RestaurantTester.at
Mi, 25. Mai 2022
In der Umgebung

Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad

3 Bewertungen
Dampfschiffhaufen 7, 1220 Wien
Alte Donau
Küche: Österreichische Küche
Lokaltyp: Restaurant, Veranstaltungslokal
Bewertung schreibenFotos hochladenEventEvent eintragen
Halloumi gegrillt mit Salat - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - WienLokalzugang - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - WienRinderfiletspieß mit Vitalsalat und Braterdäpfel - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - Wien
Cremeschnitte - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - WienWiener Schnitzel (Schwein) mit Pommes Frites - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - WienTiramisu - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - Wien17 Fotos

Bewertungen (3)

Gesamtwertung

37
3 Bewertungen
Speisen
40
Ambiente
40
Service
30
am 20. Dezember 2021|Update 22. Dez 2021
Jutta01
1
1
SpeisenAmbienteService
Seit vielen Jahren sind wir Stammgäste und wurden noch nie enttäuscht. Super Preis- Leistungsverhältnis, ausgezeichnete Speisen. Rindsrouladen sind genial, Gulasch super, Rindsbraten ebenfalls, alle anderen Speisen sind ebenfalls sehr zu empfehlen. Das tägliche Mittagsmenü (Mo-So!) ist eine große... MehrSeit vielen Jahren sind wir Stammgäste und wurden noch nie enttäuscht. Super Preis- Leistungsverhältnis, ausgezeichnete Speisen. Rindsrouladen sind genial, Gulasch super, Rindsbraten ebenfalls, alle anderen Speisen sind ebenfalls sehr zu empfehlen. Das tägliche Mittagsmenü (Mo-So!) ist eine große Portion und immer sehr gut.
Personal sehr bemüht, freundlich und entgegenkommend ! Dieses Lokal ist unser Favorit!
Bei größeren Feiern gibt es ein ausgezeichnetes Buffet. Beim Buffet kann man aus mehreren Möglichkeiten wählen. Von den Vorspeisen bis zu den Nachspeisen einfach genial.

Es handelt sich hier um ein Selbstbedienungsrestaurant. Man kann aber auch vorher reservieren und eine Bedienung verlangen.
HilfreichGefällt mirKommentieren
am 28. Juli 2020
Taekwondo2012
1
1
SpeisenAmbienteService
Service, Frechheit. Nur als ungarischer Gast wirst anerkannt. Als Österreicher bist das Letzte. Um 1930 musste ich meinen Tisch verlassen, da dieser ohne Reservierungstaferl angeblich für 19;00 Uhr reserviert war. Ich hatte bereits mein Essen bezahlt. Aber, dann, ja dann kamen die ungarische... MehrService, Frechheit.
Nur als ungarischer Gast wirst anerkannt.
Als Österreicher bist das Letzte.
Um 1930 musste ich meinen Tisch verlassen, da dieser ohne Reservierungstaferl angeblich für 19;00 Uhr reserviert war.
Ich hatte bereits mein Essen bezahlt.
Aber, dann, ja dann kamen die ungarischen Gäste.
Ich wurde ohne Einhaltung des Covid 19 Abstandes gebeten SOFORT den Tisch zu verlassen, sonst wird der Herr von seinem Hausrecht gebrauch machen und mich kurzer Hand rausschmeißen. Nein des muss ich mir nicht bieten lasse .
Ich war dort dass letzte mal.
.
Hilfreich4Gefällt mirKommentieren
am 22. Juli 2017
hbg338
Experte
530
59
SpeisenAmbienteServiceKeine Wertung
Auch wenn das Straßenbahner Bad und sein dazugehörendes Lokal nicht direkt an eine der großen Radrouten in und um Wien liegt so findet sie dennoch Platz in meinem Fahrradguide. Denn das Lokal ist nicht sehr weit von der Donauinsel entfernt. Zufahrt über den Polizei - Holzsteg von Kaisermühlen ode... MehrAuch wenn das Straßenbahner Bad und sein dazugehörendes Lokal nicht direkt an eine der großen Radrouten in und um Wien liegt so findet sie dennoch Platz in meinem Fahrradguide. Denn das Lokal ist nicht sehr weit von der Donauinsel entfernt. Zufahrt über den Polizei - Holzsteg von Kaisermühlen oder über den Dampfschiffhaufen von wo auch die Zufahrt mit dem PKW aus möglich ist. Öffentlich geht es mit der Autobuslinie 92A zum Lokal. Der Autobus 92A hält sowohl bei der U1 Station Kaisermühlen als auch bei der U2 Station Donaustadtbrücke. Am Ende des Dampfschiffhaufens gegenüber der Polizei Sportanlage befindet sich das Straba. Der Zugang zum Lokal ist auch für nicht Badegäste des Straßenbahner Bades möglich. Vor dem Eingang zum Bad befinden sich sehr viele Fahrradständer. An der Kasse vorbei geht es zum Restaurant. Das Restaurant ist ganzjährig geöffnet.

Vor dem Lokal gibt es einen großen Freibereich mit Blick zur großen Liegewiese. Sonnenschutz durch eine große Markise und Sonnenschirme ist gegeben. Über ein paar Stufen geht es in den Lokalinnenbereich. Rechts der große Speisesaal. Eher nüchtern obwohl am Ende des Raums einige große Topfpflanzen zur Verschönerung aufgestellt sind. Dieser Raum ist jedoch teilbar und so für diverse Veranstaltungen perfekt. Gegenüber ist der sehr große Schankbereich. Da hier Selbstbedienung ist gibt es viel Platz für den Zu- und Abgang der Gäste. Am Ende der Schank ist der frei einsehbare Küchenbereich. Die Angebotenen Speisen sind auf großen Tafeln links und rechts der Küche angeschrieben. Für ein Bad eine sehr große Auswahl. Auch ein tägliches Mittagsmenü gibt es. Es gibt auch noch den sogenannten Pavillon. Ein kleineres Extrazimmer mit Blick zur Alten Donau. Hier ist rauchen erlaubt.

Beim ersten Besuch wählte ich ein großes Soda – Zitrone (€ 2,40), dies mit einer Zitronenscheibe versehen. Später wurde es dann noch ein zweites. Zu essen wählte ich den Rinderfiletspieß mit Vitalsalat und Braterdäpfel (€ 14,90). Von der Dame an der Schank erhielt ich nachdem ich bezahlt hatte einen Pager welcher mir signalisiert, wenn mein Essen abholbereit ist. Main Soda -Zitrone erhielt ich bei der Getränkeausgabe am Ender Schank. Ich nahm an einen der vorderen Tische im Speisesaal mit Blick zu Schank Platz.

Die Wartezeit überbrückte ich mit dem Besuch der Toiletten. Sehr sauber und modern. Waschbecken aus Nirosta. Sensorwasserhahn und Turbohändetrockner. Alles in tadellosem Zustand.

Nach einer nicht zu langen Wartezeit brummte mein Pager. An der Schank tauschte ich diesen gegen den Teller mit meinem Essen. Das Fleisch und Gemüse befanden sich auf einen großen Metallspieß. Gefällt mir, ist aber eher selten, denn mittlerweile gibt es meistens Holzspieße. Drei große Filetstücke und reichlich Grillgemüse befanden sich darauf. Dazu mit Kräuterbutter garniert. Die Braterdäpfel, aus der Fritteuse, klein würfelig geschnitten. Dazu eine große Menge an grünen Salat mit Zwiebel. Nur mit etwas Balsamico verfeinert. Das Fleisch butterweich, saftig und nicht zu Tode gegrillt. Das Gemüse vom Spieß sehr schmackhaft mit etwas Biss. Der Salat passte perfekt zum Grillspieß.

Auch wenn ich schon ziemlich satt war so führte mich die Neugier noch einmal zur Essensausgabe. In meine Auswahl fielen das Tiramisu und die Cremeschnitte. Die Cremeschnitte (€ 2,90) siegte. Ich bereute meine Wahl nicht. Eine richtige Cremeschnitte und nicht mit Schlagobers gefüllt. Kompakte Creme nicht zu süß aber mit einer perfekten Pudding Creme. Ein perfekter Abschluss und eine gelungene Belohnung nach über 120 Kilometer am Rad.

Bei meinem zweiten Besuch stillte ich meinen Gusto auf Schnitzel. Dazu wieder das große Soda -Zitrone. Natürlich war mir bewusst kein Schnitzel a la Stern oder Stadtwirt zu bekommen. Dafür konnte ich in kurzer Hose mit Blick auf die Alte Donau hier sitzen. Hat auch etwas. Das Wiener Schnitzel vom Schwein mit Pommes Frites (€ 6,90) wurde wieder mittels Pager angekündigt. Ein mittelgroßes Stück Fleisch. Nicht zu dünn. Saftig und dies ohne Fettspuren. Trotz Fritteuse sehr gut souffliert. Die Panier und das Fleisch bildeten eine tadellose Einheit. Die Pommes konnten nicht ganz mithalten. Für meinen Geschmack zu dünn und zu hart. Die Zitronenscheibe zu dünn um noch Saft aus dieser zu pressen. Schnitzel gut, Beilage nicht überzeugend.

Als Nachspeise wählte ich das Tiramisu (€ 2,90). Dies überzeugte mich genauso wie die Cremeschnitte vom Vortag. Perfekte Nachspeise.

Dass Personal welches für das Service zuständig ist freundlich und flott. Besonders die Dame an der Essensausgabe ist besonders zu erwähnen. Sonst ist das Service nur für abservieren des Leergeschirrs und Getränke und Essen ausgegeben zuständig. Dies erfolgt auch flott. Da es aber als SB-Lokal geführt wird gibt es keine Bewertungspunkte.

Mein Fazit – Sicher eines der Top 3 Lokale in meinem Fahrradguide. Große Auswahl, faire Preise für ein SB – Lokal, freundliches Personal, sehr schönes Ambiente im freien und vor allem gutes Essen. Das Lokal ist jederzeit einen kleinen Abstecher von der Donauinsel wert.
Halloumi gegrillt mit Salat - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - WienLokalzugang - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - WienRinderfiletspieß mit Vitalsalat und Braterdäpfel - Restaurant Zum Straba - Straßenbahnerbad - Wien
Hilfreich7Gefällt mir5Kommentieren
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.