RestaurantTester.at
So, 14. August 2022
In der Umgebung

Nam Nam

3 Bewertungen
Webgasse 3, 1060 Wien
Küche: Indisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Innenasicht links - Nam Nam - WienInnenansicht rechts - Nam Nam - WienToilette - Nam Nam - Wien
künstliches Mango Lassi - Nam Nam - WienChana Massala - Nam Nam - WienGarlic Naan & Plain rice - Nam Nam - Wien8 Fotos

Bewertungen (3)

Gesamtwertung

26
3 Bewertungen
Speisen
33
Ambiente
25
Service
20
am 3. Juli 2019
lexxal
Level 12
SpeisenAmbienteService
Für mich ist der Name dort Programm: NamNam :-) Wir gehen gerne für unsren mäderlabend in dieses lokal, da wir alle der indischen Küche sehr zugetan sind. Obwohl das lokal größentechnisch beschaulich ist, war es noch nie ein problem nach dem essen ein zeiterl sitzen zu bleiben - in anderen Loka... MehrFür mich ist der Name dort Programm: NamNam :-)
Wir gehen gerne für unsren mäderlabend in dieses lokal, da wir alle der indischen Küche sehr zugetan sind. Obwohl das lokal größentechnisch beschaulich ist, war es noch nie ein problem nach dem essen ein zeiterl sitzen zu bleiben - in anderen Lokalen wird man manchmal ja fast gebeten zu gehen. Hier nicht :-)

Zum Lokal: Wie erwähnt, nicht ganz so rießig, bei unserem letzten Besuch waren gerade einige Arbeiten in gange kann daher nicht sagen was sich großartig verändert hat. Man wird dort nicht mit Elefanten, Räucherstäbchen & co erschlagen, sprich, es wird nicht versucht zwanghaft eine "indische" atmosphäre zu generieren, was mir persönlich sehr zusagt. Ich mag das generell nicht wenn ein Lokal "zwingend" ausgestattet sein muss wie es die Herkunft der Speisen vermuten lässt. Die Bank + Sitze sind bequem, das ist mir wichtig ;-) Die Lage ist öffentlich auch gut erreichbar, aber auch mit dem Auto recht unproblematisch, wir fühlen uns dort wohl.
Zum Service: bin ich zufrieden, freundlich und unproblematisch - meine freundin wohnt ums eck und ist sowieso stammkundin, liegt vl. auch daran dass wir nie probleme hatten wenn ich die anderen Bewertungen so lese ?

Zum Essen: Ich war noch nie in Indien bzw generell in Asien, ich kann nur beurteilen was mir schmeckt oder eben nicht. Wenn wir selber indisch kochen - was sehr oft vorkommt - versuchen wir authentische rezepte zu finden, somit denke ich kann ich mir in etwa vorstellen wie die indische küche "sein sollte" - ausgenommen schärfegrad, der wird auf meinen zarten gaumen angepasst. Geschmäcker sind natürlich individuell und ich denke jeder hat auch irgendwie so seine eigene Vorstellung wie dieses oder jenes zu sein hat. Ich habe schon einige Gerichte durch im NamNam und kann im großen und ganzen sagen: solide, schmackhaft, wenig schwankung.
Schärfegrad konnten wir uns immer aussuchen. Mir persönlich könnten teilweise die Portionen ein Spur größer sein, nicht bei allen Gerichten, aber manches sättigt halt einfach weniger als anderes. Das Naan ist hervorragend, der Paneer ist lecker, die Soßen sind ausgewogen und es dominiert nicht ein Geschmack, es fehlt nur etwas die "raffinesse" für mich, oder die "Überraschung", es schmeckt der 1. Bissen wie der letzte und alle dazwischen - das ist beim selbst gekochten definitiv nicht der Fall.
Ich habe bisher nur vegetarisch und chicken gegessen, kein lamm - das mag ich generell nicht, und auch kein Rind, fisch oder garnelen.

Preislich finde ich es Mittel, ich kenne generell keinen "günstigen Inder", gibt es sowas? :-)
Hilfreich8Gefällt mir5Kommentieren
2 Kommentare

Danke fur den Tipp, als ich in Wien wohnhaft war oft genutzt, jetzt gehe ich dorthin wohin mich der guster treibt und das ist meist spontan ;-)

3. Jul 2019, 22:20·Gefällt mir

Probier mal Inder mit Delinski-Buchung aus, gibt es einige in Wien. Mit bis zu - 30% Rabatt wird der Inder dann richtig preiswert :-)

3. Jul 2019, 16:45·Gefällt mir1
am 10. Mai 2018
ClaudiaK3
SpeisenAmbienteService
Heute waren wir mit zwei Freunden im Nam Nam Abendessen und hatten hierfür einen Tisch über Delinski gebucht, wodurch wir automatisch 30 Prozent auf die Rechnung erhielten. Mein Freund und ich buchen sehr häufig über diese Plattform vergünstigte Tische, die die Restaurants andernfalls nicht voll ... MehrHeute waren wir mit zwei Freunden im Nam Nam Abendessen und hatten hierfür einen Tisch über Delinski gebucht, wodurch wir automatisch 30 Prozent auf die Rechnung erhielten. Mein Freund und ich buchen sehr häufig über diese Plattform vergünstigte Tische, die die Restaurants andernfalls nicht voll bekommen würden und haben eigentlich sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Manchmal kam es jedoch vor, dass uns am Ende die "normale Rechnung" ohne Rabattabzug präsentiert wurde, weshalb mein Freund im Nam Nam gleich zu Anfang den Kellner (natürlich sehr höflich) darauf hinwies, dass wir über Delinski gebucht hatten und er dies bitte bei der Rechnung berücksichtigen soll. Schon da bemerkten wir, dass dies dem Kellner gar nicht recht war - er schien sich darüber zu ärgern, dass wir so viel Rabatt bekommen. Das Service war ihn der Folge den ganzen Abend lang eine einzige Katastrophe: So bestellten wir z.B. Brot für drei Leute, erhielten aber nur eine unzureichende Portion. Auf ein Raita, das wir bestellten, vergaß der Kellner komplett, auch auf frisches Besteck. Zudem warteten wir rund 1,5 (!!!) Stunden auf das Essen während andere Tische rund um uns herum bzw. Gäste, die nach uns eingetroffen waren, der Reihe nach bedient wurden. Auch der Umgangston ließ sehr zu wünschen übrig: So wurde uns das Essen einfach "hingeknallt", kein Bitte, kein Danke! Man kam sich total unerwünscht und wie ein Störfaktor vor, nicht wie ein Gast. Aber das "Beste" kam dann zum Schluss: Als wir zahlen wollten warteten wir wieder eine viertel Stunde, wir wurden förmlich ignoriert. Als sich dann endlich der Kellner dazu herabließ uns die Rechnung zu bringen und jeder meiner Freunde für sich zahlen wollte, kam bloß die pampige Antwort: "Muss ich jetzt ernsthaft für Euch rechnen?". Darauf erklärte ich mich - immer noch höflich - dazu bereit die Gesamtrechnung auf einmal zu begleichen (meine Freunde sollten mir dann einfach ihren Anteil überweisen), welche 71 Euro ausmachte. Ich entschloss mich aufgrund des miserablen Services sowie der Unhöflichkeit dazu nur 1 Euro Trinkgeld zu geben, woraufhin ich ernsthaft vom Kellner darauf hingewiesen wurde, dass es bei Buchungen über Delinski üblich sei 10 Prozent Trinkgeld zu geben - in meinen Augen eine unglaubliche Frechheit! Dies teilte ich dem Kellner dann auch mit, welcher jedoch weiterhin pampig reagierte und meinte er könne Nichts für Probleme in der Küche. Unterm Strich: Gutes Essen, aber extrem kundenunfreundlich. Und das habe ich wirklich nicht nötig: Wenn ich in ein Restaurant gehe möchte ich mich wohl und willkommen fühlen und nicht wie der letzte Dreck behandelt werden nur weil ich über Delinski reserviert habe. Wenn das Nam Nam sich so sehr darüber ärgert, dass Kunden, die der Delinski reservieren Rabatte in Anspruch nehmen, dann soll das Lokal einfach keine Tische mehr anbieten und den Grant nicht an den Kunden auslassen. So kann man sich auch seine Kunden vergraule. Es gibt echt viele gute Lokale in Wien mit gutem, freundlichen Service - NIE MEHR WIEDER NAM NAM!
Hilfreich6Gefällt mir4Kommentieren
5 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Da gibt's nur Eines: das darfst Du Dir nicht gefallen lassen. Punkt.

14. Mai 2018, 22:23·Gefällt mir1

Ja, wenn man z.B. nur einen Geldschein hat und dann der Kellner den Betrag nicht rausgibt, obwohl man nicht "Danke, passt" oder ähnliches sagt. Ich würd ja was sagen wollen, aber dann drehen sich die Leute um und zischen gleich ab. Sowas kann ich nicht ausstehen, wenn der Service unter jeder Sau ist.

14. Mai 2018, 21:21·Gefällt mir

Alphawölfin das liest man hier immer wieder. Für mich unvorstellbar, wir gehen jetzt schon seit Jahrzehnten und das oft essen. Nicht einmal wäre mir bisher nur der Versuch untergekommen.

14. Mai 2018, 17:55·Gefällt mir2
am 28. Oktober 2017
helwien
Level 3
SpeisenKeine WertungAmbienteService
Reserviert war für 6 Personen, für Gutscheine. Der Kellner klärt auf, dass pro Tisch nur 1 Gutschein angenommen wird. Damit ist der Ärger programmiert. Also Lokalwechsel und keine "normalen" Gäste. Ich verstehe die Lokal-Inhabungen nicht. Wenn Gutscheine dann Einwechslung - bedingungslos, und o... MehrReserviert war für 6 Personen, für Gutscheine.
Der Kellner klärt auf, dass pro Tisch nur 1 Gutschein angenommen wird. Damit ist der Ärger programmiert. Also Lokalwechsel und keine "normalen" Gäste.
Ich verstehe die Lokal-Inhabungen nicht. Wenn Gutscheine dann Einwechslung - bedingungslos, und ohne Diskussion. Wenn nicht - was ich für "besser" halte - dann eben à la carte.
Schade, vielleicht wäre das unser "Traum-Inder" geworden. so bleibt ein sehr schlechter "Beigeschmack" (und ein "nie wieder")!
Hilfreich4Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare

Bei der Reservierung muss man die Gutscheincodes doch angeben, also muss vorab bekannt gewesen sein, dass mehrere Gutscheine eingelöst werden... Eigenartiges Gebahren, ich wäre wohl auch gegangen und hätte die GS bei Dailydeal zurück gegeben.

30. Okt 2017, 13:20·Gefällt mir

Gutscheine nur akzeptiert, wenn vorher reserviert war? Ich hätte da eine Idee - manchmal steckt der Teufel in mir - "Leute, jeder von uns nimmt sich einen eigenen Tisch!" Und dann schreien wir eben von Tisch zu Tisch!!! Lokal war sicher nicht so gut besetzt, dass dies nicht möglich gewesen wäre. Und deren blöde Gesichter hätte ich dann wirklich gerne gesehen.

28. Okt 2017, 15:44·Gefällt mir1
Eigene Bewertung schreiben
Webgasse 3, 1060 Wien
6. Bezirk - Mariahilf

Details

Features: Gastgarten
Kreditkarten: Keine Info
Öffnungszeiten: Website prüfen
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.