RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
24
33
Gesamtrating
32
10 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Happy VietnamHappy VietnamHappy Vietnam
Alle Fotos (7)
Event eintragen
Happy Vietnam Info
Ambiente
Minimalistisch
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine
Eröffnungsjahr
2010
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
schlitzauge.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Happy Vietnam

Neubaugasse 45
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: Vietnamesisch
Lokaltyp: Fastfood, Imbiss
Tel: 0650 8447790
Lokal teilen:

10 Bewertungen für: Happy Vietnam

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
5
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
5
2
4
1
1
0
Service
5
4
5
3
4
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 20. Februar 2016
Magdalena
44
3
5
3Speisen
2Ambiente
4Service

Ansicht kann ich mich den positiven Berichten über den Geschmack des Essens der anderen nur anschließen.

Allerdings: Da die Phos doch mit reichlich Glutamat gemacht werden, und das Fleisch von eher mäßiger Qualität ist gibt es nur 3 von 5.


p.s.: ich habe nichts gegen Glutamat, aber es bringt Abzüge weil man damit schnell mal schlechtes Essen gschmackig macht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 12. Juni 2015
nobix
4
1
2
5Speisen
3Ambiente
4Service

Speisen: der Koch ist fantastisch und hätte sich ein größeres Lokal verdient .. alle Speisen die ich bis dato gekostet habe waren hervorragend: Empfehlung: BUN - mit Rindfleisch (bekommt die Höchstpunkteanzahl)

Ambiente: nix besonderes - sieht wie eine Fritten-Bude aus. Man sieht dem Lokal nicht an dass hier exzellent gekocht wird. Das Lokal ist außerdem viel zu klein -meist ist es voll - dadurch oft extrem lange Wartezeiten - ist mühsam da nur ein Koch werkt

Service: ganz nett, wenn aber viel los ist wirkt das Service schnell etwas überfordert.

Fazit: wenn ihr da vorbeigeht und Glück habt, dass gerade niemand drinnen ist .. dann müsst ihr diese Küche testen falls bereits 5 Leute warten .. dauert es mindestens 20 Minuten .. er kocht eben alles frisch ...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir2Lesenswert
am 22. Juli 2014
stammlokal
2
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Das Lokal ist zwar sehr klein, aber im Sommer gibt es einen kleinen Schanigarten mit einigen Sitzplätzen.
Es werden alle Speisen fisch zubereitet, die Portionen sind riesig und sehr sehr günstig. Im Schnitt für eine große Portion (zB Reis mit Gemüse und Huhn) etwa EUR 5,-
Es scheint ein Familienbetrieb zu sein, der Koch ist immer gut drauf, die Kellnerin ist ein bisschen resch, aber auch sehr nett!
Wenn man es eilig hat, kann man auch telefonisch vorbestellen.
Man kann das Lokal absolut empfehlen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 1. Dezember 2013
Rosasa
1
1
1Speisen
1Ambiente
0Service

Wir haben wohl einen schlechten Tag erwischt, da wir eigentlich nur gutes über dieses Lokal gehört haben. Das Personal war äußerst unfreundlich, und das Essen hat uns leider nicht geschmeckt (Pho), kaum Fleisch, wenig Nudeln,...Schade!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 30. August 2013
sviver
2
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Vietnamesisches Büffet mit moderater Preislage und gesunden Gerichten. Die Speisekarte ist zwar nicht zu lang, dafür waren die Gerichte jedes mal 1A frisch, das Lokal sauber, und die Bedienung nett.
Empfehlenswert ist besonders Bun Nudeln mit Rindfleischcurry, und die frischen (nicht die gebratenen) Frühlingsrollen.
Leider gibt es nur wenig Plätz, aber es lohnt sich abzuwarten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. März 2013
boinus
27
19
7
4Speisen
2Ambiente
3Service
1 Check-In

In der Neubaugasse unterwegs – ToDo-Liste gezückt – Hmm… Schnitzelwirt oder HappyVietnam?
Schnell solls heut gehen, also wird’s das Happy Vietnam! Die Eingangstür gibt in etwa die Breite des Lokals wieder, könnte eng werden. Die Düfte die mir gleich in die Nase steigen, stimmen mich aber erwartungsvoll! Auf der linken Seite gibt es eine kleine Bar mit drei Sitzgelegenheiten, rechterhand der einzige Tisch mit vier Sesseln. Ich setze mich zu einem Gast an den Tisch dazu und studierte mal mit Adlerauge die Menükarte, welche auf der Wand ersichtlich ist. Am Tisch selbst fand ich leider keine. Ein reges Kommen und Gehen findet statt ; takeaway oder Bestellungen werden ausgeliefert.
Ich entschied mich für: Bun, Reisnudeln mit Rindfleisch und der Variante mit Curry und teilte das der Dame hinter der Theke mit. Wie schon in vorigen Reviews beschrieben wird direkt hinter der Theke vom Herrn des Hauses gewockt, geschwenkt, gerührt! Mir gefällt das und es riecht herrlich!
Nach wenigen Minuten wird das Bun gebracht, in einer großen Suppenschüssel mit einem Löffel drin (das wiederum mag ich nicht, ich mag mich Stäbchen essen ; jetzt muss ich den nicht mehr sauberen Löffel rausfischen und am Tisch ablegen ; nicht falsch verstehen: Löffel dazu find ich super, vor Allem weil ich oft nicht fähig bin die letzten kleinen Essenreste mit den Stäbchen rauszupulen, aber bitte separat und nicht bereits im Essen steckend!).
Jetzt zum Wesentlichen, das Bun: auf einem Salatbett inkl Sojakeimlinge liegen die Nudeln, welche wiederum vom fleischlichen Teil in Form von mundgerechten, fein marinierten Rindfleischstückchen bedeckt sind. Rundherum Gewürze und angeröstete Zwiebel, definitiv alles frisch zubereitet, nix aus der Dose!
Und so hats dann auch geschmeckt – perfekt!
Zum Zahlen wieder zwischen wartenden Gästen vor an die Pudel gekämpft, günstige 6,90€ bezahlt und die Erkenntnis gewonnen, dass dieser Koch einen größeren Arbeitsplatz verdient hätte, als nur einen Takeaway-Imbiss – ich wäre sein erster Stammgast!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir9Lesenswert2
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. Jänner 2013
Experte
amarone1977
315
75
30
4Speisen
3Ambiente
3Service
4 Fotos1 Check-In

amarone meets schlitzaugeseichwachsam:
Carinzia und Korea - Good evening, Vietnam!

Ich werde „vorgewarnt“ – es ist „nur“ eine Imbissbude.

Wenn es aber in einer Imbissbude richtig gutes Essen gibt, dann werde ich neugierig. Denn das wachsame Schlitzauge ist dank mehrmaliger Besuche in Mitbewerberlokalen sicher, dass hier alles nochmal ein bisschen besser wäre.

Die Neubaugasse ist lang, von der Mariahilferstraße geht man doch ein Stück. Links das kleine Lokal.

Mekongdelta, Saigon, das nicht mehr Saigon heißt und einer von vielen sinnlosen Kriegen. Viel kann ich nicht mit Vietnam (oder Viet Nam) assoziieren.

Nachhilfestunde, wenigstens kulinarisch.

Das Lokal ist wirklich winzig, einfachst eingerichtet, ein paar erhöhte Sitzgelegenheiten, zwei Tische, sitzt man an einem Tisch, schaut man dem Nachbarn auf den Teller. Sieht aber gut aus und riecht anregend, wie eigentlich der Grundgeruch im Lokal.

Kein stinkender Ölgeruch, hier gibt’s nur interessante Wohlgerüche.
Ebenfalls nicht zu übersehen – dieses Lokal hat nichts mit einer Imbissbude gemein, hier ist alles blitzsauber, die Wände zeigen keine Spuren von Kochdämpfen oder ähnlichem. Warum ich das erwähne? Wie bereits ein Vortester richtig erwähnt, steht man beim Reinkommen auch schon praktisch in der Küche.

Während wir auf unser Essen warten (dem man beim „Entstehungsprozess“ natürlich live beiwohnen kann) kommen und gehen Leute, die Essen bestellen und mit nach Hause nehmen.
Das Besitzerpärchen hat zwar mächtig zu tun, ist aber ganz entspannt und gut aufgelegt.

Zuerst kommt Saigon. Thanh Pho Ho Chi Minh wäre zu lange für das Etikett: ein Bier, das zuerst ein wenig metallisch schmeckt, man gewöhnt sich dann aber relativ schnell daran, fast möchte man meinen, man trinkt ein Murauer mit noch weniger Hopfen als ohnehin schon. Leicht süßlich, aber nicht ungut.

SSW bestellt Frühlingsrollen. Und was für welche!

Welche Assoziation habe ich mit Frühlingsrollen: nach altem Öl stinkend, außen eine Konsistenz wie das Innenröhrl einer Klorolle, in Wasser und Öl getränkt.

Nicht so hier: schon ein bisschen ölig, klar, kommt ja aus dem heißen Fett, aber schön knusprig zart. Und innen jede Menge Frisches, fleischlisch wie pflanzlich.

„Bun“. Reisnudeln, Rindfleisch, Sprossen, und eine Art „Endiviensalat“.
Alles ist perfekt frisch zubereitet – „à la minute“. Das schmeckt man einfach. SSW empfiehlt, gründlich umzurühren, damit sich die Fischsauce gut mit den Zutaten verbinden kann. Lohnt sich, die Fischsauce ist nicht extrem (mit konzentrierten Fischdüften bin ich eher heikel), alles hat ein feinen süßlichen Touch.
Was mir an diesem Gericht besonders zusagt, ist das frische, knackig und doch butterzarte Gemüse.

Weil’s so fein war, hab ich noch Lust auf eine Draufgabe. Ach ja, und noch einmal Ho Chi Minh, bitte.

Die Draufgabe sind nochmal Frühlingsrollen, aber nicht frittiert.
Frische Zutaten, umgeben von „Reispapier“. In eine vielleicht etwas zu intensive Sauce getunkt, so einfach und schnell kann gutes Essen sein. Spätestens jetzt sollten sich manche hinterfragen, warum sie sich ständig Burger und Schnitzel samt „Fritten“ reinhauen und dann „furzen wie die Klingonen“, wie etwa Hagen Rether jetzt sagen würde.

Das Essen war eine sehr feine, schnelle und bekömmliche Sache. Sicher wieder, nicht einfach nur beim zufällig Vorbeigehen.
Klein, fein, blitzsauber. Schnelles, wirklich gutes, und ich würde auch ohne weiteres sagen – gesundes Essen.
Und das alles auch noch zu fast unverschämt günstigen Kursen. Der riesige "Pott" (nicht Pol Pot!) mit Bun kostete gerade mal 6,50.

PS: In bester Gesellschaft zu essen schmeckt natürlich immer nochmal einen Tic besser – vielen Dank SSW, Experte für Kulinarik dies- und jeseits von Wiener Unfreundlichkeiten!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir10Lesenswert11
Letzter Kommentar von am 5. Feb 2013 um 17:32

Mein Onkel war im Vietnamkrieg als Militärarzt.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. Oktober 2012
thoranius
25
18
8
4Speisen
2Ambiente
3Service
3 Check-Ins

Dank SSW, haben meine Frau, meine Tochter und Ich zum Happy Vietnam gewagt. Ich muß dazusagen, ich war weder in Vietnam noch war ich jemals Vietnamesisch Essen. Und wenn es in Vietnam so schmeckt wie in diesem Lokal dann frag ich mich, Warum zum Geier war ich noch nie dort?

Das Lokal ist wirklich sehr überschaubar. Man kommt ins Lokal rein und fällt praktisch schon in die Küche. Es gibt links an der Wand eine kleine Theke mit glaub ich 3 Sitzplätzen und an der rechten Wand noch 2 Tische mit je 2 Sesseln aber das wars auch schon. Es ist aber wirklich sehr sauber. An der Neubaugasse, gibt es im Sommer auch einen kleinen wirklich überschaubaren Gastgarten mit 2 Tischen und wieder je 2 Sesseln, aber das wars auch schon.

Meine Frau hat immer sehnsüchtige Blicke zum gegenüberliegenden "Schnitzelwirt" geworfen, aber da hatte sie heute absolutes Pech. ;-)

Was ich noch dazusagen muß, anscheinend ist es üblich, direkt an die Küche/Theke zu gehen um zu bestellen und sich erst dann einen Platz zu suchen, bzw an seinen Platz zu gehen. Zumindest haben das viele Gäste gemacht die anscheinend schon öfter dort waren.

Wir hatten:

Vietnamesische Frühlingsrollen: 4 stk frittierte Frühlingsrollen mit Fleisch und Gemüse. Nicht diese fettigen Chinesischen Frühlingrollen sondern wirklich zarter Teig und absolut Lecker. Vorsicht heiß
"Nem Cuon" Frische Frühlingsrollen: 3 stk entweder mit Gemüse, Huhn oder Garnele. Meine Frau hatte Huhn. Diese sind extrem lecker und meine neuen Lieblingsrollen. Im unterschied zu den obrigen sind diese aber roh, wahrscheinlich der Grund warum ich die von meiner Frau geerbt habe. Gut für mich
"Bun" Reisnudeln mit gegrilltem Rindfleisch ohne Curry: Meins und ich kann euch nur sagen, es war ein absoluter Traum. Kann man alternativ auch mit Curry bestellen aber ich glaub ohne, kommen die Aromen dieses Gerichts besser durch. Leckere Reisnudeln mit viel Gemüse und dünn geschnittenem gegrilltem Rindfleisch. Ganz wichtig vor dem essen gut durchmischen damit auch wirklich alles mit der herrlichen Sauce am Boden durchzogen wird.
Gebratenem Reis mit Hühnerfleisch und Gemüse: Klingt simpel, ist es sicher auch, aber hier sieht man das da mehr drinsteckt als man von den ganzen 08/15 Chinesen kennt. Sehr leckeres Reisgericht mit Sojasprossen und Paprika, die richtige Menge Pfeffer und natürlich Reis und Hühnchen. Die Portion sieht zwar nach wenig aus, aber nicht täuschen lassen.


Auch wenn meine Frau mit ihrer Vorspeise nicht zufrieden war, war sie von dem Lokal begeistert. Ich sowieso und meine Tochter ist auch ganz hin und weg. Ich kann nur sagen hingehen und ausprobieren. Wenn man keinen Platz bekommt das essen mitnehmen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir2Lesenswert2
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Oktober 2010
duckmeat
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

Dieses kleine Lokal für nicht mehr als 8 Personen kann man in die Kategorie "Imbiss" ohne weiteres platzieren, jedoch die Bezeichnung Fastfood ist hier falsch am Platz. Alle Speisen werden frisch zubereitet direkt vor den Augen des Kunden. Die Portionen sind gut auch für einen größeren Hunger dimensioniert. Zuerst wurde Hühnerfleischsuppe mit Eier, Gemüse und Surimi-Krebsersatz (2,70 EUR) bestellt. Sie kam noch heiß, nach fleißigem Rühren kam ein dezenter Geschmack, mit dominantem Zitronengras. Hauptspeise war Rindfleisch mit Gemüse und Cashewnüssen (5,50 EUR), ausgewogen im Geschmack und die Menge der Beilage (Reis) war auch in Proporz zu der Hauptspeise. Obwohl als "scharf" auf der Speisekarte markiert, war die Schärfe eher im ersten Drittel auf der Skala von mild bis höllisch.
Das Ambiente ist spartanisch-pragmatisch, was mit dem offensichtlichen Ziel, die Umgebung hauptsächlich in der Mittagspause zu versorgen, nicht im Widerspruch steht. Das Service ist angenehm und sorgfältig, Kleinigkeiten gehören noch nachgebessert. Zusammengefasst, die Eigentümer haben einen guten Start hingelegt und wir hoffen, dass sie uns noch lange, trotz der harten Konkurrenz in Neubau, erhalten bleiben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir1Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 16. Mai 2011 um 10:00

Meine Favoriten: 18 A und die Fruehlingsrollen (hausgemacht!)

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. September 2010
Update am 21. Juni 2011
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
4Speisen
2Ambiente
4Service

Ambiente:
Sehr kleiner Laden mit ca.16 qm und offener Kueche.Platz fuer hoechstens 10 Personen. Laedt nicht unbedingt zum langen Verweilen ein.

Vorteil der offenen Kueche ist, das man sehen kann wie der Chef das bestellte Essen zubereitet.
Nachteil ist der anhaengende Essensgeruch.

Preise sind extrem guenstig.
Das teuerste Gericht im Angebot betraegt 6,20 Euro. Der Service der Chefin ist nett.


Mein Essen war Reisnudeln mit gebratenem Schweinefleisch und Fruehlingsrolle, eines meiner Favoriten in der vietnamesischen Kueche.
(ideales Sommeressen fuer heisse Tage)

Frisch zubereitet wie schon erwaehnt in der offenen Kueche. Sehr viel Koriander, was aber nicht unbedingt zu meinen Lieblingen gehoert

Die vietnamesischen Fruehlingsrollen hier sind die besten in Wien! Ich kenne die vom Saigon, vom Pho Saigon etc. aber die Qualitaet hier ist einfach nicht zu toppen!

Die vietnamesische PHO-Nudelsuppe gehoert hier eher zur uninteressanten Sorte. Suppe war fad, Nudeln zu weich fuer meinen Geschmack.

Der gebratene Reis mit Garnelen koennte einen Tick mehr
Spiceness vertragen...das ist wohl der beste Ausdruck...aber sonst sehr gut , sehr frisch.

Das leitende Ehepaar(Mann kocht, frau macht den service) ist sehr nett und man fuehlt sich nach ein paar besuchen schon wie Freunde. Viele andere scheinen auch schon ein aehnliches verhaeltniss zu den besitzern aufgenommen haben.

Das Ambiente ist halt Imbisslokalmaessig, so auch die Preise, aber die gerichte koennen es alle mit den anderen Vietnamesischen Restaurants aufnehmen.

Fazit: Unkompliziertes und schnelles, sehr frisches und schmackhaftes, guenstiges vietnamesisches Essen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir1Lesenswert1
Kommentar von jasmin am 21. Jun 2011 um 14:57

Sehr empfehlenswerter kleiner Viatnamese!! Das Essen schmeckt delikat und die Preise sind moderat. Ich kann nur jedem empfehlen die leckeren Speisen von Happy Vietnam zu kosten. Ich bin ein großer FAN!!!

Gefällt mir
Happy Vietnam - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
30 Bewertungen
1070 Wien
8 Bewertungen
1060 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1040 Wien
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 5 Lokal Guides gelistet

Meine Mittagsfavoriten!

Meine liebsten Mittagslokale! Günstig, schnell und gut!!!

Mein Vietnam

Vietnamesische Lokale in Wien!

Pho Pho Pho Chi Minh!!!!

Die getesteten vietnamesichen Lokale des SSW! Reihenfolg...

Wien - Asiatisch!

Auch Indien liegt in Asien. Der Ausdruck "asiatisch e...

Außergewöhnlich Ungewöhnliches

Libanesisch oder doch lieber mexikanisch? Weder Schnit...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 25.09.2010

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK