RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
33
38
37
Gesamtrating
36
14 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Die Olive Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
marvelous
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Die Olive

Guido Rütgers Strasse 44
2201 Gerasdorf bei Wien
Niederösterreich
Küche: Griechisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 02246-28195
Lokal teilen:

14 Bewertungen für: Die Olive

Rating Verteilung
Speisen
5
5
4
3
3
2
4
1
1
0
1
Ambiente
5
5
4
2
3
6
2
1
1
0
Service
5
6
4
3
3
2
2
1
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 9. August 2015
eli246
4
1
1
1Speisen
3Ambiente
1Service

Mein Mann und ich gehen sehr gern griechisch essen und waren auch schon oft genug in Griechenland auf Urlaub. Die griechische Küche ist uns daher bestens vertraut. Im Falstaff Guide wurden wir auf „Die Olive“ in Gerasdorf aufmerksam. Gestern ergab sich spontan die Gelegenheit das Lokal auszuprobieren. Den Weg hätte wir uns leider sparen sollen. Mitten im Niemandsland – bestenfalls im Industriegebiet - und ohne Auto nur schwer zu erreichen, liegt die zugegebenermaßen schöne Location. Das Lokal selbst ist dunkel aber der Garten wirklich hübsch gestaltet. Die Gartenmöbel sind aus Metall und schon beim hin setzen knallt man mit den Knien gegen Tischverzierungen und Metallquerstange unter dem Tisch. Da wir nur zu zweit waren konnten wir es uns auf einem Tisch (gedacht für 6 Personen!) einigermaßen bequem machen. Zu viert kann man schon unmöglich bequem an so einem Tisch Platz nehmen. Davon abgesehen waren die aufgelegten Sitzpolster schon sehr fleckig, was in einem Lokal welches scheinbar im „gehobenem Segment“ mitspielen möchte unangenehm auffällt. Die Gäste in lässiger Freizeitkleidung schien das jedoch nicht zu stören. Die Bedienung war mehr oder weniger korrekt, besonders freundlich war niemand von den drei Herren die uns abwechselnd bedienten. Ein junger Kellner drückte den Gästen die Teller und Gläser lieber alle selbst in die Hand statt diese ordentlich zu servieren. Die hausgemachte Limonade wird ohne Zucker nur mit Limonenscheiben, Minzblättern, Mineralwasser und irgendeiner Art von getrocknetem Gewürzpulver zubereitet und mit Eis und Strohhalm serviert. „Gut“ schmeckt und sieht anders aus. Als Vorspeise entschieden wir uns für Tsatziki mit extra Pita Brot. Ich habe es gern wenn nicht zuviel Knoblauch in den Speisen ist aber im Tsatziki darf man natürlich schon Knoblauch verwenden. Leider schmeckte es mehr nach Naturjoghurt, denn es mangelte sowohl an Knoblauch als auch an Gurke! Das dazu servierte Weißbrot war trocken und fad. Als ich auf den milden Geschmack des Tsatzikis beim Abservieren hingewiesen habe, hob der Kellner nur überrascht die Augenbrauen aber er werde es an die Küche weiterleiten. Mein Mann wollte statt den Pommes Frites zu seinem Bifteki lieber Reis was der Kellner ebenso überrascht zur Kenntnis nahm nachdem er meinen Mann nicht von den Pommes überzeugen konnte. Ich entschied mich auf Empfehlung für das mit Käse überbackene Gyros (11,90 Euro) und der Kellner war zufrieden da er mich vom Reis abhalten konnte und mir die hausgemachten Pommes empfahl. Beim Servieren wurde dann auch klar warum, denn den Reis hätten sie nicht in die überdimensionale Papiertüte füllen können welche offenbar als origineller Gag betrachtet wird. Das staubtrockene mit fadem Käse überbackene Gyros selbst steckte in auch in einer Tüte/Stanitzl aus angeschlagenem Porzellan. Vielleicht witzig aber unpraktisch beim Essen. Die dazu gereichte Dip/Sauce schmeckte mächtig schwer (fettig) aber sonst eher nach nichts. Das Beste an meinem Essen waren daher tatsächlich die empfohlenen Pommes. Auch das Bifteki (10,50 Euro) war trocken und nur minimal mit Käse gefüllt. Dazu Reis und ein Mini-Salat mit welken, gelben Blättern. Eine Chance wollten wir der „Olive“ aber noch geben und so bestellten wir (beim humorlosen) Chef noch eine Nachspeise. Mein Mann entschied sich für den Chalwa Grießpudding mit Eis. Weder Eis noch Pudding schmeckten besonders gut. Der Pudding blieb übrig das Eis wurde aus Höflichkeit von meinem Mann gegessen. Der Supergau war jedoch mein Schokomouse (weiße und dunkle Schokolade). So etwas grausliches habe ich noch nie in einem Lokal serviert bekommen. Ich liebe Schokolade aber das war geschmacklich nicht als solche erkennbar. Die dunkle Schokomouse war einfach nicht gut und vielleicht mit billiger (alter?) Schokolade gemacht aber das weiße Mouse war furchtbar. Es schmeckte nach Kren (Meerrettich)! Nach zwei Löffel schickte ich die Nachspeise zurück in die Küche und wir verlangten die Rechnung. Beim Bezahlen fragte der Chef was mit dem Schokomouse nicht gepasst hätte und ich erklärte ihm, dass es alles andere als gut war. Er meinte das wäre Geschmacksache und ich den Geschmack einfach nicht gewohnt sei! Er erwähnte auch irgendeine Zutat die sich wie „Mustard“ (Senf) anhörte. Da ich nicht einsichtig war begann beinahe ein Streitgespräch und wir verließen das Lokal auf Nimmerwiedersehen! PS: Ich konnte bei meiner Recherche im Internet tatsächlich ein steirisches Schokomouse Rezept mit Kren finden, welches ich jedoch sicher nicht ausprobieren werde.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert5
Letzter Kommentar von am 11. Sep 2015 um 11:55

Noch 100 m bis zum Lokal.

Gefällt mir
am 9. Dezember 2014
Wunderwuzi6573
8
0
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Also ich kann die vielen negativen Beurteilungen nicht nachvollziehen. Wir waren heuer im Sommer öfter in der Olive und haben immer gut gegessen. Auch unser 7-jähriger Sohn war immer ganz begeistert. Die Bedienung war freundlich, der Garten nett, wir sind immer in der Laube gesessen. Das Essen war immer sehr, sehr gut. Und die frische Zitronenlimonade mit Minzeblättern hat uns auch sehr gut geschmeckt und auch erfrischt.
Alles in allem ein gutes Loka, ich kanns nur weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 2. August 2014
AgnesM
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Wurde von meinem NAVI vom G3 auf der Suche nach einem Restaurant hingeführt. Liegt sehr versteckt. Speisen waren köstlich. Meine Melanzani Imam um Welten besser, als jene, die ich vor kurzen in Wien in der Innenstadt gegessen habe. Fleisch und Braterdäpfel meiner Tochter ebenso sehr gut. Die kalte Joghurt-Minzesuppe sehr gut und erfrischend. Der selbstgemachte Eistee meiner Tochter ebenso. Sie (18Jahre) war sehr überrascht, dass ein Eistee auch ohne 3 kilo Zucker, sehr gut schmeckt. Sehr nettes Service. Sehr hübscher Garten! Kann die negativen Beurteilungen hier nicht Bestätigen. Wir waren sehr zufrieden mit dem Essen und mit der Bedienung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 2. Aug 2014 um 18:43

Fuer AgnesM scheint dies wohl das Nonplusultra gewesen zu sein ;)

Gefällt mir
am 8. Juli 2014
YuriiS
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Das Essen ist ein Traum das Ambiente ebenfalls, wir haben das Lokal seit seinen Anfängen regelmäßigst besucht und es war nie etwas auszusetzen,die Qualität ist 1 A und immer frisch ebenso die Meeresfrüchte etc...

Die Chefin ist ein unglaublich netter Mensch ebenso ihr Mann ,somit kann ich mich den Lügen der Leute nicht anschließen.

Somit kann ich mich den verbreiteten Neider kommentaren nicht anschließen und hoffe das sich jeder selbst ein Urteil bildet. Kleiner Tipp an einem warmen Sommerabend in den Garten setzen man verschwindet in Griechenland im Urlaub.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 9. Aug 2015 um 12:31

Wer lügt hier?!

Gefällt mir
am 7. Mai 2014
Renerich
1
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

Das Essen war am Preis gemessen mehr als bescheiden. Das gebratene Lammfleisch hart und trocken, übertroffen vom noch schlechterem Lammeintopf. Absolut nicht empfehlenswert - wir versuchen es sicher kein zweites mal !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 5. Mai 2014
HelmutA
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Zur Bewertung von GabiComelli v. 04.05.14:
Wir (4 Personen) haben den Vorfall am Nebentisch leider miterlebt und waren von diesen "Gästen" mit dem kläffenden Hund fassungslos, ebenso über die (drohenden) Worte "ich bin Tester". So verhält sich kein Tester, das hat uns veranlasst dem Nachzugehen und diesen Kommentar zu schreiben. Über das Essen am Nebentisch können wir kein Urteil abgeben. Unseres war jedoch perfekt und zu unserer vollsten Zufriedenheit, ebenso das Service. Die Chefin verhielt sich professionell, blieb sachlich und freundlich. Wir können das Lokal jedenfalls mit ruhigen Gewissen weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 4. Mai 2014
GabiComelli
1
1
0Speisen
2Ambiente
0Service

Mein Mann und ich wollten heute unseren 20jährigen Hochzeitstag dort feiern, wo wir unsere Hochzeit (damals bei Yannis) gefeiert hatten. Wir wussten, das Lokal wurde bereits von einem anderen Besitzer übernommen, doch wir hatten keine Ahnung was uns an diesem Tag erwarten sollte:
„das Fleisch (Grillplate f. 2 Personen) war alt und hat schon ein wenig gestunken – die Pommes Frittes waren grau und komplett eingetrocknet, das Gemüse kalt und hatte keine Farbe mehr, der Salat ungewaschen. Wir haben, nachdem das Ganze widerwärtig gerochen hat, die gesamte Platte zurückgeschickt und gewartet was kommt – wir warteten ca. 15 min und fragten was mit unserer Platte sei – der Kellner entgegnete, dass keine neue Platte kommen würde - wir verlangten erbost die Rechnung – auf der Rechnung waren allerdings die nicht kosumierte Platte inkludiert – wir verlangten die Chefin. Die kam wie eine Furie aus der Küche und meinte, dass alles frisch war und wir das bezahlen müssen und wenn uns „IHR“ Essen nicht schmeckt, dann sollen wir nicht mehr kommen. Gäste am Nebentisch waren fassungslos über diese Person, sie meinten ihr Essen ist auch nicht frisch uns sie würden es auch zurückschicken, doch über die Reaktion der Restaurantchefin waren sie so schockiert, dass wir nicht mehr mitbekamen, ob sie es getan haben. Wir zahlten die Rechnung und warnen alle, wenn Sie sich Ärger und Frechheit ersparen wollen:“ Meiden Sie dieses Lokal!!!“

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Mai 2014 um 12:11

Wie wärs, wenn da mal Jemand das Marktamt vorbeischicken würde? Offenbar nimmt das Lokal es mit der Frische ja nicht so genau.

Gefällt mir
am 1. September 2013
mayamolinari
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

Nach mehrmaligen Besuchen der Olive über mehrere Jahre komme ich zu dem Schluss: Das Preis-Leistungsverhältnis wurde im Laufe der Zeit mehr als überspannt. Letztens habe ich eine Meeresfrüchtevorspeisenplatte für 2 Personen bestellt, leider auch gegessen und bedauernswerterweise auch bezahlt. Sie bestand auch 4 kleinen Tellerchen, auf denen sich ein Häufchen Fischrogenmus, ein Häufchen gehackter (offensichtlich übergebliebener) Lachs mit einer Muschel aus der Dose, 3 Muscheln aus der Dose und ein kleines Sardinenfílet (ebenfalls aus der Dose) auf mehreren nicht näher definierbaren Salatblättern befand. Das ganze für sage und schreibe € 19,80!!!! Auch der bestellte Gyros war durchwegs fett, flachsig und bestand zu 99% aus abgetrocknetem altem Fleisch. Die drei Strudelvariationen waren geschmacklich undefinierbar und völlig uninspiriert. Interessant auch, dass ein einzelnes Glas Leitungswasser bestellt zu den übrigen Getränken und einem Glas Rotwein, genau abgemessen 0,3l sich mit € 0,20 zu Buche schlägt.
Das war definitiv mein (unser) letzter Besuch!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir1Lesenswert
am 31. März 2013
udleitner
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

sind über Ostern in Wien , Ferienwohnung in Gerasdorf und haben heute aufgrund des Wetters ein Lokal in der Nähe der Unterkunft gesucht. Durch die positiven Bewertungen sind wir auf die Olive gestossen... Das Ambiente ist ganz ok, wenn auch nicht gerade typisch griechisch. Die Speisen waren eher durchschnittlich, der Lammspieß in ordinärem Ketchup ertränkt, jeglicher Fleischgeschmack nicht erkennbar. Der Hühnerspieß , den meine Frau bestellt hat war etwas besser , aber auch ohne jegliche geschmackliche Offenbarung. Ich muss vielleicht hinzufügen, daß wir aus Deutschland kommen und von "unseren Griechen" wesentlich mehr an Kulinarik und Ambiente gewohnt sind. Da ist der zum Abschied angebotene Ouso nur ein schwacher Trost - und bei jedem von uns bisher besuchten Griechen üblich...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 4. Mai 2014 um 22:07

Stimmt!!!

Gefällt mir
am 9. Dezember 2012
spinjulka
4
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

waren gestern seit langem wieder in der Olive, das Lokal hat, nach einer kurzen "nachlassphase", wieder sehr gewonnen. die Speisen sind besser denn je, angerichtet -einfach hervorragend! Das Auge isst mit! Das Service sehr zuvorkommend ein grosses Lob an die OLIVE und die Mitarbeiter! Einfach nur zum weiterempfehlen! wir sehen uns bald wieder

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Nov 2016 um 19:49

selbstverständlich und wir gehen nach wie vor gerne hin.

Gefällt mir
am 31. August 2011
CharlotteM
2
1
4Speisen
5Ambiente
5Service

hatten heute wieder den "Griechen" besucht und waren wie immer sehr zufrieden mit dem Essen, Service, und dem wunderschönen Garten...wir kommen immer wieder gerne

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 4. Mai 2014 um 21:56

haha, du bist wirklich leicht zufrieden zu stellen.

Gefällt mir
am 17. August 2011
Lagunella
36
6
5
4Speisen
4Ambiente
5Service

Wir nutzten gestern wieder das schöne Wetter um in eines unserer Lieblingslokale zu gehen. Im Sommer ist es hier besonders schön da man im, von der Chefin selbst gepflegten, wunderschönen großen Gastgarten sitzen kann. Allerdings hatten wir nicht allzu großen Hunger und haben daher die Vorspeise ausgelassen. Daher bestellten wir nur Sfragisto (Lammfleisch mit Käse, Gemüse unter Blätterteighaube) und Goulianos me krusta (Welsfilet in Olivenkruste mit Pligouri und Broccoli). Nach kurzweiliger Wartezeit bekamen wir diese serviert. Allerdings war nach einem genauen Blick unter die Blätterteighaube klar dass hier auf das Lammfleisch vergessen wurde. Nachdem wir dies beim Ober reklamierten wurde unter vielen Entschuldigungen das Gericht retourniert und nach einiger Zeit ein frisches – natürlich mit Fleisch- serviert. Dies war sehr gut im Geschmack, das Lammfleisch zart und der Blätterteig schön knusprig. Allerdings um einiges linder gewürzt als bei unseren unzähligen Vorbesuchen. Der Wels war wie immer auf dem Punkt genau durch mit einer aromatischen Olivenpaste die momentan auch mit frischer Pfefferminze dekoriert wird. Der (das?) Pligouri war gut durch und mit einigen Gewürzen verfeinert. Dazu der Broccoli frisch und noch schön knackig, aber auch hier hätte eine Prise Salz gut getan. Als wir nach der Rechnung verlangten gab es natürlich den obligatorischen Ouzo auf Haus. Und auf die Nachfrage wie es geschmeckt hat gaben wir die Auskunft dass es heute etwas milder gewürzt wirkte. Der Ober klärte uns auf dass zur Zeit ein neuer Koch hier beschäftigt ist und er diese „Kritik“ gern weitergeben würde. Ebenso sei er dankbar für diese Anregung denn nur so könne die Qualität verbessert werden. Beim Abschied hat er sich dann nochmals für das vergessene Fleisch entschuldigt. Besser kann man eigentlich auf Reklamationen nicht reagieren und wir werden sicher bald wieder einen gemütlichen Abend in der Olive verbringen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 4. Mai 2014 um 22:01

Leider hat der Koch die Kritik nicht erst genommen(siehe meine Bewertung).oder an manche Tage steht nur die Chefin in der Kuche, die keine Ahnung von kochen hat...

Gefällt mir
am 16. Jänner 2011
tobias
46
2
6
2Speisen
3Ambiente
4Service

War gestern am abend zufällig in diesem Restaurant, als Vorspeise den gemischten Vorspeisenteller ( eine Kritik daran Liptauer u Pfefferoni haben auf diesen nichts verloren )
Hauptspeise Garnelen in Speckmantel auf Gemüse (der Speck bringt gar nichts wenn er um die Kruste gewickelt wird) war eher
langweilig, die Bedienung kompitent und flink sehr guter offener Weisswein schade mit dem essen war ich nicht zufrieden werde es sicher nochmals probieren vielleicht habe ich mir das falsche gewählt und geschmack ist subjektiv

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 4. Mai 2014 um 22:05

zweites Mal lieber nicht probieren. Wir haben mehrmals nochmal probiert-bringt gar nichts! Essen ist einfach nicht frisch. Da inzwischen zu wenig Gäste das Lokal besuchen!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir
am 3. November 2009
marvelous
19
2
3
4Speisen
3Ambiente
4Service

Aus der Olive bin ich noch nie enttäuscht weggegangen. Geführt im familiären Stil, die beiden Besitzer kümmern sich persönlich um das Wohl der Gäste. Und damit sind wir schon bei einer der Stärken der Olive, beim Service. Nie aufdringlich und trotzdem aufmerksam werkt man hier, wie es in Griechenland nicht immer geschieht, nämlich sehr flott.

Die Speisekarte ist sehr umfangreich und bietet neben den Klassikern Souvlaki, Moussaka, Gyros und Co. immer eine saisonal gestaltete Tageskarte. So habe ich beispielsweise zuletzt einen Papageienfisch im Erdäpfelmantel mit Gemüse und einer uralten griechischen Getreidesorte (hat mich sehr an Couscous erinnert) gespeist. Vorzüglich!

Die Weinkarte bietet eine anständige Auswahl an - no na - Weinen aus Hellas.

Einzig das Ambiente ist nicht so ganz mein Fall. Wohl sind die offenen Kamine sehr gemütlich, der gelegentliche Geruch der Ölheizung und die kühl wirkende Beleuchtung dämpfen da und dort die Laune. Im Sommer ist es da durch einen grossen und sehr schönen Garten schon besser.

Für Freunde der griechischen Musik gibt es immer wieder auch Livemusik.

In Summe waren unsere Besuche in der Olive immer ausgesprochen nett und wir kommen gerne wieder.

Und wenn der Chef mit Vornamen Sokrates heisst, kann man nur sagen: Jamas und Kali Orexi!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 4. Mai 2014 um 22:06

Kann ich leider nicht bestätigen!!!!

Gefällt mir
Die Olive - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2700 Wiener Neustadt
4 Bewertungen
2340 Mödling
9 Bewertungen
2352 Guntramsdorf
8 Bewertungen
3430 Tulln
2 Bewertungen
2103 Langenzersdorf
3 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 03.11.2009
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK