RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
48
44
40
Gesamtrating
44
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Wirtshaus im HofgasslWirtshaus im HofgasslWirtshaus im Hofgassl
Alle Fotos (19)
Event eintragen
Wirtshaus im Hofgassl Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 471
|
7658
Burgenland
Rang: 5
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
geschlossen
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-23:00
Letztes Update von:
Lukrez
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Wirtshaus im Hofgassl

Rathausplatz 10
7071 RUST
Burgenland
Küche: International, Österreichisch, Fusion
Lokaltyp: Restaurant, Gasthaus, Gasthof
Tel: 02685 60763
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Wirtshaus im Hofgassl

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
2
3
2
1
0
Ambiente
5
1
4
4
3
2
1
0
Service
5
1
4
3
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Dezember 2016
Experte
Alphawoelfin
89
16
20
5Speisen
4Ambiente
4Service

Das sehr lange Wochenende verleitet uns zu einem Ausflug an den Neusiedler See, eventuell verbunden mit einem Adventsmarkt.

Ein Freund empfahl uns vor kurzem das "Hofgassl" und so reservieren wir vorab telefonisch einen Tisch für Freitag, gegen 12.30. Wie wir erfahren, muss bis spätestens 13.30 das Essen bestellt sein, weil die Küche nur bis 14 Uhr geöffnet ist.
Aber natürlich dürfen wir länger im Restaurant sitzen bleiben.

Der Rathausplatz in Rust ist auch ohne Navi zu finden. Parkplätze gibt es reichlich.
Wie schon schön beschrieben, geht es durch einen Laubengang nach hinten. Zuvor rechts weg die Küche und links weg die Toiletten (was bedeutet, man muss im Winter bei Schnee übers Freie zur Toilette pirschen).
Wir werden von Frau Pilz sofort freundlich empfangen und weil wir im Rauchbereich reservierten, gleich anschließend zur Schank in das Restaurant geführt. Es ist ein nicht allzu grosser Raum.
Der Nichtrauch-Bereich ist vis a vis im anderen Haus untergebracht.

Der Tisch ist mit weißem Stoff eingedeckt, einem kleinen Glas mit hübschen Weihnachtskugeln, Salz-Pfeffermühle. Wie sich später herausstellt, funktioniert die Pfeffermühle nicht.

Ein freundlicher, ungarischer Kellner offeriert uns Muskateller- und Veltlinerfrizzante von Szigeti. Ja, gerne, immer her damit. Ich kenne diese Frizzanti und sie schmecken wie erwartet sehr gut. € 5,90.

Die Speisekarte ist äusserst interessant, wenngleich nicht übergroß.

Es gibt Standards und eine sog. Adventkarte.

Als Vorspeise würde es mich nach der Gänseleber gelüsten. Und wir sind ja im Burgenland, mit all den Millionen Weidegänsen. Da kann nichts schiefgehen. Zur Sicherheit frage ich den Kellner, woher diese Leber sei. "Aus Frankreich". Na, danke. Dann doch etwas anderes.

Ich entscheide mich für das gebackene Bio-Ei auf Jungrindtartare und Spinatcreme, 15,90.
Der liebe Begleiter wählt eine Rindsuppe mit Grießknödel.

Danach soll es für mich Spanferkelbrust und für ihn Neusiedlerseewaller werden.

Als Gedeck (3,50) kommt frisches, lauwarmes, hausgemachtes Brot, ein Töpfchen Schweineschmalz und Olivenöl.
Dieses Brot! Mmmmmmmm. Das Schweineschmalz ist offenbar mit Frischkäse und Kräutern aufgeschlagen worden. Obwohl ich mich zurückhalte (meine Galle dankt es mir), kann ich doch feststellen, dass das wohl das beste "Schweineschmalz" ist, welches ich je kosten durfte. Auch das Olivenöl besteht den Geschmackstest.

Während wir warten, kommt uns zu Bewusstsein, dass die Musik sehr laut ist und vor allem aus dem Radio kommt - heisst, die unzähligen Weihnachtswerbungen von Kika u.A. werden in den Raum geplärrt.
Wir reden darüber und offenbar hört uns die Wirtin, denn sie steht auf und legt eine DVD mit angenehmeren Klängen ein.

Die sich automatisch öffnende Küchentür gibt einen Blick frei auf zwei Männer in Zivil. Der Eine hat eine sog. Camouflage-Hose (am Land sagt man gern "Militärhose" dazu) und einen Pullover an. Dazu trägt er feste, knöchelhohe Strassenschuhe. Er holt Dinge aus dem Kühlschrank und arbeitet in der Küche mit dieser Kleidung. Was der zweite "Zivile" in der Küche macht, weiss ich nicht, aber wohl auch arbeiten.
Ich finde das unpassend und auch unhygienisch.

Aber dann: Mein Ei! Die Kreation schaut umwerfend aus. Ein in Panade gehülltes Ei auf kreisrundem Tartare und dieses wiederum auf intensiv grüner Spinatcreme. Richtig schön!
Und es schmeckt ausgezeichnet. Das Ei ist kernweich, das Tartare umwerfend gewürzt, nicht zu viel Fleisch, gerade richtig. Und der Spinat erst..

Die Rindsuppe mit dem flaumigen, hausgemachten Griessknödel befriedigt den lieben Begleiter ebenfalls sehr. € 7,90.

Wir trinken Chardonnay und Sauvignon blanc vom Weingut Johannes Gabriel (der Vorname ist wichtig, denn es gibt auch eine Winzerin Kathrin Gabriel). Herr Gabriel ist der Bruder der Wirtin und seine Weine sind gar gut gelungen.

Zwischen den Gängen rauchen wir genüsslich, aber sobald nur eine Zigarette im Tegel ist, taucht auch schon ein dienstbarer Geist auf, um diesen Tegel zu wechseln.

Nach nicht allzu langer Zeit werden die Hauptspeisen serviert. Als ich mein Spanferkel bekomme, bin ich unschlüssig: Wo ist denn das Schweinderl?
Dann realisiere ich, dass es dieser rechteckige Würfel ist, obenauf mit Grammeln, auf Blattspinat und mit Couscous-Nockerln.€ 24,80.

Ich räume die Grammeln zur Seite und beim Anschneiden zerfällt das Fleisch förmlich. Obenauf ist für meine Begriffe zu viel Fett, aber das kann ich ja entfernen. Es schmeckt unglaublich zart und gut, dazu der aromatische Blattspinat. Und die Idee mit den Couscous-Nockerl: Es ist sehr intensiv gewürzt, cremig.
Pooh, wirklich ausgezeichnet.

Das Saltimbocca vom Neusiedlersee-Waller ist erstmal eine große Portion mit 3 schönen Fischstücken auf scheinbar hausgemachten, jedenfalls sehr guten Nudeln in einer leichten Sauce. Erst jetzt bemerke ich, dass ja eigentlich Safranrisotto dabeisein hätte sollen.
Macht aber gar nichts, denn auch diese Kreation schmeckt wunderbar.. Der Fisch ist auf den Punkt, glasig gebraten, ausgezeichnet. € 25,80.

Während des Essens fällt mir leider die Papierserviette - ja, Papier, aber von der teuren Sorte - zweimal zu Boden. Dies tangiert den Kellner aber nicht.

Popp! Wir sind jetzt wirklich reichlich satt, aber ein guter Käse könnte noch reinpassen.
Also wählen wir Dolce Latte mit Birnen und Nusszwieback (darunter kann ich mir wenig vorstellen). € 13,90

Dem Sattsein geschuldet wird es nur eine Portion, und das war gut so. Denn es kommt ein ordentliches Stück Blauschimmelkäse, rundum mit ausgestochenen Kügeln von eingelegter Birne und einem kleinen Stück dieses Zwiebacks. Der ist aber wirklich umwerfend. Große Walnuss-Stücke, eigentlich Mürbteig. Könnte man ohne weiteres als Gebäck zu Kaffee reichen.
Der Käse ist leider zu kalt, aber das Problem lässt sich lösen...

Zwischendurch kommt die Wirtin, um nach unseren Plänen für heute in Rust zu fragen. Wir erkundigen uns nach einer Vinothek, sie erzählt vom Adventmarkt. Alles bestens.

Wir sind richtig glücklich, dass wir diesen schönen und lukullischen Freitag in Rust verbringen konnten. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen, denn im Sommer in diesem schönen Innenhof zu sitzen, ist sicher toll.

Und einen Weinbauern mit seiner Vinothek, Herrn Giefing, fanden wir auch. Dass er zu den besten Weinbauern des Burgenlandes zählt, wundert uns nicht. Was wir da an Muschelkalk-Chardonnays, Blaufränkischen, Zweigelts verkosteten war sehr, sehr gut und außergewöhnlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir6Lesenswert6
am 12. Juli 2015
CSG
6
1
1
4Speisen
4Ambiente
1Service

Es sollte ein schöner Abend in angenehmer Atmosphäre mit gutem Essen werden. Das wurde es auch - fast. Sonntag abend 18Uhr, der wunderschöne Garten ist ziemlich voll. Sind hier ein Paar Tische mehr als sonst. Es ist nicht eng, aber doch merklich laut. Wir haben gottseidank reserviert.
Die Wahl ist schnell getroffen und es kann losgehen. Der Gruß aus der Küche ist irgendwie fantasielos, etwas Brot und eine Tomatenmasse, die sehr an Ketchup erinnert. Das Olivenöl allerdings ist erstklassig. Das Esssen in weiterer Folge ist allerdings erstklassig. Als es ans Zahlen ging, war es mit der Qualität aber vorbei. Trotz mehrfacher Urgenz kam geschlagene 25 Minuten keine Rechnung. Das Lokal war zu diesem Zeipunkt schon halb leer. Auf meine Beschwerde hin beim Geschäftsführer kam als Reaktion ein schlichtes JA?!, keine Entschuldigung, kein Interesse. Gelebte Gastlichkeit sieht anders aus. Auch wenn Ambiente und Küche stimmen, war das Gesamtbild am Ende enttäuschend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Jul 2015 um 12:41

Geeiste Gemüsesuppe, Saltimbocca vom Seeteufel, Kalbsfilet&Schulterscherzl. Alles wirklich gut!

Gefällt mir
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 12. Juli 2015
CSG
6
1
1
4Speisen
4Ambiente
1Service

Das Wirtshaus im Hofgassl ist seit Jahren ein Fixpunkt, wenn es darum geht etwas zu feiern, oder einfach einen schönen Abend zu verbringen. Bis gestern ....
Irgendwie hat sich was verändert, mehr Tische im Garten? Es ist irgendwie unangenehm laut und unruhig. Wir haben reserviert und bei unserem Eintreffen um 18h ist der Garten ziemlich voll. Die Bestellung ist rasch erledigt und wir freuen uns auf einen netten Abend. Der Gruß aus der Küche ist nicht ganz unser Geschmack, die Tomatenpaste erinnert sehr an Ketchup (auch geschmacklich), das Brot ist "so lala", das Olivenöl allerdings phantastisch.
Suppe und Hauptgang sind in gewohnter und wirklich guter Qualität (auch wenn die Hauptspeise etwas mehr Salz vertragen hätte). Wirklich unangenehm wurde es, als es um´s Bezahlen ging. Trotz mehrfacher Urgenz kam über 25 Minuten keine Rechnung (obwohl zu diesem Zeitpunkt der Garten halb leer war). Auf meine Beschwerde hin, war die Reaktion des Geschäftsführers ein schlichtes "JA!?", keine Entschuldigung, kein Bedauern. So sieht für mich gelebte Gastlichkeit jedenfalls nicht aus. Ambiente und gute Küche können ein Fehlen an Gastlichkeit nicht ausgleichen. Aus unserer Liste der "guten Lokale für entsprechende Anlässe" muss ich das Wirtschaus im Hofgassl leider streichen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 14. September 2013
AndreasT2
9
4
2
5Speisen
4Ambiente
4Service

Waren mit amerikanischen Bekannten vor Ort und haben den Abend sehr genossen - Essen ausgezeichnet, kreativ und optisch ein wahrer Leckerbissen.Service gut und freundlich, allerdings eher sparsam besetzt.
Die Suppen sind (zu)groß, gehen als Hauptspeise durch, die Karte ist ein ein wenig chaotisch aufgebaut, man weiß nicht direkt was Vor- und Hauptspeise ist. Preis- Leistung ist beim Essen gehoben aber absolut gerechtfertigt, Getränke könnten eine Spur günstiger sein. Keine englischsprachige Karte, nur Barzahlung.

Summa summarum eine absolute Empfehlung die den Weg nach Rust absolut rechtfertigt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. Mai 2013
Experte
laurent
301
58
27
5Speisen
5Ambiente
5Service
9 Fotos1 Check-In

„Nur“ 1 von 4 Speising-Balken, GM meint: Sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet , 87 Falstaff-Punkte- also annähernd so bewertet wie meine persönliche Messlatte, mein „zweites Wohnzimmer“(© amarone1977) dementsprechend war die Latte hoch gelegt.
Das Hofgassl, ein langer schmaler Gang, rebenumwuchert, Idylle pur; diesen Weg muss man gehen um ins Paradies vorzudringen. Welch eine Pracht; ein wunder schöner Innenhof. Maulbeerbaum neben Rebstöcken, Feigenbaum, ein duftender Kräutergarten, Wasserplätschern des kleinen Brunnens ist nebst dem Klappern der Störche zu hören. Die Tischstellung (Stühle mit Sitzauflage) mit ausreichend Abstand zueinander waren ungedeckt, wurden aber sofort nach eintreffen von Gästen verhübscht.

Umgehend wurde die Speisenkarte gebracht, das Angebot ist klein- trotzdem fällt die Auswahl schwer. Fast jedes Gericht liest sich bestellanimierend. Sehr nett die Aperitifempfehlung, es wurde mein obligatorisches Pils, ein perfekt gezapftes 0,3 lt 3,20 Trumer.

Das Gedeck belastet das Budget mit 3,50: Dille zum selbstschneiden, originell serviertes Gebäck, Olivenöl zum tunken. Gschmackiges Gebäck, dazu eine fruchtig-erfrischendes Minzcreme, keine Stoffserviette

Knusprig gebackenes Ei mit Spargelsalat, Frischkäse und Spanferkelschinken € 14,80: Großartige Kombination, optisch perfekt in Szene gesetzt. Das Eigelb flüssig, ummantelt von einem knusprigen Hauch Panade, der Spargelsalat exzellent mariniert

Spargelschaumsuppe mit mariniertem Saiblingstartare € 8.90. Ein dichtes, molliges Spargelkonzentrat nicht mit Obers und Schäumchen upgegradet sondern Spargel pur in flüssiger Form. Die Spargelstückchen mit Biss, das Fischtartare dezent genug um die Feinheit der Suppe nicht zu übertönen

Kross gebratener Neusiedlerseezandermit braunem Butterpüree und Illmitzer Spargel € 25,60 Ein saftiges, kross gebratenes aber innen noch leicht glasiges Stück vom Zander, das Püree mit nussig-buttrigem Geschmack eine perfekte Ergänzung

Schulterscherzel & Kalbsfilet mit Vanillekarotten und cremiger Polenta € 26,80: Grandios: Das geschmorte Scherzel nicht zu Tode geschmort sondern butterweich aber nicht fasrig, das Filet a poit, dazu ein wunderbar dichtes Aromensafterl. Weiße, cremige Polenta, die Karottenwürfelchen mit dezentem Vanille-Ingwerhauch- Einfach perfekt!

Gefüllte Topfencanelloni mit Ananas und Topfensorbet €10.60: Sehr fein mariniertes Ananassalat in einer Tolle aus Ananas, die locker-leichte Topgencreme in einer knusprigen Teighülle- Großes Kulinarikkino.

Der Empfehlung vom Service vertrauend ein Glas „Alte Umriss“, Top-Cuvée aus Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon und Merlot vereint mit diesem Gericht zu einem komplexen Geschmackserlebnis- in idealer Temperatur in passendem Glas serviert (würde noch mehr zur Geltung kommen wenn man den Wein bei den Gästen aus der Originalflasche einschenkt)

Service: So hat – meiner sehr subjektiven Meinung- Top-Service zu sein. Immer präsent aber nie zu einem unpassenden Zeitpunkt da, Wünsche erahnen und Bitten vorauszusehen. All das war gegeben. Perfektes Timing, kompetente Getränkeempfehlung. Eine sich der Erdanziehungskraft beugende Serviette wurde sofort bemerkt, nach jeder Zigarette wurde der Aschenbecher gewechselt, kein Glas war auch nur länger als eine Minute leer. Aber nicht nur technisch war der Service perfekt- Der internationale Servicemix- Österreich, Ungarn, Deutschland zeigte sich besonders engagiert und menschlich liebevoll bemüht- auch mit Kindern.

€ 100. —(Speisen. kleines Bier, Wasser, Kaffee)sind zwar für eine Person nicht wenig- habe allerdings schon des Öfteren für mehr Geld wesentlich weniger bekommen- da vergebe ich gerne ( erst das 2x bei fast 200 besuchten Lokalen) 3x Höchstnote!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert9
am 15. Juli 2010
Brigitta
3
2
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Hab meine Eltern dorthin eingeladen: Ausgezeichnetes Essen und eine besonders aufmerksame Bedienung in sehr originellem Ambiente

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Dorothea am 10. Okt 2011 um 15:02

Kurzum: Service, Essen, Wein, Ambiente wirklich einwandfrei... Die Enttäuschung war groß, als die Ruster Genuss-Schecks (welche wir für einen bestimmten Anlass von lieben Freunden geschenkt bekamen) nicht als Zahlungsmittel akzeptiert wurden, obwohl das Hofgassl im Folder "Ruster Genuss-Scheine" unter "Gutscheine einzulösen bei"... angeführt ist. Die Chefin stellte sich "nichtsahnend", obwohl mir bei der telefonischen Reservierung bestätigt wurde, dass sie die Gutscheine annehmen - es war eine sehr unangenehme Situation. Nachdem wir dann zu zweit knapp 150 Euro in Bar dortließen und mit unseren Gutscheinen wieder heimfuhren, war der Abend leider gelaufen...

Gefällt mir
Wirtshaus im Hofgassl - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

7081 SCHÜTZEN am Gebirge
26 Bewertungen
7000 Eisenstadt
7 Bewertungen
7100 NEUSIEDL am See
5 Bewertungen
7540 Güssing
1 Bewertung
7431 Bad Tatzmannsdorf
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Best of "Feine Restaurants" in Österreich

Lokale mit erstklassiger Küche welche dem internationalen...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 15.07.2010

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK