RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
38
36
Gesamtrating
36
30 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
FiglsFiglsFigls
Alle Fotos (29)
Event eintragen
Figls Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 222
|
19
Wien
Rang: 149
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:30-24:00
Di
11:30-24:00
Mi
11:30-24:00
Do
11:30-24:00
Fr
11:30-24:00
Sa
11:30-24:00
So
11:30-24:00
Letztes Update von:
amarone1977
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Figls

Grinzinger Straße 55
1190 Wien (19. Bezirk - Döbling)
Küche: Wiener Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 320 42 57Fax: 01 320 42 57 20
Lokal teilen:

30 Bewertungen für: Figls

Rating Verteilung
Speisen
5
5
4
13
3
6
2
3
1
2
0
1
Ambiente
5
5
4
15
3
10
2
1
0
Service
5
7
4
11
3
8
2
3
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 2. Juli 2016
sanije
3
1
1
5Speisen
4Ambiente
3Service

Das Figls ist ein Lokal mit sehr guter Wiener Küche.
Speisen sind immer ausgezeichnet, auch die Desserts. Portionen sind genau richtig, Ambiente sehr nett, Gastgarten empfehlenswert.
Wir sind immer wieder gerne dort.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 16. Mai 2016
Experte
ZeynepViyana
49
1
14
5Speisen
4Ambiente
5Service

Lange ist es her seit Ich das letzte Mal im Figlmüller war. So eine Lust auf Schnitzel bekommen und deshalb mich auf einen Besuch in Figls (wie es jetzt genannt wird) entschieden. Ohhh da hat sich aber ziemlich vieles geändert. Das Restaurant ist sehr modern geworden. Schöne Möbel und sehr hell. Die Atmosphäre gefällt mir. Alle Tische sind besetzt aber es ist nicht so laut drinnen und die Nachbarn stören überhaupt nicht. Die Kellner sind flink, freundlich und informativ. Letztendlich habe Ich doch kein Schnitzel bestellt aber anstatt dessen gewürzte Garnelen mit getoastetem Baguettebrot, Avocadosalat und eine Flasche Bio-Zitronen Kracherl. Mein Fazit: teuer aber super yummy! Rundherum hat alles sehr gut geschmeckt, perfekt gekocht, optisch schön serviert von lächelndem Personal. Ich mag das, deshalb komme Ich wieder. Aber dann probiere Ich sicher das bekannte mega großes Schnitzel.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 17. Mai 2016 um 07:18

OK Sorry - mein Fehler :-)

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Februar 2016
FrueheStueck
29
12
8
4Speisen
4Ambiente
4Service

Kurzfassung: Osterreichische Küche, auf sehr gutem Niveau, professioneller Service, gepflegtes, teilweise helles (Wintergarten) Wirtshaus zu akzeptablen Preisen. Ich bin mindestens 3 bis 4 mal im Jahre dort, seit ca 10 Jahren und wurde nicht 1 mal enttäuscht.

Beeftartar: Hach.... ein Traum. Zartes Fleisch, richtig temperiert (ich hasse es, wenn es zu kalt serviert wird) und bereits vorgewürzt (punktgenau, musste ich noch nie nachwürzen) mit hauchdünnen roten Zwiebelringen, Butter (ausreichend) und 1 Scheibe Toast (hier könnte man schon noch eine 2te rausrücken im Preis inkl.) UND, das kenne ich nur vom Figls, ein kleines Kübelchen knuspriger Pommes (handgeschnitten, genau richtig knusprig und massig).

Wenn man Beeftartar mag, sollte man dieses unbedingt probieren.Gibt es als Vor- oder Hauptspeise. Ich beschreibe die Vorspeisen Portion.

Burger: mit oder ohne Käse. Herrliches,frisches Rindfleisch faschiert, nicht ganz 1 cm dick, mit Grillgemüse und Käse geschmolzen. Der Käse schmeckt eher zurückhaltend und nicht wie dieser billige Mäci Kunstkäse (obwohl er eine ähnliche Farbe hat), sehr zart und cremig. Das Bun unauffällig und gut. Dazu Pommes, wie oben beschrieben. Dazu Ketchup (der beste den ich je gegessen habe) tomatig, fruchtig, frisch und Barbecuesauce, die geht so. Esse ich aber auch nur im El Gaucho (siehe meine Bewertung El Gaucho). Alles in allem um 12 bis 14eur eine Runde Sache und das Geld wert.

Den Veggie Burger habe ich auch probiert, auch sehr zum empfehlen. Ich weiß nicht woraus das Laibchen ist, aber es ist dermaßen gut gewürzt, das das egal ist. Schätze eine Art Gemüselaibchen.

Tafelspitz: Auch eines meiner Lieblingsgerichte im Figls. 2 Fußsohlen grosse (trage Größe 37) ca 6 bis mm dicke Tafelspitz Scheiben in Töpfchen mit Super und Gemüse. Dazu Erdäpfelschmarren, Schnittlauchsauce und Apfelkren, natürlich alles hausgemacht und frisch. Bwim Erdäpfelschmarren musste ich beim letzten Mal feststellen, dass zuviel Kümmel dabei war, sonst immer ein Traum und genug für 2 Personen. Preis bei ca 16 bis 18 eur sehr ok.

Spinatknödel: kenne ich aus Südtirol, schmecken hier wie auf der Hütte! 2 Stück gelungene Semmelknödel mit (Natürlich frischem blattspinat) Spinat, auf zerlassener, brauner Butter mit gehobelten, dünen Parmesanspähnen. Wie in Südtirol. Einfach nur gut und mit 8 Euro ein echt fairer Preis.

Wiener Backhendl mit Kartoffel-Vogerlsalat: mein Favorit zum Schluss. 5 bis 6 Stücke teils Brustfilet teils Leule goldbraun paniert in ganz neutralem Öl gebackenem, Hühnerteile in kleinem Kübelchen mit Papie um überschüssiges Fett aufzusaugen. Wüsste nicht, wo man ein besseres Backhenderl bekommt. Auch der Salat, noch nie einen besseren Kartoffel-Vogerlsalat gegessen. Perfekt von konsistent, Marinade und sogar Temperatur. Auch die Portion ist großzügig, schaffe nie mehr als 3 bis 4 Teile. Hier kann ich nur empfehlen, unbedingt probieren!!

Schokokuchen: Art Mohr im Hemd mit einer Vanilleeuskugel oben drauf, die von einer hauchdünnen Schokoschicht ummantelt ist und leise knackt beim anstechen. Darüber Schokosauce. Traumhaft.

Service: hier muss ich lobend erwähnen, dass ich meistens Sonntag ohne Reservierung zu Mittag dort hinein schneie und immer einen Platz für 2 oder 4 bekommen habe, auch in dem von mir bevorzugten Wintergarten. Die Geschäftsführerin ist am Sonntag fast immer vorort und hat ihr Team bestens im Griff. Es funktioniert alles perfekt. Hier hatte ich noch nie Probleme. Immer reibungslos, normale Wartezeiten.
Kompliment an die Dame mit den kurzen Haaren die das Service leitet und immer freundlich auf alle Wünsche eingeht.

Preise: Preis - Leistung passt hier perfekt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert4
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Jänner 2016
geneu
52
1
5
3Speisen
3Ambiente
3Service

Wieder einmal, diesmal für eine kleine Geburtstagsfeier, dort zu Abend gegessen. Hat leider nicht so geklappt, wie man sich das wünscht. Im seit einiger Zeit rauchfreien Seitentrakt Tisch bekommen (4 Tage vorher), leider war man nicht unter sich, weil vorne noch zwei fremde Personen dazugequetscht wurden. Und man an sich sehr dicht aufeinandersitzt und lautere Gäste voll mitbekommt. Der Aufpreis fürs weiß decken ist (ohne Gruß aus der Küche) relativ happig, dafür bringt der leicht überforderte (weil ja bumvoll) Kellner die Karte sehr spät. Dafür wird ein Aperitiv nachgefragt und Wasser gebracht. Man blickt ununterbrochen zu einem Fernseher (Eurosport), was die Konzentration beeinträchtigt, aber scheinbar heute dazugehört. Abgesehen von der (unnötigen) Beschallung ist es sehr laut und riecht leicht nach verkokeltem Holz, da ein offener Kamin vor sich hinschmort. Man sitzt also besser in der Nähe der Schank.
Dass ein viel später gekommenes Ehepaar dann gleich nach den Wünschen des Essen gefragt wird und wir seit 10 Minuten da sitzenden nicht, dürfte vielleicht auf ein Mißverständnis zurückzuführen sein, wir wollen es jedenfalls so sehen. Dann durften wir auf Nachfrage doch bestellen und nachher gings trotzt vollem Lokal relativ flott. Die zwei verschiedenen Burger waren (wie immer) gut, nur der Meerschweinchensalat könnte eine Beigabe vertragen, der ist ein wenig lieblos in den Burger gequetscht. Die Soßen sehr gut und alle durch. Der Backsalat sehr groß und gut, alle drei Speisen um ca 14 € entsprechend. Der Sherry in der Größe mit 4,90 zu teuer.
Dass dann die versprochene süße Überraschung f.d. Geburtsttagskind nicht kam, dürfte auf Kommunikationsschwierigkeiten zurückzuführen sein. Bei der (etwas älteren) Geschäftsführerin hätte das geklappt. Aber die war an diesem Abend nicht da.Der Kellner wußte jedenfalls von nix (hätte aber bzgl der ausgepackten Geschenke kombinieren können..) Man wollte noch eine bringen, aber dann wärs keine Überraschung gewesen... Also doch ein Abend, der nicht so recht die Stimmung heben konnte. Meint ein Stammgast der ersten Stunde.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir2Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 17. Jän 2016 um 09:07

Meerschweinchensalat: Ist das ein Supermarkt - Packerl vorgeschnittener Salat, üblicherweise gerade noch zur Fütterung von Heimtieren geeignet? ;-)

Gefällt mir
am 8. März 2015
Britta
5
1
1
3Speisen
4Ambiente
4Service

Habe gestern das erste Mal mit meinem Freund das Figels besucht. Sehr nettes Ambiente und aufmerksames Personal. Ich habe mir einen Salat mit Hühnerstreifen bestellt, der ausgezeichnet geschmeckt hat. Nur leider war die Portion klein. Vier dünne Hühnerstreifen wenig Kartoffelsalat und Vogerlsalat. Selbst für einen nicht starken "Esser" zuwenig. Für knapp Euro 12 ziemlich teuer!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 20. Juni 2014
Privattester
20
1
8
4Speisen
4Ambiente
4Service

Heute nach langer Zeit mit 3 Pers. zum Figls, ohne Reservierung gegen 12.30h gegangen. Parkplatz fast vor der Tür gefunden (Glücksache - ansonsten ist es oft schwer einen Parkplatz in der Nähe zu finden), nett begrüßt, eine Auswahl an Tischen draußen angeboten. Figls war noch ziemlich leer, es füllte sich erst gegen 13 - 13.30h. Nette Kellnerin brachte die Speisekarten, ohne sofort zu fragen "was wollen Sie trinken?". Nach 5 Min. die Getränke aufgenommen, 1 Hausbier (4.-), aus dem dann noch eines wurde und ein gr. Mineral (4.90). Als Speisen wählten wir aus: 1 Tagesmenü, wo die kalte Gurkensuppe mit Jogurt u. Dille und gebackener Kabeljau mit Kartoffelsalat mit Mayonnaise ausgesucht wurde (alles um 8.90), dann Spareribs (14,90) und Tafelspitz in Suppe um 16.50. Serviert wurde dann in kürzester Zeit ohne viel Stress und mit viel Freundlichkeit (ja, unser Hund bekam auch eine Schüssel mit Wasser). Den Fisch konnte ich nicht kosten, war aber hellbraun paniert und lt. Aussage super, der Kartoffelsalat war auch gut, nur hätte die Mayonnaise etwas dünner sein können, das ist aber Geschmacksache. Mein Tafelspitz war in einer Schale mit Suppe, Wurzelgemüse (etwas zu bissfest)und 2 Scheiben Tafelspitz so ca. 1 cm dick. Dazu Apfelkren und eine Schnittlauchsauce und dazwischen auf einem überbackenen Brotstück 2 Markscheiben, dazu noch Rösti (gerade richtig!) . Das Fleisch war weich - einfach köstlich, schon lange keinen so guten Tafelspitz gegessen (wurde auf Grund der Kostproben von den andern 2 auch bestätigt). Ich konnte auch die Spareribs kosten, weich, gingen leicht vom Knochen, gut gewürzt und wurden mit 2 Saucen und Bratkartoffel serviert.
Diskret wurde nachgefragt, ob alles in Ordnung sei oder wir noch Wünsche hatten (ja nach einem 2ten kühlem Hausbier). Wir waren nach dem Essen so voll, dass wir auf angebotene Nachspeise verzichteten. Alles in einem ein sehr gutes, nicht billiges, aber der Qualität und Menge entsprechendes Essen, in einer schönen Atmosphäre und einem sehr freundlichen Personal. Eine Begleitung hat sofort für abends für sich und seine Freunde einen Tisch vorm TV reservieren lassen (das Bier ist dann auch billiger). Ein gelungener Mittagstisch und wir kommen gern wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir3Lesenswert
am 6. Jänner 2014
MichaelG3
2
1
1Speisen
5Ambiente
3Service

Am 05.01.2014 um ca. 14.00 besucht.
Lange Zeit kein Kellnerkontakt (nicht einmal eine Speisenkarte). Dann hat sich ein Herr (der scheinbar eine Aufsichtsfunktion hatte um uns bemüht). Backhendel war vorerst nicht durch gegart. Habe dies zurück gehen lassen. Die nächste Portion passte, war aber vollkommen versalzen. Kein Wort der Entschuldigung trotz angesprochenem Mangel. Ambiente sehr gut. Speisenqualität mangelhaft.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 13. November 2013
dgroh
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

Waren dort Ganslessen. Rotkraut ist zerronnen und hat nicht appetitlich ausgesehen. Geschmacklich ok.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 16. August 2013
rizzi
3
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

das Figls ist das ideale Lokal mit Wiener Küche in Grinzing, wenn man nicht beim Heurigen landen, aber dennoch einen lauen Sommerabend im Gastgarten verbringen will.

Zwar sind die Preise genauso deftig, wie die Küche, dafür bekommt man dafür auch was geboten.

Die Bedienung ist super bemüht und sehr freundlich. Zwar merkt man ihnen an, dass sie etwas gestresst sind, aber dennoch bringen Sie die Speisen gleichzeitig zum Tisch, das Essen ist auch noch nicht kalt - ausser es sollte so sein ;) und die Kellner schauen auch regelmäßig (aber nicht zu audringlich) vorbei, um zu fragen, ob noch was fehlt. Einziger kleiner Schönheitsfehler ist der (ich glaube) Oberkellner, der sich offensichtlich wichtiger als die Gäste finden, was ich gar nicht mag.

Das Essen ist sehr gut und v.a. reichlich. zu empfehlen sind die Brezen (mit Mozarella und Pesto oder Landschinken). Die Portion (auch wenn es eine Vorspeise ist) sind wirklich heftig und man überlegt, wo da noch die Hauptspeise hin sollte.

Die Weisswurst kommt, wie es sein soll im Topf mit heissem Wasser, allerdings hatte der Kellner das Gebäck vergessen (oder es ist gar keins dabei).

Zur Hauptspeise gabs Tafelspitz. Der ist echt zu empfehlen und schmeckt genauso, wie bei den Lokalne, die immer damit werden - wenn nicht besser!

Als Getränk ist das hauseigene Bier zu empfehlen! Das gibts als Zwickl und auch mit mehr Malz gebraut als rotes Zwickl. Das ist echt super und allein dafür lohnt es sich, hinzugehen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Dez 2013 um 15:47

Das mit den überwichtigen Oberkellner kann ich nur bestätigen. Die sind manchmal unpackbar. Man könnte fast glauben das man als Bittsteller in Figls kommt. Die Küche funktioniert zumindest zu 90% sorgenfrei. Kommt leider aber manchmal vor, daß ein Steak medium als medium-rare oder fast rare daherkommt.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. Juli 2013
Experte
adn1966
80
48
22
4Speisen
4Ambiente
4Service
4 Fotos2 Check-Ins

Während eines Fluges von Wien nach Stuttgart erzählte mir M., ein sehr netter Kollege und Copilot mit einem ausgesprochenen Faible für Genuss im Allgemeinen und gutes Essen im Speziellen von einem seiner absoluten Lieblingslokale im 19., dem Figls. Seine Schilderung über ausgezeichneten Service, gute Wirtshausküche auf hohem Niveau und einen sehr schönen Garten machten mich ausgesprochen neugierig. Wozu warten, wenn das Wetter förmlich nach einem sptätnachmittaglichen Besuch in einem lauschigen Garten schreit, also bat ich die Liebste, uns einen Tisch zu reservieren, auf dass wir uns nach meiner Landung umgehend in den 19. zum Figls verfügen.

Die Reservierung hat einwandfrei geklappt und wir betraten das Lokal. Das Figls liegt im Unterort von Grinzing, also abseits der klassischen „Touristenheurigen“ direkt in der Grinzinger Straße, neben dem Feuerwehr-Wagner, unweit von einem mir von M. ebenfalls ans Herz gelegten Griechen, - Bericht folgt. Das Haus wirkt sehr freundlich und einladend, - laut Schild firmiert es als Wirtshaus/Biergarten, eine Tafel weist es als Bierwirtshaus aus.

Das Lokal ist sehr geräumig, modern und trotzdem sehr gemütlich eingerichtet und bietet nebst Räumlichkeiten drinnen eine Art Wintergarten und einen sehr großen, sehr lauschigen Garten. Unweit des Eingangs thront ein mächtiger Kupferkessel, an dessen unterem Ende eine Schankanlage mit einer Vielzahl von Bieren angeschlossen ist. Bierwirtshaus, - stand ja eh draußen angeschrieben.

Angesichts der sommerlichen Temperaturen hatten wir einen Tisch im Garten reserviert und wir wurden unmittelbar nach betreten desselben von der Chefin herzlich und freundlich begrüßt. Speisekarten wurden gereicht und mein Begehr nach einem Weißen Spritzer zur Eröffnung wurde von der Chefin mit dem Gegenvorschlag „Wollens’ net an herrlichen Schilcher-Spritzer mit Minze probieren?“ quittiert. Überredet. Der Schilcher-Spritzer kam prompt, - die Chefin hatte in Punkto herrlich nicht zu viel versprochen – ein wirklich perfekter Aperitif für einen Sommerabend, und wir widmeten uns dem Studium der Karte.

Bierwirtshaus hin oder her, - das Figls fühlt sich dem Weinort Grinzing offenbar doch irgendwie verpflichtet, es findet sich eine nachgerade überbordende Weinkarte. Zwar setzt man auch bei den Bieren auf Vielfalt, vom Figls Hausbräu über Budweiser bis Innstadt Helles oder Murauer Märzen wird wohl jeder etwas Gezapftes für sich finden, bei den Weinen hat man allerdings sowohl in Weiß als auch in Rot kaum bekannte Namen ausgelassen, die Wahl fällt schwer.

Von Pichler (Rudi und FX), Sattlerhof, Krug, Sabathi, (Weißweine) über Krug, Kerschbaum, Heinrich, Pöckl (Rotweine) finden sich viele der üblichen Verdächtigen der bekannten und qualitativ hochwertigen Winzer auf der Karte. Bei den Flaschen ist man zwischen € 25 und € 70 dabei, offene Weine gibt’s natürlich auch, und natürlich auch aus eigener Produktion.

Bei den Speisen setzt man auf ein breites Spektrum der einerseits klassischen Wirtshausküche (Schinkenfleckerl, Schnitzel (Kalb- und Schweinsvariante), Backhendl, Gulasch, Zwiebelrostbraten, Faschierte Laibchen, Tafelspitz, etc.) Darüber hinaus gibt es Steaks und Burger, Ripperln, sowie eine Saisonkarte, die diesmal das Thema Eierschwammerl ausführlich abhandelt. Tadellos, bloß mach die angebotene Vielfalt die Wahl auch nicht leichter.

Schließlich fällt unsere Wahl auf den Schweinsbraten mit Zwicklkraut, Serviettenknödel und Bierkümmelsaft (für mich), sowie ein Beefsteak vom Almochsen (medium) für die Liebste.

Wie eingangs schon erwähnt ist das Lokal sehr, sehr groß und auch ob des Wetters war der Garten so gut wie ausreserviert und kurz nach unserer Ankunft auch bereits voll. Trotzdem schafft es das Servicepersonal, stets präsent zu sein, nach Getränkewünschen zu fragen, Aschenbecher zu wechseln, eine schlicht einwandfreie Leistung abzuliefern.

Man erkennt die Handschrift der ebenso ständig präsenten Chefin (hier war ich von M. bereits positiv vorgewarnt worden), die es in einer höchst angenehmen Kombination von Schmäh und Service versteht, dass man sich beim Figls von Anfang an sehr, sehr wohl fühlt.

Der Schweinsbraten: tadellos. Zwei dünn geschnittene Scheiben Braten, sehr zart und gut im Geschmack, reichlich Saftl, begleitet von sehr gut abgeschmeckten Kraut und drei Scheiben Serviettenknödel. Vielleicht ein touch zu viele Pfefferkörner finden sich im Kraut, sonst aber ist das Gericht sehr nahe an der Perfektion.

Das Steak: perfekt zartes Fleisch, der Garpunkt ebenso perfekt. Normalerweise kommt das Steak in Begleitung von einem Ofenerdäpfel mit Knoblauchkräuterrahm , Speckfisolen und einem Spiegelei daher, die Liebste wählte als Extra das Steak ohne Beilagen, dafür bitte mit einem Rucola-Salat ohne Dressing, aber mit einer Zitrone. Dies wurde von unserem sehr freundlichen Kellner zwar aufgeschrieben, das Steak kam trotzdem mit Spiegelei, der Salat kam mariniert, wenn auch mit zwei Zitronen bestückt.

Ein kleiner Fehler, der hier schon angesichts der ausgezeichneten Gesamtleistung des Lokals wirklich nicht ins Gewicht fällt, außerdem kam ich dadurch in den Genuss eines perfekt gebratenen Spiegeleis.

Service, Ambiente, Speisen und Getränke boten uns einen wirklich sehr netten Nachmittag/Abend, es gibt wirklich kaum Kritikpunkte. Herausragend der trotz großem Gästeaufkommens sehr flotte, freundliche und persönliche Service aller Mitarbeiter, allen voran die sehr bemühte Chefin, die offenbar wirklich verstanden hat, was guter Service und „sich-in-einem-Lokal-wohlfühlen“ für einen Gast bedeutet.

Preislich kann ich das Figls angesichts der gebotenen Qualität und des Service durchaus als moderat bewerten, die Preisesind für eine gehobene Wirtshausküche mehr als angemessen. Die Hauptspeisen bewegen sich von etwa 10 – 23 € (für das Steak), die Biere und Weine sind ebenfalls durchaus günstig. Die Auswahl ist schlichtweg riesig, sowohl Getränke, als auch die Speisen betreffend.

Insgesamt nehmen wir einen sehr, sehr guten Eindruck vom Figls mit nach Hause, es wird beileibe nicht unser letzter Besuch dort gewesen sein. Danke an dieser Stelle an M. für den guten Tipp, es war ein wirklich netter Sommerabend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir13Lesenswert11
Letzter Kommentar von am 7. Aug 2013 um 21:08

Dankeschön!

Gefällt mir
am 19. Februar 2013
Steffi04
12
1
3
5Speisen
5Ambiente
4Service

Der Inbegriff vom (fast) perfekten Wiener Gasthaus!

Lage: Im 19. Bezirk gelegen, bietet das figls leider keine Parkgelegenheit und auch das erreichen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist etwas kompliziert.

Ambiente: Ein Gasthaus, welches eine gute Mischung aus Brauereibierhaus und Gemütlichkeit ist sehr einladend.Alles wirkt sehr massiv und hochwertig. Die Beleuchtung ist ideal und der Gastgarten eine kleine Perle. Typische Biergartenstühle und Bänke bieten das perfekte Biergartenflair im Aussenbereich. Alles in allem alles top aufeinander abgestimmt.

Service: Sehr freundliches Personal, welches auf jeden Wunsch eingeht. Man hat das gefühl, die Bedienung weiß, was sie verkauft. Auf Anfrage wird einem eine Empfehlung ans Herz gelegt.

Essen/Getränke: Die typisch öster. Küche, wie man sie sich vorstellt. Hochwertiges Fleisch, gut abgeschmeckte Gerichte und ansehnliche Portionen. Da wir schon oft dort zu Gast waren, probierte ich schon relativ viel, und ich wurde nie einttäuscht. Der Erdäpfelsalat ist der Beste, den ich je aß. Eine Mittagskarte sowie eine Spezialitäten Karte sind auch vorzufinden.
Das hausgebraute Bier ist ein trübes, leicht malziges Bier. Wirklich sehr gut! Nicht nur das Bier ist gut. Es werden gute regionale Weine angeboten und teilweise sehr hochwertige Spirituosen.

Preise: 11,90€ für ein Wiener Schnitzel (Schwein) und 18,90€ für ein Wiener Schnitzel Kalb sind keine Schnäppchen, allerdings hat Qualität seinen Preis - und die bekommt man hier geboten. 3,70€ für ein 0,5er Hausbier liegt im Durchschnitt.

Fazit: Ob mit einer Gruppe, als Paar oder Alleine - ob im Sommer im Gastgarten oder Winter im Gasthaus... Man bereut es nicht! Das Essen ist spitze und das Bier schmeckt! 1A!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Frazo am 30. Jun 2013 um 18:51

Spare mir eine lange Bewertung, und schließe mich der Meinung von Steffi mit kleinen Änderungen an: Parkplätze fand ich immer in der Nähe, und ein paar Verdauungsschritte können ja sicher nicht schaden. Das Ambiente würde ich eher mit 4 bewerten, aber fürs Personal gibt es eine klare 5. Hab meine Palatschinken heute am 30.06.2013 anstatt Marillenmarmelade und Schokosauce nur mit Schoko bekommen. Als Wiedergutmachung gab es auf Bestehen des Kellners eine extra Portion auf's Haus. Wir kommen wieder...........

Gefällt mir
am 1. November 2012
Martin71
2
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Backhendl ausgezeichnet. Der Kartoffel-Vogersalat ein Traum und das Figls-Bier super!
immer wieder gerne!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 22. August 2012
FrueheStueck
29
12
8
4Speisen
4Ambiente
4Service

LOCATION: gegenüber des italienischen Restaurants Francesco auf der Grinzinger Strasse.
Outdoorbereich: ziemlich groß, Heurigenatmosphäre, Sprossentische und Sesseln ohne Tischdecken, wegen dem Kiesboden Vorsicht mit High Heels! Im Sommer immer reservieren, ist voll. Viel grün im Gastgarten, sehr gemütlich.
Indoor: dunkle, warme Farben, sehr schlicht und unaufdringlich mit Wintergarten (Glasdecke) Bereich. Aber auch dunklere Nischen laden zum längeren Verweilen ein.

SPEISEN: Österreichische Küche, Hauptgerichte zwischen 8 und 25.- EUR, Empfehlung: Beef Tartar! Als Vorspeisen oder Hauptspeisenportion. Das Schnitzel ist ein Traum der Kartoffel Voderlsalat der Hammer. Dessertvariationen zahlreich und durch die Bank gut. Auf saisonale Produkte wie Spargel oder Eierschwammerl wird immer eingegangen - diese sind dann besonders frisch und sehr zu empfehlen.

SERVICE: Top, man wird sofort empfangen und zu einem möglichen Sitzplatz gebracht, sofern etwas gefunden wird. Sonderwünsche möglich. Kellner sind professionell und flink. Durch 2 große Barbereiche bekommt man die Drinks sehr schnell.

PARKEN: schwierig. Abends oft sehr zugeparkt.

FAZIT: gute österreichische Küche, gutes Service, angenehmes Ambiente zum Drin oder Draussen sitzen. Unbedingt empfehlenswert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir3Lesenswert
Letzter Kommentar von Jenny am 13. Feb 2013 um 09:52

Tartar vom Rind GENIAL!, Pfeffersteak vom Mastochsen Medium auf den Punkt, Folienkartoffel nicht mehlig und nicht zerkocht! absolut leckerer hausgemachter knoblauchrahm. deko mit rosmarinsträußchen, salatgarnitur, fleischsaft dabei und pfeffersauce separat serviert, damit man den fleischgeschmack nicht durch die sauße verdrängt od. generell das steak in sauce ertränkt wird. Personal: super flink, freundlich, nicht aufdringlich, persönlich Reservierung ohne Probleme möglich. Trotz Verspätung unserer Seite um 15 Min. noch tollen Platz, super entlüfteter Raucherbereich, wo man nicht im kalten Rauch versinkt wie in anderen Lokalen. Zigarettenauswahl auch im Figls selbst. FIGLS ist und bleibt die beste Küche Wiens. Wer einen gemütlichen Abend in romantischem Ambiente mit altwiener Charme und vorzüglichem Essen wünscht, für den ist das Figls die beste Adresse!!!!!

Gefällt mir
am 2. August 2012
mauki
9
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

War ein topabend im figls!! Wir waren eine runde von 9 Leuten! Alle haben gut gegessen und Service war auch sehr gut!! Immer wieder gerne!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von fred combuse am 3. Aug 2012 um 10:32

alle Neune Schnitzel?

Gefällt mir
am 10. Juni 2012
Namikwa
20
1
3
4Speisen
4Ambiente
5Service

Nachdem der benachbarte Feuerwehrwagner leider an einem sonnigen Sonntag um 15h nach dem Ausflug noch zu hatte, fielen wir spontan beim Figls rein - und haben es nicht bereut. Sofort einen netten Tisch bekommen, sofort nette, fähige Bedienung - wir hatten beide den Salat mit Hendlstücken - sehr lecker!

Das Lokal war gut besucht, gemischtes, angenehmes Publikum - trotz "Grinzing" viele Einheimische.

Fazit: gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Okt 2013 um 13:41

Ich denke, mit "trotz Grinzing viele Einheimische" hat Namikwa zu Recht gemeint, dass beim Figls eben nicht nur touristische Busgruppen wie es doch oft in den Lokalen im oberen Grinzing der Fall ist, anzutreffen sind. Der Kommentar "Einheimische gehen eben nicht nach G." passt also nicht wirklich.

Gefällt mir
am 4. Mai 2012
Rammer
71
2
4
3Speisen
3Ambiente
5Service

Nach einer überaus freundlichen Begrüßung haben wir auch im weiteren Verlauf das Service genossen. Zum Essen: Beim Backhuhn war die Panier für meinen Geschmack um eine Nuance zu dunkel. Geschmacklich war allerdings nichts auszusetzen. Der Zwiebelrostbraten wurde allerdings mit einer Soße serviert die eher an Spagetthi erinnert. Hier hat der Koch wohl mit Sugo experimentiert. Während die Portionen beim Hauptgericht ausreichend - beim Zwiebelrostbraten sogar reichlist waren schien mir der Nachtisch für über 6€ etwas spärlich. (Topfenstrudel und Mousse). Fantastisch allerdings das Hausbier. dieses wird mich sicher in Kürze wieder ins Figls führen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 22. April 2012
Hexenkessel
7
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

trotz vorlage eines GROUPON-gutscheines oder grad deswegen?
gemütlicher nichtraucherplatz obwohl wir nicht reserviert hatten, sehr nette rasche bedienung, getränke wie gewünscht nicht zu kalt, beim essen wurde auch ein sonderwunsch erfüllt. preis:leistung stimmt hier!
und die erreichbarkeit mit öffentlichen verkehrsmitteln spielt auch eine rolle - 38A vor der haustür!
wir werden sicherlich bald wieder vorbeischauen und es uns gutgehen lassen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 10. April 2012
gernegutesser
11
1
4
4Speisen
4Ambiente
4Service

Waren gestern mal wieder im Figls. Hatten plötzlichen Gusto auf Burger und wollten uns nicht mit den üblichen FastFoodBurgern begnügen.
Kaum im Eingangsbereich angekommen wurden wir von einem Kellner nach unserem Tischwunsch gefragt und in den, von uns gewünschten, Raucherraum begleitet. Obwohl ziemlich voll, war kein störender Rauchgeruch oder gab es eine Beeinträchtigung der Sicht. Spricht für gute Lüftung.
Speisekarten wurden gereicht und wir wurden gefragt ob wir gleich etwas zu trinken bestellen wollen oder erst die Karte studieren wollen. Wir bestellten sogleich. Einmal ein kleines Figls Hausbier vom Faß, hat meiner Frau ausgezeichtnet gemundet, für mich Cola (Autofahrer) Nach ca. 3-4 Minuten wurden die Getränke serviert und unsere Wünsche nach den Speisen aufgenommen. Natürlich Figls-Burger mit Käse, da wir ja Gusto daraufhatten. Einmal nach Karte, für mich mit Pommes anstatt der Wedges.
Die Burger wurden zeitgleich nach ca. 10 Minuten serviert.
Wie gewohnt, mit frischem Ruccola garniert. Das Fleisch war saftig, fein gehackt oder faschiert ohne Flachsen, die Weckerl gut getoastet. Unter dem schön geschmolzenem Käse versteckten sich Gurkerl, Zucchini, Aubergine. Die Pommes und Wedges waren so, wie man es sich erwartet. Die dazu kredenzten Saucen, BBQ Sauce und Knoblauchkräuterrahmsauce waren geschmacklich gut. Der Preis von € 11,30 ist zwar nicht ohne, aber es war mal wieder ein netter Aufenthalt in einem gemütlichen Ambiente und uns es wert. Service war flott, trotzdem das Lokal ziemlich gefüllt war und sehr nett. Wir wurden beim Verlassen noch von Allen mit frohen Osterwünschen verabschiedet.
Beim nächsten Besuch werde ich mal die Rippchen probieren, wurden an den Nachbartisch serviert und sahen hervorragend aus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
am 26. März 2012
Joe83
6
1
2
4Speisen
3Ambiente
5Service

Ich muss sagen, ich kannte das figls nicht und mein Vater hat es auch mit Figlmüller verwechselt bzw. gefragt ob es was damit zu tun hat. Jedoch war schnell klar dass dieses Lokal soviel mehr zu bieten hat, als nur ausgezeichnete Schnitzel.
Wir hatten Buffet, daher kann ich zur Karte nicht wirklich etwas sagen, meine Schwester feierte Sponsion und wir hatten den ganzen oberen Raum für uns, es sind eigentlich zwei Räume, diese gehörten unserer Festgemeinschaft.

Es wurde schnell nach dem Trinken gefragt und wir konnten auf eine gute Beratung zurückgreifen, einige gute Biere (helles und rotes Zwickel, Budweiser, etc...) gab es und alle waren ausgezeichnet.

Der Wein (weiß/rot) stand schon am Tisch, der Weißwein war mir persönlich etwas zu süß den Damen schmeckte dieser ausgezeichnet, der Rotwein war einfach nur ein Gedicht.

Die Getränke waren also 1A, auch der Abschluss Schnapps -> Williamsbirne war sehr gut, auch die Beratung und das Service, sehr aufmerksam mit einem guten Schmäh und immer flott!

Das Essen war wirklich gut, wobei mir die Vorspeisen am besten geschmeckt haben!

Wir haben Tafelspitzsulz mit Kürbiskernpesto, Kren und rotem Zwiebelchutney
Räucherfischvariation von Lachs und Bachforelle mit Oberskren
Vitello Tonnato - rosa Kalbsfleisch mit Thunfischsauce
Brotkorb mit frischem Gebäck

Wobei ich sagen muss, die Sulz war einfach nur ein Traum!!! Der Rest war auch gut und frisch, allerdings war für mich die Sulz am besten!

Als Suppe hatte ich eine Kürbiscremesuppe wobei ich sagen muss hier war mir etwas zuviel ÖL drin. Die Suppe wurde allerdings serviert und war nicht zum selber nehmen beim Buffet.

Als Hauptgang waren dann, Rindsgulasch vom Wadschinken
Kleine Schnitzel gebacken
Kleine Hühnerschnitzel gebacken
Gegrillter Zander auf cremigem Blattspinat
Spinatknödel mit brauner Butter und frischem Parmesan zur Auswahl wobei ich auch hier wieder sagen muss, dass es für ein Buffet eine ausgezeichnete Qualität war.

Die Nachspeisen konnte ich dann leider nicht probieren, ich habe nur gehört dass die Mohnnudeln etwas zu hart waren.

Das Ambiente war i.O. leider etwas zu laut zu beginn und auch etwas zu heiß was sicher auch an der Belüftung lag, wo ich aber sagen muss dass die Kellner sich bemühten diesen Zustand mit Ventilatoren und Klimanlage sofort zu beheben.

Ich kann nur betonen, dass das Preis-Leistungsverhältnis hier wirklich 1A ist und das Service ausgezeichnet!

Wer feiern möchte und gut und ausgelassen Essen will ist hier genau richtig!

Die kleinen Probleme mit der Luft und der Lautstärke hat man mit einer größeren Gruppe (50+ Leute) wahrscheinlich überall.

so long tho...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir2Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. November 2011
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
3Ambiente
2Service
17 Fotos7 Check-Ins

Eigentlich wollte ich ja nicht mehr hier her kommen. Zum einen bin ich immer noch ziemlich irritiert, wie hier mit Reservierungen umgegangen wird. Denn wenn man hier nicht reserviert hat wird man oft behandelt wie der letzte Mensch, wenn man aber sehr wohl reserviert hat, darf man nicht davon ausgehen, dass auf bestimmte Wünsche eingegangen wird. Und zum anderen habe ich die plötzlichen massiven und ungerechtfertigten Preiserhöhungen noch im Ohr wegen denen ich mich vor einiger Zeit entschlossen hatte das früher so lobenswerte Figls in Zukunft zu meiden.

Da aber eine familiäre Männerrunde, konkret mein Vater, mein kleiner Bruder und ich kurzfristig allesamt aus Strohwitwern bestanden und auf der Suche nach einem passenden Lokal für ein sonntägliches Mittagessen waren wurde zweistimmig für das Figls votiert.

Und ja, ich habe natürlich reserviert.Und zwar rechtzeitig . Ich bestellte einen kleinen Tisch im sogenannten Wintergarten nahe dem Kamin. Dort ist es nicht nicht nur angenehm warm, sondern man hätte durch die kleineren Tische den Vorteil, dass neben einem höchstwahrscheinlich keine lauten Großfamilien mit noch lauteren Kindern sitzen würden. Bei der Ankunft im Lokal wurden wir aber - eh klar - an einen Tisch im ersten Stock geführt, direkt neben einer lauten Großfamilie mit drei noch lauteren Kleinkindern.

Das Bestellen des Essens ging relativ einfach: Mein Vater bestellte ein Pfeffersteak medium-well mit Ofenkartoffeln, mein Bruder das selbe nur sollte das Steak medium-rare sein. Ich entschied mich für das Backhendl!

Nach einer überdurchschnittlichen Wartezeit kamen die Speisen. Der unaufmerksame Kellner hatte natürlich keine Ahnung welches Steak welches war und so mussten wir die Fleischestücke anschneiden um zu erfahren welches nun für wen bestimmt war. Während mein Backhendl eher kein Highlight war - von vier kleinen Stücken Huhn befand sich nur in einem einzigen schönes weißes Fleisch in Backhendlqualität, der Rest war durchschnittliches grau - schien mein Vater durchaus gefallen an seinem Steak zu finden. Der Kern war ihm zwar für medium-well zu roh aber das ging schon.

Die wahre Enttäuschung musste aber mein Bruder durchmachen. Sein medium-rare bestelltes Steak war abgesehen von einer minimalen obersten Schicht schlicht und einfach roh. Nicht etwa ein klein bisschen zu wenig medium. Nein, es war roh. Vorsichtig schnitt er alle Teile der Oberfläche weg und aß jene Teile, bei denen man überhaupt noch von irgendeiner Garstufe sprechen konnte. Aber irgendwann lag dann nur mehr dieses komplett rohe große Stück Fleisch auf seinem Teller. Als ich mir noch ein kleines Bier bestellen musste - ja, das Backhendl war wirklich trocken und nicht einmal der tatsächlich gute Erdäpflsalat konnte daran was ändern - reklamierte mein Bruder beim Kellner den Zustand seines ungebratenen Stück Muskelfleisches auf dem Teller. Der Angestellte entschuldigte sich mehrfach, nahm den Teller und ging weg...

Wir scherzten schon und fragten uns, ob hier vielleicht zu rohes Fleisch nochmal gegrillt wird. Aber nach nur wenigen Minuten kam der Kellner mit einem gänzlich neuem Steak daher. Ich lache ja nur selten in Lokalen laut auf, aber ich konnte mich nicht beherrschen: das Ersatz-Steak, das konsequenterweise auch medium-rare hätte sein sollen, war noch roher als das ohnehin schon rohe Stück Rind, das wir zurückschicken mussten. Der Vermerk wurde von Kellner zur Kenntnis genommen. Mehr nicht!

Unser Fazit: Die Ofenkartoffel sind fad und werden in einer fetten Kräutersauce ertränkt. Das Backhendl war mit der Ausnahme eines von vier Stücken trocken und unterdurchschnittlich. Und bei den Steaks schafft die Küche wohl alles überhalb von medium. Alles unterhalb dürfte dem Personal Probleme bereiten.

Dieser Besuch dürfte nun endgültig mein letzter hier gwesen sein. Früher mal war das Essen hier gut, aber überteuert. Jetzt ist nur mehr überteuert...

Aber um mit etwas positivem zu schließen: Der Erdäpfelsalat war wirklich köstlich...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir7Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 28. Mär 2012 um 17:19

Unreg: wozu? DIR gefällt ja die Review vom Gastronauten nicht. Nur: ER hat sich seine Meinung sicher gut überlegt, aber du? Die Nachdenkpause sei dir also vergönnt.

Gefällt mir1
am 30. September 2011
Mahimahi
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Bedienung sehr freundlich und zuvorkommen, man gab uns ohne probleme nach kurzfristiger anfrage doch einen tisch im nichtraucherbereich, suppen kamen leider lauwarm und erst 20sek vor hauptgang, nach kurzer intervention bekam man aber eine frische, heiße suppe, der hauptgang wurde später, in top-qualität und ansprechenden portionen serviert. Preis-
Leistungsverhältnis und qualität der speisen sehr gut.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
am 28. September 2011
PaziP
6
1
1
4Speisen
4Ambiente
3Service

Das Figls im 19ten mein 1. Wahl für ein Mittagsmenü. Die Preise Zumittag sind als moderat zu bezeichnen. Das hauseigene Bier ein Geheimtipp. Das Personal ist gut strukturiert und die Chefin hat immer ein Auge auf das Lokal. Die Küche ist als sehr gut zu bewerten. Bodenständige Küche mit fallweisen Ausflügen in andere Länder. Tipp: Veggie Burger gigantisch groß und lecker! Das Lokal ist modern und sehr sauber mit einer gemütlichen Bar in der Mitte.

Minus: Parkplatznot.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 28. Sep 2011 um 22:22

Kann ich nur zustimmen!

Gefällt mir
am 8. August 2011
williamvienna
32
1
3
3Speisen
3Ambiente
2Service

klein und manchmal schwer ein Tisch zu bekommen. Parking ist schwierig. Das Lokal ist am besten zu genießen wenn es nicht so viele Leute sind. Nach dem Abendessen, für einen schnellen Drink ist die beste Zeit.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 12. Juni 2011
leonie
4
1
1
4Speisen
5Ambiente
5Service

waren leztens wieder im figls und ich muss sagen dass echt alles gepasst hat. service ist gut, getränke und speisen waren auch toll. die speisen sind generell eher deftig aber das muss bei so einem lokal ja auch so sein. und der garten auch toll wenn das wetter mitspielt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. Juni 2011
guteseele
15
10
5
4Speisen
3Ambiente
5Service

Schau schau, schau schau! Da regt sich ja doch was im guten Figls! Nach meinen zahlreichen schlechten Erfahrungen in diversen Essensstätten in den letzten Wochen habe ich niemals damit spekuliert ausgerechnet hier positiv überrascht zu werden, zumal noch am Tag davor ein wirklich apokalyptisches Unwetter mit Hagel, Wind und Unmengen an Regen mitten in Döbling niedergegangen ist und ich fest mit einem gesperrten Gastgarten gerechnet habe. Aber weit gefehlt:

Der schöne Gastgarten am Ende des Lokals war entweder einer der glücklichen Hot Spots, die vom Wettergott verschont geblieben sind, oder aber die Herrschaften vor Ort haben ein Wunder vollbracht - jedenfalls war alles gepflegt, aufgeräumt, gemütlich und sauber wie immer. Der wirklich geräumige Innenbereich hingegen ist Geschmackssache, meiner ist es nicht unbedingt. Mehr als durchschnittliches Wirtshausfeeling kommt bei mir jedenfalls nicht auf.

Im Vergleich zu früher sind wir so wie das mal zuvor auch bei diesem Besuch mit einer beinahe unheimlichen weil für das Figls ungewohnten Freundlichkeit empfangen und von sehr zuvorkommenden und flotten Kellnern bedient worden, und das obwohl der Gastgarten nicht gesteckt voll aber doch recht gut besucht war. Wir haben sogar ohne Nachfrage einen Napf Wasser für unseren durstigen Vierbeiner bekommen - als wüsste der Chef, dass Hundebesitzer dafür gerne Sonderpunkte vergeben. Keine Spur mehr von der zwischenzeitlichen Überheblichkeit, die manche Kellner an den Tag gelegt hatten. Nachdem ich auch beim letzten Mal - vor etwa einem Monat - mit einer großen Gruppe von etwa 20 Leuten wirklich vorbildlich bedient worden bin und nicht ein einziges Ding zu beanstanden war, würde ich vermuten, dass die hervorragende Serviceleistung im Figls auch dieses Mal keine Eintagsfliege war.

Das Essen war eigentlich auch bei meinen zurückliegenden Besuchen nie besonders negativer Kritik ausgesetzt: Die typisch österreichische Küche wird hier geschmackvoll und teilweise recht üppig auf die Teller gezaubert - zu Preisen für die mittelgroße bis große Geldbörse: z.B: Rinderfilet mit Spargelspitzen um 23 Euro, oder mittleres Gulasch mit Serviettenknödeln um knappe 9 Euro. Beides hat ausgezeichnet geschmeckt, war schnell fertig und hat wirklich satt gemacht.

Fazit diesmal: Erstklassiges Service, gutes Essen, toller Gastgarten. Wer gerne etwas mehr Geld ausgibt als z.B. für ein Menü bei McDonalds und nicht die Extravaganz der Nouvelle Cuisine sucht, der ist hier sicher gut aufgehoben, Autofahrer sollten sich allerdings vor allem in den Abendstunden auf die schwierige Parkplatzsituation vorbereiten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir4Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 7. Jun 2011 um 13:32

Vielen Dank!

Gefällt mir
am 3. Jänner 2011
Gugerell
1
1
1Speisen
3Ambiente
1Service

Wir haben das erste mal dieses Lokal in Grinzig aufgesucht. Das Ambiente war eigentlich ganz einladend, wenn auch etwas touristisch. Bestellt wurde der Einfachheithalber zweimal Schweinsschnitzel, einmal Kürbiscremesuppe, eine Fritattensuppe und zweimal Apfelsaft gespritzt "nicht zu kalt". Gekommen ist: Apfelsaft gespritzt war, wie ausgekühlter Tee. Eigentlich nicht zu trinken. Die Kürbiscremesuppe schmeckte etwas säuerlich war aber sonst ok. Die Fritatten waren dermassen kalt, dass die ganze Suppe nur lauwarm war. Was aber weniger machte als die versalzene Suppe. Bestelltes Gebäck wurde nicht gebracht und der Kellner meinte eventuell haben wir noch einen Kater. Das Schnitzel wurde serviert als die Suppe noch gegessen wurde!!! (ein NO GO). Das Schnitzel war dünner als die Panier, schmeckte lind und wie etwas warm gehalten. Also wie Kantinenessen. Der Salat hingegen war wirklich köstlich.
Alles in Allem war es kein gelungener Besuch und es reizt uns nicht nochmals hinzugehen. Es passierten einfach zuviele hoppalas.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 2. November 2010
eder
5
1
1
3Speisen
4Ambiente
4Service

Essen gut und die Kellner sehr flott und freundlich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 10. Oktober 2010
crimson
15
1
2
4Speisen
5Ambiente
3Service

Das Figls ist eigentlich bekannt für seine Schnitzel - jedoch haben wir diese bis jetzt noch nicht getestet. Der Grund dafür ist die ständig wechselnde Tageskarte mit wirklich guten bürgerlichen Speisen. Anonsten ist Speisekarte eher klein aber frein gehalten.

Das Ambiente ist schön - Brauerei trifft edelchic; aussergewöhnlich.

Die Bedienung ist flott und okay.

Ein solides Lokal mit Wiederkehrfaktor.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 30. August 2010
polo
2
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

Wir waren früher sehr oft im Figls und schätzten das Service und das Essen. Seit ca. einem Jahr jedoch läßt beides zu wünschen übrig. Das Essen ist lieblos aufgetischt und schmeckt teilweise eher nach Kantinenessen - pampige Schinkenfleckerl, vor fett triefendes Brathuhn, aufgewärmte Kartoffeln ,Speisen nicht heiß oder nicht durch...
Während früher die Kellner aufmerksam und zuvorkommend waren wird jetzt nicht einmal mehr bemerkt wenn eine Gruppe von 8 Personen keine Getränke mehr am Tisch hat. Mittags, wenn anscheinend nur halb so viel Personal da ist wird man zwar recht schnell mal bedient, sobald man aber noch Kaffee und Kuchen möchte wirds schon wieder ein Wartespiel.
Wirklich schade um dieses einst so tolle Lokal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 7. August 2010
karlm10
38
3
6
0Speisen
3Ambiente
3Service

Das Lokal war bis 2008 ein wirklich sehr gutes Lokal das wir regelmässig besucht haben und immer äusserst zu frieden waren, jedoch seid 2008, als die ursprüngliche Küchenmannschaft ihren Abschied nahm ist dieses Lokal den Bach runter, die Speisen sind durchwegs als schlecht zu bezeichnen, denn ranzige Backhendln, vor Öl triefende Schnitzeln, angebrannte Knoblauchcremesuppe, verbranntes Hausbrot, und eine Schokomousse welche vor sich selbst wegrinnt sind alles andere als aktzeptabel bei den nun schon sehr hohen Preisen.

Und als krönender Abschluss, zum wörtlich zu nehmenden letzten Besuch, ist uns allen nach dem Essen schlecht geworden und hat in einer durchwachten Nacht geendet.

Der Service ist schnell und freundlich wenn auch manchmal einfach zu laut, denn lauthals lachend und diskutierend im Gastraum zu dritt und viert herumalbernd gehört sich nicht.

Somit ein klares nicht genügend für FIGL´S

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
am 21. Februar 2010
Langa84
4
1
1
3Speisen
4Ambiente
3Service

Sehr schönes Lokal mit einen tollen Garten im Sommer! Das Essen ist auch gut, jedoch sind die Kellner manchmal zu "Lustig" aber darüber kann man an einen guten Tag hinwegsehen ! Ansonsten Top

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Figls - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Meine Mittagsfavoriten!

Meine liebsten Mittagslokale! Günstig, schnell und gut!!!

Hunde hereinspaziert!

"Hundefreundlich" ist ein Lokal schnell einmal - zumindes...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 21.02.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK