RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
32
30
32
Gesamtrating
31
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Schlossgasthaus
Alle Fotos (2)
Event eintragen
Schlossgasthaus Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
08:00-22:00
Mi
08:00-22:00
Do
08:00-22:00
Fr
08:00-22:00
Sa
08:00-22:00
So
08:00-22:00
Hinzugefügt von:
ProUndContra
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Schlossgasthaus

Schlossplatz 5
2070 Retz
Niederösterreich
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Tel: 02942 24 94
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Schlossgasthaus

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
3
2
1
0
Service
5
4
1
3
1
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 5. September 2012
dieunbestechlichen
7
1
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

Im Zuge eines Tagesausfluges haben wir das Schlossgasthaus besucht. Wir haben uns schon vorab via Internet etwas erkundigt. Mit großen Erwartungen sind wir zur Mittagszeit dort eingetroffen. Der Garten war ziemlich voll (gutes Zeichen!!) und wir konnten auch einen Platz ganz hinten ergattern. Das war wahrscheinlich schon eine schlechte Entscheidung. Der Kellner war mit dem vollen Gastgarten völlig überfordert, denn bis zu uns hat er es nur sehr selten geschafft. Als Vorspeise haben wir die Kürbissuppe gewählt und die war auch wirklich in Ordnung. Das war´s aber dann schon. Der Schweinsbraten war total trocken und hatte überhaupt keinen Geschmack, die Semmelknödel okay, aber der Krautsalat, dieser wurde erst nach längerem Warten und nochmaliger Urgenz serviert, war total süß. Von den gegrillten Schweinsmedaillons waren zwei eher zäh und eines zart. Das Kürbisgemüse mit Dille im Geschmack recht in Ordnung, für meinen Begriff aber zu sehr eingedickt. Die Portionen sind eindeutig viel zu groß. Für uns geht noch immer Qualität vor Quantität. Kaffee haben wir uns keinen mehr bestellt, da der Kellner sowieso nicht mehr vorbeigekommen ist. Wir schafften es dann doch noch irgendwann zu zahlen. Manche Tische beim Eingangsbereich waren in der Zeit in der wir dort waren schon 3 x besetzt, während wir diese Zeit mit WARTEN verbracht haben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 27. Okt 2012 um 16:04

Ja ich würde dieses Lokal auch nicht unbedungt weiterempfehlen

Gefällt mir
am 11. Juni 2012
DagmarS
141
2
12
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir haben ein verlängertes Wochenende in Retz verbracht und sind am ersten Tag eher zufällig beim Schlosswirt gelandet.
Wir saßen (trotz Regenschauern) unter den Schirmen im Gastgarten und wurden herzlich aufgenommen und freundlich bedient.
Mein Mann orderte die "gebackene Fledermaus" (Schalblattel) und meinte, das wäre eines der besten, zartesten und würzigsten Speisen gewesen, die er je gekostet hat. Dazu wurde ein guter Erdäpfel-Vogerlsalat in einer großen Schale gereicht.
Ich bestellte mir einen Salat mit Ziegenkäse und wurde ebenfalls nicht enttäuscht, Blattsalate in einem würzigen Dressing, dazu ausreichend guter Ziegenkäse.
An Getränken bestach vor allem das dunkle Weizenbier vom Fass, dass es in Retz nur gute Weine gibt, ist fast selbstverständlich.
Sensationell ist das Preis-Leistungsverhältnis bei dieser köstlichen gut bürgerlichen Küche.
Weil es uns so gut geschmeckt hatte, besuchten wir das Schlossgasthaus 2 Tage später noch einmal.
Als Vorspeise wählten wir die "Spargelsuppe mit Obershäubchen" - fein abgeschmeckt, nicht zu mächtig, mit Einlage von weißem und grünem Spargel. Die Fledermaus (wir wollten sie gegrillt versuchen) war leider aus - mein Mann wählte ein "Cordon bleue mit 2 Käsesorten, wie es der Chef mag" und wurde nicht enttäuscht. (Der Chef ist übrigens selbst Metzger, daher wohl auch die gute Fleischqualität), als Nachspeise hätten mich die Malakoffnockerln gereizt - doch auch die waren aus. Daher wählten wir einmal das Topfensoufflee (sehr fein und fluffig) auf Beerenspiegel und einmal (nach Warnung der freundlichen Kellnerin) eine HALBE Portion Mohnnudeln mit Zwetschkenröster. (Diese halbe Portion zu 4,50 hätte mich als Hauptspeise gesättigt.) - Allerdings soll jetzt hier nicht so sehr die Rede von der Größe der Portion sein - sondern vielmehr von der Qualität - die Mohnnudeln waren hausgemacht, zart, köstlich und badeten in feiner Butter und aromatischem Mohn - ich habe schon lange nicht mehr so etwas Gutes an deftiger Nachspeise gegessen.
Einen Besuch beim Brand kann man daher wärmstens empfehlen - auch wenn es an "starken Sonntagen" ein wenig zu Engpässen bei der Auswahl führen kann.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir2Lesenswert
Kommentar von monika am 9. Mai 2013 um 18:05

Wir waren zu dritt heute dort essen, wunderbare würzige gebackene Fledermäuse (was es alles gibt....) und köstliche Leberknödelsuppe. Service war trotz vieler Leute (Erstkommunion) in Ordnung, freundlich und kompetent. Allerdings waren wir schon vor dem ersten Gästeschwung da. Aber es hat alles gepasst und das Essen war gut.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 10. Oktober 2010
Experte
ProUndContra
113
11
21
3Speisen
3Ambiente
3Service

Wir haben einige Tage in Retz zugebracht und wollten nicht immer nur in den zahlreichen Buschenschanken in dieser Gegend einkehren. Als gute Alternative hat sich hier das Schlossgasthaus in Retz angeboten, das wir einige Male besucht haben. Schon die Tatsache, dass wir mehrmals im Schlossgasthaus waren, zeugt davon, dass wir uns hier wohl gefühlt haben und auch das Angebot an Speisen und Getränken hat gepasst.

Das Schlossgasthaus ist ein klassisches Wirtshaus mit einem ehrlichen, bodenständigen Speiseangebot von guter Qualität. Es gibt auch saisonale Angebote - derzeit Kürbis und Wild. Die gemütliche Wirtsstube befindet sich in einem alten Gemäuer mit Gewölbedecke, mitten drin der obligate Stammtisch für die Einheimischen.

Von den angebotenen Speisen habe wir bei unseren Besuchen einiges durchprobiert. An oberster Stelle ist mir aber ein wirklich herrliches gekochtes Hüferschwanzl in Erinnerung geblieben. Vier zarte Rindfleisch-Scheiben mit Suppe und Gemüse im Suppentopf serviert, dazu Rösti, Semmelkren und Schnittlauchsauce. Rindfleisch-Qualität wie beim Plachutta, jedoch um sensationelle 11,20 €.

Weiters hatten wir einen gebackenen Waldviertler Karpfen mit Erdäpfelsalat um 12,80 €. Kaum hatten wir den Karpfen bestellt, schon wurde er wenige Minuten danach geliefert. Dementsprechend war die Panier noch etwas blass. Der Karpfen war zwar schon durch, aber ich bevorzuge es eher etwas langsamer und dunkler herausgebraten.

Das Winzersteak - ein schönes Schweinskotelett mit Speck, Kartoffeln und drüber einen Riesenberg Röstzwiebel - um 10,80 € war zwar gut, aber für mich fast etwas zu deftig.

Dafür waren die knusprig herausgebackenen Kürbis-Nuggets mit Knoblauchsauce um 7,50 € wieder mein Fall.

Einmal wollten wir nur einen Imbiss aus den "Kleinen Speisen" und wählten die Bratwurst um 6,80 €. Geliefert wurden drei würzige Bratwürstel, mit einem ordentlichen Gupf Röstkartoffel und einer stattlichen Portion Sauerkraut. Und schon ist aus dem guten Vorsatz, nur einen kleinen Imbiss zu nehmen, eine ordentliche Hauptspeise geworden. Aber geschmeckt hat es trotzdem.

Bei den Weinen haben wir uns durch die in der Speisekarte empfohlenen Bouteillenweine durchgekostet: Grüner Veltliner DAC, Riesling 08 und Pinot Blanc 08, das Achterl je 2,00 €. Wein-Resumee: für die Gegend nicht ganz billig, aber einer war besser wie der andere - alles Spitzenweine, ordentlich temperiert serviert.

Trotzden noch eine Kritik: es gibt zwar einen grossen Nichtraucher-Raum in einer angebauten Veranda, die wirklich gemüliche Gaststube ist aber leider der Raucherbereich. Obwohl Nichraucher, sind wir trotzsem immer in der Gaststube gesessen - weils vom Ambiente uriger war und sich die Raucher in Grenzen gehalten haben.

In Summe: eine guter Tipp für jeden, der einheimische Küche in einem typischen Gasthaus bevorzugt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert1
Schlossgasthaus - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2002 Großmugl
14 Bewertungen
2361 Laxenburg
26 Bewertungen
2560 Berndorf
0 Bewertungen
2500 Baden
5 Bewertungen
3012 Wolfsgraben
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 10.10.2010
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK