RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
43
42
46
Gesamtrating
44
10 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
SixtaSixtaSixta
Alle Fotos (51)
Event eintragen
Sixta Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
WLAN, WiFi
Ambiente
Stylish
Pulsierend
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
18:00-24:00
Mi
18:00-24:00
Do
18:00-24:00
Fr
18:00-24:00
Sa
18:00-24:00
So
18:00-24:00
Hinzugefügt von:
uc0gr
Letztes Update von:
Bikermike
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Sixta

Schönbrunner Straße 21
1050 Wien (5. Bezirk - Margareten)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch, International
Lokaltyp: Restaurant, Bar, Café
Tel: 01 585 28 56
Lokal teilen:

10 Bewertungen für: Sixta

Rating Verteilung
Speisen
5
5
4
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
4
5
3
1
2
1
0
Service
5
7
4
3
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 11. April 2016
Bikermike
36
1
5
5Speisen
4Ambiente
5Service
2 Fotos6 Check-Ins

Also ich muss sagen ,eine Perle des 5, Bezirks.
Das Essen, Service ist einfach wunderbar, auch der Gastgarten zu warmer Jahreszeit ist sehr angenehm! Nur zu empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 17. August 2015
renrev
3
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Ein perfekter Service, ausgezeichnetes Essen, alles frisch zubereitet, freundliches Personal, absolut leistbar....
Eine Empfehlung!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. August 2014
Experte
uc0gr
215
47
28
4Speisen
4Ambiente
4Service
41 Fotos7 Check-Ins

Da, genau an diesem Ort, wo sich heute das „Sixta“ befindet, war jahrelang ein für Margareten sehr bekanntes Lokal, das „Glu-Glug - Nada kocht“. Nada, eine völlige Quereinsteigerin in der Gastronomie, hat sich in ihre wohlverdiente Pension verabschiedet. Da dieses Lokal nicht nur für die hausgemachte gute Küche sondern besonders auch für die Herzlichkeit, die einem Nada als Gast angedeihen ließ, bekannt war, fände ein Nachfolger wohl sehr große Spuren vor, in die er treten müsste – also doch eine gewisse Bürde.

Die Neueröffnung des „Sixta“ ging im Jahr 2012 vonstatten, wobei der Übergang vom „Glu-Glug“ zum „Sixta“ ein durchaus gleitender war, half Nada doch am Anfang im „Sixta“ noch kräftig in der Küche mit. Zwei Freunde gingen das Risiko ein und stürzten sich mutig, mit Herz, Liebe und Seele in das Projekt „Sixta“.

Angeboten werden im „Sixta“ internationale Küche aber auch moderne Interpretationen von alten Klassikern aus der Wiener und der Österreichischen Küche. Es wird stets frisch gekocht, und die Speisen kommen dementsprechend auf den Tisch. Auch Allergien jeglicher Art werden problemlos berücksichtigt – von der Laktoseintoleranz bis hin zur Gluten-Unverträglichkeit.

Direkt an der doch recht stark befahrenen Schönbrunner Straße befindet sich der Schanigarten, der aber mittels durchsichtiger Lärmschutzwände und diverser Pflanzentöpfe doch wieder heimelig wirkt – zum Wohlfühlen eigentlich. Ich genoss schon manche Stunden auf dem „Podest, das mit großen Sonnenschirmen bei Bedarf völlig beschattet werden kann.

In das Lokal gelangt man durch einen typischen Windfang, wie früher in allen Gaststätten in Wien üblich. Das Lokal ist recht rustikal mit dunklem Holz eingerichtet, aber es besticht auch durch die geradlinige Einfachheit – dezent dekoriert und äußerst geschmackvoll. Besonders positiv finde ich, dass nicht jedes zur Verfügung stehende Plätzchen sofort mit einem weiteren Tisch ausgenutzt wurde. Es gibt genügend Freiraum im Lokal, was leider sehr selten ist. Die Tische, aus hellerem Holz, sind nicht minimalistisch und bieten bequem Platz, um gemütlich zu speisen – so mag ich das sehr. Wer das „Glu-Glug“ kannte, merkt sofort, dass sich am Grundinterieur nicht sehr viel geändert hat. Und das ist auch gut so, hatte Nada doch stets auf das Interieur großen Wert gelegt und alles sehr gepflegt und Tip-Top in Schuss übergeben können.

Ich war schön öfters im „Sixta“, jedoch hatte ich bisher hier nie „so richtig“ gegessen (lediglich Snacks oder Kleinigkeiten). Daher schreibe ich auch erst jetzt, nach meinem letzten Besuch, eine Bewertung. Was dem hier wirklich noch geschätzten Gast auffällt, ist diese herzliche, freundliche Art, mit der man im „Sixta“ willkommen geheißen wird. Daran ist aber überhaupt nichts aufgesetzt oder gar übertrieben, das sind einfach zwei herzliche, liebe Gastronomen, die mit Freude am Werk sind – irrsinnig erfrischend, angenehm und für den Gast sofort spürbar.

Das „Sixta“ hat keinerlei Auszeichnungen oder gar Hauben, und daher wird es auch unter diesem Aspekt von mir bewertet.

Zu trinken hatten wir „Apfelsaft mit Leitungswasser“ (EUR 2,90/0,5l – EUR 1,60/0,25l), ein „Clausthaler Alkoholfrei“ (EUR 3,60/0,5l) sowie einen durchaus guten und kräftig aromatischen „Doppelten Espresso“ (EUR 3,90) – tadellos.

Zweimal die „Grießnockerlsuppe“ (EUR 3,60) – eine sehr gute, mit wunderschönen Fettaugerln versehene Bouillon wurde sehr heiß serviert. Ja, die Suppe vielleicht mit kleiner Trübung, aber für mich ist das auch immer ein gutes Zeichen für hausgemacht. Ein riesiges, handgefertigtes und flaumiges Grießnockerl mit kleinen Buttereinschlüssen zerging auf der Zunge. Ein glattes AUSGEZEICHNET für das sehr feine Süppchen samt wunderbarer Einlage.

Einmal die „Hühnerstreifen in Kürbispanade auf Erdäpfel-Rucola-Salat“ (EUR 8,90) – bestellt hatten wir, der besten Tochter von allen zu liebe, ohne Rucola, serviert wurde die Speise leider mit Rucola – O.K. war kein großartiges Malheur und kann einmal passieren. Da bin ich nicht päpstlicher als der Papst. Die Hühnerfilet-Streifen waren noch sehr saftig und ausgezeichnet paniert und abgetropft. Die Salatmarinade war eher süßlich, nach Wiener Art, bei Gott aber nicht aufdringlich, der Salat hausgemacht und frisch. Die Portionsgröße stellte sich als mehr denn nur sättigend dar und machte einem definitiv satt. Man könnte sich jetzt noch über das so oft als Dekoration servierte „Balsamico-Graffito“ monieren, ich lasse es, weil es mich persönlich nicht stört insbesondere wenn es, wie hier, hausgemacht ist. Ein glattes SEHR GUT in diesem Rahmen und auf diesem Lokalniveau für dieses Gericht.

Einmal die „Gnocchi mit Gorgonzola, Pinienkernen, Blattspinat und Birnenkonfitüre“ (EUR 9,80) – die Gnocchi waren Standard, aber gute Ware und perfekt gegart. Die Sauce war hervorragend abgeschmeckt, was bei geschmacksintensivem Gorgonzola nicht immer gelingt, sehr cremig und harmonisch. Die Pinienkerne passten ebenso wir der Blattspinat wunderbar dazu, lediglich mit der Birnenmarmelade hätte man ruhig mutiger sein dürfen, passt sie doch zum Gorgonzola wie die Faust aufs Auge – ich persönlich hätte unter den Gnocchi einen Spiegel angerichtet. In Summe aber trotzdem ein glattes SEHR GUT von mir für einen auch hierbei üppigen Genuss.

Einmal das „Eismarillenknödel“ (EUR 3,50) – dass dieses nicht hausgemacht sondern vom Tichy ist, wird dem Gast nicht verheimlicht, und ich finde es absolut nicht schlimm, wenn vielleicht auch uninspiriert. Aber die beste, selbst hergestellte Nougatcreme ist eben auch kein „Nutella“, daher gibt es hierfür ein glattes GUT.

Einmal die „Schokomousse auf Erdbeerspiegel“ (EUR 4,80) – gut, einen Erdbeerspiegel stellt man sich anders vor, wurde doch die Mousse mit dem Erdbeermus obenauf im Glas serviert. Die Mousse war hausgemacht, schmeckte auch gut, aber weder außergewöhnlich noch besonders hervorzuheben. Auch hierfür ein glattes GUT.

Für die Speisen gebe ich in Summe ein wohlverdientes, ehrlich erkochtes SEHR GUT. Wir hatten an diesem Abend einen echten kulinarischen Genuss und wurden bei keinem Gang enttäuscht. Tatsächlich fallen einem dekorierte Lokale ein, wo man gerne so gut gegessen hätte.

Dem Ambiente gebe ich in diesem Rahmen und auf diesem Lokalniveau ebenfalls ein SEHR GUT. Bequem, gemütlich und herzlich willkommen fühlt man sich im „Sixta“ – was will man mehr erwarten? Die Sanitäranlage ist teilweise entzückend dekoriert, sauber und adrett ist sie sowieso. Im Keller befindet sich für diverse Anlässe ein Stüberl, in dem, glaube ich, auch geraucht werden darf. Ebenerdig ist alles rauchfrei.

Auch für den so herzlichen und netten Service gebe ich in diesem Rahmen ein glattes SEHR GUT. Ein irrsinnig freundliches, herzliches und liebenswertes Personal ist im „Sixta“ mit Freude und offensichtlicher Begeisterung am Werk – Bravo!

Fazit: ich empfehle das „Sixta“ unbedingt für einen gemütlichen, recht entspannten Nachmittag oder Abend gepaart mit einem lukullischen Genuss. Das Preis-/Leistungsverhältnis passt absolut – es wird frisch und gut gekocht. Die Speisekarten, man hat auch stets eine zusätzliche, saisonale Monatskarte, findet man im Internet: Link. Derzeit hat man leider, vom 04. August 2014 bis inkl. 18. August 2014, Urlaub. Schön, dass es dieses Lokal in Margareten gibt – wir kommen definitiv wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir10Lesenswert9
am 22. April 2014
gabelexperte
32
7
3
3Speisen
3Ambiente
4Service

Das Preis-leistungsverhältnis stimmt auf alle Fälle. Die Speisen waren gut zubereitet, nicht mehr und nicht weniger. Den anderen Kommentaren muss ich recht geben: sehr persönlicher, warmherziger Service. Wir kommen bestimmt wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 5. April 2014
Harmonie
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Unabhängig vom ausgezeichneten Essen und sehr aufmerksamen Service sind die Chefs "die Seele" des Lokales. Genau dies ist das "Geheimnis" dieses Lokales, was viele andere Mitkonkurrenten unterscheidet. Herzlicher wurden wir nie empfangen als Gäste wie im Sixta. Man kann nur schwärmen!!!! Diese Herzenswärme ist unbezahlbar und macht das Sixta gar so besonders für uns.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 21. November 2013
Bikermike
36
1
5
5Speisen
5Ambiente
5Service
2 Fotos6 Check-Ins

also Wiener Küche total gut umgesetzt !!!

Ich find das Service. PERFEKT ,eine gemütliche Atmosphäre .
Das Lokal kann ich nur empfehlen .
Es ist einfach zum immer immer wieder kommen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 31. August 2013
Pier
9
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Höchst empfehlenswert: Hühnerbrust mit Rucola im Speckmantel mit Rosinenreis, Vanillerostbraten mit Bratkartoffeln, Lachs mit Gnocchi und Limettensauce und als Desert: Schokomousse auf Erdbeerspiegel! Kulinarischer Genuss, persönlicher Service, perfekt organisierte Durchführung, gemütliches Ambiente. Ein Toplokal im Herzen des 5. Bezirks Wiens. Wir 5 waren restlos zufrieden und kommen gerne wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 29. Juni 2013
albi
4
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Man kann sich fast in das Lokal verlieben.Serviece sehr zuvorkomend humorvoll und einfach nett.Die küche ist buntgemischt es ist für jeden was dabei.Die Zwei Jungen besitzer führen das lokal perfekt,Freue mich schon auf das nächste besuch im Sixta.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 29. Jun 2013 um 00:23

Und was gibt's zu essen?

Gefällt mir
am 1. März 2013
Moniquew
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ein wunderbares Lokal und hervorragende Bedienung. Man fühlt sich willkommen und sehr wohl im Sixta, außerdem ist der Service ausgezeichnet. Wir wurden sehr freundlich bedient, und der Ober hatte immer einen netten Spruch auf den Lippen. Außerdem kann ich persönlich jedem Allergiker das Sixta ans Herz legen, denn die Speisen werden frisch und individuell zubereitet, sodass auch Allergiker die Möglichkeit haben dort zu essen, und das mit Freude, weil im Sixta mit Liebe darauf geachtet wird, dass es den Gästen gut geht!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 29. Jun 2013 um 19:02

Falsche Etage, tut mir leid!

Gefällt mir
am 26. August 2012
ambros
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Das Lokal gibt es ja noch nicht lange, aber ich war mit meiner Gattin und Freunden schon 4x dort und kann nur sagen, dass sowohl die Qualität der Speisen als auch die Optik, wie sie serviert werden, phänomenal ist.

Die beiden Chefs (ich nehme an sie sind es) sind echt putzige und urfreundliche Typen, die auch zwischendurch für gute Laune sorgen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 2. Mär 2013 um 22:27

@misenplace Jetzt habe ich den Faden verloren....

Gefällt mir
am 15. Juli 2012
TomCut
1
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

Gemütliches, sehr persönlich geführtes Restaurant mit gepflegten, gut sortierten Getränken. Tolles saisonales Speiseangebot zu moderaten Preisen. Ist auf jeden Fall einen Besuch Wert!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Sixta - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Essen in Wien - Im 5-ten (Margareten)

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale, die der 5. Wiener...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 15.07.2012

Master

3 Check-Ins in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK