RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
36
26
28
Gesamtrating
30
18 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
SchnitzelwirtSchnitzelwirtSchnitzelwirt
Alle Fotos (26)
Event eintragen
Schnitzelwirt Info
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
10:00-23:00
Di
10:00-23:00
Mi
10:00-23:00
Do
10:00-23:00
Fr
10:00-23:00
Sa
10:00-23:00
So
geschlossen
Letztes Update von:
Meidlinger12
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Schnitzelwirt

Neubaugasse 52
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: Wiener Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Beisl, Restaurant
Tel: 01 523 37 71
Lokal teilen:

18 Bewertungen für: Schnitzelwirt

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
10
3
4
2
1
1
0
1
Ambiente
5
4
2
3
9
2
3
1
3
0
1
Service
5
4
5
3
8
2
2
1
1
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 23. Oktober 2015
FritzE
10
4
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Heute war es wieder so weit - Schnitzel essen ! -- aber wohin ?
Nach 2 erfolglosen Versuchen einen Parkplatz zu bekommen entschieden wir uns für den Schnitzelwirt. Glück - Parkplatz vor dem Eingang!
Nichtraucherbereich, und sofort einen Platz organisiert bekommen.
Bestellung 2x Schnitzel und 1x Gordon - Grüner Salat, Pommes und einmal Kartoffelsalat.
Wartezeit rund 8 Minuten, obwohl das Lokal brechen voll war.
2 Megaschnitzel Portionen, Übervolle Schale grüner Salat, Kartoffelsalat gschmackige Marinade, Pommes nicht verbrannt sondern perfekt frittiert. - Danke dem Schicksal der Parkplatzsituation, das uns wieder einmal in dieses Restaurant geführt hat. - Wir kommen gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 25. Jänner 2015
schilchers
24
1
4
4Speisen
3Ambiente
4Service

Nach einigen Jahren der Abstinenz war es wieder an der Zeit dem Schnitzelwirt einen Besuch abzustatten. Leider war der steirische sprücheklopfende Kellner nicht im Dienst, dh es war eine freundliche nette flotte Bedienung, aber halt nix spezielles.
Beim Bier ist noch immer Ottakringer vom Fass und Weißbier aus der Flasche unverändert, der Gösser Radler war leider aus.
Die Fritattensuppe für unseren jüngsten mit vielen Karotten schmeckte gut, war ihm aber auch zuviel wie danach das Hühnerschnitzel, aber das kommt im Papier mit nachhause für das Abendessen.
Am wirklich besten schmeckte uns das cordon mit Schafskäse, wirklich eine sehr schmackhafte Alternative die wir gerne woanders auch bekommen wollen würden.
Das umfangreiche Allerlei beinhaltet vor allem das gute gerollte Schnitzel, werde aber doch eher wieder beim nächsten Besuch ein spezielles nehmen da beim Allerlei das normale und Standard Cordon auch dabei sind, ist bei den tollen Optionen fast zu schade. Ein Teller mit allen ausgefallenen Varianten würde mich reizen.
Leider sind wir trotz Rauchverbot sehr miefig rausgegangen, aber das ist halt so in einem Wirtshaus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 3. März 2014
roselyn
5
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

also mein schnitzel bzw. cordon hunger treibt mich doch immer wieder hier her...
ambiente ist halt ein uriges etwas in die jahre gekommenes gasthaus, ehemaliger nikotin und fett geruch beißen sich hartnäckig fest..ein kelines tuneup könnte nicht schaden, bzw stoffbezüge reinigen oder gar neu, wenn auch doch gerne im "urigen" stil erhalten....
zu mittag ist es hier gesteckt voll und es wird gerne zusammengesetzt, ich mag das so kommt man ins reden und es wirkt gemeinschaftlich.
der service ich teilweise slapstickartig komisch und das gekeife untereinander gibt den typischen wiener schmäh wieder obwohl mein "lieblingskellner" oft verpeilt wirkt, aber auch dann mal brav einsteckt wenn mir etwas nicht passt, letzens gabs hier verwechslung, ich bestellte meine leibspeise, ein cordon die anderen beiden ein wiener, es kamen drei cordon, ein wenig diskutiert er hätte doch drei aufgeschrieben und nach ein wenig diskusion ergaben sich meine mitesser dem cordon zum preis vom wiener....ärgerlich aber irgendwie auch wieder lustig
meine standard speiße hier ist wie gesagt das cordon bleu, ich mag den käse und schinken den sie verwenden(kein schmelzkäse) einfach gschmackig ;-) ich tausche den salat immer gegen pommes obwohl der erdäpfelsalat hier wirklich seeehr gut ist, was eher selten anzufinden ist, nicht zermatscht und nachpfeffern oder salzen kann man immer.....
portionen wie sooft erwähnt rieeesig (das riesen cordon reicht für drei und kostet 10,5 wie die das kalkulieren weiß ich nicht), inkludiert immer mein mittag und abendessen..ich mag das urige den charme, auf den mund gefallen darf man nicht sein aber für mich gehört das fast schon zum ambiente dazu...nachdem ich öfter dort war weiß ich was zu erwarten ist ;-)
alles in allem schnitzel super schwein kalb hin und her..alles in allem ein echtes ereignis ala wien....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 17. Apr 2014 um 17:53

Ich habe auch nicht behauptetet beim Schnitzelwirt vor der Wahl gestanden zu sein. Habe die Karte sogar Photographiert und hier gepostet. Schön langsam wird es hier nervig, wenn alles auf die Waagschale geworfen wird was geschrieben wird.

Gefällt mir
am 6. Jänner 2014
Vegetarierin
1
1
2Speisen
0Ambiente
0Service

Der Kellner nahm die Bestellung (einer großen Gruppe) unhöflich und scheinbar unter Zeitdruck im Vorbeigehen auf - kein Wunder, dass die Hälfte falsch war, besonders Getränke und Beilagen. Außerdem kamen die Gerichte dann sehr zeitversetzt, sodass eine unentspannte, gehetzte Kantinenatmosphäre entstand. Zudem war mein vegetarisches Gericht, welches ca. 10-15 Minuten nach dem letzten Fleischgericht serviert wurde, unter aller Sau - einfach widerlich. Absolute Massenabfertigung und dafür dann auch viel zu teuer, da schmeckt McD besser... Nie wieder!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Mai 2016 um 13:20

@SSW: Oder bei der Heilsarmee einen Whisky. ;-)

Gefällt mir
am 27. November 2013
Schnabulier
2
4
5Speisen
4Ambiente
4Service

Wer nicht viel für viel ausgeben möchte, ist beim Schnitzelwirt bei der richtigen Adresse.

Wie der Name schon verrät, wird vor allem Augenmerk auf zahlreiche Schnitzelvariationen gelegt, dessen Anzahl ich aufgehört habe zu zählen.

Die Bedienung ist flink und das Standard Wiener Schnitzel ist in Rekordzeit auf dem Tisch. Je nach Gusto kann man sich dann noch (separat) Beilagen wie Salate oder Pommes dazubestellen, das Ketchup wird frei Haus bereitgestellt.

Und auch für kleinere Mägen bietet der Schnitzelwirt die Möglichkeit, die nicht verzehrten Köstlichkeiten mit bereitgestellten Einpackpapier und Sackerl mit nach Hause zu nehmen.

Der Schnitzelwirt lohnt sich; auch, wenn man bei Stoßzeiten ein bisschen länger auf einen Tisch warten muss oder mit anderen Gästen zusammengesetzt wird.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Mai 2013
Experte
hbg338
389
56
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
12 Fotos2 Check-Ins

Der Schnitzelwirt in der Neubaugasse war schon vor dreißig Jahre eine Institution als es die XXl-Lokalszene noch nicht gab. Große Schnitzel, Gordon oder andere Speisen die über den Tellerrand hinausragen sind das Markenzeichen dieses Lokalen welche mittlerweile von den Töchtern des Gründers in zweiter Generation geführt werden.
Beim Betreten des Lokales kommt man in den Schankraum der früher viel düsterer war und jetzt eigentlich recht angenehm gestaltet ist. Das Herzstück ist aber noch immer die alte Schank. Danach kommt ein weiterer Raum mit vier Tischen der sehr hell ist obwohl kein Fenster vorhanden ist. Durch einen schmalen Gang rechts vorbei an der Küche in der sich Berge von vorpanierten Schnitzel türmen kommt man in den größten Raum, hier ist auch der Nichtraucherbereich, der auch noch zu einen mittels Türe abgetrennte Extrazimmer führt. Sicher ideal für irgendwelche privaten Feiern. Die Toiletten liegen auch im hinteren Teil, überraschen sauber und schön gefliest.
Die Speisekarte ist relativ umfangreich aber wenn ich hierher komme ist es mit Sicherheit ein paniertes Stück Schweinefleisch mit Erdäpfelsalat in welcher Form auch immer (alle Fleischspeisen sind vom Schwein und ein kleiner Teil von der Pute). Zu den Nachspeisen bin ich noch nie gekommen, wen wundert’s.
Bei meinem Besuch waren nicht sehr viele Gäste anwesend. Am Nachbartisch eine Gruppe Touristen im Raum vor der Küche. 16:00 ist keine Essenszeit. Für Mittagessen zu spät und fürs Abendessen zu früh. Dafür konnte ich alles in Ruhe ansehen und beobachten.
Sofort nach dem Platz nehmen war eine Dame im Dirndl(glaube eine von zwei Chefinnen) bei mir und fragte nach den Getränkewunsch und gab mir die Speisekarte. Wie vorgehabt eine Wienerschnitzel vom Schwein mit Erdäpfelsalat. Es hätte aber auch eine gebackene Fledermaus gegeben was mich sehr in schwanken brachte. Keine Panik Fledermaus bezeichnet ein bestimmtes Fleischstück vom Schwein oder Rind, leicht marmoriert daher saftiger als das normale Schnitzelfleisch. Vielleicht beim nächsten mal.
Salat kam fast zeitgleich mit dem Trinken, und das Wiener brauchte gestoppte 4,30 min bis es vor mir stand. Zwei Stücke Fleisch dien nebeneinander gelegt größer als der Teller waren. Die obligate Zitrone war etwas klein für das große Fleisch. Der erste Biss war eigentlich nur eins. Heiß. Also Salat kosten. Der war leider wie in den meisten Lokalen ziemlich kalt. Aber geschmacklich sehr gut, sodass ich den schon griffbereiten Pfeffers treuer wieder an seinen Platz zurückstellte.
Aber jetzt das Schnitzel. Die Fleischstärke war für meinen Geschmack nahezu perfekt. Will kein Schnitzel wo die Panier dicker ist als das Fleisch. Auch wenn es im bekannten Schnitzellokal im 1. Bezirk extra auf die dünne des Fleisches hingewiesen wird. Auch wenn mich jetzt viel nicht verstehen werden, aber ich habe schon lange kein so gutes Schnitzel gegessen. Die Panier perfekt souffliert, das Fleisch zart umschlossen. Wiener Schnitzel in Perfektion. Kein Salz oder was auch immer notwendig. Am Nachbartisch ein paar von unseren Lieblingsnachbern auf Wienbesuch“ Haben sie kein Ketchup?“, mir blutet das Wienerherz. Traum Wiener mit sehr guten Erdäpfelsalat. Perfekt.
Das Personal, es war außer der Chefin und dem Küchenpersonal nur ein Kellner anwesend. Zwischen Chef und Kellner wurde so typisch Wiener Art hin und her gekeift. Aber nicht niveaulos. Zu den Gästen war der Kellner ganz normal. Nicht schleimig aber auch nicht unfreundlich. Nichts von den Dingen bemerkt die von einigen Bewertern kritisiert wurden.
Sollte ich doch hier außer diesem Traumschnitzel eine panierte Fledermaus, ich werde die Bewertung updaten. Wenn es nur Schnitzel hier geben würde, ich müsste die fünf für die Speisen geben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja29Gefällt mir19Lesenswert11
Letzter Kommentar von am 18. Okt 2015 um 10:59

Bei diesem Lokal hüte ich mich, "Gordon" zu korrigieren.

Gefällt mir
am 14. März 2013
paar
1
1
3Speisen
2Ambiente
0Service

Wir waren heute zum ersten und letzten Mal dort.
Essen war noch (teilweise) OK:
Cordon bleu: groß und gut.
Knoblauchschnitzel: sollte eigentlich vom Schwein sein, war aber sicher von irgendeinem Geflügel und voller "Flaxn".

Ambiente: wie ein altes Lokal eben ist. Man muss durch den Raucherbereich und die "Schauküche" in den Nichtraucherbereich.

Service: erschütternd!
Zwei Kellner waren offenbar für den Nichtraucherbereich, wo wir saßen, zuständig. Einer davon (ich glaube Mischa) war zuerst recht unauffällig.
Der andere Kellner (ich glaube Hannes oder so ähnlich) ist mehr als gewöhnungsbedürftig. Er kommentiert in einer nicht überhörbaren Lautstärke jeden seiner Handgriffe, schreit durch das ganze Lokal die Bestellung von Gästen in die Küche, nennt seine Gäste (Alter egal) "Kinder" und als er dann noch mein Handy, welches ich am Tisch liegen hatte, nahm und die Displaybeleuchtung anschaltete, dachte ich in einem falschen Film zu sein. Irgendwo sollte doch eine Grenze sein, die man als Kellner nicht überschreitet, selbst wenn ich mit den Gästen gleich "auf Freunde" mache.
Abschließend konnten wir noch sehen, wie der andere Kellner (Mischa) im Durchgang der "Schauküche" - also vor der Anrichte, wo Salate und die fertigen Schnitzl stehen - rauchte.
Da war uns dann wirklich klar, dass uns dieses Lokal nicht mehr sehen wird!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 14. Okt 2013 um 19:24

Schaurige Erfahrung, so einen "persönlichen" Service würde ich auch nicht brauchen. Selbst der berüchtigte "Wiener Schmäh" hat seine Grenzen, die gute Kellner durchaus kennen. Rauchen neben der Essensausgabe, geht gar nicht.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Februar 2013
thoranius
25
18
8
4Speisen
3Ambiente
3Service
4 Check-Ins

Meine Kinder hatten am Wochenende die Lokal auswahl, und was geht bei Kindern immer, na klar: Schnitzel! Daraufhin hat sich gestern die ganze Familie zum Schnitzelwirt aufgemacht. Ich war ja schon 2x dort und hab immer nach langer Wartezeit ein Plätzchen für mich alleine bekommen, diesmal haben wir reserviert um ganz sicher zu gehen.

Das Lokal hat gleich nach dem Eingang den Raucherbereich, danach kommt man durch einen schmalen Gang an der Küche vorbei in der Nicht Raucherbereich. Von störendem Nikotinrauch haben wir jetzt nichts gemerkt. Aber ab und zu strömt ein fettiger Geruch von der Küche in den Nichtraucher bereich. Ist aber nicht schlimm.

Zu Essen gibt es dort, wie der Name schon sagt, Schnitzel in jeglicher Variation, aber auch gutbürgerliche Wiener Küche.

Essen:

Schnitzel nach Mexikanischer Art: Gerolltes Schnitzel gefüllt mit, Champignons, Paprika, Schinken. Paniert in einer sehr geschmackvollen, ich glaube Vollkornpanade. Meiner Frau hats, geschmeckt mir hat der Käse gefehlt.
Cordon Bleu: Der Klassiker, aber in einer nie geahnten Größe. Der Standardteller ist mehr als ausgefüllt. Mit sehr leckerem Schinken und sehr viel Käse gefüllt
Schnitzel Wiener Art: Auch dazu braucht man nicht viel Sagen, außer das es 2 wirklich sehr große Schnitzel waren, sodaß der Teller darunter verschwunden war.


Alle Speisen sind mit Salat auf Wunsch auch mit Pommes, welche aber eher lasch daher kommen und das Fleisch ist vom Schwein oder von der Pute.


Der Service ist, zumindest einer von den 3 Kellnern, sehr laut und redet eigentlich ohne Unterbrechung. Das kann zu späterer Stunde und bei vollem Haus, was das Haus fast immer ist zu einigen unangenehmen Meldungen von den anderen beiden kommen. Aber sonst ist der Service sehr flott und auch die Küche gibt wirklich gas.

Das Ambiente ist eher Rustikal-Urig, aber von abgenudelten Tischen/Tischtüchern oder Unsauberkeit hätten wir nichts gemerkt

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir4Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 16. Feb 2013 um 20:01

@Thoranius: Sehr gut, der war mir immer ein bisschen unheimlich :-)

Gefällt mir
am 18. Juni 2012
MrVodoo
7
1
1
3Speisen
1Ambiente
3Service

Sicher ein Klassiker was die Portiongrößen betrifft, Service flott, Geschmacklich absolut in Ordnung! Für mich ist leider das Ambiente unter jeder Kritik, der Fettgeruch, die abgenudelten Tische/Tischtücher und die mangelnde Sauberkeit schrecken mich jedes Mal wenn ich dort bin. Ein Besuch in lustiger Runde (eher Männer denke ich mir) kann dort immer wieder eine Gaude sein. Ansonsten sieht mich dieses Lokal nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir2Lesenswert
Kommentar von Unregistered am 14. Okt 2013 um 19:26

Kein Lokal fuer "feine Pinkel"!!!

Gefällt mir
am 11. Mai 2012
Julia1974
2
1
4Speisen
2Ambiente
3Service

Ein Stammlokal von mir , das Essen überzeugt mit Riesenprotionen , das Lokal ist aber schon sehr veraltet , eine Modernisierung wurde. J ht schaden. Das Service ist höflich wirkt aber etwas desinteressiert , nichts desto trotz werden wir hier weiter unsere Schnitzel
Schlemmen kommen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. Jänner 2012
karlm10
38
3
6
4Speisen
2Ambiente
2Service

Der Schnitzlwirt in der Neubaugasse ist so wage ich mal zu schreiben sicher eine Institution in Wien. Die Schnitzln sind aufgrund der Grösse eine Legende. Leider ist das Lokal doch schon sehr in die Jahre gekommen und eine kleine renovierung ist da wirkich fällig. Denn wenn man ds Lokal betritt habe ich immer das Gefühl eine Höhle zu betreten. Ich mag rustikales Ambiente aber das ist leider schon so abgelebt das es wirklich nicht mehr schön ist, und man merkt am Geruch im Lokal das die gute alte Zeit der Raucher diesem Lokal anhaftet, die aber Millionen Zigaretten die bevor das rauchvebot kam in der Gaststätte geraucht worden waren haben das ihrige zum Klima beigetragen und sich in der Ausstattung verewigt. Ebenso die tausenden von liter Öl die in der Küche zum zubereiten der Schnitzeln verwendet wurden. Und das andere legendäre ist und bleibt der Service, der typisch Wienerisch schrullig und gewöhnungsbedürftig ist. Es mag so manchen schon als unfreundlich und arrogant vorkommen (was es ja auch ist) aber halt einfach Wienerisch und eben an das ganze Ambiente angepasst. Vielleicht würde sich bei der Crew in einem helleren freundlicheren Ambiente auch die Gemütslage ändern?! Die Schnitzln, das ist das einzige das ich dort konsumiere somit die anderen nicht Schnitzlgerichte bleiben unbewertet, sind nachwievor als wunderbar zu bezeichnen wenn ich leider auch in den letzten 5Jahren bemerkt habe das die Qualität irgendwie nachgelassen hat, es mir aber nicht möglich ist das zu definieren. Das letzte Putenwiener das ich mir eingeworfen habe war sehr schwach gewürzt und hatte irgendwie keinen rechten Biss. Wiederum die Cordons sind nach wievor sehr gut und gschmackig., aber der absolute drive wie vor ein paar Jahren ist auch da verloren gegangen. Dennoch gehe ich immer wieder gerne zum Schnitzlwirt und kann diesen absolut uneingeschränkt empfehlen. Ach ja und diese Diskussion mit dem Deutschen über was ein Wienerschnitzl ist und was nicht: Wer ein Schnitzl mit Sardellen und Preislbeeren serviert gehört sowieso an den Schandpfahl!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir3Lesenswert1
Kommentar von Unregistered am 14. Okt 2013 um 19:30

Oder gar mit "Tunke" !!!

Gefällt mir
am 28. April 2011
Tourist
2
1
0Speisen
3Ambiente
3Service

Ich war erst vor kurzem im Schnitzelwirt essen, nachdem er mir empfohlen wurde.
Ich war vom Essen maßlos enttäuscht. So sehr, dass alle anderen Dinge für die Bewertung völlig uninteressant werden.
als deutscher Tourist in Wien ging ich in dieses Lokal um ein Wienerschnitzel zu bekommen.

Ein Wienerschnitzel ist nur dann ein Wienerschnitzel, wenn es aus Kalbfleisch gemacht ist.
Vor Eintritt warf ich einen Blick auf die ausgehängte Karte.
Dort steht "Wienerschnitzel 6,xx€".
Da wurde ich schon stutzig. Ein Kalbsschnitzel für nichtmal 7€ Euro?

Ich bestellte und bekam mein Schnitzel.
Das im Schnitzelwirt servierte sogenannte Wienerschnitzel ist keines! Der Kunde wird hier hinters Licht geführt!

Es scheint die neueste Mode in wiener Restaurants zu sein, von Kalb auf Schwein umzusteigen, dies aber zu verschleiern oder sogar falsche Tatsachen vorzutäuschen, wie es hier der Fall ist.
Auch der Figlmüller in der Bäckerstraße serviert kein Wienerschnitzel mehr. Aber er nennt es wenigstens auch nicht so.
Ich kenne das östereichische Lebensmittelrecht nicht, aber wenn jemand sowas wie der Schnitzelwirt in Deutschland macht, bekommt er große Probleme mit dem Gesetz.
Ganz abgesehen davon, dass ich als Gast in dieses Restaurant nicht nochmal gehen werde. Ich lasse mich nicht für dum verkaufen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Okt 2013 um 20:21

Ich esse lieber Wiener Schnitzel als Schweinsschnitzel. Wer vermutet, das läge an meinem unterentwickelten Geschmackssinn, den grüße ich huldvoll. Und diese österreichischen (bin weder Österreicher noch Deutscher; zur Sicherheit sei's gesagt) Minderwertigskomplexe gegenüber Deutschen empfinde ich allmählich als abgeschmackt und peinlich. (Ja, natürlich nicht alle Österreicher usw. Aber manche empfinde ich in diesem Zusammenhang als imbezil.)

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. März 2011
Meidlinger12
197
51
18
3Speisen
3Ambiente
3Service
4 Fotos1 Check-In

Eher durch Zufall war ich heute beim Schnitzelwirt in der Neubaugasse, da ein Bekannter dort unbedingt hin wollte. Er schwärmte davon, das es dort vor 20 Jahren so Riesenschnitzel gegeben hat. Nach 20 Jahren kann sich viel ändern sagte ich.

Kurz vor 12 bekamen wir sogar ohne Probleme einen Platz, da dies dort gar nicht so selbstverständlich ist, wie ich nachher erfahren hatte.

Die Einrichtung und Möbel sind im typischen Wiener Gasthausstil gehalten. Ich habe mindestens 4 Kellner und Kellnerinnen gezählt und die hatten alle Hände voll zu tun, denn ich sah erst nachdem ich am WC war, das es hinten nach der „Schauküche“ (ja wirklich) noch einen größeren Raum gab, der auch voll besetzt war.

Zum Trinken bestellten wir 3 Bier und 1 Cola light. Der eine Bekannte wollte natürlich ein Schnitzel und auch die andere Bekannte. Ich wollte nur etwas kleineres, also bestellte ich Berner Würstel und mein Fast Schwiegervater bestellte in weiser Vorraussicht ein Kinderschnitzel. Ich dachte auch bei 6 Euro Berner Würstel, das kann nicht so eine Riesenportion sein.

Na Bumm! Als die Berner Würstel kamen, dachte ich, ich bin in einem XXL Restaurant. Da lagen 3 wohlproportionierte Berner Würstel auf einem Riesenberg Pommes und noch einiges an gemischten Salat auf der Seite. Aber das Schnitzel das hatte es auch in sich. Das Schnitzel das man auf dem Bild sieht ist schon riesig, aber darunter liegt noch eines.

Aber was hat man von einer Riesenportion wenns nicht schmeckt. Verblüfft hat mich auch die Geschwindigkeit, mit der das Essen auf den Tisch kam. Dem Speck auf den Berner Würstel sah man natürlich an, das sie schon ein Weilchen auf einer Grillfläche warteten, denn so schnell ist ein Berner nicht durch wie das am Tisch war. Der Geschmack war aber in Ordnung. Auch die Pommes waren von der Konsistenz perfekt. Natürlich wenn sie dann länger unter den Würsteln oder am Rand beim Salat lagen, werden sie „letschert“. Ich hab ein ganzes Berner übrig gelassen und auch die Pommes hab ich unter allen aufgeteilt. Man ist dort aber auch schnell mit Alufuolie zur Stelle und darauf eingerichtet, das die Leute die Portionen nicht packen. Der Bekannte aus Oberösterreich hat mich aber verblüfft, der verputzte seine ganze Portion und noch einen Teil von meiner Sitznachbarin, also unmöglich ist es nicht, das ganze zusammenzuessen.

Wie gesagt, es ist schade das dort sicher einiges in den Mistkübel wandert. Also vorrauschauend bestellen. Normale Portionen vielleicht zusammen essen oder 2 Kinderportionen bestellen. Auch die Suppen am Nebentisch waren keine kleinen Portionen.

Das Lokal lebt viel von Stammkunden und auch Touristen die diese günstigen und riesigen Schnitzel kosten wollen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir1Lesenswert2
am 2. Jänner 2011
lemperger
4
1
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Wiener Schnitzel: kurze Wartezeit trotz des großen Andranges, sehr große Portion, ausgezeichneter Geschmack, Salat sehr gut. Dieses Lokal ist sehr zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 28. Apr 2011 um 07:19

Dann sollten sie nochmal genau lesen, denn bei der Überschrift steht (alle Speisen vom Schwein)

Gefällt mir
am 23. September 2009
zuman
2
1
4Speisen
1Ambiente
2Service

Das Essen ist für den Preiß richtig nicht überhöht aber auch unterpreißig nur die Chefin könnte manchmal freundlicher sein!!Aber ansonsten ist es OK!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 12. September 2009
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
4Speisen
3Ambiente
3Service

Ambiente ist einfach, urig , rustikal , aber passend zu der Kueche , die hier angeboten wird. Sicher kein Geheimtipp mehr, da extrem voll als ich da war (Samstag mittags).
Wiener Schnitzel sind hier mit Sicherheit die Spezialitaet des Hauses, serviert in vielen Variationen. Riesige Portionen sind als Bezeichnung leicht untertrieben. Wer hungrig nach Hause geht sollte dringend einen Arzt aufsuchen.Geschmacklich eines der besten Wiener Schnitzel, dass ich bisweilen in Wien hatte. Saftiges Fleisch in einer knusprigen Panier, so wie es sein sollte!!!Service war gut koordiniert, so das der Serviceablauf auch bei vollem Hause gut ablief, naemlich flink und praezise. Auf Intimitaet muss man situationsbedingt verzichten koennen, da man bei vollem Haus als Alleinessender zu anderen Leuten an den Tisch gesetzt wird.
Fremdel ist hier nicht angebracht. Sehr empfehlenswert fuer grossen Hunger und kleinen Geldbeutel!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 29. Jänner 2009
wstsiu
19
1
2
3Speisen
1Ambiente
1Service

absolutes muss für Hungrige, immer frisches Cordon bleu
riesige Portionen zu niederen Preisen. "Grindiges" Lokal

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 26. Jänner 2009
Kevin
116
6
9
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ich kann nur Bewertung für Schnitzel/Gordons + Salat abgeben - wegen denen geht man ja zu einem Schnitzelwirt!
Schmeckt sehr gut und Portionen sind echt mega!!!

Es gibt eine große Auswahl an versch. Schnitzeln.

Das Lokal ist gemütlich/urig - ein wenig zerissen - aber ich finds grad richtig für ein alteingesessenes Wirtshaus mit Hausmannskost!

Bei einer grösseren Personenanzahl unbedingt vorbestellen und diese vor den Portionsgrößen warnen oder einfach nix sagen und auf die erstaunten Gesichter achten ;o)


Bedienung ist wienerisch - sehr flott und mit Schmäh (Chefin)!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Schnitzelwirt - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine typisch Wiener (Österreichischen) Gasthau...

Klassische Gasthäuser die ich während meiner Rete Zeit be...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 26.01.2009

Master

4 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK