RestaurantTester.at
Dienstag, 19. September 2017
HomeLokal GuidesEventsLokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
38
32
31
Gesamtrating
34
13 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Papas Info
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 218
|
20
Wien
Rang: 131
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Ambiente
MultiKulti
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
06:30-22:00
Di
06:30-22:00
Mi
06:30-22:00
Do
06:30-22:00
Fr
06:30-22:00
Sa
06:30-21:00
So
geschlossen
Letztes Update von
Lion
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Papas

Naschmarkt 509
1040 Wien (4. Bezirk - Wieden)
Küche: Orientalisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Marktlokal, Beisl
Tel: 01 5338264
Lokal bewerten
Lokal teilen:

13 Bewertungen für: Papas

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
6
3
2
2
1
1
0
Ambiente
5
2
4
4
3
5
2
1
1
1
0
Service
5
2
4
4
3
3
2
3
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Dezember 2016|Update 28. Dez 2016
GeraldA
13 Bewertungen
2 Kontakte
Tester-Level 4
5Speisen
3Ambiente
5Service

Warum essen Japaner Leberkäse?

Nach 5 Häferln Uhudler-Glühwein am Weihnachtsmarkt am Karlsplatz, fuhr dann doch ein leichtes Hungergefühl ein, also machten wir uns - 7 an der Zahl - auf, am Naschmarkt ein geeignetes Lokal zu finden. Asiatisch oder Fish-only war keine Option. Daher haben wir mal bei der Eisernen Zeit einen Blick riskiert. Leider waren alle Tische reserviert. Bei unserer Wanderung entdeckten wir dann das "Papas". Der Raucherbereich war (gegen 19:30) relativ leer und sofort wurden mehrere Tische für uns zusammengeschoben. Sehr löblich.
Allgemeines "Du" dürfte obligat sein, damit hatte ich noch nie ein Problem. Das Papas hat im Grunde kein Konzept, man kann es aber dennoch eher in die orientalische Küche einreihen, wenn man die Karte betrachtet. Dort findet man aber neben einer großen Auswahl orientalischer Speisen auch Wiener Schnitzel vom Kalb, Puten Cordon Bleu, Fiaker Gulasch usw.

Mit der Bestellung der Getränke wurde gewartet, um dann alles auf einmal aufzunehmen. Ich bestellte eine Flasche Grüner Veltliner Weinviertel DAC (14.-). Ich wurde höflich danach gefragt, wie viele Gläser man dazu bringen dürfe. Als ich dann mit "eines" antwortete, brachte mir dies eine respektvoll erhobene Augenbraue des Kellners ein. Ich erklärte ihm daraufhin, dass ich nicht will, dass er wegen mir die goldene Wandernadel bekommt, wenn ich alle 10 Minuten ein Achterl bestelle.
Ich entschied mich für Lammspieße mit Pommes, mein Sitznachbar nahm den Steirischen Backhendlsalat mit Kernöl. Auch Linsensuppe und Fiakergulasch wurden bestellt. Geschnittenes Fladenbrot kam automatisch mit dem Besteckkorb.
Die Getränke wurden umgehend serviert, die Wartezeit auf die Speisen betrug unter 15 Minuten. Das Personal ist sehr freundlich und auf Zack. Meine Lammspieße kamen mit Tzatziki, unmariniertem Salat (Tomatenstücke und fein geschnittener Eisbergsalat) gegrillten Tomaten und Pommes (siehe Foto). Das Lamm schien über Holzkohle gegrillt worden zu sein. Sehr schmackhaft, richtig gewürzt und innen zartrosa, weich und saftig. Die Linsensuppe habe ich von meinem Vis a vis gekostet, auch sehr gut. Der Backhendlsalat schmeckte anscheinend auch und sah sehr appetitlich aus. Auch beim Fiakergulasch war nichts auszusetzen. Das Spiegelei auf den Punkt, serviert wurde es mit Salzkartoffeln, statt mit Knödel, wie sich das gehört. Die Preise sind für ein Naschmarkt Lokal eher moderat. Die 0,7l Flasche Wein war mit 14.- veranschlagt, die Lammspieße (jeweils 2 Stk.) mit 12,50. Soweit ich mich noch erinnere, waren für das Fiakergulasch 9,50 veranschlagt.

Insgesamt, ein sehr schöner Lokalbesuch, man sieht sich gerne wieder.

Leider bekamen wir (der harte Kern von 3 Männern) dann aber am Weg zur Oper doch noch ein kleines Hüngerchen, weshalb wir noch einen Schwenk zum Leberkäs Pepi machten.

Dort war es dann recht witzig anzusehen, wie 3 japanische Touristinnen versuchten auf Englisch Leberkäsesemmeln zu bestellen und die serbische Kellnerin fragten, was da drin sei, diese nach oben auf die Tafel zeigte und "Leberkas" sagte.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert5
KommentierenLokal bewerten
Letzter Kommentar von am 18. Dez 2016 um 09:30

Ein Grüner Veltliner aus dem Weinviertel, hab mir aber leider den Namen nicht gemerkt.

Gefällt mirAntworten
am 4. Oktober 2014
DerHobbit
11 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 3
4Speisen
4Ambiente
4Service

Eines meiner Lieblingsorte im Sommer, wenn man wieder mal auf dem Naschmarkt unterwegs ist und sich nach einer Sitzgelegenheit mit etwas Kaffee oder einem kalten Getränk sehnt.

Ich muss dazu sagen, dass ich jetzt kein regelmäßiger Naschmarkt Besucher bin und daher auch nicht die restlichen Lokale und Restaurants auf dem naschmarkt kenne, jedoch ist das Papas mein Favorit und hat mich immerhin so stark überzeugt, dass ich es bisher noch nicht in Erwägung gezogen habe meine Sommernachmittage in einem andren Naschmarktlokal zu verbringen.

Im Sommer ist die Lage und das Ambiente wirklich gut, da man auf der ruhigeren Seite des Naschmarkts sitzt. (nicht der, wo die Leute immer sich gegenseitig im Weg stehen, wenn sie durch den NAschmarkt hindurchkriechen). Dort kann man in Ruhe die Sommerstunden in der Sonne genießen.

Das Essen ist außerdem sehr gut. Besonders das Frühstück ist sehr zu empfehlen und zusätzlich sehr sättigend. Genauso die Hühnerspieße mit einem wirklich leckerem Tzaziki! Immer wieder bestellt und immer wieder zufrieden! Preislich würde ich es als unterschiedlich bezeichnen, da die Frühstücksvariationen meiner Meinung nach durchaus akzeptabel sind, während die Hauptspeisen sicherlich als etwas teurer bezeichnet werden können. Doch in meinem Fall, zahle ich nicht nur für das durchaus leckere Essen, sondern auch für das Ambiente, denn das ist doch bei teuren Luxusreataurants auch der Fall, bloß sind dort die Speisen oft auch klein portioniert um das Ambiente noch besser zum Ausdruck zu bringen.

Alles in allem freue ich mich jeden Sommer auf das Papas, sei es nun obs Frühstück oder Mittagsessen ist, es ist immer eine Erholung vom sonst hektischen wiener Leben!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 13. Juli 2014
Experte
buongustaio
75 Bewertungen
3 Kontakte
Tester-Level 18
3Speisen
3Ambiente
3Service
1 Check-In

Meine Frau ist vom Ambiente des Naschmarktes recht angetan, meine Einstellung dazu ist eher gleichgültig - aber durch sanften Druck gingen wir also am Vormittag dortin.

Nachdem wir ein wenig herumgeschlendert sind, machte sich ein kleines Hungergefühl bemerkbar - also - in eines der vielen Lokale zum Frühstücken.

Die Wahl viel auf das Papas.

Das Lokal hat sowas von keinem Konzept, daß es schon wieder ein Konzept ist - ich würde sagen - von allem etwas.

Dies beginnt bereits bei den verschiedensten Frühstückvariationen - von Wr. Frühstück über französisches zu türkischem ist allerhand dabei.

Ich wählte das Papas-Frühstück, meine Frau das Türkische.

Dabei waren unter anderem Gemüse, Humus, Spiegelei, ein verdammt guter Käse, Oliven usw.

Begleitet von einem recht guten Fladenbrot und einer herkömmlichen Semmerl.

Wie gesagt, hat gut geschmeckt, auch die inkludierte Melange war gut.

Das übrige Essensangebot ist ebenfalls - quer durch den (Gemüse)garten. Österreichisch, Türkisch, auch Wokgerichte sind dabei.

Das Ambiente bzw. die Einrichtung ist einfach, aber nicht ungemütlich - irgendwie kommt Urlaubsfeeling auf.

Das Service ist nicht das Schnellste, aber nett und höflich. In meiner Freizeit hab ich es auch nicht besonders eilig.

Alles in allem - ein Besuch, den wir sicher wieder einmal wiederholen werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir4Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 10. September 2013
FritzE
10 Bewertungen
4 Kontakte
Tester-Level 2
5Speisen
4Ambiente
4Service

Wer immer am Naschmarkt sich hinsetzen will und sein Frühstück geniesen, ist bei Papas bestens aufgehoben. Die Qualität des Essens ist überdurchschnittlich und reichhaltig. Essen bei Papas ist einfach gut und die Weine sind tadellos. Wer Jazz hören will, der sollte sich den Veranstaltungskalender ansehen. PAPAS ist einfach zu empfehlen !!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 24. April 2013
SimonG
3 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
-Speisen
2Ambiente
0Service

Ich habe heute einen Fehler gemacht. Ich habe mir heute mit meiner Frau vorne ein Kebap gekauft und wollte ihn hinten im Schanigarten verzehren, wie das vor 10-12 Jahren Gang und Gebe war, als dieses Lokal noch kleiner war. Inzwischen hat sich daran etwas geändert, darauf hat ein herbeigelaufener Kellner recht ruppig aufmerksam gemacht. Wir sind aufgestanden und ich habe bemerkt, dass ich nicht mehr vorbeikommen werde. Was daraufhin passiert ist, ist unterste Schublade, dass der Kellner dabei gedutzt hat war noch das gelindeste - ausfällig aufs Äusserste, gerade dass er nicht handgreiflich geworden ist. Ich war vor langer Zeit wirklich oft hier, hie und da bin ich seit dem Ausbau drinnen gesessen, mit dem heutigen Tag definitiv blacklisted.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Letzter Kommentar von Olivia am 19. Aug 2013 um 10:12

Demnächst. Kaufe ich mir ein Eis und setze mich damit in den Garten von simonG. Dieser Mensch weiß überhaupt nicht, was sich gehört. Kein Wunder, dass der Kellner ruppig war. Das gebührt dem unerzogenen Menschen . Aber gleich meckern!

Gefällt mirAntworten
am 7. April 2013
maximus
12 Bewertungen
2 Kontakte
Tester-Level 6
4Speisen
4Ambiente
4Service

Nach unzähligen Besuchen hier nun auch meine Bewertung:

Speisen:
Bin mir nicht sicher , aber es scheint eine Mischung aus Wiener, Griechischer und Türkischer Küche zu sein. Von den Schnitzel & Co Gerichten habe ich aber noch nichts probiert.

Bin meistens zum Frühstück dort. Hier gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher "Frühstücke" vom Wiener bis zum Pappas Frühstück, Türkisches Frühstück, Vitalfrühstück etc. Immer inkl. Heissgetränk und ausreichend Fladenbrot. Das alles schmeckt immer sehr gut und ist im Vergleich mit anderen Naschmarktern noch dazu recht günstig.
Mein Favorit ist das türkische Frühstück welches Spiegeleier mit einer "türkischer" Wurst beinhaltet. Diese liegt zwar noch mehrere Stunden im Magen schmeckt mir aber super ;-)

Nicht zu vergessen die Fischgerichte welche immer sehr gut schmecken. Hier zum empfehlen die Goldbrasse. Wobei die Fischgerichte preislich den Mitbewerbern angepasst wurden.

Auch super: Zigaretten Börek und Schafskäse oder gleich den Vorspeisenteller. (FInger weg von den gefüllten Weinblättern, Boäh)

Getränke: lecker Melange, türkischer Kaffee, gepfelgtes Bier. Alles ok und auch preislich nicht übertrieben.

Ambiente:
Wie hier schon berichtet kann es ziemlich beengt sein. Vor allem Samastags. Ist aber ncihts Naschmarkt- untypisches. Wenn es das Wetter erlaubt lohnt es sich draussen zu sitzen. Entweder auf der Durchganggseite wo man das Treiben der Einkaufssüchtigen und Touristen beobachten kann. Oder auf der Gegenüberseite und dort die Sonnenstrahlen ohen Trubel genießen. Mi & Do gibt es meist immer ganz nette Jazz-Livemusik. Man sollte aber nicht zu Nahe an der Musik sitzen. Die Lautstärke hat es in sich.

Service:
Funktionierte bisher immer sehr gut. Alle sehr bemüht und freundlich. Liegt vielleicht auch daran das der "Chef" fast immer present ist. Was die da zu zweit auf der Miniküche rauswerfen ist schon ganz beachtlich. Hatten nur einmal Pech mit dem Serivce. Das war ein überfüllter Sommerabend mit langer Lieferzeit. Die anderen gefühlten 50 Besuche waren immer ok.

Fazit: Bin Wiederholungstäter obwohl ich doch ab und zu Nachbarlokale ausprobiert habe. Für mich das beste Lokal (was Preis / Leistung anbelangt) am Naschmarkt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir2Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 1. April 2013
Suzuka
4 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Ich gehe sehr gerne zum Frühstücken ins "Papas", das Frühstücksangebot sucht wirklich seinesgleichen und ist eine herrliche Abwechslung zum ewigen "O-Saft, 1 Ei und Semmeln-Angebot. Zeitweise bestelle ich gleich 2 verschiedene hintereinander weil es einfach so gut ist.

Die Speisekarte ist sehr reichhaltig und bietet wirklich alles an, durchwegs türkische Gerichte. Eine sehr interessante Tagesauswahl findet man auf der Tafel draussen, meistens saisonbedingte Angebote. Frischer Fisch und Gemüse vom Markt, besser geht es nicht. Essensmäßig wurde ich dort noch niemals enttäuscht.

Bedienung ist abhängig wieviel dort los ist - am Samstag wenn Flohmarkt ist, dauert es länger als unter der Woche. Teilweise herrscht dort schon die orientalische Gelassenheit, aber für unter Streß stehende Geschäftsleute ist das sowieso nicht das richtige Lokal.
Wer wie ich dort gerne stundenlang herumsitzt (ob drinnen oder draußen gleich gerne) und sich durch die Karte isst, stört es nicht ob die Bedienung sich eher Zeit lässt.
Weil jemand sehr ungut das "Ambiente" angesprochen hat: das ist ein Lokal auf dem größten Markt von Wien, der sich gsd noch einiges von seiner Ursprünglichkeit erhalten hat. Ich finde es sehr gemütlich dort, aber ich erwarte mir am Naschmarkt auch keine Polstersessel. Im Gegenteil, ich fände es gut, wenn es mehr Lokale im Stile wie das "Papa´s" wären. Sehr gutes frisches Essen und gemäßigte Preise. Leider werden solche Lokale zunehmend Mangelware, alles wird umgebaut, renvoviert, mit "Bio-Stempel" versehen und die Preise dafür raufgesetzt. Darunter leidet meistens auch merklich die Qualität des Angebotenen.

Mich haben die Jazzabende hingelockt, das ist etwas wirklich Einzigartig Tolles dort - gutes Essen mit guter Musik zu verbinden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 2. Februar 2013
elenaAT
1 Bewertung
1 Kontakt
2Speisen
3Ambiente
2Service

Wir waren Heute zum ersten (und letzten) Mal beim Papas. Wir beide haben Lammspieße bestellt. Statt dem Lamm wurde ein Rindfleischspieß serviert (was auch im Menü stand, allerdings um 20% günstiger). Sorry, man kann aber Lammgeschmack nicht mit dem von Rind verwechseln. Nach dem Essen haben wir den Kellner aufmerksam gemacht, dass wir es doch bemerkt haben. Er hat den Koch geholt und der hat versucht (nicht wirklich überzeugend) uns zu überreden, dass es doch Lamm war. Es ist einfach so unangenehm, wenn man dich versucht so zu ver****en...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Letzter Kommentar von Mikel am 5. Feb 2013 um 14:36

Hahaha das ich nicht Lache! Bin am Nebentisch gesessen als diese Diskussion geführt wurde und muss dazu sagen das es doch Lamm war weil ich es nachher selber bestellt habe!( aus Neugierde) war Aufjedenfall Lamm nur nicht mit hammelgeachmack wie von woanders gewohnt! Vorzügliches Lamm! Und das Kebab ist auch Top!

Gefällt mirAntworten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 29. Juli 2012
Hartaberfair
55 Bewertungen
7 Kontakte
Tester-Level 11
3Speisen
1Ambiente
2Service

Wir sind bei unseren Naschmarktbesuchen schon dutzende Male am Papas vorbei gelaufen und ich habe mich jedesmal gefragt, wer sich wohl hierher begibt, um am Samstag auf dem Naschmarkt zu Brunchen/Mittag zu essen. Insofern war ich wohl schon etwas mit Vorurteilen beladen, als wir es dann gestern selber wagten. Nicht zu unrecht leider.

Das Essen: Wer ins Papas geht weiß, dass er keinen kulinarischen Hochgenuss zu erwarten hat. Es gibt zahlreiche oreintalisch angehauchte, türkische und "typisch" wienerische Gerichte auf der Karte. Wir entscheiden uns einmal für den Dönerteller und einmal für den Dönerwrap. Das Essen ist einfach aber lecker. Auf meinem Dönerteller um 7,5 EUR befand sich reichlich gemischtes Fleisch (Hühnchen, Kalb, Faschiertes) vom Dönerspieß und was ich besonders positiv hervorheben möchte viel absolut frisches, knackiges Gemüse (Tomate, Gurke, Karotte, Blaukraut, Zwiebel) mit ordentlich Petersilie. Alles sehr lecker. Weniger lecker war der auf das Fleisch geklatschte Joghurtdip. Optisch und geschmacklich eine Verschandelung. Das gereichte Fladenbrot war 08/15 Ware und leider nicht angeröstet, sondern recht labbrig. Der Dönerwrap meiner Frau um 6,9 EUR war ebenfalls reichlich gefüllt mit Fleisch und Gemüse. Zudem wurde hier mit Gewürzen im Gegensatz zu meinem Dönerteller nicht gespart. Die "gegrillten Tomaten und Paprika", die es laut Karte zum Wrap geben sollte, stellten sich als eine klitzekleine Tomate und eine Pepperoni heraus, die den Grill einmal von außen anschauen durften. Das Essen ist in Summe bodenständig und genau das, was man sich von so einem Lokal erwartet. 4 Punkte wie die meisten meiner Vorschreiber kann ich aber nicht vergeben.

Der Service: Weder 5 noch 0 Punkte. Wir saßen auf der Rückseite des Lokals im Freien und mussten teils ebenfalls länger auf den Kellner warten. Dafür gibt´s aber nicht wirklich Punktabzug. Den gibt´s dafür, dass dieser nur seinen Job gemacht hat (Bestellung aufnehmen, Essen bringen, abkassieren). Das ganze wenig motiviert und eher muffelig. So war der Tisch, an den wir uns setzten noch recht versudelt. Diesen kurz abzuwischen, darauf kam unser Kellner von alleine nicht. Der Bitte, dies zu tun kam es zwar nach, allerdings war ihm sein Unmut über diese Mehrarbeit sichtlich anzusehen. Ohne diesen Vorfall hätte ich dem Service "lieb gemeinte" 3 Punkte gegeben, so reicht es nur zu 2.

Das Ambiente: Hier ist meine Verwunderung über die bisherigen Reviews am größten. Ich entschuldige mich schon mal vorab, aber wer diesem Lokal 4 oder 5 Punkte gibt, der hat wahrlich keine großen Ansprüche oder verfügt über viel Phantasie, um sich Dinge schön zu reden. Mein erster Gedanke beim Betreten des Lokals war miefige, altbackene Stammtischeckkneipe. Die Bar, die Tische und Stühle, die Holzvertäfelung der Wände... Keine 10 Pferde kriegen mich hier zum Essen rein. Draußen ist es etwas besser. Man aber nur die Wahl zwischen Tischen vor dem Lokal mit entsprechend hektischem Treiben und Massen von Marktbesuchern, die sich vorbeizwängen und den Tischen hinter dem Lokal. Da blickt man dann auf Betonboden, abgesperrte Holzbuden oder die rechte Wienzeile und den Lili Markt. Am Boden liegt reichlich Essen, das Gäste dort warum auch immer verteilt haben, die Tische sind wie gesagt teils so versudelt, dass man sich eigentlich nicht hinsetzen möchte, gleiches gilt für die Speisekarten (aus meiner prangte mir eine Fliege entgegen, die offenbar ein Gast mit derselben zerquetscht hat).

Fazit: Das Papas ist das Lokal, in welches ich wohl als letztes gehen würde, wenn ich auf dem Naschmarkt Brunchen/Essen möchte. Die Qualität des Essens kann zwar mit der der meisten anderen Lokale mithalten und die Preis-Leistung stimmt. Weder der Service, vor allem aber noch das Ambiente laden hierher ein.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir3Lesenswert2
KommentierenLokal bewerten
Kommentar von am 1. Apr 2013 um 23:18

Wenn ich am Naschmarkt was essen gehe, erwarte ich mir kein 4-Sterne-Lokal. Diese hochnäsige Abwertung eines der schönsten Lokale am Naschmarkt finde ich persönlich beleidigend. Ich gehe schon längere Zeit dorthin, ich liebe das einfache aber wirklich gute Essen aus frischen Zutaten und besonders die tollen Jazzabende, was Ähnliches findet man nicht so leicht. Das Lokal ist auf keinen Fall miefig oder unsauber!!! Einfach, aber gemütlich - wem´s nicht passt soll im 1. weggehen. Ich persönlich fahre sogar vom 1. Bezirk extra dorthin!!!!

Gefällt mirAntworten
am 21. Februar 2012
Peshewa
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
3Ambiente
5Service

Das Papas ist ein Marktlokal am Naschmarkt. Die Tische stehen teils etwas eng beisammen, allerdings empfinde ich es als eines der "großräumigsten" Lokale des Naschmarkts - den eng sind diese allesamt.
Direkt bei der Bar, an der man steht, sobald man das Lokal betritt, ist der Raucherbereich, dahinter liegt der Nichtraucherbereich. Die Wände sind mit Tafeln bedeckt, auf denen man das gesamte Angebot an verschiedener Frühstücksauswahl, Tageskarte, Wein- und Schnapsempfehlungen etc. findet. Auch ein paar Gemälde sind vorzufinden.
Da das Service so kritisiert wird: ich finde es dort mehr als erstklassig! Sobald ein Glas geleert war, wurden wir gefragt ob wir noch etwas möchten, der Kellner brachte ohne Nachfrage ein besseres Messer um das Steak zu schneiden, wir wurden gut zu den Speisen beraten, etc.

Zum Trinken hatten wir einen Rotwein (Julian Santos, 2002 wenn ich nicht irre) einen Prestige Cuvee Rose und ein Efes Bier. Obwohl wir es nicht dazubestellten, wurde uns sogleich auch ein Glas Wasser zum Wein angeboten. Ich bin nun wirklich alles andere als ein Weinliebhaber, allerdings mundete der Rose tatsächlich wie eine vom Sonnenlicht gewärmte Beere.

Auf der Speisekarte gibt's alles von Linsensuppe, Hummus, gebratener bzw gefüllter Melanzani und anderem Gemüse, verschiedene Arten von Kebaps (große Portionen von dünnem, sehr gut gegrillten Fleisch [Lamm, Kalb, Huhn..] mit Tsatziki, Salat, Pommes), Steaks (der Koch weiß, was medium heißt), Grillteller für 1-2 Personen (auf denen ist von allem etwas dabei) und vieles mehr, Brot in einem Körbchen ist immer dabei.

Am Abend (ich glaube ab 19 Uhr) gibt es auch Live-Jazz-Musik.

Vielleicht sollte ich zum Service nochmals anmerken, dass es (leider) der Fall ist, dass man im Raucherbereich (wo man natürlich mehr im Blickfeld ist) wesentlich mehr in den Genuss des Service kommt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 25. September 2011
Rykah
6 Bewertungen
0 Kontakte
Tester-Level 1
4Speisen
5Ambiente
3Service

ein leckeres frühstückslokal!
der kellner braucht zwar ne weile um wach zu werden aber wenn ers dann hat dann klappt das toll!
eine vielzahl an frühstücksmöglichkeiten ... ob wiener frühstück, französisches oder türkisches ...
und für den preis ist reichlich am teller und wir konnten den vormittag sehr gut genießen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 20. Juni 2011
b7erl
2 Bewertungen
1 Kontakt
4Speisen
3Ambiente
2Service

Lecker, aber der Service so lala...
Das Lokal liegt zentral, mitten im Naschmarkt, die Frühstückskarte ist sehr umfangreich und das Frühstück sehr lecker und vielfältig. Leider schwankt die Qualität des Service´, einmal sehr aufmerksam, dann, beim nächsten Mal wieder desorientiert - 4 Tischr, die nach uns kamen, frühstückten, bevor wir auch nur unsere Melange oder Tees hatten. Und diese auch nur, nachdem sie schätzungsweise zweimal an uns in verschiedenste Richtungen vorbei getragen worden waren.
Das Preis-Leistungsverhältinis ist gut. Wenn der Ober einen guten Tag hat, sehr zu empfehlendes Frühstückslokal

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 13. September 2010
AlexandraB
18 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 2
4Speisen
4Ambiente
3Service

Wir sind bei unseren samstäglichen Einkauftouren am Bauernmarkt am Naschmarkt öfter mal ins Papas auf ein Frühstück oder ein Mittagessen eingefallen und waren immer recht angetan. Das Ambiente ist urig und quirrlig - das Personal ist zwar immer leicht überfordert aber trotzdem originell nett und bis auf einmal waren wir auch immer mit dem Essen zufrieden - es gibt eine Mischung aus orientalischem Essen (inkl. Kebab und co) und österreichischer Küche - die verschiedenen Frühstücke sind recht originell zusammengestellt und eben nur einmal bis jetzt unterdimensioniert (bzw wurden ungefragt einfach Dinge ausgetauscht udn nach Nachfrage wurde ohne Entschuldigung nur vermerkt, dass das andere eben aus ist) - Fazit: Empfehlenswert - wenn nicht "grad was aus ist" und man eben gerade DAS wollte :-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Papas - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant


1110 Wien
1 Bewertung

1210 Wien
6 Bewertungen

1210 Wien
5 Bewertungen

1010 Wien
2 Bewertungen

1010 Wien
3 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 13.09.2010

Master

1 Check-In
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK