Speisen
Ambiente
Service
--
20
10
Gesamtrating
15
1 Bewertung
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Talas Info
Features
Lieferservice, Zustellung
Ambiente
Minimalistisch
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:00
Di
11:00-22:00
Mi
11:00-22:00
Do
11:00-22:00
Fr
11:00-22:00
Sa
11:00-22:00
So
11:00-22:00
Hinzugefügt von
hautschi
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Talas

Bezirksstraße 11
2500 Sooß
Niederösterreich
Küche: Kebab, Türkisch
Lokaltyp: Fastfood, Imbiss, Restaurant
Tel: 02252 252547

1 Bewertung für: Talas

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
Noch keine
2
Ratings
1
0
Ambiente
5
4
3
2
1
1
0
Service
5
4
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. Mai 2013
Experte
hautschi
113 Bewertungen
33 Kontakte
Tester-Level 24
-Speisen
2Ambiente
1Service
1 Check-In

Das Talas in Sooß gibt es schon jahrelang als Kebab-Bude so wie viele andere auch.
Durch die verkehrsgünstige Lage direkt an der Bezirksstraße und die unproblematische Parkplatzsituation, ist es kein Problem kurz mal stehen zu bleiben und sich ein Laberl zu holen.

Geboten werden Kalb- und Geflügeldöner, Pide, Pizza ……
Geschmack und Qualität würde ich auch mit hunderten von anderen Dönerbuden in ganz Österreich gleichsetzen.
Das Fleisch ganz gut gewürzt, der Salat meist frisch, die obligate Knoblauchsauce Massenware und leider wie fast überall furchtbar gallig und geil.

Mein Bericht beruht aber eigentlich auf dem Umstand, dass das Talas seit Anfang 2013 gerne ein türkisches Restaurant sein möchte, das Problem ist, wie ich aufgrund von 2 Besuchen berichten kann, es bleibt beim Wollen.

Die Speisen bekommen keine Wertung, da ich nicht die Döner bewerten möchte, sondern gestern Abend mit der liebsten Frau (Wackeldackel bleibt in türkischen Lokalen meist besser zu Hause) gerne türkisch essen gegangen wäre.
Da es nicht zum Essen kam, gibt´s auch keine Bewertung.
Aber alles der Reihe nach;

Das Talas wurde im Frühjahr zu einem Restaurant umgebaut. Es handelt sich um ein reines Nichtraucherlokal mit vielleicht maximal 10 Tischen. Da die Dönerspieße und der Pizzaofen auch im Gastraum beheimatet sind, stinkt die Kleidung beim Verlassen des Lokales zwar nicht nach Rauch, dafür fein nach Pizza und Döner.
Die WC-Anlagen wurden ebenfalls renoviert und sind als absolut in Ordnung zu bezeichnen.

So kamen wir also gegen 20 Uhr voller Vorfreude auf gutes türkisches Essen an. Ein Tisch war besetzt, dort wurde Döner aus dem Papiersackerl verzehrt. 2 Kunden warteten auf ihre Take away Bestellung.
Kellner oder Kellnerin denkste. 2 türkische Buberln schnitten an ihren Dönerspießen herum, wir wurden zwecks Akklimatisation erst mal 10 Minuten ignoriert.
Irgendwann kam dann doch ein Buberl zum Tisch (gerade, dass er uns nicht fragte, was wir da wollen – wie sich herausstellt, wäre die Frage aber gar nicht so dumm gewesen). Ich bat um die Speisekarte.
Gebracht wurde uns das Take away Zetterl mit Döner, Pide, Pizza ….
Auf meine Frage, wo denn die türkischen Speisen zu finden wären, meinte man, man habe Probleme mit dem Grill (?) und könne daher nichts kochen.

Die Probleme gab es aber auch schon vor ca. 1,5 Monaten, da versuchte ich es nämlich bereits zum ersten Mal.

Die Enttäuschung war groß und wir standen wieder auf (war dem Buberl übrigens nur ein Schulterzucken wert). Der Hunger trieb uns anschließend zu einem relativ neu eröffneten griechischen Restaurant in Leobersdorf, wo wir sehr gut gegessen haben (werde ich dann nach einem weiteren Besuch darüber berichten).

Fazit:
Im Talas gibt´s das übliche Dönerbudenangebot, nicht schlechter und nicht besser wie überall. Ein türkisches Restaurant wollens vielleicht werden, wenn´s so weitermachen, werden sie´s aber mit Sicherheit nicht werden.

Vielleicht sollte man hier auch das alte Sprichwort „Schuster bleib bei deinen Leisten“ überdenken.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir7Lesenswert2
KommentierenLokal bewerten
7 Kommentare|Zeige alle Kommentare

amarone: Gefühlte 15 bis 18 Jahre alt, der Ausdruck sollte aber nicht abwertend zu verstehen sein.

18. Mai 2013 um 13:52|Gefällt mir|Antworten

amarone: Gefühlte 15 bis 18 Jahre alt, der Ausdruck sollte aber nicht abwertend zu verstehen sein.

18. Mai 2013 um 13:52|Gefällt mir|Antworten

hautschi: warum "türkische Buberln"? :-/

18. Mai 2013 um 11:23|Gefällt mir|Antworten
Talas - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


3143 Pyhra
0 Bewertungen

2351 Wiener Neudorf
1 Bewertung

2340 Mödling
2 Bewertungen

2401 Fischamend
2 Bewertungen

2334 Vösendorf
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 15.05.2013

Master

1 Check-In
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK