RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
36
28
Gesamtrating
33
26 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Cafe EinsteinCafe EinsteinCafe Einstein
Alle Fotos (53)
Event eintragen
Cafe Einstein Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Brunch
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
07:00-02:00
Di
07:00-02:00
Mi
07:00-02:00
Do
07:00-02:00
Fr
07:00-02:00
Sa
09:00-02:00
So
09:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Cafe Einstein

Rathausplatz 4
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Beisl, Bierlokal, Café, Kaffeehaus, Restaurant
Tel: 01 4052626Fax: 01 4052626-24
Lokal teilen:

26 Bewertungen für: Cafe Einstein

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
11
3
7
2
2
1
2
0
Ambiente
5
5
4
7
3
14
2
1
0
Service
5
5
4
9
3
2
2
5
1
0
5
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Juni 2015
WWW68
31
1
12
4Speisen
3Ambiente
2Service

Ein Termin in der Stadt führt mich in jenes direkt neben der Wiener Hauptuniversität gelegene Lokal, das ich von häufigen Besuchen aus meiner Studentenzeit kenne. Also, aus dem letzten Jahrtausend. Mal sehen, ob sich was geändert hat:

AMBIENTE: 30
Das Ambiente und der Stil ist immer noch das selbe: Typisch bierlokal-mässig. Tische aus hellem Holz ohne Tischtücher, dunkle Sitzbänke, an den Wänden Teile von Bierfässern. In der Mitte des Lokals steht ein bis zur Decke reichender Baum. Da und dort hängen Bilder von Albert Einstein an den Wänden. Insgesamt wirkt das Lokal ein bißchen nach Großbetrieb und Massenabfertigung – aber im Rahmen dessen nicht allzu unangenehm. Obwohl Tische und Bänke recht dicht aneinander stehen, ist von der Akustik her eine Unterhaltung auch Abends im vollen Lokal meist problemlos möglich.
Im Gastgarten versuchen ein paar Tröge mit zarten Bambuspflänzchen eine Abgrenzung zur Straße herzustellen. Natürlich gelingt ihnen das nicht wirklich, aber für die innerstädtische Lage des Lokals ist der Lärm im Gastgarten gerade noch erträglich.

Nun, was das Ambiente angeht: Auch hier sagt ein Bild mehr als 1000 Worte: Auf der Einstein Homepage (Link) gibt es eine Panorama-Ansicht des Lokals, die zu einem virtuellen Lokalrundgang einlädt (Link). Dieser ist wirklich gut gemacht. Die Toiletten sind vom virtuellen Rundgang ausgeschlossen. Daher muß ich von dort direkt berichten: Mässig sauber, nicht allzu einladend, aber deutlich hörbar mit Musik beschallt.

SERVICE: 20
Beim Service verstärkt sich bei mir nochmals der Eindruck, daß es sich hier um einen Großbetrieb handelt, in dem nur wenig persönliche Beziehung zum Gast aufgebaut wird. Die Bedienung spult das gesamte Service korrekt, aber sehr routinemässig und auf das Minimalste reduziert ab. Aber das ist OK. Auch daß die Wartezeit bis zum Bestellen ein Mal etwas länger ausfällt, ist im Grunde kein Problem. Daß aber während dieser Wartezeit zwei Kellner rauchend und sich amüsierend vor dem Gastgarten stehen und die wartenden Gäste ignorieren, ist für mich schon weniger einsichtig – auch wenn sie in ihrer internen Arbeitsaufteilung „für meinen Tisch nicht zuständig“ sein mögen.
Die Reservierung von Tischen ist übrigens in einer sehr übersichtlichen Art und Weise über das Internet möglich und hat bei meinen bisherigen Besuchen immer tadellos funktioniert.

SPEISEN: 40
Mit der Servicequalität kann das Lokal eher nicht punkten. Mit der Speisenqualität hingegen schon. Das von mir bestellte Schweinsschnitzel mit Erdäpfel-Vogerlsalat um sehr preiswerte 7.90 EUR kommt sehr, sehr knusperig paniert, wirklich dünn und in guter Fleischqualität. Die Portionsgröße ist anständig, der begleitende Erdäpfel-Vogerlsalat sehr gut abgeschmeckt. Der abschliessende Cappuccino vermag mich in der Qualität absolut zu überraschen und lässt mich kurz tatsächlich an meine Italien-Urlaube denken. Preislich liegt der Cappuccino bei 3.20 EUR und der Apfelsaft groß gespritzt bei saftigen 4.20 EUR. Aus meinen zahlreichen früheren Lokalbesuchen habe ich sämtliche Speisen in puncto Qualität ausnahmslos ebenfalls in positiver Erinnerung. Bravo !

FAZIT:
Wie erwähnt, war ich in den letzten beiden Jahrzehnten recht oft hier. Auch mein heutiger Besuch hat sich gut mit meinen Eindrücken aus der Vergangenheit gedeckt: Wenn die Servicequalität so gut wäre wie das Essen, wäre es ein super Lokal !
Aber auch so, alles in allem: Nicht schlecht und ich wünsche mir, daß es auch noch die nächsten Jahrzehnte bestehen bleibt. Weiter so !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir9Lesenswert8
am 3. Februar 2015
woelfchen
3
0
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ich kannte bis jetzt nur Malakofftorte, meine absolute Lieblingstorte.
Seid meinem Besuch im Einstein nun MALAKOFFNOCKERL,
einfach göttlich..................und da bleib ich sachlich, verallgemeinere und übertreibe nicht;-))))
Ich freu mich schon auf´s nächste Mal(Mahl)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 13. September 2014
Thunders
11
1
3
4Speisen
3Ambiente
2Service

Generell bin ich ein Fan vom Cafe Einstein. Dennoch gibt es auch ein paar Kritikpunkte.

Wir gehen nun seit ca. 3-4 Jahren so ca 2-3 mal im Jahr hin. Meistens für das Frühstück zum Quadrat - das ist einfach einzigartig. Man kann es den ganzen Tag bestellen. Bekommt einen vorgerichteten Teller mit Schinken, Salami, Käse, Gemüse, Frischkäse, Marmelade und Grieskoch. Dazu ein Heißgetränk der Wahl, ein Ei, Gebäck und frisch gepressten Orangensaft. Außerdem kann man von den individuellen Frühstücksspeisen bestellen so viel man will und das für 12,50€. In einer kleiner Gruppe ist das einfach ein gemütliches Erlebnis, zu zweit zahlt es sich eher nicht so aus.

Auch andere Speisen haben wir dort gekostet - zum Beispiel das Schnitzlreindl ist zu empfehlen. Die Preise kommen Studenten entgegen sind aber nicht gerade ein Schnäppchen.

Besonders gut gefällt mir am Einstein die immer wieder neuen inovativen Ideen. Ich weiß nicht ob es noch so ist aber man konnte zum Beispiel mit diversen Gutscheinen oder Fahrscheinen bezahlen. Außerdem gibt es jetzt die Möglichkeit Speisen günstiger zu bekommen wenn man sie im vorhinein bestellt - das geht bis zu 50 Tage und z.B. das Frühstück zum Quadrat kostet dann nur mehr 9 Euro. Weiters gibt es eine eigene App mit Gutscheinen und vielen Informationen. Eine Dampfbar gibt es seit neuesten auch.

Nun zu den Kritikpunkten:

Erstens finde ich es fast ein bisserl zu vollgestopft mit Tischen, als Gast hat man nicht besonders viel Platz.

Zweitens mussten wir in den letzten Jahren miterleben wie der Service immer schlechter wurde. Oft rennen die Kellner gestresst vorbei und man hat Glück wenn man eine Bestellung aufgeben kann. Letztens war eine Kellerin da die alles und jeden aus ihrem Team Schatzi genannt hat und dabei sehr unfreundlich gewirkt hat. Auch wenn unser Kellern total überfordert und trotzdem sehr bemüht war sollte das kein Dauerzustand sein.

Dennoch ist das Management sehr bemüht die Kunden zufrieden zu halten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir1Lesenswert
am 30. August 2014
Poidl
2
1
4Speisen
5Ambiente
5Service

Da ich Stammgast im Einstein bin, weiss ich, dass man online sowohl Platz reservieren als auch Speisen und Getränke im Vorhinein bestellen und dementsprechend billiger haben kann.
Gemütliches Lokal, Peronal top und sehr freundlich (wen das "du" stört, der darf kein sog. "Studentenlokal" besuchen), hatte nach nunmehr vielen Jahren noch nie Grund zur Beschwerde.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 30. Aug 2014 um 15:00

Was willst du uns damit mitteilen?

Gefällt mir7
am 17. Juni 2014
stillarium
19
1
3
4Speisen
3Ambiente
4Service

Ich war vor kurzem zum ersten Mal im Einstein essen, wir hatten Gutscheine für Kartoffelgröstl.

Gekannt vom Hören und Sehen habe ich es schon vorher, war aber nie wirklich dort essen.

Es ist ein typisches Gasthaus, wir sind draußen gesessen, wo einige Holztische standen, der Abstand zu dem jeweils nächsten war aber teils doch eher eng angelegt.

Da es am frühen Abend war, war eigentlich nicht soviel los, aber angeblich ist es abends richtig voll. Soll auch ein typisches Studentenlokal sein, was ich mir bei dem gemütlichen Ambiente, den günstigen Preisen und den netten Kellnern gut vorstellen kann.

Über die Kartoffelgröstl kann ich wirklich nicht klagen. Sie wurden relativ flott in ihren Pfannen serviert; manche Portionen hatten dabei deutlich mehr Kräuter als andere. Gut gewürzt waren sie aber, meiner Meinung nach genau richtig. Die Kartoffeln machten von der Qualität her einen guten Eindruck und auch der Speck war zum Einen nicht wenig und zum Anderen lecker (wohl auch wichtig, wenn das + Zwiebeln halt die einzigen Zutaten sind)

Sehr genial finde ich auch, dass es im Einstein einen "Trinkbrunnen" gibt - was ich auch nur dank der Homepage wusste. Dass man sich Wasser holen kann, steht auch auf der Speisekarte, aber im Internet wird man darauf aufmerksam gemacht, dass man sogar Sirup kostenlos verwenden darf, der dort in vier Geschmacksrichtungen bereitliegt: Himbeer, Johannisbeer, Orange und Hollunder soweit ihc mich erinnere. Sympathisch ist auch die Anmerkung der Homepage, dass man auch in anderen Zahlungsmitteln als Bargeld zahlen kann - von Muscheln bis hin zu selbstgezeichneten Gemälden Einsteins oder Sex - , wenngleich eventuell nicht zu ernstnehmend. :P

Service war flott und schnell, auf Anfrage hin wurde eine übriggebliebene halbe Portion schön in einer richtig ansehlichen Plastikbox verpackt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
am 29. April 2014
Deyce1988
10
1
3
2Speisen
3Ambiente
0Service

Ich war mit einem Freund beim Einstein. Nicht das erste Mal. Wir wussten also, dass uns mäßiges und qualitativ teures Essen erwartete. Das konnte uns nicht vom Besuch abhalten.

Sie dürften eine neue Kellnerin angestellt haben. Nachfragen gibt's nicht, am Tisch vorbeiflitzen ist die Norm. Den gezwungen freundlichen Ton hörte man heraus. Da möchte ich bitte auch nicht geduzt werden. Das dürfen nur Freunde und angenehme Leute. Und nach diesem Auftritt kann uns nichts mehr zum Einstein bewegen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 30. Apr 2014 um 09:13

Was soll "qualitativ teuer" heißen? Beim Rest der Bewertung stimme ich zu... Irgendwie stolpert man immer wieder rein und jedes mal wird die schlechte Meinung bestätigt...

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. November 2013
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
4Ambiente
4Service
17 Fotos3 Check-Ins

Das Café Einstein liegt hinter dem Wiener Rathaus einen Häuserblock in Richtung Votivkirche. Parkplätze sind in der näheren Umgebung fast nicht zu bekommen. Außerdem ist hier alles Kurzparkzone. Die Anbindung an das Öffentliche Verkehrsnetz ist aber mit der in der Nähe liegenden U2 Station Rathaus oder den Ring Straßenbahnlinien sehr gut gegeben.

Da ich zu einem Treffen am Christkindlmarkt viel zu früh war habe ich die Lokalsuche von Tete gestartet und dabei wurde mir das Lokal in unmittelbarer Nähe angezeigt. Etwas in die Irre geführt durch den Namen Café betrat ich ein für mich klassisches Bierlokal. Allerdings war meine Überraschung durchaus positiv.
Da ich aber bei meinen ersten Besuch einen äußerst guten Eindruck von dem Lokal hatte beschloss ich dieses mit meiner Frau am Wochenende ausführlicher Speisentechnisch zu testen. Dadurch schreibe ich auch diese Bewertung über zwei Besuche die aber innerhalb weniger Tage liegen.

Nach dem betreten befindet man sich im Schankraum welcher mit mehreren verschieden großen Tischen mit Stühlen oder Bänken bestückt ist. Linker Hand befindet sich noch ein Raum in dem ich auch den Raucherbereich vermutete. Hier lag ich aber komplett falsch da das Lokal, wie ich später auf Nachfrage erfuhr ein komplettes Nichtraucherlokal ist. Ein Bierlokal als Nichtraucherlokal hätte ich nicht erwartet. Die komplette Einrichtung ist zum Großteil aus Holz was aber perfekt zum Gesamtbild und auch zur äußerst gemütlichen Atmosphäre passt und beiträgt.

Die Speisenkarten befinden sich in mehrfacher Anzahl in einer Ablage am Tisch. In diesen Ablagen befinden sich auch die Bieruntersetzter, Salz und Pfeffer, Zahnstocher und Visitenkarte. Sieht dadurch sehr ordentlich aus. Da ich nicht zu viel bei meinen ersten Besuch essen wollte, da meine Zeit eher begrenzt war bestellte ich mir ein Knoblauchbrot und eine Portion Hausgemachte Erdäpfelchips. Zum Trinken den obligaten großen Apfelsaft gespritzt. Die Speisekarte ist aber sehr umfangreich und umfasst alles was man sich in einem Bierlokal aber auch in einem Wiener Gasthauserwarten darf. Suppen, für Vegetarier, Hausmannskost, Pfannengerichte, diverse Brote, verschiedenste Süßspeisen usw.

Die Getränkekarte mit dem Bierhauptaugenmerk auf Hirterbier, aber auch mit sehr großer Auswahl an verschiedensten Kaffekreationen, Teeauswahl in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen und einer großen Wein und Spirituosenauswahl.

Währen der Wartezeit ist mir auf jeden Fall das extrem aufmerksame und höfliche Personal aufgefallen. Bei jedem betreten oder verlassen wurde immer wieder vom gerade in der Nähe befindlichen Personal gegrüßt. Auch bei mir wurde immer wieder nachgefragt ob alles in Ordnung sei. Aufmerksam, höflich aber nicht auf die schleimige oder aufdringliche Art.

Trotz des recht guten Besuches des Lokales dauerte es nicht lange und die äußerst freundliche Kellnerin brachte mir schon kurze Zeit nach meinem Getränk auch meine bestellten Speisen in zwei Brotkörben. In einem befand sich das in Mundgerechte Stücke geschnittene Knoblauchbrot. Das Brot perfekt getoastet, außen leicht knusprig und in der Mitte schön weich. Mit reichlich Knoblauch bestrichen der aber nicht zu scharf und auch nicht zu intensiv schmeckte. Kein brennen auf der Zunge und man schmeckte auch noch den Brotgeschmack. Geschmacklich so wie ich mir es erwartet habe.

Im zweiten Brotkorb befanden sich die noch lauwarmen Chips. Diese waren eher in Richtung Spiralchips und nicht wie man sie aus diversen Fertigprodukten kennt. Das äußerst positive, die Chips waren perfekt vom überschüssigen Fett befreit. Das bemerkte man auch an fast fettfreien Fingern. Die Chips waren auch mit der richtigen Menge Salz versehen.

Die Zusammenfassung von meinem ersten Besuch am Dienstag. Ein sehr schönes gemütliches Lokal, mit auch wenn es nur zwei Kleinigkeiten waren guten Essen aber zu vernünftigen Preisen. Die Sanitäranlagen sauber und im schönen Allgemeinzustand. Aufmerksames, freundliches und höfliches Personal.

Die Preise im Detail:
Die Chips: € 3,20 und das Knoblauchbrot: € 3,20. Jedoch wird man wie so oft als Konsument von Nichtalkoholischen Getränken zur Kasse gebeten. Ein großer Apfelsaft gespritzt mit € 4,20 im Vergleich zum Krügel Bier das es schon ab € 3,90 gibt, da fühlt man sich etwas geneppt. Ist aber nicht nur hier so, sondern fällt mir seit ich keinen Alkohol mehr trinke vermehrt auf.

Fortsetzung des Berichtes nach dem zweiten Besuch am Samstag:
Über das Ambiente kann ich nur zusätzlich anmerken, dass es mir im oberen Stock von der Optik nicht so gefallen hat wie im Erdgeschoss und wir dadurch wieder unten saßen.
Zum Personal, welches zum Teil in anderer Besetzung war gibt es wie beim Besuch am Dienstag nur positives zu berichte. Genauso freundlich, höflich und aufmerksam.

Die Speisen: Meine Frau hatte das Schnitzelreindl welches wahlweise mit Pute oder Schweinefleisch serviert wird. In einer Pfanne werden Mundgerechte Schnitzelstücke mit Braterdäpfeln, auf Erdäpfel- und Gurkensalat serviert. Ein an sich nicht sehr besonderes Gericht aber eine geniale Idee das alles gemeinsam in einer Pfanne zu servieren. Hat sich der Besitzer sogar patentieren lassen. Meier Frau hat es vorzüglich geschmeckt. Ebenso die als Nachspeise von ihr gewählten Malakoffnockerln mit Schlagobers. Diese Speise ist laut ihren Aussagen in etwas geschmacklich mit einem Tiramisu zu vergleichen.

Ich hatte ein Holzhackergröstl, das aus Erdäpfelscheiben, Speckwürfel und Zwiebel die gemeinsam gebraten werden und zusätzlich noch mit Kümmel und Petersilie angereichert werden. Äußerst sättigend und deftig, aber auch äußerst gut.

Die Preise im Detail:
Schnitzelreindl um € 9,80, das Holzhackergröstl um € 8,90 die Malakoffnockerln € 4,90 befand sich alles im normalen Preisrahmen.
Getränke von einem Cola 0,25l € 2,50 und ein Mineralwasser 0,35l €2,50.

Die Gesamtzusammenfassung. Sehr schönes Lokal, angenehmes Publikum mit Alterspanne vom Kind bis zu Senior, extrem gutes Personal und ausgezeichnetes Lokal. (Empfehlenswerte Homepage mit Bildern von den Speisen und vielen Details zum Lokal.)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir13Lesenswert8
Letzter Kommentar von am 13. Dez 2014 um 19:36

Ich habe ja auch gar nicht behauptet, dass es so ist!!!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. Oktober 2013
lexxal
62
7
12
3Speisen
3Ambiente
4Service

Wir besuchten das Einstein - ausnahmsweise mit einem Gutschein und reservierten auch direkt Online.

Vorteil eines Gutscheins: Das Restaurant weiß was gegessen wird und die Wartezeiten sind daher überschaubar. Unser Besuch im Einstein dauerte keine Stunde was uns auf Grund unserer Müdigkeit sehr gelegen kam.

Wir bekamen ein sehr gut gefülltes Schnitzelreindl, serviert auf Gurken und Erdäpfel Salat sowie Bratkartoffel.
Ich persönlich fand es genial - vor geschnittenes Essen :-))) Ich mag keine Gurken, jedoch schmeckte mir dieser Gurkensalat ausgesprochen gut. Der Erdäpfel Salat war auch geschmacklich fein. Die Portion war ein Wahnsinn, ich war äußerst gesättigt und konnte nicht mal alles auf essen.
Beim Schnitzel an sich kann zwischen Schwein und Pute gewählt werden - ich wählte Pute und war äußerst zufrieden. Ein klassisches Schnitzal von der Pute, nicht zu dick, schmackhafte Panade und mundgerecht geschnitten.
Nachteil bei geschnittenem Essen: Es kühlt natürlich ziemlich schnell aus, leider war das Reindl auch nicht wirklich heiß - sonst wäre das Essen möglicherweise länger warm geblieben - dafür wäre der Salat dann auch warm geworden - eine Trennung wäre sinnvoll :)

Nachspeise:
Malakoffnockerln mit Schlagobers: waren der Burner ! 4 Stück, in der Mitte ein Gupf Schlagobers. Ich kann nichts dazu sagen, außer geschmacklich ansprechend, Konsistenz hervorragend und Portion mehr als ausreichend.

Serivice: ich glaube wir hatten den nettesten Kellner überhaupt. Er war SEHR bemüht, lächelte durchwegs und war zuvor kommend. Keine "Abfertigung" trotz Gutscheinbesuch - dafür gab es auch ein Trinkgeld gemessen am "Normalpreis" :)

Wir saßen übrigens im Nichtraucherbereich, welcher groß gestaltet ist. Ebenfalls bietet das alte Gebäude ein schönes Ambiente.
Ich glaube wir hätten für die Online - Reservierung 2 Pfiff erhalten sollen, bekamen wir nicht, haben aber auch nicht mehr extra nach gefragt :-)

Fazit: uns hats geschmeckt, bodenständige Hausmannskost zu adäquaten Preisen gut mit der Ubahn erreichbar - GEFÄLLT UNS !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir7Lesenswert2
Kommentar von Selma "Einstein" am 1. Nov 2013 um 22:36

Ihr Kommentar freut uns sehr, ganz liebe Grüße "das geniale Einsteinteam"

Gefällt mir1
am 5. Oktober 2013
Plplace
2
1
1Speisen
5Ambiente
0Service

Unfreundliche Bedienung und falsche Dinge kamen an den Tisch, bei Hinweis wurde man nur anschnauzt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 9. Mai 2013
Experte
Fay
123
21
20
3Speisen
4Ambiente
2Service

Ich war schon öfter im Café Einstein, aber nachdem ich in den letzten Tagen wieder einmal vorbei geschaut habe, gibt es jetzt einen aktuellen Bericht.

Speisen: Eigentlich wollte ich ja ein Mittagsmenü. Dass es laut Karte von 12.00 bis 15.00 um 4,90 gibt und später um einen etwas teureren Preis. Um 14:15 war das Mittagsmenü allerdings schon aus - und das ist mir dort nicht zum ersten Mal passiert. Man könnte also durchaus auf der Karte ein "Solange der Vorrat reicht" ergänzen.
Nachdem aber im Einstein momentan auch die Spargelwochen angebrochen sind, fiel mir die Entscheidung nicht allzu schwer, es ist dann ein Spargelrisotto geworden. Leider war ich davon ein bisschen enttäuscht, da mit dem Spargel sehr sparsam umgegangen wurde. Ich vermute fast, dass das Risotto ohne den Spargel angemacht wurde bzw. der Spargel zu einem sehr späten Zeitpunkt untergemischt wurde, weil das Risotto selbst gar nicht nach Spargel geschmeckt hat - und sehr viele Spargelstückchen waren dann leider auch nicht zu finden, hauptsächlich übrigens weiße, ich hätte mir mehr (grüne) gewünscht.
Das Risotto selbst war aber sonst sehr gut, perfekte Konsistenz, an Käse würde nicht gespart und die Portion war auch recht groß (Kostenpunkt übrigens 9,90). Daher gibt es gerade noch eine 3, auch, weil ich von vorherigen Besuchen noch im Kopf habe, dass die anderen Speisen sich auch geschmacklich im guten Mittelfeld bewegen.

Ambiente: Das Einstein ist für mich von der Einrichtung her mehr ein Beisl als ein Kaffeehaus, mit viel Holz, sehr gemütlich. Nichtraucher und Raucherbereich sind durch eine Glasschiebetür getrennt. Punkteabzug gibts, dass man mal wieder durch den Raucherbereich gehen muss, um zu den Toiletten zu kommen bzw. zum Trinkbrunnen. Das ist eine ganz tolle Idee des Einstein - jeder Gast kann sich gratis Leitungswasser holen, bei dem Trinkbrunnen gibt es außerdem verschiedene Sirupsorten zur ebenfalls freien Entnahme. Außerdem gibts gratis W-Lan und auch einige Steckdosen, wenn man mal mit Laptop unterwegs ist.

Service: Ich war gestern nicht zufrieden mit dem Service. Alles hat gestern sehr lange gedauert, von der Bestellungsaufgabe(möglichkeit) bis zur Lieferung der Bestellung. Außerdem hat die Kellnerin nach dem Abräumen kein einziges Mal mehr zu unserem Tisch geschaut, um zu fragen, ob wir noch etwas möchten. Lediglich, als wir schon im Gehen begriffen waren und es um die Bezahlung ging, ging es auf einmal doch schnell. Meine Begleitung meinte, ich solle nicht so streng sein, weil wir doch im hintersten Winkel gesessen wären, aber mich hat das nicht so ganz überzeugt, eben weil auch wenig los war.

Fazit: Auch hier glaube ich, dass ich beim Service einfach einen schlechten Tag erwischt habe, bislang war das Service eher bei der 3 angesiedelt, mit Tendenz nach oben. Das Einstein ist ein gemütliches Lokal, mit eher gehobenen Preisen, aber tollen Aktionen, wie beispielsweise der Vorbestellung übers Internet, wo man für manche Speisen bis zu 50% sparen kann. Stammlokal von mir wird es keines, aber hin und wieder ist es ganz nett.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir3Lesenswert
am 12. März 2012
TeresaM
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

das cafe einstein hat einen sehr gute ubahn anbindung und serviert echt gutes essen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Mär 2012 um 13:51

echt gut = 5 Ubahnbindung = 5 für's Ambiente Eh klar! Teresa, ich hoffe, du bist im wirklichen Leben nicht so leicht zufrieden zu stellen.

Gefällt mir2
am 22. Jänner 2012
Asia
6
1
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Ich war zweimal im Einstein und zweimal haben wir Frühstück zum Quadrat bestellt! Absolut Hammer – vor allem für Spätaufsteherin wie ich, weil ich es nie schaffe schon um 9 im Lokal zu sein und im Einstein kann man Frühstück jeder Zeit bestellen!
Die Reservierung im Internet hat super geklappt. Nachdem wir das Lokal betreten haben, wurden wir sofort bedient. Obwohl es ziemlich voll war, haben wir sehr schnell unser Frühstück bekommen – lecker lecker lecker! Und auch die Getränke prima, Kaffee hat mir gut geschmeckt, was nur selten der Fall ist. Wir haben dann noch nachbestellt und es hat auch super funktioniert. Dazu großes Lob dafür, dass man sich Wasser mit Holundersirup umsonst einschenken kann.
Der einzige Nachteil war der Kellner, der uns bei unserem ersten Besuch bedient hat - ziemlich salopp, zwar sehr schnell aber salopp. Ich habe zum Beispiel nicht verstanden, was er gemurmelt hat, als er uns den Ablauf des Frühstücks erklärt hat. Ich bin zwar keine Deutschmuttersprachlerin, komme aber mit dem Österreichischen ziemlich gut zurecht, hatte trotzdem Schwierigkeiten , den Kellner zu verstehen. Mein Freund ist aber schon ein Deutschmuttersprachler und hat den Kellner auch nicht verstanden. Vielleicht war das für ihn offensichtlich, wie das Früchstück abläuft, für mich beim ersten Besuch aber nicht. Wir haben auch ziemlich lange gewartet, bis wir nachbestellen konnten, weil er so schnell an unserem Tisch vorbeigegangen ist.
Das Essen aber insgesamt empfehlenswert, die Bedienung auch gut, es kommt nur manchmal an den Kellner an

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. Jänner 2012
Update am 22. Jänner 2012
ZERO
8
1
2
3Speisen
3Ambiente
4Service

Mittlerweile war ich bestimmt schon 15 mal im Einstein essen und werde auch wieder kommen. Nichts desto trotz gibt es leider auch ein paar Kritikpunkte.

Meist essen wir dort das Frühstück zum Quadrat, also dieses All-You-Can-Eat Frühstück. Das Frühstück bekommt man dort rund um die Uhr. Das Essen ist geschmacklich immer sehr gut und die Qualität der Speisen stimmt in der Regel.
Was jedoch gar nicht geht und warum es auch bei den Speisen "nur" eine 3 gibt: Es ist schon mehrmals vorgekommen, dass die Frühstücksteller offensichtlich schon länger vorbereitet waren. Dies wäre zwar grundlegend nicht schlimm, wenn sich jedoch der Käse am Teller schon eindreht und schwitzt und der Schinken am Rand komplett vertrocknet ist, frage ich mich, was sich die Küche dabei denkt! Das Grieskoch am Quadratteller sollte auch warm sein, was nicht immer der Fall ist. Auch beim Frühstücksmüsli ist es schon öfters vorgekommen, dass die geschnittenen Bananen darin nur noch ein brauner Brei waren. Kommt man am frühen Morgen frühstücken, ist alles frisch. Konsumiert man das ganztags angebotene Frühstück jedoch am Nachmittag, erhält man das vertrocknete Zeug vom Vormittag.
Nichts desto trotz passt das vorgesetzte Essen aber in der Regel.

Beim Service hebt sich das Einstein deutlich hervor. In Wien muss man leider schon fast grundlegend von schlechtem Service ausgehen und ist überrascht wenn der Kellner nett ist. Zum Glück ist dies im Einstein nicht der Fall. Hier sind die Kellner in der Regel sehr freundlich, schnell und machen einen motivierten Eindruck. Besonders positiv hervorheben kann ich die Kellner Andreas, Paval und Rick.
Leider scheint das Einstein in letzter Zeit einige neue Kellner eingestellt zu haben, wovon nicht alle so freundlich sind. Zum Teil werden sie gleich pampig wenn man Extrawürstl will und sie nicht wissen wie sie das gewünschte in den Bestellcomputer eintippen sollen. Die neuen Kellner sollten auch besser am Bestellcomputer eingeschult werden. Hier klappt definitiv noch nicht alles reibungslos und nicht immer kommt das Essen so wie bestellt (liegt aber daran, dass der Kellner das falsche antippt, da beim richtigen Kellner alles passt). Deswegen gibt es beim Service nicht die volle Punktezahl.
Man bekommt seine Bestellung in der Regel sehr schnell. Auch wenn viel los ist.

Das Einstein hatte zwar Ende letzten Jahres mal aufgrund eines Umbaus geschlossen, den ersten Stock haben sie dabei jedoch ausgelassen. Oben wäre ein neuer Anstrich doch schon SEHR empfehlenswert. Auch würde ich mir allgemein mehr Licht beim Essen wünschen.

Durch die Apps für iPhone und Android gibt es auch immer wieder Gutscheine mit denen man Essen oder Trinken vergünstigt oder sogar kostenlos bekommt. Für Durstige gibt es auch einen Trinkbrunnen an dem man sich kostenlos Wasser und Sirup in einem Glas holen kann. Das finde ich wirklich super!

Fazit: Etwas schade finde ich es, dass manchmal die erste kleine Enttäuschung kommt, wenn ich sehe welcher Kellner für meinen Tisch zuständig ist. Ansonsten kann ich das Einstein jedoch wirklich sehr empfehlen und ich werde mit Sicherheit wieder hingehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir2Lesenswert2
am 4. Dezember 2011
thaidog
34
2
4
4Speisen
3Ambiente
4Service

Mein Mann und ich gehen gerne spät frühstücken und so bot sich das Einstein mit seinen sehr flexiblen Frühstückszeiten "immer" optimal an. Wir gehen jetzt seit einem Jahr immer wieder hin. Das Frühstück zum Quadrat bietet für jeden etwas und man kann sich dazu ja immer noch Eier in jeglicher Form (bei uns war der Speck ganz cross gebraten), Obst, Müsli, etc. bestellen. Ganz toll schmecken die Riesensalzstangerl und der ausgezeichnete Caffe. Leider zahlt man jetzt jeden weiteren Caffe "normal". Im Sommer wurde jedes weitere Heißgetränk miot 1,-- Euro verrechnet, was uns natürlich als "Caffetrinker" noch öfters hinführte. Jetzt halten wir doch immer auch nach neuen Frühstückslokalen nachschau. Bis zum Sommer blieben wir dem Einstein ob seines tollen Caffeangebotes treu.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Jän 2013 um 01:39

amarone natürlich, meine Tastatur lässt manchmal aus, sorry

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. November 2011
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
3Ambiente
0Service
19 Fotos1 Check-In

Nach all dem Guten, das auch an dieser Stelle über das Frühstücksangebot im Einstein zu lesen war, hat es uns - die vegetarische bessere Hälfte und mich - nun also auch wieder hingezogen. Zwar kannte ich das Einstein seit vielen Jahren als Platz an dem man zu jeder Tageszeit ein recht ordentliches Schnitzel zu durchaus vernünftigen Preisen bekommt, als Frühstückslokal war es aber ein absolutes Novum für mich.
Reserviert hatten wir online, was im doppelten Sinne gut war. Denn zum einem wurden wir mit zwei Pfiff Bier begrüßt und zum anderen wäre das Lokal bei unserem Besuch an einem Samstag zu Mittag schlicht und einfach zu voll gewesen...

Wir entschieden uns für das hier schon erwähnte "Frühstück zum Quadrat", also einem mehr oder weniger "all you can eat"-Frühstück, das getränketechnisch mit Kaffee nach Wahl und frischgepresstem Orangensaft aufwartet. Während ich einen doppelten Espresso bestellt hatte und die bessere Hälfte einen Capucchino, kam nach einer viel zu langen Wartezeit ein Kellner, der mit den Worten - Schmäh ohne - "zwei Kaffee" zwei Tassen mit identem Inhalt abstellt und wieder ging.

Das war übrigens für längere Zeit das letzte Mal, dass ein Kellner etwas an unseren Tisch brachte. Geschlagene 45 Minuten mussten wir warten, bis zunächst also die Basisvariante des Frühstücks an unserem Tisch stand.

Bei der Basisausstattung (Schinken-Käse-Teller, Gebäcks, Eier mit Schinken oder Speck , Grieskoch, usw.) kam zunächst einmal ein vegetarisch bestellter SCHINKEN-Käse-Teller für die vegetarische bessere Hälfte. Und mein Schinken-Käse-Teller war bereits so abgestanden, dass der Käse bereits so schwitzte wie ein Sportler an an einem heißen Sommertag. Noch dazu wurde mir eine Portion Schinken mit Spiegeleiern gebracht, obwohl ich klar und deutlich die Spiegeleier mit Speck bestellt hatte, noch dazu mit der Bitte, den Speck doch möglichst knusprig zu machen. Als dann nach der Reklamation tatsächlich Speck mit Spiegeleiern kam, war der Speck so ziemlich das genaue Gegenteil von knusprig...

Weiters was der Grieskoch bei meinem Basisfrückstück - dem abgestandenen mit dem schwitzenden Käse - logischerweise bereits kalt. In der neuangelieferten Variante des Käse-Käse-Tellers der besseren Hälfte war der Grieskoch tatsächlich warm...

Neben dem Basisfrühstück bestellten wir noch gemeinsam ein Schnittlauchbrot, ein Müsli mit Früchten und ein Ei im Glas. das Schnittlauchbrot war mit Abstand der beste Teil des gesamten Frühstücks, das Ei im Glas war glibbrig - was in einem Lokal in dem täglich dutzende weiche Eier servier werden nicht passieren darf - und das Müsli war ausnahmsweise in Ordnung!

Insgesamt waren wir erschüttert, wie miserabel das Service in unserem Fall abgelaufen ist, wie viele Fehler bei einem simplen Frühstück passieren können und wie lange man auf die allereinfachsten Dinge warten muss. Wir zahlten und gingen...

Für die Zukunft hat uns dieser Besuch im Einstein verdeutlicht, dass es wohl viel besser ist in Lokale frühstücken zu gehen, die auch wirklich darauf spezialisiert sind. Egal ob zu einem fixpreislichen Brunch oder einem Frühstück, bei dem alle Komponenten einzeln zu zahlen sind: alles ist angenehmer als mit einem so enttäuschtem Gefühl im Bauch ein Lokal zu verlassen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir2Lesenswert1
am 3. November 2011
thoranius
25
18
8
4Speisen
3Ambiente
4Service
2 Fotos1 Check-In

Ich war heute mit meiner besseren Hälfte, im Einstein auf 2 x Frühstück zum Quadrat und ich muß sagen es war ein absoluter Genuss.

Frühstück zum Quadrat ist eine Art All-you-can-eat Frühstück, wobei es kein Buffet gibt, sondern man bekommt 1 Teller auf dem dann alles drauf ist was man möchte. Bei Bedarf kann man dann so oft Nachschub haben wie man möchte.
Dazu gibt es 1/4 Orangen saft, frisch gepresst und 1 x Tee(12 verschiedene) oder 1 x Kaffee (15 verschiedene) gratis dazu.

Wenn man das erstemal dort ist, ist es wichtig, vorher zu schauen was es alles an "einzelkomponenten" für das Frühstück zur Verfügung stehen und sich dann davon etwas aussuchen, das man gleich haben möchte. So spart man sich dann zb. Gervais oder Rohkost und bekommt gleich Joghurt oder Früchte.

Inkludiert ist auch 1x Ei, egal ob Ei im Glas, Spiegelei oder Hartes/weiches Ei. Das kann man aber auch auf Ham & Eggs, Rührei umändern, das ganze bei gleichem Preis.

Der Service war sehr nett und schon um 08.00 immer einen Scherz auf Lager. Was ich persönlich sehr schätze.

Zum Lokal selber: Trotz Umbau im Sommer hat sich nicht wirklich sehr viel geändert und somit hat sich am Charm des Einsteins nichts geändert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 3. November 2011
Gamina
5
2
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Das Frühstück zum Quadrat kann ich nur empfehlen ! Das Ambiente ist einmalig, das Personal sehr freundlich und bemüht, das essen einmalig!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 1. November 2011
vanilletraum
46
3
5
4Speisen
4Ambiente
5Service

Ich kann mich koala nur anschliessen - genau so ist es.
frühstück sehr gut, Service sehr gut und aufmerksam. Ambiente beiselmässig aber sehr angenehm. Hatten auch das All-in Frühstück - sehr zu empfehlen, achtung meiner meinung nach grosse portionen (spiegelei mit Schinken sind zb. 3 Eier). Sehr gefallen hat mir auch das Online-reservierungssystem mit Tischauswahl!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 15. August 2011
lutti
1
1
4Speisen
4Ambiente
0Service

ich finde es gut, dass jetzt renoviert wird. Ich würde aber anregen, das Servicepersonal auch einmal zu renovieren, denn die sehen aus wie die ärgsten Penner, wenn man die ansieht, kann es einem nur ekeln. Das ist absolut schlimm in so einem super Lokal. Ich bin dort seit Jahre Gast, aber das letzte Mal musste ich mich schon sehr wundern, wie verdreckt, mit löchrigen Schuhen und schmutziger Kleidung das Personal ihre Arbeit macht. Aufgrund dessen wollte meine Freundin und ich gleich gar nichts essen, denn wenn das Küchenpersonal auch so aussieht, kann man sich nur seinen Teil denken. Schade, ich war so gerne Gast in dem Lokal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 17. Juli 2011
MonikaB
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

sehr kinderfreundlich, sehr sehr nett, sehr sehr freundlich, wir kommen immer wieder :-)))

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. März 2011
Hibiskus8
102
15
7
3Speisen
3Ambiente
3Service
1 Check-In

Gestern Abend nach dem Rathausplatz sind wir noch ins Einstein um uns aufzuwärmen und eine Kleinigkeit zu essen.
Warum das Lokal als Cafe geführt wird, ist mir nicht so ganz klar denn optisch ist es für mich ein sehr uriges originelles Bierlokal.
Bei der Bewertung tue ich mir diesmal allerdings extrem schwer und ich hab mich jeweils für die goldenen Mitte entschieden.
Denn rein optisch (ohne Gäste) würd ich fürs Ambiente durchaus eine 4-5 geben. Es gibt viele nette abgetrennte Ecken, originelle Deko und wirkt mit dem vielen Holz sehr gemütlich und gemütlich. Übervoll (wie dort vermutlich fast immer) und der Lautstärke war es hingegen alles andere als angenehm, noch dazu bekamen wir nur den Tisch gleich nach der Schwenktür im Nichtraucherbereich. Die Drehtür stand keine 3 Sekunden still, es war einfach unglaublich was sich dort abspielte. Die Kellner hasteten im Eiltempo mit vollen Tabletts vorbei, die Chefin (oder Geschäftsführerin ?) wuselte unentwegt hin- und her um für die laufend neu hereinströmenden Gäste noch wo ein freies Plätzchen zu finden, was ihr erstaunlich gut gelang. Dort zu arbeiten muss der absolute Stressjob sein. Obwohl nicht gerade wenig Kellner im Eilschritt unterwegs waren liefen sie mindestens 15 Minuten an unserem Tisch vorbei. Als wir dann einem zuriefen, dass wir auch gern mal bestellen wollen, wurden wir noch zweimal mit den Worten „bin gleich bei ihnen“ vertröstet. Trotz sichtlich gestresst, war das Personal aber durchaus höflich und großteils freundlich.
Auch hier ist die Bewertung schwer, denn die Kellner an sich müssten eine 5 bekommen, für ihren enormen Stress dem sie ausgesetzt sind und ihren Einsatz. Im Vergleich wirkt mitunter der Schweizerhaus Job ruhig :-) Genauso ist aber verständlich wenn man nur eine 1-2 gibt, wenn man selber in einer ruhigen Ecke sieht und ewig auf vieles wartet und nicht mitbekommt, was sich da im Bereich der Drehtür abspielt.
Diese ist in diesem Lokal wirklich ein großer Nachteil. Einerseits schwenkt sie fast permanent hin und her (erstaunlicherweise hielt sich der Rauch der durchdrang aber in Grenzen) auf der anderen Seite ist sie ein richtiges Hindernis und Nadelöhr für die Kellner, da immer nur einer mit Tablett hindurchkann. Da alle Speisen und Getränke vom vorderen Raucherbereich in den nicht kleinen hinteren Nichtraucherbereich gebracht werden müssen, staut es sich dort dementsprechend mit all den ankommenden und aufbrechenden Gästen.
Aber nun zu den Speisen. Wir entschieden uns für einen Backhendlsalat zu 7,20 und ein Bierbeislbrot mit Brokkoli und Schinken, mit Käse überbacken. Mein Brot hätte vielleicht etwas dicker sein können, war aber ausgesprochen gut und mit 5,80 durchaus preiswert.
Der Salat überzeugte meinen Mann hingegen weniger, er fand die Joghurtmarinade sehr fad vom Geschmack, es gab auch nur Eisbergsalat (sehr grob zerteilt) mit 4 Cocktailtomaten. Die darauf verteilten Hühnerstreifen waren aber ok. Das Bier schmeckte meinem Mann sehr gut, da ich eine Bierverweigerin bin entschied ich mich wie fast immer für einen Apfelsaft gespritzt. Ich wurde noch gefragt normal oder naturtrüb und ich wählte zweiteren. Dass der allerdings mit 6 Euro zu Buche schlug fand ich dann schon extrem heftig, vor allem im Gegensatz zu meinem Brot.
Als wir dann gingen und uns durch noch volleren Raucherbereich wühlten, fand ich die Musik dort unerträglich laut. Aber für viele dürften genau diese Art Lokal das non plus ultra sein, sonst wäre es sicher nicht soo voll.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir1Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 19. Jul 2011 um 20:33

@unregistered: ich persönlich meide zwar Raucher und Rauchbereiche wo es nur geht, aber soo rigoros wie du denk ich trotzdem nicht. Denn wenn es die Möglichkeit gibt, für R und NR Platz zu haben, warum soll man es den Rauchern nicht ermöglichen auch beim essen zu rauchen? Ganz offensichtlich ist der Bedarf da.

Gefällt mir
am 17. Dezember 2010
Beschreiber
1
1
3Speisen
3Ambiente
2Service

der totale Reinfall: ich habe für unsere Weihnachtsfeier im September einen Tisch für 12 Personen bestellt; es wurde im Detail besprochen, dass im Obergeschoß drei Tische aneinandergestellt werden, sodass 12 Personen Platz finden. Am Tag der Weihnachtsfeier versicherte ich mich noch einmal telefonisch, dass unsere Bestellung ok geht.

Tatsächlich bekamen wir dann im Erdgeschoß einen Tisch, an dem bestenfalls acht Kleinkinder PLatz finden konnten. Unsere Stimmung kann man sich ausmalen.

Fazit: wenn Euch Eure Veranstaltung irgendetwas bedeutet, dann Hände weg von diesem wortbrüchigen Partner!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 14. November 2010
Menina
19
1
2
4Speisen
4Ambiente
5Service

War gestern zum ersten Mal im Einstein.. Muss fast sagen, dass es leider übervoll war. Haben aber trotzdem sehr schnell einen Platz an der Bar bekommen, was wir auch dem wirklich sehr freundlichen, netten und bemühten Chef zu verdanken hatten!
Trotz extremen Stress war das ganze Personal sehr freundlich, bemüht und flott.
Das überbackene Brot und die Kaiserspritzer waren wirklich gut.
Selten so einen brutalen Musik-Mix in einem Lokal gehört, nach dem 3. Spritzer funktioniert's dann aber ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 16. Nov 2010 um 10:10

@Menina: Ich schliesse mich Deiner Argumentation bezüglich der Bewertungen voll und ganz an. Auch ich bin der Meinung, dass z.B. ein Haubenlokal und ein Bierlokal zwei verschiedene Kategorien von Lokalen sind. Und dass beide Lokale - wenn ich wirklich sehr zufrieden bin - von mir auch eine "5" erhalten. Einige Restaurant-Tester vertreten eher die Denkschule der absoluten Bewertungen - auch OK - so ist das Leben.

Gefällt mir1
am 27. August 2010
Fair
48
13
10
1Speisen
3Ambiente
2Service
1 Check-In

Ich bestellte mir eines der vielen Frühstücksvariationen. In der Beschreibung stand: Schinken, Käse, Ei u.s.w.

Ich denke bei einem Ei nicht an ein hartes Ei, sondern vielmehr an ein weiches Ei. Doch das war hart und kalt. - Ich bestell es nicht mehr!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 31. Dezember 2009
josti
43
3
4
3Speisen
3Ambiente
3Service

Das Einstein ist ein nettes, uriges Lokal mit einer guten Lage, sodass man das Lokal nach diversen Events am Rathausplatz besuchen kann. Egal ob im Sommer oder im Winter.

Ich war vor kurzer Zeit mit Freunden dort und die Auswahl von Biersorten war riesig, das Essen waren gut.
Es gibt verschiedene Brote und andere deftige Speisen.
Den Kaffee hab ich noch nicht probiert, aber die Süßspeisen (Kaiserschmarren & Salzburger Nockerl) waren köstlich.

Das Personal war bemüht, aufmerksam und flott. Wir waren schon oft Gäste und werden auch weiterhin dieses Lokal besuchen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 19. August 2009
schnapi69
1
1
3Speisen
4Ambiente
0Service

wenn einmal das servicepersonal die gäste nicht mehr sieht, weil sie die nase zu hoch tragen ist es bedenklich.

bin mittlerweile schon zweimal wieder gegangen, weil sie zwar sehr freundlich grüßen, aber keiner fragt dich, ob du was willst.

wenn du das glück hast gefragt zu werden wartest dann ewigkeiten auf einen kaffee.

danke liebes einstein! -

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Cafe Einstein - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 19.08.2009

Master

3 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK