RestaurantTester.at
Mo, 5. Dezember 2022
In der Umgebung

Der Steirer

Belgiergasse 1, 8020 Graz
Küche: Steirisch
Lokaltyp: Restaurant, Weinbar, Vinothek
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Halbes Backhendl (2022) - Der Steirer - GrazRindsgulasch (2022) - Der Steirer - GrazPolentaschnitten (2022) - Der Steirer - Graz
Vogerlsalat (2022) - Der Steirer - GrazLeberknödelsuppe (2022) - Der Steirer - GrazDer Steirer - Graz41 Fotos

Bewertungen (0)

am 7. März 2016
misenplace
Level 16
SpeisenAmbienteService
Nachdem der Reihe nach in Graz meine Lieblingslokale, die Brasserie Santner ebenso wie der Hofkeller, ihre Pforten für immer geschlossen haben musste ich bei diesem Besuch wieder mal etwas anderes versuchen. Allerdings war ich einfach nur schon jahrelang nicht mehr dort – im „Der Steirer“ am ande...Mehr anzeigenNachdem der Reihe nach in Graz meine Lieblingslokale, die Brasserie Santner ebenso wie der Hofkeller, ihre Pforten für immer geschlossen haben musste ich bei diesem Besuch wieder mal etwas anderes versuchen. Allerdings war ich einfach nur schon jahrelang nicht mehr dort – im „Der Steirer“ am anderen Ufer der Mur gelegen.

Das Ambiente:
Das Lokal hat nach wie vor verklebte Fenster die in weiss/schwarz/grün gehalten sind, und die angeschlossene Weinhandlung, die das Gesamtkonzept ähnlich zum Wein&Co macht.
Generell habe ich allerdings im Restaurantteil ein Feature vorgefunden, das ich eigentlich mittlerweile schon seit Jahren nicht mehr gewöhnt bin: nämlich einen Raucherbereich der vom Nichtraucherbereich durch eine stets offen stehende Türe getrennt wird. Ansonsten ist das Ambiente wirtshausmäßig zweckentsprechend. Wegen der (trotz nur weniger Raucher) überall präsenten Rauchschwaden gibt es aber nur eine schwache Bewertung.
(2 Punkte)

Das Service:
Die Kellner waren wirklich sehr bemüht und aufmerksam, da gibt es gar nichts zu rütteln. Vielleicht wegen dem letzten fehlenden Über-Erfüllen der Erwartungshaltung gebe ich nicht die ganz volle Punkteanzahl –aber wirklich zu meckern gab es gar nicht.
(4 Punkte)

Die Speisen:
Wir starten mit einem Lachsforellentartar mit Wachtelspiegelei (€10,90) das sehr gelungen auf einem Röstbrot mit ein wenig Salat serviert wird sowie mit einer selbst designten Zusammenstellung der obligaten steirischen Tapas und zwar ein Forellensandwich mit Kräuterfülle (nichts besonders, ein halbes Tramezzini halt), Gewürzbohnen in Aspik (geschmacklich wenig ausgeprägt, gottseidank mit Kernöl), Ochsenmaulsalat mit Österkron (das geschmacklich intensivste Tapas-Teil, allerdings nicht wegen dem Österkron) und einer Lachsforelle in der Körndlkruste (sieht am nettesten aus, ein bissel zu wenig Körndln) – um jeweils €2,00.
Die Hauptspeisen anschließend waren dann wirklich großartig – und werden mich sicher wieder zum Steirer führen. Einerseits hatten wir die Gebratenen Pastinaken mit Nüssen und Vogerlsalatcreme (€10,90) – die Pastinaken waren gerade bissfest genug und geschmacklich wirklich toll – die Vogerlsalatcreme ist eine nette Idee. Das saftig gebratene Kotelette vom Duroc-Schwein mit Wurzelgemüse (€16,90) kommt wirklich ganz anders als erwartet in seinen Dimensionen daher: eine dicke (aber sehr wohlschmeckende) Speckschwarte wurde schön kross angebraten, das Fleisch ist butterweich und gerade richtig gewürzt. Insgesamt schätze ich das Kotelett an seiner dicksten Stelle (bei der Schwarte) auf 5 cm!
Darunter das Wurzelgemüse, wirklich geschmacklich schon mit Röstaromen verfeinert und von der Menge her versammeln sich da Pastinaken, Karotten, etc. Und darüber hinaus gibt es keine unnötigen Sättigungsbeilagen (Erdäpfel, etc.), was ich persönlich sehr angenehm finde und die Dimension des Koteletts durchaus verträglich gestaltet.
Als Dessert gab es dann noch Marzipan-Punschkugeln mit Schokoglasur, die – ebenfalls eine nette Idee – einen angenehmen Rum-Geschmack im Mund hinterlassen, ohne Zuckerglaur wie sonst bei den Punschkrapfen.
(5 Punkte)

Unsere Weinbegleitung war der Sauvignon Blanc "Klassik" vom Brenner, für eine Bouteille werden hier €21,60 genommen. Als Digestif gab es dann auch noch eine Vogelbeere (€5,20).

Insgesamt war das ein Besuch, der sicher eine Wiederholung erfahren wird – von dem Kotelett schwärme ich heute noch….
Hühnerlebermouse mit Rhabarber (Tapa) - Der Steirer - GrazGebratenes Saiblingsfilet auf Spargelrisotto - Der Steirer - GrazBackhendel in 6 Teilem mit Kernöl-Erdäpfelsalat - Der Steirer - Graz
Hilfreich11Gefällt mir10Kommentieren
am 18. Dezember 2013
brustoderkeule
Level 3
SpeisenAmbienteService
schon mehrmals dortgewesen und vom hirschrücken über tapas und gulasch(=spitze) alles ausprobiert. das service ist äußerst kompetent und die wiesler-weitzer linie wird hier konsequent gepflegt- modernisierte klassik mit dem richtigen pfiff. die speisekarte bietet für jede geldbörse das richtige ...Mehr anzeigenschon mehrmals dortgewesen und vom hirschrücken über tapas und gulasch(=spitze) alles ausprobiert. das service ist äußerst kompetent und die wiesler-weitzer linie wird hier konsequent gepflegt- modernisierte klassik mit dem richtigen pfiff.
die speisekarte bietet für jede geldbörse das richtige angebot um satt zu werden:
1/2 backhendl €8,90 oder hirschrücken um €22 +
einziger kleiner kritikpunkt- im großen raum ist die akustik unangenehm- und wie in einem flugzeug werden zur weihnachtszeit immer mehr tische in das schöne lokal gestopft (diese sind bereits im sehr gut sortierten angrenzenden weinshop angelangt).
absolut empfehlenswert und auch kreativ sind die steirischen tapas und der hausbrandt kaffee!
Hilfreich4Gefällt mirKommentieren
am 7. Oktober 2013
Lotti31
SpeisenAmbienteService
Mehrmals schon im Steirer gegessen, wurde bisher nie enttäuscht - von Essen über Service bis hin zum Ambiente immer alles als überaus angenehm empfunden. Das Preisniveau ist eher gehoben, auch das Zielpublikum sind eindeutig keine Studenten. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis allerding trotzdem i...Mehr anzeigenMehrmals schon im Steirer gegessen, wurde bisher nie enttäuscht - von Essen über Service bis hin zum Ambiente immer alles als überaus angenehm empfunden.

Das Preisniveau ist eher gehoben, auch das Zielpublikum sind eindeutig keine Studenten.
Vom Preis-Leistungs-Verhältnis allerding trotzdem in Ordnung, denn es wird frisch zubereitet und die Zutaten können sich sehen lassen!

Einziger kleiner Minuspunkt: Die vegetarische Auswahl ist leider bescheiden, aber trotzdem sehr gut und bei einem steirirschen Lokal wohl auch zu erwarten :)
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar

Ich als Student war schon 3 Mal dort. Einmal im Jahr geht sich so ein Essen finanziell schon aus. b Braucht man nur auf 2-3 Mal sinnloses Fortgehen zu verzichten, und prompt wird man mit einem feinen Essen belohnt :)

8. Okt 2013, 21:53·Gefällt mir
am 3. Dezember 2012
bluesky73
Experte
SpeisenAmbienteService
„Der Steirer“ – nicht nur eine Bezeichnung für einen außergewöhnlich sympathischen Menschenschlag in Österreich, sondern auch die Bezeichnung für ein absolut empfehlenswertes Lokal in Graz. Dieses Wochenende war es wieder mal soweit und es ergab sich die Gelegenheit für einen Besuch. Offensic...Mehr anzeigen„Der Steirer“ – nicht nur eine Bezeichnung für einen außergewöhnlich sympathischen Menschenschlag in Österreich, sondern auch die Bezeichnung für ein absolut empfehlenswertes Lokal in Graz. Dieses Wochenende war es wieder mal soweit und es ergab sich die Gelegenheit für einen Besuch.

Offensichtlich ist der feine Shop-Bereich zu Gunsten weitere Sitzplätze verkleinert worden. Meiner Meinung nach keine glückliche Entscheidung, da diese Plätze nahezu direkt im Eingangsbereich sind und die Beleuchtung auch nicht sehr einladend wirkte. Glücklicherweise hatten wir einen Tisch im hinteren Bereich reserviert – das Lokal war trotz (oder vielleicht gerade wegen) Sonntag besetzt bis auf den letzten Platz.

Das Service war rasch zur Stelle, wurde aber offenbar etwas überrascht von der englischen Muttersprache von einem Teil unserer Gruppe. Schnell wurden englische Karten gebracht und recht ambitioniert versucht, das „Sonntags Special“ zu beschreiben. Der Braten in Burgundersauce und Serviettenknödel fand tatsächlich Anklang und wurde bestellt, ebenso wie Filet und Schweinebraten.
Zum Start gab es verschiedenste Tapas, die alle ausgesprochen gut waren und sich wunderbar eignen, den kleinen Hunger vorweg zu bekämpfen. Besonderes Lob verdient der Wildschweinschinken mit den Muskateller-Trauben mit Balsamico sowie der geräucherte Karpfen auf rotem Rübensalat. Wir bestellten Großteils Salate, der leider gemeinsam mit dem Hauptgang serviert wurde – vielleicht hätten wir erwähnen sollen, den Salat lieber als Vorspeise essen zu wollen – naja das nächste Mal dann.

Mein Filet war wirklich auf den Punkt gebraten und muss sich keinesfalls vor seinesgleichen aus Steakhäusern verstecken. Lediglich die Erdäpfeln vom Murboden-Bauern fand ich nicht ganz so gelungen – irgendwie waren sie finde ich zu dünn geschnitten und haben sich auch im Laufe des Essens zu sehr mit dem Rotweinzwiebelessenz vollgesogen. Geschmacklich aber trotzdem sehr gut. Zum Essen gab es einen ausgezeichneten Zweigelt – sehr schön temperiert. Als Nachspeise freute ich mich auf den beschriebenen warmen Schokokuchen, der leider nicht wirklich warm war. Ein vernachlässigbarer „Fehler“. Der Apfelstrudel kam bei den Gästen aus Übersee sehr gut an – was nicht anders zu erwarten war.

Fazit: Alles in allem ein sehr gelungener Abend mit hervorragendem Essen und guten Weinen. Das Service kann ruhig ein wenig selbstbewusster Auftreten, die Küche gibt nahezu keinen Anlass zur Kritik – man kommt gerne wieder.
Halbes Backhendl (2022) - Der Steirer - GrazRindsgulasch (2022) - Der Steirer - GrazPolentaschnitten (2022) - Der Steirer - Graz
Hilfreich11Gefällt mir7Kommentieren
am 30. September 2012
tomtom
Level 2
SpeisenAmbienteService
mal ein wirklich gelungenes Lokalkonzept - Weinhandel und kleine kulinarische Mitbringsel in einem sehr ansprechend gestaltetem Shop, der praktisch nahtlos in ein sehr unkonventionelles, stylishes aber nicht ungemütliches Lokal übergeht. An den Tischen Kerzenlicht zu modernen Papiertischsets, Was...Mehr anzeigenmal ein wirklich gelungenes Lokalkonzept - Weinhandel und kleine kulinarische Mitbringsel in einem sehr ansprechend gestaltetem Shop, der praktisch nahtlos in ein sehr unkonventionelles, stylishes aber nicht ungemütliches Lokal übergeht. An den Tischen Kerzenlicht zu modernen Papiertischsets, Wasserkaraffe, Pfeffermühle in einem insgesamt sehr modern gestyltem Modernen..... das Junge Serviceteam ist sehr zuvorkommend und freundlich und alles andere als steif. Kaum im Lokal angekommen wird mit einem freundlichem Grussschon die Bestellung aufgenommen - ein kleines, sehr feines wohlschmeckendes Hausbier. Gut gezapft und trotzalldem recht rasch gebracht. Punktet auch geschmacklich die Hausmischung von Reininghaus.
Zum Start anstatt Suppe zwei Steirer Tapas ( jeweils 2,-) :
Welsfilet an Fenchelsaat - sehr lecker, wenn auch nicht alltäglich in dieser Kombination, aber durchaus empfehlenswert!
Muskatkürbis gebraten mit Zanderfilet - sehr leckerer gut abgeschmeckter Kürbis, da tuts fast schon leid dass es duesen nicht auch als Grossportion gibt. Jedoch hat das Zanderstückerl noch einige Gräten verborgen. Sollte bei so kleinen Fischhäppchen nicht passieren
Danach Backhenderl ( 8,90) : saftig, zart, mit einer krossen feinen Panade und fein gewürzt, wird übrigens ohne Haut serviert. Schon lange nicht mehr ein so ein feines Backhenderl gegessen dazu der Steirersalat - Blattsalat, Käferbohnensalat, Kartoffel und Krautsalat in einer wirklich perfekt abgeschmeckten Kernölmarinade, da gibts nichts zu bemängeln.
Alles in allem ein sehr nettes Lokal das mit seinem perfekt stimmigen Gesamtpaket sowohl geschmacklich als auch vom Wohlfühlfaktor punktet.
Hilfreich7Gefällt mirKommentieren
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.