RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
38
38
33
Gesamtrating
36
8 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
La Mama Trattoria Pizzeria Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
17:00-24:00
Di
17:00-24:00
Mi
17:00-24:00
Do
17:00-24:00
Fr
17:00-24:00
Sa
17:00-24:00
So
17:00-24:00
Hinzugefügt von:
MarionR2
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

La Mama Trattoria Pizzeria

Hüttelbergstraße 46
1140 Wien (14. Bezirk - Penzing)
Küche: Italienisch
Lokaltyp: Pizzeria
Tel: 01 9143127
Lokal teilen:

8 Bewertungen für: La Mama Trattoria Pizzeria

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
4
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
3
4
3
3
1
2
1
1
0
Service
5
2
4
2
3
2
2
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 16. August 2015
Experte
ZeynepViyana
49
1
14
4Speisen
3Ambiente
3Service

Kenne "La Mama" seit 30 Jahren. Bin sporadisch immer wieder da. Manchmal hat das Essen gepasst, manchmal überhaupt nicht. Das letzte Mal war im August '15.

Wahnsinns Wetter. Heiß bis es nicht mehr geht. "La Mama" ist bum voll. Es gibt nur beim Eingang, neben der Küche/Theka, noch einen Tisch frei. Überlege kurz ob Ich überhaupt da bleiben soll. Weil es sich dort wie in einer Sauna fühlt. Naja, der Hunger siegt, Ich bleibe. Bestelle mir einen Apfelsaft gespritzt und Pizza "Mozzarella e Prosciutto" (Tomatensauce, Mozzarella, Prosciutto und Ruccola). Die Kellnerinnen sind bemüht das alles schnell geht, sind freundlich aber ein bisschen mit der Menschenmenge überfordert. Ca. 10 Minuten später und 1 Kilo weniger, verloren durch viel schwitzen, ist die Pizza da. Hmmmm riecht so gut. Der Teig ist weich und flaumig, die Zutaten (jede Menge) decken die ganze Oberfläche. Oh ja, sie schmeckt auch "yummy"! Genau wie Ich von einer "La Mama" Pizza erwarte zu sein :) Die Kellnerin bittet mir jetzt ein Tisch draußen im Garten. Ich akzeptiere. So schön und kuschelig ist das Ambiente im hinteren Bereich. Irgendwann bestelle Ich noch ein Apfelsaft gespritzt. Aber der kommt nie. Nach eine Weile gehen mir die Gelsen und andere fliegende Kreaturen auf die Nerven. Deshalb bitte Ich um die Rechnung. Sie brauchen sicher mehr Personal hier und eventuell Kerzen auf den Tischen die Gelsen abschrecken.

Bye bye "La Mama", bis zum Nächten Mal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir4Lesenswert
am 20. Juli 2014
JacquelineG
5
2
1
-Speisen
4Ambiente
2Service

Sonntag 19.45 Uhr

Getränke:
1 Melisse-Zitrone, recht klein für den Preis
1 Soda Zitrone, ohne Soda

"Entschuldigung ist die Gasflasche vom Soda vielleicht leer? Das ist kein bisschen prickelnd"
"Oh mhm, ich frag mal nach"
1 Minute später "Ja, das ist bei uns so! Unser Soda hat kaum Gas"
"Und was kann man da machen?"
"Wir haben keine Lösung für das Problem."


Speisen:
1 Pizza California Mushroom, volle Punkte, ausgezeichnet!
1 Chef-Salat

Salat war fade, Käse war nicht geschmackvoll, Dressing war okay; als Hauptspeise eine sehr kleine hochpreisige Portion.

Service:
Mehr oder weniger bemüht (siehe Soda), alle 4 waren sehr gestresst und eventuell deswegen unkoordiniert. Wir saßen als einzige drinnen und haben mitbekommen dass an mehreren Tischen noch eine Speise fehlte und dass sich schon mehrere wegen der Wartezeit beschwerten.
Wir warteten für 1 Pizza und 1 Salat auch 40 Minuten.
Begründung: "In unseren Ofen passen nur 8 Pizzen gleichzeitig"

Fazit: Das Beste ist die Pizza. Aber nur wenn vorbestellt und selbst abgeholt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 30. Mai 2014
CMP
5
1
1
3Speisen
5Ambiente
3Service

Ein schöner lauer Maiabend war Anlass für einen Besuch im Gastgarten von La Mamma. Wir kommen ohne Reservierung, doch ein Tisch für zwei ist noch frei. Der Garten ist sehr schön, Lampions dienen der Beleuchtung und sorgen für eine sehr stimmige Atmosphäre. Die Tische könnten etwas weiter auseinander stehen, da man an manchen Orten des Gartens das Gefühl hat, mit den Nachbarn am gleichen Tisch zu sitzen.

Die Kellnerinnen sind freundlich, allerdings mussten wir teilweise lange warten, bis wir mal wieder eine zu Gesicht bekamen. Dies obwohl wir mindestens 4 gezählt haben und der Gastgarten zwar voll war, jedoch insgesamt mit 4 Kellnern durchaus zu bewältigen sein müsste. Bei Gesprächen zwischen Kellnern und anderen Gästen haben wir gehört, dass scheinbar infolge des ersten richtig warmen Tages noch einige Probleme bestehen, möglicherweise spielt sich das also noch ein.

Auch auf das Essen mussten wir mindestens 60 Minuten warten, was gepaart mit der Ungeduld auf den Nachbartischen nicht besonders angenehm war. Immerhin haben wir bereits mitbekommen, dass es scheinbar einen großen Rückstau an Pizzen gibt und uns daher für eine Vorspeise entschieden. Dieser Vorspeisenteller bestand aus Proscuitto, Grana und Kapern, den wir gemeinsam mit Pizzastangerln bestellten. Interessanterweise wurden uns die Pizzastangerln serviert, obwohl am Nachbartisch bereits vor uns bestellt wurde und die Sitznachbarn nach ein paar Minuten Wartezeit die Information erhielten, Pizzastangerl sei aus. Das war gerade bei den geringen Abständen zwischen den Tischen nicht besonders angenehm, doch hat der gute Geschmack der Pizzastangerl über die Enttäuschung des Sitznachbarn hinweggetröstet.

Das große Manko dieses Abends war die Hauptspeise. Vor einigen Jahren war ich bereits in La Mama und hatte die Pizzen ausgezeichnet in Erinnerung. Die dann mit etwa 75 minütiger Wartezeit gelieferte Pizza war eine Enttäuschung. Viel zu viel Käse, sehr starker Salzgeschmack (unabhängig vom Belag, meiner Freundin ging es genauso, obwohl dort nichts drauf war, das per se salzig ist), insgesamt eher fett und geschmacklich unaufregend. Ich hoffe, dass dies nur der Tatsache geschuldet war, dass in der Hektik des ersten warmen Abends einiges schief ging und bereits bald wieder das frühere Niveau erreicht wird.

Wer einen angenehmen Abend in einem schönen Gastgarten mit zumindest durchschnittlichem Essen möchte, ist bei La Mama jedenfalls gut aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir2Lesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Jun 2014 um 12:18

Ich hätte mehr Vertrauen zu diesem Lokal, wenn "Mamma" richtig geschrieben wäre.

Gefällt mir1
am 16. Juni 2012
bittezutisch
4
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

gestern zu zweit ins la mama. man könnte fast dran vorbeifahren, so klein ist die pizzeria von aussen. aber einmal drinnen vergisst man direkt dass man in wien ist und nach hinten öffnet sich der romantische verwinkelte garten.
hier ist nix mit "ciao bella.." man wird freundlich mit "grüss euch guten abend" begrüsst- wir hatten reserviert und wurden auch gleich mit besteck und speisekarten zu unserem tisch im garten begleitet, sehr praktisch.

erster blick in die karten und die auswahl fällt schwer, das angebot ist gut sortiert und alles klingt sehr ansprechend. die weinkarte österreich/italien hier findet sich für jeden geschmack etwas, wir entschieden uns gleichmal für einen gelben muskateller vom skoff und einen ausserordentlich fruchtigen pinot grigio aus treviso.

die vorspeisen kamen relativ rasch: antipasti misti- hervorragend alles hausgemacht (und nicht die üblichen zugekauften getrockneten tomaten) eine grosse portion und bruschetta mit tomate und oliven sehr schön angerichtet alles mit und auf dem hausgemachten weissbrot- das gefällt!

wir liessen erstmal alles auf uns wirken, draussen wuchert der wein über die bunten lampions und drinnen im gastraum, in den man durch die grossen offenen fenster hineinsieht, hängen grosse bepflanzte
körbe über den köpfen der gäste- sehr originell! auf die übliche "italiener deko" wird hier gott sei dank verzichtet!
an der wand hängen wechstelnte austellungen von künstlern.
es ist hier mehr eine gelungene mischung aus italiener mit wiener schmäh.
das publikum ist bunt gemischt, neben uns saß ein älteres ehepaar die sich eine pizza teilten- irgenwie kamen wir mit ihnen ins plaudern und sie erzählten uns dass sie schon seit 30(!) jahren hierher kommen- wow! vor uns eine gut gekleidete vierer partie und am ende eine riesengruppe mit vielen kindern, alle hatten sichtlich spass an ihrem besuch hier, gute stimmung und vorallem keine "biergarten hektik" man merkt gar nicht dass so viel los ist- obwohl wirklich jeder platz besetzt war!

unsere kellnerin eine ganz lustige- an jedem tisch ein kurzer plausch und ein paar witzchen trotz stress, sie hatte alles im griff- anscheinend wie sich dann herausstellte schon seit jahren die gute seele hier-top!
die offene küche ist wunzigklein, dort standen genau 2 leute drinnen-mehr hätten auch nicht platz- dementsprechend länger war die wartezeit auf die pizza...

aber als diese dann doch kamen war alles wieder gut.
der pizzabäcker hier ist ein künstler, ich hatte noch nie eine schon optisch so ansprechende pizza serviert bekommen!
dann der erste schnitt "ahh" locker/knusprig- gut so.
aber ab dem ersten bissen gibts kein halten mehr, die gewürze und der belag harmonieren und das verhältnis von tomatensause und käse ist anscheinend genauestens berechnet-wow- so einen schinken hatte ich noch nie auf einer pizza! nach der hälfte konnte ich nicht mehr, aber ich musste sie einfach aufessen!
wir hatten eine klassische cardinale und eine californische waikiki. grosses kompliment!

die preise sind für die angebotene qualität fast günstig zu bezeichnen, aber darüber beschwert man sich wohl besser nicht...
ein guter espresso und ein grappa machten danach wieder etwas luft!

im salettl am ende des gartens wurde fussball übertragen- da hörte man ab und zu mal ein grölen von den fans, aber das störte nicht weiter.
zum abschluss noch eine rotweintorte von der chefin (so stehts in der karte) und eine marie- marilleneis im proseccobad. unser abend war komplett.
in dem lokal steckt viel geschichte und liebe das spürt man und das hat definitiv flair!

bitte zu tisch- reservieren nicht vergessen (sonst sitzt man drinnen) und einen abend wie im urlaub geniessen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir4Lesenswert
Letzter Kommentar von esser am 11. Jul 2012 um 15:02

ja genau so ist es! :-)

Gefällt mir
am 14. Juni 2012
screenworker
10
1
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ich kenne das Lokal schon sehr lange, es hat immer wieder einiges an Veränderung erfahren, Das Essen ist gut , Pizze und Salate sind ausgezeichnet. Über das Personal konnte ich mich eigentlich nie beschweren, der frühere Besitzer ein Unikat. Der Garten mit seinen Lampionen sehr romantisch. Das Lokal ist auch gut für kleinere Events geeignet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 11. Mai 2012
cfadler
1
1
2Speisen
1Ambiente
0Service

Lange Wartezeit, gepaart mit schnippischem Personal. Da vergeht einem der Appetit, bevor das Essen am Tisch steht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 23. Mai 2012 um 00:54

ich gehe schon seit jahren ins la mama und finde das personal dort sogar ausgesprochen freundlich! vielleicht sind sie ja ein ungeduldiger gast!?

Gefällt mir
am 25. Mai 2010
Laskaya
8
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Sehr romantisches Lokal, im Garten hängen bunte, leuchtende Lampions, das Essen ist sehr gut, das Personal freundlich. Einziger kleiner Minuspunkt: Dadurch, dass das rund um den Garten Wald ist, gibt es sehr viele Insekten. Aber ansonsten top.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 22. Mai 2010
MarionR2
5
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

An der Hüttelbergerstraße, gleich neben dem Campingplatz steht ein kleines verträumtes Gebäude, tief geduckt an den Berg gekuschelt. Die kleine Pizzeria La Mama. Seit Jahren wurde diese kleine Trattoria vorwiegend von den Campingplatzgästen frequentiert. Doch mittlerweile gilt sie als Geheimtipp der Hütteldorfer und kinderreicher Familien, die hier vernünftige Preise und ein herzliches Willkommen der kleinen Gäste erwarten können. Auch der Hund, durstig vom langen Spaziergang auf der Jubiläumswarte bekommt vom musikalischen Kellner ( Ex DJ) ungefragt einen Napf frischem Wiener Quell- Leitungsheimer.

Im lauschigen Gastgarten,den Berg hinauf schlängelt,geschützt unter wildem Wein, kann man einen heißen Sommertag romantisch ausklingen lassen. Bei Regenwetter lädt die kleine Eingangsstube mit Bar, auch Raucher zum verweilen ein. Für Familien mit Kindern und Nichtrauchern wartet aber eine liebevoll gestaltete Gaststube in der natürlich Rauchverbot herrscht.

Das Essen ist typisch italienisch. Von Antipasti, Spaghetti bis vieler Variationen von Pizzen. Klein Mittel und Groß zu bestellen, was für Familien mit Kindern sicher Sinn macht.

Wer bisher dachte, die besten Pizzen im 14ten gibt’s bei „Francesco“ , wird spätestens nach der ersten Pizza La Mama geläutert sein! Aber auch sonst kann sich die Speisekarte sehen lassen. Das Preis –Leistungsverhältnis stimmt!

Für Familien Feiern und sonstige Parties kann man das Salettl im Gastgarten mieten.

Besonderheit: Ausstellung von Künstlern. Derzeit können sie die Dauerausstellung von Ute Clein aus Perg mit ihren Cartoons betrachten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von pizzatester am 1. Jun 2010 um 01:09

die la mama ist kult und hat die besten pizzas und seit der neuübernahme vor 5 jahren auch das netteste personal! übrigens feiert die la mama am 19. juni ihr 30 jähriges bestehen wird sicher ein nettes fest! hinkommen! :-)

Gefällt mir
La Mama Trattoria Pizzeria - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
12 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
1030 Wien
2 Bewertungen
1010 Wien
17 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 22.05.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK