RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
33
42
31
Gesamtrating
35
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Alle Fotos (1)
Event eintragen
Meierei Gaaden Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
geschlossen
Mi
geschlossen
Do
geschlossen
Fr
10:00-20:00
Sa
10:00-20:00
So
10:00-20:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Meierei Gaaden

Anningerstraße 5
2531 Gaaden
Niederösterreich
Küche: Snacks
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Weinbar, Vinothek
Tel: 02237 8143
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Meierei Gaaden

am 21. September 2015
jareva6000
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Tolles Essen, hervorragender Service, extrem freundlich, gutes Preis-Leistungsverhältnis, familiäre Atmosphäre

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 3. August 2014
NikKs
4
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ausgezeichnete Kueche, hausgemachte Mehlspeisen, nette Bedienung und grossartiger Gastgarten mit Blick ueber das Tal

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 15. Aug 2014 um 19:47

@Data: So ein Kommentar ist genau so unnötig wie das berühmte Wi..... am A....

Gefällt mir1
am 13. April 2014
feinkoster
7
0
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

Samstag mittags, kleine Spazierrunde, sehr liebe Gegend, Wetter angenehm, dann in die Meierei. Das Lokal ist sehr sympathisch, das Personal auch, das wäre das positive. Nun zum Essen: ein sogenanntes Curry mit Garnelen entpuppte sich als eine Gemüse-
suppe mit vier kleinen Shrimpserln, ca. drei cm groß. Dazu gab es
Reis und kostete 14 Euro(192 Schilling!). Ein Butterbrot mit
Schnittlauch 3,5 Euro(48 Schilling). Diese Preise werden durch die schöne Gegend nicht kompensiert! Einmal und nie wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 11. Jun 2014 um 11:51

Ich habe dieses Thai-Curry auch schon genossen. Es ist ein ausgezeichnetes kreatives, hervorragend gewürztes, Gericht (natürlich keine "Suppe" und auch mit weit ausreichenden "Shrimpserln"). Wenn man in die Meierei Gaaden zum Essen geht, muss man halt wissen, dass es sich bei dem Angebot um die liebevolle Umsetzung von (eben) kreativen Ideen auf sehr hohem Niveau handelt. Es stimmt, wer unter Meierei das Angebot von (nur) Butterbrot und Jause versteht, ist hier fehl am Platz. Der würde zB auch in der Meierei Steiereck im Wiener Stadtpark sehr fehl am Platz sein. Große Bitte an Franz Brandl und Wolfgang Sailer: bitte die Küchenlinie unbedingt beibehalten!!! :-)

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. April 2014
timetodine
25
18
12
2Speisen
4Ambiente
1Service

Ich wollte bis zum Sommer meine "Restaurant-Tester-Karierre" aufs Eisen legen, da ich zur Zeit viel um die Ohren habe. Bis heute. Heute hat es mich in die Meierei, nach Gaaden verschlagen. Wieso, weshalb, warum erspare ich mir.

Dort angekommen fiel mir das Publikum auf, was mich sehr stark an das des Delia's Cafés erinnert. Wer es nicht kennt: Pilotenbrille, gegeltes Haar, Hosen von grün bis rosa, Blusen à la Polospieler und Pferd machen einen "typischen Gast" des Cafés beim Tuchlauben aus - Ja ja, bitte nicht verallgemeinern. Nein, mich stört das nicht und nein, ich gehöre auch nicht zum Neidvolk! Nur, Sie müssen verstehen - ich möchte Ihnen einen Eindruck der dort sitzenden Gäste vermitteln.

Zum Ambiente: Draußen gibt es einen größeren Schanigarten, in welchem wir auch anfangs saßen. Der Ausblick ist ein Traum. Man hat das Gefühl, in England zu sitzen, mit dem Blick auf das Weite, auf die Wälder, auf das grüne Gras. No na, Gras ist ja schon grün! Ich weiß, ich weiß. Wie dem auch sei - Viele Holztische, viele Klappstühle. Das Haus bzw. die Meierei selbst, war sehr schön. Als es zum Regnen begonnen hat, mussten wir schweren Herzens ins Innere, um uns vor Blitz und Donner zu schützen. Das Entrée war sehr... nun, wie soll ich es beschreiben? Hätte auch ein Lokal im 7en sein können. Bunt, kreativ, Retroschilder, schwedisches Möbelhaus. Gut, es ging weiter, denn da hat es keinen Platz mehr gegeben. Der andere Raum der Meierei war das genaue Gegenteil - sehr fein, die Farben sehr schlicht gehalten (weiß und grau) und... ach, ich will Sie nicht mehr mit dem Ambiente langweilen. Fazit: wer's schlicht oder mehr bunt und fröhlich mag, wird sich auch in diesem Restaurant wohlfühlen.

Kommen wir zum wichtigen Teil, dem Essen. Aja, das Service (falls man es als solches bezeichnen kann) muss auch erwähnt werden. Gut. Es saßen locker 50 Menschen dort, locker. Welcher Restaurantbesitzer, der übrigens dort anwesend war, lässt nur 2 (!) Personen kellnerirren? Dass der junge Herr und seine Kollegin mehr als überfordert waren, ist klar. Aber schnippische Antworten, das Hinknallen der Teller und Vergessen von Bestellungen, ist nicht in Ordnung! Dass wir sie ständig rufen müssen, weil sie einmal da die Getränke vergessen haben, einmal dort die Decken (es war kalt), dann die Nachspeise, dann das Essen mit Fleisch gebracht haben, obwohl unser vegetarischer Gast ausdrücklich (!) ohne Fleisch bestellt hat, ist nicht akzeptabel! Eine Entschuldigung wegen letzterem kam nicht. Kommentare wie: Sei doch nicht so, die sind ja auch nur Menschen sind unnötig. Keine Frage, da gebe ich Ihnen recht. Nichtsdestotrotz kann ich auch nicht wütend und unfreundlich zu meinen Kunden sein, auch wenn der Tag noch so anstrengend ist!

Ach, das Essen. Das wirklich interessant furchtbar schmeckende Essen. Die Meierei soll ja wirklich gut sein... was das Frühstück angeht. Entweder ist das eine Lüge oder die Gourmet-Götter wollten mich bestrafen und verleiteten mich zu einem Mittagessen! So, im Schnellcheck:

- Bärlauchcremeschaumsuppe, 4 Euro: kein Geschmackerlebnis, war nichts da, nichts. Kein "Mhm", kein "Ahh", kein "Uh, das musst du probieren"!
- Kartoffellachslauchgratin in Schnittlauchsauce, 13 Euro (?): Schnittlauchsauce war nichts anderes als Joghurt mit frisch gehacktem Schnittlauch. Zum Gratin: So groß wie meine Hand (meine Hand ist im Gegensatz zum Durchschnitt ein wenig kleiner), den Lachs konnte ich zuerst nicht finden, nach vielem Herumstochern wurde das Stück Fisch gefunden, was nicht nach solchem geschmeckt hat, die Erdäpfel waren nichts besonderes. Das schlimmste und der eigentliche Grund, warum ich es nicht fertig aß: der penetrante Speckgeschmack und ich - ja, es
ist sehr grob ausgedrückt - hasse (!) Speck.
- paniertes Putenschnitzel, 10 Euro: war gut, es gab nichts auszusetzen. Die Portion war sehr groß und ja... Schnitzel eben
- Nussschnitte als Dessert, 3,20 Euro: alt, Geschmack à la lag stundenlang auf nassem Küchenpapier. Kennen Sie diesen Küchenpapier-Taschentuch-Geschmack, wen ein Essen danach schmeckt oder musste bis jetzt nur ich zum Handkuss kommen?
- Cola Light: Aus.Ge.Zeich.Net

Die Begleitung, bestehend aus drei Personen, mochte ihr Essen so sehr wie ich. Wie es schmeckte? Die Gesichter machten leider keinen sehr glücklichen Eindruck. Von keinem von uns wurde das Essen aufgegessen, das Schnitzel war einfach zu groß.

Fazit: bitte gehen Sie nicht zu Mittag dort hin. Bitte. Machen Sie sich und Ihrer Geldbörse einen Gefallen, einen großen! Auch wenn die Preisklasse keine gehobene ist, wegen dem Essen ist nicht wert. Vielleicht zum Frühstück? Ich werde an wärmeren Tagen noch einmal vorbeischauen, wegen der Aussicht warat's.

Wer meint, ich sei ein pessimistischer, engstirniger, kleinkarierter und - vor allem - unfairer Mensch, darf sich meine anderen Bewertungen durchlesen und seine Meinung ändern. Bitte, danke.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir6Lesenswert4
am 18. August 2010
RM
2
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Sehr interessante ländliche Lage. Gehen Sie mit offenen Augen durch die Räumlichkeiten der Meierei zwischen Kunst und "Krempel" auf Entdeckungsreise. Sie werden auch durchwegs mit spannenden Speisen kulinarisch verwöhnt. Ich hatte auch das Vergnügen Herrn Franz die eine oder andere historische Geschichte über die familieneigene Meierei zu entlocken. Für mich war es ein gelungener Abend und ich komme gerne wieder einmal vorbei.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Meierei Gaaden - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

3252 Petzenkirchen
1 Bewertung
2344 Maria Enzersdorf
1 Bewertung
3500 Krems
0 Bewertungen
2700 Wr. Neustadt
0 Bewertungen
3100 St. Pölten
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 18.08.2010
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK