RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
38
39
40
Gesamtrating
39
8 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Retzbacher HofRetzbacher HofRetzbacher Hof
Alle Fotos (17)
Event eintragen
Retzbacher Hof Info
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
geschlossen
Mi
17:00-24:00
Do
10:00-17:00
Fr
10:00-17:00
Sa
10:00-17:00
So
10:00-17:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Retzbacher Hof

Bahnstraße 1
2074 UNTERRETZBACH
Niederösterreich
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: (02942) 20171Fax: (02942) 20171-10
Lokal teilen:

8 Bewertungen für: Retzbacher Hof

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
5
3
2
1
0
1
Ambiente
5
2
4
4
3
1
2
1
1
0
Service
5
3
4
4
3
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 6. September 2014
Update am 12. September 2014
elke0506
1
1
0Speisen
2Ambiente
0Service

Wir waren als Busgesellschaft hier. Eine so unhöfliche Chefin ist mir noch nie begegnet. Geld zählt, keine Höflichkeit. Absolut kein eingehen auf Gäste. Kalte Suppe. Papierdünne Schnitzerl.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Sep 2014 um 17:54

Verstehe - 54 Gäste waren unhöflich der Chefin gegenüber - UNGLAUBLICH ;)

Gefällt mir
am 13. November 2013
Bellflorian
4
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Sind durch Zufall auf dieses Lokal gekommen (Tipp meiner Schwester) und für mich als jemand der gerne und regelmäßig essen geht - eine der besten Küchen weit und breit (sehr weit und sehr breit gesehen)
Tolles Ambiente, freundliche Chefleute und Personal und immer ein wenig kreativ, aber stets mit bodenständigem Touch. Herrlich, für mich die persönliche Lokalentdeckung 2013! Bitte weiter so!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 17. Oktober 2013
DanielD2
27
2
11
4Speisen
4Ambiente
4Service
1 Check-In

Sonntäglicher Wildbrunch mit der ganzen Familie:
Das Buffet von ausgezeichneter Qualität, auch die Hauptspeisen werden ständig in kleineren, dafür stets frischen, Mengen nachgebracht, sodass nichts zu lange am Buffet steht. Deswegen schmeckt es auch so frisch wie a la carte bestellt.
Die Higlights:
Wildkräutersalat mit Käferbohnen, Rehlebermousse, gesulzte rote Rüben mit Kalbstafelspitz
Linsensuppe mit Räucherfischpofesen
Hirschrücken mit Kohlsprossen, Rehragout mit Maroni, Wildschweinbraten, Wildschweinleber gebacken, Fasan im Speckmantel
Überbackener Scheiterhaufen, Kürbis-Apfelstrudel, Sauerrahmmousse, Eis vom Eisgreissler
Der Wirt ist fast ständig beim Buffet und hilft und berät gerne.
28 Euro inklusive Aperitiv sind auch ein fairer Preis für diese Auswahl und Qualität.
Sehr gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 8. Juni 2013
Ricardo
3
2
1
4Speisen
5Ambiente
4Service

...Familientreffen in Unterretzbach! Vati und Erna hatten eingeladen in den Retzbacher-Hof.

Ich war sehr erstaunt, über das Ambiente des Lokals, hier in der Retzer-Gegend. Man vermutet hier in Retz eher das Buschenschank-Ambiente.

Tolle Speisen, reichhaltige Auswahl, nette Gastgeber und wie schon mehrfach erwähnt, das tolle Ambiente.

Preislich, leider für die Gegend etwas zu hoch. Doch scheint das Angebot und der Service voll aufzugehen, was die immer vollen Tische erkennen lassen.

Eine Reservierung wäre angebracht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 12. November 2012
Flexi
30
24
11
4Speisen
4Ambiente
4Service

Die Gegend um Retz ist nicht gerade eine kulinarische Hochburg. Viele fahren in das nahegelegene Tschechien dass bedrohlich mit bunten Werbetafeln Diskontpreise für Schnitzel und ähnliches wirbt.
Umso erfreulicher und mutiger im nahegelegenen Unterretzbach gehobene Wirthauskultur anzubieten.

Pollaks Retzbacherhof ist ein helle, der heutigen Zeit angepasste Gastwirtschaft.
Es lässt sich nicht vergleichen mit den üblichen, schweren, patinierten Wirthäusern die es sonst in der Gegend gibt.

Wir wurden freundlich empfangen und setzten uns an einen gedeckten Tisch mit Blick auf die alten Kastanien. Eine hübsche Dekoration aus Birkenhölzer zierte den Raum.
Die Karte besteht in Erster Linie aus den üblichen Österreichischen Speisen wie Rindsuppe, Würstel, Geselchtes besser gesagt auf der Karte steht Xöchts ,Schnitzl, Beuschel usw.
Dazu noch ein Tagesfisch und edles wie Hirschrücken oder Flugentenbrust.
Eine riesige Weinkarte meist von nahegelegenen Winzern, sowie Eigenbauweine runden das Angebot ab.


Ich habe mich für ein Backhenderl im Heu entschieden, dazu ein Bierchen. Die Biersorte habe ich jetzt gar nicht in Erinnerung, aber es war gut.
Das Backhederl ohne Haut, kam in einem Bastkörbchen gefüllt mit Heu. Knusprig, nicht Fett und sehr schmackhaft. Das Fleisch hatte eine feste Konsistenz und einen sehr guten Eigengeschmack. Hier achtet man auf die Fleischqualität.
Der Erdäpfelsalat, tadellos.
Das Service hatte mit mir nicht viel zu tun, aber hat einen guten Eindruck hinterlassen.

Weiters sollte noch erwähnt werden dass Pollack auch ein Weinlokal mit kleinen Speisen am Hauptplatz in Retz betreibt.

Also wer nicht die billigsten Schnitzel der Gegend sucht, aber mehr Wert auf angenehme Atmosphäre und gehobene Qualität legt ist hier richtig.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir1Lesenswert
am 15. April 2012
Erhard
1
1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Auch nach dem Relaunch gilt: Pollak ist der beste Koch weit und breit, um ähnliche Qualität serviert zu erhalten, muss man schon bis Hollabrunn reisen. Ideenreichtum und Raffinnement werden leider - bedingt durch den konservativen Publikumsgeschmack -noch immer nicht gewürdigt. Bei Fisch, Fleisch und Vegetarischem überrascht der Küchenchef immer wieder durch gelungene Kreationen. Hoffentlich bleibt er dem Land um Retz erhalten!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mir1Lesenswert
am 26. Februar 2012
Azur
9
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Es hat sich einiges geändert im Retzbacher Hof, bei unserem letzten Besuch Anfang Jänner waren wir nicht zufrieden - aber diesmal war es wieder grandios. GottseiDank! Die Speisekarte ist umfangreicher geworden, und vielleicht nicht mehr so elitär, mehr Wirtshauskuchl dabei, aber das kommt sicher bei vielen Gästen sehr an.
Die Fischkarte (es ist Heringschmaus bis Anfang März)war Spitze, die Jakobsmuscheln auf Karfiolpürree herrlich, so was kriegt man selten in dieser Gegend.
Das Preisleistungsverhältnis war mehr als OK.
Wir können den Retzbacher Hof wieder allen empfehlen, er ist auch eine weiter Anreise wert.
Besonders schön wird es auch wieder im Sommer wenn man im herrlichen Garten sitzen kann.
Fazit: Gutes Essen, guter Wein zu fairem Preis!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 8. Jänner 2012
Azur
9
1
1
3Speisen
4Ambiente
4Service

Seit dem das neue Jahr begonnen hat, hat sich wohl einiges geändert im Retzbacher Hof, keine Aufstriche mehr als Amuse Geul zum Brotkörberl, dieses wird unverlangt gebracht und mit € 2.20 verrechnet. Die Vorspeisen waren OK, aber kein Grund zum Jubeln. Die Rindsroulade mit Risotto etwas lieblos angerichtet, einzige Deko ein kl.Thymianzweigerl. Der Salat zum Schnitzel, das sehr gut wahr, war auch nicht wie gewohnt. Etwas abgelegen wohl spez. der Kartoffelsalat war sicher nicht frisch. Wir sind vom Retzbacher Hof bis jetzt anderes gewohnt gewesen und sind ein bisserl enttäuscht. Der Service der Netten Kellnerin war ausgezeichnet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 9. Jän 2012 um 10:48

Naja vielleicht nicht ganz, aber ich will jetzt nicht gleich das Kind mit dem Bad ausleeren. Ich dachte mir vielleicht kann man ihm noch eine Chance geben. Ich werde sagen wir nicht mehr so oft hingehen, aber ich probiere es in einem Monat nochmal, schauen wir mal, es war bis jetzt immer Hervorragend!

Gefällt mir
am 9. August 2011
Update am 11. Juni 2012
DagmarS
141
2
12
4Speisen
4Ambiente
5Service

Wir waren, weil wir Kunden der Weinviertler Weinbauern sind, zum Sommerfest und der Prämierung der 26 besten WeinerzeugerInnen im Retzbacher Hof eingeladen.
Man bezahlte 20 Euro pro Person und konnte dann Wein probieren, soviel man wollte - (oder konnte).
Der Retzbacher Hof war für die Verpflegung zuständig, es wurden mehrere Gänge zu den Weinen gereicht (serviert).
Dies war von der Logistik her sicher gar nicht einmal so einfach, denn die Veranstaltung fand im (sehr schönen und luftigen)Garten unter den hohen Bäumen statt, die Weinbauern hatten rundherum ihre Verkostungsstände aufgebaut (und kämpften zu späterer Stunde ein wenig mit der Kühlung.)
Dazwischen bot das sehr aufmerksame und freundliche Servierpersonal Wasser und kleine Speisen an: Dies waren zuerst kleine Toasts mit wahlweise Tartar (von der Fleischqualität her sehr gut, mir fehlten die Kapern und der Senf) und frischem Grammelschmalz (ein köstliche Kaloriensünde!), dann Kürbisstrudel, sehr gut abgeschmeckte feine Schinkenrollen mit Salat, Zitronenhuhn mit Kartoffelpüree, ein zwar köstliches, aber ungeheuer mächtiges Erdäpfel-Grammelgröstel (dass der gleiche Salat wie bei den Schinkenrollen dabei war, hat nur unwesentlich gestört), ein (etwas zu salziges) Blunzengröstel und zwei verschiedene hervorragende Kuchen.
Leider war in der Folge mein Magen so voll und mein Gaumen von den verschiedenen Weinproben so überreizt, dass ich nichts mehr "schmecken" konnte...
Insgesamt aber ein sehr schöner Platz, sehr gute Speisen, hervorragende Weine, es spielte eine angenehme Live-Band (kein Humtata, sondern Blues und Jazz)! Auffallend nett und freundlich war das Sevierpersonal - z.B. wurde man immer wieder gefragt, ob man nicht Wasser, frische Gläser, etc. haben wollte, auch wenn man sich etwas abseits vom Geschehen niedergesetzt hatte.
Zum Heimkommen empfiehlt sich das Retzer Taxi, das von den Mitgliedsbetrieben gesponsert wird und 1,50 pro Person kostet.
Wir haben den Retzbacherhof im Juni 2012 erneut aufgesucht (kamen mit den Rädern vorbei). Das gesamte Lokal war ausreserviert (Vatertag?), dennoch fand man ein Plätzchen für uns am Stammtisch. Die Karte ist klein aber fein: Als Vorspeise wählte ich die "Blunze" auf cremigem Gurkensalat - ein feines Geschmackserlebnis - der kühle rahmige Salat als Sockel für eine knusprig gebratene Blunzenscheibe. Dann nahm ich ein kleines Kalbsbeuscherl (sehr gut abgeschmeckt, mit viel zartem Wurzelgemüse verfeinert und mit etwas Gulaschsaft gewürzt), mein Mann die Fleischlaberln auf Stampfkartoffeln, die angeblich auch ausgezeichnet geschmeckt haben. Das Essen war nicht gerade billig, aber gut und das Ambiente ist geschmackvoll und schön.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Retzbacher Hof - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2002 Großmugl
14 Bewertungen
2560 Berndorf
0 Bewertungen
2361 Laxenburg
26 Bewertungen
2500 Baden
5 Bewertungen
3012 Wolfsgraben
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 09.08.2011
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK