
2
4Speisen
5Ambiente
2Service

Leider kann das Service nicht mit dem Essen (wenn auch etwas hohe Preise) und dem Ambiente mithalten. Musste eine Stunde auf mein Essen warten
U dann bekamen wir nicht einmal alle gleichzeitig. Hoffe für das Lokal, dass dies eine einmalige Schwäche war, wäre wirklich schade sonst!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 9. August 2013
fraeuleingourmet
12
1
3
-Speisen
4Ambiente
1Service

Gemeinsam mit einem Freund wollte ich an einem Mittwoch gg. 18.00 Uhr einen oder mehrere Drinks im Wake up nehmen. Doch LEIDER.

Angefangen dabei, dass ich schon mal schief angeschaut wurde als ich nur mit Bikinioberteil, Short und FlipFlops samt Hund eingerauscht bin. Das find bei den Kellnern an und endete bei den Gästen. Keine sehr willkommene Atmosphäre für einen angeblich entspannten Strandclub. Das i-Tüpferl war der "Restaurantmanager", der mich fragte ob ich eh ein T-Shirt dabei habe. Dresscode ist weder auf der Website noch vor Ort ausgeschrieben. Und seien wir ehrlich: Wir sind in einer Surferumgebung auf der Donauinsel. Nicht im Ritz.

Die Anreise allein ist schon sehr umständlich und dann hat man auch noch großes Pech und bekommt keinen Tisch. Denn die Reservierungspolitik ist so, dass jeder Tisch reserviert ist. Also ist kein Platz für Walk-ins. Außer im verglasten Wintergarten und das bei 38 Grad. Nicht sehr mitdenkend, wie ich finde. Abgesehen davon: Wo ist die Logik, dass man Sonnenschirme kauft, die dem Wind nicht standhalten und sogar so leicht umfliegen, dass Gäste bereits ins Spital abtransportiert werden mussten?

Fazit: Wir hätten gerne mal das Lokal getestet. Doch ehrlich gesagt ist es mir für eine Surfumgebung zu zugeknöpft. Wohlfühlatmosphäre sieht für mich anders aus. Wenn ich ein gehobenes Ambiente mit Kleidung wünsche. Dann ist es ok. Aber generell is das Ganze dort ein FAIL.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 9. Aug 2013 um 15:51

frauelein: nein, war ich noch nicht - aber ich sagte ja: in eine Strandbar geh ich gern in Strandkleidung. In einem Restaurant wirst du mich allerdings nie ohne ein Mindestmaß an Kleidung finden. Wir können uns aber gerne mal dort treffen - in der Strandbar natürlich :-D

Gefällt mir
am 1. August 2012
Summer2011
5
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Absolut chilliges Restaurant mit Urlaubsfeelingcharakter. Die Terrasse ein Traum, der Blick auf die Donau herrlich, einen Sonnenuntergang dort erleben unvergesslich! Tolles und leckers Essen, sehr schön angerichtete Teller, guter Service, leckere Cocktails, Strandbar vorhanden!, Chilliger Nachmittag? Kein Problem, Sand aufgeschüttet mit Liegestühlen zum entspannen! Absolut TOP! Und wer auch noch Lust auf sportliche Betätigung hat --> Wakeboard fahren ist hier auch noch möglich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 15. Jänner 2012
ChrisF
11
1
2
-Speisen
4Ambiente
0Service

Wollten an einem sonnig-warmen Herbsttag gerne im wake_up abhängen. Die Location dort ist ja ein Hit, sehr chillig.

Doch der Service war leider mies. Zuerst hat es ewig gedauert, bis wir eine Karte bekommen haben und wir hatten schon hunger. Dann hat es noch ewig gedauert, bis... na keine Ahnung, nach Ewigkeiten hat uns noch immer niemand gefragt, was wir zu essen wollten. Ich will mir nicht ausmalen, wie lange es gedauert hätte, bis es serviert worden wäre.

Ewig schade um so eine tolle Location, bei gutem Service und guter Qualität wäre das Lokal der Burner schlechthin!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 15. Jän 2012 um 18:47

dann warte halt, bis jemand eine Bewertung abgibt, die deinen Anforderungen entspricht ;)

Gefällt mir
wake_up - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1010 Wien
3 Bewertungen
1100 Wien
44 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 15.01.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK