RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
31
23
23
Gesamtrating
26
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Gabi am Naschmarkt - Grill und BierhausGabi am Naschmarkt - Grill und BierhausGabi am Naschmarkt - Grill und Bierhaus
Alle Fotos (18)
Event eintragen
Gabi am Naschmarkt - Grill und Bierhaus Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
00:00-20:00
Di
07:00-20:00
Mi
07:00-20:00
Do
07:00-20:00
Fr
07:00-20:00
Sa
05:00-20:00
So
geschlossen
Letztes Update von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gabi am Naschmarkt - Grill und Bierhaus

Naschmarkt 668
1040 Wien (4. Bezirk - Wieden)
Küche: Wiener Küche
Lokaltyp: Marktlokal
Tel: 01 586 19 52
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Gabi am Naschmarkt - Grill und Bierhaus

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
0
1
Ambiente
5
4
3
1
2
1
0
1
Service
5
4
3
1
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 21. Februar 2014
ClaudiaB4
4
2
1
0Speisen
0Ambiente
0Service

Wir waren Mitte Februar dort essen. Das Lokal ist Geschmackssache. Wie unser Vorgänger können wir keine gute Kritik abgeben. Das Lokal war abgeranzt und die Tischdecken dreckig. Die Jugoslawische Dauerbeschallung. Bestellt wurde ein XXL-Schnitzel mit Pommes und Salat, dazu ein Cola, sowie ein Gulasch und ein Mineral. Stolze €34,-
Von einem "Schnitzel" kann man nicht sprechen. Vier Gäste waren vor uns, eine Dame hatte geb. Scampi. Genauso hat das Schnitzel auch geschmeckt, die Pommes waren lauwarm und total weich. Ungenießbar. Und zum Gulasch hätte man Salzkartoffeln geben müssen, keine Bratkartoffeln, das noch das Fett im Teller schwimmt. Ambiente mies, Qualität mies und Essen mies. Der Kellner hat nicht gefragt wie es geschmeckt hat. Schade ums Geld.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. Juli 2013
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
8 Fotos1 Check-In

Am Ende des Naschmarkts fast bei der U-Bahnstation Kettenbrückengasse befindet sich das „Grill und Bier Haus am Naschmarkt“. Am besten U-Bahnstation Kettenbrückengasse aussteigen und nach den ersten Obst- und Gemüseständen linker Hand. Eigentlich nicht zu verfehlen.

Der Freibereich des Lokales ist mit sehr großen Schattenspendenden Sonnenschirmen bestückt. Die bereiten den großen mächtigen Holztischen ausreichend Schatten. Die dazu gehörigen Bänke sind zum Sitzen viel gemütlicher als sie auf den ersten Blick wirken. Sehen etwas aus wie die großen Parkbänke nur in dunkel.

Lärmbeeinträchtigung durch den Straßenverkehr auf der Rechten- und Linken Wienzeile war überraschenderweise nicht gegeben. Die einzige Lärmbeeinträchtigung verursachte eine asiatische Marktverkäuferin durch ihr lautstarkes anpreisen von Ware. Habe aber nicht herausgefunden was sie so lautstark anpries. Zum Nachsehen warum sie so geschrien hat habe ich dann vergessen.

Das Lokal war recht gut besucht. Natürlich fast alle im Freien. Bei dem Wetter, na klar. Auch ich fand einen Platz und der Kellner war sofort zu Stelle und fragte ob ich eine Speisekarte wolle. Um 13:40 kann man das ja schon fragen. Mittagszeit ist ja eigentlich schon vorbei. Er wies mich auch gleich auf das Tagesgericht hin. Schweinsmedaillons mit Eierschwammerln und Reis, um € 9,90 wie er gleich darauf hinzufügte. War gespeichert und auch in der engeren Auswahl. Nichts desto trotz interessierte mich auch die Speiskarte.

Zigeunerspieß, Hühnerspieß, XXL-Schnitzel, Hühnerkebapteller mit Tsatsiki, Lammkotelett, Rindsgulasch oder ein 500 Gramm T-Bonesteak um €19,90 recht günstig, befinden sich auf der bebilderten Speisekarte.

Ich entschied mich dann doch für das Tagesgericht. Eierschwammerln gibt es ja nur eine begrenzte Zeit im Jahr. Die anderen Speisen kann ich immer essen.

Während der Wartezeit auf meine Schwammerln machte ich einen Blick in das Lokalinnere und auch war die Einrichtung durchaus gelungen und machte einen sympathischen und freundlichen Eindruck. Auch die beiden Kellner hatten das Geschehen voll im Griff. Der eine lief einen Gästepärchen mit Kleinkind sogar hinterher da er beim Abräumen bemerkte das sie etwas vergessen hatten. Sehr aufmerksam.

Mittlerweile waren meine Schweinsmedaillons auch schon am Tisch. Drei Medaillons mit Eierschwammerln nicht geschnitten(ist mir persönlich auch lieber), einen gestürzten Becher voll Reis(noch gut körnig, Gott sei Dank) dafür die Sauce sehr flüssig. Ich dachte ohne Löffel wird sie nicht zu essen sein. Doch dank des Reises vermischten sich die beiden zu einen sehr schmackhaften Kombination. Auch die Würze war für mich linden Esser sehr gut. Das Fleisch schön weich und wie man nicht nur schmeckte sondern auch sehen konnte. Schön gegrillt. Dazu der naturtrübe Apfelsaft gespritzt. Mein kulinarischer Tag war gerettet.

Damit hatte ich am Naschmarkt ein neues Lokal abseits von Döner, Palatschinken oder Fisch entdeckt. Wenn auch sicher kein Wiener Gasthaus aber doch mit einigen kulinarischen Wiener Einfluss.

Durchaus empfehlenswert wenn der Hunger plagt und man nicht die klassischen Naschmarkt Lokale aufsuchen will.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert9
Gabi am Naschmarkt - Grill und Bierhaus - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 08.07.2013

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK