RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
29
38
Gesamtrating
35
13 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
HitomiHitomiHitomi
Alle Fotos (22)
Event eintragen
Hitomi Info
Hot List - Top 50
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 16
|
8
Wien
Rang: 12
Features
Gastgarten, Schanigarten
Lieferservice, Zustellung
Preislage
Günstig
Kreditkarten
VISA BANKOMAT
Öffnungszeiten
Mo
11:30-22:30
Di
11:30-22:30
Mi
11:30-22:30
Do
11:30-22:30
Fr
11:30-22:30
Sa
11:30-22:30
So
11:30-22:30
Letztes Update von:
zebrakt
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Hitomi

Marxergasse 20
1030 Wien (3. Bezirk - Landstraße)
Küche: Asiatisch, Sushi
Lokaltyp: Restaurant, Sushi Bar
Tel: 01 7152933
Lokal teilen:

13 Bewertungen für: Hitomi

Rating Verteilung
Speisen
5
5
4
4
3
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
1
3
10
2
2
1
0
Service
5
5
4
4
3
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. April 2014
KritischerGast123
26
18
13
3Speisen
2Ambiente
2Service
2 Fotos1 Check-In

Das Hitomi ist ein Sushi-Restaurant in dritten Bezirk nahe Wien Mitte, in der Marxerstraße 20. Angelockt wurde ich durch die, für Sushi, sehr niedrigen Preise und die durchwegs sehr guten Bewertungen.


Ambiente:

Von Außen ist das Restaurant unscheinbar, deswegen könnte man es leicht übersehen, wenn man nicht danach sucht. Aber das Hauptaugenmerk des Lokals dürfte gar nicht auf der Laufkundschaft liegen, denn während unseres Aufenthaltes klingelte das Telefon unaufhörlich um Bestellungen abzugeben und mindestens ebenso viele Leute kamen selbst ins Lokal um ihre Bestellung abzuholen.
Obwohl das Interior nicht schlecht ist, zwar ein wenig veraltet und es hat den Charme eines Kaffeehauses hat, aber alles sauber und aufgeräumt ist, kann man hier problemlos seine Speisen zu sich nehmen.


Service:

Diesen würde ich als zweckmäßig aber trotzdem freundlich beschreiben. Man wird nett bedient, aber eben nicht außergewöhnlich gut. Bestellungen wurden aufgenommen und Essen wurde zum Tisch gebracht, aber irgendwelche Extraleistungen gab es nicht.
Nur die Geschwindigkeit, mit welcher unser Essen zu uns kam, war beeindruckend, aber anders wäre die hohe Zahl an Bestellungen einfach nicht zu bewältigen.


Essen:

Da das Restaurant sehr hoch frequentiert ist, muss der servierte Fisch frisch sein, jedoch war ich von der Qualität nicht völlig überzeugt. Vor allem die Farben fand ich teils blass, nicht so strahlend leuchten, wie ich es sonst von gutem Sushi gewohnt bin.
Aber der Geschmack war keines Wegs schlecht, Sushi schmeckte gut und war handwerklich einwandfrei, soweit ich das beurteilen kann.
Ein wenig enttäuscht war ich von dem gebotenen Fisch, die Auswahl auf meinem Sushi Set war nicht besonders groß, vor allem vom teurem Thunfisch war sehr wenig zu finden, natürlich ist dieses Fehlen dem niedrigen Preis geschuldet.
Den Abschluss unseres Essens bildete der obligatorische warme Pflaumenwein.


Fazit:

Das Lokal lädt zwar nicht zu längerem Verweilen an, dennoch für ein kurzes Essen reicht es völlig, denn der Preis für Sushi ist, im Vergleich zu anderen Sushilokalen, sehr niedrig und die gebotene Fischqualität ist ausreichend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir2Lesenswert2
am 24. März 2014
Experte
Stammersdorfer
234
28
27
3Speisen
3Ambiente
3Service
4 Check-Ins

War am 21.3. im "Dritten" unterwegs, das Lokal nahe den renovierten und nach dem Brand vor kurzem wieder eröffneten Sofiensälen, die übrigens recht gelungen so mein Eindruck.

Der Hunger war groß und so bin ich des späten Naschmittags zufällig im Hitomi eingefallen.

Es war nicht viel los, einige wenige Tische im Schanigarten waren besetzt, der liegt leider direkt an der Marxergasse, die Autos fahren einem quasi über den Kopf, naja…. Aus dem Grund habe ich drinnen Platz genommen, da war ich fast alleine.

Habe mir einen großen Gspritzen Apfelsaft bestellt, der war so schnell da, so schnell konnte ich gar nicht schauen.

Als Vorspeise hatte ich Yaki Gyoza (5 gebratene Teigtaschen) mit Dip, ich sag mal das war eine verfeinerte Sojasauce, aber genau weiß ich das nicht, ganz frisch zubereitet jedenfalls, noch sehr heiß, fast zu heiß, wie sie angekommen sind, geschmacklich einwandfrei.
Weiters (wenig einfallsreich von mir) Maki Mix Spezial, je 6 Gurke, Lachs und California Maki, die waren für meine Begriffe richtig gut, aber ich bin jetzt nicht so der Experte in Sachen japanischer Küche.

Der doppeltes Espresso danach (mit einem Glasl Wasser) gut, stark, hat mich positiv überrascht.

Das Servicepersonal war flott und freundlich, nachgefragt wurde aber zu keiner Zeit.

Zum Lokal, es lädt jetzt nicht länger zum bleiben ein, etwas essen und wieder gehen, dafür passt es gut, in hellen Farbtönen gehalten, alles sauber, aber irgendwie erinnert mich das Lokal an etwas anders, was ??

Was mir positiv aufgefallen ist, ich war etwas über eine Stunde dort, in der Zeit haben sich so an die 20 Leute etwas zu essen geholt.

Wenn man rasch und ordentlich den Hunger stillen möchte, passt das Hitomi gut, gezahlt habe ich 20,-- Euro, mit Maut.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir3Lesenswert
Letzter Kommentar von am 24. Mär 2014 um 18:08

Ja Kaffeehaus kommt gut :-)

Gefällt mir
am 25. Dezember 2013
gastrotester
14
1
2
5Speisen
3Ambiente
4Service

Das Hitomi gehört zu meinen Stammlokalen, auch wenn ich sowas ungern sage... Das Personal ist sehr freundlich, das Essen weit über dem Schnitt von Thai/China/Japan/Koreanern. Das Lokal selber hat einen etwas eigenen Charme und erinnert an eine Konditorei, ist aber irgendwie schon wieder kultig. Kann ich echt nur empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. November 2013
Experte
bubafant
283
71
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
19 Fotos3 Check-Ins

Das Hitomi ist ein von außen scheinbar kleines Lokal in der Marxergasse, kleine Front zur Straße, gemeinsamer Eingangsbereich mit einer Apotheke, über eine kleine Stufe zu erreichen. Danach ein kleiner Windfang mit zwei Glastüren, die nach innen aufgehen. Vor dem Lokal stehen große Kübeln mit Bambuspflanzen, die im Sommer mutmaßlich einen kleinen Schanigarten begrenzen und schmücken.

Gleich nach dem Eintreten befindet man sich in einem Kaffeehaus. Zumindest Einrichtungstechnisch. Linker Hand die Theke in gefälligem Holz mit etwas Messing und Marmor. Viele, eher kleine Tische mit umlaufender, gepolsteter Bank und Stühle auf der anderen Seite der nackten Tische. Auf den Tischen nur jeweils eine Flasche Sojasauce und Papierservietten mit der Papiertasche samt den Essstäbchen. Einige wenige asiatische Dekostücke, wie Geisha-Figuren, Winkekatzen und Sushi-Plakate. Wegen der nahenden Weihnachten viel roter Weihnachtsschmuck.

Es ist ein Wochentag, 17:00 Uhr, das Lokal ist kaum gefüllt. Wir haben nicht reserviert und werden an der Fensterfront platziert. Vom Gefühl her haben auch die nachfolgenden Gäste nicht reserviert und bekommen problemlos Tische zugewiesen. Es wird sofort die kleinformatige, in dunkles Leder gebundene Speisekarte, gebracht und die Getränkewünsche abgefragt (½ l Hirter Bier EUR 3,00 und ½ l SodaZitron EUR 2,80). Schon auf der Glasfront außen wird ein bis zu 50%iger Rabatt auf Sushi und Maki-Sets beworben, weiters gibt es Suppen, Salate, Bento-Boxen (mittags ab EUR 7,20, abends ab EUR 9.80), Temaki-Handrollen, Sashimi, viele Thai Curry und Chicken-Gerichte (EUR 8,00 bis 12,00), Nudelgerichte, sowie Luxusmenüs (Suppe, Sashimi, Sushi, 2 Hauptgerichte, Salat, Reis und Nachtisch um EUR 17,80).

Eine Speisenauswahl ist schnell getroffen, da wir schon vorab auf der Homepage schmökern konnten (herrlich das Wort 'Sause' für Sauce). Währenddessen füllt sich das Lokal etwas mehr, das Telefon läutet unaufhörlich, manchmal im Minutentakt und Speisen werden bestellt. Direkt hinter der Theke ist der Sushi-Meister bei der Arbeit und kann während unseres Aufenthaltes nur einmal seinen Arbeitsplatz verlassen. Gleichzeitig öffnet sich permanent die Eingangstür und die Abholer strömen herein. Jeder bekommt – egal ob Wartezeit oder nicht (manche bestellen direkt im Lokal zum Mitnehmen) – einen Pflaumenwein im Hochstielglas.

Wir beginnen mit einem Gruß aus der Küche – California Maki mit Lachs im Tempurateig und Mangosauce in einem kleinen, weißen Muscheltellerchen serviert. Sehr nette Geste und schmeckt einfach wunderbar.

Weiters ein großes Sushi-Set (vergünstigt um EUR 6,60 statt EUR 12,20), 10 Sushi (Butterfisch, Lachs, Thunfisch, Garnele, Krebsersatz) und drei Maki (Lachs, gelbe Rübe, Gurke), dekoriert mit Ingwerscheiben, Wasabicreme und Zitronenscheibe auf dem so typischen Holzbrettchen. Alles sehr frisch und schmackhaft. Eyecatcher ist der rote Kaviar (nach einigem Googeln könnte es fliegender Fisch sein).

Und einmal Yaki Gyoza (EUR 3,20). Fünf Stücke herrlich gegrillte Teigtaschen, fein abgeschmeckt gefüllt mit herrlich würziger Knoblauchsauce im Extraschälchen aus Glas. Einige unmarinierte Salatblätter als Unterlage.

Als Hauptspeise kommt Bulgogi (EUR 10,00) mit Reis-Beilage (ohne Berechnung). Der Reis im Porzellanschälchen ist ungesalzen und herrlich klebrig. Die Gemüsebeilage ist gerade richtig knackig mit dem nötigen Biss – Zucchini, Zuckerschoten, Lauch, Karotten, Pak Choi und Chinakohl. Und das Rind – ein Traum. Sehr dünn geschnitten, extrem zart, einige Zwiebel mitgebraten und kleiner Lauch obenauf serviert. Herrliches Safterl. Es ist erst mein zweites Bulgogi und ab nun wahrscheinlich ein weiteres Lieblingsgericht.

Beim Bezahlwunsch bekommen wir den schon bekannten Pflaumenwein im Stielglas und einen Glückskeks. Die ausgedruckte Rechnung wird gemeinsam durchgenommen und im Smalltalk werden wir auf den nahenden Schnee hingewiesen (...)

Fazit: Es war nicht unser letztes Mal, es gibt noch einiges zu verkosten. Das Tempo, mit dem die Speisen serviert wurden ist rekordverdächtig, alles in allem hat unser Aufenthalt eine knappe Stunde gedauert. Der Service ist nett und zuvorkommend, trotz dauerndem Gebimmel des Telefons und der Drängerei der Selbstabholer vor der Theke. Das Hitomi ist komplett Nichtraucher-Zone. Die Preise vor Ort sind etwas günstiger, als auf der Homepage, eventuell sind das Zustellpreise.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir8Lesenswert7
Kommentar von am 24. Nov 2013 um 23:15

ich liebe das hitomi ;)

Gefällt mir1
am 2. September 2013
Lakshmi
9
1
2
4Speisen
2Ambiente
3Service

Ich war heute mittags im Hitomi, so gegen 12.30 Uhr. Das Lokal war voll, bis auf den letzten Tisch war alles besetzt - drinnen wie auch draußen im Gastgarten. Dabei gibt es allein schon drinnen sicher 16 kleine 2er Tische. Also so klein ist das Lokal gar nicht.

Ich habe nur 3 große Sushi Sets zum Mitnehmen bestellt, 2x Sushi Set groß (à 6,60 Euro) und 1x Sake Sushi Set groß (auch 6,60 Euro).

Zum Service kann ich jetzt nicht wirklich viel sagen, außer dass ich leider vor Ort über 20 Minuten auf meine Bestellung warten musste. Neben mir standen dann noch 4 weitere Personen, die auf ihr Essen zum Mitnehmen gewartet haben. Hab mich dann schon etwas unwohl gefühlt, weil es doch sehr beengt dort ist an der Bar und sich dauernd jemand vorbeigedrängt hat. Aber das passiert halt, wenn so viel los ist.

Ambiente: Sah aus, als hätte der frühere Pächter/Besitzer dort ein Café betrieben, es ist wenig japanisch/asiatisch anmutend. Dunkles Holz, bunt bezogene Stühle/Bänke im 80ies Style.

Essen: Am Sushi gab es gar nichts auszusetzen, war wirklich gut. Habe schon deutlich besseres gegessen, aber wirklich nicht zu dem Preis. Ich werde mir auf jeden Fall mal wieder was dort holen.

Sonst gibt es das üblich asiatische Essen, diverse Bento-Boxen, Udon Suppen, Wok Gerichte etc. und auch ein Mittagsmenü und ein Bento-Box Mittagsmenü (beides Mo-Sa 11:30 bis 16:00 Uhr, danach gelten die Abendpreise bei den Menüs, ist dann etwas teurer).

Hier findet ihr die Speisekarte:
Link

Muss dazusagen, dass die Preise auf der Homepage nicht mit denen im Lokal übereinstimmen. Das Sushi Set groß kostet laut Homepage mehr als es dann tatsächlich im Lokal gekostet hat - kann also sein, dass die meisten online Preise nicht stimmen..

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 13. August 2013
zebrakt
19
1
6
5Speisen
3Ambiente
5Service
3 Check-Ins

Ich esse in diesem Lokal ca. einmal die Woche und habe noch nie eine Speise bekommen die nicht köstlichst geschmeckt hat.

Maki und Sushi ist besonders günstig (Maki 12 Stück 2,90€ !!!!) oder, was ich heute hatte: Sake Make Set Groß (10 Sushi und 3 Maki mit Lachs) 6,20€... Das ist viel billiger als in den meisten anderen Lokalen, aber die Qualität leidet keinesfalls darunter!
Der Lachs, und auch jeder andere Fisch ist immer gut und frisch und ist meiner Meinung nach sogar besser als in Lokalen wo man das Doppelte zahlen muss.
Man kann dem Koch auch beim zubereiten zusehen.
Auf Sonderwünsche (z.B. schmeckt mir Thunfisch auf Sushi nicht)... gehen sie problemlos ein.

Auch die anderen Speisen auf der großen Speisekarte sind schön angerichtet und schmecken makellos. Es gibt eine rießige Auswahl and Sushi, Sets, Bentoboxen und und und... (Die Misosuppe die bei Menüs und Boxen dabei ist ist auch köstlichst und besser als in anderen Lokalen wo sie dabei war)

In der Mittagspausenzeit braucht die Bestellung maximal! 15 Minuten, aber das ist nur in Ausnahmefällen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 29. Juni 2013
tamtamtam
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Ich liebe es. Super nette Bedienung, Preis-leistung ist TOP, essen passt immer.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 30. Jun 2013 um 14:47

Nächstes mal bitte mehr \"TamTam\".

Gefällt mir
am 5. Dezember 2012
CYRANO
9
1
1
4Speisen
3Ambiente
5Service

immer wieder lecker/frisch und unschlagbar günstig für die Wr. Innenstadt. Besonders mag ich das Probierhäppchen mit Mangosauce - hmmmm

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von phil am 13. Dez 2012 um 15:17

das sind lecka tempura maki mit mangosauce einfach super das lokal:D

Gefällt mir1
am 11. September 2012
Leyla
10
1
2
5Speisen
3Ambiente
5Service

Unser stammsushiladen obwohl wir gute 20 minuten mit dem rad hinbrauchen.
Das sushi ist immer einwandfrei, der fisch frisch und die avocados reif.
Der preis natürlich unschlagbar.
Sollte man noch etwas warten müssen wird immer nett mit einem geplaudert.
Statt pflaumenwein gibts lychee oder glückskeks.
Beim takeaway ist immer ausreichend sojasauce dabei.
Fazit:nur zu empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 10. Mai 2012
Experte
Kampfkatze
85
16
19
4Speisen
3Ambiente
4Service

Vielleicht ist meine Bewertung diesmal hilfreicher.. :)

Also: Das Hitomi ist definitiv mein Stammlokal.
Es ist billig, aber deshalb keines falls schlecht.

Die Sushi sind immer frisch und schmecken gut. Im Reis ist weder zu viel Essig, noch ist er zu süß oder zu viel. Der Fisch ist (wie gesagt) immer frisch und sehr schmackhaft.
Mein Favorit sind allerdings die California Sake Maki (Avocado und Lachs), bei welchen die Avocado immer reif ist.
Auch die Tempura Maki (gebackene Garnelen) sind sehr gut.

Zu den warmen Speisen und Vorspeisen:
Die Gyoza (Fleischtaschen) sind leicht angebraten, schön knusprig und die Fleischfülle ist gut gewürzt. Auf jeden Fall zu empfehlen.
Auch der Tataki Tofu (Vorspeise mit Tofu und Tunfisch) schmeckt fantastisch, da die Sauce, die dazu gereicht wird, sehr würzig ist und den Geschmack des etwas geschmacksneutralen Tofus unterstreicht.
Meine Favoriten bei den Hauptspeisen sind die Thai Mango Duck. Wahnsinnig viele knusprige Enten-Scheiben (man muss vieeel Hunger haben), die mit frischen Mango Scheiben am Teller abgewechselt wird und darüber eine süße, fruchtige Mango Sauce. Dazu gibts Gemüse und Reis.
Auch die anderen thailändischen Gerichte sind zu empfehlen.
Ebenfalls sehr gut ist das Bulgogi, das hier wirklich koreanisch schmeckt (bei anderen Lokalen schmeckt es einfach nur merkwürdig).
Die Bentos sind allesamt gut, außer das Tempura Bento (der Teig ist irgendwie anders.. kann es leider nicht genau beschreiben.. hat für mich aber nicht viel mit Tempura zu tun).
Sake Bento, Misoyaki Bento und Tunfisch Bento allesamt gut. Der Fisch ist saftig, die Teriyaki Sauce sehr gut (nicht zu süß).
Beim Noodle Bento (Nudeln mit Gemüse) sind die Sushi vegetarisch.

Das Lokal ist klein, aber auf keinen Fall ungemütlich. Wenn es voll ist, kann es schon mal etwas lauter sein.
Der Gastgarten ist sehr nett, obwohl Autos in der Marxergasse fahren.

Bis auf eine Ausnahme (kann nicht besonders gut deutsch, nimmt Bestellungen manchmal falsch auf) sind die Kellnerinnen sehr freundlich und bemüht.
Ich werde, wenn ich die Rechnung verlange, immer gefragt, ob ich lieber einen Pflaumenwein oder ein Glückskeks hätte.

Für die Preise ist das Lokal einfach nur spitzenmäßig. Ich habe (bis auf das Tempura) noch nie etwas bekommen, was mir nicht geschmeckt hätte. Und ich habe schon Vieles dort gegessen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir2Lesenswert
am 28. Februar 2011
arienne
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

Der Butterfisch ist nicht immer frisch und der Tintenfisch riecht an manchen Tagen extrem nach Fisch, was ich in anderen Lokalen beim Sushi noch nie erlebt habe.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 11. Aug 2013 um 11:50

Fischer Fisch fischt nicht! Das heisst er riecht und schmeckt nach gar nichts!

Gefällt mir
am 16. Juli 2010
fidelio
6
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Nettes kleines Lokal in ruhiger, jedoch zentraler Lage mit sehr günstigen Preisen, großer Auswahl und guter Qualität. Hitomi ist damit sehr zu empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 31. März 2009
hiero1
6
1
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Sushi ist definitiv billig. Zweifelhafte Qualität würde ich nicht unterschreiben, steht gerade vor mir, sieht aus und schmeckt genauso wie jedes Sushi in Wien (ausenommen wenige Lokale). Sehr g'schmackig die Ente mit Mangosauce, die hatte ich vor ein paar Wochen, war extrem lecker (und recht günstig, Mittagsmenue).

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Hitomi - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
30 Bewertungen
1150 Wien
10 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1030 Wien
27 Bewertungen
1020 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Kulinarik im Dritten

Ich bin seit einiger Zeit vermehrt im Dritten unterwegs. ...

Einmal Asien und retour

Ich esse so wahnsinnig gerne asiatisch. Ob eine Speise au...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 31.03.2009

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK