RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
36
36
Gesamtrating
36
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Aurelius Restaurant & WeinbarAurelius Restaurant & WeinbarAurelius Restaurant & Weinbar
Alle Fotos (6)
Event eintragen
Aurelius Restaurant & Weinbar Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Hochpreisig
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Aurelius Restaurant & Weinbar

Marc Aurel Straße 8
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Mediterran, Italienisch, Fisch Spezialitäten
Lokaltyp: Restaurant, Weinbar, Vinothek
Tel: 01 535 55 24
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Aurelius Restaurant & Weinbar

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
1
3
1
2
1
0
1
Ambiente
5
1
4
2
3
1
2
1
1
0
Service
5
1
4
2
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. März 2015
Experte
kuechenmeister
193
27
25
4Speisen
4Ambiente
4Service

Gemeinsam mit den benachbarten Lokalen Kornat und Le Salzgries macht das Aurelius die Marc-Aurel-Straße zu einem Hotspot für Meeresfrüchte-Liebhaber, eine Gourmet-Spezies, die es in Wien sonst wirklich nicht leicht hat. Vorweg – das Aurelius kann mit den arrivierten Nachbarn locker mithalten. Der Gault Millau anerkennt das mit einer Haube, ich mit einem abendlichen Besuch zu zweit.

Das Lokal hat eine schmale, verglaste Front zur Straße, die den Blick auf die gut bestückte Weinbar freigibt. Der Speiseraum des Restaurants schließt dahinter dort an, wo früher wohl ein Hof war, jetzt ein modern gestylter Gastraum ohne seitliche Fenster, aber mit Tageslicht von der Decke. Lederbespannte Hochlehner, dunkler Holzboden, edles Holz und Schiefer an den Wänden, dezente Beleuchtung, ein wenig Blumenschmuck, weiß gedeckte Tische – modern-maritim, ja elegant ist es hier. Aus den Lautsprechern tönt sanfte Lounge-Musik.

Der Kellner führt uns an der Kühlung, in der neben den obligaten Goldbrassen und Branzini auch ein paar Seezungen und Petersfische beträchtlichen Kalibers auf Eis auf ihre Esser warten, vorbei an unseren Tisch und bringt die Karte. Die ist erfreulicherweise kurz, was der Frische der Zutaten natürlich zugute kommt. Wir werden auch gleich fündig, während wir uns noch dem einfachen Gedeck aus Brot und zwei Sorten Oliven widmen – übrigens hervorragenden Oliven.

Ich starte mit einem Meeeresfrüchte-Antipasto: zwei, drei Vongole, Shrimps, gegrillter Oktopus, ein gegrillter Kalmar, eine Jakobsmuschel in Trüffelsoße, ein wenig Salat. Die Shrimps vielleicht ein wenig zu gewöhnlich für den Anspruch des Lokals, ansonsten durchwegs hervorragend. Bis auf die Jakobsmuschel alles kalt serviert. Ein exzellenter Einstieg.

Meine Frau ist mit dem Thunfischcarpaccio sehr zufrieden. Der Fisch vom Feinsten, hauchdünn geschnitten, sorgfältigst mariniert, gerösteter Sesam gibt dem Gericht einen besonderen Touch.

Danach ein schwarzes Risotto. Sieht aus wie das, womit die Straßenarbeiter jetzt im Frühjahr die Schlaglöcher schließen, riecht und schmeckt aber ungleich besser. Sehr würzig, ich schmecke etwas zu viel Parmesan, der Reis hat ordentlich Biss, das Gericht könnte ein wenig cremiger sein. Oben drauf thront eine ganze, mittig aufgeschnittene, exzellente gegrillte Sepia.

Die Weine – glasweise bestellt – sind ein Sauvignon aus der Steiermark und der gemischte Satz vom Wieninger. Leider schon Jahrgang 2014. Ein saures Trauerspiel, finde ich, aber den Gästen am Nachbartisch scheint er zu schmecken. Und irgendwer muss den Wein, der im Daueregen des letzten Sommers entstanden ist, schließlich trinken. Ich schicke meinem Lieblingswinzer gleich ein SMS mit dem Text „Was ist denn vom 13er noch da?“

Zu Erfreulicherem – dem Dessert. Eine karamellisierte Orangencreme mit Schokomousse und eine Panna Cotta mit Sorbet, beide vorzüglich, beschließen ein hervorragendes maritimes Abendessen nahe dem Donaukanal.

Fazit: Definitiv eine der besten Wiener Adressen für Meeresfrüchte- und Fischliebhaber.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Lesenswert6
am 8. Juli 2014
Dreamhunter
4
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Wir gehen regelmäßig ins Aurelius essen, da wir um die Ecke wohnen. Bis dato sind wir immer mit sehr positiven Eindrücken nach Hause gegangen.

Die Kellner sind sehr professionell, besonders was die Weinbegleitung betrifft. Die Weinkarte ist nicht so groß, allerdings kann man zwischen österreichischen und internationalen Weinen immer wieder etwas Spannendes finden. So gibt es neben einem Gemischten Satz von Wieninger auch kroatische Weine.

Die Küche ist gehoben mediterran mit Schwerpunkt auf Fisch. Besonders lieben wir den Fisch in Salzkruste, auch die verschiedenen Vorspeisen (Scallops mit weißer Trüffelsauce) und Fischsuppen sind nicht zu verachten!

Im Sommer kann man im kleinen Gastgarten sitzen, drinnen ist es zu ebener Erde eher sachlich eingerichtet, im Keller befinden sich noch Extraräume für geschlossene Gesellschaften.

Das Lokal ist nicht ganz billig, allerdings hat Qualität seinen Preis.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 27. Februar 2013
mikeg79
1
1
0Speisen
1Ambiente
2Service

unfreundliche Begrüßung, die konnte wenigstens der Kellner wett machen.
Die Speisen waren lauwarm bis kalt und ungenügend gewürzt.

bis auf die preislage ist hier wenig hochklassig

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 9. Apr 2013 um 07:41

hervorragendes Fischlokal

Gefällt mir
am 13. Februar 2011
oligoplan
1
1
3Speisen
4Ambiente
2Service

Fischqualität OK, Risotto zum Oktopus war absolut versalzen. Trotz freundlicher Reklamation absolut keine Reaktion oder Entschuldigung. Damit macht man sich keine Freunde.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 30. August 2010
curnonsky
26
3
3
5Speisen
5Ambiente
4Service

jezt viermal hier gewesen, wir wurden noch nie enttäuscht. sehr guter wolfsbarsch mit mangold und als vorspeise oktopussalat. sehr aufmerksame bedienung.
Unserer meinung nach eines der besten fischlokale wiens.
bei Hitze mit der Temparatur des Rotweines aufpassen - dann wirds perfekt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Aurelius Restaurant & Weinbar - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1160 Wien
10 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
1040 Wien
0 Bewertungen
1030 Wien
44 Bewertungen
1010 Wien
19 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 30.08.2010

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK