RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
33
33
23
Gesamtrating
30
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
WEIN & CO Bar Naschmarkt
Alle Fotos (2)
Event eintragen
WEIN & CO Bar Naschmarkt Info
Ambiente
Trendy
Pulsierend
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
10:00-24:00
Di
10:00-24:00
Mi
10:00-24:00
Do
10:00-24:00
Fr
10:00-24:00
Sa
09:00-24:00
So
11:00-24:00
Letztes Update von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

WEIN & CO Bar Naschmarkt

Getreidemarkt 1
1060 Wien (6. Bezirk - Mariahilf)
Küche: Italienisch, Antipasti
Lokaltyp: Bar, Restaurant, Szenelokal, Weinbar, Vinothek
Tel: 01 585 72 57Fax: 01 585 72 57-14
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: WEIN & CO Bar Naschmarkt

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
3
2
1
0
1
Service
5
1
4
3
1
2
1
1
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 12. Jänner 2015
Experte
Alphawoelfin
88
16
20
4Speisen
4Ambiente
3Service

Sonntags haben wir ein Jour fixe bei Wein & Co am Naschmarkt. An langen Winternachmittagen/-abenden ist das eine ganz nette Unterbrechung.
Gestern war es wieder einmal soweit.
Schon beim Hinfahren überlegen wir, was wir diesmal verkosten könnten.
Wir gehen schnurstracks in den schönen, streng mit Glasfront und Türen abgeteilten, ständig brav geschlossenen, Rauchbereich.

Man sitzt hier sehr gut an der bis zum Boden reichenden Glasscheibe,mit Blick auf die goldene Kuppel der Secession.
Sogleich kommt ein junger Mann, hergerichtet im Rockabilly-Style, 50er-Jahre-Frisur, gekrempelte Jeans. Wie halt ein Rockabilly aussieht.
Wir erkundigen uns danach (nachdem wir sonst den Wein immer glasweise bestellen), wie das läuft, dieses Bouteille im Shop kaufen, zum Shoppreis, mit einer Flasche Mineralwasser quasi unentgeltlich dazu.
Der sehr belehrend wirkende, nicht wahnsinnig freundliche, junge Mann erklärt uns umständlich, wie es funktioniert.
Nach Nachfragen verstehen wir, dass es um alle Weine geht, dass Angebotsweine nicht um den rabattierten Preis verkauft werden, dass € 7,90 Stoppelgeld dazukommen und wir den Wein an die Bar serviert bekommen.
Alles klar, auf in den Shop.

Beim ersten Mal entscheide ich mich für einen "Riesling Platin" von Jurtschitsch, €13,90. Das ist wahrlich ein guter Preis für diesen ausgezeichneten Wein.
Der liebe Begleiter und ich müssen immer einen Mittelweg finden, was die weissen Weine anlangt: Für mich trocken, spritzig, eher in die Grüve-Richtung. Für ihn mehr so südsteirisch, fruchtig.
Der Riesling trifft unser beider Geschmack: Süffig, frisch, 13,5%.
Während wir plaudern und den Nachmittag geniessen, stellt sich schön langsam ein bisschen Gusto bzw. Hunger ein.
Die Speisekarte enthält eine Vielzahl an Panini, fleischig, vegetarisch, Beef tartare. Eine Antipasti-Platte können wir nicht nehmen, weil 3 Sorten Wurst und Schinken darauf sind, und ich das nicht esse.
Wir wählen die "gereiften Käsespezialitäten" von Pöhl am Naschmarkt.
Relativ rasch wird auf einer kleinen, jetzt so modernen, Schieferplatte der Käse serviert (€ 13,90).
Darauf finden sich 5 wutzikleine, verschiedene Käse, leider eiskalt. Sehr schade um den Pecorino mit Pistazien, Emmentaler, Brie, einem "schwarzen" camembertartigen Käse und einem wirklich umwerfenden, mit Waldbeeren ummantelten "Ol Sciur" aus der Lombardei. Diesen Käse kannten wir nicht, es ist aber der umwerfendste auf dieser kleinen Platte.
Der dazubestellte Brotkorb um € 3,50 (ja, wirklich - zu einer Wutzi-Käseplatte um 13,90 wird Brot nicht selbstverständlich dazugereicht....) enthält sehr, sehr gutes Kürbiskernbrot, Olivenbrot und ein drittes, unspektakuläres, evt. "Tomatenbrot".
Wir weisen den zweiten, ebenfalls sehr jungen Kellner darauf hin, dass es sehr schade ist, diese köstlichen Käse nicht richtig temperiert zu servieren. Er hört sich das an, reagiert aber überhaupt nicht.
Anyway. Wir lassen die Platte eine halbe Stunde stehen und geniessen dann die Spezialitäten.
Auf der Platte mit angerichtet ist ein gar köstliches Tomatenchutney. Ausgezeichnet.

Als zweiten Wein nehmen wir einen "Muskateller" vom Weingut Huber aus dem Traisental (mit Mineralwasser 20,89).
Dieser Wein trifft meinen Geschmack nicht so sehr. Er ist mir ein bisschen zu wenig "muskatellerig", hat wenig Säure, ist mir zu fad. Meinem Gegenüber schmeckt er dagegen ganz ausgezeichnet.

Zwischendurch kommt auch unser Rockabilly manchmal vorbei, schenkt nach und bleibt weiterhin irgendwie etwas distanzlos und auch weiterhin so ein bissl belehrend.

Fazit: Hier kann man zu fairen Preisen tolle Weine verkosten und sehr gute Kleinigkeiten essen. Bei den Speisen allerdings will Herr Kammerer offenbar den grossen Umsatz machen.

Wir verbringen trotzdem einige sehr schöne Stunden, geniessen, beobachten den Touristenstrom, fühlen uns sehr wohl und kommen gerne wieder.


Ein nettes Goodie ist, dass man einen Bon über 10% der Barkonsumation erhält. Dieser wird natürlich gleich wieder im Shop umgesetzt;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert9
Letzter Kommentar von am 12. Jän 2015 um 14:42

Richtig, das Service ist leider immer sehr durchwachsen. Wenn man nachmittags das Lokal betritt und es sind kaum Gäste da, kommt es nicht selten vor, dass man mal 10 Minuten ignoriert wird. Will man nur ein Glas Prosecco und dann ohnehin weiter zum Naschmarkt, sollte man auch gleich bezahlen, denn ansonsten wartet man wieder ewig, bis sich Servicepersonal im Servicebereich blicken lässt. Ich wundere mich immer wieder, wohin sie verschwinden!

Gefällt mir1
am 1. Februar 2014
Me1000
1
1
-Speisen
-Ambiente
0Service

Ich bin eigentlich kein mensch der in portale reinschreibt aber ich muss wirklich sagen das unser besuch servicetechnisch sehr enttäuschend war. waren am abend da und haben wein aus dem shop bestellt. sind an einen vollgeräumten schmutzigen tisch was ja nicht schlimm ist. wären wir aber nicht nach langer zeit zur bar zum bestellen gegangen würden wir heute noch warten. irgendwann haben wir dann unseren wein gehabt und tisch blieb schmutzig sowie alle tische im raucherbereich. ich verstehe wenn man ein stress hat aber es war nie jemand im service alle waren hinter der bar oder irgendwo. keiner hat sich verantwortlich gefühlt schmutzige tische wurden nicht abgeräumt über einen zeitraum von 2 stunden muss man sich mal vorstellen. wir erwarten ja nicht fiel. nur einen sauberen tisch und das der aschenbecher zwischendurch ausgewechselt wird. einschenken tut man den wein ja sowieso selbst. aber alle superstars und nichts dahinter. wenn ich so eine schlechte arbeitsleistung zeigen würde, ich würde mich schämen. nie wieder gehen wir wein&co naschmarkt. schade ums geld

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 28. November 2013
Semerl73
10
1
3
3Speisen
4Ambiente
0Service

3 Freunde auf ein Plauscherl zu Wein & Co! Warum? Tolles Ambiente, gute Getränke & Speisen! Und waren ins jetzt immer zufrieden!
Da wir schon relativ früh (17h) dort waren, bekamen wir einen Tisch im Raucherlokal - wo die Lüftung auch schon mal besser war! Wir bestellten eine Flasvhe Prosecco und prickelndes Mineral! Unser Kellner war ein ziemlicher "Besserwisser", der uns unterbrochen belehrte! Dann wurde das Lokal langsam voll, aber nicht, dass ein ordentliches Service nach wie vor Möglich ist! Ein Freund bestellte ein beef Talare (geschmacklich sehr gut - aber für € 12 etwas zu mickrig! Unsere Flasche war leer, leere Teller stand auch schon 10 min vor uns und Kellner war keiner mehr gesehen, da sie es - wie schon beim letzten mal beobachtet, das Flirten mit Mädls oder Jimmy Lässig spielen! Wir waren sauer und haben die Rechnung bestellt und haben uns zu Hause 2 Flaschen Wein gegönnt! Fazit: umsatzentgang des lieben Wein & Co von sicher noch 2 Fl Prosecco + Mineral und ein Burger um knapp € 15, den ein Freund noch essen wollte! Wo sind die, die noch mit vollen Herzen Gastgeber sind, jetzt rennen nur mehr belehrende Superstars herum! Traurig!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 14. Oktober 2013
Semerl73
10
1
3
4Speisen
4Ambiente
3Service

Der neue Wein & Co am Naschmarkt ist nun fertig umgebaut! Vom Ambiente gefällt es mir sehr sehr gut - war mit einer Freundin auf ein nettes Plauscherl dort! Unser Tischkellner war sehr bemüht - hat uns, nachdem wir einen Prosecco wollten, uns den Prosecco von der Karte empfohlen, da dieser schon kalt wäre, wir aber die Möglichkeit hätten, eine andere Flasche im Shop zu kaufen und würde auf trinktemperatur gekühlt werden (braucht aber seine Zeit), der Prosecco kostete € 21,89 und war völlig in Ordnung! Am Nachbartisch sahen wir eine nette Antipastiplatte und bestellten dies bei einem anderen Kellner! Dieser fühlte sich gestört, weil er gerade bei einer blonden Dame reinbaggern wollte - so einer fliegt bei mir hochkantig raus! Die Antipastiplatte für 2 hatte die perfekte Größe und die Qualität sehr sehr gut! Man findet die typischen Wurst & Käsesorten darauf und perfekt zum Naschen

Rauchen ist auch wieder erlaubt - das Konzept der Raucher/Nichtrauchertrennung wurde perfekt umgesetzt

Fazit: unsere Rechnung betrug € 53 für 1fl Prosecco, 1 fl. Mineral 0,75, 1 Kaffee und 1 Antipastiplatte für 2
Und wer Anschluss sucht, ist hier absolut richtig, manche Kellner sind auch diesbezüglich hilfsbereit!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
am 18. November 2008
juliaaaha
14
3
2
2Speisen
4Ambiente
2Service

wein extrem überteuert, parkplatz ganz schlecht, service ok

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 21. Jän 2011 um 15:02

Das sehe ich auch so, gerade Wien ist genial WEGEN der Öffis (in keiner anderen Großstadt dieser Erde verwenden so viele Bürger die Öffis!). Wer zum Naschmarkt ernsthaft mit dem Auto fährt, dem ist nicht zu helfen.

Gefällt mir1
am 26. September 2008
RudiWien
10
1
2
3Speisen
0Ambiente
5Service

Wein & Co nicht mehr rauchfrei!

Als ich am Donnerstag, den 25. September bei Wein & Co ein Glas Wein bestellte, bemerkte ich mit Verwunderung, dass die Gäste wieder rauchten und Aschenbecher auf den Tischen und an der Bar standen. Auf meine Frage nach dem Warum und seit wann, erklärte mir der Mann hinter der Bar, seit gestern wäre Wein & Co nicht mehr rauchfrei. Und zwar in allen Lokalen und in allen Bereichen.

Was ich schade finde. Denn gerade im Lokal am Getreidemarkt ist die Lüftung so mangelhaft, dass Nichtrauchern der Weingenuss schwer gemacht wird. Ich will den Rauchern ihr Recht auf die Zigarette ja nicht absprechen, aber möchte als Nichtraucher wenigstens in einem geschützten Bereich mein Glas Wein ohne Rauch genießen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 28. Nov 2013 um 14:11

Weinrat: Kann er das?

Gefällt mir
WEIN & CO Bar Naschmarkt - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
12 Bewertungen
1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
17 Bewertungen
1140 Wien
5 Bewertungen
1010 Wien
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 26.09.2008

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK