In der Umgebung
Mo, 4. März 2024

Steira-Wirt

(1)
Trautmannsdorf 6, 8343 TRAUTMANNSDORF
Küche: Österreichische Küche, Internationale Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Steira-Wirt

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Gesamtwertung

47
1 Bewertung fürSteira-Wirt
Speisen
50
Ambiente
40
Service
50

Bewertungen

Besserwisser
Experte
am 26. Oktober 2020
SpeisenAmbienteService
Im Rahmen unserer Genussreise in der Steiermark haben wir auch auf einen Besuch in Trautmannsdorf, beim Steirawirt, oder vielmehr den Geschwistern Rauch vorbeigeschaut. Nach einer kurzfristigen Reservierung im Wirtshaus nahmen wir im Restaurant platz. Die Tische hatten, wie es die Zeit erford...Mehr anzeigenIm Rahmen unserer Genussreise in der Steiermark haben wir auch auf einen Besuch in Trautmannsdorf, beim Steirawirt, oder vielmehr den Geschwistern Rauch vorbeigeschaut.

Nach einer kurzfristigen Reservierung im Wirtshaus nahmen wir im Restaurant platz. Die Tische hatten, wie es die Zeit erfordert, ausreichend Abstand zueinander, was aber auch den Vorteil mit sich bringt, dass man nicht an Gesprächen, die an Nachbartischen stattfinden, partizipieren muss.

Die Küche konzentriert sich auf regionale Spitzenprodukte, so fiel dann unsere Wahl auch auf ein Carpaccio vom Rehrücken, mit Gänseleber, Parasol und Nusspesto.

Als Hauptspeise hatten wir ein traumhaftes, rosa gebratenes zweierlei vom Rehbock und, so traumhaft zart zubereitetes Wild ist mir noch nie untergekommen - ein gebratenes Gamsschnitzerl mit Steinpilz-Pfefferrahm und jahreszeitgerecht, Kastanien. Gelinde formuliert, ein Traum!

Als Weinbegleitung hatten wir ein Achterl Blaufränkisch vom Scharl aus St. Anna am Aigen.

Insgesamt hatten wir einen sehr schönen Abend in angenehmen Ambiente, umsorgt von professionellen Personal und einem Gamsschnitzerl, dessen Qualität wohl auf ewig in Erinnerung bleiben wird.
Tartar vom Rehbock mit Wachtelei, Kastanien - Steira-Wirt - TRAUTMANNSDORF
Hilfreich4Gefällt mir6Kommentieren
schwarzesonne
am 26. Oktober 2015
SpeisenAmbienteService
Karte sehr aussergwöhnlich und kreativ. Das Essen war super, wunderbar angerichtet. Einzig beim Dessert stimmen Preis-Leistung nicht ganz. Wartezeit beim Essen gut, nur saß man leider zu oft am Trockenen. Der Empfang und Verabschiedung war eigentlich keine. Man fühlte sich nicht besonders willkom...Mehr anzeigenKarte sehr aussergwöhnlich und kreativ. Das Essen war super, wunderbar angerichtet. Einzig beim Dessert stimmen Preis-Leistung nicht ganz. Wartezeit beim Essen gut, nur saß man leider zu oft am Trockenen. Der Empfang und Verabschiedung war eigentlich keine. Man fühlte sich nicht besonders willkommen. Lokal ist gemütlich, aber in die Bänke und Tische passen nicht ganz zusammen - man sitzt relativ weit weg vom Tisch. Das WC aus den 70er passt gar nicht zum Rest - das machen auch keine kleinen Handtücher wett.

Besonders durch die hervorragende Küche zahlt sich ein Besuch aus, wenn man beim Service ein wenig darüber hinwegsieht.
Hilfreich3Gefällt mirKommentieren
3 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Hallo, du kannst übrigens ganz leicht mit dem Button Update, das gegessene in deine Bewertung einbauen :-)

27. Okt 2015, 09:58·Gefällt mir
PrinzessinisstdieErbse
Experte
am 22. April 2015
SpeisenAmbienteService
Ja, dieses mal schauen wir mal über den Tellerrand meiner Märchenstadt und zwar in die Steiermark! Ich sag nur schon vorab: Packt eure Liebsten, startet die Motorkutsche und ab geht es zum nächsten Jahrestag, Geburtstag, Namenstag oder einfach weil das Leben so schön sein kann wie im Märchen - u...Mehr anzeigenJa, dieses mal schauen wir mal über den Tellerrand meiner Märchenstadt und zwar in die Steiermark! Ich sag nur schon vorab:
Packt eure Liebsten, startet die Motorkutsche und ab geht es zum nächsten Jahrestag, Geburtstag, Namenstag oder einfach weil das Leben so schön sein kann wie im Märchen - und auf nach Trautmannsdorf.

Es war ja schon der zweite Besuch von Prinz und Prinzessin und unsere Erwartungen wurden wieder auf ganzer Ebene erfüllt.
Ich sage euch, für mich ist der Herr Richard Rauch wirklich einer der kreativsten und innovativsten Köche des gesamten Königreichs!
Selbstverständlich sollte das Guldensäckchen prall gefüllt sein, denn wenn schon, dann bitte die „Gaumenreise“ und zwar in allen neun Gängen!

Und aufgeschlossen Neues zu probieren sollte man auch unbedingt sein, da sind schon einige „Traust-dich-nie“ dabei. Umso mehr schaute Prinz amüsiert zu, als Prinzessin die „steirische Jakobsmuschel“ serviert bekam. Das sind nämlich Stierhoden!

Hihi… Königin-Mutter wäre ja alleine bei dem Wort schon rot wie Rumpelstilzchen angelaufen.

Ich finde ja den Trend äußerst lobenswert und respektvoll, dass alle Teile vom Tier verarbeitet werden und ich weiß auch, dass eben dieser Teil von vielen Leute sehr geschätzt wird, nur ehrlich, ich brauche ihn nicht unbedingt. Aber der gleiche Prinzessinnen-Gaumen mag auch keinen Brokkoli oder warme Vanillesauce, von daher ganz sicher eben Geschmacksache.

Ansonsten war unser Essen, nein unser Gelage, - nein auch falsch, weil wir hatten die sensationelle alkoholfreie Getränkebegleitung -, unser Genuss-Schlemmen über fast 5 Stunden (!!!) einfach ein wunderbares Erlebnis.

Jeder Teller ein Kunstwerk, so viel Liebe zum Detail und solch Einfallsreichtum….

So wurde zum Beispiel der erste Gang, die violette Karotte vor uns am Tisch „faschiert“ und angerichtet. Aja, die Familie Rauch hat auch einen traditionellen Fleischhauer-Betrieb und so wird der ein oder andere Einfluss kreativ umgesetzt.

Das Wirtshaus an sich hat auch schon eine sympathisch lange Vergangenheit (120 Jahre! War sicher schon damals die beste Dorfschenke der Umgebung). Schön dass die Ursprungswurzeln gewahrt werden, charmant die Mischung aus 3-Hauben Lokal und Dorfwirtshaus!

Selbstverständlich muss auch noch der perfekte Service von Frau Sonja Rauch (des Kochs Schwester) und ihrem Serviceteam erwähnt werden!

Ich ziehe mein Krönchen!
Steira-Wirt - TRAUTMANNSDORFSteira-Wirt - TRAUTMANNSDORFSteira-Wirt - TRAUTMANNSDORF
Hilfreich5Gefällt mir3Kommentieren
3 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Erlauchte Prinzessin! Wenn sich das Gelage über 5 Stunden gezogen hat, wäre es wahrlich eine Wohltat, wenn Ihr uns mehr an den Details zu den kredenzten Gerichten teilhaben lassen würdet. Und hätten auch die ansprechenden Fotos Titel, würde es der Bewertung das Krönchen aufsetzen.

29. Sep 2016, 18:45·Gefällt mir1
mendax
am 1. April 2013
SpeisenAmbienteService
3x3 Hauben in der Steiermark! Jedenfalls gibt es 4-3 Haubenlokale seit dem Vorjahr in der Steiermark und die Werbetrommel wurde auch gut dafür gerührt. Also Ostern, das Wetter so schlecht wie nie, die Restaurants dafür umso besser. Der Steira-Wirt hatte trozdem für uns die weiteste Anreise ist ab...Mehr anzeigen3x3 Hauben in der Steiermark! Jedenfalls gibt es 4-3 Haubenlokale seit dem Vorjahr in der Steiermark und die Werbetrommel wurde auch gut dafür gerührt. Also Ostern, das Wetter so schlecht wie nie, die Restaurants dafür umso besser. Der Steira-Wirt hatte trozdem für uns die weiteste Anreise ist aber auch der erste der 3 Haubenbetriebe die wir versuchen, daher nur einmal die Weinbegleitung (OK aber nicht außergewöhnlich). Das Menü und die Speisen waren sehr gut, wobei manchmal zuviele Komponenten auf den Teller sind und dabei der Geschmack vom Hauptprodukt zu stark ablenkt. Die Nachspeisen bedürfen vielleicht einer Neuorientierung. Servicepersonal freundlich aber bei unserem Besuch etwas hetiksch agierend. Trotz des schlechten Wetter haben wir im Restaurant Sonnenschein gespürt.
Hilfreich3Gefällt mirKommentieren
ThomasJ
am 9. August 2011
SpeisenAmbienteService
Wir haben 4 Gänge gegessen darunter Beef Tartar : Recht OK Kalbskopf : GUT Eierschwammerlgulasch : KATASTROPHE Kalbsrücken : Der Selbe JUS wie beim Kalbskopf Ambiente ist schon eine Wucht alleine die Aussicht. Speisen waren im Großen und Ganzen OK aber nicht der AHA effekt. Das Brot...Mehr anzeigenWir haben 4 Gänge gegessen darunter

Beef Tartar : Recht OK
Kalbskopf : GUT
Eierschwammerlgulasch : KATASTROPHE
Kalbsrücken : Der Selbe JUS wie beim Kalbskopf

Ambiente ist schon eine Wucht alleine die Aussicht.
Speisen waren im Großen und Ganzen OK aber nicht der AHA effekt.
Das Brot selbstgebacken war schon mal ein Guter Einstieg aber danach verlief es so naja.
Der erste Gang dauerte ein wenig.
Und dann kam noch das Eierschwammerlgulasch, eigentlich hab ich mich darauf gefreut und dann kam ein süßes teil mit Eierschwammerl eine Katastrophe. Das Service nahm es zur Kenntnis aber auch nicht mehr. Bei der Rechnung wurde es natürlich voll verechnet . Danke !!!!
Hilfreich9Gefällt mir1Kommentieren
3 Kommentare·Zeige alle Kommentare

das service verträgt keine kritik, die würden einem am liebsten killen, wenn was nicht geschmeckt hat. dabei wäre das ein hinweis. kunden die schon viel zahlen - deren meinung sollte man zumindest akzeptieren. so wie ich die hohe rechnung akzeptiert habe, obwohl ich einmal ein versalzenes gericht einfach nicht essen konnte. reaktion vom service: das gibt es nicht. na wenn ihr meint :) in der selbstgefälligkeit gibt es keinen fortschritt.

21. Feb 2012, 11:07·Gefällt mir2
ArnoNuemm
am 19. Oktober 2010
SpeisenAmbienteService
Das Wirtshaus der Geschwister Sonja (im Service) und Richard (in der Küche) Rauch liegt idyllisch auf einem Hügel, in der nähe der Kirche im südoststeirischen Trautmannsdorf. Die Einrichtung ist gediegen ländlich und die Tische sind schön gedeckt. Nach dem herzlichen Empfang, fühlten wir uns hier...Mehr anzeigenDas Wirtshaus der Geschwister Sonja (im Service) und Richard (in der Küche) Rauch liegt idyllisch auf einem Hügel, in der nähe der Kirche im südoststeirischen Trautmannsdorf. Die Einrichtung ist gediegen ländlich und die Tische sind schön gedeckt. Nach dem herzlichen Empfang, fühlten wir uns hier sofort wohl. Der Service ist aufmerksam und fachkundig.
Vorweg grüßte die Küche mit köstlichen Brot, Salami und Leberaufstrich vom Johann-Schwein. Die Vorspeise das Hirschkalbsbeuscherl mit Topfenknödel(€ 9,90) war in Konsistenz und Geschmack sehr fein und gut gewürzt. Der Hauptgang die geschmorten Kalbsbackerl mit Erdäpfelknödeln (€ 16,90) waren gschmackig und zart, die dunkle, einreduzierte Sauce ausgezeichnet. Mein Dessert die Sorbetvariation (€ 7,90) wurde dekorativ und sinnvoll auf einem Eisblock serviert. Die Variation bestand aus vortrefflichen Mais-, Basilikum-, Marillen-, Waldbeeren- und Kokossorbet. Eine schöne österreichische Weinsauwahl mit fairen Preisen (z.B. Sauvignon Blanc 2009, Jauneg (€ 23,90) runden das Angebot ab.
Fazit: Essen und Trinken hat hier richtig Spaß gemacht.
Hilfreich6Gefällt mirKommentieren
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.