In der Umgebung
So, 19. Mai 2024

Dancing Shiva Vienna

Neubaugasse 58, 1070 Wien
Küche: Vegetarisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Dancing Shiva Vienna - WienDancing Shiva Vienna - WienDancing Shiva Vienna - Wien
Dancing Shiva Vienna - WienDancing Shiva Vienna - WienDancing Shiva Vienna - Wien

Dancing Shiva Vienna

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

Experte
am 22. April 2015
SpeisenAmbienteService
Mmmmmhhh… euch ist es ja sicher nicht aufgefallen….. aber…psssst.. Prinzessin hat in letzter Zeit schon ein wenig über die Stränge geschlagen… so gar nicht Korsett-freundlich und so... Prinzessinnen unter uns wissen was ich meine! Also ab zum nächsten Experiment, dass vielleicht das Zirkeltra...Mehr anzeigenMmmmmhhh… euch ist es ja sicher nicht aufgefallen….. aber…psssst.. Prinzessin hat in letzter Zeit schon ein wenig über die Stränge geschlagen… so gar nicht Korsett-freundlich und so...
Prinzessinnen unter uns wissen was ich meine!

Also ab zum nächsten Experiment, dass vielleicht das Zirkeltraining vom Herrn Hofrat ein bisschen weniger streng ausfallen lassen könnte…..

Dancing Shiva… Power Food;
ich mag ja die Schloss-nahe Neubaugasse; man ist immer so schön am Puls des Volkes…. Hihihi…. Ich bin ja in Wahrheit manchmal auch so eine 70ies Wiedergeborene… aber pssssst… wenn die Königin-Mutter…..

Also ab ins Raw-Power-Extrem- und überhaupt gerade gesündestem Essen des Königreichs!
Ich muss ja schon sagen... ich bin bekennender Omnivore (Allesfresser auf Lateinisch…jaja, danke Herr Hofrat).
Von daher, natürlich auf die neuesten Kleidchen aus Paris bedacht, schadet es ja nicht, auch einmal eine etwas andere Kost zu probieren.

Und siehe da….. durchaus prinzessinnenhaft haben wir zu dritt gespeist, auch Prinzchen war entzückt, obwohl er sich tatsächlich von seinen Taschengeld-Gulden dann still und heimlich ein Dessert im Supermarkt kaufen wollte…

Schlussplädoyer: unglaubliches Juwel mitten in der Neubaugasse… hingehen, nicht abschrecken lassen, einmal quer - und wirklich quer durch die Karte kosten, inklusive Smoothies und Kakao… und entsprechendem mit ganz viel Liebe zubereitetem Essen einfach hingeben….. auch wenn es das Guldensäckchen ziemlich belastet, sicher zurecht ob der wertvollen Zutaten.

O.k., wir hatten nach ein paar Stunden wieder Hunger; und auch klar, dass wir unsere Markt-Tour zu Mittag mit bei weitem günstigerem Essen unterbrechen hätten können…… aber warum, wenn gutes, gesundes Essen so viel Spaß machen kann?

Frühlingsfeiner Wildkräutersalat mit Zitronensenf-Vinaigrette und Blüten aus dem Garten

Raw Pad Thai, asiatisches Nudelgericht in cremiger Erdnusssauce mit Kelp, Shitakepilzen und den Superfoods Hanfsamen, Gojibeeren und Kakaonibs

Spaghetti Rawlognese, Pasta aus Zucchini mit würziger Sauce Bolognese aus Tomaten und Veggiehack mit Parmesan und Macadamianüsssen

Nussbrawten, saftiger Braten aus Walnüssen, Sonnenblumenkernen, marinierten Pilzen und Hanfsamen, dazu mariniertes Rotkraut, Pastinaken-Karfiol-Püraw und gerawstete Ziwbelringe

Superbrownie, Brownie aus Wal- und Haselnüssen mit Kakaonibs, Gojibeeren, Hanfsamen und einer Schoko-Kokos-Kuvertüre
Dancing Shiva Vienna - WienDancing Shiva Vienna - WienDancing Shiva Vienna - Wien
Hilfreich2Gefällt mir1Kommentieren
Experte
am 19. Mai 2014
SpeisenAmbienteService
Da ich im kulinarischen Bereich durchaus aufgeschlossen bin - die vegane Küche, die ganz ohne tierische Produkte auskommt, ist mir nicht fremd - wir kochen gelegentlich auch daheim vegan - wuchs die Neugierde und wir besuchten das Dancing Shiva. Beim Betreten des Lokals kommt einem gleich der...Mehr anzeigenDa ich im kulinarischen Bereich durchaus aufgeschlossen bin - die vegane Küche, die ganz ohne tierische Produkte auskommt, ist mir nicht fremd - wir kochen gelegentlich auch daheim vegan - wuchs die Neugierde und wir besuchten das Dancing Shiva.

Beim Betreten des Lokals kommt einem gleich der "typische" Geruch entgegen - eine Mischung aus Räucherstäbchen und indischen Gewürzen.

Im vorderen Teil werden entsprechende Waren angeboten - Gewürzmischungen, Samen , Kakaoprodukte und ähnliches.

Man könnte auch sagen, es ist so eine Art "Barbereich" - angeboten werden auch Smoothies, Elexiere usw. aus Pflanzen und Kräutern. Alles ein wenig esoterisch halt.

Um in den größeren Gastraum zu kommen muß man durch einen längeren Gang gehen - dieser ist - so wie das ganze Lokal - sehr geschmackvoll auf indisch gestylt.

Das Service ist sehr höflich und sehr bemüht, wirkt aber ein wenig unprofessionell, aber auf eine sehr charmante Weise.

Zum Essen: Es handelt sich hier um aus meiner Sicht eine verschärfte Form der veganen Küche - da es sich in Richtung Rohkost bewegt.

Das Essen wird standardmäßig mit ca. 42 Grad serviert, es kann aber auch mehr erhitzt geordert werden.

Ich hatte das Red Thai Curry, dieses war sehr gut gewürzt und hat im Ganze recht gut geschmeckt.

Meine Frau hatte den Green Spinach Wrap, auch sehr nett angerichtet und auch recht wohlschmeckend.

Weiters hatten wir noch die Gnocchi "Frawmaggi", die zwar nett angerichtet waren, mir jedoch nicht so geschmeckt haben.

Zu trinken gab es eine Bio-Limonade, einen grünen Smoothie der geschmacklich ein wenig exotisch war, Basilikum in einen Getränk ist für mich doch sehr ungewöhnlich, aber es war nicht mal schlecht.

Fazit: Ein Lokal für Experimentierfreudige bzw. für "Veganer der Stufe 5" - Essen nichts was einen Schatten wirft -

diesen Spruch konnte ich mir nicht verkneifen - sorry.
Hilfreich5Gefällt mir3Kommentieren
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.